Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

8.713 Beiträge in 1.226 Themen- von 1.244 Mitglieder - Neuestes Mitglied: nadine75

10 Februar 2016, 07:35:53
Forum GlücksspielsuchtNeueste Beiträge
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Gestern um 18:53:12 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Ilona
Hallo zusammen,

dieses Thema wird von sehr vielen gelesen. Gibt es von jemandem etwas Neues zu berichten? Am liebsten lese ich natürlich Erfolgsgeschichten ;-)

LG Ilona

 2 
 am: Gestern um 18:51:34 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Ilona
Schon 93 Likes für die Seite. Danke!
LG Ilona
P.S. Über weitere freue ich mich auch ;-)

 3 
 am: Gestern um 18:50:06 
Begonnen von IchWerdeEsSchaffen - Letzter Beitrag von Ilona
Hallo Christian,

schön, dass wir dich jetzt mit deinem Namen ansprechen können. Es geht ja voran bei dir. Vielleicht kannst du morgen mit deinem Therapeuten/ deiner Therapeutin besprechen, wie du die Familie einbeziehen kannst. Es ist nicht untypisch, dass Kinder in solchen Situationen auffällig werden. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit dies in der Beratung zu thematisieren.
Alles Gute weiterhin!
LG Ilona

 4 
 am: Gestern um 18:44:16 
Begonnen von Joes7474 - Letzter Beitrag von Ilona
Ruf doch mal in der Klinik Wilhelmsheim an. Ich ahbe gehört, dass die die Kombi Glücksspielsucht +ADHS behandeln.Ich höre mich aber auch noch einmal um http://www.ahg.de/AHG/Standorte/Wilhelmsheim/index.html

LG Ilona

 5 
 am: Gestern um 10:01:27 
Begonnen von IchWerdeEsSchaffen - Letzter Beitrag von IchWerdeEsSchaffen
Guten morgen,

Sehe ich habe nirgends geschrieben wie ich heisse.
Ich bin Christian.

Gestern war das von mir gewünschte Gespräch mit meiner Frau.
Zum Teil sehr emotional und ohne Streit konnten wir uns unterhalten über das was war und das was kommen wird.
Wir schickten die Kinder zum spielen nach draußen um in ruhe zu quatschen.
Die 3 h haben allerdings nicht wirklich gereicht. Wir haben also eine Pause eingelegt ohne das wir es wussten. Ich ging wie geplant zum Sport und die 4 aßen Abendessen. Abends nachdem wir um 22.30 Uhr ins Bett gegangen sind, weil meine Frau Frühschicht hat. Haben wir dann noch bis 1 Uhr uns unterhalten. Gar nicht soviel um das all gegenwärtige Thema. Vielmehr war es sehr locker und entspannt.

Der nächste Schritt ist nun getan und habe heute weitere Schritte angeschoben.

Heute Nachmittag hat sich die Schwiegermama zum Kaffee angekündigt. Sie hat neben dem vertrauensverlust auch einen finanziellen Schaden durch mein handeln erlitten.
Für mich eine grosse emotionale Situation Heute auf sie zu treffen.

Des weiteren habe ich morgen meine 1. Therapie Sitzung.
Ein Zahnarzt Termin habe ich zu nächster Woche ebenfalls vereinbart.
Gestern war ich nach Jahren ohne Sport im Fitnesscenter mit meinem besten Freund. Wir könnten reden und pumpen. Wird ab sofort ein fester Bestandteil auf meinen Weg zurück ins "normale"  Leben sein.

Gestern merkte ich auch eine Grenze die bedrohlich nach kam. Alle meine Kinder wissen über meine Sucht bescheid. Leider habe ich nun Probleme mit dem jüngsten ruhig zu bleiben. Er überdreht ein wenig derzeit. Was alle zu schaffen macht. Mich allerdings noch mehr weil ich auf einmal merke was ich für ein Zustand herbeigeführt habe durch mein verhalten.



Yeah 1 Woche geschafft ohne 1 Euro zu verzocken. Klar die Gedanken sind im Kopf aber derzeit bin ich stark. Liegt aber auch daran das ich entspannter werde mit jeden Tag wo ich und meine Familie es aufarbeiten.

 6 
 am: 08 Februar 2016, 10:32:02 
Begonnen von Joes7474 - Letzter Beitrag von Olli
Hi Joes!

Herzlich willkommen!

Zu Deiner Frage: Ich schätze ja, das ist möglich.
Genaueres kann Dir sicherlich Ilona sagen.

Zitat
Man könnte zwar jetzt sagen oh du hast schon 2 Therapien gemacht, scheint ja wohl nicht viel geholfen zu haben aber so sehe ich das nicht, ich konnte schon einiges für mich mitnehmen und auch gewisse Zeiträume spielfrei leben aber es hat eben leider noch nicht ganz gereicht , so das ich nochmals einen erneuten Versuch starten möchte.

Ich sehe das genauso wie Du.
Veränderungen brauchen ihre Zeit und ihren Raum!


 7 
 am: 08 Februar 2016, 09:14:45 
Begonnen von Joes7474 - Letzter Beitrag von Joes7474
Hallo zusammen,

ich bin nun seit ca 20 Spielsüchtig und habe auch vor ca 5 Jahren erfahren das ich eine Adhs im Erwachsenalter habe. Wegen meiner Spielsucht war ich bereits 1996 und 2005 in einer stationären Therapie auch meine Adhs wurde behandelt, nun ist es aber so das im Moment meine Spielproblematik wieder sehr in den Vordergrund gerückt ist und ich das Gefühl habe es alleine und Zuhause nicht mehr zu schaffen.

Deshalb wollte ich Fragen ob jemand weiß ob es überhaupt möglich wäre nochmals eine 3 stationäre Therapie wegen Spielsucht zu beginnen und ob jemand Kliniken kennt die vielleicht auch das Thema Spielsucht und Adhs behandeln könnten,da irgendwie beide Problematiken meiner Meinung nach miteinander zu tun haben, wobei ich primär an meiner Sucht arbeiten will und muss.

Man könnte zwar jetzt sagen oh du hast schon 2 Therapien gemacht, scheint ja wohl nicht viel geholfen zu haben aber so sehe ich das nicht, ich konnte schon einiges für mich mitnehmen und auch gewisse Zeiträume spielfrei leben aber es hat eben leider noch nicht ganz gereicht , so das ich nochmals einen erneuten Versuch starten möchte.

Über Erfahrungen und Meinungen bin ich Dankbar.

LG
Joes 7474

 8 
 am: 07 Februar 2016, 22:18:41 
Begonnen von IchWerdeEsSchaffen - Letzter Beitrag von IchWerdeEsSchaffen
Sie hat mich sehr freundlich empfangen in unserem zu hause. Die Kinder haben mich vom Bahnhof abgeholt. Und meine Frau hat essen gemacht. Haben zusammen gegessen und Spieleabend gemacht. Das Thema wurde kurz angesprochen und haben es auf die Tage verlegt. Ich habe ehrlich gesagt richtig Angst gehabt das sie mich anders empfängt. Gute Nacht

 9 
 am: 07 Februar 2016, 21:59:10 
Begonnen von IchWerdeEsSchaffen - Letzter Beitrag von Ilona
Vielleicht beides! Luft lassen und trotzdem initiativ werden. Zum Beispiel fragen, wann sie Zeit und Raum für ein Gespräch hat.
LG Ilona

 10 
 am: 07 Februar 2016, 21:59:05 
Begonnen von IchWerdeEsSchaffen - Letzter Beitrag von freitagessen
Suche ich das Gespräch bei ihr oder warte ich bis sie bereit ist und sie das Gespräch sucht?

Du solltest Abwegen ob sie emotional dazu in der Lage ist ein Gespräch zu führen!
Ansonsten ihr Zeit geben.
(meine persönliche Meinung)

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Theme orange-lt created by panic