ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

12.916 Beiträge in 1.598 Themen- von 1.390 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Hammer35

18 Juni 2018, 20:58:55
GlücksspielsuchtAktuelles und Termine (Moderator: Ilona)Thema: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Seiten: 1 ... 18 19 [20] 21 22 ... 36
Drucken
Autor Thema: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele  (Gelesen 97454 mal)
Ultima_Ratio
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 85


« Antwort #285 am: 07 März 2018, 20:46:08 »

Eins noch von meiner Seite, sowie zu meinem vorherigen Thread:

Ich hab die Beiträge von davor mal überflogen und bin definitiv auch auf der Seite der Admins, Ihr könnt Euch gerne melden wenn Ihr wie viele hier und auch ich in eine scheiß Situation geraten seit - um paypal abzuziehen sollte das nicht sein und das ist auch definitiv der Zweck davon, solltet Ihr das vorhaben macht es ruhig, aber dann lasst die Leute mit richtigen Problemen hier im Forum aus der Sache raus!

Zudem muss man auch klar dazu sagen, mir fällt es auch garnicht mehr schwer nicht mehr zu spielen, egal ob online oder live und glaubt mir, Fakt ist: wenn garnicht spielt hat am Ende immer mehr ;-)

In diesem Sinne, einen schönen Abend zusammen!

Den Worten von Fritz kann ich mich nur anschließen!

Sinn macht das nur wenn man sich zu 100 % sicher ist diesem Teufelskreis entfliehen zu wollen.

Wenn man davon überzeugt ist, und auch nur dann, kann nach Beseitigung der sicherlich bei den meisten vorhandenen moralischen Zweifeln dieser Weg zusätzlich hilfreich sein da er PP auf Lebenszeit als Zahlungsmöglichkeit vernichtet.

     
Gespeichert

Die perfide Sucht und ultima ratio ... (Letzter Ausweg ... ?)
Teufelszeug
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antwort #286 am: 08 März 2018, 07:15:17 »

Das ist richtig. Und es geht hier nicht darum Paypal "abzuziehen". Ultima Ratio hat gerade auf den Punkt gebracht. Wenn der Zahlungsweg "Paypal" und die Casinos in denen gespielt wurde durch die Rückbuchungen auf immer versperrt sind ist zumindest technisch einmal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung gemacht. Natürlich ist das Problem dadurch nicht an der Wurzel gepackt. Das ist klar! Aber alles was einen triggered oder einem das Spielen erleichtert auszulöschen ist eine gute Sache und dafür werde ich mich einsetzen! Es kann nicht sein, dass ein Unternehmen als Handlanger der OnlineCAsinos illegale Geschäfte abwickelt. Es ist mittlerweile ein gesellschaftliches Problem, dass so Tatsachen einfach hingenommen werden. Von Politik und von der Gesellschaft. Letztendlich bleibt der blöde SPielsüchtige der Depp. Und dieser Depp finanziert die Casinos, finanziert die Banken. Seine Krankheit ist der Profit der Casinos. UND DAS KANN NICHT SEIN. DAGEGEN MUSS MAN SICH WEHREN.
« Letzte Änderung: 08 März 2018, 07:34:40 von Teufelszeug » Gespeichert

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Semtex29
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #287 am: 11 März 2018, 21:05:44 »

Hey Leute..lange hab ich nix mehr von mir hören lassen da ich mich aktuell im Chargeback befand. Es hat keine 6 Wochen gedauert - nun kam die Mail von Paypal das sie auf alles verzichten obwohl es mehr Auszahlungen wie Einzahlungen gab.. Ohne Anwalt! 2 Einschreiben mit Rückschritt haben gereicht.
Bei mir waren es etwas mehr wie 2K. Bin total happy.

Wenn jemand von euch Hilfe braucht dann meldet euch.

Stehe mit Rat und Tat zur Seite.

Und nochmal vielen Dank euch allen! Ihr seid die besten!

Hallo ich bräuchte Infos darüber.

Semtx29
Gespeichert
Teufelszeug
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antwort #288 am: 12 März 2018, 10:24:53 »

Na dann mal Glückwunsch! Freut mich.
Eins möchte ich aber in dem Zusammenhang noch erwähnen.
Ich denke, du solltest nicht betonen, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast.Dafür ist das nicht gedacht! Das ganze System des Chargebacks ist dafür gedacht ungerechtfertigte Buchungen zu stornieren. In den Fällen die hier im Forum disuktiert werden geht es um Zahlungen an OnlineCasinos die nach deutschem Recht nicht erlaubt sind. Zudem verstößt Paypal gegen geltendes Recht indem es Zahlungen an OnlineCasinos weiterleitet. Soweit so gut. Wenn Du jetzt genau weißt, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast und das Chargeback durchführst ohne den Differenzbetrag wieder an Paypal zu überweisen könnte es evtl. brenzlig werden, sollte Paypal hier recherchieren bevor Sie Dir den Forderungsverzicht zusenden. Das sollte man hier bitte auch erwähnen...
Gespeichert

