Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

7.348 Beiträge in 1.089 Themen- von 1.016 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Merlin

24 April 2014, 18:07:21
Forum GlücksspielsuchtGlücksspielsuchtPlauderecke (Moderator: Ilona)Thema: BKA Trojaner
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: BKA Trojaner  (Gelesen 1735 mal)
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 414



« am: 05 Januar 2013, 18:17:16 »

Hallo ihr Lieben,
am 29. Dezember habe ich mir auf meinem Rechner einen BKA-Trojaner eingefangen und das spätabends, als ich auf .....seiten ging, um mich damit vom lieben aber auch  anstrengenden Besuch bei meiner Mutter abzureagieren.
Ich möchte micht die Bildschirmoberfläche meines Rechners Beschreiben, auch lieber nicht meinen Gesichtsausdruck. Wer mag, kann sich bei Google eine Bildergalie aller Facetten des BKA-Trojaners anschauen.
Mir wurde sehr bald deutlich, daß diese "Sperrung" kriminelle Ernergie birg und vermutete Erpressung. Geld auf einer Pay-Card bei der Tanke oder in der Drogerie einzuzahlen um einen Strafbefehl zu umgehen? Da gehört ein richterlicher Bescheid hin mit Rechtskraftbelehrung.
Also habe ich die Polizei angerufen, sorglos auch gerade wegen IP-Spuren. Damals, 1989 habe ich auch Selbstanzeige erstattet, was letztendlich mein erster Schritt in die Spielfreiheit wurde. Die Beamten kamen und fotogrphierten das Bild auf dem Monitor, erwähnten, der BKA-Trojaner käme 100 000 fach vor. Ich solle nur froh und dankbar sein, das Geld nicht eingezahlt zu haben. Die Hacker säßen in Tschechien und der Ukraine, dahin geht also mein Strafantrag gegen unbekannt. Weiter erhielt ich einen A4-Bogen mit Anleitungen zum Entfernen der Malware.
Nach 1/2 Stunde gab ich auf und brachte den Rechner Sylvester in den Computerladen.
Die Fachleute haben ihn 2X plattgemacht und 2 mal neu unstalliert und dann war der Virus wech.
Gestern Nachmittag wurde ich quengelig, weil die Reparatur sich immer noch hinzog. Da schaute ich hinter meine Kulisse. Diese ewige Angst Fehler zu machen, diese ewige Angst links liegen gelassen zu werden, diese ewige Angst vor Strafen und Sanktionen, diese ewige Angst nicht ernst genommen zu werden...
Kerze angezündet und Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 in den CD-Player. Als das Rondo sich vollendete klingelte das Telefon, der Rechner war wieder bereit.
Im Geschäft zeigte mir der Mitarbeiter ein Plakat mit Hinweis auf die Gefahr des BKA-Trojaners. Während der Reparatur noch habe ich mir einen professionellen Virenscanner gekauft, der Verkäufer bekam fast einen Schluck-auf, als ich mein Anligen schilderte...
Nun habe ich mich hier eingeloggt und der Scanner erfragte die Zuverlässigkeit dieser Seite. Genau wie beim Online-Banking.
Gerade, wenn es um die Finanzen geht, es war einiges Lehrgeld, was ich bezahlt habe, aber jeder Tag ohne Spiel bringt Leben wieder. Und der Sound vom Rechner ist auch optimal: Habe Videos von Traktorenfahrten geladen, besser als .....
Schöne 24 Stunden
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
freitagessen
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 312



« Antwort #1 am: 06 Januar 2013, 10:19:18 »

und ich dachte "handwerk" hat goldenen bodem !

Rainer
Gespeichert

Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen, wenn dieser nicht freiwillig diesen Weg geht.
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 414



« Antwort #2 am: 06 Januar 2013, 11:57:32 »

OK, das Handwerk ist gelungen, das der Fachinformatiker, meine ich. Der Rechner schnurrt friedlich, die "Seitchen" schlummern fern im www, will sie nicht mehr, wenigstens HEUTE - nicht,habe Gestern neue Lautspecher installiert, die im Verkaufsportal eine negative Kreitik fanden und hörte daher kritisch die Mondscheinsonate an. Der Klang war gut und rein im Nebenraum noch so zu hören. Also will ich mir meine eigene Meinung bilden.
Bin gerade dabei, außer im Forum zu agieren noch Fotos und Zeichnungen-Kalenderbilder etc. einzuscannen, mit der Fotosoftware zu überarbeiten und zu ordnen. Das wird vermehrt meine Betätigung am Rechner werden und so habe ich jetzt angefangen.
Dazu rief meine Mutter an und war entzückt, über das Weihnachtlied das ich via youtube ihr in den Telefonhörer fließen ließ. Aber - ich brauche auch eine wohltuende Distant zur Mutter, wie ich Distanz zu unnützen Internetseiten..... brauche.
In diesem Sinne wünsche ich uns viel Konstruktivität.
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 733


« Antwort #3 am: 06 Januar 2013, 15:17:14 »

Hi Ihr Lieben!

Wenn es DER Trojaner ist, den ich vermute, dann setzt er sich im Profil nieder.

Der Rechner muss dann im "abgesicherten Modus" gestartet werden.
Hier nun einen neuen Benutzer mit Admin-Rechten einrichten.

Den Rechner nun mit diesem User neu starten im Internet Malwarebyte herunterladen - die Software starten um dann scannen zu lassen.

Ist dies beendet, dann unbedingt zunächst den Quarantäne-Ordner löschen!

Nun kann der Rechner wie gewohnt benutzt werden.

@Andreas
Zum Jahreswechsel 2011/2012 habe ich mal zwei Wochen Urlaub damit verbracht eine noch schlimmere erkältung meines Rechners zu kurieren ...
Also ärgere Dich nicht um das Lehrgeld ... ;-)
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 414



« Antwort #4 am: 06 Januar 2013, 23:54:18 »

Danke Olli für Deine Antwort, tut mir gerade gut.
Bin jedesmal froh wenn er hochgefahren ist, und des Trojaner erscheint nicht mehr.
Aber ich gräme mich jetzt nicht mehr, betrachte es als Lernprozess.
Davon einmal ab, sind Computers immer eigensinnig = 101010 - wehe wenn nicht
Eine Gute Nacht
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 414



« Antwort #5 am: 16 Februar 2013, 13:48:29 »

Habe  in einer Reportage und in der Tageszeitung erfahren, daß die Spanische Polizei eine Russisch-Ukrainische Bande hat auffliegen lassen, die für diese Strftatren verantwortich ist. Das tut mir natürlich auch gut, zumal ich mich ja an das Örtliche Polizeirevier gewandt hatte und Strafantrag gg unbekann gestellt hatte. Nun beschützt mich auch ein Russe: Herr Kaspersky, aber trotzem: Augen auf und wachsam sein! Augen rollen
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Seiten: [1]
Drucken
Forum GlücksspielsuchtGlücksspielsuchtPlauderecke (Moderator: Ilona)Thema: BKA Trojaner
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic