ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

9.487 Beiträge in 1.305 Themen- von 1.400 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Fireman

22 Januar 2017, 23:26:10
Neueste Beiträge
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 15:48:01 
Begonnen von Hartmut - Referent fags - Letzter Beitrag von andreasg
Hallo Hartmut,

ich kann darüber nicht offen schreiben.



Um mich weiter in der Selbsthilfegruppe sicher bewegen zu können, brauche ich daher einen verbal-körperlichen Austausch mit Fachkräften.

Viele Grüße
Andreas

 2 
 am: Gestern um 17:41:00 
Begonnen von Jogern - Letzter Beitrag von Jogern
Ich will euch nur mal stichpunktartig über den aktuellen Stand informieren:
- alle Leute, die das Thema angeht und die mir dabei helfen können, sind informiert, wissen die Wahrheit
- in der Selbsthilfegruppe gefällt es mir sehr gut, war gestern zum zweiten Mal dort
- meine Eltern helfen mir finanziell aus der schwierigen Situation
- ich bin seit 8 Tagen spielfrei

 3 
 am: 20 Januar 2017, 16:58:56 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Martin_88
Zunächst vielen Dank Olli.
Bzgl meiner Spielsucht habe ich dir eine PN geschrieben.
Eines wäre mir noch enorm wichtig; in meinem Fall handelt es sich um Sportwetten (Tipico).
Kann ich das Schreiben von RA Reeckmann trotzdem anwenden?
Und du hast geschrieben dass ich auf  den MB Frist- und formgerecht reagieren soll. Wie wäre es richtig?
Und was meinst du mit hier aus dem Schreiben begründest. Habe echt Panik vor der ganzen Sache.
Über eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar.

 4 
 am: 20 Januar 2017, 16:08:16 
Begonnen von Jogern - Letzter Beitrag von Fireman
Hallo zusammen. Bin jetzt ganz neu bei euch Mitglied. Auch ich bin schon viele Jahre spielsüchtig. Habe in den letzten 2 Jahren
115000€ bei bwin verspielt. Habe Kredite aufgenommen um alte Kredite abzubezahlen. Habe jetzt einen Schlussstrich gezogen und bei Paypal für die letzten 8 Wochen 34000 € zurückgebucht. Wie es jetzt ungefähr weiter geht hab ich in eurem Forum schon ausführlich gelesen. Muss ich mir Sorgen machen um die neuen AGB seit 19. November 2016 hinsichtlich Ausschluss von Zahlungen an Onlinekasinos
beim Käuferschutz. Oder hat das mit dem Reeckmann Brief nichts zu tun

 5 
 am: 20 Januar 2017, 14:57:53 
Begonnen von Jogern - Letzter Beitrag von Jogern
Hi!

Wenn Du bei PP im Minus bist, weil Du das Geld illegal verspielt hast, dann sind die Forderungen nichtig.

Belese Dich bitte in den Parallelthreads.


Was heißt "illegal verspielt"? Verspielt, obwohl ich mein Bankkonto eigtl. nicht belasten darf?

 6 
 am: 20 Januar 2017, 14:17:12 
Begonnen von Jogern - Letzter Beitrag von Olli
Hi!

Wenn Du bei PP im Minus bist, weil Du das Geld illegal verspielt hast, dann sind die Forderungen nichtig.

Belese Dich bitte in den Parallelthreads.

 7 
 am: 20 Januar 2017, 14:15:23 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Olli
Hi Martin und herzlich willkommen!

So funktioniert das nicht ...

Um zu genesen, brauchst Du die absolute Aufrichtigkeit nach Innen und nach Aussen.

Schau ... jetzt möchtest Du keinesfalls, dass Deine Familie etwas erfährt - auch nicht durch Post, falls PP da ein großes Ding draus macht ...

Diese Verheimlichtuerei ist schlichtweg "lügen".

Du hast bisher Deine Familie belogen. Wohin hat Dich das geführt?
Wäre es nicht besser, nun mal etwas "Neues" zu machen? Einfach ... die Wahrheit sagen?

Du möchtest "nie" mehr spielen? Wenn Du weiter lügst, dann machst Du aber genau das.
Du spielst mit Dir - Du spielst mit den Gefühlen Deiner Lieben.

Gewöhne Dir das Wörtchen "nie" bitte direkt wieder ab.
So etwas kannst Du nicht versprechen, weil Du nicht weisst, ab Du dieses Versprechen auch einhalten wirst.
Es reicht absolut zu sagen: Ich werde heute spielfrei sein und ich werde dafür mein Bestes geben.

Sofern Du zu Zweiterem auch bereit bist, ist dies eine Aussage, die ehrlich ist.

Suche Dir bitte eine SHG oder führe Dich sonstigen Institutionen der Suchthilfe zu.
Nicht etwa für Deine Familie, sondern ganz alleine nur für Dich, damit Du Dich besser fühlst.

Zu Deiner Frage: PP wird Dich mit Anrufen, Emails und Post überhäufen. Darin werden sie höflich bitten, fordern und drohen - alles nur, weil sie wissen, dass die Forderungen nicht durchsetzungsfähig sind.
Natürlich kannst Du die Inhalte des Reekmann-Schreibens schon mal hin schicken.
Ob es in diesem Stadium hilft? Keine Ahnung.
Wichtig ist es auf jeden Fall, egal, was Du jetzt machst, dass Du zu gegebener Zeit form- und fristgerecht auf den MB reagierst und hier aus dem Schreiben begründest.

Ich würde mich freuen, wenn Du einen eigenen Thread aufmachst und wir uns darin weiter austauschen.

 8 
 am: 20 Januar 2017, 10:44:13 
Begonnen von Jogern - Letzter Beitrag von Jogern
Hallo zusammen,

zwar habe ich nun eine Woche lang nichts mehr auf meine Wettaccounts eingezahlt, also auch nicht über PayPal, aber ich habe dort noch einen kleinen dreistelligen Minusbetrag.
Nun habe ich hier des Öfteren gelesen, dass man die Mails von PayPal (mit der Aufforderung einzuzahlen) nicht weiter beachten sollte. Aber warum? Oder habe ich da was falsch verstanden?

Wenn ich so drüber nachdenke, kommt es mir auch so vor, als würde ich dann ja doppelt zahlen oder hat etwa meine Bank (da Dispo überzogen) PayPal verweigert, Geld abzubuchen und deswegen bin ich dann bei PayPal ebenfalls ins Minus? Ich check später nochmal die letzten Abbuchungen.
In letzterem Fall würde es natürlich Sinn machen, dass ich PayPal das Geld überweisen muss.

Liebe Grüße

 9 
 am: 19 Januar 2017, 23:14:38 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Martin_88
Angeblich bestellt seit November 2017 kein Käuferschutz mehr? Ist da was dran

 10 
 am: 19 Januar 2017, 18:43:15 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Martin_88
Hallo liebe Leute, hab heute recherchiert bzgl spielsucht und bin auf dieser Seite gelandet! Mein Glück - Hoffentlich. Nach einem extremen Ehekrach gestern Abend wegen meiner fiesen Laune (Geld verloren/ Tipico) ist mir heute klar geworden dass ich dem ganzen ein Ende setzen muss. Habe bereits vor einigen Jahren schon mal gezockt gehabt und mehr als 20.000€ verloren gehabt. Warum auch immer habe ich vor circa sechs Monaten erneut angefangen- leider Traurig aber nun ist Schluss für immer hoffentlich! Habe extrem physische Probleme wegen dem Mist! Habe die letzten Zahlungen alle via Paypal getätigt und soeben alles zurück gebucht, ungefähr 6000€.nun benötige ich eure Hilfe bzgl dem Ablauf (Reeckmann Schreiben).
Ich möchte keinesfalls dass das jemand aus meiner Familie erfährt dass ich erneut gezockt habe. Habe nun alles zurück gebucht und meine Lastschrift Erlaubnis bei Paypal gelöscht. Kann ich das abgeänderte schreiben vorab an Paypal schicken oder sollte ich warten bis ein mahnbrsxjeid oder ähnliches kommt? Mir wäre es lieber sofort zu reagieren bevor ich Post erhalte mit der Hoffnung dass die nach meinem schreiben erst gar kein großen Fall draus machen. Tipico hat mich genug ausgebeutet Traurig auf die 6000€ werden die wohl verzichten können!!! Bin um jede Hilfe dankbar

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Theme orange-lt created by panic