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Ultima_Ratio
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 85


« Antwort #289 am: 12 März 2018, 11:09:15 »

Na dann mal Glückwunsch! Freut mich.
Eins möchte ich aber in dem Zusammenhang noch erwähnen.
Ich denke, du solltest nicht betonen, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast.Dafür ist das nicht gedacht! Das ganze System des Chargebacks ist dafür gedacht ungerechtfertigte Buchungen zu stornieren. In den Fällen die hier im Forum disuktiert werden geht es um Zahlungen an OnlineCasinos die nach deutschem Recht nicht erlaubt sind. Zudem verstößt Paypal gegen geltendes Recht indem es Zahlungen an OnlineCasinos weiterleitet. Soweit so gut. Wenn Du jetzt genau weißt, dass Du mehr Auszahlungen als Einzahlungen getätigt hast und das Chargeback durchführst ohne den Differenzbetrag wieder an Paypal zu überweisen könnte es evtl. brenzlig werden, sollte Paypal hier recherchieren bevor Sie Dir den Forderungsverzicht zusenden. Das sollte man hier bitte auch erwähnen...

Moin Teufelszeug,

deinen Worten möchte ich mich einfach mal voll umfänglich anschließen!

Jeder der diesen Weg missbräuchlich anwendet ist zum einen nicht besser wie die ganzen Abzockerbuden die sich hier illegal an Spielsüchtigen bereichern und sollte zum anderen die rechtlichen Konsequenzen tragen.

Wer dies dann hier noch öffentlich postet und Hilfe zu einem falschen Weg anbietet sollte seinen Beitrag zumindest dementsprechend korrigieren. Unsere gegenseitige Hilfestellung hier hat nichts mit Bereicherung zu tun und solche Erfolge schaden meiner Meinung nach dem Forum und erwecken einen üblen Beigeschmack.


Gespeichert

Die perfide Sucht und ultima ratio ... (Letzter Ausweg ... ?)
Ultima_Ratio
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 85


« Antwort #290 am: 12 März 2018, 11:27:14 »

Hey Leute..lange hab ich nix mehr von mir hören lassen da ich mich aktuell im Chargeback befand. Es hat keine 6 Wochen gedauert - nun kam die Mail von Paypal das sie auf alles verzichten obwohl es mehr Auszahlungen wie Einzahlungen gab.. Ohne Anwalt! 2 Einschreiben mit Rückschritt haben gereicht.
Bei mir waren es etwas mehr wie 2K. Bin total happy.

Wenn jemand von euch Hilfe braucht dann meldet euch.

Stehe mit Rat und Tat zur Seite.

Und nochmal vielen Dank euch allen! Ihr seid die besten!

Hallo ich bräuchte Infos darüber.

Semtx29

Thema: Reeckmann Schreiben und Klage bei Gericht

Wie ist es ausgegangen?

Hallo Semtx29,

ich kann mir nicht vorstellen dass du auf diesem Wege Gehör findest.

Eine kleine Vorstellung von dir aus der sich ableiten lässt dass du ein Problem hast und ernsthaft um Hilfe bemüht bist wäre da schon hilfreich ...

Ansonsten kann man sich, wenn es denn nur ums Geld geht, mit der passenden Suche bei diversen Suchmaschinen belesen und tagelang beschäftigen ...

 
Gespeichert

Die perfide Sucht und ultima ratio ... (Letzter Ausweg ... ?)
dnight
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 30


« Antwort #291 am: 12 März 2018, 14:05:55 »

Hallo Zusammen,

Neuigkeiten von mir:

Mein Einschreiben an Paypal wurde erfolgreich zugestellt. Jetzt heißt es weiterhin abwarten und Tee trinken. Wann hattet Ihr eine Reaktion auf euer Einschreiben nach der Zustellung zu verzeichnen?

Viele Grüße
dnight
Gespeichert
Teufelszeug
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antwort #292 am: 12 März 2018, 14:10:34 »

Hallo dnight!
Paypal wird von sich aus nicht auf das Einschreiben reagieren! Das habe ich schon des Öfteren hier erwähnt. Du wirst Rückbuchungen bekommen und Anfragen zu Deinem negativen Saldo. DIese ANfragen beantwortest Du einfach immer mit dem gleichen Satz: Ihre Forderung ist nicht existent, da ungerechtfertigt. Ich verweis auf meinen Brief vom xx.xx.xxxx, bei Ihnen eingegangen am xx.xxx.xxxx und entgegengenommen von Ihrer Frau / Herr xxx xxx.
Nicht mehr und nicht weniger.
Nach ca. 4-6 Wochen solltest Du den Forderungsverzicht haben. (Zumidnest war es so bei mir und vielen ANderen)
Grüße und viel Erfolg
Gespeichert

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
dnight
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 30


« Antwort #293 am: 12 März 2018, 17:00:51 »

Hallo dnight!
Paypal wird von sich aus nicht auf das Einschreiben reagieren! Das habe ich schon des Öfteren hier erwähnt. Du wirst Rückbuchungen bekommen und Anfragen zu Deinem negativen Saldo. DIese ANfragen beantwortest Du einfach immer mit dem gleichen Satz: Ihre Forderung ist nicht existent, da ungerechtfertigt. Ich verweis auf meinen Brief vom xx.xx.xxxx, bei Ihnen eingegangen am xx.xxx.xxxx und entgegengenommen von Ihrer Frau / Herr xxx xxx.
Nicht mehr und nicht weniger.
Nach ca. 4-6 Wochen solltest Du den Forderungsverzicht haben. (Zumidnest war es so bei mir und vielen ANderen)
Grüße und viel Erfolg

Okay, danke Smiley ich habe da jetzt keine Ahnung wie viele ungelöste Konflikte im Paypal Konto. Soll ich jeden davon einzeln mit dem Text beantworten? Und wenn ja mit welchem Grund. Gibt nur 4 vorgegebene mit dem "Unbefugter Zugriff auf mein Konto" z. B.

Danke und Gruß

dnight
Gespeichert
Teufelszeug
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antwort #294 am: 12 März 2018, 17:13:34 »

Jap, so habe ich es gemacht. Bei jedem Konflikt diesen Satz. Ich meine Du kannst auswählen, dass das gekaufte Produkte nicht der Beschreibung entspricht. Das habe ich damals geamcht und dann im weiteren Fenster bzw. bei Begründung "meinen" Satz rein. Danach hatte ich nach drei Wochen den Wisch. Viel Erfolg
Gespeichert

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
dnight
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 30


« Antwort #295 am: 12 März 2018, 17:41:45 »

Jap, so habe ich es gemacht. Bei jedem Konflikt diesen Satz. Ich meine Du kannst auswählen, dass das gekaufte Produkte nicht der Beschreibung entspricht. Das habe ich damals geamcht und dann im weiteren Fenster bzw. bei Begründung "meinen" Satz rein. Danach hatte ich nach drei Wochen den Wisch. Viel Erfolg

Okay, vielen Dank für deine Unterstützung Teufelszeug Smiley

Was ich witzig finde: einer der Fälle ist schon auf abgeschlossen mit der Begründung "Unauthorisierter Kontozugriff". Hab ich zwar nie angegeben, aber auch egal Lächelnd
Gespeichert
Teufelszeug
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antwort #296 am: 13 März 2018, 09:18:38 »

Ja war bei mir auch so. Bei diesen Fällen halten SIe dann Rücksprache mit dem jeweiligen Casino. Kann dann sein, dass das Casino dann direkt auf dich zukommt. War bei mir auch so in zwei Fällen. Habe dann entsprechend geantwortet und auf die Nichtigkeit der Forderung hingewiesen. Dann wurde mein OnlineCasino Konto gekündigt. Das wars.
Gespeichert

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
thehellion
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 98



« Antwort #297 am: 13 März 2018, 14:50:48 »

An alle mit schlechten Gewissen  Weinen
Meines Wissens hat paypal keinen Verluste bei den Lastschriftstornos in diesem Zusammenhang ,denn die buchen enfach wieder zurück. "Leidtragender" ist also nur das Online Casino
Gespeichert
fritz889900
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 17


« Antwort #298 am: 13 März 2018, 17:29:50 »

Sau lustig - paypal ruft immer noch bei mir an, habe ich heute zufällig rausgefunden (da ich be 0800 Nummern nie ans Telefon gehe) hab dann zum Spaß mal zurück gerufen und es war paypal - scheins ist die Kommunikation zwecks "wir haben bereits verzichtet" und dem "einfachen Mitarbeiter Volk" nicht so gut :-)

Als Hinweis für alle, die rufen jetzt aus Deutschland an, nicht mehr aus Luxemburg. Nummer bei war stets die 0800 3304373 - könnt ja mal anrufen falls Ihr Zeit habt ;-)

Spaß bei Seite, an alle anderen: durchhalten, nicht stressen lassen und schön weiter auf Eurem Recht beruhen!
Gespeichert
Al4Grande
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #299 am: 13 März 2018, 18:53:55 »

Dass PayPal sich das Geld von den Casinos zurückholt kann ich nun auch bestätigen.
Habe Anfang des Monats die Lastschriften der letzten 8 Wochen zrückgehen lassen.
Nun hat sich das erste Casino direkt gemeldet, dass PayPal sich den Beitrag zurückgeholt hat und ich diesen negativen Eintrag bezahlen soll. Ansonsten schalten sie ein Inkassounternehmen ein.
Ist es deren Recht? Oder kann ich wieder mit dem abgeänderten Schreiben von Reeckmann begründen, dass es unerlaubtes Glücksspiel ist und die Mitwirkung an Zahlungen verboten sind?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 18 19 [20] 21 22 ... 36
Drucken
GlücksspielsuchtAktuelles und Termine (Moderator: Ilona)Thema: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic