Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

9.115 Beiträge in 1.268 Themen- von 1.328 Mitglieder - Neuestes Mitglied: huenera

28 September 2016, 09:04:25
Neueste Beiträge
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 00:40:27 
Begonnen von Ilona - Letzter Beitrag von Ilona
Hallo zusammen,
sieht so aus, als bekämen wir doch noch politische Unterstützung. Ein gutes Zeichen. Der SPD Bundestagsabgeordnete  Blienert hat sich sehr eindeutig positioniert. Und auch der Staatssekretär Kelber unterstützt unsere Forderung nach einer Ombudsstelle, mit der wir Glücksspielsüchtige unterstützen und den illegalen Onlinecasinos den Garaus machen möchten. Drückt die Daumen!

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/20929735_SPD-Abend-Wie-der-Abgeordnete-Burkhard-Blienert-Spielsuechtigen-helfen-will.html

 2 
 am: Gestern um 20:09:58 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Ilona
Cool bleiben!!! Und nicht beeindrucken lassen.
LG Ilona

 3 
 am: Gestern um 18:32:43 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Netto
Kriegt man sowas immer? Ganz ab, dass es sogar mehr sind Als nur 1200.

Guten Tag  Xx xxy!

wir möchten Sie daran erinnern, dass Sie auf unserer Webseite unter dem Usernamen XXXXXX gespielt und das Angebot von sunmaker in Anspruch genommen haben.

Bedauerlicherweise wurden jedoch 6 PAYPAL Zahlungen reklamiert, bzw. zurückgefordert.

Da Sie die Leistungen von sunmaker in Anspruch genommen haben, bitten wir Sie die Zahlungen nicht zu widerrufen und die Angelegenheit mit Paypal schnellstmöglich zu klären.

Sollte die Rückbuchung bereits erfolgt sein, ersuchen wir Sie den Betrag rasch auszugleichen um diese Angelegenheit zu bereinigen, bevor weitere Schritte seitens PAYPAL bzw. sunmaker gesetzt werden müssen.
Senden Sie dazu bitte eine Überweisung in der Höhe von 1200.00 Euro auf folgendes Bankkonto:

Empfänger: Playcherry Limited
Bank: Bank of Valletta (MALTA)
BIC:   VALLMTMT
IBAN:  MT18 VALL2 2013 0000 0004 0023 7942 72

Als Verwendungszweck geben Sie bitte „XX-XXXX-XX-YX“ an, damit die Zahlung eindeutig zugeordnet werden kann.

Wir ersuchen Sie dringend, dieser Forderung umgehend nachzukommen, andernfalls sehen wir uns gezwungen ohne weitere Aufforderung weitere Schritte einzuleiten und für diese Forderungen zusätzlich ein Inkasso Unternehmen einzuschalten.

 4 
 am: 26 September 2016, 22:27:28 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Netto
Danke Olli für deine ehrliche Meinung!

Schutzsoftware habe ich selbst schon überlegt auch schon mehrfach hier gelesen.
Sinn sehe ich in meiner Situation wenig, da wir dafür vieeeel zu viele Medialegeräte zuhause haben iPad, meine PlayStation, PC, Android Tablet, mein iPhone etc pp.
Scheitert alles im Endeffekt an der PlayStation (da es dort keine derartige Software gibt) welche mir in schwierigen Sucht Momenten schon verdammt gut geholfen hat, da ich mir denke das wenn ich daran Spiele, ich wenigstens was davon habe und es viel mehr Spaß macht.

OC's kann ich sowieso nicht "besuchen" da ich kein Netwerk habe um dort etwas einzuzahlen.
Paypal ist in den Miesen, Kreditkarte besitze ich keine und Online Banking habe ich ebenfalls nicht aktiviert :p

Ich werde mir deine erwähnte Seite und den dazu gehörigen Flyer mal ansehen.
Problem mit SHG ist bei mir aber auch Zeitlicher Natur ich arbeite 40Std (ohne Überstunden) die Woche und das meist Spät (11-21 Uhr offiziell) da die meisten SHG um 18;00 Uhr sind oder derartig gestalten sich das hinkommen schon als schwierig.
Es gibt ja keinen allgemein gültigen Weg der bei jedem hilft.
Momentan ist es so wie es ist Super, ich war nicht mehr spielen nachalledem und das macht mich Glücklich.
Alles weitere wird die Zukunft mir zeigen, habe mich jedenfalls schon von diversen Freunden abgewendet mit denen ich immer im Casino war.. Das hilft mir auch ungemein, da ich so niemanden habe der mein kleiner Teufel auf der Schulter ist.



 5 
 am: 26 September 2016, 14:00:53 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Olli
Hi Dome!

Zitat
Persönlich unternommen habe ich für meine Verhältnisse schon recht viel.

Dann wollen wir mal aufzählen:

1. Du hast mit Deiner Freundin offen und ehrlich gesprochen.

Sehr gut! Bitte beibehalten!

2. Du hast ihr die Spielhallen genannt, in denen Du verkehrt hast!

Auch gut ... damit schaffst Du Dir eine kleine Hürde, diese Hallen nicht mehr aufzusuchen.
Meine Bedenken ... es gibt Hallen, wie Sand am Meer ...

3. Du hast Dich in etlichen OCs sperren lassen.

Diesen Punkt sehe ich wie den Vorigen. OCs gibt es auch wie Sand am Meer und Sperren darin lassen sich kutz- bis mittelfristig wieder aufheben.
Da Du Deine Freundin bereist mit im Boot hast, wäre die Installation einer Schutzsoftware plausibler ... oder?
Ohne Kennwort kannst Du die schädlichen Seiten gar nicht mehr erreichen in schwachen Momenten.
Außerdem würdest Du Deiner Freundin zuliebe (um sie nicht zu enttäuschen) keinerlei Anstalten machen die Software zu knacken oder von den Medien zu verbannen.

4. Du hast Deine Lügen aufgedeckt - das Kartenhaus einstürzen lassen.

Respekt! Da passt die absolute Ehrlichkeit nach Innen und nach Außen, die ich als Voraussetzung für eine Genesung ansehe.

5. Deine Kleine ...

Solltest Du rückfällig werden, dann wird Dich auch die Kleine nicht abhalten können.
Die Kleine wird zudem irgend einmal groß sein und ihre eigenen Wege gehen wollen.
Für den Moment ist es aber vollkommen ok sie auch ein klitzekleines bißchen als Ablenkung vom Spielen zu sehen.

6. "außer die 2-3€ Essensgeld die ich mitnehme"

Auch dies ist für den Moment vollkommen in Ordnung so!
Auf Dauer jedoch solltet Ihr Euch ein gemeinsames Geldmanagement überlegen, welches Dir mit der Zeit auch wieder Verantwortung überschreibt.
Da hat es sich bewährt ein Haushaltsbuch zu führen und für jede Ausgabe eine Quittung zu sammeln.
Hierzu gibt es auch im Netz kostenlose Software. Bei den Meisten kannst Du verschiedene Konten erstellen. So siehst Du gleich, wo vielleicht noch ein paar überflüssige Ausgaben sind ...
Wenn Du Verantwortung zeigst, kann Dein Taschengeld auch wieder gelockert werden.
Um nicht jedes Mal "fragen" zu "müssen" nach Geld, kann dann z.B. eine Schublade vereinbart werden, wo Du Geld entnehmen kannst und dafür Quittungen da lässt.

7. Hier möchte ich diese zwei Zitate zusammen bringen:
Zitat
Suchtberatung etc ist für mich der aller letzte Strohhalm den ich nehmen möchte.
und
Zitat
So bin ich wenigstens nicht alleine damit.

Deine Freundin in allen Ehren - sie liebt Dich - unterstützt Dich in allen möglichen Bereichen.
Dennoch wirst Du eines garantiert nicht von ihr bekommen: Verständnis!

Wie soll sie auch eine Sucht verstehen, wenn Du als Süchtiger Dich selbst (noch) nicht verstehst?

Das findest Du in Selbsthilfegruppen!

Es geht dabei nicht darum, dass Du hingehen musst, weil Du spielsüchtig bist.
Es geht darum es Dir zu gönnen dort hin zu gehen um zu genesen!

Schaue mal auf der DHS-Seite (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen) nach dem Flyer "10 Gründe für den Besuch einer SHG" (oder so ähnlich).

Ich kann Deinen Standpunkt durchaus verstehen keine SHG aufzusuchen - aus einem anderen Blickwinkel betrachtet ergeben sich aber zumeist andere Sichtweisen!

Als kleines Resumé zu Deinen eingeleiteten Schritten:
Das ist alles schon super! Es ist aber auch ausbaufähig, damit es langfristig Früchte trägt.

Erörtere das Thema SHG bitte mit Deiner Freundin!
Mit Deinen eingeleiteten Schritten zeigst Du Bereitschaft für Veränderungen.
Damit könnte eine SHG bei Dir auf fruchtbaren Boden fallen! (nicht anders herum, wie manche immer voreilig vermuten!  Grinsend )

 6 
 am: 25 September 2016, 23:17:59 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Netto
Persönlich unternommen habe ich für meine Verhältnisse schon recht viel.
Habe mich meiner Freundin offen gelegt mit allem mögliche, weil ich es ihr immer recht Gut verheimlichen konnte, ob es nun die Stationäre Spielo oder das Online gezocke gewesen ist. Sie hat eher gedacht ich betrüge sie als wenn sie auf diese Idee gekommen wäre.. ihre Worte.
Zudem habe ich mich direkt bei allen mir bekannten Online Casinos sperren lassen und mir auch die "Vorsprungswege" der Stationären Spielo gekappt durch offen legen meiner Lügen die ich meiner Freundin aufgetischt habe "Überstunden" z.b um nach der Arbeit mal kurz zocken zu gehen.
Funktioniert jetzt alles nicht mehr. Wüsste auch nicht wie ich jetzt noch in die Spielo komme.
Habe vor der Arbeit meine kleine und nach der Arbeit geht's auf direktem Wege nach Hause und da hab ich auch die kleine. Ergo mit ner 11 Monatigen geht's schlecht in die Spielo. Kontoführung hat sie komplett in die Hand gedrückt bekommen. Also hab ich nichtmal Geld zum zocken, außer die 2-3€ Essensgeld die ich mitnehme.
Momentan versuche ich es mit dem 24 Stunden Vorsatz. Hält mich jetzt schon ne Woche Spielfrei.
Solange wie seit Monaten nicht mehr.

Suchtberatung etc ist für mich der aller letzte Strohhalm den ich nehmen möchte.
So wie es momentan ist läuft es gut, meine Freundin weiß von allem, war recht verständnisvoll und steht es mit mir zusammen durch.
So bin ich wenigstens nicht alleine damit.

Wäre mir persönlich halt sehr wichtig Unterstützung und Hilfestellung deiner/ihrerseits(?) zu bekommen da mir dies etwaige Unsicherheiten nehmen würde. War fast schon drauf und dran Paypal ne Ratenzahlung anzubieten ist aber im Endeffekt auch nicht das richtige..

( OT: Finde ich aber hochachtungsvoll wie intelligent Paypal ist, haben 4x mit der Irländischen Nummer angerufen worauf ich nie reagiert habe, letztens hat einer Anonym angerufen und begrüßte mich mit der Paypal Phrase und das er mich sprechen möchte, erwischte mich aber auf der Arbeit und ich wimmelte ihn ab, mit ernergischem Ton verwieß er mich darauf mich bei Paypal einzuloggen und die offene Fälligkeit schnellstmöglich zu begleichen)

Mit freundlichen Grüßen
Netto

 7 
 am: 25 September 2016, 11:19:38 
Begonnen von Netto - Letzter Beitrag von Ilona
Hallo Netto,
dieser Satz "Suchtberatung werde ich bald zu 100% aufsuchen oder zu einer Selbsthilfegruppe gehen etc. irgendetwas muss ich tun, aus eigenen Stücken komme ich aus diesem Teufelskreis nicht raus" hat mich bisher abgehalten zu antworten. So lange du nichts unternimmst, um vom Zocken los zu kommen, wird es nicht voran gehen. Ich persönlich "betreue" die Storno und Chargeback Fälle in meiner Freizeit. Immer 1-2 parallel. Leider bekommt der Fachverband keine finanzielle Unterstützung für diese Aufgabe. Wir bräuchten 1-2 Rechtsanwälte und dann könnte man den Onlinecasinos das Leben schwer machen und vielen Betroffenen gleichzeitig leichter. Scheinbar ist das aber politisch nicht gewünscht.
Aufgrund der knappen Zeit wähle ich mir jetzt die aus, von denen ich vermute, dass sie erfolgreich sind. Das ist sehr subjektiv. Aber anders geht es leider derzeit nicht.
LG Ilona

 8 
 am: 25 September 2016, 10:37:49 
Begonnen von Ständig-Verloren - Letzter Beitrag von Ilona
Lieber SV,
tja, da haben sie dich ja mit einer ganz alten Masche verführt. Wer darauf reinfällt, ist in der Tat noch nicht auf dem Weg aus der Sucht angekommen. Da hat Freitagessen wohl recht. Wenn du mir den Namen des Casinos gibst und die Mail weiter leitest, könnte ich mich darum kümmern. Sollte diese Firma im Konzessionsverfahren sein oder bereits eine Konzession haben, käme so ein Verhalten bei der Glücksspielbehörde nicht gut an.

Nun wieder zu dir persönlich: du verhältst dich nach wie vor sehr ambivalent dem Glücksspielen gegenüber. Das ist aber nichts besonderes, das ist bei vielen so, die sich mit der Frage beschäftigen, ob sie nicht besser aufhören sollten. Die meisten versuchen es zunächst allein, entweder weil sie es nicht gewöhnt sind um Hilfe zu bitten oder weil sie sich schämen. Bei dir ist es ja auch so: du willst nicht mit deiner Freundin sprechen, du willst nicht in eine Gruppe oder eine Beratungsstelle gehen, du hast nicht nochmal bei der Hotline angerufen (sonst hättest du es ins erzählt. Oder?). Aber du schreibst hier in einem anonymen Forum. Und du schreibst auch, dass du es nicht schaffst aufzuhören. Das ist ein sehr guter Anfang, an den du anknüpfen kannst. Du kannst aber auch stehen bleiben in der Entwicklung. Was hast du nun vor? Kannst du dir vorstellen,deine bisherige Strategie noch einmal zu überdenken?
LG Ilona

 9 
 am: 25 September 2016, 10:04:18 
Begonnen von Ständig-Verloren - Letzter Beitrag von freitagessen
Hi Ständig-verloren,

von einem Rückfall zu sprechen halte ich persönlich für etwas verfrüht.
Ich würde eher sagen das Du  noch nicht  mit dem nötigen Ernst bei Deiner Sache bist.
 

 10 
 am: 24 September 2016, 17:15:15 
Begonnen von Ständig-Verloren - Letzter Beitrag von Ständig-Verloren
Hallo zusammen,

habe eine e-mail vom casino erhalten und 300€ geschenkt bekommen.
Habe diese natürlich innerhalb von wenigen Minuten verzockt.
Ist das wieder ein Rückfall?
Habe mich danach geärgert das ich nix gewonnen habe... komisches Gefühl.

gruß

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Theme orange-lt created by panic