Glücksspielsucht => Aktuelles und Termine => Thema gestartet von: Ilona am 03 Juni 2015, 18:10:52

Titel: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 03 Juni 2015, 18:10:52
http://reeckmann.blogspot.de/2015/06/paypal-verzichtet-auf-geld-fur-online.html
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 03 Juni 2015, 19:56:15
Genial!  ;D Wird sofort verbreitet ...  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verlier2 am 03 Juni 2015, 21:32:54
Warum zeigt man nicht das Originalschreiben von Paypal?

Klingt zwar logisch, habe aber meine Zweifel. Dennoch würde ich auch hier weiterhin empfehlen, Glücksspielschulden von Paypal nur nach Gerichtsurteil zu zahlen und keinesfalls freiwillig. Zu Urteilen scheint es nämlich nicht zu kommen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 03 Juni 2015, 23:51:18
Ich freue mich, dass Herr Reeckmann den Fall übernommen hat. Wir schaffen die vielen Anfragen nicht, haben aber bereits ähnliche Ergebnisse erzielt. Andere sind noch im Verhandlungsstatus. Es wäre in der Tat toll, wenn es zu einem Prozess käme. Bislang kam es jeweils zu einer Einigung. Das ist für die Betroffenen toll. Für die Sache wäre eine höchstrichterliche Entscheidung besser.

Übrigens: Wir freuen uns sehr, wenn diejenigen, denen wir helfen können oder schon konnten (durch erfolgreiche Vermittlung an Anwälte oder durch eigene Intervention) uns eine kleine Spende zukommen lassen. Die investieren wir dann, um weiteren Personen zu helfen. Hier geht es zu unseren Kontodaten: http://www.gluecksspielsucht.de/index.php?article_id=55

Liebe Grüße, Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 18 Juli 2015, 13:29:20
Reekmann vertritt normalerweise die Zockerbranche
Kann es sein das er eine offene rechnung mit paypal hat ?

Zu einer Gerichtsentscheidung wird es nicht kommen denn diese Forderungen sind ganz einfach nicht durchsetzungsfähig

Spätestens nach erfolgtem MB Widerspruch ist Ende der fahnenstange :
http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?61949-Casinoschulden-Mahnbescheid-widersprochen-Vergleichsangebot-annehmen

Ein weiterer Vorteil bei vom Spieler durchgezogenen KK Charge Backs bzw Lastschriftstornos ist das der Zocker automatisch bei den Casinos gesperrt wird



Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 20 Juli 2015, 16:34:56
Wir machen diese Erfahrung auch. PayPal und auch Kreditkartenfirmen verfolgen diese Forderungen nicht mehr, nachdem man ihnen deutlich mitgeteilt hat, dass die Forderungen gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen und somit nichtig sind. Problematisch ist es aus meienr Sicht bei giropay, Mr. Cash und ähnliche Zahlungsdienstleister. Die leiten das Geld weiter, es ist schwierig das zurück zu bekommen. Wie siehst du das? LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 21 Juli 2015, 10:37:03
Zitat
PayPal und auch Kreditkartenfirmen verfolgen diese Forderungen nicht mehr, nachdem man ihnen deutlich mitgeteilt hat, dass die Forderungen gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen und somit nichtig sind.
Die KK Unternehmen haben ja auch keinen Verlust denn die buchen das Geld ganz einfach wieder vom Casino Vertragspartner zurück

Paypal ist ein Fall für sich
In den Urteilsdatenbanken und in den Verbraucherforen ist nicht ein einziger Hinweis zu finden das überhaupt jemals vor Gericht geklagt wurde.
Und das bei Millionen von deutschen Kunden und bei unstrittigen Forderungen
Die maximale Konsequenz scheint die Kündigung des pp accounts zu sein
Klingt kurios ist aber so

Zitat
giropay, Mr. Cash und ähnliche Zahlungsdienstleister. Die leiten das Geld weiter, es ist schwierig das zurück zu bekommen.
Man müsste aktiv klagen mit ungewissen Ausgang

Im fsb Forum hat ein Spieler vor kurzem recht glaubhaft geschildert wie er bei sofortüberweisung.de eine zahlung storniert hat
Das Geld war bereits intern bei dem Casino gutgeschrieben (und am selben Abend vom TE verzockt )
Der TE hat tags darauf in der Früh die Überweisung von seinem Konto verhindern können
 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 21 Juli 2015, 17:44:56
Danke für die rasche Antwort. Die Anfrage, die wir hier gerade haben, liegt etwas anders. Die Überweisung ist schon ein paar Tage her. Da wird man wohl klagen müssen. Dem Spieler geht es allerdings gerade nicht so besonders. Ich denke mal, das würde ihn derzeit zu sehr belasten.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 21 Juli 2015, 22:26:07
Zitat
Die Überweisung ist schon ein paar Tage her. Da wird man wohl klagen müssen.
Was für einen Bezahldienst hat er genutzt ?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 Juli 2015, 09:55:39
Giropay und Mr. Cash
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 22 Juli 2015, 20:13:46
Zitat
Giropay und Mr. Cash
Schade

Bin ja mal gespannt wie lange pp noch an Bord ist
Der reekmann link wird ja z.zt im Netz massiv verbreitet  ;D
https://twitter.com/mAObites/status/607465730863448064
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 03 September 2015, 12:39:13
Wir hatten jetzt auch in einem Fall Erfolg bezüglich einer Rückerstattung von American Express. Es ging dabei um mehrere tausend €.


LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 04 September 2015, 12:48:51
Super

Was wurde da im Charge Back Formular als Begründung eingetragen ?

lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 04 September 2015, 21:59:59
Das lief nicht über ein Charge Back Formular. Wir haben mit der Rechtsabteilung korrespondiert.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 06 Oktober 2015, 22:49:40
Ich freue mich, dass Herr Reeckmann den Fall übernommen hat. Wir schaffen die vielen Anfragen nicht, haben aber bereits ähnliche Ergebnisse erzielt. Andere sind noch im Verhandlungsstatus. Es wäre in der Tat toll, wenn es zu einem Prozess käme. Bislang kam es jeweils zu einer Einigung. Das ist für die Betroffenen toll. Für die Sache wäre eine höchstrichterliche Entscheidung besser.

Übrigens: Wir freuen uns sehr, wenn diejenigen, denen wir helfen können oder schon konnten (durch erfolgreiche Vermittlung an Anwälte oder durch eigene Intervention) uns eine kleine Spende zukommen lassen. Die investieren wir dann, um weiteren Personen zu helfen. Hier geht es zu unseren Kontodaten: http://www.gluecksspielsucht.de/index.php?article_id=55

Liebe Grüße, Ilona

Hallo werte Forenteilnehmer,

ich habe seit gestern 05.10.2015 ein Klageschreiben der KSP bzw. Paypal vom zuständigen Amtsgericht vorliegen. Es geht um die offene Forderung von ca. 2,600€, entstanden im April diesen Jahres. Seitdem habe ich mich nicht mehr bei Paypal eingeloggt und auch keinen "neuen AGBs" zugestimmt...(01.07.15 wurden diese aktualisiert). Die Anklageschrift bezieht sich auf AGBs denen ich im Jahr 2006 per Mausklick zugestimmt habe.

Den Widerspruch beim Mahngericht hatte ich selbstverständlich eingereicht und gehofft, dass es damit erledigt wäre. Nun verklagt mich Paypal bzw. deren Vertreter auf den genannten Betrag nebst Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten...

Der Minus-Betrag ist beim Spielen in einem Online-Casino entstanden und mangels Deckung meines Kontos durch Rücklastschrift von Paypal zurück geholt worden. Nur der Betrag der nicht gedeckt war! Alles was vorher reingeflossen war, ist (leider) auch dort geblieben...einige tausende...Spielsucht eben.

Nun habe ich laut Anklage eine zweiwöchige Notfrist um meine Verteidigung darzulegen. Leider habe ich keine Rechtschutzversicherung und werde daher versuchen mich selbst zu verteidigen. Ich werde mich auf die Rechtswidrigkeit der Mitwirkung an Zahlungsvorgängen für unerlaubte Internetglückspiele und weitere Paragraphen wie in Herrn RA Reeckmanns verfasstem Brief an Paypal beziehen.

Die Zeit läuft...für Tips, Hinweise etc. wäre ich euch sehr dankbar.

Ich habe seither nicht mehr gespielt, bin also seit April spielfrei und das ist gut so! Lokale Therapieangebote und Gruppen haben mir dabei geholfen.

Grüße,
Verzockt (und verklagt worden)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 07 Oktober 2015, 09:42:42
Aus welchem Bundesland kommst du? Ruf mal heute die Hotline an 0800 0776611, die können dir evtl was dazu sagen.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 07 Oktober 2015, 17:26:03
Hallo,

ich habe inzwischen mit einem Anwalt gesprochen, der aber leider ab Freitag Urlaub hat. Er meint, wenn es so ist, dass dir vom Amtsgericht eine Klageschrift von PayPal, vertreten durch KSP, zugestellt wurde, die mit der Aufforderung verbunden ist, innerhalb einer Notfrist (= nicht verlängerbar) von zwei Wochen die Verteidigungsbereitschaft anzuzuzeigen und auf die Klage zu erwidern, ist dir eine anwaltliche Vertretung zu empfehlen, da im Zivilprozess nicht der Amtsermittlungsgrundsatz, sondern der Beibringungsgrundsatz gilt. Bei einer "Selbstverteidigung" bestehe eine deutliche Gefahr, mangels zivilrechtlicher und zivilprozessrechtlicher Kenntnisse schon nur durch falschen/fehlenden Vortrag und Antrag den Pozess zu verlieren, wodurch dann weitere Kosten entstehen. Es wäre gut, wenn du umgehend einen lokalen, im allgemeinen Zivilrecht tätigen Anwalt mit deiner Verteidigung beauftragst, damit fristgerecht eine ordnungsgemäße Klageerwiderung eingereicht werden kann. Bei Bedarf kann er dem beauftragten Anwalt dann ab dem 19.10. telefonisch noch einige Tipps geben.
Schreib mir am besten wo der Prozess stattfinden soll, damit ich gucken kann, ob ich in der Nähe noch einen anderen Anwalt kenne.
LG Ilona 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 07 Oktober 2015, 18:56:32
Hallo Ilona,

danke für die rasche Reaktion und die Postings. Näheres per PM.

Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 08 Oktober 2015, 15:14:45
Rufst du noch an?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 09 Oktober 2015, 10:40:17
 
Zitat
Nun verklagt mich Paypal bzw. deren Vertreter auf den genannten Betrag nebst Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten...

Das will ich sehen 
Verlink doch mal die Klageschrift
(Namen und Anschrift abdecken)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 09 Oktober 2015, 14:44:06
Hallo verzockt,

in einem ähnlichen mir bekannten Fall hat ein Anwalt seinem Mandanten geraten innerhalb der Frist (die Frist muss unbedingt eingehalten werden, sonst gibt es ein Versäumnisurteil) dem Gericht zu schreiben, dass er in der Sache xxx bekannt gibt, bzw. anzeigt, dass er sich gegen die Klage verteidigen will. Dann hat man wohl nochmal 14 Tage Zeit, um das zu begründen. Die Einhaltung der ersten 14 Tage ist wohl oberwichtig, Wenn man keine Verteidigungsabsichtsanzeige (merkwürdiges Wort) macht,  gibts ein Versäumnisurteil. Was man auch nicht vergessen sollte, ist die Unterschrift. Ohne Unterschrift wird das nicht akzeptiert.
siehe auch hier http://dejure.org/gesetze/ZPO/276.html

Was mich übrigens wundert ist, dass du dich hier gar nicht mehr meldest. Du hast jedenfalls unsere volle Unterstützung (unter der Voraussetzung, dass alles sich so zugetragen hat, wie du es beschreibst). Wir sind ehrlich gesagt ziemlich "scharf" auf so einen Prozess. Es wäre der allerallererste. Und das jetzt, wo wir reihenweise Forderungen von PayPal zurückweisen konnten. Sie haben dann auch jeweils das Inkassobüro zurück gepfiffen. Es wundert mich sehr, dass sie es in dieser Situation auf einen Prozess ankommen lassen wollen.
Schade, dass ich hier nicht wetten darf ;-) Ich würde nämlich wetten, dass sie die Klage noch zurück ziehen! Wir werden sehen. Falls du Hilfe brauchst, melde dich.

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 09 Oktober 2015, 16:34:35
Hallo Ilona, werte Forenteilnehmer,

ich werde im Laufe der nächsten Woche meine Verteidigungsbereitschaft anzeigen. Ich bin auch sehr verwundert was KSP bzw. Paypal sich hierbei denkt...dass ich mich unter Tags hier nicht melde liegt daran dass ich einen Beruf ausübe?  ::) und während der Arbeitszeit nicht im Internet surfe...
Zunächst mal wird die Klageschrift Ilona zugehen, Sie kann es den anderen Nutzern bestätigen.

Lg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 09 Oktober 2015, 18:06:21
Bestätigt ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 09 Oktober 2015, 19:23:08
Zitat
Nun verklagt mich Paypal bzw. deren Vertreter auf den genannten Betrag nebst Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten...

Das will ich sehen 
Verlink doch mal die Klageschrift
(Namen und Anschrift abdecken)

Ich werde die Klageschrift zur gegebenen Zeit sicherlich veröffentlichen (mit geschwärzten Inhalten, Adresse, Name, etc.), bitte habt im Moment gedult, da das Verfahren gerade läuft und ich nichts veröffentlichen möchte was dem Prozess evtl. schaden könnte. Ilona hat alle Informationen bzw. alle Dokumente erhalten und das bestätigt was sich hier gerade abspielt. Da ich so zu sagen der Erste bin der eine derartige Klage erhält, warte ich mit der Veröffentlichung der Dokumente bis ein Urteil gefällt wurde, ich bitte um Verständnis.

Eine kurze Zusammenfassung: Es wird gerade eine Zivilrechtsklage gegen mich durchgeführt mit einem ca. Streitwert von 2,600€ plus Zinsen, Anwalts- sowie Gerichtskosten (also 3000-3500€)...der Betrag erscheint mir gegenüber so manchem hier, oder auch anderen Fällen die im Internet gefunden werden können, geradezu lächerlich, aber es wird geklagt!

Vielen herzlichen Dank an den FAGS und ganz besonders Ilona für die großartige Unterstützung und herzliche Aufnahme hier im Forum und per PM/Email.

Glg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 09 Oktober 2015, 23:24:56
Bestätigt ;-)

Hätte ich nicht gedacht
Bereite schon mal den Gang ins Kloster vor
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 14 Oktober 2015, 12:42:06
Wollte hier noch 2 interesante Links im Zusammenhang mit paypal plazieren

Der Aktuelle vom 5. 10.2015 :
http://www.it-times.de/news/paypal-kehrt-in-die-casino-und-spielewelt-zuruck-113660/

und vom 2.9.2009
http://www.isa-guide.de/isa-casinos/articles/24411.html


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 18 Oktober 2015, 13:07:57
Hallo zusammen ,
ich habe das Thema hier die ganze Zeit verfolgt, da ich ein ähnliches Problem habe.
Im Mai diesen Jahres im Online-Casino gespielt, über Paypal bezahlt und dann die Lastschriften zurückgebucht.
Nach einigen Schreiben von KSP habe ich Denen Ende August den Reeckmann-Brief geschickt, dann passierte sechs Wochen garnichts und ich dachte es hätte sich erledigt.
Jetzt kam erneut Post von KSP mit dem Wortlaut mein Einwand gehe ins Leere, da der Spielvertrag mit dem Casino zwar unwirksam sein mag, aber das keinen Einfluss auf das Vertragsverhältnis mit Paypal habe.
Ich weiss jetzt nicht so Recht wie ich weiter verfahren soll...

Vielen Dank erstmal für Hilfe
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 19 Oktober 2015, 22:53:31
Lass Dir keinen Bären aufbinden  ;D

Einfach auf den gerichtlichen Mahnbescheid warten und fristgemäas widersprechen und gut ist
Im MB Widerspruchsformular die 2 ankreuzen und ans zuständige Mahngericht schicken
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 19 Oktober 2015, 23:28:36
Hab ich auch so vor, aber das mit der eingereichten Klage macht mich schon bisschen nervös...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 22 Oktober 2015, 10:12:19
Hab ich auch so vor, aber das mit der eingereichten Klage macht mich schon bisschen nervös...
Da bin ich auch gespannt da eine Klage keinerlei Aussicht auf Erfolg hätte
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 Oktober 2015, 11:20:44
Bis jetzt ist dir aber noch keine Klage zugestellt worden. Oder? Falls sie kommt, bitte sofort melden.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 22 Oktober 2015, 12:48:21
Nein, bis jetzt noch nicht mal ein mahnbescheid...
Wundert mich aber dass die dem Reeckmann-Brief so widersprechen...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 Oktober 2015, 17:34:18
Es gibt halt viele, die dann einknicken. Ich bin gespannt, ob du einen Mahnbescheid bekommst. Melde dich dann sofort.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 22 Oktober 2015, 18:24:24
Na klar, mach ich...


LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 27 Oktober 2015, 17:33:55
Im fsb Forum hat ein User ebenfalls umgehende Ausbuchung bei paypal erfahren (post 51)

http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?63596-Schulden-bei-Paypal-wegen-online-casino/page6
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 27 Oktober 2015, 19:54:52
Schon irgendwie seltsam dass Herr Reeckmann zwar für Briefe an Paypal Zeit hat und damit auch noch Erfolg hat (Respekt!), für die Klage seitens Paypal gegen mich scheint er keine zu haben - leider... ::)

Ich werde diese Woche meine Klageerwiderungsbegründung am Amtsgericht einreichen, ich bin gespannt wie sich das weiter entwickeln wird...

Sobald es etwas wirklich neues zu vermelden gibt, werde ich es hier kundtun.

Lg
Verzockt

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 27 Oktober 2015, 22:09:04
Ich kann mich nur wiederholen. Ohne Anwalt wird das nix.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 29 Oktober 2015, 21:14:33
Ich kann mich nur wiederholen. Ohne Anwalt wird das nix.
LG Ilona

Wenn das alles so stimmt dann wäre es die erste paypal/KSP Klagebegründung ever (!!)in diesem Zusammenhang
Ein Anwalt war aus diesem Grund bisher nie nötig da nach einem MB Widerspruch durch den Spieler nach den üblichen nachgeschobenen Vergleichsvorschlägen stets ausgebucht worden
z.b hier (post 87) http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?62774-PAYPAL-Schulden-durch-Wettseins%E4tze-bei-Tipico-Hilfe!/page11

@Verzockt
Kannst Du mir mal per pn die Klagebegründung anonymisiert zukommen lassen ?

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 17 November 2015, 22:48:06
http://www.gluecksspielsucht.de/materialien/handout2011/tagung2010_Rock_Chargeback.pdf
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 18 November 2015, 13:37:55
Update 18.11.

Ich hatte ja bereits vor geraumer Zeit den Reeckmann-Brief an KSP geschickt, dem sie dann widersprochen haben.
In der letzten Oktober-Woche hab ich dann den gleichen Brief nochmal direkt an Paypal nach Luxemburg geschrieben.Heute kam Eine Email von Paypal:

Sehr geehrter Herr...,Paypal Executive Escalations hat Ihr Schreiben vom 28.10. erhalten.Unsere Bearbeitungszeit(...)beträgt 4 bzw. bis zu 8 Wochen (...). Wir werden Ihnen eine ausführliche Antwort mitteilen(...).
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 19 November 2015, 18:35:22
Hallo Ilona, werte Forenteilnehmer,

ich habe gerade einen Schriftsatz vom zuständigen Amtsgericht aus dem Briefkasten genommen und informiere euch gerne darüber dass die Klage ZURÜCKGENOMMEN wurde  ;D

Ich hoffe nun dass es dabei bleibt...

Lg
Verzockt (und nicht mehr verklagt)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 19 November 2015, 22:52:40
Ich freue mich für dich. Toll! 👍
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 20 November 2015, 10:58:43
 :D :D
Das is klasse
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 20 November 2015, 18:15:21
Super!  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 22 November 2015, 21:23:43
Glückwunsch !
Wobei es eigentlich logisch war das das nicht einklagbar ist

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 03 Dezember 2015, 16:44:45
Ich freue mich, dass Herr Reeckmann den Fall übernommen hat. Wir schaffen die vielen Anfragen nicht, haben aber bereits ähnliche Ergebnisse erzielt. Andere sind noch im Verhandlungsstatus. Es wäre in der Tat toll, wenn es zu einem Prozess käme. Bislang kam es jeweils zu einer Einigung. Das ist für die Betroffenen toll. Für die Sache wäre eine höchstrichterliche Entscheidung besser.

Übrigens: Wir freuen uns sehr, wenn diejenigen, denen wir helfen können oder schon konnten (durch erfolgreiche Vermittlung an Anwälte oder durch eigene Intervention) uns eine kleine Spende zukommen lassen. Die investieren wir dann, um weiteren Personen zu helfen. Hier geht es zu unseren Kontodaten: http://www.gluecksspielsucht.de/index.php?article_id=55

Liebe Grüße, Ilona

Hallo,

wie läuft das denn ab hier? Wen kann man anschreiben um den Fall zu schildern?
Bei mir ist aktuell Paypal zurückgebucht und nun das Konto eingeschränkt, also am Anfang.
Ich würde auch am liebsten bis zum MB warten, die angedeutete Klage macht mich aber doch etwas nervös.Ich möchte mich vorab etwas erkundigen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 03 Dezember 2015, 21:18:47
Hallo derPeter,

zunächst abwarten und unbedingt dem Mahnbescheid widersprechen! Danach sollte, wie in vielen anderen Fällen Ruhe einkehren. PP bucht das als Verlust aus und klärt das mit dem Casino (Versicherung etc.)...ich wurde zwar verklagt aber aufgrund meiner Verteidigungsbereitschaft/Verteitigungserklärung (nach deutschem Recht) wurde die Klage dann zurück genommen. PP hat in solchen Fällen keine Chance bzw. das Rechtssystem geht nunmal vor deren AGB. (aber Vorsicht! Die AGB wurden mitte 2015 aktualisiert und sehen nun derartige Fälle vor! Keine Ahnung welche Folgen das hätte??? Ich habe nur den AGB von 2006 zugestimmt...)  Ich werde die Dokumente bei Zeiten, die Klageerhebung, mein Widerspruch, etc. pp., auch noch hier anonymisiert hochladen. Ich denke dass PP bzw. deren Vertreter KSP gehofft hat, dass ich mich nicht verteidigen würde oder Formfehler/Fristfehler gegenüber dem Gericht machen würde, sodass sie einen Vollstreckungsbescheid vom Gericht erhalten hätten, der die offenen (strittigen) Forderungen mit einem Gerichtsvollzieher dann offiziell hätte holen können...

Daher kann ich nun zu allen Betroffenen (mit in dauherhaft Deutschland lebenden Menschen) sagen dass diese Forderungen NICHTIG sind. $134 BGB § 138BGB etc...ich werde versuchen meinen Fall am kommenden WE zu anonymisieren und irgendwie hier verfügbar zu machen damit alle etwas davon haben.

Lg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 04 Dezember 2015, 13:34:51
Hallo verzockt,

falls also irgendwann eine Klage kommt Verteidigungsbereitschaft anzeigen.Eine Begründung nach 2 Wochen muss dann auch noch sein? Ist was für den Anwalt oder ging das ohne ? Mit welchen Kosten kann man da rechnen?

In meinem Fall handelt es sich um einen recht unbekannten Anbieter.Der kommt auf den üblichen Paypal Casinoseiten nie vor.Bei denen (bwin-tipico usw.) hatte ich mich auch gesperrt oder niedrige limits eingestellt.Ich muss hinzufügen das mir dieser Mist nur unter Alkoholeinfluss passiert, den Rest der Woche kann ich mich dann über meine Dummheit ärgern.
Leider hat dieser Neue Anbieter keinerlei Spielsuchtprävention.Die Kontoschliessung dauerte bis zum nächsten Tag, Limits waren nicht einstellbar.
Ich hatte mich da nur zum sperren/limit setzten angemeldet und dann geht da nichts.Warum ich da dann einzahlte kann ich mir auch nicht mehr erklären.
Später lese ich das in einem Casinoforum die Seite auch angezweifelt wird.
Hätte ich gewusst das PP so locker drauf ist hätte ich PP schon lange gekündigt.
Angeschrieben hatte ich PP dazu, die Antwort war nichts, ist denen egal, unmöglich.
Ich möchte das hier nur etwas umschreiben sonst weiss der Feind ja gleich bescheid...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 04 Dezember 2015, 14:54:49
Hi Peter!

M.E. bringen Selbstsperren in OCs gar nichts.
Wirklichen Schutz - auch unter Alkoholeinfluss  ;D - bieten Schutzsoftware à la k9webprotection, txnogame oder gamblock.

Nachtrag: Lese mal hier: http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?63173-Spielschulden-und-Paypal-Rückbuchung-Chargeback
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 04 Dezember 2015, 15:43:42
die Selbstsperren bringen wirkllich nix.Es gibt immer wieder ein neues.
Man kann sich sicherlich auch mit abgeänderten Daten anmelden und bekäme nix ausgezahlt.
Ohne Online-Banking,Visa und den gesperrten PP Seiten gings aber recht lange gut.
Dann müssen die mit so ner komischen Seite kommen...drum ist nun mit PP sense.
Dem Kunden helfen durch sperren oder zumindest aktuellen Listen ist für PP wohl zuviel, man könnt ja weniger Gewinn einheimsen...
Giropay ist auch so n Laden, seit Monaten hake ich da nach, ist wohl in der Mache...wasn da so schwer.Bei Sofortüberweisung ne Mail, Girokonto gesperrt und das klappt sogar.
Überweisen geht ja auch manchmal, das dauert aber und eh man das verzocken kann, kann mans ja schadlos zurückholen, nehm ich an...
Ich hatte vor kurzem allerdings was neues, ein paar Taler eingezahlt, so 10€ verspielt und dann war Ende.Habe dann auch den kompletten Betrag wiederbekommen!Bei manchen klappt das also wenn man sich sperrt, es vergisst, sich neuanmeldet und wieder Haus und Hof verzocken will...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 04 Dezember 2015, 22:19:30
Hi Peter!

M.E. bringen Selbstsperren in OCs gar nichts.
Wirklichen Schutz - auch unter Alkoholeinfluss  ;D - bieten Schutzsoftware à la k9webprotection, txnogame oder gamblock.

Nachtrag: Lese mal hier: http://alt.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?63173-Spielschulden-und-Paypal-Rückbuchung-Chargeback

hi
wobei bei kk chargeback und paypalstornierungen landet der Spieler auf diverse
schwarze listen was ja ebenfalls ein Vorteil für den Spielsüchtigen ist

Welches Casino will schon "unfaire"Spieler ;)

Zitat
Die AGB wurden mitte 2015 aktualisiert und sehen nun derartige Fälle vor! Keine Ahnung welche Folgen das hätte???
Hat keinerlei Relevanz was in den AGBs steht

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 06 Dezember 2015, 17:41:36
Hallo derPeter,

der Widerspruch zum Mahnbescheid ist pflicht. Nach erhobener Klage am Amtsgericht ist zunächst die Verteidigungsbereitschaft innerhalb einer 2-Wöchigen "Notfrist" zu erklären, ist dies Fristgerecht geschehen, und nur dann, bleiben zwei weitere Wochen um die Verteidigungsbegründung abzugeben. Wenn dies nicht innerhalb der gesetzlichen Fristen geschieht, kann ein Vollstreckungsbescheid erfolgen! D.h. dann kommt der Gerichtsvollzieher und holt sich was denen vermeintlich zusteht (ich denke das war auch die Intention der KSP, dass ich hierbei Fristen versäume).

Alkoholeinfluss...sorry aber ist keine Ausrede...hatte ich auch damit zu kämpfen. Ich kann Dir (sollte es soweit kommen) gerne meine Unterlagen anonymisiert zukommen lassen, ich hatte mich selbst verteidigt da ich die Kosten eines Anwalts gescheut und die (deutsche) Rechtssprechung auf meiner Seite sah. Hierbei ist jedoch unbedingt auf die Fristen zu achten! Und auch etwas auf den Wortlaut, aber nichts was für einen Laien mit Internetanbindung und Zeit für Rechergen nicht machbar wäre.

Lg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 11 Dezember 2015, 23:22:34
(ich denke das war auch die Intention der KSP, dass ich hierbei Fristen versäume).


Lg
Verzockt

Ich denke die brauchen dringend einen Präzedenzfall bzw Versäumnisurteil da sich inzwischen rumgesprochen haben sollte das paypal bei Rückbuchungen nicht klagen wird

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 13 Dezember 2015, 12:47:43
Naja , Wenn die einen Präzedenzfall haben wollten hätten die wohl die Klage nicht zurückgezogen...und ein reines Versäumnisurteil hätte keinen Einfluß auf andere Fälle.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 13 Dezember 2015, 23:03:31
Naja , Wenn die einen Präzedenzfall haben wollten hätten die wohl die Klage nicht zurückgezogen...und ein reines Versäumnisurteil hätte keinen Einfluß auf andere Fälle.

Hatte mich leider schlecht ausgedrückt :-\
Mit einem Versäumnissurteil in der Hand liesen sich jedoch u.u andere Spieler abhalten
Motto : Wir klagen und "gewinnen"

Dass ist vom gesunden Menschenverstand her der einzige grund
Das die Forderung vor gericht keinen Bestand hätte wissen die ja selber

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: schmök am 15 Dezember 2015, 11:34:41
Hallo zusammen ,
ich hatte ja Ende Oktober den Reeckmann-Brief an Paypal nach Luxemburg geschrieben...heute kam Post...die Forderungsbetreibung auf das Paypal-Konto wurde eingestellt , das Konto gekündigt!
 ;D ;D ;D

Viele Grüße

Schmök
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 15 Dezember 2015, 12:21:23
YES!!!!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 15 Dezember 2015, 12:31:50
Klasse!  8)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 16 Dezember 2015, 22:06:10
Glückwunsch  :D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 18 Dezember 2015, 20:19:58
PUUUUUUUHHHHHHHH,

ich habe das vor ein paar Tagen wie der Schmöck gemacht und heute, sozusagen als X-mas Geschenk, meine Ausbuchung bekommen..........die sind nun wohl im Training...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 19 Dezember 2015, 00:53:55
Yes!!!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 21 Dezember 2015, 18:46:51
Sehr gut und herzlichen Glückwunsch allen zusammen!

hätte ich mal vorher reagiert bzw. dieses Forum gefunden ;D aber ist ja noch mal gut gegangen...evtl. hat mein Fall die Rechtsabteilung bei PP etwas aufhorchen lassen...nur evtl....

Alles Gute euch allen, einige erholsame Tage und Finger weg vom Spielen! ::) es lohnt einfach nicht.

Lg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 21 Dezember 2015, 19:41:43
erstaunlicherweise hat das bei mir keine Woche gedauert.

Ich habe kundenbetreuung@paypal.com angeschrieben.

Über die PP Seite habe ich immer "nette" ignorante Antworten bekommen.
Am besten dieses reekmannschreiben abändern und dann da hinmailen.
Also besser nicht auf den MB warten.
Ui hat ich mir schon n Kopf gemacht bei der Rechere.Bei schmöck hat das ja auch Wochen gedauert eh PP reagiert hat...

So, dann wünsch ich mal schöne Feiertage!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verzockt am 21 Dezember 2015, 20:03:03
Hallo derPeter,

ich stimme voll zu, besser proAktiv sein als wie ich auf einen MB oder gar ein Gerichtsverfahren warten...daher denke ich brauchst Du auch keinen Einblick mehr in die Unterlagen? 8) gut gemacht! Und noch mal "YES!" wie Ilona das so gerne schreibt ;D

Gehabet euch wohl^^  ;D ;D ;D

Lg
Verzockt
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 21 Dezember 2015, 20:27:36
Hi verzockt,

Unterlagen brauch ich nu nicht mehr.Das war dann ja doch recht leicht.
Nach den ganzen ignoranten Antworten von pp dachte ich schon...
Die Panikattacken beim drüber nachdenken werd ich nicht vermissen....
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 09 Februar 2016, 18:53:12
Hallo zusammen,

dieses Thema wird von sehr vielen gelesen. Gibt es von jemandem etwas Neues zu berichten? Am liebsten lese ich natürlich Erfolgsgeschichten ;-)

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 18 März 2016, 16:55:17
Hallo an alle,

Ich habe Zahlungen im Online-Casino vorgenommen. Nun erfolgte die Kontaktaufnahme meiner Bank mit der Bitte um Rückruf. Das war so wie ein Schockmoment, indem ich realisiert habe in was ich mich die letzten 10 Wochen durch exzessives Online-Casino reingeritten habe. Zurückgerufen habe ich und ein Termin zur Durchsprache auf kommenden Montag wurde vereinbart. Ich wurde gefragt, ob alle Zahlungen in Ordnung bzw. bekannt wären, was ich noch ganz schockiert nur stotternd beantwortet habe mit dem Hinweis dies am Montag in einem Gespräch klären zu wollen. Am Telefon wurde mir gesagt, dass ich ja 8 Wochen zum Stornieren / Rückbuchen Zeit habe, wenn etwas nicht in Ordnung wäre und somit habe ich die Suchmaschine angeschmissen.

Zuerst bin ich mit meinen Suchbegriffen auf den Blogbeitrag von Herrn Reeckmann gestoßen. Weiteres "ergooglen" hat mich hierher gebracht. ich bin aber auch ganz ehrlich gesagt durch das Lesen im anderen Schuldenforum mittlerweile verwirrt als aufgeklärt.

Ein Online-Fristrechner erbrachte mitunter, dass die ältesten Lastschriften heute noch zurückzubuchen wären (innerhab der allgemein geläufigen 8 Wochenfrist die man so liest). Natürlich stehen mehrere getätigte Zahlungen pro Tag an und ich wollte höflichst um Informationen beten, wie ich vorgehen kann/soll, bevor die Fristfür die ältesten Buchung verstreicht bzw. nichts mehr möglich ist.

Offenbart habe ich mich bisher meinem Umfeld noch nicht und befinde mich zugegebenermaßen unter doch psychischem Druck. Ich würde aber gerne zumindest die momentan noch als zurückbuchbar gelisteten Zahlungen vorab klären, da die Summe an sich auch den Schockmoment für mein Umfeld zumindest zahlenmäßig reduzieren könnte. Ich habe natürlich auch giropay etc.  benutzt, welche ich gedanklich schon "abgeschrieben" habe. Da werde ich sicherlich nichts unternehmen wollen. Was auf mich zukommt mit Inkasso und Mahnbescheid ist mir natürich durch die Forenbeiträge der anderen durchaus bewusst.

Ich weiß, es ist Wochenende und ich bekomme vllt keine Antwort aber ein gutgemeinter Rat zur finanziellen Vorgehensweise wäre mir sehr willkommen. Gerne auch via PN.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 18 März 2016, 17:02:06
Hi!

Konzentriere Dich im Schuldnerberatungsforum auf die Beiträge von thehellion.

Du darfst sie bestimmt auch hier im Forum per PN kontaktieren.

Natürlich fokussieren sich auf Grund der Frist Deine Gedankengänge auf die Rückbuchungen.

Vergesse dabei aber bitte nicht Dich um Deine Genesung zu kümmern.
Hast Du da schon etwas ins Auge gefasst?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 18 März 2016, 17:17:11
Hi Olli,danke für die prompte Antwort und den folgenden Hinweis auf thehellion's Beiträge zu achten. ich denke ich weiß, was ich jetzt zu machen habe, da ich natürlich im Vorfeld Stunden verbracht habe alle Beiträge (auch im Schuldnerforum) durchzulesen. Ich werde versuchen eine Pn zu schreiben

Bezüglich genesung muss ich mir gemeinsam mit meinem Umfeld Gedanken machen, damit alle mit einbezigen werden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 18 März 2016, 17:53:43
Hallo Ratlos,

willkommen in unserem Forum. Super, dass deiner Bank aufgefallen ist, was da für ein Wahnsinn läuft. Sprich ein offenes Wort und nimm den Reeckmann Brief mit. Du kannst mich am Montag auch gern anrufen. Kontakt per PN. Ok?

Olli hatte dir ja bereits empfohlen auch etwas gegen die sucht zu unternehmen. Dem schließe ich mich ausdrücklich an. Wenn du nix unternimmst, nimmt das Verschulden und Versinken in der Sucht (noch) kein Ende. Unsere Hotline berät dich gern, was du unternehmen kannst. Tel Nr. 0800 0776611. du erreichst die Hotline werktags von 10-16 Uhr. Sie ist anonym und kostenfrei.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 19 März 2016, 09:35:25
@ratlosGS

Guten Morgen
Welche Zahlungsdienstleister hast Du ,abgesehen von giropay ,noch verwendet ?

lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 19 März 2016, 10:19:42
Hallo thehellion,

paypal und sofortüberweisung.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 19 März 2016, 23:30:40
paypal Zahlungen kannst Du leicht zurückbuchen

Das passiert dann :

mails und telefonanrufe von paypal
Infoscore und/oder ksp schreiben böse Briefe

Es kommt ein Gerichtlicher Mahnbescheid welchem man vollumfänglich fristgemäs widerspricht

paypal schmeist Dich raus und bei den meisten Online Casinos bist Du gesperrt 

Bei Sofortüberweisung ist das Geld leider weg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 20 März 2016, 09:30:24
thehellion ich habe dir soeben noch mal eine etwas spezielle frage als PN gesendet. wenn du vielleicht Zeit hast, könntest du bitte etwas dazu antworten. Vielen lieben Dank.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: derPeter am 20 März 2016, 16:41:21
paypal Zahlungen kannst Du leicht zurückbuchen

Das passiert dann :

mails und telefonanrufe von paypal
Infoscore und/oder ksp schreiben böse Briefe

Es kommt ein Gerichtlicher Mahnbescheid welchem man vollumfänglich fristgemäs widerspricht

paypal schmeist Dich raus und bei den meisten Online Casinos bist Du gesperrt 

Bei Sofortüberweisung ist das Geld leider weg

Aus meiner Erfahrung würde ich paypal direkt anschreiben und sich die Mahnung ersparen.
Bei den Casinos ist man nicht unbedingt gesperrt.Ich konnte mich auch bei Seiten anmelden die paypal anbieten, leider.Da ich meine Einzahlungsmöglichkeiten auf eine prepaid KK beschränkt habe passiert aber nix schlimmes mehr.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 21 März 2016, 06:38:46
Hi Peter!

Naja doch ... Du spielst weiter!

So lange Du aber weiter spielst, pflegst Du Dich nicht - im Gegenteil - Du förderst Dein destruktives Verhalten weiterhin.

Welche weiteren Kompromisse Du dann in Zukunft noch eingehen wirst, ist ungewiss.
Doch die Gefahr Dir das Suchtmittel auf "nicht gesunde Art" zu besorgen um den Konsum wieder zu steigern ist erheblich größer, als wenn Du im Hier und Jetzt Dir Hilfe suchen würdest.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 21 März 2016, 12:22:34
Ok habe mit eurer Hotline eine Viertelstunde telefoniert. Meine Gesprächspartnerin war ganz nett und hat mir empfohlen, mit dir Ilona direkt nochmals Kontakt aufzunehmen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 21 März 2016, 18:21:59
Ich kann mich leider erst morgen melden. Hättest du denn einen Anwalt, an den du dich wenden kannst. Hast du es schon einmal bei der Verbraucherberatung versucht?In BaWü helfen die angeblich bei diesen Fällen. Ob das stimmt, konnte ich bislang nicht überprüfen.

LG Ilona

P.S. Das Allerwichtigste ist übrigens, dass du vom Zocken wegkommst. Kommst du da weiter?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ratlosGS am 21 März 2016, 19:10:50
Hallo Ilona,

ich kann bis morgen warten  ;D
Bisher habe ich auch nicht mehr gezockt, also seit Kontaktaufnahme durch die Bank und habe es auch nicht mehr vor zu tun. Vornehmen und Umsetzen sind natürich zwei Paar stiefel, aber ich verspüre keinen Druck / Zwang weiterzuspielen.

Die Verbraucherzentrale gibt eine Bearbeitungszet von 40 Tagen auf Ihrer Homepage an.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 21 März 2016, 22:53:54
Ruf da trotzdem mal an!
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: rob88 am 25 April 2016, 00:40:40
Hallo Leute,

ich denke viele haben das selbe Problem wie ich. Ich bin mitte 20 und habe circa 20.000 € beim Glückspiel verzockt. Seitdem ist mein Leben nur noch von diesem Thema bestimmt. Alles was ich hatte ist in dieses ****** Glücksspiel einflossen und ich war manchmal wie im Rausch und habe immer weiter Geld draufgeladen. Es ist einfach was anderes ob man das Geld in der Hand hält, oder einfach nur virtuell nutzt. Natürlich habe ich jetzt auch schulden bei Paypal. Diese bewegen sich jedoch ''nur'' im bereich von 5000€. Mit großem Interesse habe ich die Beiträge hier gelesen und es kommen mir einige fragen:

1) Kann ich zu meiner Bank gehen, dem Bänker meine Geschichte anvertrauen und das Geld zurückholen, welches ich in der Zeit der letzten 8 Wochen verspielt habe.

2) Die Summe bei Paypal wird sich ja dann nicht mehr auf die 5000€ belaufen sondern einiges mehr. Vieles wurde aber auch über Sofortüberweisung draufgeladen.

3) Mit welchen Erfolgsaussichten kann ich Rechnen, wenn ich nach dem Brief von Reeckmann handle.

Eins steht für mich aber schonmal fest. Nachdem ich dieses Sinnlose handeln und die damit verbundenen Konsequenzen hinter mir habe, werde ich NIE WIEDER SPIELEN!!!! Hilfe sollte ich mir denke ich auch suchen. Denn irgendwie gestehe ich mir noch nicht ein das ich süchtig bin, da ich immer dachte das mir sowas nicht passieren könnte. Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Viele Grüße
Rob88
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 25 April 2016, 17:45:32
Lieber Rob,

willkommen in unserem Forum. Diesen Satz aus deinem Post verstehe ich nicht: "Denn irgendwie gestehe ich mir noch nicht ein das ich süchtig bin, da ich immer dachte das mir sowas nicht passieren könnte. Ich hoffe mir kann jemand helfen."

Ob du nun süchtig bist oder nicht, das vermag ich aus der Ferne nicht zu beurteilen. Aber du hast ganz offensichtlich ein Problem mit dem Glücksspielen. Können wir uns darauf einigen? Jemand, der das Glücksspielen im Griff hat, gibt nur Geld aus, das richtig übrig ist. Und er würde auch nicht auf Pump spielen sondern warten bis wieder Geld übrig ist.
Siehst du das auch so? Oder so ähnlich? Das ist schon wichtig, weil du ja für dich ein Ziel formulieren müsstest, wobei wir dir genau helfen sollen!

Dass du dich hier anmeldest, ist jedenfalls der erste Schritt weg von dieser Art ruinös und selbstschädigend zu spielen. Das ist doch schon mal was!

Dass Paypal immer noch solche Geschäfte macht, wundert mich ein bisschen. Die hatten sich so geäußert, dass es Einzelfälle waren.

Du kannst mir gern per PN schreiben, was genau du gespielt hast. Dann kann ich dir sagen, ob das Gespräch mit dem Banker Sinn macht. Ok?

Alles Gute und

viele Grüße

Ilona

* Eine Bitte an alle: Ich habe in der letzten Zeit viele PN's bekommen. Die kann ich nicht alle bewältigen. Ich mache das hier nebenbei. Bitte nur Dinge, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind per PN schreiben. Wenn ihr es offen macht, haben auch alle was davon.

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 25 April 2016, 22:47:19
 
Zitat
1) Kann ich zu meiner Bank gehen, dem Bänker meine Geschichte anvertrauen und das Geld zurückholen, welches ich in der Zeit der letzten 8 Wochen verspielt habe. 
Da würde ich nichts erzählen sondern begründungslos die Lastschriften stornieren
Zitat
2) Die Summe bei Paypal wird sich ja dann nicht mehr auf die 5000€ belaufen sondern einiges mehr. Vieles wurde aber auch über Sofortüberweisung draufgeladen.
Bei Sofortüberweisung.de ist das Geld weg, da kannst Du nichts mehr machen
Zitat
3) Mit welchen Erfolgsaussichten kann ich Rechnen, wenn ich nach dem Brief von Reeckmann handle.
100 %

ICH würde alle Lastschriften im Zusammenhang mit paypal stornieren
Das wird passieren :
Böse mails von pp
Böse Briefe von Infoscore und ksp
Telefoninkasso
Paypal kündigt Dir den pp account
Bei den entsprechenden Online Casinos landest Du auf einer schwarzen Liste und kannst Dort nicht mehr zocken
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: rob88 am 26 April 2016, 12:23:02
Hallo Ilona, hallo thehellion,

Schonmal Danke für eure Antworten. Das ich ein Problem mit Glücksspiel habe muss ich leider zugeben.
Es ist nur so das dies ganz plötzlich kam, da ich vorher immer nur mit sehr geringen Beträgen gespielt habe und dies auch nicht sehr oft.
Ich denke all dies kam auch aus Langeweile und sehr unüberlegtem Handeln. Sitze zur Zeit an meiner Bachelorarbeit und da ich letzten Monat durch geringen Einsatz mal etwas mehr im Roulette gewonnen hatte, dachte ok mir wenn ich mit mehr spiele gewinne ich auch mehr. Im Nachhinein natürlich sehr naiv und dumm von mir aber es ging dann halt immer so weiter. Als ich keine Lust mehr hatte zu schreiben einfach etwas Geld draufgeladen. Und letzten Endes da ich meinen Verlust reinholen wollte alles verzockt...

@thehellion: Ich denke es wäre ratsam wenn ich mir vorher einen Anwalt hole, welcher dieses schreiben für mich aufsetzt. Wann sollte das schrieben deiner Meinung nach geschickt werden. Direkt oder bei einer Mahnung von Paypal ? Hab wenn ich ehrlich bin ein bisschen schiss vor diesem Rechtsstreit da mir die Sache auch echt peinlich bzw. unangenehm ist. Aber da muss ich jetzt durch wenn die Möglichkeit bestehen sollte. Bei Paypal gekündigt werden ist zwar bitter aber verkraftbar. Bei onlinecainos gesperrt zu sein wunderbar. Falls ich wenigsten ein teil des Geldes zurückbekomme, weiß ich nämlich 1000 bessere Sachen, die ich damit machen könnte. Außerdem hat mir das onlinecaino am Ende nicht mal mehr Spaß gemacht. Ich dachte immer nur daran mein Geld iwie wieder zurückzuholen.


Naja ich danke euch schobmal für eure Ratschläge.

Viele Grüße
Rob88
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 26 April 2016, 22:32:14
Da gibt es keinen Rechtsstreit den Anwalt würde ICH mir deshalb ersparen
Lastschrift stornieren und gut ist

Was passieren wird habe ich geschrieben

   

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: rob88 am 29 April 2016, 12:41:23
Hey Leute,

die Lastschriften wurden nun zurückgezogen. Mein Paypalkonto wurde schon gesperrt. Habe jetzt in Rücksprache mit meinem Anwalt das Reeckmannschreiben ein wenig geändert und an die  kundenbetreuung@paypal.com geschickt. Ich bin ein wenig aufgeregt und gespannt was jetzt kommen wird.

Ich werde aufjedenfall weiter berichten.

Viele Grüße
Rob88
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: defil am 11 Mai 2016, 19:33:21
Hallo,

bin leider auch betroffen!
Hab auch alles Lastschriften vom  Pay Pal storniert unglaubliche Summe von 58.000€
und paypal hat sich 5000€ von bet at home zurück geholt.
Habe jetzt Post von deren Anwälten bekommen mit der Aufforderung diese 5000€ zu begleichen.
Was soll ich tun? Abwarten und Tee trinken?
Von Paypal habe ich auch schon gehört irgend eine Frau aus Irland hat mich angerufen und mir irgendwas auf english erzählt! habe nur immer wieder gesagt das ich das nicht bezahle und nicht bezahlen kann, seit dem habe ich nichts mehr gehört (über eine Woche her)

Wäre nett wenn Ihr mir einen Ratschlag geben könnt wegen der Bet at Home Sache
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 15 Mai 2016, 22:29:24
Du hast Lastschriften von insg 58 T zurückgehen lassen und man will nur 5 T ?
Gib da mal mehr Infos

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: defil am 15 Mai 2016, 23:15:15
ja habe ich, was magst denn genau wissen?
Paypal hat sich bisher nicht mehr gemeldet.
Paypal hat sich 5K von Bet at Home zurückbuchen lassen, von Bet at Home bzw von deren Anwaltskanzlei habe ich nun <Post erhalten mit der Forderung zur Zahlung.. Mein Anwalt (Reeckmann) hat dies zurückgewiesen, nun muss ich abwarten obs zur Klage kommt, was ich nicht hoffe,denn   alle Zahlungen waren rein für Onlinecasinospiele wie Roulett und sonstige Automaten.. Zum Glück bin ich jetzt gesperrt und kann nich mehr zocken!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 16 Mai 2016, 22:56:17
Wenn Du reekmann hast dann bist Du ja in besten Händen
Wenn ich das richtig verstanden habe will paypal 53000
und die Casino RAs die zurückgebuchten 5000 ?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: defil am 17 Mai 2016, 16:30:43
Ja fast 58T Pay Pal und 5T die RAs
von Pay Pal höre ich aber bis heute nichts mehr ( 2 Wochen )
heute hat versucht jemand anzurufen, sehe ich immer an der irischen nummer konnte aber nicht ran gehen.
Briefe von KSp oder Infoscore habe ich nie erhalten und ich sagte denen schon am Telefon das ich das nicht zahlen kann und will auch nicht in Raten!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Dogiones am 17 August 2016, 11:55:29
Guten Tag,

habe mich nun endlich mal aufgerafft mich auch hier anzumelden. Finde euer Forum super und hoffe ich kann in Zukunft etwas beitragen. Zu mir: Ich habe alles durch was man mit 25 gespielt haben kann und habe trotz meines geringen Studenteneinkommens sehr viel Geld verspielt. Habe mich schon bei fast allen der 30 Spielotheken meiner Stadt bzw zig OC sperren lassen und K9 auf meinem Laptop instaliert. Nun habe ich aber die Handyapps entdeckt und bin natürlich wieder ins Loch gefallen. Nun würde ich gerne Lastschriften von PP in Höhe von knapp 300 Euro zurückbuchen lassen.
Ich selbst studiere zwar Jura und finde eure Lösung wirklich witzig, aber ich hätte doch noch 2 Fragen. Wisst ihr vieleicht ob es etwas ändert, wenn das Casino eine "deutsche Lizenz" hat und wird das PP im Zuge der "Verhandlungen" immer gesperrt?

Freue mich über eure Antworten

Liebe Grüße Dogiones
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 17 August 2016, 16:57:08
Hi und willkommen!

Wenn Du in BW Deinen Wohnsitz hast und dort gespielt hast in einem in BW lizensierten Casino ... dann hast Du Pech gehabt ...

Wen interessiert, ob Du in dem OC gesperrt wirst oder nicht - lade Dir K9 auf Dein Handy.

Desweiteren zeigt Dein Verhalten, dass Du nicht wirklich konsequent warst.
Macht ja nix ...

Um Deinen Abstinenzwillen zu steigern und Werkzeuge gegen den Suchtdruck zu erlernen, suche Dir bitte eine reale SHG.
Wir helfen uns dort gegenseitig.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Dogiones am 17 August 2016, 19:30:00
Hallo Olli,

danke für deine Antwort. Nein ich wohne nicht in BW sondern im dunklen Sachsen. Ich habe noch nichts davon gehört, dass hier Onlinecasinos lizensiert worden sind.
Mit der App hast du mich erwischt. :-\ Es stimmt vielleicht, dass ich mir noch eine Lücke lassen wollte. Vielen Dank für die Info, dass es K9 auch für das Handy gibt.

Melde mich dann, wenn ich Mitteilung von Paypal bekomme.

Vielen Dank und Mit freundlichen Grüßen

Dogiones
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ElMaestro1991 am 20 August 2016, 15:53:15
Hallo liebe Freunde,

ich bin neu hier und total verzweifelt :-/ .... Ich weiß echt nicht mehr weiter ich kann nicht mehr schlafen mir gehts psychisch nicht gut! Ich habe Misstgebaut ich habe auch angefangen zu spielen auf Interwetten.de Glückspiele wetten casino etc.Insgesamt habe ich alles was ich hatte verspielt!
Insgesamt 40000 euro wobei aktuell Paypal 15000 euro haben möchte weil ich diese summe stornieren konnte bei der Bank aber das ganze andere Geld ist wahrscheinlich weg obwohl das auch über Paypal ist...
Was kann ich tun ich habe vor 3 Eochen den Reekmann brief naxh Luxemburg geschickt außerdem habe ich mehrmals an Paypal kundenbetreuung@paxpal.com verschickt sie reagieren nicht soe rufen weiter an ohne ende .... ich bin am Ende....
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 24 August 2016, 22:40:15
Hallo Maestro,

da dir hier noch keiner geantwortet hat mache ich das jetzt.

Deine Situation hört sich wirklich schlimm an!
Hast du schon Kontakt mit einer Schulden Beratung aufgenommen und machst du was gegen deine Spielsucht?

Ich habe mit Paypal andere Erfahrungen gemacht und lese heute zum ersten mal über diesen "Anwalts Brief".
Ich kann mir nicht vorstellen das es so einfach ist das Paypal auf sein Geld verzichtet.





Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 25 August 2016, 14:38:36
Hallo zusammen,

einfach bekommt man natürlich "sein" Geld nicht zurück. Gute Erfolge hatten wir allerdings bisher, wenn es
- um Onlinecasinospiele ging (und nicht um Onlinesportwetten, da ist die Rechtslage 
  schwieriger)
- wenn es darum geht, eine Forderung abzuwehren. Bereits geflossenes Geld zurück zu bekommen,
  ist eher schwierig bis unmöglich.

Und Sinn macht das Ganze nur, wenn man das Geld, das man "gerettet" hat, nicht wieder verspielt. Um das Hinzukriegen sollte man sich Hilfe holen.   

viele Grüße

Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 01 September 2016, 23:42:22
Zitat
Ich habe mit Paypal andere Erfahrungen gemacht und lese heute zum ersten mal über diesen "Anwalts Brief".
Ich kann mir nicht vorstellen das es so einfach ist das Paypal auf sein Geld verzichtet.
Doch es ist aber so
Zitat
(und nicht um Onlinesportwetten, da ist die Rechtslage
  schwieriger)
In dem Reekmann Schreiben ging es u.a um Tipico
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 02 September 2016, 07:29:47
Bei Tipico kann man auch Casinospiele spielen. Das war in diesem Fall so. Die Argumentation ist auch darauf aufgebaut.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: rob88 am 12 September 2016, 12:51:06
Hallo Zusammen,

mein Fall ist ja nun auch nicht mehr der jüngste. Seitdem  ich das Geld bei Paypal zurückgezogen habe, gab es für mich kein Glücksspiel mehr. Ob Casino, Sportwetten etc. ich habe nix mehr gespielt. Wenn Freunde mich gefragt haben ob wir was Tippen gehen, habe ich Ihnen gesagt, dass ich es nicht mehr mache und alle haben es akzeptiert.

Naja anfangs hatte ich noch viele Anrufe durch Paypal. Habe dann zusammen mit Ilona und einem Anwalt einen Brief verfasst. Seitdem kam nix mehr. Kein Anruf, keine Email, kein Schreiben. Ist natürlich etwas blöd, weil ich auch mal gerne mit dem Thema abschließen würde aber was solls. Ich hatte nochmal Kontakt zu Herrn Reeckmann aufgebaut. Er meinte nur ich wäre nicht im Zugzwang und sollte daher nicht handeln und Abwarten.

Bin gespannt ob irgendwann nochmal was kommt. Jemand dieselben Erfahrungen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 13 September 2016, 16:28:14
Hallo Rob,

danke für das feedback über deinen Verlauf der pp Geschichte.
Ich finde es toll, das du es mit dem Glücksspiel standhaft bist!

Alles gute und Gruß
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 13 September 2016, 18:52:15
Hallo Rob,
Super! Es freut mich sehr, dass du nach der PayPal Geschichte nicht mehr gespielt hast. Das bestätigt meine Theorie, dass diese Entscheidung dazu beitragen kann, sich vom Glücksspielen zu entfernen und schließlich zu verabschieden.

Viele von denen, die hier im Forum Hilfe gefunden haben, sind ja auch zu einer Beratungsstelle gegangen und erleben das als sehr unterstützend. Letztens schrieb mir ein junger Spieler, dass er im Gespräch bei der Beratungsstelle auf Probleme in seinem Leben gekommen ist, die ihm nicht ansatzweise bewusst waren. Er beschäftigt sich jetzt damit statt zu spielen.

Ich freue mich übrigens, wenn die, denen wir bzw. ich persönlich hier helfen konnten, dem Fachverband GlücksSpielSucht eine Spende zukommen lassen. Ich mache das ja immer noch ehrenamtlich. Daher kann ich immer nur ein, zwei Fälle annehmen. Leider finde ich keinen Geldgeber für dieses Projekt, obwohl ich bereits mehrere Anträge gestellt habe. Ich würde gern einen Juristen oder eine Juristin und eine/n Sozpäd. anstellen, um mehr Menschen helfen zu können, die ihr Geld in nicht lizensierten Onlinecasinos verspielt haben.

Leider interessiert das niemanden. Dabei könnte man auf diese Weise auch den Onlnecasinos den Garaus machen.

Liebe Grüße

Ilona

P. S. Auf der Startseite des Fachverbandes gibt es einen Lnk zu unseren Kontodaten für die Spenden
www.gluecksspielsucht.de
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 21 September 2016, 17:32:06
Herzlichen Dank!Herzlichen Dank! Herzlichen Dank! Herzlichen Dank! Herzlichen Dank!
Es ist eine erste Spende aufgrund meines Aufrufs eingegangen!
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 28 September 2016, 00:40:27
Hallo zusammen,
sieht so aus, als bekämen wir doch noch politische Unterstützung. Ein gutes Zeichen. Der SPD Bundestagsabgeordnete  Blienert hat sich sehr eindeutig positioniert. Und auch der Staatssekretär Kelber unterstützt unsere Forderung nach einer Ombudsstelle, mit der wir Glücksspielsüchtige unterstützen und den illegalen Onlinecasinos den Garaus machen möchten. Drückt die Daumen!

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/20929735_SPD-Abend-Wie-der-Abgeordnete-Burkhard-Blienert-Spielsuechtigen-helfen-will.html
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 28 September 2016, 11:14:24
<beide Daumen drück`)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Phobos am 28 September 2016, 11:21:15
Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier im Forum und derzeit auch etwas Probleme. Ich habe die letzten Jahre schon öfters gespielt, aber nie große Einsätze und Verluste. Dieses Jahr ist es dann aber eskaliert. Bei den großen Anbietern habe ich überall Limits. Deshalb habe ich die letzten Monate in kleineren Casinos gespielt (Skillonnet Gruppe). Nun habe ich die letzten 4 Wochen ca. 3.100€ in einem dieser Casinos per Paypal eingezahlt und verspielt. Komischerweise musste ich keine Verifizierung durchführen (Ausweis etc). Vermutlich erst bei einer Auszahlung, welche aber dort leider nie zustande kam. Ich habe nur Onlineslots gespielt, die mir aber auch komisch vorkamen... Aber nun gut weiß man leider ja nie was im Hintergrund passiert. Das Geld wurde von Paypal bereits vom Girokonto per Lastschrift erfolgreich abgebucht. Mein Konto ist jetzt mit 500€ im Minus, welches aber durch das Gehalt(1500) in 2 Tagen wieder ausgelichen sein wird. Abzüglich Miete, Fixkosten und Ausgaben im Oktober wäre es vielleicht möglich sogar Ende des Monats wieder bei 0 zu sein... Leider kommt dort wohl eine Autoreparatur und Zahnarztrechnung. Habe ich Chancen die Paypal Lastschriften zu stornieren und Paypal dann das Reeckmann schreiben zu schicken? Oder benötige ich zwingend einen Anwalt. Habe nämlich keine Rechtsschutzversicherung.

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Phobos am 30 September 2016, 12:51:34
Ach egal. Ich glaube ich lasse die Stornierungen der Lastschriften. Kein Bock auf den ganzen Stress. Das Geld war ja eigentlich für nichts geplant. Die Rechnungen für Zahnarzt und Auto kamen ja nun überraschend. Ich habe aber noch ein Sparkonto, das ich aber nicht auflösen will (mit 18k). Wegen guten Konditionen/Zinsen(Prämien-Sparen), welche ich so nie mehr bekommen werde. Zum Glück bin ich da nicht ran.
So tief sitze ich ja noch nicht in der Klemme, zur Not leihe ich mir das einfach.

Ansonsten wäre ja wohl auch mein Paypal Konto weg. Ich nutze das außerhalb des Spielens schon gern und auch der Zukunfsttraum einer eigenen Firma lebt noch. Da wäre ein Paypal Konto schon nicht schlecht ;).

Ich verbuche das als Lehre. Einfach nicht mehr spielen ist der bessere Weg.


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 30 September 2016, 14:35:08
Hi Phobos,

ich finde es gut das du es als Lehrgeld siehst um weiteren Problemen aus den Weg zu gehen, aber unterschätze das eigentliche Problem nicht!
Du mußt meiner Meinung trotzdem Vorsorgen und zwar schnellstens, dir muss klar sein das du gefährdet bist ansonsten wärst du nicht so weit gegangen...

Vor 3 oder 4 Jahren hatte ich mich auch in einem Forum angemeldet und es ging um eine ähnlich kleine Summe.
Dein Fall kommt mir ähnlich wie meiner vor, ich hatte ein gutes Sparbuch usw.
Ich war dann 1 Jahr spielfrei, danach fing der Warnsinn erst richtig an.
Ich bin jetzt an einem Punkt, den ich hätte vermeiden können, hätte ich früher die richtigen Maßnahmen getroffen das ich nicht mehr spielen kann.

Ps. mein gespartes und alles weitere war schneller weg als ich gucken konnte...


Lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 30 September 2016, 14:41:30
Hallo Phobos,

ja, das gilt es sicher abzuwägen. Als PayPal Kunde ist man nicht mehr so beliebt, nachdem man storniert hat. Mir persönlich würde nichts fehlen. Ich habe noch nie ein payPal Konto gehabt und habe auch nicht vor eins zu beantragen.

"Einfach nicht mehr spielen"  hört sich gut an, ist aber nicht ganz so einfach, sonst hättest du es evtl. schon gemacht.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dir Unterstützung zu holen? Ich könnte dir den ein oder anderen Tipp geben. Zum Beispiel unsere Telefonberatung 0800 0776611 oder die Onlineberatung
http://www.gluecksspielsucht-nrw.de/onlineberatung oder eine Selbsthilfegruppe oder eine Beratungsstelle http://www.gluecksspielsucht.de/adr/index.php

Alles Gute und viele Grüße

Ilona Füchtenschnieder
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ElMaestro1991 am 30 September 2016, 15:23:46
Hallo Leute ich bin es nochmal... natürlich bin ich spielfrei und gege zur beratung!!! das ust sehr wichtig leute.... sonst hilft euch auch kein anwalt wenn ihr nicht aktiv werdet und euch um das eigebtliche problem kümmert. Paypal wurde angeschrieben und ich ha e auschlueßlich Fussballwetten gezockt kein Casino... Paypal hat geantwortet das die forderung eingestellt wurde und ich gekündigt wurde fertig...weiß nicht ob das Casino sich meldet noch kann ja sein das paypal sich zurück zieht aber das der anbieter das geld jett will... ich warte ab...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Phobos am 30 September 2016, 15:47:27
Danke für die Antworten und Tipps. Ich bin vor Jahren wegen schwerer gesundheitlicher Probleme in eine Depression gerutscht. Die Depression habe ich im Griff und soweit gut verarbeitet. Bin derzeit aber immer noch bei einem Psychologen in Behandlung. Da werde ich dieses das Thema noch einmal ansprechen und mich beraten lassen. Ansonsten passt alles soweit. Ich bin 30 Jahre alt, seit 10 Jahren mit meiner Freundin zusammen, mit Freunden alles ok, mit Familie alles ok, Job passt auch soweit. Bin unbefristet angestellt und habe gestern eine Gehaltserhöhung bekommen. Lange Rede kurzer Sinn.
Wenn ich jetzt aufhöre, passt alles :D

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 30 September 2016, 16:53:32
@Maestro
Danke für die Info! Halt uns bitte auf dem Laufenden!

@Phobos
Falls du weitere Hilfe brauchst, du weißt ja wo du uns findest ;-) Alles Gute!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: suhl1986 am 08 Oktober 2016, 01:15:39
Hallo Zusammen,

ich bin Steven!

Mein Problem ist, dass ich hochgradig spielsüchtig bin. Ich bin nicht schlecht im Erzählen und so habe ich auch meine besser Hälfe zum "ZOCKEN" gebracht.

Mir wurde bewusst(März diesen Jahres), eigentlich schon früher, dass ich es alleine nicht mehr schaffe. Also bin ich (ging trotz aller Anträge recht schnell= privat), am .. zur stationären Therapie gegangen.

Diese war echt gut. Ich war in der Fachklinik Zwieselberg in Freudenstadt! Sehr hoffungsvoll bin ich hingegangen. Leider schlich sich gerade am Ende die Spielsucht ein. Aus privaten Gründen konnte und wollte ich die Therapie nicht verlängern (anstehende Geburt).

Trotzdem bin ich zuversichtlich nach Hause gegangen. Was passierte nun? Ich labberte meine hochschwangernde Frau zu, dass einmal keinmal wäre. Naja sie hatte Monate nicht gespielt und konnte es auch vorher sehr gut trennen. Dann kam online. Wir hatten früher nie online gespielt, aber ich habe es in 8 Jahren geschafft ca. 150 T € zu verspielen. Also Schulden vorhanden. Diese können wir glücklicher Weise alle bezahlen. Nun gut:

Jedenfalls online kam und in einem Monat haben wir ca. 5000 bis 6000 Euro verzockt. für die meisten haben wir uns sperren lassen und ich habe keine Lust mehr auf diese S....

Ich werde alles zurück buchen. Dass die PP Konten sowie die Anmeldungen bei den Online-Casino gesperrt werden ist klar.

Frage an Ilona:

Wenn ich den Rechtsweg(Stand heute) so einhalte wie beschrieben, müsste ich doch Erfolg haben? Gilt dieses Schreiben Reeckmann auch für Bayern?

Für eine Antwort hier wäre ich dankbar. Ich werde trotzdem versuchen, dich die Woche einmal anzurufen.

Viele Grüße Steven

Für alle anderen: Ja ich mache Nachsorge, aber so einfach ist es nicht von der Zockerei wegzukommen. Der Kampf geht ein Leben lang. Aber da muss man einfach durch.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Wildesdurcheinander am 08 Oktober 2016, 16:08:35
Hallo!
Ich habe mir mein Geld jetzt auch über Paypal von den Online-Casinos zurückbuchen lassen, es handelt sich um 1000 Euro bei verschiedenen Anbietern wobei es sich pro Einzahlung um Beträge von 5 - 20 Euro dreht, nun will mir Paypal pro Rücküberweisung 5 Euro in Rechnung stellen, alles in allem bin ich mir unsicher wie ich mich nun generell verhalten soll??? 😟 Ich würde gerne mal mit jemandem (Ilona??)persönlich Kontakt aufnehmen um meinen Fall mal zu schildern. VIELEN DANK IM VORAUS FÜR DIE HILFE
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 08 Oktober 2016, 18:26:57
Hi!

Wenn die Forderungen nicht legitim sind, können auch keine Rückbuchungskosten eingefordert werden.

Ich verweise hier wieder auf das Schuldnerberatungsforum!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohio9099 am 14 November 2016, 10:49:46
Hallo ich bin neu hier und habe dieselben Probleme!

Ich bin noch Student und bekomme noch ca. 4 Monate Bafög und zusätzlich eine Halbwaisenrente (was gerade so zum Leben reicht). Ich bin in den letzten Monaten auch in die Falle getappt und habe vi Paypal (immer mal wieder 100€ Einzahlungen) auf bwin und tipico online gezockt. Jetzt bin ich mir sehr unsicher, ob und wie das Stornieren der Paypalzahlungen funktioniert und wie viel mich so ein Gerichtsverfahren kosten würde, wenn ich wirklich vor Gericht muss.
Lohnt sich der Weg oder sollte ich lieber die Finger davon lassen, auch bezüglich einer negativen Schufa! Werde wenn alles gut geht nach meinem Studium verbeamtet; gibt das Probleme? Kann mir jemand helfen? Ich bin verzweifelt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: amuroso am 28 Dezember 2016, 09:36:46
Hallo zusammen

Hat wer Erfahrung wie es in Österreich mit Rückbuchungen von Paypal aussieht.
Wurde in Österreich schon einmal von Paypal geklagt?
In Österreich gilt ja immer noch das Glücksspielmonopol ,wonach nur bei einer Seite legal gespielt warden darf.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Yasemine am 30 Dezember 2016, 08:20:17
Hallo zusammen,

ich wollte mal eben mitteilen, dass Paypal die Forderungen nach wie vor storniert und nicht klagt. Ich habe vor 3 Wochen meine Lastschriftabbuchungen in Höhe von ca. 1100 € storniert und gestern Abend eine E-Mail von Paypal erhalten, dass die Forderungseintreibung nicht weiter verfolgt wird und seitens Paypal keine Forderungen mehr bestehen. Allerdings wurde natürlich das Konto gekündigt.

Um dies zu erreichen habe ich über das Paypal-Konto selbst am Tag der Stornierung eine E-Mail verschickt mit dem Menüpunkt Beschwerde gegen Verkäufer und das Reekmann-Schreiben abgewandelt. Ferner habe ich über meine dort registrierte E-Mail-Adresse dieselbe E-Mail verschickt. Einen Brief nach Luxemburg musste ich nicht verschicken. Die Mails haben ausgereicht. Zu der Beauftragung eines Inkasso-Büros kam es nicht, dazu verging zu wenig Zeit. Bisher bekam ich nur EMails von Paypal von wegen Konfliktlösung usw.

Vielleicht hilft diese Information jemandem weiter.

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 30 Dezember 2016, 11:26:11
Danke Yasemine!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jacky1 am 08 Januar 2017, 21:41:25
Hallo,

manchmal schreibt man Dinge,die man gar nicht schreiben wollte.
Schön dass man wenigstens diese aus seinem Leben wieder löschen kann.

Wie jenen Beitrag der einst hier stand,er hatte keinen Nutzen.

   

Liebe Grüße 

 
       



   
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Martin_88 am 19 Januar 2017, 18:43:15
Hallo liebe Leute, hab heute recherchiert bzgl spielsucht und bin auf dieser Seite gelandet! Mein Glück - Hoffentlich. Nach einem extremen Ehekrach gestern Abend wegen meiner fiesen Laune (Geld verloren/ Tipico) ist mir heute klar geworden dass ich dem ganzen ein Ende setzen muss. Habe bereits vor einigen Jahren schon mal gezockt gehabt und mehr als 20.000€ verloren gehabt. Warum auch immer habe ich vor circa sechs Monaten erneut angefangen- leider :( aber nun ist Schluss für immer hoffentlich! Habe extrem physische Probleme wegen dem Mist! Habe die letzten Zahlungen alle via Paypal getätigt und soeben alles zurück gebucht, ungefähr 6000€.nun benötige ich eure Hilfe bzgl dem Ablauf (Reeckmann Schreiben).
Ich möchte keinesfalls dass das jemand aus meiner Familie erfährt dass ich erneut gezockt habe. Habe nun alles zurück gebucht und meine Lastschrift Erlaubnis bei Paypal gelöscht. Kann ich das abgeänderte schreiben vorab an Paypal schicken oder sollte ich warten bis ein mahnbrsxjeid oder ähnliches kommt? Mir wäre es lieber sofort zu reagieren bevor ich Post erhalte mit der Hoffnung dass die nach meinem schreiben erst gar kein großen Fall draus machen. Tipico hat mich genug ausgebeutet :( auf die 6000€ werden die wohl verzichten können!!! Bin um jede Hilfe dankbar
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Martin_88 am 19 Januar 2017, 23:14:38
Angeblich bestellt seit November 2017 kein Käuferschutz mehr? Ist da was dran
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 20 Januar 2017, 14:15:23
Hi Martin und herzlich willkommen!

So funktioniert das nicht ...

Um zu genesen, brauchst Du die absolute Aufrichtigkeit nach Innen und nach Aussen.

Schau ... jetzt möchtest Du keinesfalls, dass Deine Familie etwas erfährt - auch nicht durch Post, falls PP da ein großes Ding draus macht ...

Diese Verheimlichtuerei ist schlichtweg "lügen".

Du hast bisher Deine Familie belogen. Wohin hat Dich das geführt?
Wäre es nicht besser, nun mal etwas "Neues" zu machen? Einfach ... die Wahrheit sagen?

Du möchtest "nie" mehr spielen? Wenn Du weiter lügst, dann machst Du aber genau das.
Du spielst mit Dir - Du spielst mit den Gefühlen Deiner Lieben.

Gewöhne Dir das Wörtchen "nie" bitte direkt wieder ab.
So etwas kannst Du nicht versprechen, weil Du nicht weisst, ab Du dieses Versprechen auch einhalten wirst.
Es reicht absolut zu sagen: Ich werde heute spielfrei sein und ich werde dafür mein Bestes geben.

Sofern Du zu Zweiterem auch bereit bist, ist dies eine Aussage, die ehrlich ist.

Suche Dir bitte eine SHG oder führe Dich sonstigen Institutionen der Suchthilfe zu.
Nicht etwa für Deine Familie, sondern ganz alleine nur für Dich, damit Du Dich besser fühlst.

Zu Deiner Frage: PP wird Dich mit Anrufen, Emails und Post überhäufen. Darin werden sie höflich bitten, fordern und drohen - alles nur, weil sie wissen, dass die Forderungen nicht durchsetzungsfähig sind.
Natürlich kannst Du die Inhalte des Reekmann-Schreibens schon mal hin schicken.
Ob es in diesem Stadium hilft? Keine Ahnung.
Wichtig ist es auf jeden Fall, egal, was Du jetzt machst, dass Du zu gegebener Zeit form- und fristgerecht auf den MB reagierst und hier aus dem Schreiben begründest.

Ich würde mich freuen, wenn Du einen eigenen Thread aufmachst und wir uns darin weiter austauschen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Martin_88 am 20 Januar 2017, 16:58:56
Zunächst vielen Dank Olli.
Bzgl meiner Spielsucht habe ich dir eine PN geschrieben.
Eines wäre mir noch enorm wichtig; in meinem Fall handelt es sich um Sportwetten (Tipico).
Kann ich das Schreiben von RA Reeckmann trotzdem anwenden?
Und du hast geschrieben dass ich auf  den MB Frist- und formgerecht reagieren soll. Wie wäre es richtig?
Und was meinst du mit hier aus dem Schreiben begründest. Habe echt Panik vor der ganzen Sache.
Über eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ebbi1896 am 06 April 2017, 22:02:05
Liebe Forum-Mitglieder,

ich komme aus Niedersachsen, bin neu hier und wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir vielleicht auch den einen oder anderen Tipp geben könntet. Natürlich bin auch ich spielsüchtig, habe einige Therapien gemacht und nach drei Jahren Ruhe hatte ich mich im Februar bei der Sportwetten-App btty.com (RULEO ALPENLAND mit Sitz in Salzburg) angemeldet und bis heute prompt einen vierstelligen Betrag verzockt. Alleine auf paypal entfallen ca. 2.500 Euro.

Meine Frage an euch: Würdet ihr an meiner Stelle die Beträge zurückbuchen. Die Option hätte ich ja bei der Sparkasse. Ich frage das auch vor dem Hintergrund, ob es bei Sportwetten auch funktionieren würde. Wie stehen die Chancen?

Ich habe mir natürlich die Diskussionen hier durchgelesen. Hat sich seither etwas verändert und wie sollte man vorgehen? Soll ich mich direkt nach der Rückbuchung an Paypal mit Hinweis auf Reeckmann wenden oder abwarten, bis etwas passiert? Und wird paypal nochmal versuchen mir die Beträge erneut abzuziehen bzw. muss ich die Lastschrifterlaubnis zurückziehen?

Es wäre wirklich sehr lieb, wenn ihr mir einen Tipp geben könntet.

Danke schonmal für eure Bemühungen, wäre lieb, wenn ihr antworten könntet.

Danke, ebbi!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 15 April 2017, 22:36:00
ICH persönlich würde alles in diesem Zusammenhang zurückbuchen bzw die Lastschriften stornieren.

paypal wird mit Sicherheit bei einem aktiven Storno nicht erneut versuchen abzubuchen

Die Konsequenzen : paypal schmeist Dich raus und bei den meisten Online Casinos/Onlinewettanbieter landest Du auf schwarze Listen
Außerdem böse Briefe von Infoscore/ksp
 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Verloren am 30 April 2017, 17:17:11


Hallo Ilona / Hallo Forum-Mitmitlieder,

ich hatte in der Vergangenheit schon oft still mitgelesen und möchte jetzt doch aktiv teilnehmen, da ich wieder Rückfällig geworden bin.

Zuerst meine Geschichte.

Ich bin 2015 in einer Stresssituation in die Online Glücksspielsucht gerutscht über bunte Anzeigen im Internet.
Habe voher weder relmäßig Lotto gespielt nocht in einer Spielothek Geld gesetzt.
Ich habe dann in ca. 3 Monaten ca. 45T€ verspielt wovon ich etwa 10T€ über Chargeback zurückholen konnte. An den gebliebenen Schulden habe ich heute noch zu kämpfen.
(Details zu Banknamen und Co. gern auf persönliche Anfrage da ich aktuelle wieder Probleme mit den Casinos und Zahlungsdienstleistern habe)

Mit einer Bank hatte ich besondern Probleme (BC) die hat die Chargeback Prozedur nach VISA Regularien abgelehnt (hatte auch mit der KK meiner Frau gespielt).
Ich habe dies bei der BAfIN angezeigt wegen unerlaubten Glücksspiel und die hat mich auch nur an das Omnbudsmannverfahren empfohlen. Dieses wurde dann auch in der 2. Instanz abgelehnt.
Meine Erkenntnis aus dem Schriftverkehr und den Telefonaten war das BC mit den Casinos gut zusammenarbeit und jegliche Reklamation ablehnt.

Ich hatte mich auch meine Casino Konten geschlossen aber das hilft nicht auf Dauer.

Jetzt bin ich seit 4 Wochen wieder exzessiv Spielsüchtig und ich weiß manchmal hinter eigentlich nicht was ich getan habe und habe mein Konto und KK wie ferngesteuert überzogen mit Verlusten aus dem Online Glücksspiel (ich nehme weder Drogen noch trinke ich Alkohol).
Um dem Jetzt endlich ein Ende zu machen habe ich wieder Psychologische Hilfe aufgesucht und überlege alle Buchungen soweit möglich zu reklamieren um überall gesperrt zu werden.
Der Chargebackantrag KK ist gestellt. Ich stelle aktuell auch einen Kurantrag um wieder klar im Kopf zu werden.
Mein Problem liegt aktuell bei PP, dort habe ich nicht nur Abbuchungen zum Casino sondern auch Gutschriften von den Casinos habe und ich frage mich ob die mir daraus einen Strick drehen können wenn ich Lastschriften Widerrufe.

Ich wäre über detaillierte Hilfe bin ich sehr dankbar.

verloren
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: brt777 am 04 Mai 2017, 12:33:29
Ich würde auch gerne, zumindest soviel das mein konto ausm minus raus ist, einige lastschriften zurückbuchen. Sollte man eine mail direkt an paypal schreiben oder erst abwarten bis die sich melden? Und wie sollte dieser brief ungefähr aussehen? Spielt das eine rolle das man die beträge im nachhinein zurückholt? Ich hoffe jemand kann mir helfen. Einen Beratungsgespräch habe ich schon für meine sucht habe ich schon. Ich möchte nir das mein konto ausm minus raus ist damit ich den dispo löschen kann.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Rosenberg am 07 Juli 2017, 15:52:59
Hallo Freunde,

ähnlich wie viele vor mir, habe auch ich in einem Online casino gespielt und verloren.
Ich habe nun einige Jahre intensiv online casinos und Sportwetten gespielt aber war ca. 1 Jahr trocken.

Leider bin ich rückfällig geworden und habe vor einigen Tagen innerhalb weniger Stunden 2.700€ bei Quasargaming verloren. Eingezahlt über Paypal. Ich hatte eine Kreditkarte bei Paypal hinterlegt, da das PP Konto sonst nur als prepaid funktionierte. Ich habe Geld verzockt, was ich eigentlich nicht habe. Mein Konto ist ziemlich tief ins Minus gerutscht.
Ich habe sehr viele Forenbeiträge zu dem Thema Paypal chargeback gelesen und habe mich dann heute aus der Verzweiflung heraus dazu entschieden die Lastschriften in Höhe von 2.000€ zurückzubuchen. Die restlichen 700€ liefen komischerweise über meine Kreditkarte an Paypal, weshalb ich mich da nicht rangetraut habe.

Da heute Freitag ist, wird es PP wahrscheinlich erst am Montag auffallen, dass ich mein Geld zurück genommen habe.
Ich weiß im Prinzip schon wie es jetzt weiter geht, mir stellt sich jedoch trotzdem die Frage: Soll ich jetzt warten bis die Schulden in meinem Paypal Konto auftauchen oder soll ich PP gleich eine E-Mail schreiben? Ich lese auch immer wieder dass man mit dem Reeckmann Brief argumentieren soll. Wie genau funktioniert das denn? Ich kann doch nicht den Brief kopieren und einfach meine Daten einfügen und mit meinem Namen signieren oder?

Ich hoffe der Thread wird noch weiter verfolgt und mir kann jemand mit Rat zur Seite stehen.

Grüße
Rosenberg

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Rosenberg am 22 Juli 2017, 23:04:11
Hallo leider habe ich auf meinen letzten Post keinen Kommentar erhalten ich möchte trotzdem ein Update liefern:

Ich habe nach meinen Rückbuchungen mehrere E Mails von PP erhalten, mit der Aufforderung mein Konto auszugleichen.
Gestern kam ein 2 seitiger Brief von Paypal. Auf der 2. Seite stand das Keine Forderungen mehr seitens PP bestehen und mein Konto geschlossen wird. Ist das Thema damit wirklich schon für Paypal abgeschlossen ? Ich kann mich noch in meinem Konto einloggen.

Gruß
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 22 Juli 2017, 23:30:46
Hi!

Leider habe ich keine eigenen Erfahrungen mit PP und kann Dir da nicht weiter helfen.

Wir als Gemeinschaft hier können Dich aber unterstützen an Deine spielfreie Zeit wieder anzuknüpfen.

Was hattest Du denn damals unternommen? Einfach nur nicht gespielt?
Oder hast Du Hilfe angenommen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Rosenberg am 24 Juli 2017, 12:34:47
Hi!

Leider habe ich keine eigenen Erfahrungen mit PP und kann Dir da nicht weiter helfen.

Wir als Gemeinschaft hier können Dich aber unterstützen an Deine spielfreie Zeit wieder anzuknüpfen.

Was hattest Du denn damals unternommen? Einfach nur nicht gespielt?
Oder hast Du Hilfe angenommen?

Hallo Olli,

ich habe einfach nicht gespielt, weil es mich auch nicht mehr angezogen hat. Ich hatte damals vor meinem Rückfall bei tipico und bwin gespielt und habe dann beide accounts geschlossen. Eines Tages aus langer Weile oder weiß der Teufel was mich geritten hat, bin ich durch Werbung (als ich auf einer anderen Website gesurft bin) auf ein OC gestoßen die auch Novoline Spiele anbieten. Ich dachte mir komm nur 10€ zum Spaß was solls. Das hat dann damit geendet, dass ich ehe ich wusste was los ist über 2.500€ drin hatte.

Jetzt durch das Chargeback wird mein Paypal Konto geschlossen, dann habe ich wenigstens mal 1 Möglichkeit weniger meine Zockerei zu zahlen. Ich hoffe das war es diesmal aber falls mich doch das nächste mal wieder die Lust zu spielen packen sollte, erinnert mich mein gesperrtes Paypal Konto was damals passiert ist  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 24 Juli 2017, 12:49:05
Hi Rosi! :-)

Zitat
ich habe einfach nicht gespielt

Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du genau dies nun wieder vor.

Wenn aber doch etwas nicht funktioniert hat in der Vergangenheit, dann ist es doch einfach nicht logisch, dies in der Zukunft zu wiederholen.

Es doch zu tun, hieße für mich einen Rückfall bewusst zu planen.
Da magst Du zwar gesperrt sein bei PP, die anderen Zahlungsdienstleister warten aber nur darauf, dass Du sie in Anspruch nimmst - und derer gibt es viele.

Was planst Du denn nun aktiv zu tun um die künftige Abstinenz aufrecht zu erhalten?

Wie wäre es denn z.B. mal eine SHG aufzusuchen?
Macht es Dich nicht neugierig, wieso Du den Kontrollverlust erfährst?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: AllesVerbaut am 08 September 2017, 16:25:13
Einen schönen Guten Tag an alle Leidensgenossen und natürlich auch an die, die es glücklicherweise geschafft haben aufzuhören...

Ich habe es mal wieder geschafft alles zu verkacken :-(

Kurz zu meiner Geschichte und meinem Problem:

Ich habe vor ca 4. Jahren mit Online Glücksspiel angefangen und so wie wahrscheinlich jeder mit relativ kleinen Beträgen angefangen. Dies hat sich im Laufe der Zeit immer mehr erhöht so das ich leider alles ersparte verspielt habe sowie jeden Cent den ich unerwartet bekommen habe (Steuerrückerstattungen, Geld von der Versicherung wegen Totalschaden meines Autos, mein laufendes Gehalt usw.)

Vor etwa einem Jahr habe ich eine Spielsuchthilfe aufgesucht und habe an 10 "Erstberatungsstunden" teilgenommen. Zu einer wirklichen Therapie ist es aufgrund meiner beruflichen Situation leider nie gekommen. Nun Ja, ich habe es geschafft für ein halbes Jahr Spielfrei zu werden indem ich meine Tan-Liste, mit der ich immer eingezahlt habe, meiner Schwester gegeben habe. Um es etwas abzukürzen, Ich Vollidiot bin vor etwa drei Monaten Rückfällig geworden als ich entdeckt habe das ich über Paypal Lastschrift einzahlen kann. Alles war wieder auf dem Weg in die richtige Richtung und nun sind wieder 15000 weg und mein Dispo voll ausgereizt und ich bin fast kurz vor der Privatinsolvenz. Diese muss ich irgendwie umgehen. Ich bin heute auf dieses Forum gestossen und habe die Möglichkeit entdeckt wenigstens die Lastschriften der letzten 8 Wochen zu "retten". Dies sind ca 6000 Euro in 70 einzelnen Buchungen bei verschiedenen Casinos an Slots (cherrycasino.com, CasinoClub.com, OnlineCasino-eu.com,betway.com usw.) . Das ich definitiv eine Therapie machen muss steht ausser Frage. Mein Problem ist das ich in den Monaten auch einmal einen Gewinn inkl. Auszahlung über Paypal in Höhe von 4000 € hatte, die natürlich 3 Tage später wieder verspielt war. Ist es trotz alldem so einfach möglich die letzten Lastschriften zurück zu buchen?

Ich bitte um Eure Hilfe denn ich bin mittlerweile mehr als nur verzweifelt.

Diese 6000 € würden mir den Arsch retten und mich wenigstens vor dem kompletten Untergang bewahren.

Natürlich habe ich auch mega Panik vor einer Gerichtsverhandlung und dann ggf. auch noch mehr Schulden durch Gerichtskosten zu haben. Sollte ich trotz der Auszahlung alles zurück buchen?
Falls es relevant ist, ich komme aus Hessen.

Bitte Bitte helft mir :-(
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 08 September 2017, 17:11:33
Hi und willkommen!

Soweit ich noch richtig informiert bin, sind nur für SH Lizenzen vergeben worden - und die auch nur eingeschränkt.

Von daher kannst Du wohl ruhigen Gewissens die Chargebacks vornehmen.
Halte Dich einfach an den Werdegang, der hier schon ein dutzend mal geschrieben wurde.
Die einstigen "Gewinne" sind irrelevant.

Ich merke Dir an, dass Du gerade wirklich Muffensausen hast.
Da möchte ich nicht schadenfroh sein, wenn ich Dir sage "Gott sei dank".

Eher bietet sich Dir gerade dadurch die Möglichkeit wieder aktiv etwas gegen Deine Krankheit zu unternehmen.
Vielleicht siehst Du ja auch ein, dass die Arbeit zwar wichtig ist, aber eben weniger wichtig als Deine Gesundheit.
Eine Krankschreibung ist auch kein Kündigungsgrund ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: AllesVerbaut am 09 September 2017, 10:54:45
Einen schönen guten Morgen und Vielen lieben Dank für die Antwort.

Ja ich sehe es jetzt auch als Chance bzw. als Einsicht, dass es ohne Therapie auf jeden Fall nicht funktioniert auch wenn ich mir das lange eingeredet habe :-(

Habe nächste Woche schon einen Termin bei einem Hausarzt veranlasst denn den brauch man ja um die Therapie von der RV genehmigt zu bekommen.

Nun leider nochmals einige Fragen nach einer schlaflosen Nacht.

Ich habe noch nichts storniert sondern die ganze Nacht eher nachgedacht. Es ist keineswegs meine reguläre Art eine Leistung in Anspruch zu nehmen und, auch wenn für mich legal, die Bezahlung zu umgehen.

Allerdings habe ich den ganzen Casinos auch in den letzten Jahren ca. 150.000 € in den Rachen geschoben und klackste mich nur noch so von einem zum nächsten Monat.

Wie sieht es bei der Rückbuchung bzw. dem Mahnbescheid bei der Schufa aus? Trotz der ganzen Scheiße die letzten Jahre habe ich noch eine saubere Schufa.

Auch verstehe ich folgendes noch nicht so ganz: Ich buche das Geld zurück (Lastschriftrückgabe) und PayPal holt sich das Geld von den Casinos zurück. Warum bekomme ich dann von PayPal die Zahlungsaufforderungen und Mahnbescheid usw.? Sind dann nicht die Gläubiger die 10 Unterschiedlichen Casinos?

Wie sieht es aus wenn sich die Gesetzeslage ändert in den kommenden 3 Jahren? Habe viel nachgelesen und Herausbekommen ohne Vollstreckungsbescheid ist die Verjährungsfrist 3 Jahre. Sollte sich die Gesetzeslage ändern könnten die doch problemlos die Klage einreichen und würden wahrscheinlich auch gewinnen oder?

Wenn alles schief geht und z.b. die Klage eingereicht und gewonnen wird was habe ich dann an Kosten zu erwarten? Da werden wahrscheinlich dann aus den 6000 schnell 10000 oder?

Anwalt wahrscheinlich erst beauftragen wenn die Klage eingereicht wird oder?

Wie sollte ich den Reecker Brief abändern und sollte ich den dann direkt bei Rückbuchung an PayPal weiterleiten und auch direkt ans Inkassobüro bei der ersten Mahnung und an die KSP? Oder einfach direkt ohne Angabe von Gründen widersprechen oder oder oder?

Ich weiß Fragen über Fragen und es tut mir auch leid euch mit dem schon so lange durchgekauten Thema zu belästigen aber ich habe viel Respekt davor diesen Schritt zu gehen.

Ich freue mich über jede Hilfe und wünsche Euch allen schonmal einen schönen Tag
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 09 September 2017, 18:36:25
Hi!

Wie soll ein Eintrag in Deine Schufe kommen, wenn es keinen Titel gibt?

Du hast mit PP einen Finanzdienstleistungsvertrag. PP auch mit den Casinos.
Also ist PP für Dich der Ansprechpartner.

PP wird nicht klagen. Dem Mahnbescheid vorab fristgerecht widersprechen.
Alles Andere einfach ignorieren.

Eine juristische Beratung kannst Du Dir selbstredend bei einem Anwalt Deiner Wahl einholen.
Ob Du das überhaupt oder zu diesem Zeitpunkt machst, das liegt in Deinem Ermessen.

Das Reekmann-Schreiben kannst Du direkt an PP senden. Bitte nicht zu viel abändern ...
Lasse bitte jemanden querlesen.
Wenn Du hier den Namen schon abänderst, was mag da erst (durch die Aufregung) beim Schreiben an Fehlerchen Dir unterlaufen?!

Hast Du keine Suchtberatung in Deiner Nähe?
Termin beim Hausarzt ist ja auch nicht verkehrt.
Der wird sich häufig selbst erst kundig machen - bei der Suchtberatung hast Du wahrscheinlich sofort die Informationen, die Du benötigst - oder die Kontaktadressen zu weiteren Stellen.

Ich wünsche Dir für heute eine geruhsame Nacht.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: AllesVerbaut am 09 September 2017, 19:12:02
Nochmals Danke für die Antwort,

das bedeutet bei dem Reeckmann schreiben ändere ich natürlich den Namen ab und schreibe es so um als ob ich das Schreiben verfasst habe? weil kann ja nicht schreiben im Auftrag meines Mandanten ?!

Bei einer Suchtberatung war ich lang vor meinem Rückfall, allerdings wurde mir gesagt ich brauch für die endgültige Beantragung einer Therapie bei der RV ein Attest vom Hausarzt und unter anderem ist es daran gescheitert das ich 6 - 7 Tage die Woche arbeite (Selbstständig + Teilzeitjob) um meine Spielschulden abzubauen und ich seit 10 Jahren nicht mehr beim Arzt war und gar keinen Hausarzt habe. Ich war der Meinung ich schaffe es auch indem ich mir durch Abgabe meiner Tan Liste bei meiner Schwester die Möglichkeit zum spielen nehme. Das hat ja auch geklappt bis ich entdeckt habe das es auch per PayPal und Lastschrift geht. Die Therapie werde ich definitiv in Anspruch nehmen denn ohne geht es ja nicht wie sich jetzt wieder gezeigt hat und ich will und kann das so einfach alles nicht mehr :-(

Wegen der Rückbuchungen; ich frage so doof weil ich mich nicht noch mehr in die scheisse reiten will als ich sowieso schon bin. Seit der Spielscheisse lebe ich von 250 € im Monat trotz Netto Einkommen von ca 2500€ (1500 alleine an Kreditrückzahlung) ca 150.000 Euro verspielt..
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sergeant am 14 September 2017, 11:37:29
Guten Tag zusammen

Ich habe nächste Woche einen Termin bei meiner Bank um ein Chargeback in Höhe von etwa 25000€ zu machen. Es geht gegen ein einzelnes Online-Casino und Paypal. Dementsprechend schlaflos sind meine Nächte....
Wie es dazu gekommen ist brauche ich wohl nicht großartig zu erklären. Spielsüchtig, auf dem Weg der Besserung, einige Monate "clean", dann der totale Aussetzer. Die Geschichte ist ja bei vielen hier ähnlich.

Meine Frage wäre:
Muss ich vorher schon etwas tun? Paypal oder das Casino informieren z.b.?

Ich nehme das Musterschreiben von Herrn Lenne und einige Infos vom Reeckmann-Blog mit zum Bankberater und hoffe das ich nicht der erste bin der ihn mit so etwas überfällt.
Aber so verbreitet wie dieser Zockwahnsinn ist, denke ich das so etwas für Banker zum Tagesgeschäft gehört.

Gruß
Martin

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 13 Oktober 2017, 08:38:29
Guten Morgen!

Hier mal etwas Neues von Herrn RA Leneé:

https://www.anwalt-leverkusen.de/aktuelles/detail/online-glueckspiel-warum-man-sich-gegen-die-forderungen-aus-unerlaubtem-glueckspiel-wehren-muss.html
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sergeant am 27 Oktober 2017, 10:58:55
Guten Morgen miteinander!

Ich wollte mal die aktuellen Chargeback-Fälle fragen ob es etwas Neues bei ihnen gibt?
Mein Anwalt hatte Paypal angeschrieben und eine Frist zur Klärung gesetzt, es ist aber nichts passiert.
Die einzige konstante in meinem Fall sind die täglichen (blockierten) Anrufe von Paypal mit der Vorwahl von Dublin.
Weder eine persönliche Mail mit Ansprechpartner noch ein Anruf von einem Paypal-Vertreter aus Deutschland. Ich verstehe nicht das ein Unternehmen mit angeblich 16 Millionen Kunden in Deutschland so agiert. Da muss es doch eine Rechtsabteilung oder ähnliches geben die sich um so etwas kümmert oder?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 04 November 2017, 11:12:54
Hi Sergeant,
lange nix gehört: wie ist es bei der Bank gelaufen?
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sergeant am 05 November 2017, 16:55:24
Hallo Ilona

Die Bankmitarbeiterin ist sehr ruhig und sachlich an die Geschichte rangegangen. Hätte ich nicht erwartet, bin von einem langen Vortrag ausgegangen. Sie hat alle in der 8 Wochen-Frist liegenden Zahlungen zurück geholt und Paypal sowie alle Online-Casinos auf die Blacklist gesetzt.
Das war eine sehr gute Entscheidung von ihr, da ich weder von Paypal noch von irgend einem OC eine Sperre erhalten habe.
PP hatte mein Konto "eingeschränkt", aber nach Anpassung des Kontostandes mit Bitte um Ausgleich wieder freigegeben.

Jetzt warte ich und lasse meinen Anwalt seine Arbeit machen. Wenn ich das richtig gelesen habe, hat das ganze Theater ja bei einigen Leuten hier im Forum bis zu einem Jahr gedauert.   
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Tom84 am 09 November 2017, 10:54:23
hallo,

ich habe ein riesen Problem.

Ich war jetzt über 1,5 Jahre Spielfrei u. habe weder OnlineCasinos noch andere Glückspiele betrieben. Während dieser Zeit habe ich es geschafft sämtliche Schulden bei Banken u. Verwanden abzuzahlen. Diese waren insgesamt ca. 12.000 Euro nur durch dieses blöde spielen.
Ich habe mich während dieser Zeit sehr eingeschränkt u. ich war sehr stolz es geschafft zu haben - bis vor 3 Wochen.

Ich hatte ein finanzielles Polster von guten 6000 Euro u. jetzt könnt ihr euch schon denken was passier ist. Ich wurde rückfällig!!

Es fing so an: "naja ich habe ja jetzt alles abgezahlt u. sogar gutes Polster ein paar Euro kann ich doch mal riskieren..." falsch gedacht!!!!

Es blieb nicht bei 100 Euro Einzahlung ich wollte meinen Verlust wieder reinholen. Aus 100 Euro wurden 200 Euro usw. bis am Ende alles weg war!! Meine 6.000 Euro die ich mir sehr mühsam jeden Monat weggespart habe sowie am Ende noch mein Dispo mit guten 4.000 Euro.

10.000 Euro innerhalb 3 Wochen!

Ich war wie im Rausch - immer wieder habe ich eingezahlt mit der Hoffnung alles wieder zurück zugewinnen. Selbst wenn ich mit eingezahlten 100 Euro auf gute 2500 Euro gekommen war u. das ist mir 2 Mal passiert konnte ich nicht aufhören. Es ist wie ein Fluch!!! u. man wird förmlich hinuntergerissen u. kann sich seelisch nicht wehren. Erst wo alles weg war kam ich langsam zur Vernunft u. mir wurde klar was ich für eine sch*** gemacht habe.

Bei einer Beratungsstelle war ich u. habe dort auch kontakt.
1x die Woche bin ich zur Selbsthilfegruppe der Diakonie. Diese gab mir halt nur dieses mal dachte ich mir aufgrund meiner finanziellen Lage das mir so etwas nicht nochmal passiert aber siehe da nichts hilft mir.....

Meine Frau weis über meine Sucht u. hat mir schon mal aus der Miserie geholfen gehabt. Dafür war ich ihr sehr dankbar u. musste ihr versprechen nicht mehr zu spielen.

Von dem jetzigen Vorfall weis sie noch nichts aber ich werde es ihr sagen soviel bin ich ihr schuldig. auch wenn es mir seeeehr seeehr wehtut das zu sagen.

Meine Frage ist jetzt noch in wie Weit habe ich eine Möglichkeit die Paypal Zahlungen evtl  zurück zu fordern bzw. Rückbuchen zu lassen?

Einen Anwalt habe ich bereits kontaktiert nur war er sich nicht so sicher ob ich mir nicht vielleicht dann erst recht Probleme einhandle mit Paypal? Klar illegales Glückspiel meinte er wobei er aber keine Erfahrung in diesem Bereich hat.

Er meinte ich habe mich natürlich auch strafbar gemacht da ich am illegalen Glückspiel teilgenommen habe.

Es ist alles zu viel für mich so das ich sogar schon über andere schlimmere Wege für mich nachdenke :(

Ich weis nicht mehr weiter bitte sagt mir ob das mit Paypal überhaupt möglich ist u. was für Probleme für mich hinzukommen könnten?

Danke erstmal.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 09 November 2017, 13:14:41
Hi Tom!

Zu allererst mal: Momentan hat keiner wirklich Lust sich auf die Suche nach den bösen bösen Online-Spielern zu begeben.
Du brauchst Dir also keine Sorgen zu machen.

Zudem kann PP seine Forderungen nicht eintreiben, da sie gegen die aktuelle Rechtslage verstoßen.

Suche Dir hier im Thread den Link zum "Reekmann-Schreiben" heraus und beschreite den Weg, der hier schon beschrieben wurde.

Wenn Du anwaltliche Unterstützung benötigst, was aus Erfahrung heraus aber nicht nötig ist, dann suche Dir bitte einen Anwalt, der sich damit auskennt.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Tom84 am 09 November 2017, 13:59:00
ok, aber ich habe insgesamt bei 3 Online Casinos gezockt. Diese waren Bet at home, Lapalingo u. Sunmaker Casino.

Bet at home besitzt doch eine Lizenz für Deutschland oder? hier wird es schon schwierig glaub ich.

Ich habe halt unheimlich Angst, dass ich dadurch noch mehr Kosten verursache u. es ist die Frage ob ich dem Druck der der auf mich zu kommt, Anrufe , Mahnungen Briefe etc standhalte.

Selbst der Anwalt meinte es ist nicht 100% gegeben das ich damit Erfolg habe u. auf eine Klage etc habe ich wirklich keine Kraft geschweige denn das Geld :(

Es wäre schön wenn sich jemand dazu meldet der wirklich diesen Schritt gemacht hat.

Danke!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 09 November 2017, 18:45:54
Ruf morgen mal bei der Hotline an und lass dich mit mir „verbinden“.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 19 November 2017, 21:33:18
Meiner Meinung nach ( Ex Inkasso Mitarbeiter , jedoch keine juristischen Fachkenntnisse) braucht man keinen Anwalt wenn es um paypal Buchungen in diesem Zusammenhang geht.
Man lässt die casino Lastschriften zurückgehen und gut ist.
Dann meldet sich i.d.r die Gegenseite, also paypal , zuerst per mail und später auch Telefonanrufe (die Anrufe sind bereits von Call Agents des Inkassobüros infoscore auch wenn sie sich mit paypal melden)
Danach erfolgen immer Schreiben der Kanzlei ksp

ICH empfehle : Zuerst die Rückbuchung bei der eignen Bank vornehmen ( dazu braucht man bei seiner Bank nichts zu begründen) und danach wenn die erste mail eingetroffen ist unter Argumentationshilfe des Reekman Schreibens die Forderung per Einschreiben SELBSTBEWUSST schriftlich zurückzuweisen. Nicht anrufen 

Dadurch erfährt die Gegenseite : "So ein Mist , der weiss leider bescheid "
Und paypal erspart sich ebenfalls weitere erfolglose Beitreibungs Kosten.
Man selbst wird meistens von weiteren Belästigungen verschont da es aus Sicht der Gegenseite ja keinen Sinn macht. (Falls man trotzdem angerufen wird einfach auflegen)

Solange die Forderung nicht wie oben zurückgewiesenb wird ist es für paypal/ksp ein Pokerspiel und man wird deshalb weiter schreiben und anrufen und anschl den gerichtlichen MB auf den Weg geben.

Wem das alles egal ist und trotzdem nicht schlecht schläft kann auch bis zum gerichtlichen MB warten und erst dann diesem mit obigen Argumenten widersprechen (Widerspruchsformular fristger ans zuständige Mahngericht schicken)

Noch ein Hinweis : Da paypal die Forderung intern vom casino wieder zurückbucht (das casino hat den "Schaden" und nicht paypal) landet man bei vielen online casinos auf schwarze listen. DAS gilt jedoch nicht bei Zahlungsmöglichkeiten ohne Stornomöglichkeit.
Es kann also sein das man z.b sofortüberweisung benutzt und falls man anschließend gewinnt nix bekommt ;)) (in einem anderen Forum hat ein User darüber berichtet)

Also grundsätzlich : Finger weg

 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Malte am 20 Dezember 2017, 21:52:15
Hallo an allen zusammen,
Auch wie bei den Meisten war es bei mir auch die Sucht die mich Antrieb. Habe insgesamt 10.000 Euro Verlust. Fast alle Einzahlungsmethoden durch von PayPal über Giropay.etc.
Bei PayPal habe ich insgesamt 7000 Euro bei vielen Verschiedenen Casinos eingezahlt und Ca. 6500 Euro über PayPal ausgezahlt bekommen.
Da ich mir selbst nicht mehr zu helfen wusste habe ich alle PP Zahlungen der letzten 8 Wochen zurück gegeben um andere Gläubiger erstmal zu bezahlen. Dies waren Ca. 2300 Euro.
Dann der Gedanke, wenn Sie jetzt fordern ist es egal ob 2300 oder die ganzen 7000.
Habe mit meiner freundlichen Sparkasse gesprochen, diese hat es mit Ihrer rechtsabteilung besprochen und haben sich bereit erklärt alles über PP zurück zu buchen (im April hat es angefangen). Waren dann 350 Anträge da dies ja die 8 Wochen überschreitet. Nun habe ich die gesamten 7000 Wieder bekommen,  plus die eigentlichen 6500 Auszahlungen von PP (trotzdem natürlich 3500 Euro "verlust").
Ksp hat bis jetzt eine Email geschrieben auf diese ich mit einem leicht geänderten Reeckman Schreiben geantwortet habe. Dies ist jetzt 3 Wochen her und noch keine Antwort.

Bin echt gespannt was kommt! Was ich aber sagen will ist, dass die Sparkasse bis zu 13 Monaten zurückbuchen kann, nicht nur 8 Wochen.

LG Malte
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 21 Dezember 2017, 06:56:44
Hi Malte!

Herzlich willkommen!

Vielen Dank, dass Du Deine Rückbuchaktion mit uns teilst.

Weisst Du auch auf welcher Rechtsgrundlage die 13 Monate beruhen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Malte am 21 Dezember 2017, 08:35:02
Naja, beim Lastschriften ist es ja bis 8 Wochen ohne Angaben von Gründen und kann man auch allein vom Online Banking aus.
13 Monate kann die Bank das zurückbuchen wenn es sich um illegale Abbuchungen handelt, meist wenn kein Mandat vorgelegen hat.
Habe der Sparkasse erzählt wie es ist, nur die reine Wahrheit, erst sagten Sie es geht nicht. Dann habe ich nochmal darauf bestanden dies zu prüfen da zwar Mandate vorlagen diese aber trotzdem illegal sind (auch das Reeckmann Schreiben gezeigt) und meiner Meinung nach die 13 Monats Frist besteht. Sie wollten das mit der Rechtsabteilung absprechen und 2 Tage später lahm der Anruf das 350 Anträge zum unterschreiben bereit stehen.
Auf diesen Schreiben ist zwar ein Feld für eine Begründen des verspäteten Widerspruch,  war aber auf allen leer, sollte nur unterschreiben.
LG Malte
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Malte am 21 Dezember 2017, 08:37:28
Ich versuche nachher mal eins hochzuladen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 Dezember 2017, 00:08:54
Das sind sehr gute Nachrichten! Danke für die Information Malte!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 22 Dezember 2017, 17:29:25
Hallo an alle.


Wie jeder Spieler habe auch ich sehr viel Geld verloren..kann es nur noch schätzen ca 12000 Euro vielleicht auch etwas mehr.

Ich bin nun seit 3 monaten Spielfrei. Davor habe ich ca 1 mal im Monat gezockt und immer so um 300-500 Euro verloren. Gegen Ende war es also nur noch einmal im Monat dafür aber richtig heftig. Habe nun keinen Druck mehr und mein Geld abgeschrieben.


Jetzt wird ja schon länger darüber diskutiert das man bei pay pal die Lastschriften storniert und mit entsprechendem anwaltsschreiben von reekmen oder lenne begründet.

Nun meine Frage ist das wirklich so das pay pal aufgrund der Rechtslage nicht einklagt und verzichtet? Das wäre ja praktisch ein freifahrtsschein fürs gratis zocken. So nach dem Motto Gewinne ich Groß ist alles GEIL verliere ich Groß  STORNIERE ich die Lastschrift von PP.

versteht mich nicht falsch, aber wenn pp die Hände gebunden sind und mir keiner was kann dann würde ich versuchen mein Geld wieder zurück zu gewinnen. Mehr verlieren kann ich ja nicht. Und auf Paypal und onlinecasinos kann ich dankend verzichten.  Eine lebenslange Sperre wäre das beste für mich .
Was denkt ihr ? 

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ernie-ernie am 22 Dezember 2017, 18:06:22
Hallo,

ich habe in den letzen 6 Wochen ca. 6000 Euro verspielt.
Davon sind ca. 4500 Euro über 2 Paypal Konten gelaufen.
2500 Euro über mein Paypalkonto 2300 Euro über ein mir bekanntes Paypalkonto, über deren Zugang ich komplett verfügen kann und darf (natürlich  nicht für´s spielen)

So kam ich auf die IDEE als ich mal wieder heiß gelaufen war, und mein Auszahlungslimit erreicht war, mir per Paypal "Freunde Senden" Geld selbst von dem andern Paypalkonto auf mein Paypalkonto zu senden.

Die Rücklastschriften von meiner Bank an Paypal laufen, und sind alle wieder gutgeschrieben worden. Der Rest wird hier ja recht gut beschrieben.

Die Frage ist die mit dem anderem Paypal Konto, hier wurden die Casinos nicht direkt bezahlt, sondern erst nach dem ich das Geld über die Freude Senden Funktion ehalten habe und somit eine andere Person (nämlich ich) die Casionzahlungen vorgenommen habe. (Paypal kann somit nur über mein Konto die geleisteten Casino Zahlungen zurückbuchen. Die Zahlungen über die Freunde Senden Funktion wurde dann auch immer 1zu1 in Casinos investiert.

Soll ich hier auch die Gelder vom 2tem Payapl Konto zurückbuchen lassen? (sind genau 2300 Euro)

Wie seht ihr das?
Vom Prinzip her (auch von meiem Rechtsempfinden her) ändert das nichts an der Rechtslage aber.....

Danke für mögliche Rückmeldungen, und ja das Leben geht weiter, aber ganz sicher nicht mehr in Online Casinos, da kann ich das Geld auch gleich in die Mülltonne schmeißen...

Zum Schluss noch eine Frage wie sieht es mit Kreditkartenzahlungen aus (MasterCard)
Danke für diese Forum - Klasse Arbeit

Ernie-Ernie
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 22 Dezember 2017, 18:21:01
Hallo an alle.







versteht mich nicht falsch, aber wenn pp die Hände gebunden sind und mir keiner was kann dann würde ich versuchen mein Geld wieder zurück zu gewinnen. Mehr verlieren kann ich ja nicht.
Was denkt ihr ? 







Ich würde es auch so machen wenn ich viel verloren hätte,was hast du schon zu verlieren,
wenn du gewinnst kannst du dich wieder Sanieren!

Was solls!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 25 Dezember 2017, 07:42:42
Guten Morgen an alle,

Ich habe dieses Forum auf der Suche nach dem erneuten Ausstieg aus der Sucht gefunden. Ich lese hier sehr gerne mit und nun auch zu meinem ersten Post.
Ich habe vergangene Woche mit einem Anwalt telefoniert, dieser meinte man könne 3 Jahre Rückwirkend forden. Wie läuft das da ich ja höchstens 13 Monate über die Bank zurück holen kann sofern sie es tun!? Hätte zusätzlich noch 1 Kreditkarte die ebenfalls belastet ist, wie läuft es hier ab? Hat jemand Erfahrung und würde mich unterstützen (kann jemand was sagen zwecks dem ausrechnen der Verluste? Ilona kannst du hierzu etwas sagen? Habe gesehen du beschäftigst dich bereits seit 2 Jahren mit diesem Thema. Vielen Dank und frohe Weihnachten an alle!   :D

Gruß Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiel
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 25 Dezember 2017, 10:00:07
Also ich ich habe vor 11monaten alles über sofort Überweisung verloren.

Besteht die möglichkeit da was zurückzuholen???

Bitte um Antwort.

Danke
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 25 Dezember 2017, 10:13:02
Huhu Kontrollverlust,

Ich habe mich wirklich sehr intensiv eingelesen und habe auch gelesen das es bei direktüberweisung eher schwierig ist, du müsstest wahrscheinlich gegen Sofortüberweisung oder den Anbieter klagen. Direkt gegen das Casino wäre vielleicht noch eine möglichkeit.

Gruß
Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 03 Januar 2018, 16:11:43
Hallo Malte,
Hallo Comunity,

Kann mir evtl jemand eine Ansicht seiner Bank von einer Lastschriftrückgabe schicken? Meine Bank stellt sich leider etwas an.
 
Vielen Dank!

Gruß Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 03 Januar 2018, 16:24:09
Hi!

Da ich noch kein Chargeback gemacht habe und es auch nicht vorhabe, kann ich damit leider nicht dienen ...  ;D

Inwiefern stellt sich denn die Bank an?
Welche Hinderungsgründe sehen sie?

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 03 Januar 2018, 17:14:54
Hallo Olli,

Scheinbar würde es nur funktionieren wenn kein Lastschriftmandat vorliegt. Ich habe auf die Rechtslage hingewiesen und diverse Schreiben vorgelegt, das hat sie wenig interessiert. Es wäre zudem eine Sache die den Anwalt betrifft und nicht die Bank. Habe Paypal bereits ein Forderungsschreiben geschickt, dies wurde mit einer völlig unsinnigen Antwort abgelehnt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fireman am 03 Januar 2018, 18:43:41
Hi Paddy, ich habe im Januar 2017  30 Paypal Lastschriften zurückgeholt. Da war aber keine älter wie 8 Wochen. Länger zurückholen hat damals meine Sparkasse abgelehnt. Habe mich damals abwimmeln lassen. War das Schreiben von dir an Paypal das Musterschreiben von RA Lenne ?
Ich will das auch an Paypal schicken. Kannst du mir mal die Antwort von Paypal schreiben.
LG Michael
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 03 Januar 2018, 20:24:07
Ja genau dieses Schreiben, Paypal hat nun mein Konto wieder frei gegeben und alles ins Minus gebucht. Ich schicke dir die Antwort per PN. Ich fühle mich mit der Antwort von Pp abgewimmelt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 03 Januar 2018, 21:06:59
Hallo zusammen,

habe am Montag auch 16 PP Abbuchungen per "Lastschrift widersprechen" zurück gebucht, da die 8 Wochen Frist noch nicht rum war. Habe heute gesehen, das man PP Konto nun im Minus ist.

Werde denen am WE auch das Schreiben schicken vom Anwalt Lenne, bin gespannt was da kommt.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 04 Januar 2018, 12:04:27
Hallo Jackchen,

wenn du das im Onlinecasino verspielte Geld erfolgreich zurückbuchen konntest, ist der Lenné Brief nach meiner Auffassung nicht mehr erforderlich, weil du das Geld ja schon zurückbekommen hast. Du könntest ihn abwandeln und begründen warum du zurück gebucht hast.

Jedenfalls bist du in der besseren Position sobald das Geld wieder auf deinem Konto ist. Denn dann musst du verklagt werden und nicht selber klagen. Bei Zweifeln am besten einen der Anwälte anrufen.

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 04 Januar 2018, 14:36:36
Hallo zusammen,

ja das Geld von 3000 euro war sofort nach Lastschriftrückgabe wieder auf meinen Konto drauf. So wie ich es rausgelesen habe , war es bei den anderen auch so.

Hoffe nur, das es kein Fehler war.

Habe auch gesehen, das mein paypal konto nun im Minus ist, aber eine Email vin denen kam noch nicht bzw Brief per Post vielleicht in den nächsten Tagen erst.

Das Schreiben könnte ich abwandeln das stimmt, eine gute Idee.

Gibt es den bereits von den anderen Neuigkeiten zu berichten?

VG





Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 05 Januar 2018, 05:58:46
Guten Morgen,

soll ich meinen Account beim Onlibe Casino nun löschen lassen aufgrund der Rückbuchung oder lieber noch nicht, da ich nicht weiss was noch kommen wird?

Spielen tue ich gar nicht mehr ubd hab auch kein Bedürfnis mehr danach.

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 05 Januar 2018, 11:29:02
Hallo Jackchen,

bevor du den Account löscht, solltest du allerdings unbedingt Beweise sichern. Ich hatte schon Fälle, in denen die Kreditkartenfirma behauptet hat, es handele sich nicht um Glücksspielumsätze. Wir konnten das dann anhand des Abgleichs der Konten (Kreditkarte) und Spielerkonto nachweisen. Du solltest also Screenshots von dem Kundenkonto machen, bevor du es löscht. ABER: Du solltest das nicht allein machen. Bitte einen Freund, eine Freundin dabei zu sein. Es ist zu gefährlich! Und nochmal kannst du nicht stornieren. Es wäre blöd, wenn du deine zweite Chance verspielst.

Alles Gute

Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 05 Januar 2018, 16:17:33
Hallo Ilona,

hmm ich hoffe ich kann da Screenshots machen, weiss gar nicht so recht. Mal schauen.
Hab gerade mal geguckt kann keine Abgriffe mehr machen, da seit 01.01.18 das Casino nur nur mit Stars gespielt werden kann und nicht mehr mit Echtgeld.
Es werden gar keine getätigten Einzahlungen mehr angezeigt für das Jahr 2017 bzw für den Monat, wo ich soviel verspielt hatte. Hmm und nun????

Meinst du mit gefährlich, falls ich wieder Spiele oder wie?

Liebe Grüsse
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 05 Januar 2018, 16:51:59
Ja, das meine ich. Wenn man mit dem Glücksspielen aufhört, hilft es, sich auch räumlich zu distanzieren und sich von Bildern, Geräuschen etc. fern zu halten.

Ok, du hast bei Stargames gespielt. Die haben ja jetzt dicht gemacht, qweil sie gemerkt haben, dass sie illegales Glücksspiel anbieten. Ich glaube kaum, dass die sich trauen dich zu verklagen ;-)

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 05 Januar 2018, 17:07:19
Achso gut, hab ich mir gedacht das du das meinst.  ;)

Ja das haben die wohl gemerkt, wie gesagt Abgriffe gehen nicht mehr.

Von paypal kam auch noch keine Email zwecks Konto im minus. Die schicken doch nicht gleich nen schreiben von Inkasso oder doch? Hatte dad Lastschriftmandat auch entfernt bei PP.
Hab gesehen in mein online konto das ich paar Lastschriften noch widersprechen kann, sollte ich das tun?
LG
Jackchen

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 06 Januar 2018, 08:00:47
 Hey guten Morgen zusammen,

Ich brauche nun wirklich eure Hilfe und da wir hier alle zusammenhalten, uns gegenseitig unterstützen bitte ich auch bei diesen Thema um ehrliche Antworten. Ich hab mir auch schon öfter Zeit genommen und bin anderen Leuten mit Rat und Tat zu Seite gestanden, auch unter anderen Pseudonymen.

Es geht um PayPal.

 Mein Girokonto ist mit meinem PayPal Konto gekoppelt.  PayPal hat eine Einzugsermächtigung.

Was wäre wenn ich über PP in ein namenhaftes online Casino auf Malta einzahle und versuche ein Teil meines Geldes zurück zu holen? Falls es mir gelingt würde ich auszahlen lassen, falls ich verliere würde ich gerne die Einzahlung stornieren. Da ich in der Vergangenheit sehr viel Geld verloren habe würde ich gerne eine Einzahlung von circa 3000-5000 € tätigen. Da ich in einer Beziehung lebe habe ich auch schon mit meiner Lebenspartnerin gesprochen und würde gerne an einem Abend mit ihr zusammen versuchen das Geld zurückzuholen (um mich einfach auch selbst vor Kontrollverlusten zu schützen). Mir ist bewusst das es nicht korrekt ist, aber darum geht es nicht, es geht nur rein um die rechtliche Lage. Habe gestern mit der Sparkasse gechattet und mir bestätigen lassen dass ich die PayPal Abbuchungen (egal in welcher Höhe)über mein online Banking stornieren könnte. D.h. ich müsste nicht in eine Filiale, Ich könnte alles von zu Hause aus erledigen.

Wie habt ihr eure Einzahlungen storniert? War das im Online Banking? Oder war das in der Filiale vor Ort? Warum musstet ihr überhaupt in eine Filiale vor Ort? Muss bei einer Rücklastschrift beziehungsweise einem Chargeback zwingend ein Formular unterschrieben werden? Schon hier weiß ich nicht genau wie es weitergeht und erbitte mir Rat.

Ist die oben genannte Konstellation von Girokonto das mit einem PayPal Konto über eine Einzugsermächtigung gekoppelt ist perfekt für so eine Rückbuchung/Chargeback oder könnten mir durch so eine Konstellation Probleme entstehen?

Mir ist nur wichtig dass ich bei dieser Geschichte keinen Fehler mache. D.h. im schlimmsten Fall verliere ich 5000 € und schulde PayPal 5000 €. Was mir auch noch im Kopf rum schwirrt wäre das ich bevor ich überhaupt eine Einzahlung über PP tätige mein komplettes Girokonto leer räume. Auf diesem befindet sich ein hoher vierstelliger Betrag.  Dieser Gedankengang bewegt mich einfach da ich sicher sein möchte das PayPal keine Möglichkeit hat von meinem Girokonto einzuziehen. Es wäre ein Weltuntergang für mich wenn PayPal 5000 € abbucht und ich diese 5000 € und nicht mehr zurückbekommen könnte.

Mit gelben Briefen, Anrufen und Inkasso hab ich keine Erfahrung. Könnte dies aber handeln wenn ich sicher wäre das die mir nix können. Kennt wer einen Anwalt der sich damit auskennt außer reekman und Lenne?

Ist es korrekt das ich bei einer Rückbuchung einen negativen SCHUFA Eintrag bekomme?Heißt das, dass ich im schlimmsten Fall in den nächsten ein zwei Jahren kein eigenes Haus bauen könnte? Hätte ich dadurch Probleme mit Kreditbewilligungen in der Zukunft?

Bitte um eure Hilfe. (OLLI MELD DICH DOCH AUCH MAL BITTE)

Übrigens ich bin seit gut 4 Monaten spielfrei ..
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Zero80 am 06 Januar 2018, 12:41:52
Ich hab keine Ahnung davon, aber mein Rat, lass es so wie du es planst sein. Wenn du dein kto
vorher leer räumst sieht das die sk doch und wenn du dann paar tage später geld zurück buchst, ich
weiß nicht, nachher kommste in Teufels Küche und hast irgendwelche betrugsscheisse am arsch...

Nachvollziehen kann ich dein denken allerdings  ::)
Aber hier wird dir sowieso niemand rat zu sowas geben können ohne sich selbst strafbar zu machen mmn.

Und wenn nicht dann spinnen wir das jetzt mal weiter, natürlich nur theoretisch und dies soll bitte niemand
Machen.
PayPal funktioniert doch auch mit anonymen Kreditkarten statt kto Daten oder nicht ? Dann könnte man nachdem
das geld zurück ist und dein PayPal gesperrt anfangen jd mögliche Kreditkarte zu kaufen und diese nacheinander
aufladen, zocken und zurückbuchen.
Evtl müsste man dies auf freunde und bekannte usw machen die natürlich eingeweiht wären und ja null Risiko
hätten.
Schön auf 5€ einsatz alles runterballern und bei nem vollbild sofort alles auszahlen lassen.

Und nun ? Immernoch nicht strafbar gemacht da die Casinos illegal sind ? Also ich weiß nicht, ich würde es in deinem
fall sein lassen, bist doch nun schon monate spielfrei. Schließ einfach ab damit.
Bei deinem kto stand und ohne schulden bzw gelbe briefe usw hast du das doch nichtmal nötig.  ???
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 06 Januar 2018, 13:19:56
Hallo zusammen,
was ist hier denn los? Ich kann es nicht fassen. Soviel Unsinn in nur zwei Posts mussten wir hier lange nicht lesen. Aber: Es ist auch lehrreich. Man lernt z. B., dass es nicht reicht, nur spielfrei zu sein. Man sollte auch was für sich tun. KV, du zeigst eindeutige Symptome einer Glücksspielsucht. Du willst verlorenes Geld zurück gewinnen. Das nennt man Chasing (Verlusten hinterrennen). Und deine Partnerin würde sich beteiligen? Ohne Hellseherin zu sein, ist klar: Ihr habt eine Beratungsstelle oder eine Selbsthilfegruppe noch nie von innen gesehen. Ok. Man kann ohne Unterstützung mit dem Glücksspielen aufhören. Dann muss man sich aber mit der Thematik beschäftigen.

Zu deinem Plan KV. Das erfüllt den Straftatbestand des Betrugs. Falls du der Auffassung bist, dass du aus deiner Zockerei in den Onlinecasinos noch Geld zurückfordern kannst, dann geh zu einem Anwalt und erkundige dich. Viel wichtiger wäre aber, dass du den Hintern hochkriegst und was gegen deine Suchtproblematik unternimmst. Und zwar bald.
Alles Gute
Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 06 Januar 2018, 13:23:34
 Hey danke für deine Antwort… Ganz so einfach ist es nicht auch ich habe einen Kredit an der Backe der über 6000 € hoch ist. Nur ist es bei mir so das ich diese 6000 € nicht mehr verspielt habe. D.h. ich habe sie immer noch und das schon seit über einem halben Jahr. Ich werde dieses Geld auch nicht für weiteres zocken  verwenden.

Momentan stehen bei mir viele Ausgaben an wie Brille Auto etc. Von daher wäre ich froh wenn ich wieder einen Teil zurück hätte.

Fühle mich auch durch dieses ganze Thema wieder leicht aufgewühlt und merke schon noch dass mich das beschäftigt. Wobei es die letzten Monate weg war - nur seitdem dieses ganze PayPal Rückzahlung Gedöns hier auftaucht beschäftigt mich das halt wieder.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 06 Januar 2018, 13:32:06
Ilona ganz ehrlich du kennst mich überhaupt nicht… Du weißt nicht wie ich im Leben stehe und du weißt nicht was mir alles wiederfahren ist. Das einzigste was du kennst sind ein Haufen Spielsüchtige die wirklich Haus und Hof verzockt haben und einfach davon nicht mehr loskommen… So einer bin ich definitiv nicht. Danke
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 06 Januar 2018, 13:32:19
Hi KV!

Wir machen hier keine Rechtsberatung und helfen nicht bei illegalen Handlungen!

Dein Vorhaben erfüllt mMn den Tatbestand des Eingehungsbetruges!

Deine Freundin macht sich mMn ebenfalls strafbar der Mittäterschaft.

Davon ist also dringenst abzuraten!

Damit haben sich alle weiteren Fragen hoffentlich erledigt.

Wenn Du Dein verspieltes Geld wieder haben möchtest, dann sehe ich hier nur den Weg zum Anwalt um zu klären, bis zu welchem Zeitpunkt rückwirkend Chargebacks durchgeführt werden können.
Da Dir ein großer Geldbetrag zur Verfügung steht, sollte das Beratungsgespräch dicke drin sein.

Bei legalen Chargebacks existiert keine rechtliche Handhabe, um einen Eintrag in die Schufa zu rechtferigen.
Fliegen illegale Chargebacks auf, dann ist die Schufa nicht das richtige Verzeichnis, in welchem Dein Name auftaucht - das nennt sich dann Bundeszentralregister.

Nachtrag: Hoppla, da war Ilona schneller ... :-)

@KV
Was denkst Du: Inwieweit unterscheidet sich Ilonas vorgebrachtes "Chasen" von Deinem Vorhaben?
Kannst Du Deinen "rationalen" Begründungen wirklich trauen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 06 Januar 2018, 14:12:41
Wisst ihr alles was ich jetzt schreibe ist doch eh nur falsch…

Erkläre mir lieber mal den Unterschied zwischen einem legalen und einem illegalen Chargeback. Nur weil ich vorsätzlich handle soll das illegal sein?und bei allen anderen, die Tausende von Euros verzockt haben und sie dann zurück buchen ist es natürlich nicht illegal?

Auch wenn ich an der ganzen Zockerei selbst schuld bin fühle ich mich einfach um mein Geld betrogen. Und wenn es eine Möglichkeit gibt da was zurück zu holen dann würde ich gerne jegliche Chance nutzen.

Ich habe wirklich keinen spieldruck mehr. Die Sache ist für mich durch. Ich habe mich mit den Verlusten abgefunden. Mein Leben ist gut so wie es ist ich habe mich mit dem Kredit und auch mit meiner finanziellen Situation abgefunden. Es passt also alles.
Dennoch hätte ich gerne wieder einen Teil zurück. Das hat jetzt für mich nichts mit Chasen zu tun. Chasen bedeutet für mich wenn ich Tag und Nacht an nichts anderes denken kann wie zocken zocken zocken. Wenn ich nachts nicht schlafen kann. Wenn ich aufwache der erste Gedanke zocken ist. Ich nur mein Smartphone sehe und an zocken denke und meinen Verlusten hinterher renne. Wenn die Klappe fällt, man ferngesteuert wird und die Kontrolle verliert. Das ist für mich Chasen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Zero80 am 06 Januar 2018, 14:27:34
Das die klappe fällt und du ferngesteuert wirst passiert aber erst beim zocken. Dein nickname kommt doch
sicher nicht von ungefähr.

Ich kann dich diesbezüglich verstehen, mir geht es derzeit genauso, es fühlt sich nicht wirklich so an da man
über Wochen ans spielen keinen Gedanken verliert, das ist genau das was ich die tage schrieb, ich falle auf
dieses Gefühl immer wiedrr herein.

Im Endeffekt spielt es aber eig keine rolle ob der eine jd tag 50€ verzockt und jd tag nur spielen im kopf hat, oder
man selbst alle 2 monate nur einmal geht, dann aber gleich 2000€ plus verballert.
Ausser man hat das geld dafür und gibt es gerne dafür aus. Ist man eig auf das Geld angewiesen, hat man halt
dennoch ein Problem.

Da du dich hier erstmal absichern willst um null Risiko zu haben ist vielleicht nochmal etwas anders, ich finde auch
man kann das nicht alles über einen kamm scheren.

Du bist halt selbst für dich verantwortlich und musst wissen was du machst. Ich denke das Problem, bzw der unterschied
ist eben das du vorsätzlich handelst und bei legalem cb fiel man halt auf illegales Glücksspiel herein.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 06 Januar 2018, 14:40:18
KV,
ich habe dich scheinbar verletzt. Das wollte ich nicht. Ich wollte diese schräge Diskussion unterbrechen, die zu nichts Gutem und Konstruktiven führen kann.
Zu dir: Hast du denn deine gesamten Zahlungen von einem Anwalt prüfen lassen? Und hast du mal darüber nachgedacht dir Hilfe bzw. Unterstützung bei dem Zockproblem zu organisieren?
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 06 Januar 2018, 15:46:16
Hi KV!

Zunächst einmal möchte ich betonen, dass ich Deinen Gedankengang absolut verstehen kann.

Zitat
Wisst ihr alles was ich jetzt schreibe ist doch eh nur falsch…

Du hast Dir Überlegungen zu Deinem Vorhaben gemacht und scheinst trotzdem Zweifel zu verspüren. Wieso solltest Du sonst hier Dein Anliegen vorgetragen haben?

Wenn ich auch die Idee falsch finde, so ist Deine Anfrage durchaus legitim!

Hey - fühle Dich bitte nicht in die Enge getrieben oder mißverstanden.
Bei mir steht gerade im Vordergrund, dass Du nicht einfach drauf los legst, sondern eben darüber sprichst!
Das zeigt doch, dass Du Dir eine Menge Gedanken machst.
Dich hier offen einer Diskussion zu stellen empfinde ich als sehr mutig.
Sei bitte nicht eingeschnappt, weil Du hier jetzt nicht die Bestätigung bekommst, die Du Dir erhofft hattest.

Dafür haben wir Dir aber ja eine Alternative aufgezeigt, mit der Du Erfolg haben könntest.

...

Chasen bezeichnet die Jagt nach dem Ausgleich bisheriger Verluste - teilweise durch höhere Einsätze.

Nun möchtest Du 3.000 - 5000 € einsetzen, um das verlorene Geld zurück zu holen.
Damit beschäftigst Du Dich auch bestimmt gedanklich nicht erst seit gestern.
Du suchst nach Gründen (Auto etc.) um Dein Handeln vor Dir zu legalisieren.

Ich gehe davon aus, dass es viele Formen des Chasens gibt.
Eine extreme Möglichkeit hast Du aufgezählt.
Was aber, wenn es auch Chasen mit zeitlicher Verzögerung gibt?

Natürlich empfinde ich einen großen Teil Deiner Motivation als gerechtfertigt an.
Der andere Teil aber geht über den Rahmen des "Normalen" hinaus - mit einer kriminellen Handlung.
Du bist im Moment gedanklich bereit, Gleiches mit Gleichem zu begegnen - sprich den Betrug an Dir mit einem Betrug durch Dich.

Würdest Du so etwas in x Jahren Deinen Kindern erzählen wollen?
Welche Message würdest Du ihnen mit auf ihren Lebensweg geben?

Zitat
Nur weil ich vorsätzlich handle soll das illegal sein?

Ganz genau!

Zitat
und bei allen anderen, die Tausende von Euros verzockt haben und sie dann zurück buchen ist es natürlich nicht illegal?

Ich glaube, dass ich mich da falsch ausgedrückt habe.
Das Chargeback bleibt wohl weiterhin legal - er geht aber einher mit einem Eingehungsbetrug.
Sollte so etwas vor Gericht kommen, könnte es daher durchaus sein, dass das Gericht den Chargeback-Betrag einzieht, da der "Erlös" mit dem Betrug einher ging.
(Nagele mich bitte nicht mit den einzelnen Begriffen fest - bin ja weder Jurist, noch Wirtschaftsexperte :-) )
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sergeant am 06 Januar 2018, 18:58:24
Hallo zusammen.
Ich klinke mich mal kurz in das Thema ein.
Im September habe ich mit Hilfe meiner Bank und eines Anwaltes ein Chargeback im fünfstelligen Bereich durchgeführt. Habe Paypal und sämtliche Casinos Blacklisten lassen, musste diverse Seiten an Konto- und Casinoumsätzen durchsortieren.
Inzwischen kam auch das Schreiben von Paypal mit der Bestätigung das alle Forderungen an mich eingestellt wurden.
Das alles hat aber nur funktioniert, weil ich ein offensichtliches, langfristiges Spielverhalten belegen konnte. Das wurde mir von Bank und Anwalt sehr deutlich gesagt.
Besteht der Verdacht das etwas zur persönlichen Bereicherung zurück geholt wird, ist es Betrug! Dann nimmt auch ein Herr Reeckmann oder Lenne deinen Fall nicht an!
Darum auch mein Rat:
Gehe zum Anwalt, nimm alle Unterlagen der letzten 8 Wochen bzw. auch der letzten 13 Monate mit und rette was zu retten ist.
Bin da ganz bei Olli. Willst du deinen Kindern und Enkeln mal erklären müssen das du ein Zocker und Betrüger bist? Eins davon reicht ja wohl als Last auf deiner Seele für die Ewigkeit.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 06 Januar 2018, 19:13:17
Also meine Einzahlungen aus der Vergangenheit liefen immer über sofortüberweisung..da gibt es leider nichts mehr zu retten. Und wenn du selbst einen Chargeback erfolgreich durchgeführt hast verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz deine Einstellung. Ist nicht böse gemeint, ich diskutiere nur..wo bitte ist der Unterschied zwischen uns beiden? Du hast Groß gezockt und Groß verloren - hast das Geld zurückgeholt.

Ich würde nichts anderes machen. Warum bin ich dann ein betrüger??
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 06 Januar 2018, 20:29:53
Das sehe ich auch so KV!

Wenn die betrügen,Illegal sind wieso wir dann auch nicht?

Ich sehe da auch kein unterschied!

Gruss
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: stefant1 am 06 Januar 2018, 21:07:40
kann jemand einen guten Anwalt in Bayern
empfehlen. Danke 😬
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 06 Januar 2018, 21:11:46
Also Jungs,
der Unterschied ist gravierend. Es wäre nicht schlecht, wenn ihr euch ein bisschen informiert. Wenn ich mit dem Vorsatz spiele, bei Verlusten in einem Onlinecasino ein Chargeback zu machen, ist das Betrug. Wenn ich nachträglich erfahre, dass ich illegal gespielt habe, kann ich Forderungen abweisen, weil sie gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen und somit nichtig sind. Das kann ich einmal machen. Wenn ich dann erneut spiele und wieder zurückfordere, ist es auch Betrug.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 06 Januar 2018, 21:17:41
Nachtrag: Das Ganze macht dann  Sinn, wenn man es quasi als zweite Chance begreift und das „gerettete“ Geld nicht wieder woanders verspielt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 07 Januar 2018, 08:13:09
Betrug hin oder her, das hätt mich zu meiner nassen zeit nicht davon abgehalten,

Hauptsache ich hatte Geld zum Zocken, jetzt sieht das natürlich anderst  aus!

Oder meinst du hier sind alle trocken wo mitlesen? ;)


LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kontrollverlust1983 am 07 Januar 2018, 09:30:57
Guten Morgen zusammen,

Ich würde  zurückgeholtes Geld definitiv nicht wieder  verspielen. Es wäre einfach MEINE Chance wieder ein Stück weit besser mit der ganzen Sache umzugehen..meiner Seele würde es natürlich auch gut tun.

Aber ich denke ich werde es dabei belassen. Wir wollen Iwann mal ne Whg. Kaufen oder ein Haus bauen und spätestens dann brauch ich ne saubere Schufa. Wegen dem Chargeback jetzt wieder die Zukunft aufs Spiel setzen mache ich nicht.

Am liebsten wäre es mir wenn mich ein Anwalt an die Hand nimmt und mir bestätigt das mir keine Sau was kann..

Von daher warte ich jetzt erstmal ab wie sich die ganze CB Geschichte weiter entwickelt und wieviele andere BETRÜGER ihr Geld noch zurückholen.

Hätte ich bloß nie mit allem angefangen.

Schönen Sonntag euch
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 07 Januar 2018, 12:45:44
Hallo OS,

schön, dass du wieder da bist. Ich habe dich schon vermisst. Warum hattest du dich abgemeldet?

Zu deiner Frage: In der Tat habe ich schon Spielern davon abgeraten, dieses Verfahren anzuwenden. Und zwar genau dann, wenn ich im Gespräch den Eindruck hatte, dass sich jemand Spielgeld besorgen möchte. Das fänd ich schade, weil man damit seine zweite Chance verspielt. Und dösig natürlich auch. Es stellt sich aber auch die Frage, ob man in so einer Verfassung überhaupt in der Lage ist, das durchzuziehen. Man braucht schon eine gewisse Standfestigkeit, wenn man sich gegen derartige Finanzdienstleister durchsetzen will. Einige sind mit Anrufen bombardiert worden, wieder andere werden mit unsinnigen Argumenten traktiert. Je nachdem an welchen Sachbearbeiter man gerät. Einige behaupten auch, das geht gar nicht. Da braucht man die Fähigkeit cool zu bleiben und auch mal abzuwarten. Das kann ein nasser Spieler nicht wirklich gut. Und trotzdem: Wenn er es unbedingt will, kann er es machen. Einmal allerdings nur! Verbraucherschutz gilt nun einmal auch für akut kranke Menschen. Und das ist auch gut so! Es gibt ja übrigens auch die Konstellation, dass man eine Forderung abtritt. Zum Beispiel an jemanden, bei dem man Schulden hat. Damit kann man die Schulden begleichen. Oder an unseren Fachverband. Dann hat man das Geld quasi gespendet.

Bei den Spielbankprozessen haben wir ähnliche Diskussionen gehabt. Es fanden nicht alle gut, dass wir Spieler dabei unterstützt haben, verspieltes Geld einzuklagen. Wir haben es trotzdem gemacht. Und es hatte gravierende Auswirkungen. Für den einzelnen und für die Gesetzeslage. Seit dem BGH Urteil zu diesen Prozessen muss nämlich auch im Automatenspiel der Spielbanken der Zutritt kontrolliert werden. Die direkt Betroffenen haben unterschiedlich profitiert. Einige, die sehr offen damit umgegangen sind, haben enorm profitiert. Sie haben ihre Familie einbezogen und konnten einen Teil des Schadens wieder gut machen. Das war teilweise richtig rührend. Sie haben diese Chance also nutzen können. Und dann gab es einige, die auch im Recht waren, aber diese Chance nicht genutzt haben. Die Wege aus einer Sucht sind vielfältig.
Alles Gute
Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 07 Januar 2018, 14:34:41
Hab mich abgemeldet,weil ich mit dem Thema abschliessen wollte und nichts mehr dazu schreiben wollte

aber irgendwas liegt mir noch schwer im Magen,deshalb musste ich nochmal mein Senf dazugeben ;D ;D

LG


Bist du sicher das du mich vermisst hast? ;D ;D ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 07 Januar 2018, 14:54:35
Ja, sonst hätte ich das nicht gesagt. Ich freue mich über deine Entwicklung. Ist denn soweit alles ok bei dir z. Zt. Bleibst du am Ball? Und wenn du nochmal gehst, sagst du Tschüss. Ok?
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Zero80 am 07 Januar 2018, 15:03:01
Hast dich ja schon zum mind zweiten mal abgemeldet. Ist mir auch sofort aufgefallen.

Willst du komplett mit dem Thema spielsucht abschließen weil es dich ,,nicht mehr" betrifft ?
Wenns geht bleib mal noch hier, finde deine Beiträge auch teilweise sehr gut.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 07 Januar 2018, 18:37:13
Ja ihr habt beide recht,hab mich schon damit abgefunden nichts mehr zu schreiben,

und es dann langsam ausklingen zu lassen,aber dan kommt wieder so ein Bericht wo ich halt

das Maul nicht halten kann,es brennt mir dan auf der Seele etwas dazu zu sagen,hab

gedacht ich könnte einfach alles vergessen,dem ist leider nicht so!


Ja Ilona alles super als ob "nichts gewesen wäre" ???

Ob das gut ist wird sich noch im laufe der Zeit feststellen,alles  OK

Wenn ich dan wirklich gehe ,werde ich mich verabschieden! ;)


Das ist nicht so einfach zu beantworten Zero80,ich Zocke nicht mehr,aber ich weis selber nicht genau ob es mich noch betrifft!
Am liebsten würde ich kommplet damit abschließen aber es geht nicht so einfach wie ich dachte!

Aber nur teilweise! ;D ;D ;D ;)(meine Beiträge)

Danke an euch beide,wünsche euch auch alles gute im Leben!

Irgendwie nicht Faire von mir,das Forum hat mir sehr geholfen,und ich wollte

jetzt so tun als ob es euch nie in meinem Leben  gegeben hätte! ::)

Tut mir leid!!!!Bin halt Ohne Seele ;D ;D ;D ;D ;D ;)

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 08 Januar 2018, 14:30:02
Ich versuche nachher mal eins hochzuladen
hallo malte, kannst du das Formular hochladen? Gruß Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 09 Januar 2018, 14:38:57
OS,

bleib einfach so lange bei uns, bis du deine Seele wiedergefunden hast.

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ohne Seele am 09 Januar 2018, 14:53:27
Danke!

Gute Idee!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 26 Januar 2018, 12:19:54
Hallo liebe Community, Ilona,

ich hab mir heute den kompletten Beitrag mal durchgelesen da ich auch in so eine Situation gerutsch bin, nicht ganz soo schlimm da mein Dispo die paypal Abbuchnungen noch abfangen konnte, trotzdem ist ein großes Minus dabei.

Edit: es waren viele Beiträge, aber nicht alle  :) wobei die Meinungen ja doch unterschiedlich sind.

Bei den letzten Abbuchungen handelt es sich um ca. 1800 EUR auf die ich noch Zugriff hätte, bei anderen Casinos habe ich dummerweise mit Sofort gezahlt und somit keine Chance mehr.

Was denkt Ihr, paypal Zahlungen zurück gehen lassen oder nicht? Haben sich die AGB's hier in dne letzten Jahren für den Nutzer verschlechtert? Und ist das Reeckmann schreiben denn noch aktuell oder hat sich die Gesetzteslage hier schon geändert?

Und die wichtigste Frage, was ist das "schlimmste" was mich erwarten kann, außer das mein PP Konto geschlossen wird.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir hierbei etwas helfen könntet, da ich unbedingt was tun muss. 

Danke Euch schon mal,

vg Fritz

Edit: oh man Leute ich hab so viele Fragen die mir gerade durch den Kopf gehen und ich gerade nicht klar drauf kommen...

Wie ist es denn eigentlich mit der Schufa, gibt das nen Eintrag für illegales Glückspiel oder so?

Sorry für die vllt dummen Fragen, aber ich dachte nie das ich in so eine "Angst" Situation gerade alles bis ins Minus verzockt zu haben
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 26 Januar 2018, 13:14:46
Hi Fritz!

Die Gesetzeslage hat sich nicht geändert.

Es erfolgen keine Einträge in die Schufa, da die Forderungen gegen geltendes Recht verstoßen.

Ja natürlich solltest Du ein Chargeback machen ...

Zitat
Und die wichtigste Frage, was ist das "schlimmste" was mich erwarten kann, außer das mein PP Konto geschlossen wird.

Das Aller-aller-aller-allerschlimmste, was Dir passieren kann, ist dass Du weiter spielst!
Dann macht ein Chargeback keinen Sinn - Du würdest ja dann doch nur wieder alles verspielen.

Von daher ... Hilfe suchen ... Hilfe annehmen ... ein zufriedenes Leben führen.

Edit: Korrektur der Sinnhaftigkeit eines Chargebacks.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 26 Januar 2018, 13:39:12
Hi Olli,

Danke schon mal für die hilfreichen Aussagen. Das mit der Gesetzeslage und Schufa ist ja schon mal super.

Und NEIN, in meinem Leben werde ich das nicht mehr tun, das habe ich schon mitgenommen das ein CHargeback hierfür keinen Sinn macht! Ich hab auch schon jegliche Spielkontos geschlossen wo ich gespielt habe, mein Konto soweit platt gemacht das es gerade zum Leben reicht und überweise Anfang des Monats an Verwandte, Dispo ist auch schon in der Mache geündigt zu werden und nun ist eben noch meine letzte Hoffnung einen Teil des verspielten wieder zu bekommen und so nochmals neu zu starten.

Ich habe gerade noch gesehen das ich auch noch eine etwas ältere Buchung bei PP habe, hier ist es aber so das mal ein Gewinn ausgezahlt wurde, dann wieder eingezahlt, und wieder eingezahlt und nochmal, dann mal wieder ein Gewinn... die Gewinne natürlich immer minimal, die Einzahlungen sehr hoch. Soll ich es hier auch direkt mit versuchen?

Und sagen wir mal paypal wird hier, wie in einigen Beiträgen beschrieben, eine Mahnung schreiben oder die Forderung abgegben, Antworte ich erstmal mit den Paragrafen aus dem Reeckmann Artikel und hoffe die lassen mich in Ruhe?

1000 Dank nochmal für Eure Hilfe, das baut mir gerade total auf!

vG und schon mal ein schönes WE

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 29 Januar 2018, 15:44:06
Na klar sollst du ein Chargeback machen! Das gute daran ist , dass Dein paypalkonto gesperrt wird und Du bei den entsprechenden Casinos ebenfalls lebenslang gesperrt wirst. Falls Du Hilfe brauchst schreib gerne. Grüsse Michael
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 29 Januar 2018, 17:16:08
Danke auch Dir für Deine Rückmeldung! Hilft mir total!

Ja das mit dem Chargenack läuft, hab ja genügend Zeit - meine Frau ist nur nicht so begeistert und hat etwas Angst vor einer Klage... ich bin es mal solidarisch angegangen und habe PayPal ein Ultimatum mit u.a. dem Wortlaut „entweder Ihr bucht dir Transaktionen xxx bis Freitag zurück oder ich am
Montag darauf, gemacht wird es sowieso“ mal sehen wir die „höchste Bewchwerdestelle“ nun antwortet  :D ansonsten klar, mach ich es Montag einfach!

Und ja, haste recht, die Blacklist ist hier mehr als von Vorteil :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 31 Januar 2018, 09:50:46
Ich glaube nicht, dass Du von Paypal eine Antwort auf Dein "Angebot" erhälst. Ich kann verstehen, dass man bei so einer Aktion ein mulmiges Gefühl hat. Du darfst aber nie vergessen, dass in diesem Fall "ausnahmsweise" das Gesetz mal auf Deiner Seite ist. Fakt ist: Das Geld ist vor einem Deutschen Gericht nicht einklagbar. Es stellt schlichtweg keine Forderung da. Und deshalb kann man mit gutem Gewissen und stark gegenüber Paypal auftreten. Bedenke auch, dass Du Latschriften nur in einem Zeitraum von 8 Wochen widersprechen kannst. Solltest Du die Lastschriften zurückgeben, logge Dich in Dein Paypalkonto ein und entziehe Paypal sofort das Lastschriftmandat. Das machst Du unter dem Button "Dein verknüpftes Konto". Ansonsten zieht Paypal unter Umständen nochmal ein.
Und noch eins: SOLIDARiTÄT und MORAL gibt es in diesem Geschäft nicht. Glaube nicht, dass sich ein OnlineCasino oder ein Zahlungsanbieter mit Dir solidarisch zeigt. Das ganze System ist darauf ausgelegt, süchtigen "kleinen" Leuten Ihr Geld aus der Tasche zu ziehen und es den Glücksspielkonzernen bzw. Banken zu geben. Die OnlineCasinos missachten Deutsches Recht in dem Sie Deutschen Spielern Ihr Angebot zur Verfügung stellen. Das ist einfach ein Austesten von Grenzen. WIr alle kennen das. Wir machen solange weiter bis es richtig weh tut. Erst dann hören wir auf. Deshalb ist Nachsicht oder gar Solidarität mit Paypal oder Banken hier fehl am Platz.
Ich würde Dir zudem empfehlen zeitgleich mit den Rückgaben der Lastschriften einen Brief an Paypal zu senden. Am besten Per Einschreiben mit Rückschein. DIe sollen schon sehen, dass Du weisst was Du tust und weitere Aktionen von Paypal unnötig sind.
Aus vielen Gesprächen habe ich nun die Erfahrung gesammelt, dass wenn DU keinen Brief am Anfang versendest, Paypal oft die Forderung an Ihre Inkassobude abgibt. Schickst Du jedoch ein Brief zu Beginn wird die Forderung von Paypal oft direkt abgeschrieben bzw. erlassen.
Ich habe es übrigens genauso gemacht. Wenn Du Hilfe bei dem Brief brauchst melde dich gerne.
Ansonsten viel Erfolg und KEINE ANGST!
Michael
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 31 Januar 2018, 15:52:32
Ja haste recht, glaube ich auch nicht  ;D aber ich kann sagen ich habe es Ihnen wenigstens angeboten^^  mal sehen, zwei Tage haben se ja noch... und zeitlich bin ich noch sehr gut dabei, die Zahlungen liegen ca drei Wochen zurück jetzt, also ist Freitag auch die gute Mittag dafür!

Die SEPA Vollmacht ist schon weg, da wird auch nichts mehr weiter abgebucht.

Ich glaube auch das es mit Moral hier nicht viel zu tun hat, aber ich bin da so und frage erstmal „freundlich“ um mich nicht ganz auf das Niveau einzulassen, wenn se dann nicht wollen, selbst schuld - würden ja doch etwas an Gebühren sparen  ;)

Wir werden sehen, ich werde berichten :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: stefant1 am 31 Januar 2018, 17:35:34
bei mir hat heute sogar
der Anbieter geschrieben warum
ich eine Rückbuchung veranlasst habe  :o
Soviel zu dem thema paypal belastet es
angeblich nicht zurück  ::)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 31 Januar 2018, 17:56:03
Uhh, ein neues Puzzleteil, naja gut aber auch die wissen ja das es in Deutschland illegal ist, ich gehe mal hier auch von dem gleichen aus, kein zutreffen von deutschen gesetzten... letztens auch wieder gelesen: solange die AGB vom Anbieter gegen deutsches Recht verstoßen sind diese hinfällig - also hilft da der Hinweis auch nichts das sie in den AGB darauf verwiesen das man selbst für den Gesetzstand verantwortlich ist...

Ich nehme mich mal dem Rest an und sagte Füße still halten und ignorieren
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 31 Januar 2018, 23:10:58
bei mir hat heute sogar
der Anbieter geschrieben warum
ich eine Rückbuchung veranlasst habe  :o
Soviel zu dem thema paypal belastet es
angeblich nicht zurück  ::)

... letztendlich ist es doch egal wer wem was belastet oder nicht Stefan.

Alle zusammen haben sooo viel Geld an uns verdient!

Die sind doch nicht doof und garantiert davon überzeugt, den ein oder anderen hier durch extra Mitteilungen der OC's noch vom richtigen Weg abbringen zu können.

Für mich ist das zusätzlich Gehirnwäsche wenn man bedenkt wie lange man teilweise wartet, von moralischen Zweifeln geplagt, bis so ein Aktion gestartet wird.

Wir sollten uns über diese perfiden Versuche der Manipulation keine Gedanken mehr machen und besonders nicht darüber wie die sich untereinander einig werden. 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 31 Januar 2018, 23:25:55
bei mir hat heute sogar
der Anbieter geschrieben warum
ich eine Rückbuchung veranlasst habe  :o
Soviel zu dem thema paypal belastet es
angeblich nicht zurück  ::)

by the way stefan,

ich vergaß zu betonen dass dieses Schreiben eines Anbieters (OC) den genialen und positiven Effekt hat, ganz schnell auf der Liste der unerwünschten User zu landen.

Von daher, wieder bist du einen kleinen Schritt weiter
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: stefant1 am 31 Januar 2018, 23:29:12
Da hast vollkommen Recht Ultima Ratio.
Viel zu viel an uns verdient...  :'(

Drück dir für Freitag die Daumen.
Und wir werden nicht wieder schwach.
Auf viele weitere spielfreie Tage/Wochen...

Gute Nacht  :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 Februar 2018, 10:30:27
Hi STefan! Ein paar Casinos haben sich bei mir danach auch gemeldet und geschrieben ich solle das Geld überweisen plus 25 Euro Gebühren. Meine ANtwort will ich hier besser nicht schreiben. Als ANtwort kam dann von den Casinos, dass ich gegen die AGBS verstossen habe und Sie mein Knto auflösen müssen. Daraufhin habe ich nur "Danke" geschrieben. Das wars!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 Februar 2018, 10:35:08
Leute, eure Beiträge sind sooo richtig. Die haben soviel Geld an uns verdient!! Deshalb nehmt auch keine Rücksicht. Die treiben Ihr illegales Spiel mit uns. Ich muss euch ehrlich sagen m,ir hilft es enorm Leute hier zu unterstützen.
DAS ÖFFNET EINEM IMMER MEHR DIE AUGEN UND ZEIGT EINEM WO ES IM EXTREMFALL HINFÜHREN KANN. NEHMT DAS FORUM HIER ALS SELBSTHILFE INDEM IHR ANDEREN HELFT!!
Schön hier.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 Februar 2018, 10:38:07
Achso, noch ein Hinweis. Einer meiner Abonennten auf Youtube hat Lastschriften in Höhe von 10.000 Euro an Paypal bei seiner Sparkasse zurückgegeben. Gestern kam der Zahlungsverzicht von Paypal! Ich freu mcih total für den Kerl, er hat binnen 3 Wochen über 10.000 EUro bei XXX Casino verzockt. Furchtbar.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Malte am 01 Februar 2018, 19:00:47
Hallo, ich wollte euch nur einmal bescheid geben, dass ich schon mit mehreren mitleirweile geschrieben habe, welche auch bei Ihrer Bank eine Rückgabe von 13 Monaten erfolgreich durchgeführt haben !

https://www.anwalt-leverkusen.de/aktuelles/detail/paypal-verzichtet-auf-forderungen-aus-unerlaubtem-onlinegluecksspiel.html Hierzu auch aktuelles von Lenné

Scheut nicht davor die Bank darauf anzusprechen es ist möglich !

LG Malte
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: stefant1 am 01 Februar 2018, 19:26:52
danke für die Info Michael.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 01 Februar 2018, 23:31:31
Schon gesehen?
LG Ilona

http://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22041848_Illegales-Gluecksspiel-im-Netz.html
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 05 Februar 2018, 08:23:55
Soooo guten Morgen liebe Leute, also ich hab jetzt mal eine Antwort von PP erhalten, es ist eigentlich eher ein Mix aus bedauerlich, frech und witzig was da kam... nicht nur das se mich u.a. darauf hinweisen wollen Gewinne doch zu versteuern zu müssen, mir das Internet erklären wollen bishin zu "selber Schuld wenn Sie spielen"...

Ich teile das mal mit Euch :-)

"Guten Tag, xxx!

Vielen Dank für Ihre Mitteilung bezüglich der Zahlungen an, unter anderem, xxx.

Wenn Sie aufgrund Ihres Glücksspieles Ihre Rechnungen nicht zahlen können, ist dies bedauerlich, liegt jedoch in Ihrer Verantwortung. Sie allein haben die Entscheidung getroffen, diese Zahlungen zu tätigen und sind somit dafür verantwortlich. Erkundigen Sie sich jedoch bitte auch, ob Gewinne, wie Sie Ihnen vom Anbieter xxx. ausgezahlt wurden, anzugeben sind.

Unabhängig davon verhält es sich wie folgt: Schlagen die Lastschriften fehl, aus welchen Gründen auch immer, wird Ihr PayPal-Konto belastet werden, so dass dieses für weitere Zahlungen nicht mehr nutzbar ist.

xxx, das Internet funktioniert nun einmal so, dass Händler Ihre Waren bzw. Dienstleistungen international anbieten können. Es ist nicht möglich, Zahlungen Ihrerseits an bestimmte Anbieter zu blocken.

Falls Sie noch andere Fragen haben, helfen wir Ihnen jederzeit gerne weiter.

Viele Grüße
xxx

PayPal-Kundenservice"


Was sagt man dazu :) Meinungen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 05 Februar 2018, 08:57:36
Das zeigt ganz einfach eins, dass PP mit dem OnlineCasino so wahnsinnig viel Geld verdient.
Diese email ist einfach nur ekelhaft und sollte, wenn möglich einmal an entsprechender Stelle veröffentlicht werden. So etwas ist ein Unding.
ANsonsten ganz entspanmnt bleiben. Die Forderung ist nicht einklagbar. Schreib Ihnen einen Brief mit den entsprechenden Argumenten und führe das Chargeback durch. Zumindest würde ich es so machen. Sollte dann eine email kommen, kannst Du schön auf deinen Brief verweisen. Sende als EInschreiben mit RÜckschein. So hast du das Datum des EIngangs sowie den Namen des Mitarbeiters der Ihn in EMpfang genommen hat. DIe wichtigesten Argumente habe ich auf meinem Youtubechanel https://www.youtube.com/user/kweku1010 - Scheib mir gerne, wenn DU beim Verfassen des Briefes Unterstützung benötigst. Viel Erfolg Dir und keine ANgst. Grüße Michael
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Tobinho am 05 Februar 2018, 18:00:56
hallo forums mitglieder,
habe zwar noch nicht viel hier im forum beitragen können, war eher so der mitleser.
nun möchte ich aber was los werden um denen die noch mit pp zitternetwas mut zugeben.
zu meiner kleinen erfolgsgeschichte:
habe anfang januar dieses jahres kontakt mit pp aufgenommen zwecks rückzahlungen wegen oc‘s, da von deren seite nichts kam, habe ich mich an den rechtsanwalt lenne und der sehr hilfsbereiten ilona gewandt, die mir bei meinen fragen stehts zur seite gestanden haben.
mitte januar habe ich über meine bank die zahlung zurückbuchen lassen, nach einigen emails von und an pp mit dem inhalt das die zahlungen rechtswidrig sind, habe ich heute endlich eine email bekommen das jegliche forderungen von pp an mich eingestellt werden und das pp konto gesperrt wird.
hier jetzt nochmal ein riesen dankeschön an ilona, hast mir echt geholfen, danke.

wünsche euch allen viel glück und lasst den kopf nicht hängen.

auf eine spielfreie zeit
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 05 Februar 2018, 18:14:19
Super! Herzlichen Glückwunsch mein Lieber!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 10 Februar 2018, 15:29:24
Hallo alle miteinander, hat jemand Erfahrungen mit dem Inkassounternehmen infoscore gemacht? Also bezüglich Paypal Forderungen durch Chargeback.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 10 Februar 2018, 16:20:31
@Fritz
Die Antwort von PayPal bezieht sich wahrscheinlich auf dein „Ultimatum“ und nicht auf das Chargeback. Liege ich da richtig? Es ist vom Stil her völlig anders, als die Schreiben, die ich kenne.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 22 Februar 2018, 12:51:11
Sorry, irgendwie waren meine Benachrichtigungen weg!

Ich hab keine Ahnung ehrlich gesagt auf was die sich beziehen, ich werde nun einfach mal abwarten :) die dritte Mail das mein Konto eingeschränkt wurde ist auch schon gekommen, Desweiteren habe ich dene auch geschrieben das ich keinen Kontakt per Mail mehr möchte und auch nicht mehr antworten werde - und wieder kam eine Mail, dezent ignoriert und nicht mal gelesen, wirkt bisschen so als würden sie nun alles versuchen das man ihnen entgegenkommt. Naja wie gesagt, nun mal
Abwarten was hier noch so passiert, aber ich bleib dran und halte euch am laufenden :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 22 Februar 2018, 18:04:19
Hallo alle miteinander,

ich wollte mitteilen das ich heute ein Schreiben von Paypal erhalten habe indem Sie auf alle Forderungen verzichten. Dieses Schreiben kam jedoch erst nach einem zweimaligen Schreiben des  Inkassounternehmens dem ich wiedersprochen habe. Auf Mails würde ich gar nicht reagieren und auf Post immer sachlich Antworten!

@Ilona: Ich habe versucht dich telefonisch zu erreichen, ich werde mich die Tage noch einmal bei dir melden.

Gruß Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 22 Februar 2018, 18:20:39
Hi paddy,

gratuliere.  :)

Wielange hat es gedauert bis du Post von Inkasso bekommen hast?

Ich hab auf meine letzte Email an PP nix mehr bekommen.

Viele Grüße
Nicole
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Paddy am 22 Februar 2018, 18:36:17
Hm.. kann es nicht genau sagen, einen Monat vielleicht.

Gruß Paddy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Tobinho am 22 Februar 2018, 18:41:00
Hallo alle miteinander,

ich wollte mitteilen das ich heute ein Schreiben von Paypal erhalten habe indem Sie auf alle Forderungen verzichten. Dieses Schreiben kam jedoch erst nach einem zweimaligen Schreiben des  Inkassounternehmens dem ich wiedersprochen habe. Auf Mails würde ich gar nicht reagieren und auf Post immer sachlich Antworten!

@Ilona: Ich habe versucht dich telefonisch zu erreichen, ich werde mich die Tage noch einmal bei dir melden.

Gruß Paddy


Glückwunsch!!! ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 22 Februar 2018, 18:42:29
Ok. Na mal schauen was bei mir kommt.
Ich schreibe PP jetzt auch nicht nochmal an.
Ich werde berichten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 22 Februar 2018, 21:35:16
Update: bei mir ist es noch lustiger, heute kam eine Mail das mein PayPal wieder frei ist und alle Probleme geklärt sein... sehr komischer laden^^

„Wir haben unsere Überprüfung abgeschlossen und Ihr Konto wiederhergestellt.


Wir bedanken uns für Ihre Geduld, die Sie im Laufe dieses Verfahrens
aufgebracht haben, und dafür, dass Sie dazu beitragen, PayPal zur
sichersten und vertrauenswürdigsten Online-Zahlungslösung zu machen.

Viele Grüße
Ihr Team von PayPal“

Versteht das einer?  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: stefant1 am 23 Februar 2018, 00:15:51
scheinbar buchen zur Zeit zuviele zurück ;D

ausser den anfänglichen Mails habe ich seit 3 Wochen auch nichts mehr von denen
gehört. (habe der Forderung noch nicht widersprochen) . Die Gesamtforderung
wurde noch nichtmal angemahnt.
Alles in allem sind bisher fast 6 Wochen vwrgangen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 28 Februar 2018, 11:09:35
Hallo Zusammen,

auch mich hat es erwischt. Ich habe bereits alles eingeleitet um diesen quatsch zu beenden (Offenbarung vor Familie und Freundin, Erstberatung Sucht am Telefon etc.). Jetzt habe ich noch Lastschriften von Paypal, welche ich zurückholen kann. Es handelt sich um insgesamt rund 2000 Euro. Da ich mir den Schuldenausgleich leider keineswegs leisten kann, würde ich diese Forderungen zurückholen (Paypalkonto ist mir egal, besser wenn man es nicht hat). Eine Frage die sich mir stellt ist allerdings, was passiert, wenn man auch mal Gewinne in den betreffenden Online Casinos erhalten hat. Gibt es hierzu dann ein Rückforderungsrecht des betreffenden Casinos und / oder Paypal? Wie gehe ich jetzt am besten vor? Würde jetzt Paypal das Lastschriftmandat entziehen (um erneute Abbuchungsversuche zu vermeiden). Anschließend alles zurückbuchen und eine E-Mail mit dem Anwaltsschreiben (abgeändert) an Paypal aufsetzen. Oder soll ich warten, bis die sich melden? In allen Online Casinos in denen ich angemeldet war habe ich meinen Account bereits löschen lassen. Es gibt auch noch eine Menge Kreditkartenabbuchungen. Da würde ich es aber gut sein lassen. Gespielt wurde u.a. bei Wunderino & Bwin.

Für jegliche Hilfe wäre ich euch sehr dankbar. Ich bin fest entschlossen das unter Kontrolle zu bringen.

Edit: Ich habe nun alle Beträge (wo es noch möglich war) im Online-Banking zurückbuchen lassen. Insgesamt 40 Transaktionen. Ich habe Paypal daraufhin über die "Mitteilung verfassen" Funktion kontaktiert und den Sachverhalt mit Hilfe des Lenné Schreibens geschildert. Weiterhin habe ich alle Transaktionsnummern der zurückgeholten Beträge im schreiben festgehalten. Meint Ihr das reicht schon, oder gibt es noch weiteres zu tun?

Viele Grüße
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 28 Februar 2018, 16:32:15
Hi und willkommen!

Zitat
was passiert, wenn man auch mal Gewinne in den betreffenden Online Casinos erhalten hat

Das ist vollkommen irrelevant, da es sich um selbstständige Rechtsgeschäfte handelt.
Natürlich könnte PP versuchen, es zurück zu fordern.
Das ginge nur vor deutschen Gerichten, womit sie auf verlorenem Posten stünden.
Also ... abhaken ...

Zitat
Meint Ihr das reicht schon, oder gibt es noch weiteres zu tun?

Ich würde jetzt erst einmal eine Reaktion abwarten.
Sollte die nicht "Verzicht auf die Forderungen" sein, dann das Schreiben noch einmal rechtssicher zustellen lassen.

Dabei stellt sich mir gerade die Frage, ob die Luxemburgische Post unser Einschreiben mit Rückschein überhaupt umsetzt?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 28 Februar 2018, 16:34:30
Hi und willkommen!

Zitat
was passiert, wenn man auch mal Gewinne in den betreffenden Online Casinos erhalten hat

Das ist vollkommen irrelevant, da es sich um selbstständige Rechtsgeschäfte handelt.
Natürlich könnte PP versuchen, es zurück zu fordern.
Das ginge nur vor deutschen Gerichten, womit sie auf verlorenem Posten stünden.
Also ... abhaken ...

Zitat
Meint Ihr das reicht schon, oder gibt es noch weiteres zu tun?

Ich würde jetzt erst einmal eine Reaktion abwarten.
Sollte die nicht "Verzicht auf die Forderungen" sein, dann das Schreiben noch einmal rechtssicher zustellen lassen.

Dabei stellt sich mir gerade die Frage, ob die Luxemburgische Post unser Einschreiben mit Rückschein überhaupt umsetzt?

Danke für die Antworten :)

Also heißt es abwarten und Tee trinken. Halte euch auf dem Laufenden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 28 Februar 2018, 17:37:18
Genau, Oli sagt soweit schon alles :-)

Und ja, ich kann bestätigen die Post in Luxemburg stellt das zu RS kommt auch wieder mit Stempel von PP :-P

Ab dann, die Info an paypal dass Du nur noch per Briefpost kommunizieren willst und Nachrichten einfach gut sein lassen und ja, abwarten!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 28 Februar 2018, 17:42:56
Genau, Oli sagt soweit schon alles :-)

Und ja, ich kann bestätigen die Post in Luxemburg stellt das zu RS kommt auch wieder mit Stempel von PP :-P

Ab dann, die Info an paypal dass Du nur noch per Briefpost kommunizieren willst und Nachrichten einfach gut sein lassen und ja, abwarten!

Super, vielen Dank. Ich melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 28 Februar 2018, 18:14:18
Danke Fritz!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 März 2018, 06:31:43


Dabei stellt sich mir gerade die Frage, ob die Luxemburgische Post unser Einschreiben mit Rückschein überhaupt umsetzt?
[/quote]

Ja tut SIe! Kann man ganz einfach über www.trackandtrace.lu verfolgen. Dort erscheint auch der Name des Mitarbeiters von Paypal der den Brief entgegengenommmen hat!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 01 März 2018, 10:06:10
Danke Fritz!
morgen kam schon eine Antwort, und zwar:

Guten Tag, xxx

Vielen Dank für Ihre Anfrage an PayPal. Ihren Ausführungen können wir entnehmen, dass es sich hierbei um eine Zahlung zu Glücksspielzwecken handelt. Damit greift unser Käuferschutz in diesem Fall leider nicht.
 
Wenn Sie die Angelegenheit weiterverfolgen möchten, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Verkäufer in Verbindung.
 
Informationen zum PayPal-Käuferschutz und darüber, wie wir Konflikte prüfen und lösen, finden Sie in den PayPal-Nutzungsbedingungen, die Sie beim Eröffnen Ihres PayPal-Kontos akzeptiert haben. Klicken Sie einfach unten auf einer PayPal-Seite auf AGB.
 
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Tag.

Was wollen die jetzt mit Käuferschutz? Ich habe eine formelle Beschwerde eingereicht (über die Nachrichten Funktion). Wie geht's jetzt weiter? einfach abwarten oder noch mal per Post an Paypal?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 01 März 2018, 10:55:26
Also ich berichte mal von mir weiter :-)

Habe das ja auch versucht mit dem Käuferschutz und auch da wurde es abgelehnt - ganz ehrlich, schei** einfach auf die Antwort und zieh Dein Geld wieder zurück.

Wenn Du den drang hast zu antworten schreib doch einfach ganz höflich: vielen Dank für Ihre Rückmeldung, auch wenn diese Zusammenhanglos und unverständlich ist... Danach zieh das Geld ein und bezieh Dich weiter einfach nur noch auf den Brief, egal was se schreiben ;-)

Wie gesagt, stay cool und einfach ruhig bleiben!

vG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: bärli am 01 März 2018, 11:48:03
Bei mir war die Abfolge genauso. Nachdem geschrieben wurde, dass sie mein Konto geprüft haben und mit den Zahlungen alles in Ordnung wäre, ist mein Konto wieder voll aktiviert wurden. Hätte es in dieser Zeit auch schließen können. Nach ein paar Tagen dann die Info seitens PayPal ich hätte einen Minusbetrag, welche ich bitte ausgleichen soll. Habe dann nochmal per Einschreiben ein paar Zeilen an PayPal verfasst.
Bei mir kam noch der glückliche Umstand dazu, dass ich von dem Onlinecasino nach der Rückbuchung eine Mail bekam, dass sie von PayPal keine Geld bekommen hätten und ich sollte das mit PayPal klären. Das ist der Beweis, dass PayPal sich das Geld von dem Casino zurückholt und nicht PayPal, sondern das Casino auf dem Geld sitzen bleibt.
Welches Geld wollte also PayPal dann von mir haben? :-)
Nachdem dass zweite Einschreiben bei PayPal eingegangen war, bekam ich unverzüglich die Nachricht seitens PayPal, dass keine Forderungen gegen mich mehr bestehen und mein Konto gekündigt wird.
Was ich unbedingt noch loswerden möchte, da es mich persönlich ganz besonders freut.
Ich war über 10 Jahre spielfrei und hatte im Januar diesen einen Rückfall mit dem Onlinecasino. Ich habe es als Erfahrung abgehakt. Ich bekomme von dem Anwalt Lenne Newsletter seiner Kanzlei und siehe da, nach einer Woche des Rückfalls bekam ich wieder diese Mail mit dem Inhalt, dass man zurück buchen sollte/kann bei Onlinecasino. Habe lange überlegt, ob ich es machen soll,da ich mir schon echt doof vorgekommen bin dabei. Ich finde ich bin ein klassischer Fall, warum unbedingt solche Onlinecasinos verboten werden müssen. Ich hätte ja auch auf der Schien hängenbleiben können. Wie vielen Menschen würde es ohne die Onlinecasinos besser gehen? Berichte gern noch mehr darüber, wenn es fragen gibt.
Bin übrigens neu hier, weiblich, 40 Jahre. Bis auf den einen Fall seit über 10 Jahren spielfrei. Meine Sucht begann mit circa 16 Jahre bis circa 30 Jahre. Werde mich gern in Eure Gruppe mit einbringen. Falls Fragen gerade bezüglich PayPal bestehen beantworte ich diese gern.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 März 2018, 13:17:11
Hey Bärli, herzlichen Glückwunsch! Wir werden immer mehr. Und das ist auch gut so, denn es ist die einzige Möglichkeit dieser illegalen Zockerei einen Dämpfer zu verpassen.
Wichtig ist, dass hier niemand alleine ist und deshlab keine ANgst haben muss. Und schon garnicht vor Paypal oder vor illegalen OnlineCasinos. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 01 März 2018, 16:54:48
Hallo Zusammen,

Neuigkeiten von mir: Ich habe jetzt auch die Paypal Lastschriften von meinem neuen Bankkonto zurückgehen lassen (wollte das Konto wechseln und eigentlich das alte kündigen, da aber ständig im Dispo nicht machbar). Mal gucken wann da was kommt.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 01 März 2018, 17:01:44
Bei mir gibt es noch nix neues.

Hab halt imnmer Angst das Post von Inkasso im Briefkasten ist.

Von PP hab ich am 2.2. die letzte Mail bekommen.

Weiss auch nicht, ob ich denen nochmal schreiben soll.   ::)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: bärli am 01 März 2018, 17:18:56
Hast Du PayPal per Mail geschrieben?

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 01 März 2018, 17:34:16
Ja hab ich immer gemacht.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: bärli am 01 März 2018, 17:38:59
an welche E-Mail Adresse?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 01 März 2018, 17:42:23
Ich hab keine E-Mail Adresse gefunden und es über die "Nachrichtenfunktion" im Paypalkonto gemacht. Habe im Internet gelesen, dass Paypal Nachrichten an E-Mail Adressen nicht mehr bearbeitet.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 März 2018, 17:44:51
Paypal per email oder online zu kontaktieren macht absolut keinen sinn! man erhält nur standardtexte zurück. Ist leider Fakt. Einzig und allein der Postweg hilft dir rechtssicher.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: bärli am 01 März 2018, 17:48:49
Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht. Habe 2 x per Einschreiben geschrieben und dann ging es ganz fix mit Forderung fallen lassen und Kontoschließung.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 01 März 2018, 17:50:07
Kann mir jemand die Adresse geben? Finde irgendwie keine postalische Adresse von dem ***haufen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 01 März 2018, 20:46:59
PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 02 März 2018, 09:03:07
PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg

Vielen Dank!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 02 März 2018, 09:46:56
Zur Info:

Gestern hat einer meiner Abonenten ebenfalls eine Verzichtserklärung von Paypal erhalten. Ihm wurden 1.800 Euro erlassen. Es war zwar mühsam über Inkasso und dauerte 2 Monate. Aber egal, das Ergebnis zählt.

Euch allen weiterhin viel Erfolg.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 02 März 2018, 13:28:45
Mit oder ohne Unterstützung eines Anwalts?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 02 März 2018, 13:57:40
komplett ohne!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 02 März 2018, 16:23:12
komplett ohne!

Okay, vielen Dank für die Info. Bei mir gibt's auch Neuigkeiten. Eben hat Paypal auf meine zweite Mail geantwortet:

Zitat
Guten Tag, xxx

Vielen Dank für Ihre Anfrage an PayPal.

Die Lastschrift zu widerrufen steht Ihnen selbstverständlich frei. Beachten Sie dabei aber bitte, dass Sie damit nur Ihr PayPal-Konto belasten werden. Solange dieses einen negativen Kontostand aufweist können Sie damit nicht mehr zahlen. Des Weiteren behalten wir uns bei nicht Ausgleich der Summe vor ein Inkasso-Unternehmen mit der Zahlungseinforderung Ihnen gegenüber zu beauftragen.

Ich rate Ihnen daher davon ab, da dieser letzte Schritt mit eventuellen weiteren Kosten für Sie verbunden sein könnte. Bitte versuchen Sie den Fall außerhalb von PayPal, wenn nötig mit zivilrechtlichen Mitteln, mit dem Verkäufer zu klären.

Falls Sie noch andere Fragen haben, helfen wir Ihnen jederzeit gerne weiter.

Wie gehe ich weiter vor? Jetzt noch mal was per Einschreiben hinschicken? Wundere mich auch, dass bei mir immer so früh Rückmeldungen kommen. Bei manchen kommen die ja erst nach 4-6 Wochen...

Danke für eure Ratschläge im Voraus!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 02 März 2018, 17:38:18
Standardemail! Kommt immer! Einfach lächeln und nix tun.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 02 März 2018, 17:54:47
Bei mir gibt es noch nix neues.

Hab halt imnmer Angst das Post von Inkasso im Briefkasten ist.

Von PP hab ich am 2.2. die letzte Mail bekommen.

Weiss auch nicht, ob ich denen nochmal schreiben soll.   ::)

Post vom Inkassobüro (infoscore) oder vom RA (ksp) haben keine Relevanz und ändern nichts am Sachverhalt : Diese Forderungen sind nicht einklagbar
Kein Angst deswegen bitte !!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Al4Grande am 02 März 2018, 22:27:09
Guten Abend, auch ich habe in den letzten 13 Monaten eine Summe von ca. 40.000€ und in den letzten 8 Wochen eine Summe von ca. 14.000€ verspielt.
Werde nun die letzen Lastschriften der letzten 8 Wochen zurücksenden und PayPal das Schreiben von Reeckmann per Einschreiben mit Rücksendung zukommen lassen.
Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand beim Abändern helfen kann und evtl. den ein oder anderen Tipp für mich hat.
Das schreiben von Lenné ist ja eher für noch nicht zurückgebuchte Lastschriften oder täusche ich mich da?

Bei den Lastschriften über 8. Wochen scheint meine Bank nicht mitspielen da sie illegales Glücksspiel nicht als Grund für die Rückbuchungen sehen.

Werde hier aufjedenfall Berichten sobald sich etwas tut.

Viele Grüße
Al4Grande
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 04 März 2018, 18:28:04
Hallo an alle. Gerade hat mir ein Abonent eine email weitergeleitet. Er hat den Forderungsverzicht von paypal nach nur zwei wochen !!! via email erhalten. Ich stelle das morgen anonymisiert ein. Euch allen einen schönen Abend.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 04 März 2018, 20:07:07
Das ist ja super für ihn.  :)

Da bin ich gespannt auf den Text von PP.

Schönen Abend.

VG Nicole
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 05 März 2018, 09:31:31
Email ist hochgeladen!

https://www.youtube.com/watch?v=fHzDtfaNo1w

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 05 März 2018, 10:25:32
Hallo Teufelszeug,

dein Link hier im Thread funktioniert nicht. Ich habe mir allerdings das video über deinen Channel angesehen. Interessant wäre zu wissen, was der betreffende User als E-Mail geschickt hat? Kannst du hier auch etwas zu sagen? Ich bin etwas überfordert damit, was genau ich paypal jetzt auf die letzte Mail antworten soll (wenn überhaupt) habe nur (etwas abgeändert) den Lenné Musterbrief verwendet und frage mich, ob das ausreicht.

Danke und Viele Grüße

dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 05 März 2018, 10:26:21
LINK müssdte jetzt funktionieren - Danke für den Hinweis!
Er hat keine email gesendet sondern einen Brief nach Luxemburg!
Ich würde Paypal nie antworten auf emails, da es so oder so nicht bearbeitet wird. Es hilft einzig und allein ein Brief per EInschreiben mit Rückschein nach Luxemburg. Zumindest ist das die Erfahrung die ich aus vielen Gesprächen und auch bei mir selbst gewonnen habe!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 05 März 2018, 10:30:26
Er hat keine email gesendet sondern einen Brief nach Luxemburg!
Ich würde Paypal nie antworten auf emails, da es so oder so nicht bearbeitet wird. Es hilft einzig und allein ein Brief per EInschreiben mit Rückschein nach Luxemburg. Zumindest ist das die Erfahrung die ich aus vielen Gesprächen und auch bei mir selbst gewonnen habe!

Okay, hast du dafür vielleicht eine Art "Musterbrief" oder etwas in der Richtung, was ich verwenden könnte? Auch ein paar Tipps, was unbedingt mit in den Brief sollte wären super :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 05 März 2018, 10:32:53
Ich habe die Argumente von Reekmann aufgegriffen und habe den Brief dann entsprechend personalisiert. Ist kein Hexenwerk. Versuch das mal und wenn Du Hilfe brauchst schreib mir bitte pn. Kannst mich dann auch gerne kurz anrufen. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 05 März 2018, 10:39:59
Ich habe die Argumente von Reekmann aufgegriffen und habe den Brief dann entsprechend personalisiert. Ist kein Hexenwerk. Versuch das mal und wenn Du Hilfe brauchst schreib mir bitte pn. Kannst mich dann auch gerne kurz anrufen. Grüße

Okay, danke dir. Ich setze mich gleich mal ran und melde mich nachher.

Viele Grüße
dnight

Habe gerade das Schreiben zur Post gebracht. Jetzt bin ich gespannt :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Sandstrand am 06 März 2018, 10:37:14
Hallo,
ich bin leider auch in dieser Lage wie so viele von euch, ich habe nur ausprobiert und es war wie im Wahn und natürlich habe ich auch gewonnen aber eben auch verloren.
Ich für meinen teil habe damit abgeschlossen und habe auch kein Bedürfnisse mehr zu spielen.Ich möchte einfach nur diesen Chargeback durchführen für die zweite Chance.

Nun meine Frage, das mit dem Chargeback bei Paypal habe ich mir durchgelesen, und halbwegs verstanden.
Aber ich habe in der Zeit von 8 Wochen auch sehr oft sehr hohe Beträge gewonnen und natürlich am Ende trotzdem alles verspielt.
Aber wenn ich die vollen 8 Wochen zurückholen würde, das wäre ein anfänglicher 5stelliger Betrag,
wäre das schlussendlich mehr wie der eigentliche Einsatz. Soll ich nur soviel holen das bei mir alles ausgeglichen ist?! oder wie läuft das? Ich möchte einfach den Chargeback und mit der Sache abschließen und keinen weiteren Ärger haben.

Es stehen noch drei Buchungen von Paypal an, soll ich auf diese noch warten und dann zurückbuchen ? oder kann ich jetzt schon damit beginnen ?

Und Wegen des Briefes soll ich damit warten bis ich die erste forderungen von Paypal bekomme und den Brief dann versenden oder kann ich das jetzt schon tuen? Reicht die Email adresse und der Vollständige Namen zur identifikation für Paypal?

Danke für eure Antworten
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 06 März 2018, 10:43:07
DU GIBST EINFACH ALLES ZURÜCK WAS GEHT! BASTA!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Sandstrand am 06 März 2018, 10:47:47
danke für die schnelle Antwort.

wirklich alles ?
mein gewissen schreit da etwas nach "unfair" gegenüber Paypal oder wie auch immer man das nennen möchte.
Ich weiss das hört sich jetzt wirklich doof an.Habe natürlich auch die Zeilen gelesen das man keine Moral gegenüner Paypal haben solle etc.
Ich möchte einfach keinen weiteren Ärger darum geht es mir.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 06 März 2018, 10:56:01
Gewissen? Moral? Willst DU diese Worte wirklich in Verbindung mit OnlineCasinos bringen? Hier geht es um das Anbieten von illegalem Glücksspiel. Hier gibt es keine Moral und kein Gewissen. Ich habe es übrigens ganz genauso gemacht. Die Forderung ist nicht einklagbar. Mehr gibts dazu schon nicht mehr zu sagen. Du brauchst hier absolut keine Angst zu haben.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 06 März 2018, 11:35:58
Hi!

Nun ja ... das "Bereicherungsverbot" steht ja nun mal im Raume ...

Wenn Du Dich also unwohl fühlst, dann mache eine genaue Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben und siehe zu, dass Du auf die 0 oder knapp darüber kommst.

@Teufelszeug

Es geht ausschließlich um die eigene Moral und die eigenen Werte.
Ich würde mich auch nicht bereichern wollen an den OCs.
Schlussendlich kommt das Zeug (Geld) ja schließlich von anderen armen Teufeln (Spielern) ... :-)

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 06 März 2018, 11:41:02
Hey Oli, egal wie Du es drehst und wendest. Einklagbar ist hier absolut garnix. Und ob das Thema "Bereicherung" hier gilt würde ich bezweifeln, denn jegliche Zahlungsströme, also Ein- oder Auszahlungen sind illegal. Aber hey, Du hast recht, es geht um die eigene Moral. Ich habe mit diesen Buden absolut kein Mitleid. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 06 März 2018, 11:52:22
Hi!

Nicht dass Mißverständnisse aufkommen:

Zitat
Ich habe mit diesen Buden absolut kein Mitleid.

Ich ... bin da voll bei Dir ...  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 06 März 2018, 12:25:34
Das weiss ich doch Oli ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Al4Grande am 06 März 2018, 20:34:53
Hätte nocheinmal eine Frage bezüglich der 8 Wochen Lastschriftrückgaben frist.
Meine Sparkasse weigert sich momentan Lastschriften über 8 Wochen zurückzubuchen, da illegales Glücksspielt nicht relevant sei sondern die Tatsache das ein Lastschriftmandat vorlag.
 
Glaubt ihr, dass man bei PayPal mit dem Schreiben von der Anwaltskanzlei Lenné, ohne vorherige Lastschriftrückgabe, erfolgreich sein wird ? bzw. gibt es Fälle bei denen PayPal ohne vorherige Lastschriftrückgabe die Zahlungen zurückgebucht hat?

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 06 März 2018, 22:52:06
Hätte nocheinmal eine Frage bezüglich der 8 Wochen Lastschriftrückgaben frist.
Meine Sparkasse weigert sich momentan Lastschriften über 8 Wochen zurückzubuchen, da illegales Glücksspielt nicht relevant sei sondern die Tatsache das ein Lastschriftmandat vorlag.
 
Glaubt ihr, dass man bei PayPal mit dem Schreiben von der Anwaltskanzlei Lenné, ohne vorherige Lastschriftrückgabe, erfolgreich sein wird ? bzw. gibt es Fälle bei denen PayPal ohne vorherige Lastschriftrückgabe die Zahlungen zurückgebucht hat?

Mir ist kein Fall bekannt in dem PP freiwillig etwas zurück überweist. Deine Sparkasse muss die Lastschriften über der 8 Wochenfrist zurück buchen, auch wenn der Hinweis auf das vorliegende Mandat von deiner Bank richtig ist. Die legen das nur so aus wie es am bequemsten ist und keine arbeit macht.

Bei mir waren es 2 Lastschriften über der 8 Wochen Frist und dazu habe ich meiner Bank die beanstandeten Lastschriften in Kopie mit folgender Begründung eingereicht:

… unberechtigte Lastschriften seitens PayPal wegen verbotener Mitwirkung am Zahlungsverkehr und im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 GlüStV innerhalb der letzten 8 Wochen habe ich bereits eigenständig widerrufen.

Die in Kopie beiliegenden Lastschriften liegen innerhalb der 13 Monate in denen man unberechtigte, illegale Lastschriften nicht mehr eigenständig zurückbuchen kann. 

Grundsätzlich war PayPal zu legalen Lastschriften von meinem Girokonto bemächtigt. Diese Bevollmächtigung (Lastschriftmandat) gilt allerdings nicht für unberechtigte, illegale Lastschriften im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 GlüStV.


Wenn die Sparkasse sich dann noch weigert kannst du beruhigt einen Anwalt einschalten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Al4Grande am 07 März 2018, 05:01:53
Danke für die ausführliche Rückmeldung.

Bei mir sind ca. 200 Überweisungen zwischen 50€ und 100€ von dem her hat die Bank schon recht viel zu tun was wohl auch der Grund gewesen sein könnte.

Werde das Ganze mit der Begründung nochmal versuchen und dann das Ergebnis hier mitteilen.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 07 März 2018, 05:09:40
Dem beitrag von ultima_ratio gibt es Nichts hinzuzufügen! Bei mir war es auch so! Habe LS von neun  Monaten zurückgeholt. Allerdings musste ich auch richtig Dampf macheb.Dir viel erfolg.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 07 März 2018, 08:03:52
Gestern bekam ich folgende Mail von Paypal:

Zitat
Guten Tag, xxx!


Wir haben Sie kürzlich per E-Mail gebeten, uns bei der Lösung eines
Problems zu helfen, das in Zusammenhang mit Ihrem PayPal-Konto aufgetreten
ist. Ihr Konto ist nach wie vor vorübergehend eingeschränkt, da wir bisher
nichts von Ihnen gehört haben.

Mit Ihrer Hilfe bekommen wir Ihr Konto aber schnell wieder in Ordnung.

Wo liegt das Problem?

Sie haben bei Ihrer Bank eine Rücklastschrift veranlasst. Lassen Sie uns
bitte nun den Grund für diese Rücklastschrift wissen, damit wir die
Beschränkung Ihres PayPal-Kontos schnell lösen können. Loggen sie sich
dafür in Ihr PayPal-Konto ein und gehen Sie unter "Mein Konto" auf
"Konfliktlösungen". Wählen Sie hier den entsprechenden Grund aus. Sollte
keiner der vorgegebenen Gründe zutreffen, wählen Sie einfach ein ähnliches
Thema.

Falls zukünftig wieder einmal ein Problem mit einer PayPal-Transaktion
auftreten sollte, empfehlen wir Ihnen, das Problem direkt über unser
Online-Konfliktlösungsverfahren zu klären, bevor Sie eine Rücklastschrift
veranlassen. So sparen Sie auch die Rückbuchungsgebühr von 5 Euro, die wir
Ihnen für rückgebuchte Zahlungen berechnen müssen.

Bearbeitungsnummer: PP-xx-xxx-xxx-xx

Wie geht es jetzt weiter?

Loggen Sie sich bitte in Ihr Konto ein und rufen Sie die Seite
"Konfliktlösungen" auf. Dort sehen Sie, welche Informationen wir genau von
Ihnen brauchen - und können sie gleich einreichen.

Um uns zu helfen und um zu erfahren, welche Funktionen Ihres Kontos bis zur
Lösung des Problems eingeschränkt sind, loggen Sie sich in Ihr Konto ein
und rufen Sie die Seite "Konfliktlösungen" auf.


Soll ich da jetzt noch irgendwas machen, oder einfach abwarten, bis man sich auf mein Einschreiben meldet?

danke und gruß
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 07 März 2018, 08:08:43
HAHAHA! Standardmüll! Ich habe hierauf, wenn es die Möglichkeit gab, geantwortet: "Am xx.xx.xxxx wuirde vonm Ihrem Mitarbeiter Herr/Frau xxxxx xxxxx mein Schreiben vom xx.xx.xxxx. entegengenommen. Mehr gibt es von meiner Seite aus zu diesem Sachverhalt nicht zu sagen. Beste Grüße"
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 07 März 2018, 08:13:00
Ich möchte noch mal etwas Grundlegendes zu Paypal und der Arbeitsweise dort sagen. Bitte erwartet auf keinen Fall, dass Paypal euch auf etwas antwortet! Emails werden eigentlich nie beantwortet, zumindest nicht kontextbezogen. Was das >Einschreiben betrifft, so muss man Paypal hierauf auch des Öferteren aufmerksam machen. Ich denke, dass das Teil des Geschäftsmodells ist. Einfach nix tun und abwarten... Deshalb kann ich euch nur raten niemals aufzugeben bzw. verängstigt zu sein. Und wenn Ihr mal ANgst habt, dann schreibt hier und holt euch Rat bevor Ihr Paypal antwortet. Es gibt keinen Zeitdruck. UNd Fakt ist: DIE FORDERUNG IST NICHT EINKLAGBAR UND NACH DEUTSCHEM RECHT NICHT EXISTENT! BASTA
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 07 März 2018, 17:01:08
Abend Freunde  :)

Um mal wieder in das positive zu switchen: bei mir kam heute auch der Verzicht von PayPal inklusive der positiven Nachricht das sie mein Konto jetzt für immer schließen!!!

Wenn jemand Hilfe brauch was er PayPal zu schrieben hat oder den Brief mal sehen möchte, einfach fragen!

Edit: danke euch allen hier für die Hilfe und Unterstützung
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 07 März 2018, 17:02:28
Glückwunsch mein Lieber! Das war heute Eingebung von mir :) Freut mich
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 07 März 2018, 19:11:21
Eins noch von meiner Seite, sowie zu meinem vorherigen Thread:

Ich hab die Beiträge von davor mal überflogen und bin definitiv auch auf der Seite der Admins, Ihr könnt Euch gerne melden wenn Ihr wie viele hier und auch ich in eine scheiß Situation geraten seit - um paypal abzuziehen sollte das nicht sein und das ist auch definitiv der Zweck davon, solltet Ihr das vorhaben macht es ruhig, aber dann lasst die Leute mit richtigen Problemen hier im Forum aus der Sache raus!

Zudem muss man auch klar dazu sagen, mir fällt es auch garnicht mehr schwer nicht mehr zu spielen, egal ob online oder live und glaubt mir, Fakt ist: wenn garnicht spielt hat am Ende immer mehr ;-)

In diesem Sinne, einen schönen Abend zusammen!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 07 März 2018, 20:46:08
Eins noch von meiner Seite, sowie zu meinem vorherigen Thread:

Ich hab die Beiträge von davor mal überflogen und bin definitiv auch auf der Seite der Admins, Ihr könnt Euch gerne melden wenn Ihr wie viele hier und auch ich in eine scheiß Situation geraten seit - um paypal abzuziehen sollte das nicht sein und das ist auch definitiv der Zweck davon, solltet Ihr das vorhaben macht es ruhig, aber dann lasst die Leute mit richtigen Problemen hier im Forum aus der Sache raus!

Zudem muss man auch klar dazu sagen, mir fällt es auch garnicht mehr schwer nicht mehr zu spielen, egal ob online oder live und glaubt mir, Fakt ist: wenn garnicht spielt hat am Ende immer mehr ;-)

In diesem Sinne, einen schönen Abend zusammen!

Den Worten von Fritz kann ich mich nur anschließen!

Sinn macht das nur wenn man sich zu 100 % sicher ist diesem Teufelskreis entfliehen zu wollen.

Wenn man davon überzeugt ist, und auch nur dann, kann nach Beseitigung der sicherlich bei den meisten vorhandenen moralischen Zweifeln dieser Weg zusätzlich hilfreich sein da er PP auf Lebenszeit als Zahlungsmöglichkeit vernichtet.

     
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 08 März 2018, 07:15:17
Das ist richtig. Und es geht hier nicht darum Paypal "abzuziehen". Ultima Ratio hat gerade auf den Punkt gebracht. Wenn der Zahlungsweg "Paypal" und die Casinos in denen gespielt wurde durch die Rückbuchungen auf immer versperrt sind ist zumindest technisch einmal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung gemacht. Natürlich ist das Problem dadurch nicht an der Wurzel gepackt. Das ist klar! Aber alles was einen triggered oder einem das Spielen erleichtert auszulöschen ist eine gute Sache und dafür werde ich mich einsetzen! Es kann nicht sein, dass ein Unternehmen als Handlanger der OnlineCAsinos illegale Geschäfte abwickelt. Es ist mittlerweile ein gesellschaftliches Problem, dass so Tatsachen einfach hingenommen werden. Von Politik und von der Gesellschaft. Letztendlich bleibt der blöde SPielsüchtige der Depp. Und dieser Depp finanziert die Casinos, finanziert die Banken. Seine Krankheit ist der Profit der Casinos. UND DAS KANN NICHT SEIN. DAGEGEN MUSS MAN SICH WEHREN.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Semtex29 am 11 März 2018, 21:05:44
Hey Leute..lange hab ich nix mehr von mir hören lassen da ich mich aktuell im Chargeback befand. Es hat keine 6 Wochen gedauert - nun kam die Mail von Paypal das sie auf alles verzichten obwohl es mehr Auszahlungen wie Einzahlungen gab.. Ohne Anwalt! 2 Einschreiben mit Rückschritt haben gereicht.
Bei mir waren es etwas mehr wie 2K. Bin total happy.

Wenn jemand von euch Hilfe braucht dann meldet euch.

Stehe mit Rat und Tat zur Seite.

Und nochmal vielen Dank euch allen! Ihr seid die besten!

Hallo ich bräuchte Infos darüber.

Semtx29
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 12 März 2018, 10:24:53
Na dann mal Glückwunsch! Freut mich.
Eins möchte ich aber in dem Zusammenhang noch erwähnen.
Ich denke, du solltest nicht betonen, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast.Dafür ist das nicht gedacht! Das ganze System des Chargebacks ist dafür gedacht ungerechtfertigte Buchungen zu stornieren. In den Fällen die hier im Forum disuktiert werden geht es um Zahlungen an OnlineCasinos die nach deutschem Recht nicht erlaubt sind. Zudem verstößt Paypal gegen geltendes Recht indem es Zahlungen an OnlineCasinos weiterleitet. Soweit so gut. Wenn Du jetzt genau weißt, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast und das Chargeback durchführst ohne den Differenzbetrag wieder an Paypal zu überweisen könnte es evtl. brenzlig werden, sollte Paypal hier recherchieren bevor Sie Dir den Forderungsverzicht zusenden. Das sollte man hier bitte auch erwähnen...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 12 März 2018, 11:09:15
Na dann mal Glückwunsch! Freut mich.
Eins möchte ich aber in dem Zusammenhang noch erwähnen.
Ich denke, du solltest nicht betonen, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast.Dafür ist das nicht gedacht! Das ganze System des Chargebacks ist dafür gedacht ungerechtfertigte Buchungen zu stornieren. In den Fällen die hier im Forum disuktiert werden geht es um Zahlungen an OnlineCasinos die nach deutschem Recht nicht erlaubt sind. Zudem verstößt Paypal gegen geltendes Recht indem es Zahlungen an OnlineCasinos weiterleitet. Soweit so gut. Wenn Du jetzt genau weißt, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast und das Chargeback durchführst ohne den Differenzbetrag wieder an Paypal zu überweisen könnte es evtl. brenzlig werden, sollte Paypal hier recherchieren bevor Sie Dir den Forderungsverzicht zusenden. Das sollte man hier bitte auch erwähnen...

Moin Teufelszeug,

deinen Worten möchte ich mich einfach mal voll umfänglich anschließen!

Jeder der diesen Weg missbräuchlich anwendet ist zum einen nicht besser wie die ganzen Abzockerbuden die sich hier illegal an Spielsüchtigen bereichern und sollte zum anderen die rechtlichen Konsequenzen tragen.

Wer dies dann hier noch öffentlich postet und Hilfe zu einem falschen Weg anbietet sollte seinen Beitrag zumindest dementsprechend korrigieren. Unsere gegenseitige Hilfestellung hier hat nichts mit Bereicherung zu tun und solche Erfolge schaden meiner Meinung nach dem Forum und erwecken einen üblen Beigeschmack.


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 12 März 2018, 11:27:14
Hey Leute..lange hab ich nix mehr von mir hören lassen da ich mich aktuell im Chargeback befand. Es hat keine 6 Wochen gedauert - nun kam die Mail von Paypal das sie auf alles verzichten obwohl es mehr Auszahlungen wie Einzahlungen gab.. Ohne Anwalt! 2 Einschreiben mit Rückschritt haben gereicht.
Bei mir waren es etwas mehr wie 2K. Bin total happy.

Wenn jemand von euch Hilfe braucht dann meldet euch.

Stehe mit Rat und Tat zur Seite.

Und nochmal vielen Dank euch allen! Ihr seid die besten!

Hallo ich bräuchte Infos darüber.

Semtx29

Thema: Reeckmann Schreiben und Klage bei Gericht

Wie ist es ausgegangen?

Hallo Semtx29,

ich kann mir nicht vorstellen dass du auf diesem Wege Gehör findest.

Eine kleine Vorstellung von dir aus der sich ableiten lässt dass du ein Problem hast und ernsthaft um Hilfe bemüht bist wäre da schon hilfreich ...

Ansonsten kann man sich, wenn es denn nur ums Geld geht, mit der passenden Suche bei diversen Suchmaschinen belesen und tagelang beschäftigen ...

 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 12 März 2018, 14:05:55
Hallo Zusammen,

Neuigkeiten von mir:

Mein Einschreiben an Paypal wurde erfolgreich zugestellt. Jetzt heißt es weiterhin abwarten und Tee trinken. Wann hattet Ihr eine Reaktion auf euer Einschreiben nach der Zustellung zu verzeichnen?

Viele Grüße
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 12 März 2018, 14:10:34
Hallo dnight!
Paypal wird von sich aus nicht auf das Einschreiben reagieren! Das habe ich schon des Öfteren hier erwähnt. Du wirst Rückbuchungen bekommen und Anfragen zu Deinem negativen Saldo. DIese ANfragen beantwortest Du einfach immer mit dem gleichen Satz: Ihre Forderung ist nicht existent, da ungerechtfertigt. Ich verweis auf meinen Brief vom xx.xx.xxxx, bei Ihnen eingegangen am xx.xxx.xxxx und entgegengenommen von Ihrer Frau / Herr xxx xxx.
Nicht mehr und nicht weniger.
Nach ca. 4-6 Wochen solltest Du den Forderungsverzicht haben. (Zumidnest war es so bei mir und vielen ANderen)
Grüße und viel Erfolg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 12 März 2018, 17:00:51
Hallo dnight!
Paypal wird von sich aus nicht auf das Einschreiben reagieren! Das habe ich schon des Öfteren hier erwähnt. Du wirst Rückbuchungen bekommen und Anfragen zu Deinem negativen Saldo. DIese ANfragen beantwortest Du einfach immer mit dem gleichen Satz: Ihre Forderung ist nicht existent, da ungerechtfertigt. Ich verweis auf meinen Brief vom xx.xx.xxxx, bei Ihnen eingegangen am xx.xxx.xxxx und entgegengenommen von Ihrer Frau / Herr xxx xxx.
Nicht mehr und nicht weniger.
Nach ca. 4-6 Wochen solltest Du den Forderungsverzicht haben. (Zumidnest war es so bei mir und vielen ANderen)
Grüße und viel Erfolg

Okay, danke :) ich habe da jetzt keine Ahnung wie viele ungelöste Konflikte im Paypal Konto. Soll ich jeden davon einzeln mit dem Text beantworten? Und wenn ja mit welchem Grund. Gibt nur 4 vorgegebene mit dem "Unbefugter Zugriff auf mein Konto" z. B.

Danke und Gruß

dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 12 März 2018, 17:13:34
Jap, so habe ich es gemacht. Bei jedem Konflikt diesen Satz. Ich meine Du kannst auswählen, dass das gekaufte Produkte nicht der Beschreibung entspricht. Das habe ich damals geamcht und dann im weiteren Fenster bzw. bei Begründung "meinen" Satz rein. Danach hatte ich nach drei Wochen den Wisch. Viel Erfolg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 12 März 2018, 17:41:45
Jap, so habe ich es gemacht. Bei jedem Konflikt diesen Satz. Ich meine Du kannst auswählen, dass das gekaufte Produkte nicht der Beschreibung entspricht. Das habe ich damals geamcht und dann im weiteren Fenster bzw. bei Begründung "meinen" Satz rein. Danach hatte ich nach drei Wochen den Wisch. Viel Erfolg

Okay, vielen Dank für deine Unterstützung Teufelszeug :)

Was ich witzig finde: einer der Fälle ist schon auf abgeschlossen mit der Begründung "Unauthorisierter Kontozugriff". Hab ich zwar nie angegeben, aber auch egal :D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 13 März 2018, 09:18:38
Ja war bei mir auch so. Bei diesen Fällen halten SIe dann Rücksprache mit dem jeweiligen Casino. Kann dann sein, dass das Casino dann direkt auf dich zukommt. War bei mir auch so in zwei Fällen. Habe dann entsprechend geantwortet und auf die Nichtigkeit der Forderung hingewiesen. Dann wurde mein OnlineCasino Konto gekündigt. Das wars.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 13 März 2018, 14:50:48
An alle mit schlechten Gewissen  :'(
Meines Wissens hat paypal keinen Verluste bei den Lastschriftstornos in diesem Zusammenhang ,denn die buchen enfach wieder zurück. "Leidtragender" ist also nur das Online Casino
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 13 März 2018, 17:29:50
Sau lustig - paypal ruft immer noch bei mir an, habe ich heute zufällig rausgefunden (da ich be 0800 Nummern nie ans Telefon gehe) hab dann zum Spaß mal zurück gerufen und es war paypal - scheins ist die Kommunikation zwecks "wir haben bereits verzichtet" und dem "einfachen Mitarbeiter Volk" nicht so gut :-)

Als Hinweis für alle, die rufen jetzt aus Deutschland an, nicht mehr aus Luxemburg. Nummer bei war stets die 0800 3304373 - könnt ja mal anrufen falls Ihr Zeit habt ;-)

Spaß bei Seite, an alle anderen: durchhalten, nicht stressen lassen und schön weiter auf Eurem Recht beruhen!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Al4Grande am 13 März 2018, 18:53:55
Dass PayPal sich das Geld von den Casinos zurückholt kann ich nun auch bestätigen.
Habe Anfang des Monats die Lastschriften der letzten 8 Wochen zrückgehen lassen.
Nun hat sich das erste Casino direkt gemeldet, dass PayPal sich den Beitrag zurückgeholt hat und ich diesen negativen Eintrag bezahlen soll. Ansonsten schalten sie ein Inkassounternehmen ein.
Ist es deren Recht? Oder kann ich wieder mit dem abgeänderten Schreiben von Reeckmann begründen, dass es unerlaubtes Glücksspiel ist und die Mitwirkung an Zahlungen verboten sind?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 13 März 2018, 19:01:01
Also ich würde das mit dem geänderten Brief aufjedenfall versuchen, zudem auch das Casino nochmals drauf hinweisen das sie (außer in SW-H) keine Lizenz in DE haben. Und wenn sie wirklich drauf bestehen, dann bitte direkt über das Inkasso und einen Magenbescheid, so dass Du gerichtlich Klage dagegen einreichen kannst  ;)

Ich kann es nur immer wieder sagen, ein Urteil gegen paypal oder die Casinos würde jedes Problem hier durch den Präzedenzfall sofort lösen deswegen würden die das Risiko zu verlieren nie eingehen...

Aber das nur meine Ansicht, bin auch kein Anwalt oder dergleichen!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 14 März 2018, 05:43:10
Dass PayPal sich das Geld von den Casinos zurückholt kann ich nun auch bestätigen.
Habe Anfang des Monats die Lastschriften der letzten 8 Wochen zrückgehen lassen.
Nun hat sich das erste Casino direkt gemeldet, dass PayPal sich den Beitrag zurückgeholt hat und ich diesen negativen Eintrag bezahlen soll. Ansonsten schalten sie ein Inkassounternehmen ein.
Ist es deren Recht? Oder kann ich wieder mit dem abgeänderten Schreiben von Reeckmann begründen, dass es unerlaubtes Glücksspiel ist und die Mitwirkung an Zahlungen verboten sind?

Auch bei mir hat sich nach den Lastschriftrückgaben ein Casino per Mail gemeldet und mich darum gebeten den offenen Konflikt bei PayPal zu lösen.

Wie bei all den zahlreichen Mails zur Konfliktlösung von PayPal habe ich auch darauf nicht weiter reagiert und ohne mein Zutun wurde ich einige Tage später von dem gleichen Casino per Mail darüber informiert dass nun, aufgrund meiner Mitarbeit in diesem Konflikt, alles geklärt sei und ich wieder spielen dürfte.

Von daher, Ruhe bewahren und nicht vom Weg abweichen.

Lastschriften widerrufen und zeitgleich PP per Einschreiben mit den bekannten Begründungen informieren.

Auf weitere Mitteilungen von PayPal nicht reagieren und falls doch mit dem Hinweis auf das gesendete Einschreiben bzw. dem Inhalt.

Konfliktlösungen wie per Mail von PP erbeten habe ich zu keiner der erbetenen Transaktionen beantwortet bzw. bearbeitet.

Nach meiner Erfahrung werden diese Mails automatisch vom System ausgelöst und verwirren nur durch Ihren authentisch, wie von Hand gestalteten Inhalt.  

Das Einschreiben / Rückschein mit der rechtlichen Grundlage und einem Verweis, falls man den auf die Mails antworten möchte, reicht völlig aus.

Dies funktioniert nur über die Nachrichtenfunktion im Kundencenter und / oder alternativ über impressum(at)paypal.com.

Alles andere ist in diesem Zusammenhang überflüssig und bereitet bei gerechtfertigten Rückbuchungen nur unnötige Sorgen.

Verwendet die Zeit lieber zur Festigung der nächsten, hoffentlich spielfreien, 24 Stunden.  
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Frank am 14 März 2018, 11:24:45
Hallo

Habe mir eben im Forum durchgelesen wie alle ihre Paypal Zahlungen zurückbuchen von den online casinos, da DIE FORDERUNG NICHT EINKLAGBAR UND NACH DEUTSCHEM RECHT NICHT EXISTENT ist und OCs illegal sind .
Ihr armen wurdet von paypal und den Online Casinos ja gezwungen 2000€ bis unfassbare 85000 € einzuzahlen euch arme leuten muss ja unbedingt geholfen werden und allle anderen die per Sofortüberweisung oder andere Zahlungsdienstleister eingezahlt haben sehen Ihre Kohle nie wieder.

Wie erbärmlich ihr doch seit erst ein Glücksspsiel eingehen und dann mit den Konsequenten nicht klarkommen. Nicht das ich online casinos in schutz nehmen will, verachte diese auch, aber was ihr macht ist genauso arm.
Wie geldgeil der Mensch doch sein kann. Nur eins weiss ich wer Tausende an € in Glücksspiel investiert und die Kohle zurück bekommt wird sie sowieso zu 99% wieder in anderen Spielhallen Spielcasinos verzocken, das ist doch das einzigste worum es euch geht seit doch ehrlich.
 
Wievielen Spielern Olli Ilona und Co. verholfen haben an neues Suchtmittel zu gelangen und weiter zu spielen ich hoffe das ist euch klar !
Ich bin selbst Spieler habe manche kennen mich noch aus einem alten Forum was geschlossen wurde.
Ich spielte aber fast immer nur in Spielhallen und Casinos und kaum online zum Glück .
Im Laufe letzten Jahres habe ich mein Glück auch online versucht und ca. 4500€ verloren aber mit Sofort gezahlt. Und zur Hälfte der Zeit war ich auch noch im Hartz4 Bezug und ich habe mich auch abgefunden und den Verlust abgeschrieben, obwohl ich es viel nötiger wie fast alle anderen hier hab das Geld wieder zubekommen.

Und wenn ich hier immer das Argument sehe OCs sind illegal in Deutschland und die Summen nicht einklagbar vor dt. Gericht , wenn man danach geht müssten alle ihre Gelder wiederbekommen und nicht nur die PayPal User.

An alle Paypal Rückbucher , seid euch nur im klaren ihr habt die Kohle wieder aber denkt nicht das ihr diese Chance nochmal bekommt das verspielte Geld wieder zu bekommen.

Ich bin ehrlich ich wünsche ihr hättet das Geld nicht bekommen, denn es ist nicht mehr eures ihr habt es verspielt.

Und sowieso zu 99% von euch habt oder werdet das Geld eh wieder ins Spiel investieren.
Ich will nicht wissen wieviele die Hilfe von Ilona nur ausgenutzt haben um mit dem Geld weiterzuspielen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 14 März 2018, 13:09:12
Hi Franky, altes Haus!

Wie ich lese, hat sich bei Dir ja nichts geändert - schade eigentlich.

Ich denke, dass aus Dir hier der pitschnasse Spieler spricht.
Die haben sehr häufig eine Wahrnehmungsverzerrung der Realität.

Zitat
Ihr armen wurdet von paypal und den Online Casinos ja gezwungen ...

Franky ... Du spielst ja noch. Glaubst Du tatsächlich, dass Du aus freien Stücken ohne jedweden Zwang spielst?
Du spielst, weil Du süchtig bist. Diese Sucht ist ein Zwang.
Sie ist eine Impulskontrollstörung, die jedwede Hemmungen fallen lässt.
Du lebst diesen Zwang und gleichzeitig verachtest Du die Spieler, die ihr Geld zurückholen?

Aber eigentlich bist Du ja nicht süchtig - nicht wahr? Oder doch? Nur nicht so wie wir Anderen ... eben anders ... Dich versteht ja auch keiner ... bist individuell ... ein absoluter Einzel- und Ausnahmefall.
Da gehört es zur Ausgrenzung nun mal dazu über "die Anderen" her zu ziehen. Oder?
Das macht Dich sehr speziell ... wertet Dein Ego auf ... schrubbt es ... poliert es ... damit Du nach Aussen strahlst?

Zitat
Wie erbärmlich ihr doch seit erst ein Glücksspsiel eingehen und dann mit den Konsequenten nicht klarkommen

Wieso sollten sie denn? Redest Du hier von der oft gepriesenen Spielerehre?
Erkläre mir bitte diese Ehre eines süchtigen Spielers.
Bisher habe ich noch niemanden gefunden, der mir diesen Stumpfsinn rational erklären konnte.
Bisher war jede einzelne Erklärung "erbärmlich".

Zitat
Wie geldgeil der Mensch doch sein kann.
Hoppla ... ziehe Dir Deine Schuhe ruhig mal wieder selbst an.
Wieso spielst Du doch gleich?
Bis dato hattest Du doch immer behauptet, dass Du die Spielhallen ausnimmst (was ja nicht wirklich funktioniert hatte).

Zitat
Wie geldgeil der Mensch doch sein kann. Nur eins weiss ich wer Tausende an € in Glücksspiel investiert und die Kohle zurück bekommt wird sie sowieso zu 99% wieder in anderen Spielhallen Spielcasinos verzocken, das ist doch das einzigste worum es euch geht seit doch ehrlich.

Sorry, Franky ... das ist dummes Gewäsch.
Belege diese These bitte mit Fakten. Gibt es irgendwo Statistiken darüber?
Wenn Du da jedoch von Dir auf Andere schließt, zeigt es doch, wie nass Du immer noch bist.
Es ist Dein gutes Recht nass zu sein ... also was soll´s ...

Zitat
Wievielen Spielern Olli Ilona und Co. verholfen haben an neues Suchtmittel zu gelangen und weiter zu spielen ich hoffe das ist euch klar !

Mir nicht ... und es interessiert mich auch nicht.
Ich betrachte lieber aus dem positiven Blickwinkel diejenigen Personen, die sich zusätzlich Hilfe geholt haben und nun spielfrei sind oder die aufrichtige Absicht haben es zu werden.
Wenn dann wirklich ein paar Leute weiter zocken ... was soll´s ... vielleicht kommt dadurch der ein oder anderen eher an seinen persönlichen Tiefpunkt.

Zitat
ich habe mich auch abgefunden und den Verlust abgeschrieben, obwohl ich es viel nötiger wie fast alle anderen hier hab das Geld wieder zubekommen.

Da ist es wieder ... das Alleinstellungsmerkmal ...
Wieso maßt Du Dir an Dich über Andere zu stellen? Woher willst ausgerechnet DU wissen, wer "bedürftiger" ist?
Da spricht schon eine Menge an Narzismus aus Deinen Worten.

Zitat
Und wenn ich hier immer das Argument sehe OCs sind illegal in Deutschland und die Summen nicht einklagbar vor dt. Gericht , wenn man danach geht müssten alle ihre Gelder wiederbekommen und nicht nur die PayPal User.

Da bin ich nun vollkommen bei Dir. Über Kreditkarten funktioniert es ja auch unter bestimmten Rahmenbedingungen jetzt schon.
Doch es müssten, um Deine Sofortüberweisungen als Beispiel mal aufzugreifen, erst einmal höchstrichterliche Entscheidungen getroffen oder die Gesetzgebung geändert werden.
Und das soll sich ein Spieler bei den Kosten erstreiten?

Zitat
... denn es ist nicht mehr eures ihr habt es verspielt.
Absoluter Mumpitz ... das Geld hat juristisch niemals den Eigentümer gewechselt.


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 14 März 2018, 13:15:00
Danke Oli. Ich dachte gerade beim Post von frank ich lese nicht richtig. Klingt wirklich absolut nach einem Spieler, der es anderen nicht gönnt eine zweite Chance zu bekommen. Was wäre mit den Leuten passiert, die 95000 Euro verzockt haben, weil Paypal es ermöglicht (ohne das Geld zu besitzen) solch horrende Summen ohne gedecktes Bankkonto einzuzahlen. Davon ab ist eine Rückbuchung nur bis 8 Wochen möglich (denke das machen die meisten, da Sie sich nicht zur Bank trauen um alles aus den letzten 13 Monaten zurückzuholen). Was ist daran falsch, sich von den Verbrecherbuden (Casinos) das Geld zurückzuholen? Paypal leidet hierunter sowieso nicht und leider gibt es immer noch genug kranke, die den Casinos horrende Gewinne bescheren. Bin der Meinung, dass du, Frank, neidisch darauf bist, dass andere eine zweite Chance kriegen, was bei dir nicht möglich ist, da du entweder per Sofort bezahlt oder in der Spielhalle alles verzockt hast.

Viele Grüße
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 14 März 2018, 13:23:16
Hallo

Habe mir eben im Forum durchgelesen wie alle ihre Paypal Zahlungen zurückbuchen von den online casinos, da DIE FORDERUNG NICHT EINKLAGBAR UND NACH DEUTSCHEM RECHT NICHT EXISTENT ist und OCs illegal sind .
Ihr armen wurdet von paypal und den Online Casinos ja gezwungen 2000€ bis unfassbare 85000 € einzuzahlen euch arme leuten muss ja unbedingt geholfen werden und allle anderen die per Sofortüberweisung oder andere Zahlungsdienstleister eingezahlt haben sehen Ihre Kohle nie wieder.

Wie erbärmlich ihr doch seit erst ein Glücksspsiel eingehen und dann mit den Konsequenten nicht klarkommen. Nicht das ich online casinos in schutz nehmen will, verachte diese auch, aber was ihr macht ist genauso arm.
Wie geldgeil der Mensch doch sein kann. Nur eins weiss ich wer Tausende an € in Glücksspiel investiert und die Kohle zurück bekommt wird sie sowieso zu 99% wieder in anderen Spielhallen Spielcasinos verzocken, das ist doch das einzigste worum es euch geht seit doch ehrlich.
 
Wievielen Spielern Olli Ilona und Co. verholfen haben an neues Suchtmittel zu gelangen und weiter zu spielen ich hoffe das ist euch klar !
Ich bin selbst Spieler habe manche kennen mich noch aus einem alten Forum was geschlossen wurde.
Ich spielte aber fast immer nur in Spielhallen und Casinos und kaum online zum Glück .
Im Laufe letzten Jahres habe ich mein Glück auch online versucht und ca. 4500€ verloren aber mit Sofort gezahlt. Und zur Hälfte der Zeit war ich auch noch im Hartz4 Bezug und ich habe mich auch abgefunden und den Verlust abgeschrieben, obwohl ich es viel nötiger wie fast alle anderen hier hab das Geld wieder zubekommen.

Und wenn ich hier immer das Argument sehe OCs sind illegal in Deutschland und die Summen nicht einklagbar vor dt. Gericht , wenn man danach geht müssten alle ihre Gelder wiederbekommen und nicht nur die PayPal User.

An alle Paypal Rückbucher , seid euch nur im klaren ihr habt die Kohle wieder aber denkt nicht das ihr diese Chance nochmal bekommt das verspielte Geld wieder zu bekommen.

Ich bin ehrlich ich wünsche ihr hättet das Geld nicht bekommen, denn es ist nicht mehr eures ihr habt es verspielt.

Und sowieso zu 99% von euch habt oder werdet das Geld eh wieder ins Spiel investieren.
Ich will nicht wissen wieviele die Hilfe von Ilona nur ausgenutzt haben um mit dem Geld weiterzuspielen.

Hallo Frank,

dein Bedürfnis nach Anerkennung bedarf dringender ärztlicher Hilfe.

Der unkontrollierbare Wunsch andere durch Beleidigungen klein zu halten um sich selbst gut zu fühlen lässt auf eine sehr verletzte Seele schließen.

Solltest du Unterstützung bei der Suche nach passenden Plattformen benötigen, trau dich ruhig zu fragen, ich helfe dir gerne.

Ansonsten solltest du im Verlauf des heutigen Tages versuchen keine weiteren Mitmenschen als arm und erbärmlich zu beschimpfen, danach geht es dir garantiert ein wenig besser.

Du brauchst deinen identischen Beitrag auch nicht gleich 2 mal zu posten.

Ich verstehe dass deine Angst nicht erhört zu werden dich dazu treibt, aber glaube mir, ich hätte dein Bedürfnis nach Gehör auch nach einmaligen lesen richtig gedeutet.

Wünsche dir einen sonnigen Tag
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 14 März 2018, 13:38:54
Danke Oli. Ich dachte gerade beim Post von frank ich lese nicht richtig. Klingt wirklich absolut nach einem Spieler, der es anderen nicht gönnt eine zweite Chance zu bekommen. Was wäre mit den Leuten passiert, die 95000 Euro verzockt haben, weil Paypal es ermöglicht (ohne das Geld zu besitzen) solch horrende Summen ohne gedecktes Bankkonto einzuzahlen. Davon ab ist eine Rückbuchung nur bis 8 Wochen möglich (denke das machen die meisten, da Sie sich nicht zur Bank trauen um alles aus den letzten 13 Monaten zurückzuholen). Was ist daran falsch, sich von den Verbrecherbuden (Casinos) das Geld zurückzuholen? Paypal leidet hierunter sowieso nicht und leider gibt es immer noch genug kranke, die den Casinos horrende Gewinne bescheren. Bin der Meinung, dass du, Frank, neidisch darauf bist, dass andere eine zweite Chance kriegen, was bei dir nicht möglich ist, da du entweder per Sofort bezahlt oder in der Spielhalle alles verzockt hast.

Viele Grüße
dnight

Hallo dnight,

versuch erst gar nicht auf Details einzugehen.

Der arme Frank hat gleichzeitig mit mehreren Problemen zu kämpfen und sollte unser Verständnis und Mitgefühl genießen  ;)

Olli ist ja schon sehr ausführlich darauf eingegangen   
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Frank am 14 März 2018, 13:50:39


Ich sagte ganz deutlich ich wünschte die PayPal User hätten ihr Geld nicht wiedergekriegt, bei einem Gewinn hätten Sie es auch nicht zurückgegeben. Jeder ist für sein handeln verantwortlich.

Ich und Millionen andere Leute kriegen ihr _Geld auch nicht wieder.
Ihr wusstet das ihr evtl. illegal spielt.

Ich bin auch nicht auf der Seite der OCs...



Ich bin auch einige Zeit spielfrei und habe online wie gesagt maximal 5% meines Geldes verspielt , hatte auch viel mehr Glück in Spielotheken und Casinos.

Ich habe keine Schulden und es geht mir Ok nicht wundervoll aber Ok

Aber den Beitrag zu schreiben hat sich allein schon gelohnt um Ollis Antwort zu lesen.

Hallo Olli...   :D



Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 14 März 2018, 13:58:13


Ich sagte ganz deutlich ich wünschte die PayPal User hätten ihr Geld nicht wiedergekriegt, bei einem Gewinn hätten Sie es auch nicht zurückgegeben. Jeder ist für sein handeln verantwortlich.

Ich und Millionen andere Leute kriegen ihr _Geld auch nicht wieder.
Ihr wusstet das ihr evtl. illegal spielt.

Ich bin auch nicht auf der Seite der OCs...



Ich bin auch einige Zeit spielfrei und habe online wie gesagt maximal 5% meines Geldes verspielt , hatte auch viel mehr Glück in Spielotheken und Casinos.

Ich habe keine Schulden und es geht mir Ok nicht wundervoll aber Ok

Aber den Beitrag zu schreiben hat sich allein schon gelohnt um Ollis Antwort zu lesen.

Hallo Olli...   :D





Du schreibst:"Ihr wusstet, dass ihr evtl. illegal spielt".

Nein, dass wussten wir eben nicht. Und vielen fällt im Nachhinein ein (einschließlich mir), was sie für einen Bockmist gebaut haben indem Sie Geld, was sie evtl. nicht einmal besitzen verzockt haben. Natürlich bemüht man dann alle Mittel des Internets um nach Auswegen zu suchen. Hinzu kommt, dass die Rechtssprechung was Online Casinos ohne Lizenz in Deutschland angeht erst seit November/Dezember 2017 eindeutig ist. Zuvor war das eine Grauzone. Aber Hauptsache, erstmal was schreiben ohne sich vorher zu informieren, weil man selbst zu verbittert ist. Wenn du so erfolgreich in Spielotheken und Casinos bist, dann freut mich das für dich und du solltest erst recht keinen Grund haben hier andere in ihrem Handeln zu kritisieren.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 14 März 2018, 14:06:13

Ich sagte ganz deutlich ich wünschte die PayPal User hätten ihr Geld nicht wiedergekriegt, bei einem Gewinn hätten Sie es auch nicht zurückgegeben. Jeder ist für sein handeln verantwortlich.

Ich und Millionen andere Leute kriegen ihr _Geld auch nicht wieder.
Ihr wusstet das ihr evtl. illegal spielt.

Ich bin auch nicht auf der Seite der OCs...


Ich bin auch einige Zeit spielfrei und habe online wie gesagt maximal 5% meines Geldes verspielt , hatte auch viel mehr Glück in Spielotheken und Casinos.

Ich habe keine Schulden und es geht mir Ok nicht wundervoll aber Ok

Aber den Beitrag zu schreiben hat sich allein schon gelohnt um Ollis Antwort zu lesen.

Hallo Olli...   :D

Glückwunsch zu deiner spielfreien Zeit!

Menschen an sich werden leider oft von inneren Konflikten belastet die sie selbst nicht sehen.

Du schreibt 7 Sätze von denen 6 mit ICH anfangen und der letzte mit ABER ... denk mal drüber nach.

 

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 14 März 2018, 16:33:13
Sorry, ich war in einer Sitzung und habe gar nicht mitgekriegt, was hier los ist.
Möchtet ihr, dass ich die Beiträge von Frank lösche?
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 14 März 2018, 16:43:42
Sorry, ich war in einer Sitzung und habe gar nicht mitgekriegt, was hier los ist.
Möchtet ihr, dass ich die Beiträge von Frank lösche?
LG Ilona

Liebe Ilona weshalb sorry ?!

Wegen mir brauchst du die Beiträge nicht zu löschen.

Ich denke wir kommen damit sehr gut zurecht und letztendlich würde ihn dies noch mehr motivieren auf anderen Wegen hier Unruhe zu stiften.

LG

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 15 März 2018, 06:06:41
Hi Ilona!

Ich kenne Franky schon etwas länger.
Glaube daher, dass sein erstmaliger Auftritt hier einfach etwas unglücklich war.
Eigentlich ist er ein ganz Netter ...  ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 15 März 2018, 08:04:45
Auf jeden Fall die Beiträge drin lassen!
Das ist das beste Beispiel was SPielsucht anrichtet und wirkt abschreckend. Und zudem hat Oli doch fantastisch geantwortet. So ein Forum muss stark genug sein so etwas auszuhalten und die Argumente zu entkräften bzw. zu widerlegen. Und das ist doch hier super gelungen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 15 März 2018, 09:00:59
 ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 15 März 2018, 16:43:17
Alles klar. Dann machen wir das so. Ich möchte nur nicht, dass sich jemand aus dem Kreis unserer aktiven Forenuser beleidigt fühlt.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 16 März 2018, 13:29:00
Hier zur Info der Link zur Begründung des Urteils des BVerwG. Bisher gab es ja nur eine PM dazu
https://www.bverwg.de/de/261017U8C18.16.0
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ricky1986 am 16 März 2018, 14:12:08
Hier zur Info der Link zur Begründung des Urteils des BVerwG. Bisher gab es ja nur eine PM dazu
https://www.bverwg.de/de/261017U8C18.16.0

Unter Punkt 2 stehen auch die Online Sportwetten. Wenn ich das richtig verstehe geht es um die Lizenz die es für NRW nicht gibt oder?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 16 März 2018, 14:49:20
Nein, hier ging es konkret darum, dass der Anbieter sich gar nicht um eine Konzession beworben hatte.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 17 März 2018, 09:38:43
Guten Morgen,

wollte auch mal zwischeninfo geben. Mein Einschreiben wurde zugestellt, nun mal abwarten.

Liebe Grüsse

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 17 März 2018, 12:01:05
Moin,

Neuigkeiten von mir:

Habe heute mal wieder eine (automatische) Erinnerungsmail von Paypal bekommen, dass ich mein Konto ausgleichen soll. Werde darauf nicht antworten. Mein Fall ist auch schon durch die zuständige Abteilung in Bearbeitung.

VG
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 18 März 2018, 09:21:31
GuMo,

@ dnight woher weisst du, dass es in der zuständigen Abteilung in Bearbeitung ist?

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 18 März 2018, 13:14:12
GuMo,

@ dnight woher weisst du, dass es in der zuständigen Abteilung in Bearbeitung ist?

LG

hab vor 3 Tagen  oder so ne Email bekommen, dass die mein schreiben erhalten haben.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 18 März 2018, 13:42:20
Moin,

Neuigkeiten von mir:

Habe heute mal wieder eine (automatische) Erinnerungsmail von Paypal bekommen, dass ich mein Konto ausgleichen soll. Werde darauf nicht antworten. Mein Fall ist auch schon durch die zuständige Abteilung in Bearbeitung.

VG
dnight

Hast du den schreiben  so übernommen, indem hervorgeht dass du der "Mandant" von Reckmen bist oder hast du es in die Ich form umgeschrieben?

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 18 März 2018, 17:46:32
Hey,
alles was ihr schreibt sollte stimmen. Bitte nicht vortäuschen, dass ihr von einem Anwalt vertreten werdet, wenn es nicht zutrifft. Damit könnt ihr euch zusätzlichen Ärger mit dem Anwalt einhandeln.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 18 März 2018, 22:26:19
Ich habe die Ich Form benutzt. Habe aber zusätzlich reingeschrieben, dass ich wenn nötig, einen Anwalt einschalten werde.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 19 März 2018, 07:26:10
Immer in der Ich-Form. Ansonsten würde es ja auch Dein Anwalt schreiben wenn Du einen hättest ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 20 März 2018, 12:59:44
Heute hat ein weitere Abonnent den Zahlungsverzicht von Paypal erhalten! 5,9k
Es kam das gewohnte Schreiben als email. Das ganze hat keine 3 Wochen gedauert!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 20 März 2018, 16:24:10
Aktueller Stand:  2900€  aus Buchungen zurückholen können. Dank den idioten von Mitarbeiter bei der bank muss ich auf weitere 1400€ verzichten, die an Quasargaming geflossen sind. Aktuell waren es 7Wochen und 6 Tage an dem Samstag an dem ich bei der Bank war um alles zu stonieren. Doch der Mitarbeiter meinte " es sind über 8 Wochen und somit zu spät". Erst als ich Zuhause war habe ich nachgesehen und festgestellt, dass die Frist garnicht um war. Am Montag darauf war es natürlich zu spät.  :( .   Bis Heute bin ich bei Paypal nicht im minus - Komisch. Ich werde auf Paypals Reaktion warten und dann erst den Brief losschicken

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 20 März 2018, 17:17:56
Hey Leute; so wie es aussieht haut die erste große Zockerbude aus Deutschland ab!!! Das Casino mit den 8ern im Name findet dass die „rechtliche Situation in Deutschland sehr enttäuschend „sei. Haha! wollte den link nicht kopieren, da er auf eine Gameseite geht: Aber ich habe den Artikel auf meinem Kanal eingestellt, Das zur Info.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 20 März 2018, 17:51:52
Heute hat ein weitere Abonnent den Zahlungsverzicht von Paypal erhalten! 5,9k
Es kam das gewohnte Schreiben als email. Das ganze hat keine 3 Wochen gedauert!

Das ist ja super für ihn.
Hat er auch ein einschreiben mit Rückschein hingeschickt ?

Lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 20 März 2018, 18:06:42
Ja; zeitgleich mit den Lastschriftrückgaben!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ricky1986 am 20 März 2018, 22:57:47
Aktueller Stand:  2900€  aus Buchungen zurückholen können. Dank den idioten von Mitarbeiter bei der bank muss ich auf weitere 1400€ verzichten, die an Quasargaming geflossen sind. Aktuell waren es 7Wochen und 6 Tage an dem Samstag an dem ich bei der Bank war um alles zu stonieren. Doch der Mitarbeiter meinte " es sind über 8 Wochen und somit zu spät". Erst als ich Zuhause war habe ich nachgesehen und festgestellt, dass die Frist garnicht um war. Am Montag darauf war es natürlich zu spät.  :( .   Bis Heute bin ich bei Paypal nicht im minus - Komisch. Ich werde auf Paypals Reaktion warten und dann erst den Brief losschicken

LG

Nimm das Lenne schreiben und beantrage bei deiner Bank schriftlich die Rückbuchung der letzten 13 Monate und mache eine Auflistung um welche Buchungen es sich handelt. Hab das vor einer Woche beantragt aber noch keine Rückmeldung. Es befindet sich aber in Bearbeitung.

Dass das Casino mit der 8 sich zurück zieht wäre ein erster Erfolg. Dort habe ich einige Stunden verbracht und einen 5 stelligen Geldbetrag gelassen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 21 März 2018, 12:51:54
Zur Info.
Youtube hat meinen Kanal gekündigt, da ich gegen die Richtlinien verstossen habe indem ich SPAM gepostet habe!!
Unglaublich!!!!
Die Casinoyoutuber bleiben alle unverschont und wenn man ein Thema anpackt, das Youtube nicht gefällt, fliegt man raus.
Ich lasse mich aber garantiert nicht einschüchtern und stehe euch heir bei Fragen rund um das Thema Paypal gerne zur Verfügung.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 21 März 2018, 13:32:24
Hi!

Wieso veröfffentlichst Du auch SPAM?  ;D

Scherz beiseite ... das ist ärgerlich ...

Da könnte man doch auf die Idee kommen, den Spieß einfach mal rum zu drehen.Alle OC-Kanäle raussuchen und nachschauen, ob Links zu OCs unter den Videos stehen.
YT dann aufforden diese Kanäle zu schließen, da sie das unerlaubte Glückspiel fördern ...

Ach ... wenn wir doch einen Juristen unter uns hätten, der uns da absichern könnte ...

Übrigens diskutiere ich mir gerade einen Wolf in einem anderen Forum über Sinnhaftigkeit von Chargebacks.
Nachdem ich alle möglichen Argumente dafür nun geschrieben habe, werden jetzt Lügen über mich verbreitet, ich werde beleidigt und mit Persönlichem wird versucht mich mundtod zu machen.
Hmmm ... den Verbraucherschutz habe ich noch nicht aufgeführt. <grübel>

Hat aber keinen Sinn ... ein Chargeback ist da nun mal ein Betrug in ihren Augen - und wenn die sich einmal eine Meinung gebildet haben, dann darf man das weder in Frage stellen noch irgendwie versuchen es abzuändern. Basta ... Punkt ... Ende ... aus ...

Also ... Du bist nicht der Einzige, der es nicht leicht hat.

Wie wäre es denn mit einem anderen Portal?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 21 März 2018, 15:10:54
Hi Oli, danke für dein Mitgefühl:) ich schreib dir später, bin etwas im Stress beruflich. Die Idee mit einem eigenen Blog hatte ich auch. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 21 März 2018, 16:03:44
Mahlzeit,

das ist auf den ersten Blick mehr wie ärgerlich und subjektiv betrachtet erst einmal eine Frechheit.

Also tief Luft holen und ganz besonnen agieren.

Lass dir detailliert begründen was wirklich dahinter steckt und versuche dann einen Weg zu finden der eventuell konform zu den Youtube "eigenen Gesetzen" ist.

Wir können zwar andere auf dem Weg aus der Spielsucht unterstützen indem man eventuell begehbare Pfade aufzeigt die zukünftige Zahlungswege für immer verschließen.

Dabei darf von außen betrachtet niemals der Eindruck erweckt werden dass hier ein Leitfaden zur Bereicherung angeboten wird. Objektiv betrachtet könnte so ein Bild entstehen das der Casinolobby mit allen Verbündeten die Argumente liefert dass auf diversen Seiten Anleitungen zur Bereicherung stehen.

Wer sich auf seinem Weg aus der Sucht der kostenlosen Beratung eines Anwaltes bedient  hat, der wird auch immer gehört haben dass er gegenrechnen muss (auch wenn nicht einklagbar). Jeder der anders vorgeht ist nicht besser wie die Geldmafia und bedient sich in der Grauzone.

Nicht falsch verstehen, ich weiß dass du immer darauf hin weißt wenn jemand in die falsche Richtung tendiert. Wie viele, auch deiner User, sich hier eventuell nur der Hilfe bedienten um abzusahnen ist für uns jedoch ganz schwer zu beurteilen.

Wir müssen auch hier im Forum einen Weg finden der öffentlich ganz klar macht, dass von uns nur User unterstützt werden die sich intensiv mit der Sucht beschäftigen. Das ist schon schwer genug weil wir niemandem in den Kopf schauen können, es wird aber andere davon abhalten sich ausschließlich hier zu registrieren und ihr Bestreben nach "Geld zurück" öffentlich zu machen.

Das ist meine persönliche Meinung und soll lediglich darauf hinweisen welches Bild öffentlich (Youtube, Forum etc.) entstehen könnte. Der Geldlobby im illegalen Sektor darf kein Argument geliefert werden was uns auch nur ansatzweise im gleichen Licht erscheinen lässt.

Unser Olli macht das sehr gut, abwägend und erst nach persönlicher Überzeugung primär auf den Kern der Sucht hin, unterstützend.

U_R
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 21 März 2018, 17:13:55
Hi U_R!

Dankeschön!

Ein Gegenargument zu meinen Ausführungen im anderen Forum gefällig?

Ich sorge dafür, dass sie Selbstmordrate unter den Süchtigen steigt!

Ist doch nett ...oder? ;D

Zitat
Dabei darf von außen betrachtet niemals der Eindruck erweckt werden dass hier ein Leitfaden zur Bereicherung angeboten wird.

Dem und dem Folgenden stimme ich absolut zu.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 21 März 2018, 17:15:58
Hi UR
Ich habe mich schon etwas geärgert aber sehe das ganze jetzt entspannt. Ich habe viele Nachrichten von Casino-Youtuber bekommen die Provisionen von den OC zurückzahlen mussten weil Chargebacks durchgeführt wurden. Ich denke daher weht der Wind.
Natürlich soll das Thema Chargeback nicht dazu dienen vorsätzlich zu betrügen. Das steht ganz offensichtlich nicht zur Debatte.
Was aber ganz klar ist, ist das PP und andere Finanzunternehmen illegale Transaktionen tätigen und somit bewusst gegen Deutsches Recht verstoßen!
Das ist Fakt! Und wer als Organisation so ein Risiko eingeht der muss auch die Konsequenzen tragen. Nicht umsonst schickt PP Verzichtserklärungen am Band raus. Es gehört eben einfach zum Geschäftsmodell.
Und das ist das was mich Adam meisten ärgert. Es ist ganz klar bewiesen, dass das Geld im casinobereich mit Spielsüchtigen gemacht wird und trotzdem schaut jeder nur zu und zuckt mit den Achseln. Die Methode des Chargebacks ist für mich das einzige LEGALE Mittel Zeichen zu setzen. Die Casinolobby lässt sich von Gesetzen und Diskussionsrunden und Symposien nicht beeindrucken. Aber wenn es ums Geld geht schaut man schon mal genauer hin. Solange man das Thema Chargeback in legalen Bahnen durchführt sollte es jeder machen der verloren hat. Das ist meine Meinung die ich überall vertrete.
Und einem Krankhaftem Spieler werden sofort einige Zugangswege zu OCs auf immer versperrt. Ich bin ein Freund von Taten und ich glaube, bevor man in eine Therapie eintritt oder sich bzgl. Der Sucht Hilfe holt muss das Drumherum bestmöglich geregelt sein um hier einen freien Kopf zu bekommen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Nämlich wieder gesund zu werden und klar denken zu können.
Das ist meine Meinung zu dem Thema Chargeback.
So jetzt mach ich Feierabend und überlege mir morgen einen neuen Schlachtplan.
Macht’s gut
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: StephanM am 21 März 2018, 17:49:46
Hallo,

ich finde das systematisch was da passiert.
Gemessen an dem Haufen, Welche ihre Gambling Videos auf dieser Plattform publizieren, möchte ich nicht wissen, wie viele Süchtige inkl mir sich davon beeindrucken lassen bzw beeindruckt haben lassen.
Die ganze Truppe von deutschen Streamern die Ihre in Deutschland illegalen Aktivitäten dokumentieren, massenhaft Abonnenten sammeln, Casinos verlinken und womöglich noch Werbung schalten verdienen an dem ganzen Geschäft ordentlich mit.
Wenn man sich dann noch überlegt dass es ja eine Altersperre bei YT gibt diese aber in den genannten Videos nicht eingesetzt wird, erhält das ganze ein noch beschisseneren Beigeschmack.

Man sollte YT einmal anschreiben und sie darauf hinweisen. Die Antwort würde mich sehr interessieren.

LG
 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 21 März 2018, 20:31:44
Aktueller stand: heute wurde mein Paypal Kontozugriff eingeschränkt. PP möchte den Grund für die Rückbuchungen wissen. Wird wohl zeit den Brief zu versenden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 21 März 2018, 20:52:36
Diese zwei Absätze, habe ich umgeändert. Passt das so?


-Ihre Ausgleichsforderungen gegen mich weise ich daher zurück. Und Fordere auch, dass Sie alle von mir getätigten Zahlungen an Quasargaming und andere Onlinecasino Seiten von sich aus zurückbuchen insbesonders Zahlungen, die mehr als 8 Wochen zurückliegen. Weitere rechtliche Schritte, insbesondere die Einschaltung der Aufsichtsbehörden und eines Anwaltes  behalte ich mir vor.

Da Ende März 2018 mein Konto wechselt, bitte ich Sie darum, sich mit mir in verbindung zu setzen um neue Kontodaten zu bekommen, sodass Sie alle Buchungen, die auch 8 Wochen zurückliegen überweisen können.-

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 21 März 2018, 21:22:56
Diese zwei Absätze, habe ich umgeändert. Passt das so?


-Ihre Ausgleichsforderungen gegen mich weise ich daher zurück. Und Fordere auch, dass Sie alle von mir getätigten Zahlungen an Quasargaming und andere Onlinecasino Seiten von sich aus zurückbuchen insbesonders Zahlungen, die mehr als 8 Wochen zurückliegen. Weitere rechtliche Schritte, insbesondere die Einschaltung der Aufsichtsbehörden und eines Anwaltes  behalte ich mir vor.

Da Ende März 2018 mein Konto wechselt, bitte ich Sie darum, sich mit mir in verbindung zu setzen um neue Kontodaten zu bekommen, sodass Sie alle Buchungen, die auch 8 Wochen zurückliegen überweisen können.-

LG

Wofür der letzte Absatz? Du hast doch schon alles zurückgebucht, oder nicht? Wenn du das jetzt schreibst, dann nerven Sie dich erst recht. Und deine neuen Kontodaten rauszugeben halte ich auch für unnötig...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 21 März 2018, 21:35:07
Zurückgebucht habe ich was in der Frist lag.  Etwa 1400€ liegen außerhalb der 8 Wochen und daher für mich nicht zurückbuchbar. Der Letzte Absatz ist dafür, weil ende März mein Konto gekündigt ist und wenn Sie doch die Beträge auch zurückbuchen wollen, kein Konto hätten, auf welches sie überweisen können.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: JimmyP am 21 März 2018, 22:24:28
Positive Nachrichten meinerseits:

Nach meinem Einschreiben wurden die Forderungen gegen mich eingestellt und mein Konto geschlossen :)
Danke an alle die mir hier im Forum geholfen haben und ein besonderer Dank geht an Teufelszeug.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 21 März 2018, 23:19:17
@willmeingeldwieder kleiner Tipp. Ich würde die beiden Vorgänge nicht vermengen. 1. Zurückbuchen und begründen. 2. Falls du Forderungen stellst, würde ich das unabhängig davon machen. Für Letzteres brauchst du evtl. einen Anwalt.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 März 2018, 07:31:06
@willmeingeldwieder:
Ich glaube du verstehst das nicht ganz richtig... Wenn DU Lastschriften zurückgibst und der Gegenwert wieder Deinem Konto gutgeschrieben wird. Dann kann sich Paypal das Geld nicht wieder zurückholen, da es aus illegalen Transaktionen stammt und somit nicht einklagbar ist. Das ist Fakt. Das kann jeder, dafür brauchst DU keinen Anwalt.
Aber zu glauben, dass Paypal Dir "freiwillig" Gelder zurückbezahlt ist mit Verlaub etwas blauäugig. Denn bitte vergiss nicht, dass auch Du eine illegale Transaktion vorgenommen hast. Du hättest überhaupt nciht spielen dürfen!!!! UNd genauso wie DU behauptest dass das Geld in Fall I nihct einklagbar ist wird sich Paypal in Fall II darauf berufen. Und da gebe ich Ilona absolut Recht. Das ist ein Thema für den Anwalt. Bitte halte uns bzgl. der letztenVorgehensweise mal auf dem Laufenden. Ich drücke DIr trotzdem die Daumen. Viel Glück.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 13:11:46
Hi UR
Ich habe mich schon etwas geärgert aber sehe das ganze jetzt entspannt. Ich habe viele Nachrichten von Casino-Youtuber bekommen die Provisionen von den OC zurückzahlen mussten weil Chargebacks durchgeführt wurden. Ich denke daher weht der Wind.
Natürlich soll das Thema Chargeback nicht dazu dienen vorsätzlich zu betrügen. Das steht ganz offensichtlich nicht zur Debatte.
Was aber ganz klar ist, ist das PP und andere Finanzunternehmen illegale Transaktionen tätigen und somit bewusst gegen Deutsches Recht verstoßen!
Das ist Fakt! Und wer als Organisation so ein Risiko eingeht der muss auch die Konsequenzen tragen. Nicht umsonst schickt PP Verzichtserklärungen am Band raus. Es gehört eben einfach zum Geschäftsmodell.
Und das ist das was mich Adam meisten ärgert. Es ist ganz klar bewiesen, dass das Geld im casinobereich mit Spielsüchtigen gemacht wird und trotzdem schaut jeder nur zu und zuckt mit den Achseln. Die Methode des Chargebacks ist für mich das einzige LEGALE Mittel Zeichen zu setzen. Die Casinolobby lässt sich von Gesetzen und Diskussionsrunden und Symposien nicht beeindrucken. Aber wenn es ums Geld geht schaut man schon mal genauer hin. Solange man das Thema Chargeback in legalen Bahnen durchführt sollte es jeder machen der verloren hat. Das ist meine Meinung die ich überall vertrete.
Und einem Krankhaftem Spieler werden sofort einige Zugangswege zu OCs auf immer versperrt. Ich bin ein Freund von Taten und ich glaube, bevor man in eine Therapie eintritt oder sich bzgl. Der Sucht Hilfe holt muss das Drumherum bestmöglich geregelt sein um hier einen freien Kopf zu bekommen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Nämlich wieder gesund zu werden und klar denken zu können.
Das ist meine Meinung zu dem Thema Chargeback.
So jetzt mach ich Feierabend und überlege mir morgen einen neuen Schlachtplan.
Macht’s gut

Hi Teufelszeug,

ich bin grundsätzlich voll bei dir und muss ein wenig schmunzeln weil ich vor noch nicht allzu langer Zeit ähnliches geschrieben habe.

Schau mal ins Tagebuch von Goldfield ab Antwort 24, 25 … Wir erkannten auf einmal alles Unrecht und wollten die Welt (sofort) ändern, in den Krieg ziehen. Unter anderem Olli hat damals versucht uns den Weg zu den Wurzeln nahezulegen …

Fakt ist, jeder faule Apfel und jede öffentlich falsch interpretierbare Darstellung gefährdet eine gute Sache an sich und könnte den falschen noch Argumente liefern.

Den Grundgedanken unterstütze auch ich weiterhin und würde dir bei einem neuen Schlachtplan, nach meinen Möglichkeiten, auch hilfreich zur Seite stehen.

Die perfide Strategie der Lobby ist schon seit langem erfolgreich, dem zu begegnen erfordert taktische Raffinesse und bedachtes Handeln.

Ultima_Ratio 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 13:15:58
Hi U_R!

Dankeschön!

Ein Gegenargument zu meinen Ausführungen im anderen Forum gefällig?

Ich sorge dafür, dass sie Selbstmordrate unter den Süchtigen steigt!

Ist doch nett ...oder? ;D

Zitat
Dabei darf von außen betrachtet niemals der Eindruck erweckt werden dass hier ein Leitfaden zur Bereicherung angeboten wird.

Dem und dem Folgenden stimme ich absolut zu.

Hi Olli,

ja das ist ganz besonders nett und spricht für sich.

Deine vorgebrachten Argumente haben hier scheinbar den Gegenüber besonders schnell kapitulieren lassen.

Netterweise könntest du diesen User auch auf die öffentlich gemachten und dringend behandelbaren persönlichen Defizite hinweisen … Hilfe anbieten

Utima_Ratio
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 März 2018, 13:18:20
Hallo UR und Oli,
was haltet ihr davon sich kommende Woche mal zu dem Thema auszutauschen?
Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 13:23:19
Hallo UR und Oli,
was haltet ihr davon sich kommende Woche mal zu dem Thema auszutauschen?
Grüße

ich stehe so etwas generell immer offen gegenüber ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 22 März 2018, 13:37:47
Habe ich ...  ;D

Jetzt bin ich der Böse, weil ich zwei "Kontrahenten" als Narzisten geoutet habe.
Gerade wurde vom Admin wieder Einiges von den beiden gelöscht, weil sie es einfach nicht auf sich beruhen lassen können.

Wenn das Thema Chargeback nicht so wichtig wäre, könnte ich über ihr Verhalten echt lachen ... oder sogar weinen.

Narzismus ist unter den Spielern leider weit verbreitet.
Das habe ich auch im Workschop letztes Jahr von den Therapeuten bestätigt bekommen.

Damit meine ich nicht das gesunde Maß an Narzismus, den jeder von uns inne hat, sondern den, Situationen und Menschen manipulieren und kontrollieren zu wollen - zur Not mit aller zur Verfügung stehenden Gewalt.

Da könnte ich Dir Geschichten erzählen ...  ;D

Egal ... dann kümmern wir uns eben hier um das Thema.

Ich finde es wichtig, dass Du den vorletzten Post geschrieben hast.
Im anderen Forum wird ja geradezu schon postuliert, dass in diesem Forum zum "Betrug" und zur Suchtmittelbeschaffung nasser Spieler aufgerufen und entsprechend unterstützt wird.

Schade, dass der Thread in dem Moment geschlossen wurde, als die ersten Personen - Spieler wie Angehörige - meinen Standpunkt unterstützten.
Die Einen wussten gar nicht, dass es die Chargeback-Möglichkeit gibt - die nächsten dachten nur, sie hätten generell nur 8 Wochen Zeit gehabt.

Mal sehen, ob Teufelszeug eine neue Platform findet oder erstellt ...
Ich fand seinen Kanal gar nicht mal so schlecht.

Nachtrag: Huch ... da hat er sich ja schon gemeldet! ;D Gerne!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 14:22:11
Ja Olli ich verstehe volle Kanne  ;D

Der Weg zu sich selbst bringt teilweise erstaunliche Erkenntnis und einen neuen Umgang mit dem Entdeckten um einen herum ...

Ich würde mir hier eine Form des generellen Umgangs mit speziellen Anfragen wünschen. Es sollte auch weiterhin ganz klar der Sinn dieses Forums im Vordergrund stehen und erst dann in Verbindung mit anderen Hilfen gebracht werden.

Wir begegnen den negativen Argumenten und erzeugen Sprachlosigkeit ohne zu knebeln ...  ;D   

Schwierig aber nicht unmöglich ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 März 2018, 16:09:03
Kurze Info zu YouTube: Ich habe gerade mal angefragt, warum sie Werbuing für illegale Onlinecasinos erlauben? Bin gespannt auf die Antwort!
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 März 2018, 16:13:16
Ilona, da bin ich mal gespannt. Habe das bereits vor Wochen gemacht. Zwei Anfragen mit Verlinkung auf die jeweiligen Profile der Casino-Youtuber. Habe sogar in den Richtlinien von Youtube genau diese STellen rausgesucht aus denen hervorgeht, dass es keien Verlinkung von Werbung geben darf. Es kam natürlich bis dato keine Antwort. Und als Dank wurde mein ACcount gestern gekündigt! Es geht leider um Geld. Um sehr viel Geld.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 22 März 2018, 16:39:43
... gerade in Verbindung mit Super Chats ... da verdient sich YT selbst ne goldene Nase dran.

Vielen Dank, Ilona!

Glaube aber nicht, dass sie reagieren werden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 22 März 2018, 17:10:02
@Teufelszeug
Hast du hierm Beschwerde gegen die Schließung deines Kanals eingelegt? https://www.youtube.com/reportingtool/legal?visit_id=1-636573317271890147-2062052021&rd=1
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 März 2018, 17:44:10
Hallo Ilona, nein habe ich nicht gemacht. Leider habe ich auch bereits meine Googlemail-Adresse gelöscht. Ich schau es mir gleich an. Vielleicht kann ich die reaktivieren?! Danke für den Hinweis...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 17:55:13
Kurze Info zu YouTube: Ich habe gerade mal angefragt, warum sie Werbuing für illegale Onlinecasinos erlauben? Bin gespannt auf die Antwort!
LG Ilona

Sehr gut Ilona,

YouTube hat ja schon bewiesen wie routiniert Sie im Umgang mit länderspezifischen Sperren sind / sein können.

Die Gema ist / war ja auch ein Gegner mit ganz anderen Möglichkeiten.

Da hier selbst die großen Sender "überregional Werbung" der nur in SH zugelassenen Lobby ausstrahlen wird man sich einfach dahinter verstecken ....

Ich träume von finanziell starken Unterstützern die voll hinter dem Thema stehen ....

 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 März 2018, 18:01:31
Oder ein bissiger Staatsanwalt der sich dem Thema annimmt... Was meinst Du wie schnell Youtube den Laden säubert...
Ich bin derzeit in Gesprächen mit einem ehemaligen Studienkollege. Der ist Anwalt bei einer großen Wirtschaftskanzlei und bestens vernetzt. Wenn wir nur ein paar ehrenamtlich tätige Anwälte auf unserer Seite hätten die ab und an mal Ihre Expertise zur Verfügung stellen wäre uns schon viel geholfen. WIe bei allem muss der Anfang gemacht werden...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 22 März 2018, 19:51:02
Oder ein bissiger Staatsanwalt der sich dem Thema annimmt... Was meinst Du wie schnell Youtube den Laden säubert...
Ich bin derzeit in Gesprächen mit einem ehemaligen Studienkollege. Der ist Anwalt bei einer großen Wirtschaftskanzlei und bestens vernetzt. Wenn wir nur ein paar ehrenamtlich tätige Anwälte auf unserer Seite hätten die ab und an mal Ihre Expertise zur Verfügung stellen wäre uns schon viel geholfen. WIe bei allem muss der Anfang gemacht werden...

Da bin ich voll bei dir, ein Anfang, viel Arbeit und es benötigt Zeit um mit Bedacht vorzugehen.

Ein überzeugendes, soziales Crowdfunding Modell kam mir auch schon in den Sinn. Damit könnte man die benötigen Fachjuristen (Spezialisten) auch ins Boot bekommen.

Idealerweise würden diese aufgrund Ihrer eigenen Überzeugung der Sache mit der geringstmöglichen Aufwandsentschädigung dienen. Die Gerichtskosten eines Musterprozesses und der folgenden Instanzen wären schon teuer genug.

Wie auch immer, genau darauf spekuliert die Lobby (auch und insbesondere die Zahlungsdienstleister renommierter deutscher Banken). Wo kein Kläger da kein Urteil …

Ich finde es klasse wie engagiert du bei der Sache bist. Aufgrund meiner Lebenserfahrung kann ich allerdings auch sagen dass ich mir gerade in sozialen Themen oft die Finger verbrannt habe. Unrecht bleibt Unrecht und dennoch muss jeder Zug genau überlegt sein.   
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 23 März 2018, 05:58:07
Um es auf den Punkt zu bringen... Der- oder diejenigen die uns hilft (helfen) muss einen Mehrwert davon haben. Es wäre naiv zu denken, dass sich Anwälte oder Berater ehrenamtlich um Angelegenheiten kümmern nur wegen deren sozialem Charakter. Aber die Anreize müssen nicht monetärer Natur sein. UR und Oli, lasst uns doch mal kommende Woche abstimmen und Ideen sammeln. Am Anfang stand die Idee.....
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 23 März 2018, 08:31:29
Da wäre ich auch gern dabei!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 23 März 2018, 08:34:08
Du bist sowieso gesetzt, Ilona ;-)
Ich / Wir schreibe(n) Dir am Montag, wann, bzw, über welches medium wir uns abstimmen.
LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fireman am 23 März 2018, 12:22:15
Hallo melde mich mal wieder. Bei mir geht es immer noch um Pay Pal Zahlungen in Zusammenhang mit online Poker  die länger wie 13 Monate zurückliegen. Habe mich an das Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland gewandt und habe folgende Antwort erhalten : hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer Unterlagen. Da sich der Sitz des Beschwerdegegners in Luxembourg befindet, haben wir Ihre Beschwerde an unsere Kollegen vom Europäischen Verbraucherzentrum Luxembourg (ECC Luxembourg) weiter geleitet. Diese werden Ihre Beschwerde nunmehr prüfen und im Fall der Schlüssigkeit den Beschwerdegegner kontaktieren mit dem Ziel einer außergerichtlichen Lösung des Rechtsstreits. Denkbar ist auch die Weiterleitung an eine Schlichtungsstelle. Bitte beachten Sie, dass die weitere Bearbeitung in den Händen unserer … Kollegen liegt. Unsere dortigen Kollegen werden uns über die weitere Entwicklung des Falles auf dem Laufenden halten. Gleichfalls werden auch wir uns in regelmäßigen Abständen bei unseren Kollegen über den aktuellen Sachstandstand informieren. Wir werden uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir konkrete Neuigkeiten für Sie haben.
Wenn das nicht klappt werde ich wohl der erste sein der gegen Pay Pal klagt.
Gruß Michael
 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ricky1986 am 23 März 2018, 13:11:15
Hallo melde mich mal wieder. Bei mir geht es immer noch um Pay Pal Zahlungen in Zusammenhang mit online Poker  die länger wie 13 Monate zurückliegen. Habe mich an das Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland gewandt und habe folgende Antwort erhalten : hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer Unterlagen. Da sich der Sitz des Beschwerdegegners in Luxembourg befindet, haben wir Ihre Beschwerde an unsere Kollegen vom Europäischen Verbraucherzentrum Luxembourg (ECC Luxembourg) weiter geleitet. Diese werden Ihre Beschwerde nunmehr prüfen und im Fall der Schlüssigkeit den Beschwerdegegner kontaktieren mit dem Ziel einer außergerichtlichen Lösung des Rechtsstreits. Denkbar ist auch die Weiterleitung an eine Schlichtungsstelle. Bitte beachten Sie, dass die weitere Bearbeitung in den Händen unserer … Kollegen liegt. Unsere dortigen Kollegen werden uns über die weitere Entwicklung des Falles auf dem Laufenden halten. Gleichfalls werden auch wir uns in regelmäßigen Abständen bei unseren Kollegen über den aktuellen Sachstandstand informieren. Wir werden uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir konkrete Neuigkeiten für Sie haben.
Wenn das nicht klappt werde ich wohl der erste sein der gegen Pay Pal klagt.
Gruß Michael
 

Ich drücke dir die Daumen und bin gespannt wie es sich weiterentwickelt.

Um es auf den Punkt zu bringen... Der- oder diejenigen die uns hilft (helfen) muss einen Mehrwert davon haben. Es wäre naiv zu denken, dass sich Anwälte oder Berater ehrenamtlich um Angelegenheiten kümmern nur wegen deren sozialem Charakter. Aber die Anreize müssen nicht monetärer Natur sein. UR und Oli, lasst uns doch mal kommende Woche abstimmen und Ideen sammeln. Am Anfang stand die Idee.....

Falls ich mich positiv in eure Runde einbringen kann würde ich das gerne machen. Ich finde, dass von Seiten der Medien viel zu wenig über das Thema "Spielsucht" berichtet wird. Gerade im Bereich Online Glücksspiel ist sehr wenig zu finden. Meistens dreht es sich um die Spielhallen hier in Deutschland.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 23 März 2018, 14:24:41
Hallo melde mich mal wieder. Bei mir geht es immer noch um Pay Pal Zahlungen in Zusammenhang mit online Poker  die länger wie 13 Monate zurückliegen. Habe mich an das Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland gewandt und habe folgende Antwort erhalten : hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer Unterlagen. Da sich der Sitz des Beschwerdegegners in Luxembourg befindet, haben wir Ihre Beschwerde an unsere Kollegen vom Europäischen Verbraucherzentrum Luxembourg (ECC Luxembourg) weiter geleitet. Diese werden Ihre Beschwerde nunmehr prüfen und im Fall der Schlüssigkeit den Beschwerdegegner kontaktieren mit dem Ziel einer außergerichtlichen Lösung des Rechtsstreits. Denkbar ist auch die Weiterleitung an eine Schlichtungsstelle. Bitte beachten Sie, dass die weitere Bearbeitung in den Händen unserer … Kollegen liegt. Unsere dortigen Kollegen werden uns über die weitere Entwicklung des Falles auf dem Laufenden halten. Gleichfalls werden auch wir uns in regelmäßigen Abständen bei unseren Kollegen über den aktuellen Sachstandstand informieren. Wir werden uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir konkrete Neuigkeiten für Sie haben.
Wenn das nicht klappt werde ich wohl der erste sein der gegen Pay Pal klagt.
Gruß Michael

Mahlzeit Fireman,

ich bewundere wie konsequent du diesen Weg verfolgst und drücke dir alle Daumen. Hoffentlich ziehen die das nicht künstlich in die Länge um dann auf weitere privatrechtliche Schritte zu verweisen …

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe liefen bei dir alle Lastschriftrückgaben innerhalb der letzten 13 Monate, nach dem ersten fadenscheinigen Verweigern der Bank, dann auch durch ?!

Bei vielen ist leider hier schon Schluss weil man sich nicht traut gegen die eigene Bank vorzugehen …

Von daher viel Erfolg und halte uns auf dem laufenden.
   
Ultima_Ratio   
 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 23 März 2018, 14:42:23
Zitat
Falls ich mich positiv in eure Runde einbringen kann würde ich das gerne machen. Ich finde, dass von Seiten der Medien viel zu wenig über das Thema "Spielsucht" berichtet wird. Gerade im Bereich Online Glücksspiel ist sehr wenig zu finden. Meistens dreht es sich um die Spielhallen hier in Deutschland.

Mahlzeit Ricky,

hier wird sich sicherlich jeder positiv und unterstützend mit einbringen können.


Ultima_Ratio   
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fränzey am 23 März 2018, 17:23:06
Hallo Ihr Lieben,

Ich bin grade auf euer Forum gestoßen, da bei mir leider der selbe Mist ist :(
Ich habe gestern 7000€ bei laplingo verzockt, welche mit Paypal abgebucht werden sollen, allerdings hab ich das Geld absolut nicht auf dem Konto
Könnt ihr mir hier weiter helfen?
Zu dem habe ich gelesen, dass man alte Sachen zurück fordern kann? Da würde eine ordentliche Summe zusammen kommen..:o


Nachtrag: alle abgebuchten Beträge von dem Casino gern bis Dezember und ergeben 25k
Würde sich da was machen lassen? Ich will mit diesem dreck aufhören. Sollen mich alle sperren wo es nur geht
Ich würde mich sehr auf eure Antworten freuen!

Lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ricky1986 am 25 März 2018, 18:08:41
Ich habe heute nach nur 13 Tagen einen Forderungsverzicht seitens PayPal erhalten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 25 März 2018, 18:12:36
Ser schön! Glückwunsch mein Lieber!
Jetzt sauber bleiben und sich um die wichtigen Dinge im leben kümmern. Freunde, Familie und auf Dich!
Alles Gute!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 25 März 2018, 18:14:23
Ich habe heute nach nur 13 Tagen einen Forderungsverzicht seitens PayPal erhalten.

dann ging es bei dir ja sogar schneller als bei mir. Ich hab immer noch nichts neues außer wieder automatisierte Emails :(
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 25 März 2018, 18:15:39
Hallo zusammen,

habe heute auch den Forderungsverzicht erhalten.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 25 März 2018, 18:27:56
Ich freue mich für euch!!!! Vergesst über diesen Erfolg nicht, euch um euer Problem zu kümmern!!!
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 25 März 2018, 18:30:23
Ja Ilona das ist wahr.

Danke an alle für eure Hilfe.  :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 26 März 2018, 09:40:50
Heute hat Paypal alle meine Konfliktlösungen damit beantwortet, dass der Käuferschutz hier nicht greift (war ja vorher schon klar). Mal gucken, wann endlich mal wieder eine nichtautomatisierte Email kommt...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 26 März 2018, 11:45:58
Heute mehrere Anrufe vom internen Inkasso von Paypal erhalten. Soll ich da lieber rangehen oder ignorieren?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 26 März 2018, 13:13:17
Hi!

Klare Sache ... ignorieren ...
Setze Dich nicht der eventuellen Gefahr aus irgend etwas zu sagen, was Du hinterher bereuen könntest.

Du hast das Reekmann- oder Lenneé-Schreiben abgeschickt?
Dann warte ab ... entweder kommt der Forderungsverzicht oder der Mahnbescheid.

Bei Letzterem (und wirklich nur bei Letzterem  ;D ) form- und fristgerecht widersprechen.

Nachtrag: Wir sind alle keine Juristen und können und dürfen keine Rechtsberatung erbringen.
Wir geben hier nur Erfahrungswerte wieder!
Wenn Du unsicher bist, dann kontaktiere bitte einen Anwalt!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 26 März 2018, 17:04:35
Okey dann werde ich die Erinnerungsmails und Anrufe Ignorieren.  Habe am  22.3 Einschreiben mit Rückschein versendet. Zu dem Zeitpunkt wurden nicht alle Rückbuchungen bei Paypal Aktualisiert zu dem Zeitpunkt waren es nur -50€ daher habe ich geschrieben, dass die 50€ und alle weiteren Rückbuchungen ausschließlich Entgelte von Onlinecasino anbietern sind. Hoffentlich checken die das und beziehen es nicht nur auf die 50€ wie damals aktuell waren.

werde euch auf den laufeden halten.

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: steenoki am 26 März 2018, 17:48:07
Heute hat Paypal alle meine Konfliktlösungen damit beantwortet, dass der Käuferschutz hier nicht greift (war ja vorher schon klar). Mal gucken, wann endlich mal wieder eine nichtautomatisierte Email kommt...

Hallo Leute,

hin und wieder lese ich in diesem Forum, habe selbst eine längere Leidenszeit hinter mir.
Was mich erschreckt, sind die Beiträge über die Rückbuchung von Einzahlungen in Onlinecasinos...
Leute, das bringt im Endeffekt nichts. Wenn ihr das Geld habt und keine Regelungen getroffen habt, dass ihr nicht an das Geld kommt, ist es über kurz oder mittelfristig weg. Wenn ihr im Onlinecasino nicht spielt, spielt ihr woanders. Kenne Leute, die sind ins Ausland gefahren, weil sie in Deutschland gesperrt sind etc.

Eine Ausnahme würde ich vll. noch beim Familienvater sehen, der Kinder zu versorgen hat.

Mein Rat: Schreibt das Geld ab.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 26 März 2018, 18:57:16
Hi!

Magst Du das Schreiben nicht mal anonymisiert hier herein stellen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 26 März 2018, 19:25:41
@willmeingeldwieder
Falls du dir nicht sicher bist, könntest du nochmal zur Bank gehen und dich vergewissern, ob der Rückbuchungsauftrag alles umfasst.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 26 März 2018, 19:58:58
Hi!

Zitat
Die in Ihrer E-Mail bezeichnete Rückbuchung auf mein  Konto  in Höhe von 50,- Euro und weitere Rückbuchungen

Das ist schon etwas schwammig ausgedrückt ... hier stellt sich die Frage: Welche weiteren Rückbuchungen?
Die aus der EMail? Oder noch weitere? Wenn ja, welche?

Zitat
Und Fordere auch, dass Sie alle von mir getätigten Zahlungen an Quasargaming und andere Onlinecasino Seiten von sich aus zurückbuchen insbesonders Zahlungen, die mehr als 8 Wochen zurückliegen. Weitere rechtliche Schritte, insbesondere die Einschaltung der Aufsichtsbehörden und eines Anwaltes  behalte ich mir vor.

Wahrscheinlich bekommst Du da zurück: ein mitleidiges Lächeln ...  ::)

Du musst wohl eher zu Deiner Bank und dort alle Buchungen selbst zurückfordern - so, wie ich das bisher verstanden habe.

Vielleicht schreibt ja einer der Anderen noch was dazu ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 26 März 2018, 20:01:29
Da steht doch 50€ und weitere rückbuchungen betreffen ausschließlich onlinecasino....

Meint ihr das ist nicht verständlich?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Zero80 am 26 März 2018, 20:16:24
Heute hat Paypal alle meine Konfliktlösungen damit beantwortet, dass der Käuferschutz hier nicht greift (war ja vorher schon klar). Mal gucken, wann endlich mal wieder eine nichtautomatisierte Email kommt...

Hallo Leute,

hin und wieder lese ich in diesem Forum, habe selbst eine längere Leidenszeit hinter mir.
Was mich erschreckt, sind die Beiträge über die Rückbuchung von Einzahlungen in Onlinecasinos...
Leute, das bringt im Endeffekt nichts. Wenn ihr das Geld habt und keine Regelungen getroffen habt, dass ihr nicht an das Geld kommt, ist es über kurz oder mittelfristig weg. Wenn ihr im Onlinecasino nicht spielt, spielt ihr woanders. Kenne Leute, die sind ins Ausland gefahren, weil sie in Deutschland gesperrt sind etc.

Eine Ausnahme würde ich vll. noch beim Familienvater sehen, der Kinder zu versorgen hat.

Mein Rat: Schreibt das Geld ab.

Glaube ich nicht..

wer nur online gezockt hat wird nich nur weil er das geld zurück hat in ne spielo fahren ausser vielleicht wenn
er davor in spielos gezockt hat.
Also ich würde niemals online zocken wenn ich in die spielos überall nicht mehr rein käme..

Und wenns jemand per sofortüberweisung dann zum nächsten Casino bucht is er halt selbst schuld, was
soll es mehr bringen wenn man das geld auch nicht hat weils schon weg ist wenn einen die moralische seite für
sich selbst eh am arsch vorbei geht ?

Also dieses Argument des spielgeldes finde ich echt absolut dämlich.. wer noch weiterzocken will
verzockt dann halt die steuerrückvergütung oder was anderes was nich schon weg is und machts damit doch
dann nur noch schlimmer..
Find dieses Argument einfach nur dämlich.. ( das Argument nicht diejenigen dies aussprechen !!!  ::) )
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: LucyLiu am 26 März 2018, 20:35:40
Huhu,
ich muss euch nochmal eine kleine Frage stellen. Entschuldigt, wenn das alles schon geklärt ist, ich möchte nur ganz sicher gehen. Ihr habt euch das Gelds von PayPal durch Lastschriftrückgabe bei der Bank zurückgeholt und nicht direkt im PayPal Konto, richtig? Hat denn schon jemand Erfahrung mit älteren Beträgen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ricky1986 am 26 März 2018, 20:43:17
Zitat
Und Fordere auch, dass Sie alle von mir getätigten Zahlungen an Quasargaming und andere Onlinecasino Seiten von sich aus zurückbuchen insbesonders Zahlungen, die mehr als 8 Wochen zurückliegen. Weitere rechtliche Schritte, insbesondere die Einschaltung der Aufsichtsbehörden und eines Anwaltes  behalte ich mir vor.

Wahrscheinlich bekommst Du da zurück: ein mitleidiges Lächeln ...  ::)

Du musst wohl eher zu Deiner Bank und dort alle Buchungen selbst zurückfordern - so, wie ich das bisher verstanden habe.

Vielleicht schreibt ja einer der Anderen noch was dazu ...


Korrekt Olli, alle Buchungen die älter als 8 Wochen sind und in der 13 Monatsfrist liegen müssen von der Bank direkt zurückgebucht werden. Das ganze ist nicht so einfach....wenn die Bank sich quer stellt, hat man denke ich eine sehr geringe Chance das Geld zurück zu bekommen.

Ein Anwalt kann auch nur PayPal bzw. den Anbieter direkt anschreiben. Und wenn er es nicht freiwillig zurück bucht kann man nur Klagen.

Ich hätte auch alle "weiteren Buchungen" aufgeführt damit Sie genau wissen welche Buchungen es betrifft.



Hier mal ein Link dazu: https://www.anwalt-leverkusen.de/aktuelles/detail/online-gluecksspiel-bank-erstattet-lastschriften-der-letzten-13-monate.html



Mein Konto sollte laut Mail von PayPal gesperrt sein, ich kann mich immer noch einloggen und habe heute wieder einen Anruf von PayPal auf meinem Telefon gehabt.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 27 März 2018, 13:15:32
Hallo zusammen,

hab gerade auch den Forderungsverzicht erhalten. stelle ihn nachher hier rein (anonymisiert).

Hier der Text:

Zitat
Wir haben Ihre Anfrage in Bezug auf Ihr PayPal Konto erhalten. Die Anfrage betrifft den negativen Saldo Ihres PayPal Kontos.

 

Wir haben Ihr PayPal Konto mit der registrierten Email Adresse xxx@xxx.com und die betroffenen Zahlungen erneut überprüft und sind zu folgender Entscheidung gekommen:

 

Wir bestätigen, dass Sie mehrfach Zahlungen an PlayCherry Limited, Electraworks LTD, mybet Holding SE, Dumarca Gaming Ltd, Tipico Co Ltd, Ladbrokes International PLC, Hillside (shared Service) Limited, bet-at-home.com International Ltd, Rabbit Entertainment Ltd, BML Group Ltd und MegaPixel Entertainment Ltd gesendet haben. Diese Zahlungen wurden abgeschlossen und die Beträge dem PayPal Konto des Empfängers noch am gleichen Tag gutgeschrieben.
 

Bitte beachten Sie, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat. Wenn Sie eine Zahlung mit PayPal senden, erteilen Sie uns damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen nach Maßgabe dieser Vereinbarung gilt eine Frist von einem Geschäftstag als vereinbart. Innerhalb dieser Frist wird PayPal einen über das Zahlungskonto erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem wir den angewiesenen Betrag, dem Zahlungsdienstleister des Empfängers gutschreiben.

 

Sie haben diese Zahlungen eingeleitet und an ein bestehendes PayPal Konto gesendet. PayPal hat hier keinen Einfluss und kann auch keine Änderungen während des Zahlungsflusses oder nachdem der Zahlungsauftrag von Ihnen gegeben wurde, durchführen.

 

Mit PayPal kann man Zahlungen senden und empfangen. Dabei ist PayPal ein unabhängiger Auftragnehmer. Das bedeutet: Wir haben keine Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen, die mit PayPal bezahlt werden und übernehmen dafür auch keine Haftung. Und wir sind nicht dafür verantwortlich, dass der Geschäftsvorgang zwischen Käufer und Verkäufer erfolgreich abgeschlossen wird.

 

Wir erhielten dann Nachricht von Ihrer Bank, dass diese Lastschriftzahlungen storniert wurden/nicht ausgeführt werden konnten. Infolgedessen wurden diese Abbuchungen nicht dem Bankkonto, sondern diesen Transaktionen belastet.
 

Bei Zahlungen per Lastschriftverfahren geht PayPal in Vorleistung, d.h. der Betrag wird dem Empfänger sofort gutgeschrieben. Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto führte daher zu offenen Forderungen PayPal gegenüber. Aus diesem Grunde entstand ein negativer Saldo auf Ihrem PayPal-Konto. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr berechnet, wie es in den PayPal Nutzungsbedingungen (Punkt 8) angegeben ist.

 

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf dieses PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt. Es bestehen also keine weiteren Forderungen mehr an Sie von Seiten PayPal.
 

Aufgrund dieser Rückbuchungen und gemäß unseren Nutzungsbedingungen (Punkte 9 & 10) haben wir uns dazu entschieden dieses Nutzerkonto zu kündigen. Das PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.

 

Wir kündigen daher hiermit in Vertretung der PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.CA das Nutzerkonto, d.h. das Vertragsverhältnis mit Ihnen mit sofortiger Wirkung (vgl. Ziff. 10.2 der Nutzungsbedingungen).

 

Sie können uns bei weiteren Fragen unter der Email Adresse ppelce@paypal.de kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: StephanM am 27 März 2018, 14:14:34
Erst einmal Glückwunsch
Somit ein Problem weniger.

Wichtig ist aber die Sucht in den Griff zu bekommen.
In das Thema muss mehr Energie fließen als in die Chargeback-Abwickelung.
Das Trifft auf alle zu, Die den Weg eingeschlagen haben ( mich inbegriffen)

LG und eine spielfreie Zeit
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 27 März 2018, 14:32:42
Klasse, das freut mich!  Glückwunsch!
STephan hat ja schon das richtige dazu geschrieben.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 27 März 2018, 16:31:46
Danke euch vielmals. Vor allem dir, Teufelszeug für die Unterstützung :)

Wer noch Fragen hat oder Hilfe beim Chargeback braucht, kann sich gerne bei mir melden. Helfe euch gerne weiter.

Die anderen Probleme sind selbstverständlich nicht aus der Welt, dennoch ist der Drang zum Spielen bei mir gänzlich weg aber davon darf man sich ja nicht täuschen lassen :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 27 März 2018, 18:27:27
@dnight
Glückwunsch auch von mir. Jetzt aber bitte nicht übermütig werden. Der Drang zum Spielen ist nach dieser Erfahrung erstmal weg. Klaro! Doch was ist, wenn du Frust schiebst? Oder Langeweile hast? Oder du dich einfach mal "belohnen" willst. Ein problematisches Glücksspielverhalten verschwindet nicht einfach so. Es wäre gut, wenn du dich damit auseinandersetzt. Wofür stand das Glücksspiel bei dir? Wie kannst du alternativ und nicht selbstschädigend mit Konflikten umgehen. Und, und, und...

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 27 März 2018, 18:30:38
@alle

Guckt mal bei den Radio- und Fernsehbeiträgen: Ich habe heute im Deutschlandfunk über das Chargeback berichtet und den Link zur Sendung eingestellt(zum Ende des Beitrags).
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 27 März 2018, 20:15:35
@alle
Guckt mal bei den Radio- und Fernsehbeiträgen: Ich habe heute im Deutschlandfunk über das Chargeback berichtet und den Link zur Sendung eingestellt(zum Ende des Beitrags).
LG Ilona



Liebe Ilona,

ich habe mir die kompletten 45 Minuten angehört und finde es beachtlich wie du nach 31 Jahren, nach wie vor, nicht müde bist Aufklärung zu betreiben.

Persönlich glaube ich das dies nur in möglich ist wenn selbst die kleinsten Erfolge Kraft für alles weitere geben und der Beruf gleichzusetzen mit Berufung ist.

Von daher bist du für mich ein sehr gutes Vorbild für uns alle! - ich schreibe nicht weshalb und in welchen Zusammenhang, jeder auf dem richtigen Weg wird vrstehen was ich meine.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte dann würde ich euch (uns) Beiträge in diesem Zusammenhang zur besten Sendezeit und bei den besten Sendern wünschen.

LG Ultima_Ratio
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 28 März 2018, 06:36:30
Super Ilona!
Was mir speziell aufgefallen ist war, dass der Moderator total erstaunt war, dass online casinos größtenteils illegal sind. Das geht jedem so mit dem ich spreche. Die Werbung für oc läuft mittlerweile sogar auf n-tv, einem einigermassen seriösen Wirtschaftssender. Es wird überall suggeriert, dass diese Buden ganz legal sind und eben "dazugehören". Das gehört aufgebrochen. Hier müsste man mal bei n-tv anklopfen udn fragen ob SIe sich dem bewusst sind. Ob SIe wissen,d ass SIe ein nach deutschem Recht illegales Produkt bewerben. DIese Aussage hätte ich einmal gerne.
Leider kam meines Erachtens das Thema "CHargeback" zu kurz und am ENde der Sendung. Diese Möglichkeit ist für mcih immer noch der erste Schritt in die richtige Richtung, da er Zugangswege für immer verschliesst und die "akuten" Hauptsorgen nimmt um sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Nämlich gesund zu werden!
Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: steenoki am 28 März 2018, 15:44:28
Zitat

Glaube ich nicht..

wer nur online gezockt hat wird nich nur weil er das geld zurück hat in ne spielo fahren ausser vielleicht wenn
er davor in spielos gezockt hat.
Also ich würde niemals online zocken wenn ich in die spielos überall nicht mehr rein käme..

Und wenns jemand per sofortüberweisung dann zum nächsten Casino bucht is er halt selbst schuld, was
soll es mehr bringen wenn man das geld auch nicht hat weils schon weg ist wenn einen die moralische seite für
sich selbst eh am arsch vorbei geht ?

Also dieses Argument des spielgeldes finde ich echt absolut dämlich.. wer noch weiterzocken will
verzockt dann halt die steuerrückvergütung oder was anderes was nich schon weg is und machts damit doch
dann nur noch schlimmer..
Find dieses Argument einfach nur dämlich.. ( das Argument nicht diejenigen dies aussprechen !!!  ::) )

Vor ca. 10 Jahren gab es eine ähnliche Diskussion schon einmal in anderen Foren.
Seinerzeit erhielt man für solche Aktionen keinen Beifall.
Das spiegelt den Zeitgeist wider.

Naja, mir ist es egal, da es mich nicht betrifft.

Schöne "24h" und ein schönes Leben.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: StephanM am 28 März 2018, 16:26:01
Liebe Community

Am 21.03. ging das Schreiben an PP raus.
Am 26.03. würde es zugestellt
Am 28.03. kam der Verzicht

Vielen lieben Dank an alle.
Besonderer Dank gilt Ilona und Teufelszeug

Ich bleibe weiterhin Spielfrei.

Lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 28 März 2018, 17:31:03
Da biste Spitzenreiter was die Zeit angeht! Glückwunsch mein lieber und sauber bleiben!!!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: LucyLiu am 29 März 2018, 08:19:40
Hat eigentlich noch jemand E-Mails vom Casino nach den Chargebacks bekommen? Ich habe vor drei Tagen den Chargeback der letzten 6 Wochen veranlasst. Interessanterweise steht mein PayPal Konto nicht im Minus. Stattdessen hat Paypal wohl direkt beim Casino die Rückbuchung gemacht. Heute kam eine Mail von Pokerstars, dass mein Konto im Minus ist und ich es ausgleichen soll. Nicht reagieren, oder?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 29 März 2018, 10:50:57
Richtig!

Ich habe auch ein chargeback von über 3k gemacht aber Paypal steht nur 1068€ in minus.

Paypal ruft fleisig weiter an.
Obwohl 7 Werktage vergangen keine Spur vom rückschein ???
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 29 März 2018, 12:47:09
Hat eigentlich noch jemand E-Mails vom Casino nach den Chargebacks bekommen? Ich habe vor drei Tagen den Chargeback der letzten 6 Wochen veranlasst. Interessanterweise steht mein PayPal Konto nicht im Minus. Stattdessen hat Paypal wohl direkt beim Casino die Rückbuchung gemacht. Heute kam eine Mail von Pokerstars, dass mein Konto im Minus ist und ich es ausgleichen soll. Nicht reagieren, oder?

Das kommt häufiger vor.

Bei mir kam eine Mail mit dem Hinweis des Anbieters: ... die Finanzabteilung wurde über PP informiert das Rückbuchungen .... und der Bitte den Konflikt bitte direkt mit PP zu lösen.

Ich habe natürlich nicht reagiert und 5 Tage später kam eine Mail mit dem Inhalt: Vielen Dank für die schnelle Klärung mit PP und der Frage wie es dazu kommen konnte ...

Also ruhig bleiben und auf das wesentliche konzentrieren.

Hast du denn PP zeitgleich mit einem Einschreiben / Rückschein mit deiner Forderung (alle Transaktionen in diesem Zusammenhang) und dem freundlichen Hinweis dass du bereits dir mögliche Lastschriften zurück gebucht hast, informiert ??
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 29 März 2018, 13:15:43
Hallo zusammen,

guckt mal: Dieser Thread wurde inzwischen 80.000 mal aufgerufen. Wenn das kein Hinweis darauf ist, dass wir hier ein topaktuelles Thema besprechen.

LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: dnight am 30 März 2018, 13:59:40
@dnight
Glückwunsch auch von mir. Jetzt aber bitte nicht übermütig werden. Der Drang zum Spielen ist nach dieser Erfahrung erstmal weg. Klaro! Doch was ist, wenn du Frust schiebst? Oder Langeweile hast? Oder du dich einfach mal "belohnen" willst. Ein problematisches Glücksspielverhalten verschwindet nicht einfach so. Es wäre gut, wenn du dich damit auseinandersetzt. Wofür stand das Glücksspiel bei dir? Wie kannst du alternativ und nicht selbstschädigend mit Konflikten umgehen. Und, und, und...

LG Ilona

Hallo Ilona,

danke dir! Ich versuche momentan mich einfach abzulenken (mache wieder viel Sport) und mich viel mit Freunden zu treffen. Es ist zur Zeit noch kein Spieldrang aufgekommen. Wie gesagt, mir hilft diese "Letzte Chance" sehr und der Gedanke daran, dass es bei einem Rückfall nicht noch einmal diesen Weg gibt, da sich bei anderen Zahlungsarten auch nur schwierig was zurückbuchen lässt. Es geht mir also momentan ziemlich gut :) Langeweile kommt derzeit auch nicht auf, da ich einen neuen Job angefangen habe und dort so ziemlich von morgens bis abends eingespannt bin.

Viele Grüße
dnight
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Al4Grande am 01 April 2018, 19:45:25
So kleine Zusammenfassung meinerseits:

Lastschriften der letzten 8 Wochen zurückgebucht: 03.03.18
Abgeändertes Reeckmanschreiben losgeschickt: 04.03.18
Schreiben von PayPal entgegengenommen: 08.03.18
Meldung von PayPal das Schreiben erhalten wurde und in spätestens 4 Wochen reagiert wird: 13.03.18
Email von PayPal negatives Saldo auszugleichen: 14.03.18

Bis heute nichts neues außer tägliche anrufe vom PayPal internen Inkasso und am 28.03.18 die letze Aufforderung die Beträge auszugleichen ansonsten wird es an ein externes Inkasso weitergeleitet.

Die offenen Fälle durch die Rücküberweisung habe ich als Paket nicht erhalten angegeben und bei Grund unter Sonstiges auf das Schreiben verwiesen.
Die Fälle wurden natürlich abgelehnt und mitgeteilt das der Käuferschutz nicht gilt.
Bis auf...

Guten Tag, XXX!
Wir haben unsere Prüfung abgeschlossen und den Fall zu Ihren Gunsten entschieden. Aufgrund der besonderen Umstände ist in diesem Fall die Rückzahlung für den Verkäufer kostenlos. Sie erhalten eine Rückzahlung über XXX. Der Betrag wird spätestens in fünf Werktagen Ihrem PayPal-Konto gutgeschrieben. Wenn Sie mit Kreditkarte bezahlt haben, wird der Betrag Ihrer Kreditkarte gutgeschrieben.


Weiß nicht was dort schief gelaufen ist aber Gutgeschrieben wurde nichts, da ich ja bereits den Betrag per Lastschrift zurückgebucht habe.

Mal sehen wie es weitergeht, aufjedenfall lerne ich immer besser mit meiner Spielsucht umzugehen und hoffe das ich dies weiterhin festigen kann.

Viele Grüße
Al4Grande

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 04 April 2018, 07:55:51
Hi, also bis dahin ist mal alles ok, diese Mitteilungen habe ich auch erhalten. Ich bin bei dem Mitarbeiter von Paypal ans Telefon und habe Ihn auch nochmal sanft auf meinen Brief verwiesen. Er hat mir dann den Hörer aufgelegt ;-)
Es ist komisch, dass manche den "Umweg" über ein Inkassobüro nehmen müssen. Das Ergebnis am Ende ist aber immer das gleiche. Nämlich der Forderungsverzicht. Blöd ist eben nur, dass man sich mit diesen EIntreiberbuden auseinandersetzen muss. Die lassen am ANfang nicht locker, weil sich Ihre Vergütung daran bemisst, wieviel SIe von der Forderung eintreiben.
Ergo: Nicht verunsichern lassen. Überall wo die Möglichkeit besteht auf den Brief verweisen.
Und sollte sich das INkassobüro melden ganz kurz und knapp antworten und ebenfalls auf deinen Brief verweisen. Nicht mehr und nicht weniger. DIe haben ja schließlich auch schon Erfahrung in der Berabeitung dieser Fälle. Bitte nicht verunsichern lassen oder ANgst bekommen. Das geht alles seinen Weg. Viel Erfolg und Grüße

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 07 April 2018, 13:40:23
Tag,

ich hätte noch eine Frage. Ich muss nächste Woche für etwa 5 Tage verreisen und wollte wissen wie das mit den Fristen geregelt ist, falls eine Mahnung kommt in der Zeit wo ich nicht da bin.

Wie lange hat man Zeit der Mahnung zu wiedersprechen bzw abzulehnen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 07 April 2018, 21:37:02
Meines Wissens hast Du hier 14 Tage Zeit, also zumindest beim offiziellen Mahnbescheid, also mach Dir da keinen Kopf  ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 10 April 2018, 12:50:36
Ihre Anfrage an PayPal 5799322/DS (KMM140843234V92266L0KM) :ppEU

P

ppelce@paypal.de

Mo 09.04.2018 18:45

An:

X

Per Email an: x

 

Betrifft: Ihre Anfrage an PayPal

Unsere Referenz: 5799xxx

 

09.04.2018

 

Sehr geehrter Herr x n,

 

wir haben Ihre Anfrage in Bezug auf Ihr PayPal Konto erhalten.

 

Wir haben das PayPal Konto mit der registrierten Email Adresse cäxxk.de und die betroffenen Zahlungen erneut überprüft und sind zu folgender Entscheidung gekommen:

 

Wir bestätigen, dass Sie mehrfach Zahlungen an OCG International Ltd., Cyberplay Management Ltd, PlayCherry Limited und Quasar Limited gesendet haben. Diese Zahlungen wurden abgeschlossen und die Beträge dem PayPal Konto des Empfängers noch am gleichen Tag gutgeschrieben.

 

Bitte beachten Sie, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat.

 

Wenn Sie eine Zahlung mit PayPal senden, erteilen Sie uns damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen nach Maßgabe unserer AGB gilt gemäß Ziff. 4.1. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB eine Frist von einem Geschäftstag als vereinbart, innerhalb wir den erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem wir den angewiesenen Betrag dem PayPal-Konto des Empfängers gutschreiben.

 

Sie haben diese Zahlungen eingeleitet und an ein bestehendes PayPal Konto gesendet. PayPal hat hier keinen Einfluss und kann auch keine Änderungen während des Zahlungsflusses oder nachdem der Zahlungsauftrag von Ihnen gegeben wurde, durchführen.

 

Wir erhielten zwischenzeitlich Nachricht von Ihrer Bank, dass Lastschriftzahlungen storniert wurden/nicht ausgeführt werden konnten.

 

Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto beziehungsweise die Nichtausführung der Lastschriften führte zu offenen Forderungen von PayPal gegen Sie, die zu einem negativen Saldo auf Ihrem PayPal-Konto geführt haben. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziff. 8 der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.

 

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf Ihr PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt; die offenen Forderungen gegen Sie werden somit nicht weiter beigetrieben.

 

Es besteht jedoch kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind und Ihre Zahlungsaufträge ordnungs- und auftragsgemäß durchgeführt wurden.

 

Aufgrund der Rückbuchungen sperren wir hiermit gemäß Ziff. 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen Ihr PayPal-Konto mit sofortiger Wirkung und kündigen das mit Ihnen bestehende Vertragsverhältnis ebenfalls mit sofortiger Wirkung.

 

Ihr PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.

 

Sie können uns bei weiteren Fragen unter der Email Adresse ppelce@paypal.de kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Doreen Schultz

Executive Escalations

PayPal

 

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: willmeingeldwieder am 10 April 2018, 12:51:17
Ist dies der forderungsverzicht von dem jeder redet?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 10 April 2018, 12:56:17
Jap! Das ist er. Glückwunsch!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 10 April 2018, 13:04:36
Hi!

Ich bin zwar kein Jurist, aber das ist für mich kein Verzicht:

Zitat
Die Forderungsbetreibung in Bezug auf Ihr PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt; die offenen Forderungen gegen Sie werden somit nicht weiter beigetrieben.

Hier geht es alleine um die Forderungsbetreibung, die eingestellt wurde.
Sie könnte aber theoretisch auch wieder aufgenommen werden ...

Erst hierüber:

Zitat
Aufgrund der Rückbuchungen sperren wir hiermit gemäß Ziff. 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen Ihr PayPal-Konto mit sofortiger Wirkung und kündigen das mit Ihnen bestehende Vertragsverhältnis ebenfalls mit sofortiger Wirkung.

... könnte man den Schluss ziehen, dass es sich um einen Forderungsverzicht handeln könnte.

Hier wird Bezug auf Ziffer 9 genommen, in denen u.a. die "verbotenen Aktivitäten" genannt werden.

Ein glasklarer Forderungsverzicht ist das in meinen Augen also nicht.

Wie hoch sind hier die Verjährungsfristen? 3 Jahre?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 10 April 2018, 13:07:54
Falls Verjährungsfristen hier gelten würde ich auf drei Jahre zum Jahresende tippen. ALso in diesem Fall zum 31.12.2021. ABER KEINE AHNUNG.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 10 April 2018, 13:11:11
INTERESSANT:

IN meinem FORDERUNGSVERZICHT STEHT FOLGENDES:

"Die Forderungsbeitreibung in Bezug auf dieses Paypalkonto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt. Es bestehen also keine weiteren Forderungen mehr an SIe von Seiten Paypal."


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: fritz889900 am 10 April 2018, 14:06:37
Jap, das steht auch so in meinem Brief - und hier steht ja ganz klar "das die Forderungsbetreibung mit sofortiger Wirkung eingestellt wird... aber Oli hat recht, bei den "neuen Schreiben" haben sie das etwas schwammiger gemacht!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 10 April 2018, 14:12:54
Naja ...

Selbst wenn sie dann in 2,99999999999999 Jahren zum Jahresende eine neue Forderungsbetreibung machen würden ... was hätte sich dann an der heutigen gesetzlichen Lage geändert?
Nun ... nichts ...

Also denke ich doch, dass da ein Grund zum Durchatmen ist.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 11 April 2018, 08:19:06
JAJAJA, das denke ich ja auch. Glaube das hängt einfach mit den grammatikalischen Problemen zusammen die PP hat. Denke auch, dass das ein Forderungsverzicht ist ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sly65 am 11 April 2018, 10:37:09
Hallo,
ich habe am 1. April so ein Schreiben per mail vom gleichen Absender erhalten. Ich dachte zuerst, es sei ein Aprilscherz, aber ich hoffe, dass das nun das Ende ist. Nur, was komisch ist, kann ich mich immer noch bei Paypal einloggen, das gefällt mir nicht. Ich möchte echt, dass das doofe Konto geschlossen wird. Den Minusbetrag kann man auch noch sehen. Hat jemand Erfahrung, wann das Konto endgültig dicht gemacht wird??
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 11 April 2018, 10:41:08
Erstmal Glückwunsch! Ja ich denke das hängt einfach mit dem Chaos bei Paypal zusammen oder es ist gewollt... Ich an deiner Stelle würde das Konto, egal für was, nicht mehr nutzen, denn das wurde Dir von Paypal "untersagt". Also einfach die Finger weg lassen ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sly65 am 11 April 2018, 10:46:14
Ich nutze es ja nicht mehr, versuche nur noch, ob es funktioniert, mich einzuloggen.........da gehe ich nicht mehr dran............
Habe mich so geärgert, dass ich überhaupt mit Paypal einzahlungen gemacht habe, es war ja so leicht. Danke nochmal an das Forum und die Mitglieder für die Tipps. Es hat echt geklappt und ich bin wieder ein Stück weiter..........seit dem Ausrutscher mit Paypal vor 4 Monaten nicht wieder gezockt.......
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ultima_Ratio am 11 April 2018, 11:47:32
Guten Morgen,

auch bei PP läuft intern nicht immer alles glatt. So wurde ich per Mail, trotz schriftlichem Verzicht von Februar, Anfang April freundlich daran erinnert:

… Wir haben Sie kürzlich per E-Mail gebeten, uns bei der Lösung eines
Problems zu helfen, das in Zusammenhang mit Ihrem PayPal-Konto aufgetreten
ist. Ihr Konto ist nach wie vor vorübergehend eingeschränkt, da wir bisher
nichts von Ihnen gehört haben …


Wenn so etwas passiert nicht einloggen sondern die Mail an ppelce(at)**** weiterleiten. Die regeln das intern ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 11 April 2018, 15:50:10
Hi Sly!

Zitat
.seit dem Ausrutscher mit Paypal vor 4 Monaten nicht wieder gezockt.......

Na wenn da die PP-Geschichte bei Dir nicht ein - nein, "der" Schuss vor den Bug war, den Du benötigt hattest!

Super! 4 Monate bereits! Freut mich!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 11 April 2018, 16:15:26
Hallo zusamnen, 

auch ich konnte mich bei PP noch einloggen. Benutze es auch nicht mehr. Sollte man an die Mail adresse nochmal was schreiben wegen Löschung des Kontos??


Ich hab seit 17.12 nicht mehr gespielt, das Forum hat mir echt geholfen. Danke euch  :)

Viele Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: LucyLiu am 11 April 2018, 19:23:13
Habt ihr von PayPal per Post oder per Mail den Forderungsverzicht bekommen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Jackchen am 11 April 2018, 20:30:48
Ich hab meinen Verzicht per Email erhalten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: LucyLiu am 15 April 2018, 19:58:38
Ich habe heute meinen Forderungsverzicht bekommen.  ;D
Ging relativ schnell. Am 4.4. verschickt, am 9.4. zugestellt und heute die Antwort. Morgen bin ich 4 Wochen spielfrei, yay!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 16 April 2018, 17:20:34
Hallo, ich habe auch einiges in Casinos verzockt, bi. Gefühlt immer wieder mit
einem blauen Auge davon gekommen, summiert hat sich der Verlust
über die Zeit trotzdem auf 10.-15.000€. Mach meiner letzten Eskapade (ca.2.500€)
bin ich dann auf Berichte gestoßen zwecks Kohle zurück holen und somit auch auf dieses Forum. Habe dann
recherchiert und beschlossen das ich mein Problem anerkennen möchte und als Ausstiegshilfe das Geld zurückfordern.
600€ habe ich über Paypal Lastachrift bezahlt, den Rest über Kreditkarte. Die Lastschriftrückgabe klappte relativ problemlos,
gegen die Rückbuchung der Kreditkartenzahlungwn sperrt sich meine Bank (comdirect). Paypal habe ich dann ein Einschreiben
geschickt, der Brief war eine Mischung aus den beiden im Internet kursierenden Briefen der Rechtsanwälte. Mein Paypalkonto
wurde mittlerweile ins Minus gesetzt, wegen den Lastschriftrückgaben. Ca. 14 Tage nachdem ich das Einschreiben an Paypal
verschickt habe, kam von Paypal die Mail mit der Einstellung der Einbringung der Beträge. Also ein Teilerfolg, da ich ja den
Großteil der Summe nicht wieder bekommen habe.

Und heute hat mich eine Nummer versucht zu erreichen , ‭+49 800 33043**, lt Google Forderungseinzug von Paypal.
Anscheinend scheint die Sache doch noch nicht abgeschlossen zu sein.

VG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 16 April 2018, 18:04:58
Dein pp konto existiert noch ? Falls ja : ist das konto noch im Minus ?
Weil intern bucht pp wieder vom Casino zurück so das dem onlinebezahldienstleister keinerlei verlust entstehen dürfte.

Bei dem kk chargeback hast Du was als Grund angegeben ? (im chargebackformular ?) 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 16 April 2018, 18:12:07
Dein pp konto existiert noch ? Falls ja : ist das konto noch im Minus ?
Weil intern bucht pp wieder vom Casino zurück so das dem onlinebezahldienstleister keinerlei verlust entstehen dürfte.

Bei dem kk chargeback hast Du was als Grund angegeben ? (im chargebackformular ?) 


Paypal hat Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto beziehungsweise die Nichtausführung der Lastschriften führte zu offenen Forderungen von PayPal gegen Sie, die zu einem negativen Saldo auf Ihrem PayPal-Konto geführt haben. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziff. 8 der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf Ihr PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt; die offenen Forderungen gegen Sie werden somit nicht weiter beigetrieben.

Es besteht jedoch kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind und Ihre Zahlungsaufträge ordnungs- und auftragsgemäß durchgeführt wurden.
 
Aufgrund der Rückbuchungen sperren wir hiermit gemäß Ziff. 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen Ihr PayPal-Konto mit sofortiger Wirkung und kündigen das mit Ihnen bestehende Vertragsverhältnis ebenfalls mit sofortiger Wirkung.

Ihr PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.geschrieben:

-> das Konto ist noch im Minus. Bzgl der KK habe ich eigentlich das Gleiche
Wie an Paypal geschrieben, zurück kam (gekürzt) das:

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihrem Anliegen nicht nachkommen können. Gerne erläutern wir Ihnen den Hintergrund:

Sie berufen sich auf eine Nichtigkeit der von Ihnen getätigten Gewinnspiele. Dieser Einwand besteht in Ihrem Rechtsverhältnis allein gegenüber dem Anbieter der Glücksspiele und kann nur diesem gegenüber geltend gemacht werden.

comdirect hat Ihren Auftrag zur Einlösung Ihrer Kartenumsätze ausgeführt. Unsere Buchung ist rechtmäßig erfolgt. Auch, wenn die von Ihnen getätigten Glücksspiele nichtig sein sollten, hat dieses keine Auswirkung auf die Wirksamkeit der Kartenumsätze. Ansonsten würde comdirect das wirtschaftliche Risiko für Ihre Geschäfte tragen, was selbstverständlich nicht der Fall ist.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 16 April 2018, 20:54:35
Hi!

Da comdirekt ein deutsches Unternehmen ist, würde ich noch einmal auf deren Beihilfe zu illegalem Glückspiel hinweisen und vorsichtig drohen.
Da müsste sich aber vielleicht erst mal ein Anwalt am Besten Deine bisherige Konversation anschauen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 17 April 2018, 07:15:14
Da macht es sich comdirect aber ziemlich einfach!
Fakt ist, Comdirect darf genausowenig Zahlungen an OnlineCasinos weiterleiten wie Paypal.
Es gibt einen 4stelligen code, der müsste auf deiner KK Abrechnung zu sehen sein. Mit diesme Code werden Zahlungen an OnlineCasinos deklariert. SOmit ist es für Comdirect sehr wohl einfach erkennbar, wo das Geld hingeht und ob es legal oder illegal ist.
Ich habe auch die Erfahrungen gemacht, dass bzgl. Kreditkartenabbuchungen an OnlineCasinos ein Anwalt ganz hilfreich sein kann.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 17 April 2018, 08:53:14
Da macht es sich comdirect aber ziemlich einfach!
Fakt ist, Comdirect darf genausowenig Zahlungen an OnlineCasinos weiterleiten wie Paypal.
Es gibt einen 4stelligen code, der müsste auf deiner KK Abrechnung zu sehen sein. Mit diesme Code werden Zahlungen an OnlineCasinos deklariert. SOmit ist es für Comdirect sehr wohl einfach erkennbar, wo das Geld hingeht und ob es legal oder illegal ist.
Ich habe auch die Erfahrungen gemacht, dass bzgl. Kreditkartenabbuchungen an OnlineCasinos ein Anwalt ganz hilfreich sein kann.


Ich habe nicht direkt mit der KK gezahlt, sondern über Paypal und dann
per KK abbuchen lassen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 17 April 2018, 08:59:07
achsooo, entschuldige bitte!
puh, egal wie, lass dich mal von einem Anwalt beraten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 17 April 2018, 11:03:45
achsooo, entschuldige bitte!
puh, egal wie, lass dich mal von einem Anwalt beraten.

Alles gut. So war das auch nicht gemeint, ist ja auch vielleicht aus
meiner Beschreibung nicht hervorgegangen. Ich habe die Bank
jetzt nochmal angeschrieben, mal gucken was passiert.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 20 April 2018, 07:13:40
Gestern Nacht habe ich eine Information von Paypal bekommen (Konto ist ja mittlerweile geschlossen und im Minus).
Ein Konfliktfall war wohl noch offen, insgesamt waren es 7, 6 wurden von Paypal abgelehnt. Bei einem hat das Casino jetzt
50€ zurückgebucht. Merkwürdig. Die Bank hat sich bezüglich der KK Umsätze bisher noch nicht
zurückgemeldet.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 20 April 2018, 11:01:08
Hi MrCafe!

Also … da ist mir gerade zu viel Kuddelmuddel drin …

Verluste insgesamt: <= 15.000 €
Gibt es eine Aufstellung über die genauen Beträge und ihren Weg in die Ocs? (Zahlungsdienstleister)
Wieviel davon hast Du versucht zurück zu buchen? Nur die letzten „ca.“ (?) 2.500 €?
Was ist möglich in welchem Zeitraum lt. den AGBen der Zahlungsdienstleister? (auch die älteren Überweisungen)
600 € sind auf jeden Fall über PP gelaufen. Hier wurde ein Forderungsverzicht übersandt.
Was sind das jetzt für Fälle, wo von 7 – 6 Stück von PP abgelehnt worden sind?
Wenn ein OC an PP rücküberwiesen hat – was interessiert es Dich?
Wie sah Deine Konversation mit PP und ComDirekt real aus?
Gibt es Überschneidungen in Deinen Forderungen in Bezug auf beide Zahlungsdienstleister?

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrCafe am 20 April 2018, 19:49:05
Über 2,3 Jahre verteilt waren es 15.000€. Die 2.150€ kamen in den letzten 6 Wochen zustande.

Komplett über Paypal bezahlt, wobei 550€ per Lastschrift eingezogen wurden und 1.600€ über Kreditkarte.

Habe bei Paypal versucht über Konfliklösung den Teil des Geld zurückzuholen, der per Lastschrift erfolgte. 7x Lastschriftzahlungen). Das würde 6x abgelehnt wegen AGB und Glückspiel, einer ist noch offen gewesen. Parallel habe ich die Lastschriften bei der comdirect zurückgegeben und die KK Zahlungen zurückgefordert sowie Paypal angeschrieben mittels des Anwaltsschreiben. Comdirect hat die Lastschriften zurückgegeben, die KK Zahlungen aber nicht.

 Paypal hat mir dann geschrieben auf Grund meines Schreibens. Mein Paypalkonto war dann im Minus (550€ plus Rucklastschriftgebühren). Konto gesperrt und Forderungsverzicht.

Comdirect habe ich dann nochmal angeschrieben wegen der KK Zahlungen und aufgefordert diese zurückzubuchen. Bisher noch keine Antwort.

Gestern wurde dann der 7. Fall bei Paypal geschlossen mit dem Hinweis, dass zu meinen Gunsten entschieden wurde und 50€ zurückgebucht wurden vom Casino. Somit ist mein gesperrtes aber noch einsehbares Paypalkonto 50€ weniger im Minus.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 02 Mai 2018, 15:10:04
Hallo zusammen,

Ich war auch lange nicht mehr spielen bis ich im Januar einen Rückfall hatte, danach  war ich erstmal platt habe aber unteranderem auch dieses forum durchgelesen, ich habe mitte März alle pb Abbuchungen von Januar bis März zurückbuchen lassen, meine spk war sehr hilfsbereit. Ich habe zwar Emails erhalten von pb aber auf kein einzigen reagiert da diese alle Standard waren, ich habe denen auch nichts geschrieben und stand heute keine post Anrufe hat ich überhaupt nicht.

Ich hoffe das bleibt so, nur mit meiner Barclay hab ich Probleme.

Gruß
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 02 Mai 2018, 16:03:18
Hi!

Wenn Du nicht agierst - was ja eine Möglichkeit ist, wird Dir über Kurz oder Lang ein Mahnbescheid ins Haus flattern.
Dem musst Du aber unbedingt form- und fristgerecht widersprechen!

Schön, dass es nur bei dem einen Ausrutscher geblieben ist.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 02 Mai 2018, 16:33:47
Mein Anwalt hat mir gesagt abwarten was passiert, den erst wenn die sich melden muss man mit den hier bereits erwähnten Zeilen widersprechen. Ich glaube oder hoffe besser gesagt das die direkt aufgeben :) da auch das erste casino mir eine Email geschrieben hat mit dem Hinweis das das Problem mit Paypal behoben sei und ich wieder spielen kann

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 02 Mai 2018, 16:56:33
Hi!

Schön, dass Du Dich anwaltlich hast unterstützen lassen.

Naja ... die Casinos verzichten lieber mal - geben Dir irgendwelche Boni und warten dann ab, dass Du ein Vielfaches davon in Zukunft noch bei ihnen verspielst.  ;)

Meintest Du mit "pb" eben Paypal?

Dieser Zahlungsdienstleister wird sich auf jeden Fall noch bei Dir melden, wenn Du ihn gemeint hattest.
Das Schreiben jetzt schon aufzusetzen und PP formgerecht zukommen zu lassen verkürzt das Ganze nur.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 02 Mai 2018, 17:28:12
Ja pp keine Ahnung wie ich auf pb kam ;)
Ich bin da bei pp ein wenig entspannter von dem was ich in den ganzen Foren lesen konnte.

Am Freitag hab ich wieder ein Termin beim ra wegen barclaycard, falls da jemand Erfahrung hat oder ich jemanden helfen kann weil ich bald auch mehr weiß kann sich gerne melden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: M4ZE am 02 Mai 2018, 19:19:02
Hallo, ich bin leider auch einer der leidtragenden.

Vorneweg, ich habe mich hier so gut es ging durchgelesen.
Falls ich eine Frage wiederhole, habe ich Sie leider nicht gesehen oder mir ist immernoch etwas nicht klar.
 

Ich habe noch Fragen. Ich hoffe, mir kann diese jemand beantworten.
Ich wohne in BW, falls dies eine Rolle spielt.

Ich habe auf Bwin ( Electraworks ) gespielt, und über Paypal im Lastschriftverfahren bezahlt.
Es sind mehrere Tausend Euro in diesen 8 Wochen gewesen. Davor auch schon einiges.
Alles über Casino -> Blackjack verloren.

Nun stehe ich auch hier vor dem Problem, wenigstens das Geld dieser 8 Wochen zurückzubekommen.

Soll ich so vorgehen:
1. Lastschriften bei der Bank zurückgehen lassen.

   (Es sind noch ca. 700 € offen von Paypal als Lastschrift, da das Konto kurzzeitig nicht
   gedeckt war, denke ich, dass diese Lastschriften abgewiesen worden sind. Dies hat sich
   überschnitten. Jetzt ist es wieder gedeckt.
   Frage: Soll ich warten bis Paypal dies auch noch abbucht und dann die Lastschriften
   zurückfordern oder soll ich die Lastschriften gleich zurückfordern und das
   Lastschriftmandat entfernen, sodass dies nicht mehr abgebucht werden kann.)

2. Paypal Lastschriftmandat entfernen/ löschen .  Soll ich damit warten, bist das Geld wieder auf meinem Konto ist, oder kann ich das schon davor machen ?


3. Paypal das Schreiben aufsetzen und zukommen lassen. Soll ich dies gleich machen ?
     Hat dies jemand auch per Email gemacht oder sollte man es auf jedenfall per Post machen und mit Bestätigung ?
    Denke am Besten beides.

4. Kann mir jemand mit dem Schreiben helfen ? Ich bin leider etwas überfordert, wie man es schreiben soll.
    Vielleicht hat jemand eines, bei dem es geklappt hat.
    So wie ich es gelesen habe, hat es bei vielen auch ohne Anwalt geklappt ?

5. Wenn Paypal das Konto sperrt, heißt das, ich kann nie mehr ein Paypal Konto eröffnen, da ich wahrscheinlich auf der Schwarzen Liste stehe. Sehe ich das richtig so ?



Vielen vielen Dank schonmal für die Antworten.
Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Liebe Grüße
Matthias
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 02 Mai 2018, 19:55:27
Online kannst du die letzten 8 Wochen selber machen alles(spk) was drüber geht musst du zur Bank gehen, die können wenn man nett fragt. Haben bei mir auch nicht schlecht geschaut als die über 40 Abbuchungen stornieren mussten.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 02 Mai 2018, 20:04:07
Hi!

Herzlich willkommen!

zu 1)
Ja kannst Du machen. Bei einigen Banken kann man aber wohl in den Formularen online den Grund nicht korrekt angeben. Dort zu lügen wäre nicht von Vorteil. In diesem Falle die Bank persönlich kontaktieren.
zu 2)
Da das Geld auf Deinem Girokonto zurückgebucht wird, würde ich das bei PP sofort machen.
Da lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren.
zu 3)
Ups ... gibt es ja gar nicht ...  ;D
zu 4)
Ich würde warten, bis Du die Chagebacks bei Deiner Bank gemacht hast.
Einige haben das Schreiben per Mail geschickt - rechtssicherer ist mMn das Einschreiben mit Rückschein.
zu 5)
Google mal nach Reekmann-Schreiben. Der RA hat es auf seiner Homepage öffentlich gemacht.
Da brauchst Du nur an ein paar Stellen Deine persönlichen Informationen einsetzen und den RA-Charakter entfernen.
Alternativ kannst Du beim RA Lennée aus Köln auf seiner Homepage ein kostenloses Musterschreiben anfordern. Es wird Dir per Mail zugesandt.
zu 6)
Ja - und nicht nur dort - auch Deine Online-Accounts in den OCs werden gesperrt werden.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: M4ZE am 02 Mai 2018, 21:20:31
Hi, danke für die Antworten !

D.h. was müsste ich angeben bei der Bank als Grund, falls diese mich fragt ?? Unerlaubtes Glücksspiel ?

An welche Adresse müsste ich das Einschreiben schicken ? Einfach an die Luxemburger Paypal adresse, die im Internet ist?
Und an wen gerichtet ?

Dass meine OC's Accounts gesperrt werden, darüber ist hier wohl jeder froh  :-\
Nur Paypal ärgert mich ein bisschen, aber da gibts ja heutzutage gute Alternativen.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 03 Mai 2018, 07:00:06
Die Bank wird dich nicht nach einem Grund fragen! Du gibst die Lastschriften wegen "Widerspruch" zurück. Das wars! Das Einschreiben geht, wie Du schon richtig vermutet hast per EInschreiben mit Rückschein nach Luxemburg. Viel Erfolg und alles Gute.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: M4ZE am 03 Mai 2018, 21:12:21
Vielen Dank ! Wäre es noch möglich, wenn einer hier einen Blick über das Schreiben werfen könnte ?

Teufelszeug, eigentlich hab ich dir per PN geschrieben, aber die hat es irgendwie nicht abgeschickt glaube ich.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 04 Mai 2018, 07:26:24
Habe DIr geantwortet. Boin beruflich derzeit leider im STress und schaue deshalb nicht regelmäßig hier vorbei. Grüße und viel Erfolg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: M4ZE am 04 Mai 2018, 08:43:04
Super danke!
Nicht wegen der Zeit war es, mir hat es nur keine Nachrichten im Postausgang angezeigt, dann dachte ich, dass die erst gar nicht versendet worden sind. Aber passt wohl alles :)

Vielen Dank !
Ich werde berichten :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: ernie-ernie am 07 Mai 2018, 21:41:30
Hallo,
ich habe zwischenzeitlich von infoscore Forderungsmanagent GmbH
wegen der Rücklastschriften von Paypal einen Mahnbescheid erhalten.

Diesen habe ich heute zurückgesendet (ans Gericht) und die Forderung komplett abgelehnt.

Folgendes Schreiben würde ich an

infoscore Foderungsmanagement GmbH
Gütersloher Str. 123
33401 Verl

senden wollen.

Ihr Mahnbescheid vom 05.05.2018
Ihr Aktenzeichen: xxxxxxxxxxxxxx1 00
Wiederspruch gegen die Forderung von Paypal



Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits in meinem letzten Schreiben angekündigt, habe ich dem gerichtlichen Mahnbescheid in vollem Umfang widersprochen.

Grundsätzlich war PayPal zu legalen Lastschriften von meinem Girokonto bemächtigt. Diese Bevollmächtigung (Lastschriftmandat) gilt allerdings nicht für unberechtigte, illegale Lastschriften im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 GlüStV.

Die Lastschriften die ich zurück gebucht habe, waren alle für Online Casinos in dem genau diese Glückspiele stattgefunden haben.

Es gibt bis heute kein erfolgreiches Urteil, in dem der „Dienstleister“ in einer vergleichbaren Situation Recht bekam.

Vor Gericht wird Paypal ganz sicher nachweisen müssen, an wen die Gelder gegangen sind.
Dann reicht die Begründung "Dienstleistungsvertrag" sicherlich nicht mehr aus.

Mit freundlichen Grüßen

Für Ergänzungen bin ich natürlich dankbar.
Gruss
Ernie
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 08 Mai 2018, 06:20:35
Hi Ernie!

Du hast dem Mahnbescheid form- und fristgerecht widersprochen - gut.

Doch wozu jetzt dieses Schreiben? Das landet bloß in irgendeiner Schublade?

Nun muss das Gericht Deinen Widerspruch prüfen und leitet dies an die entsprechenden Stellen weiter.

Mal sehen, was die Anderen meinen ...

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 08 Mai 2018, 08:13:13
Hallo Ernie,

hast DU zeitgleich  mit den Lastschriftrückgaben einen Brief an Paypal gesendet? Ich Frage nur deshalb weil so aus meiner Erfahrung oft der Umweg über das iNkasso gespart wird.
Was Deinen Widerspruch des Mahnbescheides angeht passt alles. Ich schliesse mich jedoch der Meinung von Oli an. Ich würde Nichts mehr schreiben. Die kommen nachdem SIe den Widerspruch erhalten haben eh wieder auf Dich zu! Ein Gerichtsverfahren gab es bis dato noch nicht in dem Paypal versucht hat illegale Forderungen einzuklagen! Die wären ja auch schön blöd ;-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 09 Mai 2018, 07:04:26
Moin, jetzt hab ich auch mein Schreiben erhalten von ksp Anwälten die die Forderung von Paypal gegen mich gelten machen wollen. Jetzt muss ich dann doch denen ein paar Zeilen schreiben ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 09 Mai 2018, 07:35:13
Es wird immer nervig, wenn man nicht zeitgleich bei der Lastschriftrückgabe einen Brief an Paypal sendet mit der Begründung! Aber das Ergebnis ist immer das Gleiche.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Laukes am 09 Mai 2018, 07:42:19
Ich hab da nur auf mein ra gehört, aber ich hoffe das die Geschichte durch meine Antwort bald vorbei ist.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sabimaus am 10 Mai 2018, 00:12:28
Liebe Community,

mich hat es auch ganz hart erwischt, knapp 10 Jahre Spielfrei und jetzt das große disaster.
Innerhalb 1 Monat ca. 9000€ eingezahlt in OCs.

1500€ mit Paypal per Lastschrift und 7500€ mit VISA (BC)

ich will erstmal am Montag alle Lastschriften Widersprechen und Zeitgleich den Brief an Paypal schicken, aber komme irgendwie mit dem Brief nicht klar könnte mir jemand ein Muster schicken wo es bei ihm schon geklappt hat.

Hat jemand Erfahrung ob man auch bei Visa ein Chargeback durchführen kann ?

LG und Danke für eure Ratschläge im Voraus

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 15 Mai 2018, 09:53:20
Hi, im Netz findest Du nach kurzem "gegoogle" die beiden Musterbriefe von RA Lenné und RA Reeckmann. Diese Briefe musst Du personalisieren und gut ist. Wir sind hier in erster Linie nicht dafür da Anfragen zum Thema Chargeback durch Bereitstellung eines Musterbriefes zu beantworten. Hier geht es in erster Linie um die Suchtbekämpfung. Das Thema Chargeback ist hier nur ein Bestandteil dieser "Therapie" bzw. "Hilfe". Das Thema Chargeback bei Kreditkarten ist nicht unproblematisch und aus meiner Erfahrung, wenn überhaupt, nur mit Hilfe eines Anwalts zu machen. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Bobby am 19 Mai 2018, 12:49:07
Hallo alle zusammen ,

ich habe innerhalb der letzten 2 Jahre ca. 50.000€ in Online Casinos verspielt.
Nachdem mir diese Summe konkret vorlag, hat es mir die Augen geöffnet und ich habe beschlossen mit dem spielen endgültig aufzuhören.
Ich war mittlerweile bei 2 Sitzungen der anonymen Spieler, die mir wirklich sehr geholfen haben bis jetzt.

Mein letzter Besuch in einem Online Casino ist mittlerweile fast 4 Wochen her.
Heute bin ich durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und habe festgestellt, dass es einige geschafft haben Ihr Geld zurückzubekommen.

Meine letzte Session im Online Casino war ziemlich heftig, insgesamt habe ich Ende März Anfang April rund 6350€ verspielt.
Ich habe alles über PayPal eingezahlt und bin wie folgt vorgegangen:
 
Da bei PayPal meine Kreditkarte gespeichert ist, habe ich immer Betrag X auf das PayPal Konto meiner Freundin geschickt. Im selben Atemzug habe ich diesen Betrag wieder auf mein PayPal Konto geschickt und Betrag X dann in das Online Casino eingezahlt.

Jetzt zu meiner Frage, meint Ihr es macht Sinn die Zahlungen der letzten 8 Wochen bei PayPal zu stornieren?

Vielen Dank im Vorfeld an alle die mir eine Antwort schreiben.

LG Bobby
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 20 Mai 2018, 14:46:43
Guten Tag,

ich habe es mir nie eingestanden dass ich süchtig bin aber nun ist der Punkt gekommen wo ich es akzeptiere und aktiv dagegen etwas tun möchte. Ich habe ca. 2000€ bei Pokerstars (meist Sportwetten) verloren und habe 500€ über Paypal zurückgebucht. Habe die anderen Beiträge schon gelesen und dort wurde immer mit dem Reckmann Schreiben argumentiert.
Meine Frage ist nun muss ich jetzt direkt das Schreiben dorthin schicken oder erst wenn ich eine Mail von Paypal bekomme?

Freundliche Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 20 Mai 2018, 15:23:46
Hallo Fizzy,
willkommen in unserem Forum. Was unternimmst du denn aktiv gegen die Spielsucht? Nur das Geld stornieren, könnte zu wenig sein. Du könntest z. B.  am Montag die Hotline anrufen (0800 0776611), dir eine Selbsthilfegruppe suchen oder hier ein bisschen über dich erzählen. Hast du z. B.  jemanden eingeweiht?
Und noch ein kleiner Tipp: Diese Rechtslage gilt für Onlinecasinospiele incl Poker aber nicht für Sportwetten.
Alles Gute und viele Grüße
Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 20 Mai 2018, 21:22:43
Danke für deine Antwort.
Die Hotline werde ich anrufen, aber morgen ist ja Feiertag  :)
Ich habe meine Eltern und meinen besten Freund und Mitbewohner eingeweiht.
Wie soll ich es denn dann machen, gibt es ein anderes Schreiben welches ich dorthin schicken kann?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 21 Mai 2018, 12:18:18
IN dem Reeckmann schreiben werden die Gesetze genannt, die du als Grundlage nutzen kannst / Musst. Natürlich musst DU den Brief personalisieren und auf dich "zuschneiden".Ich empfehle den Brief direkt bzw. zeitgleich mti den Lastschriftrückgaben an Paypal zu senden. Andernfalls, so meien Erfahrung, gibt es einen Umweg über INfoscore oder KSP (beides INkassofirmen von Paypal). Das Ergebnis ist aber in allen Fällen die ich bisher kenne das gleiche. Paypak verzichtet auf die Forderung. Alles Gute und viel Erfolg. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 21 Mai 2018, 19:26:43
Danke dir.
Und dann per Einschreiben an die normale Paypal Adresse, die im Internet gelistet ist oder?
Ich schreibe den Brief dann aber schon in der “Ich Form“ und erwähne nichts von einem Anwalt oder sonstigem?
Liebe Grüße und schöne Restpfingsten :)

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 22 Mai 2018, 08:51:40
Wenn Du keinen Anwalt hast der Dir den Brief schreibt, dann bleibt Dir wohl Nichts anderes übrig als ihn in der Ich-Forum zu schreiben ;-)
Adresse würde ich die Paypal Luxembourg nehmen. Lese Dich doch mal durch diesen Thread. Wir haben hier seit MOnaten Diskussionen rund um dieses Thema. Hier findest Du wirklich alle Fakten und Infos die Dir weiterhelfen können.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 22 Mai 2018, 12:48:16
Hi!

Ich habe die Befürchtung, dass dieses Zitat von Ilona ein wenig untergegangen sein könnte:

Zitat
Diese Rechtslage gilt für Onlinecasinospiele incl Poker aber nicht für Sportwetten.

Also ... nur die OC-Beträge rückbuchen, sofern sie als "unerlaubt" gelten!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 22 Mai 2018, 13:58:54
Ich habe nun schon alle Zahlungen zurückgebucht.
Habe ich bei Sportwetten rechtlich gesehen keine Chance? Sollte ich also das wiedergeholte Geld wieder "zurückgeben"?

Habe in dem Thread gelesen dass auch schon viele andere erfolgreich Lastschriften zurückgeholt haben (Sportwetten). Bei mir betreffen alle Paypal Überweisungen nur Pokerstars.

Was ist denn mit BGB§762
(1) Durch Spiel oder durch Wette wird eine Verbindlichkeit nicht begründet. Das auf Grund des Spieles oder der Wette Geleistete kann nicht deshalb zurückgefordert werden, weil eine Verbindlichkeit nicht bestanden hat.

(2) Diese Vorschriften gelten auch für eine Vereinbarung, durch die der verlierende Teil zum Zwecke der Erfüllung einer Spiel- oder einer Wettschuld dem gewinnenden Teil gegenüber eine Verbindlichkeit eingeht, insbesondere für ein Schuldanerkenntnis.

Bringt mir das etwas?

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 22 Mai 2018, 23:53:22
Guten Abend,

habe nun eine Email von Paypal bekommen wo mir mitgeteilt wird dass es ein Problem bei meinem Account gibt und dieser vorerst eingefroren wird bis ich Stellung dazu beziehe.

Für mich ergeben sich jetzt 3 Optionen:

1. Ich sitze es aus und schreibe Paypal dass ich den Forderungen nicht nachkomme, aber auf welcher genauen Grundlage wenn ich nicht das Reeckmann schreiben nehmen kann? Habe aber in anderen Foren erfahren dass Paypal nicht erfolgreich klagen kann. Habe auf der Pokerstars (betstars) Website gefunden dass sie eine Schleswig-Holstein Lizenz haben, aber auf der offiziellen Schleswig-Holstein Website ist Pokerstars nicht gelistet.

2. Ich nehme Kontakt mit Paypal auf und erkläre Ihnen meine Situation und versuche eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

3. Ich nehme einen Studienkredit auf und zahle Paypal das Geld + 100€ Gebühr zurück.

Habe am Freitag einen Termin bei dem Diakonischen Werk. Ich möchte einfach komplett von dem Sportwetten loskommen.

Gute Nacht euch allen!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 23 Mai 2018, 07:43:35
Paypal wird hier zu 99,9 Prozent NICHTS gegen DIch unternehmen. Meinst Du Paypal setzt sich hin und prüft ob Deine Umsätze aus Sportwetten oder anderen Casinospielen stammen? Die sehen nur, dass das Geld an ein OnlineCasino (ohne Lizenz) geht und es sich somit um illegales Glücksspiel handelt.
Die Frage ist immer die nach der Konsequenz im Fall der Fälle. Da die Lastschriften vorher eingelöst wurden und Du Sie wegen Widerspruch zurückgebucht hast dürfte Dir wohl kein Betrug zu unterstellen sein. Meine Meinung! Also was ist die Konsequenz? Wenn Paypal blöd kommt und es eskaliert zahlst DU es eben zurück. Aus vielen Erfahrungen anderer kenne ich keinen einzigen Fall bei dem Paypal die Umsätze aus Sportwetten geprüft hat. Rein rechtlich hat Olli natürlich Recht. SPortwetten werden als legales Gerwinnspiel akzeptiert. Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 23 Mai 2018, 18:38:43
Zitat
Habe ich bei Sportwetten rechtlich gesehen keine Chance? Sollte ich also das wiedergeholte Geld wieder "zurückgeben"?
Ich würde das nicht zurückgeben
Ich bin im Zusammenhang mit der rechtlichen Durchsetzungsfähigkeit von zurückgebuchten Geldern aus Sportwetten etwas anderer Meinung wie Ilona und Olli
Meiner Meinung nach wird aber auch da nicht geklagt.
In den großen Foren wie fsb oder 123recht sowie in den Urteilsdatenbanken wie jurion.de kein einziger Hinweis.Man kann davon ausgehen das paypal oder eines der casinos derartige Urteile sicherlich schon längst im Netz plaziert hätten.
Zitat
2. Ich nehme Kontakt mit Paypal auf und erkläre Ihnen meine Situation und versuche eine Ratenzahlung zu vereinbaren.
Die Erklärungen interesieren die nicht aber freuen tun die sich logischerweise trotzdem ! Würde ich persönlich auf keinen Fall machen
Zitat
3. Ich nehme einen Studienkredit auf und zahle Paypal das Geld + 100€ Gebühr zurück.
Falls ernstgemeint : Nein Nein Nein
Zitat
Habe am Freitag einen Termin bei dem Diakonischen Werk. Ich möchte einfach komplett von dem Sportwetten loskommen.
Meiner Meinung nach bist Du ohnehin jetzt schon auf einer schwarzen Liste im Zusammenhang mit der Online Zockerei d.h Du wirst sehr wahrscheinlich bei den meisten Buden nicht mehr bedient.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Helmut am 23 Mai 2018, 20:31:20
Hallo zusammen,

ich hatte hier vor einigen Monaten schon mal geschrieben und wollte einen aktuellen Stand melden.

Die Forderungen von PayPal hatte ich seinerzeit zurück gehen lassen. Per Einschreiben und 3x per Mail hatte ich PayPal den Grund der Rücklastschriften mitgeteilt. Sie hatten es dennoch an ein Inkassobüro weitergeleitet. Hier hatte ich mein Schreiben ebenfalls hingeschickt. Eine Antwort hab ich bis heute nicht. Mein Zugang bei PayPal ist aber mittlerweile auch gesperrt.

Für die MasterCard hab ich das Chargebackverfahren leider nicht durchführen können. Die Bank hatte damit so seine Probleme. Naja, was solls. War ja sowieso meine eigene Dummheit.

Ich habe seit dem einige Maßnahmen getroffen. Unter anderem habe ich eine Software auf meinen Laptop installiert und auch mit ein paar Leuten aus meinem Umfeld über das Problem geredet.

Ich hätte gerne aber noch eine weitere ganz spezielle Maßnahme. Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, gewisse Überweisungen von Vornherein zu verweigern. Spielotheken waren noch nie so meins. Ich hatte aber online immer die Dollarzeichen und das schnelle Geld gesehen, weshalb ich diesem leider verfallen bin.

Deshalb würde ich gerne Folgendes wissen: Ist es möglich, dass meine Bank Überweisungen via Sofortüberweisung etc. zu Casinos oder Sportwetten direkt verweigert?

Vielen Dank!

Viele Grüße  :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 24 Mai 2018, 00:10:28
Hört sich ja durchaus positiv bei dir an :)

Du kannst Überweisungen ins Ausland sperren lassen. Ob du jedoch nur Sportwetten und Casino Anbieter sperren kannst das weiß ich nicht.

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Bilme74 am 26 Mai 2018, 13:19:41
Hallo in die Gruppe hab zig buchungungen von paypal zurückgebucht...gesamt ca 2000 euro verschiedenstenster online casinos auch Sportwetten...hab ich eine chance das Geld nicht zahlen zu müssen? Hab einen brief aufgesetzt wo das anwaltsschreiben der hier gelesenen anwälte als Vorlage galt... und  lastschriften von paypal rausgenommen...ich bin seit 2 wochen nicht mehr am zocken dabei soll es bleiben ....mein anwalt wendet sich nachdem mein Rechtschutz geprüft ist dazu.wiehoch sind die chanscen aus dem Schlamassel nochmal unverhofft herauszukommen????Dankeschön...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 27 Mai 2018, 22:23:48
Wie in dem Thread geschrieben ist die Chance fast bei 100%.

Leute, habe mich heute in mein Paypal Konto eingeloggt und dort steht -41,78€ Minus. Ich habe aber ca 600€ zurückgebucht und immer nur 25€ Überweisungen. Wie kommen die denn bitte auf die -41,78€? Wenn ich den Betrag jetzt ausgleiche, dann wird es danach aber weiter gehen oder stellen die mein Konto wieder her?  ???
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 28 Mai 2018, 05:18:31
@Fizzy: Ich an deiner Stelle würde das Konto, auch wenn es technisch funktioniert nicht mehr nutzen! Wie lange ist denn deine Rückbuchaktion her? Bei mir hat es ein paar Monate gedauert, erst dannw ar mein Paypalkonto vollständig blockiert bzw. gelöscht.

@Blime: 100%, ich kennen NIemanden bei dem es nicht geklappt hat. Illegale Forderungen sind in Deutschland nicht einklagbar und dementsprechend nichtig. Das ist alles!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: M4ZE am 28 Mai 2018, 11:46:54
Kurze Rückmeldung von mir.

Rückbuchungen:         3.5.18
Erste Mail von PP        5.5.18
E-mail mit dem Schreiben... keine Wirkung.
Einschreiben mit Rückschein  10.5.18
Empfangen von PP am 14.5.18
Rückschein bei mir       22.5.18
Verzicht von PP            27.5.18


Heute kam nochmal ne Automatische Mail, dass ich noch 7 Tage habe, mein Konto auszugleichen. Aber die kann ja getrost nicht beachtet werden :)

An Fizzy, bei mir waren es auch erst nur 50 € im Minus und dann der volle Betrag. Das wird wohl noch kommen.
Am Besten schickst du gleich das Einschreiben los.

Bei mir hat Paypal glaub 4 automatisierte Mails geschrieben, bis der Verzicht kam.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 30 Mai 2018, 09:14:11
Hallo zusammen, leider gehöre ich auch zu dem Club der „Looser“...

Ich habe ca 25.000€ bei Winamax Poker verloren und über Skrill eingezahlt, mir ist es gelungen durch sogenannten Recalls 8.500€ zu retten und zurück buchen zu lassen!

Meine Frage ist, ist das ganze 1 zu 1 übertragbar auf Skrill und Winamax da diese in Frankreich sitzen mit einer Lizenz?

Vielen Dank vorab
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 30 Mai 2018, 09:50:42
Club der Looser? Ich glaube Du bist hier mit Deinem Anliegen falsch. Ich glaube diese Frage solltest Du einem Rechtsanwalt stellen. Wir unterstützen hier Betroffene bei der Bewältigung Ihrer Sucht und geben hinsichtlich der Abwicklung von Chargebacks (als ein kleiner Bestandteil dieser Suchtbewältigung) Tipps aus unseren Erfahrungen. Rechtsberatung bieten wir logischerweise nicht.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 30 Mai 2018, 11:32:08
Hi MrLooserAA!

Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten!

Sei Dir aber bitte gewiss, dass Du dadurch, dass Dich hier angemeldet und bereits Chargebacks gemacht hast, eben nicht zu den "Loosern" gehörst - ganz im Gegenteil.

Ich würde mich daher freuen, wenn Du Dich in einem eigenen Thread vorstellen und Deinen Plan zur Genesung mit uns teilen würdest.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 30 Mai 2018, 12:11:35
Hallo, das mit den „loosern“ war darauf bezogen dass wir alle das selbe Problem haben/hatten.

Natürlich werden wir den Kampf gewinnen!:)
Aber jetzt haben wir erst mal das Geld verloren und kämpfen!

Natürlich bin ich auch in Behandlung und schon seit 1 Woche Spielerei und ich hoffe es kommen noch viele Jahre dazu.

Aus welchem Grund sollte es bei Skrill nicht anwendbar sein, wegen der französischen Lizenz oder wegen Skrill?

Danke euch
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 30 Mai 2018, 16:35:53
Hi!

Winamax als OC scheint demnach eine europäische Lizenz zu haben?
Das wäre egal, da hier deutsches Recht gilt.
Sofern Du also nicht in SH wohnst, genau dort auch gespielt hast und das OC für SH eine gültige Lizenz hat, wäre das Glückspiel erlaubt.

Trifft auch nur einer der Kriterien nicht zu, dann handelt es sich um unerlaubtes Glückspiel.

Außerdem bin ich mir auch nicht sicher, ob eine potentielle SH-Lizenz sich nur auf das Automatenspiel beschränkt oder auch andere Glückspielarten beinhaltet.

Irgendwo hier im Forum habe ich einmal die Lizenznehmer eingestellt - man findet sie aber auch recht schnell auf der Seite des Landes SH.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 30 Mai 2018, 17:13:44
Also heißt ich kann nach die Rückbuchungen lassen und muss das Geld nicht zurück zahlen, ich werde noch das Schreiben erstellen vom Anwalt und dann sollte es gut sein?

Frage wem kann ich privat mal eine Mail weiterleiten, habe was von Paypal bekommen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 30 Mai 2018, 18:51:47


Wir erhielten dann Nachricht von Ihrer Bank, dass diese Lastschriftzahlungen storniert wurden bzw. nicht ausgeführt werden konnten.
 

Die Stornierung der Abbuchungen vom Bankkonto führte daher zu offenen Forderungen PayPal gegenüber, so dass ein negativer Saldo auf Ihrem PayPal-Konto entstanden ist. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziffer A4.6. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.

 

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf dieses PayPal-Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt.
 

Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind.
 

Aufgrund dieser Rückbuchungen, die einen Verstoß gegen Ziffer 9. und 10. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB darstellen, kündigen wir hiermit gemäß Ziffer 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen das Vertragsverhältnis mit Ihnen mit sofortiger Wirkung. Das PayPal Konto bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.“

Mail von Paypal!?

Ist es damit schon erledigt für mich!?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 30 Mai 2018, 20:14:35
Zitat
Die Forderungsbetreibung in Bezug auf dieses PayPal-Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Ja!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 31 Mai 2018, 10:41:15
Wieso versucht Paypal mich dann trotzdem noch anzurufen?? Heute haben Sie wieder versucht anzurufen...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 31 Mai 2018, 11:07:32
Auch solch ein Zahlungsdienstleister hat eine rechte Hand und eine Linke ...

Ignorieren ...

(Vielleicht aber noch mal die Nummer kontrollieren, nicht dass es Deine Mutter war ...  ;D )
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 Juni 2018, 13:38:11
Weil Paypal ein Haufen von CHaoten ist. Für mcih absolut unbegreiflich wie sich diese Institution so halten kann. UNpreofessionel bis ins Mark. Ich könnte hier Beispiele von anderen Usern geben die ich eng bei den Chargebacks begleitet habe...Das glaubt mir keiner. Da wurden Kundendaten verwechselt, KOnten vertauscht usw. Ergo: Nicht wundern, dieses Chaos ist normal und mittlerweile ein Markenzeichen von PP. Achso.. Glückwunsch zum Forderungsverzicht!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kolibri am 01 Juni 2018, 17:20:09
Hallo,
ich bin durch Google auf dieses Forum hier gestoßen und bitte euch um eure Hilfe.
Ich habe mich bereits durch einige Threads durchgelesen, allerdings plagt mich nach wie vor Zweifel und Unsicherheit an meiner Vorgehensweise.

Vorab: Ich habe mich mittlerweile von der Glücksspielsucht kuriert und bin seit etwa einem Jahr "trocken".

Nun zu meiner Situation:
In den letzten Jahren habe ich öfter bei dem Online Casino "Sunmaker" gespielt. Eingezahlt habe ich ausschließlich mit Paypal (immer so 10€-100€ Beträge).
Dann gab es im letzten Jahr eine Phase in der ich auch, wie viele andere, den totalen Absturz hatte und immens viel Geld mit Paypal dort eingezahlt und verzockt habe.
Als ich realisierte wie ich mir damit quasi mein Leben verbaut hab, las ich auch damals (letztes Jahr) in einigen Foren und stieß auf die Möglichkeit, sich das Geld per Rücküberweisung zurückzuholen.
Also buchte ich dutzende Einzahlungen zurück und kam am Ende auf eine Gesamtsumme von fast 13.000€.
Tage später kamen dann, wie man es hier bereits kennt, Anrufe und Mails von Paypal.
Die letzte Mail von PP erhielt ich im Juli 2017 mit der Mitteilung, dass mein PP-Konto bei knapp 13.000 im Minus liegt und ich dies unverzüglich zu Zahlen hätte um es wieder uneingeschränkt nutzen zu können.

Ich ignorierte sämtliche Kontaktversuche seitens Paypal, da ich dies damals in einem Forum (evlt. auch hier? Ich weiß es nicht mehr...) so gelesen hatte und wartete ab.

Nun, ich wartete wochenlang und nix geschah.

BIS JETZT. Also fast genau ein Jahr nach meiner letzten Rückbuchung und 11 Monate nach der letzten (oben erwähnten) PP-Mail, erhielt ich heute morgen eine Mail von Infoscore mit dem Inhalt:



"Sehr geehrter Herr XXX,

PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, weil Ihr PayPal-Konto einen negativen Saldo aufweist. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung

14169,59 EUR(1)
(Stand: 06.06.2018)

Wir fordern Sie auf, diese bis zum 06.06.2018 an uns zu zahlen.

Wenn die Zahlung am 06.06.2018 nicht bei uns eingegangen ist, werden wir Ihrem Gläubiger empfehlen, das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten."


Nach einem Jahr Ruhe kommt diese Mail jetzt ziemlich überraschend und ich bin gerade verzweifelt und ein bisschen panisch, da ich ziemlich unsicher bin wie man ab diesem Stadium vorgeht.

Ich hatte damals keine Mail an PP mit dem Reeckmann-Schreiben geschickt, da es hieß man solle einfach schweigen und auf den MB warten um diesem dann zu widersprechen.

Kann mir hier vielleicht jemand sagen, welche Schritte ich von nun an tun soll?
Einfach weiter abwarten auf den MB oder jetzt noch an das Inkasso-Unternehmen bzw. PP die Reeckmann-Mail schreiben? Ich bin gerade total überfordert und bitte Euch um Hilfe.

Ich habe seit diesem Vorfall letztes Jahr wie gesagt nichts mehr mit Glücksspiel am Hut und mittlerweile ein friedliches und erfülltes Leben. Nur jetzt wo die damaligen Sünden wiederkommen, bekomme ich total Angst.

Ich hoffe einfach, dass man mir hier helfen kann und bedanke mich schon mal.

Liebe Grüße,
Kolibri
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 01 Juni 2018, 17:32:53
Hallo Kolibi,
nette Story;-)
Zuerst mal: Es gibt keinen Grund zur Panik und zur Sorge.
Paypal hätte diese Zahlungen niemals an das OC weiterleiten dürfen, da es sich um die Unterstützung von illegalem Glücksspiel handelt.
Ich würde jetzt an Deiner Stelle folgendes machen.
1. Brief an Paypal Luxembourg per EInscheiben mit Rückschein.
2. Kopie deses Schreiben an INfoscore mit dem Hinweis, dass SIe dich gefälligst inRuhe lassen sollen.
Ich denke binnen zwei / drei WOchen dürfte das Thema (aus meinen Erfahrungen her) erledigt sein.
Poblem ist einfach wenn man schweigt und kein Scheiben sendet... WOher soll Paypal wissen, dass Du Ihenn die UNterstützung von illegalem Glücksspiel vorwirfst?
Das musst DU denen schon mitteilen ;-)
Wenn DU weitere Hilfe benötigst melde Dich. Bitte nix überstürzen. Es gibt  KEINEN Gund zur Sorge bzw. Panik.
Hau rein und viel Erfolg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 01 Juni 2018, 18:35:36
Hi!

Zitat
da es sich um die Unterstützung von illegalem Glücksspiel handelt


Moooooment!

Zunächst einmal ist zu prüfen, ob es sich tatsächlich um unerlaubtes Glückspiel handelt!

Du lebst in SH?
Du hast dort gespielt?
In einem dort lizensierten OC?

Trifft nur eine der Kriterien NICHT zu, dann handelt es sich wohl um unerlaubtes Glückspiel!
Dann folge bitte Teufelszeug Aufzählung.

Sollten die Kriterien allerdings alle zutreffen, dann hast Du "schlechte Karten".

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kolibri am 01 Juni 2018, 18:47:54
Hallo Teufelszeug,
erstmal vielen lieben Dank für deine Antwort und die Aussicht auf Hoffnung, die du mir schenkst :)))

Die Frage, die ich mir gerade nur stelle, ist ob es in diesem Stadium nicht bereits zu spät ist eine Mail an Paypal zu schreiben, da mich ja bereits Infoscore im Auge hat.

Was ich hier so lese (eventuell habe ich was übersehen) sind Fälle in denen man entweder gleich zu Anfang nach den Rückbuchungen bereits eine Mail mit besagtem Inhalt an PP sendet ODER eben den Mahnbescheid abwartet bzw. dann einen Anwalt kontaktiert. Was mir zudem noch Angst macht ist der ziemlich hohe Betrag, der eingefordert wird. oft ist hier eben von 4-Stelligen Beträgen die Rede. Nur ich hab eben einen schon 5-Stelligen und das macht mir Sorgen :(

Hast du selbst denn so etwas schon mal durchmachen müssen und sprichst aus Erfahrung?
Nicht falsch verstehen, ich wage es nicht im Geringsten deine Worte anzuzweifeln. Frage nur ob du quasi mein Leid ebenso geteilt hast und du sicher weißt, dass dein Vorschlag Vorzugehen in diesem Stadium so auch funktioniert.

Ich danke Dir nochmals für deine Antwort. Sie schenkt mir Hoffnung :)

PS: Ich habe mich übrigens seit dem bzw. kurz Zeit nach dem Vorfall auch nicht mehr bei Paypal eingeloggt und habe auch irgendwie ein bisschen Angst (keine Ahnung warum).
Wenn ich, wie in dem von dir beschriebenen Vorgehen, einen Brief verfasse, wie genau mache ich das?
Also was ich meine ist, schreibe ich, dass es um das Paypal-Konto mit der Mail-Addresse xxxx@xxx.de geht und sende dann ein Einschreiben an:
"PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg"
?

Sorry für die (warscheinlich) blöden Fragen, bin wie gesagt leicht panisch und möchte keinen Fehler machen.

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kolibri am 01 Juni 2018, 18:52:31
Hi!

Zitat
da es sich um die Unterstützung von illegalem Glücksspiel handelt


Moooooment!

Zunächst einmal ist zu prüfen, ob es sich tatsächlich um unerlaubtes Glückspiel handelt!

Du lebst in SH?
Du hast dort gespielt?
In einem dort lizensierten OC?

Trifft nur eine der Kriterien NICHT zu, dann handelt es sich wohl um unerlaubtes Glückspiel!
Dann folge bitte Teufelszeug Aufzählung.

Sollten die Kriterien allerdings alle zutreffen, dann hast Du "schlechte Karten".



Hallo Olli,
ich lebe in NRW und habe auch hier dieses Online Casino bespielt.
Ob es eine Lizenz hier hat weiß ich leider nicht, aber es handelt sich um "Sunmaker . com".
Vielleicht ist das hier jemandem bekannt? Ich weiß leider nicht, wie ich feststellen kann, ob eine solche Lizenz vorliegt.
Ich danke dir sehr für den Hinweis!

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 01 Juni 2018, 18:59:16
Ja an diese adresse.. du sollst einfach das reekman schreiben auf dich umformulieren und dorthin senden, zeitgleich aber
auch als kopie mit verweis auf dein schreiben an paypal an infoscore... kannst es an infoscore auch wie nen Widerspruch mit
verweiS verfassen...

Teufelszeug hat nicht nur eigene Erfahrungen, sondern hier auch schon viele andere erfolgreich begleitet. Angst brauchst
du keine haben solange du nich aus Schleswig Holstein kommst, ne Lizenz hat sunmaker dort ja anscheinend..

Sofern das nicht zutrifft bist du rechtlich gesehen auf der sicheren seite, moralisch halt ohne Rückgrat, aber spielt ja keine
rolle,  passieren kann dir nix. Viel Erfolg.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Kolibri am 01 Juni 2018, 19:34:46
Okay, das beruhigt mich ungemein. Vielen Dank.
Dass es moralisch nicht korrekt von meiner Seite aus ist sehe ich voll und ganz ein.
Es war eine Phase der Schwäche und ich tat das was ich tat nicht mit klarem Verstand.
Noch einmal passiert mir sowas auf jeden Fall nicht.

Und wirklich, ich bin euch hier WIRKLICH sehr dankbar für eure Ratschläge. Ich kann schon fast wieder aufatmen, danke dafür!!

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 01 Juni 2018, 22:40:47
Zitat
Dass es moralisch nicht korrekt von meiner Seite aus ist sehe ich voll und ganz ein.

Hallo Kolibri!

Nöööö ... ich finde es gerade moralisch korrekt und sehe es sogar als Plicht an das Chargeback durchzuführen!
Das beweist Rückrad!
Daher wünsche ich Dir viel Erfolg!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 02 Juni 2018, 01:35:09
Hey..
magste das mal erklären was daran rückgrad beweisen soll wenn man bei Verlust zurückfordert, bei gewinn
aber einsteckt ? Oo.  ::)

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 02 Juni 2018, 08:29:47
Hi NW!

Da Du ein Chargeback als ein persönliches Versagen - eine persönliche Niederlage ansieht, wirst Du es wohl nie verstehen.

Argumente habe ich Dir bereits genug genannt.

Zitat
wenn man bei Verlust zurückfordert, bei gewinn aber einsteckt

Diese Aussage ist und bleibt - entschuldige bitte - einfach nur dumm!
Wer gewinnt denn unterm Strich? Wer steckt ein? Wer bietet hier illegal seine "Dienste" an?

Wahrscheinlich steckt einfach nur Neid in Dir? Keine Ahnung ...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Reise!

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 02 Juni 2018, 16:41:23
Hallo Community,

ich habe Problem mit OC. Bei bwin habe ich 2000€ mit Paypal per Lastschrift eingezahlt. Und habe alles verspielt.

Wie soll ich Vorgehensweise machen, damit ich das Geld zurück bekomme. Bzw. Paypal nicht an mein Bankkonto das Geld abbuchen!

Ich war im Rausch des Online-Casino und letzt ende habe ich alles verloren.

Ich bitte um Hilfe.  :'(

Viel Dank schonmal
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: neue werte am 03 Juni 2018, 20:48:06
Hi NW!

Da Du ein Chargeback als ein persönliches Versagen - eine persönliche Niederlage ansieht, wirst Du es wohl nie verstehen.

Argumente habe ich Dir bereits genug genannt.

Zitat
wenn man bei Verlust zurückfordert, bei gewinn aber einsteckt

Diese Aussage ist und bleibt - entschuldige bitte - einfach nur dumm!
Wer gewinnt denn unterm Strich? Wer steckt ein? Wer bietet hier illegal seine "Dienste" an?

Wahrscheinlich steckt einfach nur Neid in Dir? Keine Ahnung ...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Reise!



Muss das noch loswerden, erstmal sehe ich ein chargeback nich als niederlage an, es ist ein Grundsatz und hat
nichts mit chargeback zu tun..

Zb.
GERADE DU !!! Hast dich hier mal beklagt das dein Vater dir fürs fliesenlegen nur 10€ die std bezahlt hat während er
jemand anderem 30 bezahlt hat.
Korrekt ?

Das war schwarzgeld und illegal, korrekt ? Wäre ein chargeback deines vaters bzw ein nichtbezahlen deiner
10€ somit korrekt gewesen und dein vater haette Rückgrat bewiesen ? Dann beschwere dich nich wegen
10 vs 30 sondern zahl ihm die std zurück schließlich hat er nen reibach gemacht und sowohl den
fliesenleger, als auch die steuern einbehalten. Das willst du sicher nich auf deinem gewissen tragen, oder
ist das jetzt was ganz anderes wieder ?

Für mich nicht, ich kanns nachvollziehen bei beträgen jenseits der 10 k und hier wo derjenige schreibt ich
wusste nicht was ich tat, ok. Genauso wie wenn jemand sagt die fam muss ausziehen weil keine miete
dadurch gezahlt, keine frage.

Ich finde es einfach nur schade das heutzutage ein handschlag nix mehr zählt, genau wie mit deinem
fließenlegen und nicht ,, ich mach mir die welt wiedewidewie sie mir gefällt" .
Man geht ein geschaeft ein, fertig ! Ein handschlag bleibt für mich ein handschlag, mehr ist es nicht.

Neidisch ? Ich bitte dich, schade das ich diesbezüglich anscheinend garnichts Übermitteln konnte, ich bin
überhaupt niemandem um garnix neidig, es is mir vollkommen egal ob jemand 10 k mehr oder weniger
hat, ich habe davon absolut garnix und jd Gedanke an sowas wie neid ist vollkommene
energieverschwendung und schlecht für deine seele.

Gestern beim boxen werbung für dieses sunmaker im ring gehangen, dachte ich sehe nicht richtig. Einzelne
chargebacks werden daran null ändern wenn du das meintest, da müsste man schon seinen arsch mal
bewegen und zusammen dagegen vorgehen, es ist absolut lachhaft wie die sich trotz Illegalität hier
frei bewegen dürfen, diese Regierung ist so lachhaft manchmal und niemand geht ernsthaft dagegen
vor, daher riesen respekt vor menschen wie ilona !

Alles gute.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 04 Juni 2018, 07:38:30
Oli, ich bin ganz bei Dir!
Das CHargeback gehört, wie ich es vielfach schon geschrieben habe, mittlerweile zum Geschäftsmodell von Paypal. Anders lässt es sich nicht erklären, dass mittlerweile standardisiert eemails mit dem Forderungsverzicht versendet werden. Paypal nimmt dies bewusst in kauf um weiterhin Geschäfte, die scheinbar brutal lukrativ sind, mit illegalen OC zu tätigen. Selbst ein gesetzliches Verbot, dass das mitwirken eines Zahlungsdienstleisters verbietet ignoriert Paypal.
Ergo: Jeder, aber auch jeder der die Möglichkeit eines Chargebacks hat sollte dies auch nutzen! Wenn es Paypal anbietet wieso soll man es nicht tun?
Zum Thema Moral:
Wer im Geschäft der OCs von Moral spricht ist schon auf dem falschen Weg. Diese Teile sind ncihts anderes als riesige Geldumverteilungsmaschinen und Geldwäschemaschinen. Die kleinen "Dummen" zahlen Ihre paar tausend Euros ein und das ganze immer und immer wieder. Was meint Ihr wo dieses Geld landet? Genau, in den Steueroasen rund um den Globus.
Also, holt euch, wenn Ihr die Möglichkeit habt euer verzocktes Geld zurück. Und habt vor allem keine Angst vor Infoscore oder ähnlichen Inkassobuden. DIe können euch in diesem Fall absolut NICHTS. Und das schöne ist... Die wissen das und versuchen mit Drohschreiben doch noch ein paar Euros eintreiben zu können.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 04 Juni 2018, 12:30:24
HI NW!

Ich war bei meinem Vater sozialversicherungspflichtig angemeldet!

Zitat
Ich finde es einfach nur schade das heutzutage ein handschlag nix mehr zählt, genau wie mit deinem fließenlegen und nicht ,, ich mach mir die welt wiedewidewie sie mir gefällt" .
Man geht ein geschaeft ein, fertig ! Ein handschlag bleibt für mich ein handschlag, mehr ist es nicht.

Wieso heisst es: Spielschulden sind Ehrenschulden?
Ganz einfach ... weil nichts Anderes bleibt! (sinngemäßes Zitat von Herrn RA Solmecke)
Denn: ES GIBT KEINE GESETZLICHE GRUNDLAGE UM EINE FORDERUNG AUS EINEM UNERLAUBTEN GLÜCKSPIEL EINZUTREIBEN!

Es ist ja schön, dass Du Ehrgefühl beweisen möchtest.
Nein - mehr noch - es ist lobens- und achtungswert!

Doch im Bereich des unerlaubten Glückspiels hat es rein gar nichts zu suchen!
Wie ich Dir schon geschrieben habe, symbolisiert ein Festhalten an der "Spielerehre" ein Festhalten an der Spielerszene.
Darauf möchte ich aber nicht wieder eingehen.

Ich wundere mich allerdings, wie Du dieses (falsche) Ehrgefühl aufweichst.
Jemand besitzt dann "Rückrad", wenn er zu dem, was er da fabriziert hat, steht, außer:

Zitat
Genauso wie wenn jemand sagt die fam muss ausziehen weil keine miete
dadurch gezahlt, keine frage.

????

Also ist das Ehrgefühl situationsabhängig?

NW - Du hast mich mit Deinem "Rückrad"-Einwurf ein wenig verärgert.

Hier kommen Leute her, die Hilfe suchen. Sie sind verunsichert. Sie haben Angst.
Da braucht es Niemanden, der einem dann noch einen drüber gibt, indem das Selbstwertgefühl weiter angegriffen wird.

Ich nehme 100%-ig an, dass Du nicht die Absicht hattest solch einen Eindruck zu hinterlassen.
Doch es ist geschehen und ich habe daraufhin lediglich einen Gegenpol mit meinem Beitrag geschaffen.



Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 04 Juni 2018, 15:02:00
Zitat
Hey..
magste das mal erklären was daran rückgrad beweisen soll wenn man bei Verlust zurückfordert, bei gewinn
aber einsteckt ? Oo

Das Rückgrad beweisen gegenüber wem und warum ? Paypal , dem Casino ?
Was sollte das überhaupt bringen ??
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 04 Juni 2018, 16:23:24
Rückgrat brauchst du niemanden beweisen, das hast du oder eben nicht.
Das zieht sich halt durch dein komplettes leben, mir is dabei scheiss egal ob freund oder feind, lasse ich mich
auf den ,,feind / ein arschloch" ein stehe ich dazh fertig.

Richtig rückgrad hätte man wenn man diese scheisse komplett boykottiert und nich ma 1000 versucht und bei gewinn
einsteckt bei verlusst nicht zahlt, das is einfach so.. und hier gibt es genug die schon gewinne ausgezahlt haben und
später dann bei Verlust chargeback machen, das is einfach schlecht fürs karma und hat mit chargeback an sich
überhaupt nix zu tun..

Wozu ? Weil du dann selbst wenn du alles bis auf deine letzte Unterhose verzockt hsst niemals in Depressionen verfällst
und das ganze auch meistern kannst ohne deine restliches leben zu einem einzigen canossa gang machen brauchst.
Aufrichtig vor dir selbst, ein grundsatz..

Halte ich nichts von PayPal und casino, ja mein gott dann lass ich auch meine flossen dort weg, was is das denn für
ne argumentation. Am ende gewinnt die bank immer, das weiß jd kind. Es gibt aber sicher auch leute die nicht so kaputt
sind wie wir und jd cent gewinn wieder verzocken.

@ olli : natürlich sollte man seinen stolz im Keller lassen wenn die Familie dafür auf die Straße müsste, natürlich würde ich
da auch unterscheiden, aber ich müsste auch damit leben und ich weiß nicht wo ich dann heute wäre...

Ich finde es halt lachhaft wenn hier leute für 1000€ chargeback machen wollen, what the fuck.. lasst doch die pfoten
einfach weg von dem dreck, was ist das bitte für ein ehrverständnis..

Egal jetzt, war mein letztes Statement dazu, soll jd leben wie er es für richtig hält. Gönne jd sein geld zurück keine frage.
Setzt es dann wenigstens sinnvoll ein...

Zb spendet von über 10k zurück nen hunni an fags für die hilfe hier und dafür dass leute wirklich nachhaltig
was dagegen machen, abef das wird von den tausend eu Chargeback leuten ohnehin niemand machen weil
es eben ein gru dsatz ist, egal vergessen wir es...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 06 Juni 2018, 14:39:11
Hi NW!

Du bist echt zum Knuddeln ... :)

Das meine ich als echte Sympathiebezeugung!

Weisst Du ... wie jetzt gerade überlege ich oft, wie ich was gerne beschreiben möchte.
Da gehe ich dann hin und bemühe die Suchmaschine.
Oft werde ich da schnell fündig.

Was bedeutet es denn ein "Rückrad" zu besitzen?

Nun, das Rückrad ist ein stützendes Element der Wirbelsäule. Es ermöglicht den aufrechten Gang.
Somit steht dieses Sinnbild für:
Freiheit
Charakterfestigkeit
Stolz
Prinzipientreue
Willensstärke
Unbeugsamkeit
Die Bereitschaft nicht gegen seine Überzeugungen zu handeln.
Ruhe
Beherrschtheit
Souveränität

Cool ... oder?
So viele wunderbare Eigenschaften ...

Doch sie beziehen sich immer nur auf einzelne Lebenssituationen!
Und nie kommen wirklich alle Eigenschaften in der Realität zusammen!

So kannst Du z.B. bei etwas, mit dem du Dich sehr gut auskennst, Rückrat beweisen, wäh-rend Du bei einem Thema, bei dem Du eher unsicher bist, eben kein Rückrat beweist.
Deine Aussage "das hast Du oder eben nicht" kann also gar nicht zutreffen.
Sie soll Deine Argumentation untermauern - ist aber schlicht nur eine Plattitüde.

Was macht die Sucht denn nun damit - mal mehr - mal weniger?

Freiheit:
Als Süchtiger stehe ich unter einem Zwang zu spielen. Mein Leben wird dadurch beherrscht.
Früher sah ich das aber gar nicht so - im Gegenteil - gerade im Spielen fühlte ich mich frei.
Frei von Sorgen, frei von Erwartungen anderer, frei von all dem negativen Stress ...

Stolz:
ich log, um mein Spielen zu verheimlichen. Natürlich wusste ich, dass das nicht richtig war - aber ich tat es trotzdem.
Trotzdem fühlte ich mich der "Elite" der Zocker verbunden und war stolz darauf.

Willensstärke:
Im Nachhinein weiss ich, dass sie immer besaß - nur falsch ausgerichtet hatte.
Ich habe meinen Willen zum Spielen genutzt.
"Willentlich"? - Nein - ich wusste es nur nicht besser!

Die Bereitschaft nicht gegen seine Überzeugungen zu handeln:
Für mich war spielen nichts Verwerfliches. Es war das Einzige, bei dem ich mich fallen lassen konnte, ohne dass mich jemand verletzen konnte.
Ich war also überzeugt, das Richtige zu tun!

Ruhe:
Oh, ja ... im Spielen fand ich Ruhe. Neben dem Lesen eines guten Buches war das Spielen das Einzige, was mir Ruhe brachte.

Beherrschtheit:
Hier galt das Gleiche.

Prinzipientreue:
Da ich ja so viel Positives im Spielen sah, konnte mir das Spielen auch keiner nehmen.

Souveränität:
War es ein Zeichen von Souveränität damals die Risikoleiter immer bis zum Anschlag bringen zu wollen?

Charakterfestigkeit:
Darauf gehe ich jetzt mal nicht ein, da es den Rahmen sprengen würde.

Also - ein doch logisches Fazit: Als Spieler habe ich Rückrad bewiesen!

Findet den Fehler ...

Als Spieler habe ich mich nach Strich und Faden belogen!
Auch hier wieder: Weil ich es nicht anders wusste!

Wer sich daher auf den Genesungsweg begibt, der wird diesen Betrug an sich selbst Stück für Stück aufdecken - so, wie er es verkraftet.
Diese Lügen können durchaus so genannte Lebenslügen sein.

Jeder Mensch schafft sich seine eigene Wahrheit von der Realität.
Und wenn man nun feststellt, dass diese Wahrheit nur aus Lügen besteht, dann bricht diese Welt in sich zusammen.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder hält man dann trotz aller Logik an dieser imaginären Welt fest oder man geht das Risiko ein, sich eine neue Realität zu schaffen.

Im ersten Fall beweist derjenige, dass er kein Rückrat besitzt - beim Zweiten aber sehr wohl.

Wenn hier Leute her kommen und um Hilfe bitten - bedingungslos, dann bedeutet dies, dass sie vollkommen neue Wege für sich beschreiten wollen - sie gehen Risiken ein.
Für einen bestimmten Lebensbereich lassen sie die Vergangenheit Vergangenheit sein und beginnen sozusagen bei 0.

Was bringt es ihnen, wenn Du nun an Deiner Lebenslüge festhälst und ihnen fehlendes Rückrat unterstellst?
Viel wichtiger aber ... was bringt es Dir?
Dient Dir solch eine Aussage dann als emotionales Korsett?

Da hilft Dir argumentativ dies hier gar nicht weiter:
Zitat
und nich ma 1000 versucht und bei gewinn einsteckt bei verlusst nicht zahlt
Dies ist eine haltlose Unterstellung!
Da hilft auch nicht:
Zitat
das is einfach so..
Das ist lediglich ein verbales Aufstampfen mit dem Fuß ... mehr nicht! Es ist Sturheit und Rechthabenwollen!
Zitat
das is einfach schlecht fürs karma und hat mit chargeback an sich
überhaupt nix zu tun..
Doch - wir reden hier von Menschen, die ein Chargeback machen wollen ...

Und was Du hier als Karma betitelst, ist lediglich Dein Selbstbild, welches Du vor Dir selbst rechtfertigen willst.

Zitat
Halte ich nichts von PayPal und casino, ja mein gott dann lass ich auch meine flossen dort weg, was is das denn für ne argumentation. Am ende gewinnt die bank immer, das weiß jd kind.

Da frage ich ... was ist das denn für eine Argumentation?

Es zählt nicht, wie man zu den OCs gekommen ist. Das ist Vergangenheit und wir leben im Jetzt!
Kannst Du die Vergangenheit ändern? Nicht? Aha! Was bringt dann dieser Vorwurf?
Zitat
@ olli : natürlich sollte man seinen stolz im Keller lassen wenn die Familie dafür auf die Straße müsste
Wohl gemerkt - wir reden hier ausschließlich von der Einstellung ein Chargeback zu machen oder nicht und nicht vom generellen Schutz der Angehörigen! Den setze ich Voraus.

Was für Ausnahmen gibt es denn noch?
Nähhh - mal so ... und dann wieder anders ...?
Das ist Inkonsequenz und hat mit Rückrat haben nichts zu tun! Das ist Wankelmütigkeit!

Ich verweise an dieser Stelle noch einmal auf die Rechtmäßigkeit eines Chargebacks bei unerlaubtem Glückspiel!

Zitat
aber ich müsste auch damit leben

Wenn Du diese Scheiss Spielerehre hinter Dir lassen würdest, dann könntest Du locker damit leben!
Es ist ein hausgemachtes Problem - und es lässt sich auch nur in Dir lösen.

Zitat
Ich finde es halt lachhaft wenn hier leute für 1000€ chargeback machen wollen, what the fuck.. lasst doch die pfoten einfach weg von dem dreck, was ist das bitte für ein ehrver-ständnis..

Es ist Dein Ehrverständnis, welches Dich stört ... und ich sage es Dir noch einmal: Es ist eine Lebenslüge!

Zitat
Zb spendet von über 10k zurück nen hunni an fags für die hilfe hier und dafür dass leute wirklich nachhaltig was dagegen machen

Da bin ich voll bei Dir! :-)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 06 Juni 2018, 16:05:31
Hallo zusammen,

ich war ne Weile nicht im Büro und habe mich daher immer nur kurz gemeldet. Erstmal zu NW: Ich finde es gut, dass du dich wieder angemeldet hast. Noch besser fände ich es , wenn du jetzt auch hier bleibst. Das ist hier nämlich wie im richtigen Leben: Es geht manchmal um Dinge, die man nicht gut findet! Und hier gibt es halt Aktionen, wie das Chargeback, das du nicht gut findest. Andere dagegen schon. Da musst du jetzt durch ;-) Dafür kriegst du dann auch die anderen Sachen. Hier ist gerade viel Solidarität und Unterstützung zu spüren. Das ist schön. Oder?

Jetzt nochmal zum Chargeback. Ich unterstütze Spieler ja seit vielen, vielen Jahren dabei. Und ich habe zugegebenermaßen unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich erinnere mich noch sehr gut an zwei Fälle, die  viel Arbeit gemacht haben und bei denen es auch um größere Summen ging und die Betroffenen sich weder bedankt haben noch trotz Zusage einen einzigen Cent für die Arbeit des Fachverbandes Glücksspielsucht gespendet haben. Sie waren von einem auf den anderen Tag verschwunden und meldeten sich nie wieder, nachdem die Angelegenheit durchgestanden war. Von daher weiß ich auch nicht, ob sie es geschafft haben, sich vom Glücksspiel zu verabschieden. Ich vermute aber, dass sie es - zumindest auf längere Sicht- nicht geschafft haben. Wer sich nämlich erfolgreich von einer Sucht trennt, gewinnt in der Regel auch wieder an sozialer Kompetenz (oder erwirbt sie) und verhält sich nicht mehr so, dass es ausschließlich der eigenen Person nutzt.

Diese negativen Erfahrungen bringen mich aber nicht davon ab, weiter zu machen. Ich habe nämlich auch sehr viele positive Erfahrungen gemacht. Vorgestern habe ich z.B. mit jemandem, telefoniert, der vor einem Jahr ein Chargeback gemacht hat und seitdem nicht mehr spielt. Es war quasi seine erste aktive Tat gegen die Zockrei. Er hat sich gewehrt und dadurch seinen Entschluss aufzuhören bestärkt. Und dann hat er sich noch eine Beratungsstelle gesucht.

Und vorhin rief jemand an, der sagte mir, dass er nach dem Chargeback mehrere Rückfälle hatte, von denen er noch niemandem aus seinem Umfeld erzählt hat. Wir haben dann gemeinsam überlegt, was zu tun ist, um wieder auf die Beine zu kommen und mit dem Aufhören weiterzumachen. Das ist ein toller Effekt: Diejenigen, denen wir bisher geholfen haben, haben Vertrauen zu uns und ein Ohr für "Empfehlungen". Die Beziehung ist einfach gut, wenn man jemandem in einer finanziellen Not unterstützt, einen Teil der Schulden zu reduzieren. Das ist eine gute Basis für Gespräche über den Aussteig aus dem problematischen oder süchtigen Verhalten. Auch nach möglichen Rückfällen.

Manchmal raten wir auch ab. Zum Beispiel dann, wenn man schon von weitem spürt, dass sich hier jemand Spielgeld besorgen will.

Das Thema ist sooo komplex. Hier ging es ja auch um "Spielerehre" und "Rückgrat". Dazu sagte mir letztens ein junger türkischstämmiger Onlinecasinospieler, der ein Chargeback gemacht hatte, etwas sehr Interessantes. Er meinte, er hätte sich durch diese Aktion jetzt selbst aus der Spieler-Community ausgeschlossen (was ihn übrigens gleichzeitig erleichterte und traurig machte), da er etwas getan habe, was die so genannte "Spielerehre" eigentlich verbiete. Das ist doch toll!!! Ehrlich: Ich freue mich für jeden, der es schafft auszusteigen.

Soviel auf die Schnelle

Ganz herzliche Grüße

Ilona
     


 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 07 Juni 2018, 12:41:44
@ olli, ich habe deinen Beitrag nicht gelesen und werde es auch nicht, werde mich einfach aus diesem
Thema hier raushalten. Hoffe hast dir nicht allzu viel mühe gegeben bei dem langen text..

@ ilona :

Danke für den Einblick in eure Arbeit.
Genau das dachte ich mir schon, das die meisten keine müde mark von ihrem chargeback spenden werden, weil es meiner
Meinung nach einfach, keine Ahnung, ideale ? Grundsätze ? Rückgrat ? Ist welches es auch dafür braucht. Vielleicht
Anstand ?
Spielt ja auch keine rolle, aber wo ich hier auch nicht mitkomme. Spielerehre ? Was ist denn eine spielerehre ?
Ist ein Spieler denn kein normaler Mensch mehr ? Gibt es auch eine Alkoholiker ehre, eine drogenabhängigen ehre, eine
chef ehre und eine Arbeitnehmer ehre ?

Kann man nicht auch ein spieler sein und sich dennoch werte aufrecht erhalren ? Naja keine Ahnung, mir ging es auf jd
fall nicht um eine spielerehre, sondern einfach darum sich auf was einzulassen - dafür gerade stehen.


In der haut derjenigen die das chargeback dann auch noch verzockt haben möchte ich nicht stecken, da ist ja dann nicht
nur das geld zum zweiten mal weg, die ehre oder diese ominöse spielerehre dann gleich mit und dann keine Ahnung, für
mich wäre das tief dann weitaus schlimmer wie wenn das geld alleine weg wäre.

Ausser man hat erst garkeine werte, oder rückgrad, ja dann... Feuer frei.



Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 07 Juni 2018, 13:02:12
Olli..
musste es jetzt doch lesen..

a) hier sind zahlreiche leute die fragen ob sie beim chargeback Auszahlungen abziehen müssen, soll ich dir ein paar
zitieren ?
Somit ist es fakt das bei gewinn die hand aufgehalten wird, bei verlusst... kein stampfen mit dem Fuß um recht zu haben,
Zumal es hier überhaupt garkein recht haben gibt, das muss jd mit sich selbst ausmachen. Letztendlich ist es mir
scheiss egal ob ein casino 10k plus macht oder 10k zurück zahlt, wtf ?

B) ja reden von chargeback, dennoch ist es prinzipiell, sieht man sehr gut daran was dje leute dann bereit sind
von ihrem chargeback zu spenden.

c ) paypal und casino - leben im hier und jetzt bla bla..

soso, wenn ich heute ne bank überfalle kann ich morgen dem richter auch nicht sagen ich lebe im hier und
jetzt gestern is vergangheit. Sowas bescheuertes. Mach ich was steh ich dazu. War es bescheuert steh
ich dazu. War es mega dämlich steh ich dazu..

d)
Welche ausnahmen gibt es noch ?

Sämtliche in die ich andere reingezogen habr. Es gibt ja solche armen wichte die das sparschwein
drr kinder verzocken, die miete der frau und kinder bla bla..
da ist dies natürlich das wichtigste was gerade gebogen werden muss. Scheiss aufs casino..

Hat nix mit Rückgrat zu tun ? Doch mit Rückgrat würde man niemals das kind beklauen die fam auf
die Straße bringen bla blub da würde man sich virher trennen, aber will man den leuten hierbei denen
es warum auch immer wirklich soweit kam  ja nich
noch an kopf knallen...

E )

Meine lebensluege die nur ich ändern kann.

Für mich ist dies keine lebensluege und ich fahre damit sehr gut. Ich hab trotz allem noch zahlreiche
freunde, kann mich trotz allem noch überall sehen lassen und bin auch gerne gesehen. Bin glücklich verheiratet
usw
Das einzige was ich nicht habe is geld und ein iphone 10 oder galaxy 9 oder was da auch immer dieses jahr
raus kam und nächstes wieder altmodisch und schrott is.
ich hab nen galaxy 3, nen c corsa, ne suzuki bandit und lebe in ner Mietwohnung und dennoch bin ich so
wie es ist eig ziemlich zufrieden solange ich das mit dem spielen im griff habe.
Unglaublich wa ?

Daher lebe ich meine wahrheit, bzw fur dich lebensluege gerne weiterhin. :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 07 Juni 2018, 13:19:55
Meine Meinung nach soll Glücksspiel komplett abgeschafften werden. Somit wird sowas nicht entstehen.
Menschen machen Fehler, aber daraus lernt man es nicht zu Wiederholen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 07 Juni 2018, 13:25:46
Meine Meinung nach soll Glücksspiel komplett abgeschafften werden. Somit wird sowas nicht entstehen.
Menschen machen Fehler, aber daraus lernt man es nicht zu Wiederholen.

Fehler machen ist auch vollkommen legitim, steht man dazu, wächst daran und fertig.

Ansonsten bin ich 100% bei dir, wird aber in diesem kapitalistischen System wo sich jd nur noch selbst der nächste is
nicht passieren.  ::)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 07 Juni 2018, 13:38:23
NW, können Sie mir sagen, ob Sie im Rausch des Glücksspiel erlebt. Dann wissen Sie es genau wie es sich anfühlen. Man ist dann von Außenwelt isoliert. Man merkt es nicht was man da getan hat. Solche Gefühlen sollen Sie es erleben. Dann wissen Sie es warum Man allg. Glücksspiel abschaffen soll.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 07 Juni 2018, 13:43:02
Du hast meinen Post nicht verstanden.

Ja, ich kenne das. Sehr gut sogar.
Ich bin auch vollkommen deiner Meinung und wäre sofort dafür Glücksspiel zu verbieten wie zb in Frankreich, oder
es zumindest auf Casinos zu beschränken.

In Deutschland wird das aber nicht passieren, zumindest nicht mit der jetzigen Regierung. Im Gegenteil, es ist mMn nur
eine frage der zeit bis onlinecasinos auch noch legal sind da der staat dann fleißig mitverdient.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 07 Juni 2018, 15:31:30
@NW Wer ruhig und gründlich liest, ist klar im Vorteil.

Ich habe verschiedene Fälle erzählt und du suchst dir genau die zwei raus, die sich mies benommen haben. Auf die positiven Verläufe gehst du nicht ein. Hm! Warum eigentlich.
Sowas nennt man selektive Wahrnehmung!

Und dann noch ein Wort zu den Gewinnen: Aus den Spielerkonten (glaub mir, ich kenne viele), lässt sich genau ablesen, ob der Gewinn wieder verzockt wurde. In der Regel ist das so!

LG Ilona

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 07 Juni 2018, 16:07:23
Hi NW!

Zitat
a) hier sind zahlreiche leute die fragen ob sie beim chargeback Auszahlungen abziehen müssen, soll ich dir ein paar zitieren ?

Nö, brauchst Du nicht.
Ich interpretiere das ganz anders ...
Die Frage ist für mich vollkommen legitim.
Die Personen fragen, weil sie unsicher sind und nichts falsch machen wollen.
Die Chargebacks können ja nur bis zu einem gewissen Zeitraum rückwirkend gemacht werden.
Die Meisten spielen aber bereits länger und der ein oder andere wird sich sicherlich erhoffen auf diese Art und Weise weitere Verluste "auszugleichen".
Trotzdem fragt er vorsichtshalber nach.
Der, der NICHT fragt, bereitet mir da mehr Sorgen.

Zitat
B) ja reden von chargeback, dennoch ist es prinzipiell, sieht man sehr gut daran was dje leute dann bereit sind von ihrem chargeback zu spenden.

So traurig das auch ist, die Spendenbereitschaft war schon immer so.
Ilona hat dies im Laufe der Jahre nicht nur hier im Forum angesprochen, sondern auch, wenn wir uns auf den Jahrestagungen trafen.

Ebenso dort über die Jahre verteilt, wurde in den Workshops z.B. von dem weit verbreiteten Narzismus der Spieler gesprochen.
Ich denke, die meisten Spieler, die ein Chargeback machen, sind trotz alledem hoch verschuldet.
Oft lesen wir auch, dass sie Geld verspielt haben, welches sie gar nicht hatten (<-Eingehungsbetrug).
Somit erfahren sie durch ein Chargeback keine realen "Einnahmen" - die Schuldensituation bleibt unverändert.
Und um jetzt zum Ringschluss in diesem Abschnitt zu kommen: Da sind sich immer noch selbst am Nächsten.

Zitat
soso, wenn ich heute ne bank überfalle kann ich morgen dem richter auch nicht sagen ich lebe im hier und jetzt gestern is vergangheit.

Nein, nein ... das sind Äpfel und Birnen ...
Trotzdem möchte ich Dir zu einem Teil beipflichten.
Wenn das unerlaubte Glückspiel irgendwann einmal strafrechtlich verfolgt werden sollte, dann bin ich sicher Deiner Meinung, dann sollten die Personen auch die strafrechtlichen Konsequenzen erfahren.
Die sollten auf diese Art und Weise für ihre Taten gerade stehen müssen.
Die Gesetze sind Gott sei Dank nun mal so aufgestellt, dass sie eben nicht die Chargeback-Gelder an die OCs bezahlen müssen. Da verweise ich noch mal auf Ilonas Beitrag.

Zitat
Sämtliche in die ich andere reingezogen habr. Es gibt ja solche armen wichte die das sparschwein drr kinder verzocken, die miete der frau und kinder bla bla..

Das geht am Thema Chargeback und dadurch kein Rückrat haben vorbei!

Da ich selbst einmal einen Betrug begangen habe, weiss ich auch, wie ich mich danach gefühlt habe. Das ist irgendwas um 25 Jahre her und ich ekele mich heute noch vor meinem damaligen Ich.
Sei froh, dass Du diese Grenze bisher nicht überschritten hast und ich wünsche Dir sehr, dass Du diese Grenze niemals überschreiten wirst.
Doch so lange jemand seine Sucht nicht zum Stillstand bringt, verschieben sich Grenzen immer mehr - umerklich mal hier und mal da - bei jedem individuell.
Niemand kann sich in diesem Zustand für die Zukunft von solchen Taten freisprechen.
Zumindest hat diese eine Vorfall bei mir dafür gesorgt, dass ich keinen Betrug mehr begangen habe.
Vorgestern wurde ich gefragt, ob ich für jemanden ein Geldmanagement übernehme, der in Berlin sitzt. Ich selber wohne nahe Köln.
Der Vorschlag kam von einem weiteren Freund. Demnach sollte ich die alleinige Kontovollmacht erhalten.
Ich habe dies abgelehnt. Nicht weil ich nicht helfen möchte, sondern weil der damalige Vorfall ein Echo bis in die Gegenwart erzeugt hat.
Ich traue mir da selber nicht. Und das, obwohl ich so lange spielfrei bin und nie wieder etwas Vergleichbares gemacht habe.
Das Geld anderer Leute ist gefühlsmäßig für mich absolutes Tabu!
Einmal abgesehen davon gibt es für den jungen Mann noch ein paar Alternativen bei ihm vor Ort.

Natürlich verstehe ich Deine Ausnahmeregeln im Sinne des Schutzes anderer Personen.
Grundsätzlich - Du hast das Wort selbst angebracht - basiert Deine Entscheidung auf Deinen Werten.
Das zeugt schon davon, dass Du eine "ehrliche Haut" bist ... :)

Diesen Wert jedoch auf das Chargeback anzuwenden ist destruktiv - selbstzerstörerisch.
In meinen Augen ist das dann kein "guter Wert" mehr.

Zitat
Hat nix mit Rückgrat zu tun ? Doch mit Rückgrat würde man niemals das kind beklauen die fam auf die Straße bringen bla blub da würde man sich virher trennen, aber will man den leuten hierbei denen es warum auch immer wirklich soweit kam  ja nich noch an kopf knallen...

:) Ungewollt machst Du das aber gerade ... :)
Wir reden immer noch von Sucht - und wenn es so weit kommt, dann mMn von einer pathologischen Sucht!
Wir hatten vor einiger Zeit in einem anderen Forum solch einen Kandidaten.
Er kam ins Forum und wollte eigentlich wissen, wie er seine Taten weiterhin verschleiern konnte.
Da kamen die obskursten Ideen von ihm auf den Tisch - bis zur Bereitschaft eine Tankstelle zu überfallen.
Wir haben ihn uns "zur Brust" genommen und er hat schließlich eingesehen, dass es einen schwereren - dafür aber ehrlicheren Weg gibt.
Er hat sich offenbart und ist nun seit längerem in Therapie.
Er hat alle ihm möglichen Hebel in Bewegung gesetzt, die seiner Genesung förderlich waren und sind.
Seine ersten Reaktionen waren suchtgesteuert. Mit etwas Besinnung kam dann allerdings sein "wahres Gesicht" wieder zu Tage.
Wir haben uns im letzten Jahr sogar bei mir getroffen und so konnte ich aus erster Hand erfahren, wie zufrieden er nun selbst mit seinem ausgesuchten Weg war und ist.

Und wenn ich nun auf das Thema "Rückrat" zurück komme, muss ich noch einmal daran erinnern, dass es nun mal situationsabhängig ist.
Gerade in der Anfangszeit seiner Abstinenz hat er verdammt viel Rückrat gezeigt.

Du pauschalisierst IMHO da einfach zu viel, anstatt zu differenzieren.

Zitat
Für mich ist dies keine lebensluege und ich fahre damit sehr gut.

Du ... dann behalte sie ... ich hätte da kein Problem mit. :)

Nur bitte ... halte sie dann anderen nicht unter die Nase, die gerade Hilfe benötigen und aufgebaut werden wollen.

Ob ich es irgendwann mal schaffe, mich kürzer zu fassen? <verzweifel>  ;D  ;D

Nachtrag: Ups ... Ihr wart ja fleissig mit neuen Beiträgen ... egal ... ich lasse meinen mal so stehen ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 07 Juni 2018, 17:05:57
@NW Wer ruhig und gründlich liest, ist klar im Vorteil.

Ich habe verschiedene Fälle erzählt und du suchst dir genau die zwei raus, die sich mies benommen haben. Auf die positiven Verläufe gehst du nicht ein. Hm! Warum eigentlich.
Sowas nennt man selektive Wahrnehmung!

Und dann noch ein Wort zu den Gewinnen: Aus den Spielerkonten (glaub mir, ich kenne viele), lässt sich genau ablesen, ob der Gewinn wieder verzockt wurde. In der Regel ist das so!

LG Ilona



Hab mir den beitrag nochmal durchgelesen, ok einer von deinem Beitrag hat es geschafft, sagen wir einige, na das ist doch
super, habe ja auch nie bestritten dass das vorkommen kann.

Ich habe auch mit keinem wort gesagt dass ich schlecht finde das ihr das unterstützt, im Gegenteil, freue mich über jd der
es schafft und vielleicht sogar sein komplettes geld wiedererhält durch eure Hilfe. Alles gut und das muss jeder mit sich
selbst ausmachen.

Na ob ich den gewinn wieder einbezahle und verspiele ist ja meine eigene sache, dummheit oder sucht. Deshalb würde ich auch sofort
unterschreiben den mist zu verbieten.

Wenn ich heute 5 mio im lotto gewinne und sie morgen im casino auf rot setze und es kommt schwarz hatte ich sie doch
dennoch gewonnen und angenommen.
Dann gehe ich nicht danach hin und fordere sämtliche lottoschein kosten zurück weil ich am ende doch nur alles
verloren habe.  ???

Lassen wir es gut sein, das ist kein Thema für mich hier.

Der klügere gibt bekanntlich nach  ;D :P ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Pokara am 08 Juni 2018, 10:48:46
Hallo zusammen und vielen Dank erstmal für die tollen Informationen hier.

Ich hatte schon gestern in einem anderen Thread hier zum  'Thema: Paypal Forderung nach knapp 2 Jahren zu Infoscore Inkasso' den Vorfall geschildert, der meinem Sohn widerfahren ist. Am Wochenende kam eine Email vom Infoscore Forderungsmanagement:

Forderung der Firma PayPal PTE LTD*

Sehr geehrter Herr xx,

PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, weil Ihr PayPal-Konto einen negativen Saldo aufweist. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung XX

Wenn die Zahlung am nicht bei uns eingegangen ist, werden wir Ihrem Gläubiger empfehlen, das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.


Bei der noch offenen Forderung kann es sich nur um Zahlungen an einen Online-Poker-Anbieter aus dem Jahr 2016 handeln.

Eure guten Informationen hier haben uns schon sehr weitergeholfen - 10000 Dank dafür!

Wir wollten jetzt wie hier schon oft vorgeschlagen verfahren und zunächst Paypal anrufen und uns bestätigen lassen, dass es sich bei der Forderung um Zahlungen an ein Online-Poker-Glücksspiel handelte, dann

1. Brief an Paypal Luxembourg (???) per Einscheiben mit Rückschein.
2. Kopie deses Schreiben an Infoscore

Jetzt nur meine Frage, ganz unten in der Email steht unter * Folgendes:

*Ursprungsgläubigerin der geltend gemachten Forderung war die Firma PayPal (Europe) S.A.R.L. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg. Zum Zwecke der Beitreibung wurde die Forderung an die Firma PayPal PTE LTD, 5 Temasek Boulevard, #09-01 Suntec Tower Five, 038985 Singapur abgetreten.
[/i]

Müssen wir das Einschreiben nun an Paypal in Singapur richten? Die verstehen mit Sicherheit kein Deutsch, ich könnte höchstens versuchen es auf Englisch zu verfassen und was hätte es überhaupt für mögliche Konsequenzen das Paypal Luxemburg die Forderung zum Zwecke der Betreibung an PayPal LTD in Sinagpur abgetreten hat. Den 'Vertrag' hatte er doch mit Paypal Luxemburg. Könnte der Gerichtsstand dann etwa Singapur sein?

Wir würden uns über baldmögliche Antworten sehr freuen, da wir das Schreiben heute absenden wollen, damit keine Fristen mehr verstreichen. Diese Angelegenheit lässt einen ja kaum mehr schlafen...

Vielen lieben Dank nochmals an euch alle für eure großartige Hilfe und Unterstützung!!!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: leiderspielsuechtig am 09 Juni 2018, 01:21:51
Guten Abend zusammen  ;)


Ich bin schon länger "stiller" Mitleser und verfolge diesen Beitrag genau. Leider gab es keine bis kaum eindeutige Antworten zu meiner Frage, zu der ich gleich komme.
Erstmal kurz zu meiner Geschichte.

Mich hat die Sucht leider sehr früh erwischt.
Aktuell bin ich erst 18, fast 19,  Jahre jung und bin gerade dabei mein Abitur fertig zu machen.
Mit 16 habe ich dass erste mal Glücksspiel betrieben, damals noch in sehr kleinem und überschaubaren Rahmen mit Cryptowährungs-Casinos (Keinerlei Alterskontrolle, Registrierung o.ä. erforderlich, da anonym). Schon damals habe ich gemerkt dass ich recht anfällig bin und es mir schwer fällt wieder aufzuhören. Trotzdem noch ein überschaubarer Rahmen, auch hinsichtlich des Verlustes.
Das ganze Steigerte sich dann während der Monate und wurde irgendwann immer mehr, bis ich mal bei ca. 300-400€ im Monat angekommen bin, was gerade für so junge Leute wie mich extrem viel Geld ist. Wie gesagt, trotzdem meiner Meinung nach noch nicht "Sucht" damals, aber auf jeden Fall sehr riskantes Spielverhalten.

Kaum wurde ich 18 natürlich direkt eine Kreditkarte beantragt. Diverse Firmen wie zB. Advanzia stellen "frisch 18 Jährigen" absolut problemlos eine Karte aus, auch mit einem 450€ Nebenjob. PayPal hatte ich zudem Zeitpunkt schon 5-6 Jahre  :P

Nunja, alles nahm seinen Lauf, bis vor ca. zwei Monaten. Ich habe mich da erstmals in einem bekannten Online-Casino angemeldet.
Etwas Geld eingezahlt, Roulette-Tisch - und natürlich - gewann ich. Und zwar einen wirklich sehr hohen Betrag für mein Alter und meine finanziellen Verhältnisse. Um genau zu sein knapp unter 10´000€. Auszahlung lief über PayPal.
Mit dem Geld dann erstmal einige Schulden beglichen, Urlaub und neuer Computer. Was übrig war natürlich wieder verzockt. Diesmal allerdings in anderen OC´s, bei dem wo ich gewonnen habe habe ich zum Schutz vor mir selber erstmal einen dauerhaften Selbstausschluß gemacht.
Die Sache nahm seinen lauf, ich verzockte mind. wieder 5-6k in diversen Online-Casinos. Was geschah? Anderes OC, wieder gewonnen. Diesmal 7k.
Natürlich, eine Woche später wieder verzockt.

Ich habe einfach total den Bezug zur Realität - und vor allem auch zum Geld verlore (obwohl eigentlich soviel, betrachtete ich es als wertlos...)
Nach dem ganzen OC-Schrott kam dann auch noch die Spielhalle dazu, weil ein Freund meinte "lass mal n 10er reinwerfen". Vorher war ich nie drinne. Danach relativ oft mit hohen Einsätzen.

Aktuell befinde ich mich in der örtlichen Suchtberatung, nehme an einer Gruppentherapie teil (ähnlich AA´s) und habe meinem Umfeld (insb. Eltern & Freunde) davon erzählt.

Mittlerweile sind zwei Kreditkarten von mir (insgesamt 3500€) überzogen und Konten im Dispo.
Dazu kommt die Sache mit PayPal. Habe Lastschriften von einigen Online-Casinos zurückbuchen lassen (ausgenommen natürlich die, die Gewinne an mich ausgeschüttet haben). Nachdem ich mich in die Thematik reingelesen habe ging auch Gestern Vormittag gleich das Einschreiben nach Luxemburg raus. Dementsprechend kann ich das Schreiben leider nicht mehr zurücknehmen. Aktuell ca. 1´600€ im Minus.

Nun habe ich aber Angst dass ich zu vorschnell mit dem Brief war: Ich habe leider nicht berücksichtigt, dass auch 2x hohe Gewinne via PayPal von OC´s ausgeschüttet wurden. Dieses habe ich auf mein Bankkonto ausgezahlt. Das Geld ist natürlich auch wieder ins Spielen gefloßen, allerdings nicht via PayPal (sondern Kreditkarte, Sofort-Überweisungsdienste etc.). Somit habe ich bei PayPal rechnerisch einen höheren Gewinn mit OC´s gemacht, als ich verloren habe.
Die widerrufenen Lastschriften betreffen wie gesagt andere OC´s, nicht diejenigen, die einen Gewinn ausgezahlt haben.

Was sagt ihr dazu? Habt Ihr Erfahrungen wie dass PayPal mit den Gewinnen handhabt?
Angenommen PayPal würde auf die Forderung aus den Rücklastschriften aus irgendeinem Grund nicht verzichten, wäre dass für mich verkraftbar. Diesen Betrag könnte ich innerhalb weniger Monate durch Ferienjobs etc. ausgleichen.
Aber sollte PayPal die Gewinne (stammen ja auch aus den angefochtenen illegalen Glücksspielen) zurückfordern, würde mir dass das Genick brechen.


Ich hoffe Ihr könnt einige Erfahrungen mit mir teilen. Ich würde mich ebenfalls freuen wenn Ihr mir Tipps geben könnt, wie ich langfristig weg vom Spielen bleiben kann. Ich bin ja wie gesagt noch sehr jung und möchte unbedingt komplett aufhören, gerne auch via PM.


Danke
LG
leiderspielsuechtig
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 09 Juni 2018, 08:35:12
×stampf,stampf×

.... bla, bla und editiert  ;D
ich geh ma lieber zum sport...



Sehr vorbildlich das du wie alle hier im tread als erstes den weg zu einer shg eingeschlagen hast, gibt es mittlerweile ja anscheinend
in jedem dorf, top :)

Am Ende wird dir nur dies langfristig helfen wenn du es alleine nicht mehr schaffst. Du bist noch jung, verzock nicht dein
Leben, ich war auch mit 21 schon in dieser scheisse gefangen.
Mach was dagegen, bzw, ich meine natürlich : bleib dran ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 09 Juni 2018, 09:14:49
Hi und herzlich willkommen!

Du hast hier zwei Vertragskonstellationen.
Zum Einen hast Du einen Vertrag mit PP. Diese Firma tritt als Finanzdienstleister auf und leitet die Gelder nur weiter.
D.h. an PP könntest Du Dich nicht bereichern.
Zum Zweiten hast Du einzelne (nichtige) Verträge mit den einzelnen OCs abgeschlossen.
Jeder Vertrag ist rechtlich gesehen einzeln zu betrachten.
Da Du nun die OCs, bei denen Du gewonnen hattest, aus den Chargebacks ausgeschlossen hattest, kannst Du Dich an den anderen also nicht bereichern.

Meiner Meinung nach ist daher alles gut.

..................................


Wie Deine eigene Erfahrung gezeigt hat, dienen Gewinne bei Dir in der Vergangenheit auch der Spielverlängerung.
Ich schätze, den Urlaub und die weiteren Dinge, die Du Dir gegönnt hattest, hättest Du Dir auch erlauben können, wenn Du nie gespielt hättest.
Daher möchte ich gerne ein wenig pauschalisieren und behaupten die Gewinne dienten ausschließlich der Spielverlängerung.

Damit kommen wir zum Kern des Problems - Du verfügst frei über Geld - Dein Suchtmittel!

Wenn Du spielfrei werden möchtest, dann musst Du für eine längere aber trotzdem befristete Zeit ein Geldmanagement machen.
Da Du als Schüler sicherlich noch im Elternhaus wohnst, bieten sich da Deine Eltern an.
Du schreibst zwar, dass Du Dich ihnen offenbart hast - doch wissen sie auch von PP und der Kreditkarte?
PP wird Dir Dein Konto sperren nach den Chargebacks.
Doch die Kreditkarte wird zunächst immer eine Bedrohung für eine Abstinenz sein.

Lasse Dich zum Geldmanagement beraten. Nehme hierzu ruhig ein Elternteil mit.

Entschuldige mich bitte für das, was ich nun NW schreibe:

Hi NW!

Hast Du einen an der Waffel?
Ich bitte Dich Dein Gewäsch bezüglich Deiner Spielerehre nicht neuen Mitgliedern unter die Nase zu reiben und sie so zu erniedrigen - und Du machst es bewusst und mit Absicht wieder?

Bist Du so geistig beschränkt, dass Du nicht merkst, wie niederträchtig und egoistisch das ist?

Was ist DAS bitteschön für ein Ehrgefühl?

Pfui Deivel ... schäme Dich ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 09 Juni 2018, 11:59:18
Hi

bei mir sieht es jetzt folgendermaßen aus:

Habe am 22.05 Chargeback gemacht
Am 01.06 den Brief an Paypal mit Einschreiben geschickt
Bisher aber noch keine Bestätigung bekommen dass mein Brief entgegengenommen wurde
Und gestern am 08.06 kam eine Mail das mein Konto wiederhergestellt wurde und das Problem gelöst wurde.
Das Minus ist im Paypalkonto aber noch vorhanden. Mal schauen was noch passiert.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 09 Juni 2018, 12:12:36
Oli daa ist einfach  meine Meinung und ich bin tatsächlich so beschränkt und minderbemittelt nich zu merken
das ich andere verletze wenn ich meine Meinung schreibe.

Wenn ich ne Meinung habe ist mir die von anderen scheiss egal wenn ich mir sie angehört und ihr nichts
abgewinnen kann.. dann fühle ich mich nicht verletzt wenn andere ne andere Meinung haben.

Und ich muss mir sicher von dir nicht meine Meinung vorschreiben lassen, wessen brot ich ess dessen lied ich sing oder
was, das kann ich mir bei dir langsam echt gut vorstellen. Ich denke eben selbstständig und wenn das für dich
minderbemittelt ist dann lies es nicht oder quatsch mit ilona dass sie mich bannt.

Ich konnte mir eben den post nicht verkneifen da der Fragesteller eben genau dass alles aufzählt was ich die tage
meinte, hier 10.000 auszahlen lassen, dort 1000 Verlust und chargeback da lache ich mich eben kaputt bei so
einer Einstellung.

Und wer hier mit Eigenheim prahlt aber keine 5€ über hat seinen nichten ne limo zu kaufen brauch mir weder was von
ehrverständnis noch von minderbemittelt zu erzählen und schon garnicht was pfui teufel is.

Wenn du willst schick mir deine iban und ich überweise dir nen fuffi das du mit deinen nichten mal ins schwimmbad
kannst und glaube mir, schickst du mir die iban steh ich dazu.

Und jetzt könnt ihr mich gerne bannen wenn ich hief nur noch das schreiben soll was auch von dir
gewünscht wird bzw durch deine nettikette geht oder wie das heißt. Ich hab hier keinen persönlich beleidigt ich finde
das einfach nur lachhaft und was ich dazu ironisch geschrieben habe, schreibst du noch im ernst darunter. Ich glaubs
nich..
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 09 Juni 2018, 14:48:47
Hi NW!

Dir steht Deine Meinung doch durchaus zu - das habe ich Dir immer wieder gesagt.

Wieso sollte Ilona Dich bannen? Damit Du Deine Bestätigung bekommst, wie Recht Du doch in grundsätzlich Allem hast? Brauchst Du dafür einen Erfüllungsgehilfen?

Ist es wirklich der "richtige" Weg, nur weil Du argumentativ mir nichts entgegenzusetzen hast?

Noch einmal: Behalte Deine Meinung - behalte sie aber bitte für Dich!

Und was zählst Du nun Dinge auf, die ich hier von mir geschrieben habe - und verdrehst sie?
Das sind Dinge, die ich hier im Vertrauen ablege.
Und Du willst sie jetzt als Waffe gegen mich nutzen?
Wie sollen Menschen Vertrauen in das Forum erhalten, wenn Du ihnen zeigst, dass wir es nicht verdient haben?

Was sagt das über Dich aus?

Du bekommst nicht mehr "Recht" - nur weil Du so agierst.

Ich weiss schon, wie ich Deine Angriffe zu interpretieren und handhaben habe.
Doch Du gehst bewusst gegen die Leute vor, die hier Hilfe suchen.

Fühlst Du Dich jetzt besser? Den Anfragenden gegenüber erhabener?

Den Schatten, den Du hier zu werfen versuchst, der fällt doch nur auf Dich zurück.

Ja, ich finde das unfassbar dumm und unterbemittelt - im Sinne der Fähigkeit der Selbstreflektion - aber vor Allem der Sensibilität den Mitmenschen gegenüber.

Und ja ... ich weiss, dass ich gerade nicht sehr sensibel mit Dir umgehe.
Auf der einen Seite bedaure ich das sehr ... auf der anderen Seite ... ? ? ?
Was denkst Du? Wie sollte ich solchem Verhalten begegnen?

Kannst Du Dich in eine Situation hineindenken, bei der Du so richtig Angst hast?
Wo Du nicht mehr weisst, wie es weiter gehen soll? Wo Du Existenzängsten ausgesetzt bist?
Arbeitsplatz? Wohnungsverlust? Drohendes Gerichtsverfahren? Drohender Knast?
Angst das Gesicht zu verlieren bei Dir lieben Menschen?
Wo Du Angst vor dem drohenden Verlust eines Mitmenschen hast?

Einige dieser Ängste habe ich durchlebt und ich kann Dir bestätigen, dass das kein Zuckerschlecken ist.

Gerade zur letzten Frage hast Du hier ja einiges geschrieben.
Du hast aber nur bisher den Hauch von Angst in diese Richtung verspürt.
Da gibt es für Dich nämlich viele Argumente, mit denen Du dieser Angst ausweichst.
Das schreibe ich Dir nicht als Retourkutsche - dann würde ich jetzt wieder näher darauf eingehen.
Nein - ich möchte Dich bitten, diese Angst in Deiner Vorstellungskraft einmal zuzulassen.
Dann kannst Du vielleicht erahnen, wie sich die Hilfesuchenden fühlen.
Was würdest Du dann denken, wenn Dir jemand vor den Kopf knallt:
"Was jammerst Du? Du hast das doch verdient!"

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 09 Juni 2018, 19:02:58
Du, es liegt mir nichts ferner als irgendwen hier zu verletzen und das hatte mein post auch nicht, schade das ich
ihn gleich wieder gelöscht habe da zuviel Ironie..

Du kannst dir sicher sein das ich mehr mit Ängsten zu tun hatte als du es jemals haben wirst und das wünsche ich
dir auch nicht.

Wenn ich hier jemanden verletzen sollte soll derjenige dies bitte ansprechen und ich entschuldige mich sofort bei
jedem einzelnen.
Ich denke du interpretierst hier zuviel rein, oder ich bin zu dämlich wie du es ja bereits vermutest, mag ja auch sein ! Habe
ich kein Problem mit.

Für mich liest es sich in den posts auf die ich einging immer so als wäre das chargeback das einzige Problem derzeit und
alles weitere, die sucht und sorgen alle in shgs und Suchtberatungen auf einem guten weg, eben so wie diejenigen es auch
schreiben.

Ich zähle mich selbst zu den spielsuchtigen hier und rede mit jedem so wie ich möchte das jemand mit mir redet, auf
Augenhöhe und nicht herabschauend als schwerst kranker, depressiver mensch.

Wenn hier jemand schreibt das es ihm diesbezüglich nicht gut geht, dann findest du keinen einzigen post von mir hier
wo ich nicht mit Feingefühl mit ihm umgehe, oder garnichts zu schreibe.
Solange es aber nur um geld zurück geht schreib ich halt meine Meinung dazu und ich glaube nicht damit jemanden hier
verletzt zu haben.

Mit deinen nichten will ich nicht als waffe einsetzen und würde ich normal auch niemanden an den kopf knallen, erst recht
nicht dann wenn derjenige schon selbst gemerkt hat dass das scheisse war wie es bei dir ist.

Aber wenn du mich beschränkt nennst und fragst was dies für ein Ehrgefühl wäre meine Meinung zu schreiben, wollte ich
dich eben mal an deins erinnern, das war vielleicht nicht ok von mir.

Hättest du mir dies im Vertrauen gesavt wie du schreibst hätte ich es ohnehin nicht geschrieben, aber das ist ein
öffentlicher post von dir den jeder hier ohnehin lesen kann...

Dafür sorry.

Du verstehst auch nicht das es mir hier nicht ums rechthaben geht, es regt mich einfach auf das zu lesen, urlaub, pc
dies das und dann woanders chargeback... aber egal jetzt.. und da sonst nichts mehr hier los ist da anscheinend
niemand mehr andere Probleme hat, lese ich eben die posts hier wenn icb langweile habe...
Hatte die treads hier früher komplett ignoriert einfach..

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: leiderspielsuechtig am 10 Juni 2018, 17:36:33
Guten Abend zusammen  ;)


Ich bin schon länger "stiller" Mitleser und verfolge diesen Beitrag genau. Leider gab es keine bis kaum eindeutige Antworten zu meiner Frage, zu der ich gleich komme.
Erstmal kurz zu meiner Geschichte.

Mich hat die Sucht leider sehr früh erwischt.
Aktuell bin ich erst 18, fast 19,  Jahre jung und bin gerade dabei mein Abitur fertig zu machen.
Mit 16 habe ich dass erste mal Glücksspiel betrieben, damals noch in sehr kleinem und überschaubaren Rahmen mit Cryptowährungs-Casinos (Keinerlei Alterskontrolle, Registrierung o.ä. erforderlich, da anonym). Schon damals habe ich gemerkt dass ich recht anfällig bin und es mir schwer fällt wieder aufzuhören. Trotzdem noch ein überschaubarer Rahmen, auch hinsichtlich des Verlustes.
Das ganze Steigerte sich dann während der Monate und wurde irgendwann immer mehr, bis ich mal bei ca. 300-400€ im Monat angekommen bin, was gerade für so junge Leute wie mich extrem viel Geld ist. Wie gesagt, trotzdem meiner Meinung nach noch nicht "Sucht" damals, aber auf jeden Fall sehr riskantes Spielverhalten.

Kaum wurde ich 18 natürlich direkt eine Kreditkarte beantragt. Diverse Firmen wie zB. Advanzia stellen "frisch 18 Jährigen" absolut problemlos eine Karte aus, auch mit einem 450€ Nebenjob. PayPal hatte ich zudem Zeitpunkt schon 5-6 Jahre  :P

Nunja, alles nahm seinen Lauf, bis vor ca. zwei Monaten. Ich habe mich da erstmals in einem bekannten Online-Casino angemeldet.
Etwas Geld eingezahlt, Roulette-Tisch - und natürlich - gewann ich. Und zwar einen wirklich sehr hohen Betrag für mein Alter und meine finanziellen Verhältnisse. Um genau zu sein knapp unter 10´000€. Auszahlung lief über PayPal.
Mit dem Geld dann erstmal einige Schulden beglichen, Urlaub und neuer Computer. Was übrig war natürlich wieder verzockt. Diesmal allerdings in anderen OC´s, bei dem wo ich gewonnen habe habe ich zum Schutz vor mir selber erstmal einen dauerhaften Selbstausschluß gemacht.
Die Sache nahm seinen lauf, ich verzockte mind. wieder 5-6k in diversen Online-Casinos. Was geschah? Anderes OC, wieder gewonnen. Diesmal 7k.
Natürlich, eine Woche später wieder verzockt.

Ich habe einfach total den Bezug zur Realität - und vor allem auch zum Geld verlore (obwohl eigentlich soviel, betrachtete ich es als wertlos...)
Nach dem ganzen OC-Schrott kam dann auch noch die Spielhalle dazu, weil ein Freund meinte "lass mal n 10er reinwerfen". Vorher war ich nie drinne. Danach relativ oft mit hohen Einsätzen.

Aktuell befinde ich mich in der örtlichen Suchtberatung, nehme an einer Gruppentherapie teil (ähnlich AA´s) und habe meinem Umfeld (insb. Eltern & Freunde) davon erzählt.

Mittlerweile sind zwei Kreditkarten von mir (insgesamt 3500€) überzogen und Konten im Dispo.
Dazu kommt die Sache mit PayPal. Habe Lastschriften von einigen Online-Casinos zurückbuchen lassen (ausgenommen natürlich die, die Gewinne an mich ausgeschüttet haben). Nachdem ich mich in die Thematik reingelesen habe ging auch Gestern Vormittag gleich das Einschreiben nach Luxemburg raus. Dementsprechend kann ich das Schreiben leider nicht mehr zurücknehmen. Aktuell ca. 1´600€ im Minus.

Nun habe ich aber Angst dass ich zu vorschnell mit dem Brief war: Ich habe leider nicht berücksichtigt, dass auch 2x hohe Gewinne via PayPal von OC´s ausgeschüttet wurden. Dieses habe ich auf mein Bankkonto ausgezahlt. Das Geld ist natürlich auch wieder ins Spielen gefloßen, allerdings nicht via PayPal (sondern Kreditkarte, Sofort-Überweisungsdienste etc.). Somit habe ich bei PayPal rechnerisch einen höheren Gewinn mit OC´s gemacht, als ich verloren habe.
Die widerrufenen Lastschriften betreffen wie gesagt andere OC´s, nicht diejenigen, die einen Gewinn ausgezahlt haben.

Was sagt ihr dazu? Habt Ihr Erfahrungen wie dass PayPal mit den Gewinnen handhabt?
Angenommen PayPal würde auf die Forderung aus den Rücklastschriften aus irgendeinem Grund nicht verzichten, wäre dass für mich verkraftbar. Diesen Betrag könnte ich innerhalb weniger Monate durch Ferienjobs etc. ausgleichen.
Aber sollte PayPal die Gewinne (stammen ja auch aus den angefochtenen illegalen Glücksspielen) zurückfordern, würde mir dass das Genick brechen.


Ich hoffe Ihr könnt einige Erfahrungen mit mir teilen. Ich würde mich ebenfalls freuen wenn Ihr mir Tipps geben könnt, wie ich langfristig weg vom Spielen bleiben kann. Ich bin ja wie gesagt noch sehr jung und möchte unbedingt komplett aufhören, gerne auch via PM.


Danke
LG
leiderspielsuechtig




Nochmals Guten Abend zusammen,


Meine Frage bezüglich der Gewinne (letzter Absatz) scheint wegen den hitzigen Diskussionen zwischen zwei Usern etwas untergegangen zu sein. Hätte vielleicht jemand anders noch Tipps / Erfahrungen die er mit mir teilen könnte?

Würde mich freuen!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 10 Juni 2018, 21:41:54
Kleiner Tipp am Abend: Ich würde einen Anwalt dazu befragen!
Alles Gute und viele Grüße
Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 11 Juni 2018, 08:00:40
Meiner Meinung nach ist es egal ob Gewinne entstanden sind oder nicht. Das was DU zurückbuchen (Lastschriftrückgabe) kannst solltest DU zurückbuchen. Ist meine Meinung. Was soll passieren? Glaubst DU Paypal wird Dich wegen Betruges im Zusammenhang mit illegalem Glücksspiel anzeigen ;-) Wohl eher nicht. Aber wie gesagt, das ist emien Meinung. Ich bein kein Anwalt. Annähernde Rechtssicherheit bekommst DU wahrscheinlich, wie Ilona schon meinte, nur über das Gespräch mti einem Anwalt. Viel Erfolg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 16 Juni 2018, 05:21:07
Hallo Leute,

habe bis jetzt keine Rückmeldung von paypal bekommt. Wie lange dauert denn die Bearbeitung.

Habe chargeback wegen onlinecasino das Geld zurück geholt. Es kam benachrichtigung per Email, dass ich mein Konto ausgleichen soll. Hatte Widerspruch eingelegt. Nachricht per Einschreiben mit Rückschein am 08 Juni geschickt. Aber keine Antwort vom Paypal. Habe wie lange soll ich warten? werden Paypal antworten oder soll ich doch mein Konto ausgleichen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PapoNano am 16 Juni 2018, 13:10:24
Guten Tag,

wollte auch mal meine Erfahrungen mit euch teilen und zwar habe ich Anfang diesen Jahres die Zahlungen der letzten 8 Wochen über PayPal zurückgebucht und zeitgleich eine Verzichtserklärung per Einschreiben versendet. Nach ca. 1 Monat und einigen Anrufen seitens PayPal kam dann die verzichtserklärung.

Ich bin nun seit einigen Monaten am überlegen die Beträge über den 8 Wochen hinaus zurückzugeben. Leider stellt sich meine Bank (Sparkasse) quer mit der Begründung dass die Lastschriftmandate von mit in Auftrag gegeben worden sind und sie deshalb nichts zurückbuchen können.
Also habe ich verschiedene Rechtsanwälte aufgesucht mit zum Teil sehr unterschiedlichen Meinungen. Die einen sind davon überzeugt das ich im Recht bin und andere Raten dringends davon ab da § 762 I BGB lautet:

 "Durch Spiel oder durch Wette wird eine Verbindlichkeit nicht begründet. Das auf Grund des Spieles oder der Wette Geleistete kann nicht deshalb zurückgefordert werden, weil eine Verbindlichkeit nicht bestanden hat."

Ich bin nun hin und hergerissen bzw übernehmen mit die Rechtsanwälte die glauben dass das Ganze kein Problem darstellt nur das Anwaltsschreiben. Ich würde gerne das Mandat komplett dem Anwalt übergeben da ich mir die drohanrufe Seitens PayPal und Begründungen gegenüber der Bank sparen will.

Bei Zahlungen per Kreditkarte (Comdirect) bin ich bisher auch nicht vorran gekommen. Diese weigern sich ebenso wie die Bank die gezahlten Beträge zurückzubuchen.

Sofortüberweisung und Skrill sind soweit ich mich informiert habe, aussichtslos.


Falls jemand einen guten Rat für mich hat wäre ich sehr dankbar.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 16 Juni 2018, 14:50:37
@csonf abwarten, Tee trinken und vor allem was gegen die Zockerei unternehmen (Selbsthilfegruppe, Beratungsstelle etc.)!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 16 Juni 2018, 14:54:06
@PapoNano Rückbuchungen funktionieren nur in diesem Zeitfenster. Möchtest du Beträge darüber hinaus einfordern, geht das nach meiner Auffassung nicht ohne Anwalt. Ich würde einen auswählen, der sowas nicht zum ersten Mal macht. Die Erfahrungen sind unterschiedlich! Unternimmst du parallel auch was gegen die Zockerei?
LG und alles Gute
Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 16 Juni 2018, 15:00:38
Habe sei Anfang Juni nicht mehr gespielt. Und habe es vor für "immer" mit Spiel aufzuhören. Manchmal will man schon wieder zocken aber was schlimm ist, die Onlinecasinos, die schreiben dir Nachrichten und schreiben dir Guthaben um wieder zu zocken. Oh man... 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Bergauf am 19 Juni 2018, 03:19:59
Hallo zusammen.
Habe mich neu angemeldet und bin auf dieses Thema gestoßen.
Zu mir. Ich bin Spielsüchtig was vor ein paar Jahren schon begonnen hat. Ich wollte es nie wahrhaben.
Jetzt bin ich seit letztem Monat in Therapie und es geht mir schon sehr viel besser. Alleine ungehemmt mit jemandem sprechen zu können befreit ungemein. Nun zum Thema. Bevor ich mich letzten Monat endlich zu einer Therapie durchgerungen habe habe ich knapp 1000  Euro verspielt was über PayPal abgebucht wurde. Kann ich mir das Geld irgendwie zurückholen und wie gehe ich am besten vor? Für alle Tips bin ich sehr dankbar
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 19 Juni 2018, 07:32:26
Das kann ein paar Wochen dauern! Immer cool bleiben. Wieso willst Du denn Dein Konto ausgleichen wenn Du erst vor ein paar Tagen die Lastschriften zurückgegeben hast ;-) ?
Bleib hier stark. Du hast das doch aus einem bestimmten Grund gemacht. Es ist der ANfang mit dem Spielen aufzuhören für Dich. Also zieh es jetzt durch. Wenn Du Hilfe brauchst oder Dir unsicher bist was Du machen sollst schreib uns doch einfach. Dafür sind wir da.
Also ruhig bleiben... Und emails von Paypal einfach ignorieren. Anrufe sowieso ;-)
Viel Erfolg!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Bergauf am 19 Juni 2018, 13:23:36
Hallo Teufelszeug.
Habe noch nichts zurückgebucht da ich mir gar nicht sicher bin ob ich das darf. Geht es hier eigentlich auch um Sportwetten oder nir um Casino?
Wie gehe ich vor? PayPal schreiben oder direkt zurückbuchen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 19 Juni 2018, 13:55:11
Hi Bergauf!

Alles, was wir hier schreiben, gilt für Online-Casino-Games und Poker im Rahmen des unerlaubten Glückspiels.

Sportwetten sind ein eigener Bereich, da legal, wenn eine Konzession erteilt worden ist.
Jedoch gibt es, wenn ich das richtig verstanden habe, eine Grauzone, die geduldet wird.

Du befragst also besser einmal einen Anwalt!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 19 Juni 2018, 13:58:25
Hi Bergauf,
mit Sportwetten ist das so eine Sache. Ich kenne viele die haben das Vhargeback auch bei Sportwetten erfolgreich durchgeführt bzw. den Forderungsverzicht von Paypal erhalten. Dies ist aber, so wie es Oli bereits kurz angedeutet hat, keine so eindeutige Angelegenheit wie der Bereich OnlineCasinospiele, also Poker, Roulette und der ganze Dreck!
Um sicher zu gehen ist der Gang zu einem Anwalt wohl anzuraten.
Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Bergauf am 19 Juni 2018, 14:23:50
Danke euch beiden für eure Antworten.
Es wäre halt schön gewesen wenn da was zu machen wäre, wenn nicht auch ok.
Den Absprung zu schaffen ist mir sowieso wichtiger
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 29 Juni 2018, 23:26:11
Ich habe auch die Lastschriften zurückgebucht und habe meist nur Sportwetten betrieben. Ab und an mal Poker und Casino, alles bei Pokerstars.

Das ganze ist nun gut 1 1/2 Monate her und heute kam eine Email von ksp. Sollte ich das Geld + Gebühren nicht zurück zahlen sind dann empfehlen sie PayPal gerichtliche Schritte einzuleiten. Das Reeckmann Schreiben habe ich PayPal per Einschreiben geschickt und habe auch die Bestätigung das sie es erhalten haben (vor gut 3 Wochen). Soll ich das Einschreiben auch noch an ksp schicken oder noch einmal an Paypal?

LG
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 30 Juni 2018, 20:23:20
Hallo Fizzy,

ich habe auch vor wenigen Tagen die Bestätigung von Paypal erhalten das mein Einschreiben angekommen ist, nun warte ich
auf die detaillierte Antwort von Paypal.
Die nehmen sich leider das Recht von 4-8 Wochen Bearbeitungszeit je nach Fall.
Was in unserer Situation natürlich Sche.... ist.

Das ist alles absolut Nerven aufreibend für mich, da ich in der fast selben Situation stecke.
Man kann nur hoffen das eine positive Nachricht kommt, wobei man immer die Ungewissheit im Hinterkopf
hat das der schrecken weiter geht.

Dazu kommt das die Inkassos einen auch noch das leben schwer machen.

Bei mir läuft nun die vom Inkasso gestellte Frist aus, der Druck ist groß.
Ich habe dem Inkasso wie Paypal ein Einschreiben geschickt und mit den Reeckman schreiben den Sachverhalt argumentiert.
Natürlich hatte ich vom Inkasso schnell eine abwehrende Antwort bekommen.
Ich fand aber persönlich wichtig das der Sachverhalt auch dem Inkasso vorliegt.

Ich kann nur hoffen das alles bald vorbei ist und im positiven ausgeht, ansonsten weiß ich auch nicht weiter.

PS: Dir wurde in der Mail von Paypal eine Fall Nummer und eine e-mail Adresse genant.
      Und es müßte auch darin stehen das wenn die 4 Wochen Frist zu Ende ist, sie dich benachrichtigen.
      (Falls Paypal auf eine erneute Anfrage antworten sollte oder sich an deren "Regeln" hallten sollte).

Lg SV

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 30 Juni 2018, 20:56:19
Bedenkt bitte, dass die Rechtslage bei Sportwetten anders ist. Sie werden geduldet. Onlinecasinospiele dagegen sind verboten, das hat das Bundesverwaltungsgericht höchstrichterlich bestätigt. Der Reeckmannbrief bezieht sich auf diese Onlinecasinospiele.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 30 Juni 2018, 21:04:26
Ja was wäre denn jetzt am schlausten? Dem Inkasso das Geld überweisen?
Habe PayPal nicht geschrieben das es vorwiegend Sportwetten waren. Von Pokerstars habe ich bisher keine Mail bekommen, nur Standard Mails mit irgendwelchen Einzahlungsboni. Das heißt ja, dass Paypal das Geld nicht von Pokerstars zurück geholt hat, dementsprechend sollte PayPal auch nicht vorliegen das es vorwiegend Sportwetten waren.

Entweder ich zahle das Geld zurück oder ich mache nichts und warte auf den nächsten Schritt seitens PP. Was kann schlimmstenfalls passieren? Paypal klagt und ich bekomme Post vom Gericht, kann ich dann noch nachgeben und PP das Geld zurückzahlen oder ist es dann zu spät?

LG und schönes Wochenende!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 01 Juli 2018, 09:23:40
Mal kurz einen Anwalt anrufen?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 02 Juli 2018, 10:08:32
Also, ich habe mich zu Beginn meines Chargebacks bei einem Anwalt scvhlau gemacht weil für mich die wichtigste Frage war: Begehe ich Betrug, wenn ich Lastschriften storniere. Hier hat mein Anwalt eine ganz klare Aussage getroffen. Es kann kein Betrug sein, da die Lastschriften eingelöst wurden und somit Deckung auf dem Knto bestand. Wäre das Konto ungedeckt gewesen wäre es evtl. ein sogenannter Eingehungsbetrug. Also kannst DU Deine Frage nach dem WOrst Case selbst beantworten. Worst Case ist, dass Du das Geld zurückzahlen musst. Das wars. Und das habe ich noch nie erlebt. Egal ob es sich um Sportwetten oder Casinospiele gehandelt hat! Ilona hat natürlich absolut recht mit Ihrern AUssagen, dass SPortwetten geduldet werden. Trotzdem, glaubt Ihr Paypal läßt sich auf dieses SPiel ein und strebt einen öffentlichen Prozess an um sich die paar Kröten zurückzuholen? Meine Meinung ist klar: Eher nicht. ABer das muss jeder für sich selbst entscheiden!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 02 Juli 2018, 11:09:15
Danke euch. Ich werde einfach abwarten wie es weiter geht. Werde euch berichten!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: roccaturage am 03 Juli 2018, 05:05:26
Hallo zusammen,
bin auf diesen Beitrag gestoßen und einen kleinen Lichtblick entdeckt...

Folgende Situation:
Ich habe ca. 2000€ von Mai bis heute verspielt.. alles via Paypal, alles bei Bwin.

Gibt es für mich irgendeine Chance wenigstens ein Teil des Geldes zurückzufordern ohne großes Risiko einzugehen? (Und wie sieht es aus mit den Auszahlungen, die man von Bwin erhalten hat?) Wäre für Tipps unendlich Dankbar.

Bin selbst noch Azubi und habe das Geld durch große Lügengeflechte einsetzen können, viele werden wissen was ich meine...

Vielen lieben Dank
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: thehellion am 04 Juli 2018, 16:06:53
ICH würde sämtliche Paypal Lastschriften bei Meiner Bank stornieren.
Konsequenzen : PayPal , Infoscore und ksp Schreiben sowie der mögliche Verlust des PayPal accounts
Bei den meisten Casino und Wettanbietern landest Du auf einer schwarzen Liste und wirst nicht mehr bedient.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 07 Juli 2018, 08:56:54
Hallo zusammen, kann ich jemandem privat schreiben?
Habe etwas sorgen...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 07 Juli 2018, 13:37:41
Hi,

du kannst die Sorgen mit uns teilen, vielleicht können wir dir gemeinsam helfen.

Lg SV
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 07 Juli 2018, 18:49:59
Ich habe Bei Winamax.fr Poker gespielt und über 30.000€ verloren, mir ist es gelungen 8.500€ zurück zu buchen, das war vor ca 2 Monaten, jetzt ist gestern ein Brief von advora Service GmbH erhalten, dass Sie beauftragt wurden, die Forderung einzutreiben, sie fordern knapp 9.400€.

Ich hatte Skrill damals das Schreiben von Guido Lenné gesendet, die haben mir damals natürlich geschrieben dass sie das Geld trotzdem möchten, da sie das Geld nur weiterleiten, darauf habe ich aber nicht reagiert, ja jetzt gestern der Brief ...

Was soll ich tun? Advora den Brief nochmals senden dass ich wegen illegalen Glücksspiel nicht zahlen werde, Vll wissen die garnicht dass es um illegales Glücksspiel geht?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Stahl681 am 08 Juli 2018, 09:14:44
Hallo,bin 38j und seit 17 Spielsüchtig. Das ganze Programm wie die meisten spilo,Spielbanken nach Rauchverbot onlinecasinos usw... Ich habe Schätzungsweise Online um die 50mille verzockt,wahrscheinlich mehr aber das will man ja nicht wahrhaben. Hab zockt bei einem Anbieter zwar Gewonnen aber nie was Auszahlen lassen war nie Genug irgendwann Sperren lassen,viertel Jahr später neu woanders angemeldet,dann wieder Sperren lassen nach 6-7 mille ohne nennenswerten Gewinn,irgendwie ist man so Naiv und denkt die müssen Dich gewinnen lassen. Egal halbes Jahr Pause nextes Casino,diesmal lief es Bombe 2k eingezahlt 14k raus auf 3mal,eingeloggt Spielspaß usw. Ok dann riss der Faden und eh ich mich versah waren 10k wieder drin(Also wieder Sperren lassen) wieder Ruhe gewesen,bis vor 3-4 Monat,dachte Pokerstars beim Pokern hast es mehr unter Kontrolle,hat ich auch 2 Tage schon war ich im Casinobereich^^ Also 2-3k über ne Zeit hinweg,hab ich 2k stehen gehabt,dacht ich tust mal 2 rüber.Stand da 48 Std (nach Einzahlung)warten wegen Geldwäsche oder Betrug oder so. Ein Tag hab i geschafft na dachte ich vielleicht wird’s mehr,denkste.... Da bin i Ausgeflippt,natürlich bin i selber Schuld aber diesmal hol i die Kohle wieder,zumindest die 100er Einzahlungen (Hab nichts auszahlen lassen und Konto ist immer gedeckt gewesen) Nicht aus dem Grund wegen Verlust ausgleichen sondern ich blasse dennen nix mehr in Hintern,Zufallsprinzip von wegen die Kisten geben aber nehmen mehr,es fällt schon sehr auf wie sie alles runterfressen.Wenn man sich beschwert läufts wieder dann fressens wieder usw. Ich weiß nicht mal wo ich mehr dran war Gewinnen oder Verluste ausgleichen. Die machen Millionen und die paar Kröten machens nicht arm aber ich hab kein Bock die Werbung im TV für die Scheisse zu zahlen. Wir sind schon Schuld dran das überall Spilo‘s stehen weil wir die Scheisse zahlt haben,jetzt gehts Online weiter neue Zocker züchten.Verantwortungsvolles Spielen jaja,beim Einzahlen hält dich keiner auf,von selber wenn man sich Sperren lässt,als aller erstes sind Sie sich sicher?Sie werden Lebenslang gesperrt keine Neuanmeldungen möglich und unten ein Link für Suchtkranke. Sie wünschen mir Glück und bedauern es als ich Sie fragte ob ihr System den nicht erkennen kann wann jemand aus Spaß spielt oder aus Verzweiflung.Entschuldigung für die Groß und Kleinschreibung und Schreibfehler bin Schreibfaul.   Ok erstmal soviel nun hab ich eine Frage. Das mit zurückholen und Anwaltsschreiben hab ich geschnallt,da ich aber 90 % per Guthaben überwiesen habe(Konto war gedeckt ging aber nicht bei Casino‘s per Lastschrift,also ist ja was dran) Warum kann man das nicht über PP zurückholen?Die wissen doch wie es sonst läuft. Also ist doch vom Vorteil Sie Holen mir die 8 Wochen zurück und gut ist. Wenn ich es per Lastschrift hole gehts doch auch ins Minus oder hab ich nen Denkfehler? Danke
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Stahl681 am 08 Juli 2018, 09:58:59
Hab jetzt mal alle Konten durch,da tat sich das Problem auf das ich per Lastschrift nicht einziehen kann,da ich erst auf mei paypalkonto von freunden und Frau und ebay verkäufen schicken lies,jetzt kann ich ja mich nicht selber zurückbuchen da das ja nicht direkt da hin ging. also geht nur über paypal selber da wär auch das meisste weggegangen. kann mir jemand einen Rat geben wie ich das anstelle?!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ständig-Verloren am 08 Juli 2018, 10:40:53
Hallo MrLoo AA,

ich denke das Skrill ähnlich ist wie Paypal.

Du konntest dort deine Einzahlungen über den Finazdienstleister vom Casino widerrufen.
Du hast Skrill Informiert das es sich um Illegale Online Casino Spiele gehandelt hat und das Illegales Glücksspiel in Deutschland keine wirksamen schuldrechtliche Verbindlichkeiten begründen.

Wie hattest du mit Skrill kommuniziert? Email oder Einschreiben?

Du sagtest das du das Lenne' Schreiben benutzt hast, hattest du auch mit dem Anwalt über die Situation gesprochen?
Vielleicht könntest du mit der Kanzlei Lenne' nochmal am Montag in Kontakt treten.

Dem Inkasso Unternehmen könntest du ebenfalls die Sachlage erklären.
Ich kann mir vorstellen das die auch wissen das Illegale Glücksspiel Schulden in Deutschland nicht einklagbar sind und Poker
soll dazu gehören.

PS. Du hattest doch schon Erfolg bei Paypal! Hattest du Skrill und Paypal gleichzeitig zurück geholt?
       Um was für einen Betrag hat es sich bei Paypal gehandelt?

Lg SV


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: MrLooserAA am 08 Juli 2018, 19:01:46
Bei Paypal waren es um die 3.000-4.000€, von denen habe ich bis heute nichts mehr gehört.

Skrill will für vertraglichen Schadenersatz 760€ Und für Zinsen „nur“ 77€, ist das nicht auch ein wenig überzogen!?

Sie geben mir die Frist bis 19.07. zu zahlen ansonsten werden Sie ein Mahnverfahren einleiten. Bieten mir aber auch eine Ratenzahlung an!?!? Ist diese normal, oder wollen die das Geld nur irgendwie zurück holen?

Ich werde jetzt Advora erst mal schreiben dass es sich um illegales Glücksspiel handelt und dies nicht einklagbar ist in Deutschland und dass ich das Geld nicht zurück überweisen werde!?

Danke euch
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 08 Juli 2018, 23:32:12
Hat denn hier niemand ne Rechtsschutz von denjenigen die anders als PayPal gezahlt haben ? Kann ja nicht sein dass das
nur bei PayPal möglich ist.

Fags hat doch sicher Anwälte wenn die klagen, da kann man doch sicher einen rausfinden der bisschen im Thema drin ist
und es mal drauf anlegen !?

Sollte natürlich ein höherer vierstelliger oder sogar fünfstelliger betrag sein das sich das lohnt.

Die Werbungen werden wirklich immer crasser, in einer wird jetzt schon mit absoluter legalität in Deutschland geworben. Unten
ganz klein steht dann aber auch nur irgendwas mit Schleswig Holstein. Wie kann das sein das die so werben
können ungehindert ?  ::)

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 09 Juli 2018, 13:49:58
Hallo liebe Gemeinde,

habe jetzt viel gelesen und meiner Meinung nach sollte ich mein eigenes Problem dennoch schildern.

Vielleicht wurde dieses Thema schon diskutiert, dennoch ist es bei mir ein bisschen anders. Folgendes:

Spielte seitdem ich 18 war in verschiedenen Onlinecasinos (Poker, Slots)
Ca. ende letzten Jahres hab ich erfahren, dass dies in Deutschland (ausser SH) nicht erlaubt ist..
Die meisten Zahlungen liefen über Paypal, ich war fassungslos in welcher Weise sie das ganze unterstützen und gebrauchen um Geld zu machen.

Und genau das ist das Ding, habe sicherlich schon 5stellige Beträge verloren und immer brav an Paypal abgeführt bis eben zum letzten Jahr.

Nun habe ich ein Schreiben eines Inkassounternehmens (KSP) erhalten in dem eine 4 stellige Forderung aufgeführt ist, die ich sofort begleichen soll.
Auf das erste Schreiben habe ich nicht reagiert und somit das 2. erhalten mit einer absurden Ratenzahlung..

Was soll ich jetzt tun, zum einen sind Lastschriften in der Regel nur 8Wochen rückbuchbar desweiteren hab ich schonmal per Überweisung eine Forderung von ca 920euro geleistet?

Wäre über eine Antwort sehr dankbar.


Liebe Grüße

PPenemy
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 09 Juli 2018, 15:01:42
Mir hat mal ne Schuldenberatung gesagt sobald du eine Rate oder einen teil einer forderung zahlst, bei dir die
900 irgendwas euro und dies nicht ausdrücklich unter Vorbehalt machst, ist der ganze Rest inkl Zinsen, Bearbeitungsgebühr
etc auch fällig da du mit der Teilzahlung quasi den Betrag akzeptiert hast.

In so einem Fall soll man lieber garnichts zahlen wenn man denkt das die Forderung nicht gerechtfertigt ist oder man den
Betrag nicht komplett zahlen kann/will..

Also immer erst vereinbarung treffen, zb Ratenzahlung wenn im gegenzug auf weitere zinsen verzichtet wird usw und
dann erst zahlen, oder wie in deinem fall eben nicht.

Im Normalfall hättest du jetzt ganz schlechte karten da du den betrag quasi akzeptiert hast, da es allerdings illegal ist
würde ich die Sache an nen Anwalt geben wenn du nicht zahlen willst.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 09 Juli 2018, 15:48:16
Hi!

Vorsicht mit Halbwissen! (Auch mit meinem!  ;D )

Das ist so nicht korrekt ...

Eine Teilzahlung muss nicht unbedingt ein Schuldanerkenntnis sein!

Was Du hier sicher meinst:
Wenn Teilzahlungen geleistet werden, dann nur mit Hinweis auf die Hauptforderung!
Dann können nämlich unberechtigte Forderungen abgelehnt werden - z.B. auch mit der Einrede der Verjährung - sofern kein Titel erwirkt worden ist.
Da kann sich thehellion aber bitte mal zu äußern ...

Der überwiesene Betrag ist futsch gemäß § 762 BGB.

Hier haben wir den klassischen Fall: PP verknüpft mit Giro-Konto.
Eine Rückbuchung bei der Bank scheint nicht mehr erforderlich.
Die Forderungsbeitreibung durch KSP kann mit einer Forderungsabwehr begegnet werden.

Also ... personalisiertes Reekmann-Schreiben aufsetzen und an KSP und PayPal Europe senden per Einschreiben mit Rückschein!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 09 Juli 2018, 16:58:08
Wie gesagt, ich schreibe nicht ich weiß so und so..

Mir hat das ne schuldenberatung mal genau so gesagt, zahlst du eine rate auf ne forderung ohne die gesamtforderung
vorher zu widersprechen, erkennst du die gesamte forderung stillschweigend vollständig an.

Wenn du sagst du weißt dass das Käse ist, alles gut, ich habs geglaubt und dann einfach garnicht mehr bezahlt wo man
nicht bereit war auf zinsen zu verzichten da es bei dem was ich von meinem lohn abdrücken kann eh nur drauf
hinaus läuft zinsen durchgängig zu zahlen ohne das die forderung kleiner wird.

Mein plan war eig geld wegzupacken und dann vergleiche anzubieten, leider kam ich durch wenig lohn nur mühsam
voran und irgendwann hatte ich das bisschen dann auch noch verzockt so dass ich wieder am Anfang stehe.

Schuldenberatung war von dieser idee überhaupt nicht begeistert hat aber keine Alternative ausser Insolvenz, das ist
mir bei 15 k über 7 jahre aber total überzogen. Hab das dann auch dort abgebrochen und dachte ich spare lieber 3
jahre und biete dass dann als vergleich an..

Naja anderes thema, will nur heissen, vielleicht hatte die auch einfach keinen Plan ausser jd schema f runterzurattern
und zu empfehlen.

Ihre Aussage war aber definitiv so.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 09 Juli 2018, 17:14:07
hm vielleicht falsch verstanden.

Die Hauptforderung die jetzt besteht hat nichts mit der Überweisung von damals zu tun.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Helmut am 09 Juli 2018, 17:51:54
Du hattest also schon einmal eine Forderung, die du per Überweisung ausgeglichen hattest?

Und jetzt ist es eine komplett neue Forderung oder eine zusätzliche Forderung, da die andere auch noch nicht ausgeglichen war?

Schreib doch bitte einmal, von wann die aktuellen Forderungen sind und prüfe, ob du ggfs. noch weiteren Lastschriften widersprechen kannst.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Helmut am 09 Juli 2018, 17:55:23
Hallo zusammen,

ich hatte hier vor einigen Monaten schon mal geschrieben und wollte einen aktuellen Stand melden.

Die Forderungen von PayPal hatte ich seinerzeit zurück gehen lassen. Per Einschreiben und 3x per Mail hatte ich PayPal den Grund der Rücklastschriften mitgeteilt. Sie hatten es dennoch an ein Inkassobüro weitergeleitet. Hier hatte ich mein Schreiben ebenfalls hingeschickt. Eine Antwort hab ich bis heute nicht. Mein Zugang bei PayPal ist aber mittlerweile auch gesperrt.

Für die MasterCard hab ich das Chargebackverfahren leider nicht durchführen können. Die Bank hatte damit so seine Probleme. Naja, was solls. War ja sowieso meine eigene Dummheit.

Ich habe seit dem einige Maßnahmen getroffen. Unter anderem habe ich eine Software auf meinen Laptop installiert und auch mit ein paar Leuten aus meinem Umfeld über das Problem geredet.

Ich hätte gerne aber noch eine weitere ganz spezielle Maßnahme. Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, gewisse Überweisungen von Vornherein zu verweigern. Spielotheken waren noch nie so meins. Ich hatte aber online immer die Dollarzeichen und das schnelle Geld gesehen, weshalb ich diesem leider verfallen bin.

Deshalb würde ich gerne Folgendes wissen: Ist es möglich, dass meine Bank Überweisungen via Sofortüberweisung etc. zu Casinos oder Sportwetten direkt verweigert?

Vielen Dank!

Viele Grüße  :)

Ich wollte auch noch einmal eine aktuelle Rückmeldung von mir geben.

Nachdem ich KSP in Mai und Juni mehrfach angeschrieben hatte, kam Ende Juni dann der Forderungsverzicht.

Des Weiteren konnte ich in Erfahrung bringen, dass man sich unter anderem bei Klarna für die Zahlungsmethode Sofortüberweisung und bei Giropay selbst sperren kann. Für einige Spieler unter uns, ist das evtl. hilfreich um einen Rückfall zu vermeiden :) Aber Achtung, diese Sperre ist wohl nicht rückgängig zu machen.

Viele Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 10 Juli 2018, 14:39:48
Hallo,
ich warte schon sei mehr als 4 Woche Antwort von Paypal. Habe bis jetzt diese Schreiben bekommt:

Die Abteilung Executive Escalations hat Ihr Schreiben vom 08 Juni 2018 erhalten.

 

Wir werden Ihren Fall so schnell wie möglich prüfen und Ihnen eine ausführliche Beantwortung zukommen lassen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Anfragen in der Reihenfolge beantwortet werden, in der sie bei uns eingehen.

 

Gemäß vereinbarter Richtlinien haben wir bis zu 4 Wochen Zeit, um Ihre Anfrage zu beantworten. Dieser Zeitraum kann auf bis zu 8 Wochen ausgedehnt werden, wenn es unsere Untersuchung erforderlich macht. Sollte dies der Fall sein, werden Sie nach Ablauf der Frist von 4 Wochen von uns benachrichtigt werden.


soll ich Paypal kontaktieren? Oder noch warten? Es ist schon mehr als 4 Woche, dass ich auf anrwort von Paypal wartet.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 10 Juli 2018, 14:53:25
Hi csonf!

Deine bisherigen Beiträge enthalten nicht gerade viele Angaben von Dir.

Du hast ein Chargeback gemacht ... gut ... oder auch nicht ...
1. Ist Paypal mit Deinem Giro-Konto verknüpft?
2. Wenn ja, wie hast Du das CB der Bank gegenüber begründet?
3. Hast Du bei BWin gewettet oder OC-Spiele/Poker gespielt?
4. Was stand in Deinem Schreiben an PayPal drin?

Es werden sicherlich noch mehr Fragen auftauchen ...
Wenn Dir geholfen werden soll, dann stehst Du in der Bringschuld und nicht wir in der Holschuld ... :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 10 Juli 2018, 15:18:29
1. ja, Paypal war mit mein Konto verknüpft.
2. ich hatte bei der Bank keine Begründung. Da ich online Lastschrift rückgebucht habe.
3. oc und poker.
4.rückbuchung wegen OC. Habe schreiben von hr. Reekmann um geändert.

komme aus Hessen und hatte online Casino in Hessen gespielt.

Soll ich noch warten auf Antwort von Paypal?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 10 Juli 2018, 15:47:53
Hi!

Dankeschön!

Ich würde jetzt die Füße still halten.

Das Schreiben ist nun mal ein Standardtext.

Entweder werden sie Dir einen Forderungsverzicht zukommen lassen oder es weitergeben an ein Inkasso oder den gerichtlichen Mahnbescheid veranlassen.

Bei Letzterem musst Du natürlich reagieren und form- und fristgerecht Widerspruch einlegen.


Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 10 Juli 2018, 16:58:10
danke,

ich werde wohl noch abwarten müssen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Fizzy1993 am 12 Juli 2018, 12:07:02
Hi alle,

kurz Update zu mir:

Chargeback Mitte/Ende Mai
habe fast nur Sportwetten betrieben, ab und an Casino

Habe das Reeckmann Schreiben an Paypal geschickt und Ende Juni kam dann ein Brief von KSP. Habe darauf nicht geantwortet und Telefonanrufe nicht entgegengenommen. Heute war mein Forderungsverzicht im Briefkasten und mein Paypalkonto wurde gesperrt.

Viel Glück und Durchhaltevermögen an alle!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 12 Juli 2018, 13:49:05
Hallo zusammen,
hier nochmal zur Erinnerung an alle, die hier Hilfe gefunden haben und sich dafür erkenntlich zeigen möchten bzw. dieses angekündigt hatten unsere Kontonummer:

„Ich unterstütze den Fachverband Glücksspielsucht e.V. mit einer Spende und überweise einen Betrag auf das unten genannte Konto. Eine Spendenquittung wird mir auf Wunsch zugeschickt.“

Für Spenden bis 200€ akzeptiert das Finanzamt auch den Bankbeleg.
Spenden an den Fachverband Glücksspielsucht e.V. sind steuerlich absetzbar.

Sparkasse Bielefeld
Kto.-Nr.: 74 025 016
BLZ: 480 501 61

IBAN: DE94 4805 0161 0074 0250 16
SWIFT-BIC: SPBIDE3B

Oder über dieses Spendenportal: https://www.spendenportal.de/projekte/projekt/15310

Danke und viele Grüße

Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sherman am 15 Juli 2018, 12:25:47
Hallo liebes Forum,
Ich will den Text jetzt nicht ins unendliche führen aber eins ist Fakt ich habe ein Spielproblem. Seit etwas mehr als fünf Jahren, vermutlich paar Tausend im Minus. Zum Schluss hin hat ich mich sehr gut unter Kontrolle, kein Casinos mehr.  Jetzt war ich im Urlaub in Ungarn und habe bei  Bwin 30 €  per Paypal und Lastschrifteinzug getätigt. Aus den 30 wurden 250€ am nächsten Tag bin ich abgereist und aus 250 wurden in Deutchland 700 €. Naja wie auch immer aber PayPal und Bwin machen es möglich, ich hatte noch nicht einmal mein PayPal Pw zur Hand. Es war alles schon bei Bwin hinterlegt und konnte direkt ClicktoPay eingezahlt werden.
Jetzt habe ich natürlich endgültig die Nase voll von diesem Teufelskreis. Jedesmal fühlt man sich komplett  neben der Spur, es könnte alles so schön sein. Eigentlich schätze ich PayPal als Zahlungsdienstleister und ich wollte bis jetzt nicht kündigen, im Bezug auf Casinos ist es natürlich mein schlimmster Feind. 

Da die Möglichkeit besteht möchte ich jetzt die Reisleine ziehen und meine Zahlungen per Online Banking stornieren (die besagten 700€) und bin Froh auf die darauffolgenden Konsequenzen.  Die können mein Konto gerne dicht machen und mich Sperren.  Auf die Prozedur bin ich vorbereitet und habe ich fast jeden Beitrag gelesen, so dass eigentlich alle meine Fragen beantwortet sind.

Mein ihr es könnte Probleme geben, da ein Teil des Geldes aus Ungarn gezahlt wurde? ???
Kennt ihr Fälle bei den der Jenige einen Schufa  Eintrag bekommen hat ?


Wenn nicht, dann Storniere ich alle und werde direkt ein Schreiben (Reekmann  abgeändert) per Rückschein an PayPal senden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 15 Juli 2018, 12:41:35
Hi!

Ich kenne mich mit den Gesetzen in Ungarn nicht aus - das wird wohl hier kaum einer.
Maßgeblich ist ja nun mal der Erfüllungsort - und der ist z.T. Ungarn.

Click2Pay ist eine virtuelle Kreditkarte (VISA).
Bei Kreditkarten ist ein Chargeback auch möglich, gestaltet sich in der Praxis aber schwieriger und die Erfolgsaussichten sind geringer.

Sollten die Forderungen nichtig sein, darf auch kein Schufaeintrag erfolgen!
Dazu fehlt ja dann die Rechtsgrundlage.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: sherman am 15 Juli 2018, 20:11:45
Also mit Clicktopay meinte ich eher das ich direkt einzahlen konnte, alles über PayPal. Also keine Einzahlung ging über eine Kredikarte. Alles über PP und über Lastschrifteinzug.

Normalerweise musse man ja sein PW eingeben bei jeder Einzahluing nur bei Bwin war das von einer früheren Einzahlung gespeichert und ich musste es nicht mehr eingeben. Es dient ledeglich nur dazu um den Buchmacher/Casino noch schneller das Geld  im Rachen zu schieben.

Gegebenenfalls lass ich die Einzahlung die aus Ungarn erfolgt sind einfach weg.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 16 Juli 2018, 08:37:14
@csonf

Habe dies hier gerade gefunden:

(3) Ein Zahlungsdienstleister hat Beschwerden der
Zahlungsdienstnutzer in Papierform oder im Falle einer
Vereinbarung zwischen Zahlungsdienstleister und Zah-
lungsdienstnutzer auf einem anderen dauerhaften Da-
tenträger zu beantworten. Die Antwort des Zahlungs-
dienstleisters muss innerhalb einer angemessenen
Frist, spätestens innerhalb von 15 Arbeitstagen nach
Eingang der Beschwerde, erfolgen und hat auf alle
vom Zahlungsdienstnutzer angesprochenen Fragen
einzugehen. Kann ein Zahlungsdienstleister ausnahms-
weise aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, nicht
innerhalb von 15 Arbeitstagen antworten, so hat er ein
vorläufiges Antwortschreiben zu versenden, das die
Gründe für die Verzögerung bei der Beantwortung der
Beschwerde eindeutig angibt und den Zeitpunkt be-
nennt, bis zu dem der Zahlungsdienstnutzer die end-
gültige Antwort spätestens erhält. Die endgültige Ant-
wort darf in keinem Fall später als 35 Arbeitstage nach
Eingang der Beschwerde erfolgen.


aus https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Gesetze/2017-07-21-G-z-Umsetzung-d-Zweiten-Zahlungsdiensterichtlinie.pdf;jsessionid=CEA83C2EDB9C04038E62565295F58935?__blob=publicationFile&v=2

@sherman

Lese Dir die PDF auch mal durch. Vielleicht wirst Du fündig ...
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 16 Juli 2018, 20:18:30
@olli

ich habe das Schreiben am 08.06.18 versendet. nach 35 Arbeitstage = 27. Juli 18 soll endgültigen Antwort vom Paypal erhalten habe. Ist es so richtig verstanden?

Und wenn ich bis 35 Arbeitstage keine Meldung von PP kriege, was soll ich dann tun?

lg

csonf
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 17 Juli 2018, 08:05:53
Hi Csonf!

Ja, Deine Berechnung müsste stimmen.

Zitat
Und wenn ich bis 35 Arbeitstage keine Meldung von PP kriege, was soll ich dann tun?

Dann kannst Du etwas tun, mit dem Du eigentlich heute schon beginnen kannst: Dir weniger Sorgen machen ...  ;)

Kannst Du mal Dein Schreiben anonymisiert hier herein schreiben?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 17 Juli 2018, 12:39:59
Wie kommt Ihr den auf die 35 Arbeitstage ???
Da steht doch was von 8 Wochen ??

Ich habe KSP und Paypal am 13.06.2018 per Einschreiben geschrieben.
Rückscheine sind mit 18.06.2018 ausgefüllt zurück gekommen.

Email von Paypal vom 28.06.2018 das Der Fall die Abteilung Executive Escalations bearbeitet.

"Gemäß vereinbarter Richtlinien haben wir bis zu 4 Wochen Zeit, um Ihre Anfrage zu beantworten. Dieser Zeitraum kann auf bis zu 8 Wochen ausgedehnt werden, wenn es unsere Untersuchung erforderlich macht. Sollte dies der Fall sein, werden Sie nach Ablauf der Frist von 4 Wochen von uns benachrichtigt werden."

Bis jetzt noch nicht gehört.
Von KSP kam gar nichts …..

lg
marco
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 17 Juli 2018, 12:43:38
habe noch ein paar Tage Geduld. Der Forderungsverzicht sollte täglich bei DIr als email eingehen! Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 18 Juli 2018, 15:09:06
Du hattest also schon einmal eine Forderung, die du per Überweisung ausgeglichen hattest?

Und jetzt ist es eine komplett neue Forderung oder eine zusätzliche Forderung, da die andere auch noch nicht ausgeglichen war?

Schreib doch bitte einmal, von wann die aktuellen Forderungen sind und prüfe, ob du ggfs. noch weiteren Lastschriften widersprechen kannst.

Es ist eine komplett neue Forderung, die Forderung von damals hab ich ganz normal überwiesen ja.

Die neue Forderung kam über KSP am 12.06.2018.
Darauf hatte ich noch nicht reagiert  bis am 03.07.2018 erneut ein Brief von KSP kam indem eine absurde Ratenzahlung gefordert wurde mit ca. 829€ im Monat :D

Daraufhin hab ich das Reeckmann in abgeänderter Form Paypal und KSP zukommen lassen.
Nun kam ein Schreiben von Paypal, allerdings per Email (bisher nur den Rückschein von KSP bekommen) mit den Worten:

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 18 Juli 2018, 15:10:43

Sie berufen Sich auf den Straftatbestand des unerlaubten Glücksspiels (§ 284 StGB), § 4 Abs. 4 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) für Casino-Spiele, nach dem keine Ausgleichsforderungen gegen Sie bestünden. Diese Zahlung wurde abgeschlossen und der Betrag dem PayPal Konto des Empfängers noch am gleichen Tag gutgeschrieben. 

Bitte beachten Sie, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat. Wenn Sie eine Zahlung mit PayPal senden, erteilen Sie uns damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen nach Maßgabe dieser Vereinbarung gilt eine Frist von einem Geschäftstag. Innerhalb dieser Frist wird PayPal einen über das Zahlungskonto erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem wir den angewiesenen Betrag dem Zahlungsdienstleister des Empfängers gutschreiben. 

Sie haben diese Zahlungen eingeleitet und an ein bestehendes PayPal-Konto gesendet. PayPal hat hier keinen Einfluss und kann auch keine Änderungen während oder nachdem der Zahlungsauftrag von Ihnen gegeben wurde, durchführen. 

Mit PayPal kann man Zahlungen senden und empfangen. Dabei ist PayPal ein unabhängiger Auftragnehmer. Das bedeutet: Wir haben keine Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen die mit PayPal bezahlt werden und übernehmen dafür auch keine Haftung."
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 18 Juli 2018, 18:34:42
Betrifft: Ihre Anfrage an PayPal
Unsere Referenz: XXXXX
 
18.07.2018
 
Sehr geehrter Herr XXXXX,
 
wir haben Ihre Anfrage in Bezug auf den negativen Saldo Ihres PayPal Konto erhalten.
 
Wir haben Ihr PayPal Konto mit der registrierten Email Adresse XXXX@XXXXX.de und die betroffenen Zahlungen erneut überprüft und sind zu folgender Entscheidung gekommen:
 
Wir bestätigen, dass Sie mehrfach Zahlungen an GVC Services Ltd und Tipico Co Ltd gesendet haben. Diese Zahlungen wurden abgeschlossen und die Beträge dem PayPal Konto des Empfängers noch am gleichen Tag gutgeschrieben.
 
Bitte beachten Sie, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat. Wenn Sie eine Zahlung mit PayPal senden, erteilen Sie uns damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen gilt nach Maßgabe unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eine Frist von einem Geschäftstag als vereinbart. Innerhalb dieser Frist wird PayPal einen über das Zahlungskonto erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem wir den angewiesenen Betrag dem Empfänger gutschreiben.
 
Sie haben diese Zahlungen eingeleitet und an ein bestehendes PayPal Konto gesendet. PayPal hat hier keinen Einfluss und kann auch keine Änderungen während des Zahlungsflusses oder nachdem der Zahlungsauftrag von Ihnen gegeben wurde, durchführen.
 
Mit PayPal kann man Zahlungen senden und empfangen. Dabei ist PayPal ein unabhängiger Auftragnehmer. Das bedeutet: Wir haben keine Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen, die mit PayPal bezahlt werden und übernehmen dafür auch keine Haftung. Und wir sind nicht dafür verantwortlich, dass der Geschäftsvorgang zwischen Käufer und Verkäufer erfolgreich abgeschlossen wird.
 
Wir erhielten dann Nachricht von Ihrer Bank, dass diese Lastschriftzahlungen storniert wurden/nicht ausgeführt werden konnten.
 
Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto führte daher zu offenen Forderungen PayPal gegenüber, so dass ein negativer Saldo auf Ihrem PayPal-Konto entstanden ist. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziffer A4.6. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.
 
Die Forderungsbetreibung in Bezug auf dieses PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt.
 
Aufgrund dieser Rückbuchungen, die einen Verstoß gegen Ziffer 9. und 10. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB darstellen, kündigen wir hiermit gemäß Ziffer 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen das Vertragsverhältnis mit Ihnen mit sofortiger Wirkung. Das PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.
 
Sie können uns bei weiteren Fragen unter der Email Adresse ppelce@paypal.de kontaktieren.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
XXXXXXX
Executive Escalations
PayPal
 
 
Copyright © 1999-2018 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. Société en Commandite par Actions Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, 5ème étage, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 18 Juli 2018, 18:36:09
Und wieder einen Meilenstein in meinem "neuen" Leben … jetzt seit 06/2016 spielfrei.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 19 Juli 2018, 07:51:50
Freut mich für dich, bei mir hat es bei "Haftung" aufgehört  :'(
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: chivreg am 19 Juli 2018, 16:13:30
Hi zusammen,
Ich hab nach einem Dreiviertel Jahr ohne spielen leider einen Rückfall erlitten und innerhalb kürzester Zeit 4.000 Euro verjubelt. Ich habe dann ein wenig gegoogelt und bin auf das hier gestoßen. Ich habe deshalb sämtliche Lastschriften von PP rückgängig gemacht und mir gleich einen telefonischen Termin bei dem RA Lenné geben lassen.
Gibt es noch etwas, was ich tun kann?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 19 Juli 2018, 16:22:31
Hi!

Ein ganz selten gemachter Vorschlag: :)

Wie sieht es denn mit einer Selbsthilfegruppe für Dich aus?

Ein dreiviertel Jahr nicht zu spielen ist ja schon was und zeigt, dass Du den Spieldruck aushalten kannst.
Der Rückfall hingegen zeigt, dass da wohl noch ein Quentchen mehr von Nöten ist um weiterhin abstinent leben zu können.
Und was macht man in einem solchen Fall? -> Sich informieren! Am Besten bei denen, die sich ebenfalls auf den Genesungsweg gemacht haben oder ihn auch schon länger beschreiten.

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: chivreg am 19 Juli 2018, 16:23:49
Hallo Olli,
Danke für deine Nachricht. In der Selbsthilfegruppe war ich bereits und ich bin auch kurz vor Beginn einer ambulanten Therapie. Leider hat’s mich irgendwie wieder erwischt :(
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 19 Juli 2018, 16:49:49
Was sagt ihr zu der Email? Reagieren?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 19 Juli 2018, 16:57:58
Absender:
XXX
XXX
XXX
 
An
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg 

Per Einschreiben mit Rückschein
 
Angelegenheit PayPal(Europe) S.á.r.l. et Cie, S.C.A ./. XXXX@XXXXX.de
Aktenzeichen: XXXXXX von KSP
Ihre Mahnung vom XX.XX.2018 über XX.XXX,XX €
Widerspruch gegen Ihre Forderung   
Sehr geehrte Damen und Herren,   
mit Schreiben vom XX.XX.2018 fordern Sie über die KSP einen Betrag in Höhe von XX.XXX,XX € von mir. Hiermit widerspreche ich dieser Forderung. Ich werde sie nicht bezahlen, da sie unberechtigt ist. Der Widerspruch bezieht sich dabei sowohl auf die Hauptforderung, als auch auf die von Ihnen aufgestellten Verzugskosten und Mahnkosten.   
Ich begründe meinen Widerspruch wie folgt: Der in Ihrer E-Mail geltend gemachte Kontostand von mir betrifft ausschließlich Entgelte für Casino-Spiele der Glücksspielanbieter Bwin und Tipico. Ich konnte dort mittels Ihres Zahlungsdienstes Spieleinsätze in fünfstelliger Höhe tätigen nach Rücksprache mir meinen Anwalt konnte ich insgesamt XX.XXX,XX EUR durch Widerruf von Lastschriften vor dem endgültigen Verlust sichern.

Die betreffenden Glücksspielangebote erfüllen den Straftatbestand des unerlaubten Glücksspiels (§ 284 StGB), da die zuständigen deutschen Behörden im Hinblick auf § 4 Abs. 4 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) für Casinospiele im Internet keine Erlaubnisse erteilen und auch nicht erteilen können. Die verfassungs- und unionsrechtliche Zulässigkeit dieses Verbots ist höchstrichterlich bestätigt worden (BVerfG, 30.09.2013, 1 BvR 3196/11, BVerwG 8 C 18.16).

Unerlaubte Glücksspiele begründen keine wirksamen schuldrechtlichen Verbindlichkeiten (§§ 763, 762 BGB). Dementsprechend stehen den in Rede stehenden Glücksspielanbietern keine Ansprüche gegen mich zu.

Ferner ist die Mitwirkung an Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV verboten. Die Vorschrift des § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV ist Verbotsvorschrift im Sinne des § 134 BGB, so dass etwaige vertragliche Regelungen über Ausgleichspflichten der Zahlungdienstleister im vorliegenden Zusammenhang nichtig wären und diesbezügliche Ansprüche Ihres Hauses gegen mich nicht bestehen können. 
Rein vorsorglich mache ich Sie darauf aufmerksam, dass eine widersprochene Forderung nicht an die Schufa oder eine andere Auskunftei (Creditreform, Infoscore, Bürgel etc.) gemeldet werden darf. Ebenso rein vorsorglich mache ich bereits jetzt die Einrede der Verjährung geltend.   
Ich bitte Sie, mir innerhalb von drei Wochen ab Erhalt dieses Einschreibens schriftlich mitzuteilen, ob Sie die Angelegenheit weiterverfolgen werden.   
Bitte erlassen Sie keine weiteren Mahnschreiben und verzichten Sie auf die Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides. Einem solchen würde ich vollständig widersprechen. Den hier geäußerten Forderungswiderspruch halte ich dauerhaft aufrecht, da Ihre Forderungen unberechtigt sind.
 
Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 19 Juli 2018, 16:59:28
Das hatte ich dort hingeschickt per Einschreiben und gestern kam der Forderungsverzicht.
Ob es bei anderen auch so funktioniert kann ich nicht sagen.
Für alle die Probleme mit der Formulierung haben.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 19 Juli 2018, 22:30:15
In der Selbsthilfegruppe war ich bereits. Leider hat’s mich irgendwie wieder erwischt :(

Liest man ehrlich gesagt sehr sehr oft.
Soll nicht heißen dass man es deswegen nicht mehr empfehlen braucht, sicher hilft es dem ein oder anderen, aber
der heilige Gral ist es natürlich auch nicht, am Ende hängt es immer an einem selbst und ich halte es daher auch
nicht für sehr sinnvoll jeden mit ,, du machst null dafür usw usf " zu verscheuchen obwohl derjenige alleine mit dem
nachdenken übers aufhören und auch hier posten schon einen prozess in gang setzt.

MMn geht das auch nicht von heute auf morgen, daher sollte man sich depressiv stimmende Gedanken auch
weitgehend, so gut es eben geht vom leib halten und positiv denken.
Ich denke man müsste sehr dumm oder durchgehend fremdbestimmt gehandelt haben das man wenn man
bisschen darüber spricht von heute auf morgen einfach aufhören würde dadurch. Ich meine wir sind doch alle
nicht so dumm um nicht zu wissen dass das ganze nicht gut für uns ist, ich denke das merkt man selbst sehr schnell.

Nur ist da eben noch mehr dahinter und somit ist es eben ein prozess und jd ach so kleine schritt in die richtige
Richtung schon ein Erfolg und Vorhaltungen ala du MUSST dies oder das machen sonst wird das nix, mmn völlig
unangebracht.

( hat hier jetzt auch niemand gemacht, nich falsch verstehen, nur führen eben viele wege nach rom und es gibt weitaus
mehr Farben als schwarz oder weiss bzw rot :p )
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Comcomcom am 20 Juli 2018, 11:14:57
Hallo,
Ich bin neu hier.
 Ich habe das übliche problem. 2016 online Casino bei sunmaker über Paypal bezahlt ca.1800 Euro Konto war nicht gedeckt jetzt ca. Nach 2 Jahre Post erhalten und jetzt vom Amtsgericht. Ich wohne in Schleswig Holstein und habe gelesen das ich keine Chancen habe wenn ich dem VB widerrufe. Was soll ich tun ich habe nur noch eine Woche um zu widerrufen. Lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: C63Phil am 20 Juli 2018, 12:54:12
Hallo Comcomcom,
willkommen hier im Forum.

Meines Wissens nach gehört Schleswig-Holstein zu dem Bundesland, wo das Spielen in Online Casinos eher "legal" ist. Von daher schätze ich mal, wirst du nur die Möglichkeiten haben, es zurück zuzahlen...

Aber lasse mich gerne eines besseren belehren.

Liebe Grüße
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 20 Juli 2018, 15:24:11
Kann mir wohl keiner helfen :(

Hab bis heute noch keinen Rückschein von Paypal
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 20 Juli 2018, 18:32:41
Wieso PayPal muss doch wissen bei wem man mit PayPal bezahlen darf.
Oder will PayPal behaupten Sie wüssten nicht das Tipico oder Bwin Casinos (Wettanbieter) sind ???
Darum muss auch nicht die einzelne Zahlung kontrolliert werden.
Man kann bei Bwin für das Casino Geld einzahlen das ist Fakt.
Das würde ich nochmals schreiben und denen sagen das es zur Not vor Gericht geklärt werden müsste.

Was meinen die anderen dazu ???

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Comcomcom am 20 Juli 2018, 20:05:14
Hallo Comcomcom,
willkommen hier im Forum.

Meines Wissens nach gehört Schleswig-Holstein zu dem Bundesland, wo das Spielen in Online Casinos eher "legal" ist. Von daher schätze ich mal, wirst du nur die Möglichkeiten haben, es zurück zuzahlen...

Aber lasse mich gerne eines besseren belehren.

Liebe Grüße

Vorab danke für die Antwort. Aber ich war nicht bei sunmakercasino.de sondern auf sunmaker.com registriert.spielt das keine Rolle?lg
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: C63Phil am 20 Juli 2018, 20:50:28
Kannst du eine Kopie von dem Schreiben welches du bekommen hast hochladen ?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: chivreg am 21 Juli 2018, 15:23:00
Absender:
XXX
XXX
XXX
 
An
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg 

Per Einschreiben mit Rückschein
 
Angelegenheit PayPal(Europe) S.á.r.l. et Cie, S.C.A ./. XXXX@XXXXX.de
Aktenzeichen: XXXXXX von KSP
Ihre Mahnung vom XX.XX.2018 über XX.XXX,XX €
Widerspruch gegen Ihre Forderung   
Sehr geehrte Damen und Herren,   
mit Schreiben vom XX.XX.2018 fordern Sie über die KSP einen Betrag in Höhe von XX.XXX,XX € von mir. Hiermit widerspreche ich dieser Forderung. Ich werde sie nicht bezahlen, da sie unberechtigt ist. Der Widerspruch bezieht sich dabei sowohl auf die Hauptforderung, als auch auf die von Ihnen aufgestellten Verzugskosten und Mahnkosten.   
Ich begründe meinen Widerspruch wie folgt: Der in Ihrer E-Mail geltend gemachte Kontostand von mir betrifft ausschließlich Entgelte für Casino-Spiele der Glücksspielanbieter Bwin und Tipico. Ich konnte dort mittels Ihres Zahlungsdienstes Spieleinsätze in fünfstelliger Höhe tätigen nach Rücksprache mir meinen Anwalt konnte ich insgesamt XX.XXX,XX EUR durch Widerruf von Lastschriften vor dem endgültigen Verlust sichern.

Die betreffenden Glücksspielangebote erfüllen den Straftatbestand des unerlaubten Glücksspiels (§ 284 StGB), da die zuständigen deutschen Behörden im Hinblick auf § 4 Abs. 4 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) für Casinospiele im Internet keine Erlaubnisse erteilen und auch nicht erteilen können. Die verfassungs- und unionsrechtliche Zulässigkeit dieses Verbots ist höchstrichterlich bestätigt worden (BVerfG, 30.09.2013, 1 BvR 3196/11, BVerwG 8 C 18.16).

Unerlaubte Glücksspiele begründen keine wirksamen schuldrechtlichen Verbindlichkeiten (§§ 763, 762 BGB). Dementsprechend stehen den in Rede stehenden Glücksspielanbietern keine Ansprüche gegen mich zu.

Ferner ist die Mitwirkung an Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV verboten. Die Vorschrift des § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV ist Verbotsvorschrift im Sinne des § 134 BGB, so dass etwaige vertragliche Regelungen über Ausgleichspflichten der Zahlungdienstleister im vorliegenden Zusammenhang nichtig wären und diesbezügliche Ansprüche Ihres Hauses gegen mich nicht bestehen können. 
Rein vorsorglich mache ich Sie darauf aufmerksam, dass eine widersprochene Forderung nicht an die Schufa oder eine andere Auskunftei (Creditreform, Infoscore, Bürgel etc.) gemeldet werden darf. Ebenso rein vorsorglich mache ich bereits jetzt die Einrede der Verjährung geltend.   
Ich bitte Sie, mir innerhalb von drei Wochen ab Erhalt dieses Einschreibens schriftlich mitzuteilen, ob Sie die Angelegenheit weiterverfolgen werden.   
Bitte erlassen Sie keine weiteren Mahnschreiben und verzichten Sie auf die Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides. Einem solchen würde ich vollständig widersprechen. Den hier geäußerten Forderungswiderspruch halte ich dauerhaft aufrecht, da Ihre Forderungen unberechtigt sind.
 
Mit freundlichen Grüßen


Hallo Gobo,

eine ähnliche, auf mich zugeschnittene Version deines Schreibens werde ich heute noch ebenfalls an PayPal per Einschreiben mit Rückschein schicken.
Mal sehen, wie bei mir die Reaktion ausfällt.

Heute habe ich die erste E-Mail bekommen, dass irgendwas bei meinem PayPal-Konto nicht stimmt.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: chivreg am 21 Juli 2018, 16:30:35
Nochmal eine kleine Frage: macht es Sinn, das Schreiben vorab per E-Mail an PayPal zu schicken?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: [GER]Winner am 23 Juli 2018, 18:24:53
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Ich möchte hier mal kurz meinen Weg und mich beschreiben. Ich halte meine Daten so wage wie Möglich und zensiere natürlich einiges.
Wem das zu lang wird, die Zusammenfassung: 4000€ Minus bei PayPal durch online Roulette, Lastschriften widerrufen, üblicher PayPal Terror per Telefon, Reeckmannschreiben per Einschreiben nach Luxemburg, Forderungen am Ende eingestellt.

Ich: Wohne in einem der alten Bundesländer, mir wäre es für mich Möglich gewesen die Forderung zu zahlen, aber es geht ums Prinzip. Sehe mich nicht als Glücksspielsüchtig, da von den Kennzeichen der Spielsuchthilfe keines zutrifft.

Glücksspiel:
Habe zufällig durch Oliver Kahn Sportwetten probiert und das Casino entdeckt. Habe dann rund 4000€ in mehreren Transaktionen eingezahlt was auch mein Gesetztes Limit war. Doch auch ich habe gemerkt, dass die Bank immer gewinnt.
Eher Zufällig habe ich auf YouTube einen Anwalt gesehen auf welchem am Ende eines seiner weiteren Videos zum Thema Glücksspiel vorgeschlagen war. Dann habe ich selber recherchiert und bin auf dieses Forum und das Reeckmannschreiben gekommen. Im Folgenden als Zitate die Schreiben mit Daten und Erklärung.

Zitat von: MEIN Schreiben an Paypal vom 28.06.2018 - OHNE LayOut

28.06.2018
[Meine Addresse]

PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2446 Luxembourg

PayPal-Konto: FXXXXXXXXXXXXXX
Ihre E-Mails vom: 20.06.2018 sowie Ihre Abbuchungen zwischen dem 05.06.2018 und 28.06.2018.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die in Ihren E-Mail geltend gemachten Zahlungen betreffen Entgelte für Online-Casinospiele des Glücksspielanbieters XXXX. Ich konnte dort mittels Ihres Zahlungsdienstes Spieleinsätze in vierstelliger Höhe tätigen und habe auf Anraten insgesamt 4.000,00 EUR durch Widerruf von Lastschriften vor dem endgültigen Verlust gesichert.

Die betreffenden Glücksspielangebote erfüllen den Straftatbestand des unerlaubten Glücks­spiels (§ 284 StGB), da die zuständigen deutschen Behörden im Hinblick auf § 4 Abs. 4 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) für Casinospiele im Internet keine Erlaubnisse erteilen und auch nicht erteilen können. Die verfassungs- und unionsrechtliche Zulässigkeit dieses Verbots ist höchstrichterlich bestätigt worden (BVerfG, 30.09.2013, 1 BvR 3196/11).
Unerlaubte Glücksspiele begründen keine wirksamen schuldrechtlichen Verbindlichkeiten (§§ 763, 762 BGB). Dementsprechend stehen den in Rede stehenden Glücksspielanbietern keine Ansprüche gegen mich zu.

Ferner ist die Mitwirkung an Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV verboten. Die Vorschrift des § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV ist Verbotsvorschrift im Sinne des § 134 BGB, so dass etwaige vertragliche Regelungen über Ausgleichspflichten der Zahlungdienstleister im vorliegenden Zusammenhang nichtig wären und diesbezügliche Ansprüche Ihres Hauses gegen mich nicht bestehen können.

Ihre Forderung weise ich daher in voller Höhe zurück.

Mit freundlichen Grüßen,[...] Anlagen 1: Betroffene Transaktionscodes.

Ich habe dem Brief diese Anlage beigefügt, in welcher ich Tabellarisch die Transaktionscodes von PayPal, die man beim Schlichtungsverfahren einsehen kann, mit Datum, Höhe und die resultierende Gesamt Schuld reingeschrieben. Ich habe es per Einschreiben mit Rückschein verschickt, was ungefähr so schnell wie auch innerdeutsch ging.
Davor und Währenddessen habe ich weiterhin auffordernde E-Mails erhalten ca. 3 bis 5.
Dann kamen auch nervige Anrufe, teilweise 3 bis 8 pro Tag auch Samstags. Nicht Täglich, aber alle 2 bis 4 Tage und dann halt mehrmals. Irgendwann bin ich dann mal ran gegangen und habe die Aufzeichnung abgelehnt und der schlecht deutsch Sprechenden Dame 8x erklärt, dass ich erst darauf Antworte wenn mein Brief beantwortet wurde- Daraufhin wollte die jedesmal hören das ich sage "Ich weigere mich zu Zahlen", welches ich jedesmal ablehnte und auf den Brief verwies. Irgendwann legte ich einfach auf.

Dann ging mein Brief anscheinend ein.

Zitat von: PAYPALS Schreiben(E-Mail) vom 10.07.2018 - OHNE LayOut
Sehr XXXXX XXXX xxxx XXXX,

Die Abteilung Executive Escalations hat Ihr Schreiben vom 28.06.2018 erhalten.

Wir werden Ihren Fall so schnell wie möglich prüfen und Ihnen eine ausführliche Beantwortung zukommen lassen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Anfragen in der Reihenfolge beantwortet werden, in der sie bei uns eingehen.

Gemäß vereinbarter Richtlinien haben wir bis zu 4 Wochen Zeit, um Ihre Anfrage zu beantworten. Dieser Zeitraum kann auf bis zu 8 Wochen ausgedehnt werden, wenn es unsere Untersuchung erforderlich macht. Sollte dies der Fall sein, werden Sie nach Ablauf der Frist von 4 Wochen von uns benachrichtigt werden.
 
In der Zwischenzeit stehen wir Ihnen gerne unter der E-Mail-Adresse ppelce@paypal.de zur Verfügung, falls Sie weitere Fragen haben. Bitte geben Sie dabei die interne Bearbeitungsnummer XXXXXX an.

Mit freundlichen Grüßen
[XXX]

Nach rund zwei Wochen, kam heute die Verzichtserklärung an (per E-Mail).

Zitat von: PAYPALS Schreiben(E-Mail) vom 23.07.2018 - OHNE LayOut
Per Email an: XXXXX@XXXX.XX

Betrifft: Ihre Anfrage an PayPal

Unsere Referenz: XXXXXX

23.07.2018

Sehr XXXXX XXX xxxxx XXXX,

wir haben Ihre Anfrage in Bezug auf den negativen Saldo Ihres PayPal Konto erhalten.


Wir haben Ihr PayPal Konto mit der registrierten Email Adresse XXXXX@XXXX.XX und die betroffenen Zahlungen erneut überprüft und sind zu folgender Entscheidung gekommen:
 
Wir bestätigen, dass Sie mehrfach Zahlungen an XXXXCASINOXXXX gesendet haben. Diese Zahlungen wurden abgeschlossen und die Beträge dem PayPal Konto des Empfängers noch am gleichen Tag gutgeschrieben.

Bitte beachten Sie, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat. Wenn Sie eine Zahlung mit PayPal senden, erteilen Sie uns damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen gilt nach Maßgabe unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eine Frist von einem Geschäftstag als vereinbart. Innerhalb dieser Frist wird PayPal einen über das Zahlungskonto erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem wir den angewiesenen Betrag dem Empfänger gutschreiben.

Sie haben diese Zahlungen eingeleitet und an ein bestehendes PayPal Konto gesendet. PayPal hat hier keinen Einfluss und kann auch keine Änderungen während des Zahlungsflusses oder nachdem der Zahlungsauftrag von Ihnen gegeben wurde, durchführen.

Mit PayPal kann man Zahlungen senden und empfangen. Dabei ist PayPal ein unabhängiger Auftragnehmer. Das bedeutet: Wir haben keine Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen, die mit PayPal bezahlt werden und übernehmen dafür auch keine Haftung. Und wir sind nicht dafür verantwortlich, dass der Geschäftsvorgang zwischen Käufer und Verkäufer erfolgreich abgeschlossen wird.

Wir erhielten dann Nachricht von Ihrer Bank, dass diese Lastschriftzahlungen storniert wurden/nicht ausgeführt werden konnten.

Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto führte daher zu offenen Forderungen PayPal gegenüber, so dass ein negativer Saldo auf Ihrem PayPal-Konto entstanden ist. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziffer A4.6. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf dieses PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind.

Aufgrund dieser Rückbuchungen, die einen Verstoß gegen Ziffer 9. und 10. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB darstellen, kündigen wir hiermit gemäß Ziffer 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen das Vertragsverhältnis mit Ihnen mit sofortiger Wirkung. Das PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.

Sie können uns bei weiteren Fragen unter der Email Adresse ppelce@paypal.de kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,[...]

 

Ich überlege noch ob ich Irgendwie drum rum komme, dass ich doch noch das PayPal Konto nutzen kann, aber ansonsten ist das Thema für mich zum Glück gegessen. Ich wünsche jedem weiteren dabei viel Erfolg! Haltet durch und lasst euch nicht entmutigen und erst Recht nicht abwimmeln!

Und vielen vielen dank, an dieses Forum!

MfG.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 23 Juli 2018, 18:38:15
Genau so soll es sein ich hoffe das sich PayPal aus diesem Bereich zurück zieht und deshalb einigen Spielsüchtigen auch nicht ganz so einfach gemacht wird sich in einer Rekordgeschwindigkeit zu ruinieren.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 24 Juli 2018, 12:37:00
PP:
Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind.

Aufgrund dieser Rückbuchungen, die einen Verstoß gegen Ziffer 9. und 10. der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB darstellen, kündigen wir hiermit gemäß Ziffer 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen das Vertragsverhältnis mit Ihnen mit sofortiger Wirkung. Das PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.

Sie können uns bei weiteren Fragen unter der Email Adresse ppelce@paypal.de kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,[...]


Ist es so zu verstehen, dass PAyp Geld von online Casino zurück gefordert haben? Wenn ja, sibd wir gezwungen es zu bezahlen?



 
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 24 Juli 2018, 12:41:48
Nein! Paypal holt sich das Geld entgegen vieler anderen Meinungen NICHT vom OnlineCasino zurück! Paypal geht mit dem Anbieten der Zahlungsmöglichkeit ins eigene Risiko. Ist aber auch absolut kein Problem. Wenn Paypal von jedem Euro der eingezahlt wird 15-20% bekommt, dann tuen ein paar Chargebacks nicht weh. Das Geschäftsmodell ist absolut lukrativ...!! Die Online Casinos werden Paypal keinen Cent zurückzahlen. Paypal weiß ja bereits vor Abschluss des Zahlungsdientvertrages mit einem OC, dass das nicht sauber ist. Deshalb, wer in der Lage ist Latschriften die im Zusammenhang mit OCs stehen retournieren zu können sollte nicht zögern! Euch ist damit geholfen und Paypal juckt es nicht.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 24 Juli 2018, 13:13:21
Hi Teufelszeug!

Gerade habe ich noch in einem Beitrag davon geredet, dass PP sich die Beträge auch von den OCs zurück holt.
Nun verneinst Du es hier ...

Natürlich können wir nicht in die Akzeptanzverträge zw. PP und den OCs hinein schauen.
Ich weiss aber von einer Person, die auf OC-Seiten verlinkt und damit Geld macht, dass seine "Provision" auch mit Chargebacks sinkt.

Da er seinen Vertrag mit den OCs hat und nicht etwa mit PP - wieso sollte er seine Provision durch Chargebacks wieder abgezogen bekommen, wenn den OCs gar kein Schaden entstehen würde?

Die Frage ob oder ob nicht, wurde einmal im Schuldnerberatungsforum diskutiert und mit Links belegt. Damals hat es mich noch nicht interessiert und heute finde ich den Beitrag nicht mehr.
Hmmm ...

Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 24 Juli 2018, 13:24:29
Hey Oli, ich weiss es ganz genau von zwei "etablierten" OCs und von einem MA von Paypal. Nach deren Auskunft steht Paypal voll im Risiko. Mir kam das sehr komisch vor, dass Paypal praktisch ohne große Prüfung, standardisierte "Reekmannbriefe" annimmt und sodann die Verzichtsemail versendet. Ich kann dir mal Briefe zeigen, die an Paypal gesendet wurden. Da wurde einfach das Reekmannschreiben, noch mit dem alten Datum und falscher Paypalkontonummer (nur die emailadresse war richtig ;-)) an PP gesendet. Verzicht folgte natürlich ;-) Ich habe das auch am Anfang gedacht, dass sich Paypal das Geld zurückholt. Auch ich habe damals auf Youtube von zwei Personen berichtet bekommen, dass Ihre Provisionen sinken bzw. ins Storno gehen. Das mag von Casino zu Casino unterschiedlich sein. Fakt ist, die OCs bieten Paypal eine gigantische EInnahmequelle. Überleg Dir mal, wenn PP von allen EInzahlungen 15-20% erhält. Da würde ich auch Verzichtserklärungen am laufenden Band versenden. So wäscht eine Hand die andere. Für mich klingt das glaubhaft und nachvollziehbar. Zumal ich diese Infos von beiden Seiten bekommen habe. Zudem werden die Forderungen von Paypal als unwiderbringlich ausgebucht. Würde Paypal sich das Geld zurückholen wäre die FOrderung wieder bei den OCs. Paypal bucht aber aus!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 24 Juli 2018, 13:36:15
Hi!

Danke Dir!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass wir zu der Frage eigentlich "gar nichts" wissen ...

Zitat
Würde Paypal sich das Geld zurückholen wäre die FOrderung wieder bei den OCs.

Dem widerspricht Sansibar:

Zitat
Daraufhin erhielt ich eine Mail von dem Casino, dass Zahlungen scheinbar zurückgebucht wurden

? ? ?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Sansibar am 24 Juli 2018, 14:27:42
Hier die Mail, die ich von dem Casino unmittelbar nach meinem PayPal Chargeback erhalten habe:

Sehr geehrter Herr XXX,

die Transaktionen vom XX in Höhe von XXX €, die Sie mit PayPal getätigt haben, wurden von Ihnen oder von Ihrer Bank zurückgebucht. Dies bedeutet, dass die Transaktionen nicht ausgeglichen sind.
Um zukünftig weitere Unannehmlichkeiten mit PayPal zu vermeiden, wenden Sie sich zur Klärung des Sachverhalts bitte direkt an den Kundendienst von PayPal.
Falls Sie noch Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.
Mit freundlichen Grüßen,

XXX-Casino


Da das Casino ja betont, dass man sich an PayPal wenden soll, kann ich mir durchaus vorstellen, dass PayPal hier die Online-Klitsche einfach schonmal vorgewarnt hat. Ich kann mir aber auch denken, dass kein Geld geflossen ist und die Vertragslage zwischen PayPal und dem Casino einfach nur die ist, dass PayPal das Geld versucht einzutreiben. Ich als Verbraucher hätte in jedem Fall mehr "Schiss", wenn ich in der Schuld bei PayPal bin, als in irgendeiner Online-Klitsche aus Gibraltar oder Malta. Und ich kann mir auch denken, dass sich ein deutscher Richter eher eine Klage von PayPal ansieht, als eine Klage von Online-Casino XY aus Valetta. Aber das mag mein persönliches Empfinden sein. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass PayPal zum Zocken auf Lastschrift anbietet und rückbuchbare Betrgäge direkt an das Casino weiterleitet!

Oder wie seht Ihr das?
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 24 Juli 2018, 17:44:21
Mit den Casinos würde ich an eurer Stelle nicht kommunizieren.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: chivreg am 24 Juli 2018, 21:03:05
Ich habe eine ähnliche E-Mail erhalten:

Dear XXX,

This is the Security Team at 888sport and we are contacting you with regards to your account with username "xxx".

We have been unable to receive funds from deposit(s) made to your 888sport using your PayPal account. Your 888sport bankroll was credited at the time of deposit, however Paypal have advised that they are unable to continue clearing this amount due to issues with your PayPal account. Please contact PayPal directly who will further advise you on the next steps to take to resolve the issue. You can reach them by clicking on the contact link at the bottom of your account or home page.

As per our security policies and procedures, any pending withdrawals on your 888sport account will be delayed and your account may be restricted until the funds are available to us.

+++



Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die von PayPal dazu aufgefordert werden, derart zu reagieren. PayPal will halt aus allen Rohren schießen. Vermutlich macht PayPal denen auch ein wenig Druck, dass bei zu vielen Chargebacks die Zusammenarbeit beendet wird. Nur so kann ich mir das vorstellen.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 25 Juli 2018, 09:52:47
PAYPAL   Outstanding   EUR 30.00   EUR 30.00   EUR 30.00   EUR 25.00   EUR 55.00
PAYPAL   Outstanding   EUR 20.00   EUR 20.00   EUR 20.00   EUR 25.00   EUR 45.00

Das habe ich damals bei meinem Chargeback von bwin erhalten. Es waren zwei Buchungen die Paypal so eingestuft hat als hätte ich die Buchungen wegen fehlender Autorisierung zurückgegeben. Dann ist das Problem wieder beim OC. Aber wenn Du den Zahlungsdienstleister angehst wegen Unterstützung illegalem Online Glücksspiel und deshalb zurück gibst liegt das Problem bei Paypal.

Aber am Ende des Tages ist es doch komplett Wurst wer auf den Forderungen sitzen bleibt. Hauptsache nicht wir!!!!!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: PPenemy am 27 Juli 2018, 08:53:58
Ich bin mir immer noch unsicher was ich nun tun soll. Bis heute immer noch kein Rückschein von Paypal eingegangen, von KSP allerdings schon und da kam bisher keine Reaktion.
Bis heute nur die fragliche Email von Paypal die ich hier gepostet habe..
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 27 Juli 2018, 13:11:59
Immer mit der Ruhe PPenemy! Hast DU eine Tracking Nummer? Dann kannst DU auch Online nachsehene. Da dein Schreiben an Paypal ja hoffentlich nach Luxemburg ging dauert es hier eben etwas länger. Das ganze geht seinen weg. Also nicht stressen und spielfrei bleiben!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: csonf am 28 Juli 2018, 00:48:46
Durch CB?

Ist es erlaubt in dem Land wie Gibralter und co einzureisen? bzw. Länder die OCs betreiber sind.

Wenn PP doch das Geld von OCs zurückholen sollten, dann steht man es doch bei OCs im Black liste.
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 10 August 2018, 23:52:30
Guckt mal. RA Reeckmann hat ein Urteil gepostet
http://reeckmann.blogspot.com/2018/07/kreditkarteneinsatz-casinospiele.html?m=1
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 11 August 2018, 05:32:49
Hey..

Super  :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Olli am 11 August 2018, 07:22:23
Hi!

Gut, dass da bei der Klägerin wohl jemand gepennt hat und der Verzicht nicht vom Gericht angenommen wurde.
Cool auch, dass das Gericht auf eine weitere mündliche Verhandlung verzichtet hat, woduch wiederum kein Verzicht ausgesprochen werden konnte.

Klarer Fall von Eigentor ... :)

Wer bringt das Urteil nun in die Medien?  ;D
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 11 August 2018, 07:56:02
Göttlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Jetzt tut es das erste mal weh ;) wenn jetzt die gleiche Dynamik wie bei Paypal einsetzt werden sich viele kreditkartenunternehmen aus diesem Bereich zurückziehen! Davon bin ich überzeugt. Herrlich, danke für den Link Ilona, er versüsst meinen Tag :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Gobo2018 am 11 August 2018, 10:18:12
Ja das sehe ich genauso... hatte zwei Kreditkarten von der LBB....  Limit 6.000 und 3.000 €
Jetzt ist es endlich klar wie es abläuft.
"Wir wissen nicht wohin die Zahlungen gehen" ja ne is klar.....

Alle machen sich schön auf dem Rücken der Spielsüchtigen die Tasche voll.
Wenn das Kind dann in Brunnen gefallen ist gibt es die volle Breitseite....

Drohen
Kündigung
Weitergabe an Inkasso
Klage
Gerichtsvollzieher
usw....

Bin fest von Überzeugt um so schwieriger es wird Geld einzuzahlen um so weniger werden erst Spielsüchtig.
Das ist ein weiterer Schritt um die Seuche einzudämmen....

Man sollte echt drüber nachdenken in Nachgang noch zu klagen.
Was waren das für tolle Gespräche mit der LBB.
Man fühlte sich jedes Mal wie ein Stück Scheiße (frech, arrogant , unverschämt.....)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 11 August 2018, 10:46:25
Hallo zusammen,
ich habe eine Anfrage eines sehr seriösen TV Magazins mit großer Verbreitung. Würde einer von denen, die erfolgreich ihr Geld zurück bekommen haben bzw. die die Forderung abweisen konnten ein Interview geben? Es kann auch anonymisiert werden. Bitte rasch antworten. Es eilt.
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: NW am 11 August 2018, 17:35:22
Wäre cool wenn jemand wie ,,Teufelszeug" das anonymisiert machen würde der etwas tiefer in der Materie ist, auch anderen schon geholfen hat diesbzgl und vielleicht auch kurz drauf eingeht wie schnell jeder Hinz und Kunz heutzutage innerhalb von Stunden riesige Beträge verlieren kann ohne jetzt richtig crass Spielsüchtig zu sein wenn ich das bei dir richtig verstanden habe.

Das wäre mit Sicherheit sehr hilfreich übers Fernsehen, nur klar, kaum jemand wird sich wohl offen übers Fernsehen als Spielsüchtig outen, gerade wenn ers vielleicht nicht mal richtig war.
Aber anonymisiert wäre es echt top wenn jemand mal sein Herz in die Hand nimmt und sich traut. :)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 11 August 2018, 18:19:11
Ja, das wäre in der Tat super! Sehr super sogar.  In dem WISO Bericht und auch im WDR Bericht (Servicezeit), gibt es ja anonymisierte Berichte. Das kann man gut machen, obwohl die Fernsehleute natürlich am liebsten jemanden hätte, der sich s offen macht. Ist aber bei diesem Thema nicht zu erwarten. Und? Teufelszeug was sagst du?
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Rainer am 12 August 2018, 15:45:42
Hier anonymisierst durch das Forum zu jammern ist für die meisten das kleinste Problem,
ebenso wenn es darum geht sich helfen zu lassen in Bezug auf "Geld zurück".

Und jetzt wo unsere liebe Online-Spieler der Gemeinschaft etwas zurückgeben könnten ... ist keiner mehr da!?


Kannst du gerne wieder löschen Ilona,
finde es allerdings sehr traurig!
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 12 August 2018, 17:06:00
Abwarten und Tee trinken. Ich bin überzeugt, dass sich jemand findet!
LG Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Rainer am 12 August 2018, 17:14:50
Ich würde, habe aber nie Online-Gespielt  ;)
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Ilona am 12 August 2018, 18:07:00
Danke Rainer! Ich komme gern darauf zurück, falls dein Thema mal wieder recherchiert wird! Ist ja immer noch das Hauptproblem.
LG  Ilona
Titel: Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Beitrag von: Teufelszeug am 13 August 2018, 09:21:42
Guten Morgen zusammen! Prinzipiell stehe ich anonymisiert zur Verfügung. Keine Frage!
Wie soll das ganze ablaufen. Wenn hier Kameraufnahmen gemacht werden gehe ich mal davon aus, dass das ganze ein paar STunden dauern wird. Ich bin beruflich sehr stark eingespannt derzeit und kann mir kurzfristig keinen Freiraum einplanen. Mit etwas Vorlauf sollte es allerdings funktionieren. Vielleicht kannst Du mir hierzu ein paar Zeilen schreiben Ilona. Grüße