Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 736 Antworten
  • 126619 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #420 am: 11 April 2018, 15:50:10 »
Hi Sly!

Zitat
.seit dem Ausrutscher mit Paypal vor 4 Monaten nicht wieder gezockt.......

Na wenn da die PP-Geschichte bei Dir nicht ein - nein, "der" Schuss vor den Bug war, den Du benötigt hattest!

Super! 4 Monate bereits! Freut mich!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #421 am: 11 April 2018, 16:15:26 »
Hallo zusamnen, 

auch ich konnte mich bei PP noch einloggen. Benutze es auch nicht mehr. Sollte man an die Mail adresse nochmal was schreiben wegen Löschung des Kontos??


Ich hab seit 17.12 nicht mehr gespielt, das Forum hat mir echt geholfen. Danke euch  :)

Viele Grüße

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #422 am: 11 April 2018, 19:23:13 »
Habt ihr von PayPal per Post oder per Mail den Forderungsverzicht bekommen?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #423 am: 11 April 2018, 20:30:48 »
Ich hab meinen Verzicht per Email erhalten.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #424 am: 15 April 2018, 19:58:38 »
Ich habe heute meinen Forderungsverzicht bekommen.  ;D
Ging relativ schnell. Am 4.4. verschickt, am 9.4. zugestellt und heute die Antwort. Morgen bin ich 4 Wochen spielfrei, yay!

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #425 am: 16 April 2018, 17:20:34 »
Hallo, ich habe auch einiges in Casinos verzockt, bi. Gefühlt immer wieder mit
einem blauen Auge davon gekommen, summiert hat sich der Verlust
über die Zeit trotzdem auf 10.-15.000€. Mach meiner letzten Eskapade (ca.2.500€)
bin ich dann auf Berichte gestoßen zwecks Kohle zurück holen und somit auch auf dieses Forum. Habe dann
recherchiert und beschlossen das ich mein Problem anerkennen möchte und als Ausstiegshilfe das Geld zurückfordern.
600€ habe ich über Paypal Lastachrift bezahlt, den Rest über Kreditkarte. Die Lastschriftrückgabe klappte relativ problemlos,
gegen die Rückbuchung der Kreditkartenzahlungwn sperrt sich meine Bank (comdirect). Paypal habe ich dann ein Einschreiben
geschickt, der Brief war eine Mischung aus den beiden im Internet kursierenden Briefen der Rechtsanwälte. Mein Paypalkonto
wurde mittlerweile ins Minus gesetzt, wegen den Lastschriftrückgaben. Ca. 14 Tage nachdem ich das Einschreiben an Paypal
verschickt habe, kam von Paypal die Mail mit der Einstellung der Einbringung der Beträge. Also ein Teilerfolg, da ich ja den
Großteil der Summe nicht wieder bekommen habe.

Und heute hat mich eine Nummer versucht zu erreichen , ‭+49 800 33043**, lt Google Forderungseinzug von Paypal.
Anscheinend scheint die Sache doch noch nicht abgeschlossen zu sein.

VG

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #426 am: 16 April 2018, 18:04:58 »
Dein pp konto existiert noch ? Falls ja : ist das konto noch im Minus ?
Weil intern bucht pp wieder vom Casino zurück so das dem onlinebezahldienstleister keinerlei verlust entstehen dürfte.

Bei dem kk chargeback hast Du was als Grund angegeben ? (im chargebackformular ?) 

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #427 am: 16 April 2018, 18:12:07 »
Dein pp konto existiert noch ? Falls ja : ist das konto noch im Minus ?
Weil intern bucht pp wieder vom Casino zurück so das dem onlinebezahldienstleister keinerlei verlust entstehen dürfte.

Bei dem kk chargeback hast Du was als Grund angegeben ? (im chargebackformular ?) 


Paypal hat Die Stornierung der Abbuchungen von dem Bankkonto beziehungsweise die Nichtausführung der Lastschriften führte zu offenen Forderungen von PayPal gegen Sie, die zu einem negativen Saldo auf Ihrem PayPal-Konto geführt haben. Darüber hinaus wurde Ihnen für diese fehlgeschlagenen Lastschriften eine Gebühr gemäß Ziff. 8 der PayPal-Nutzungsbedingungen als Teil der AGB berechnet.

Die Forderungsbetreibung in Bezug auf Ihr PayPal Konto wurde nun mit sofortiger Wirkung eingestellt; die offenen Forderungen gegen Sie werden somit nicht weiter beigetrieben.

Es besteht jedoch kein Anspruch auf Rückzahlung gegenüber PayPal, da die jeweiligen Beträge von PayPal als Zahlungsdienstleister bereits an die Händler weitergereicht worden sind und Ihre Zahlungsaufträge ordnungs- und auftragsgemäß durchgeführt wurden.
 
Aufgrund der Rückbuchungen sperren wir hiermit gemäß Ziff. 10.2. der PayPal-Nutzungsbedingungen Ihr PayPal-Konto mit sofortiger Wirkung und kündigen das mit Ihnen bestehende Vertragsverhältnis ebenfalls mit sofortiger Wirkung.

Ihr PayPal Konto ist und bleibt für jegliche weitere Nutzung gesperrt.geschrieben:

-> das Konto ist noch im Minus. Bzgl der KK habe ich eigentlich das Gleiche
Wie an Paypal geschrieben, zurück kam (gekürzt) das:

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihrem Anliegen nicht nachkommen können. Gerne erläutern wir Ihnen den Hintergrund:

Sie berufen sich auf eine Nichtigkeit der von Ihnen getätigten Gewinnspiele. Dieser Einwand besteht in Ihrem Rechtsverhältnis allein gegenüber dem Anbieter der Glücksspiele und kann nur diesem gegenüber geltend gemacht werden.

comdirect hat Ihren Auftrag zur Einlösung Ihrer Kartenumsätze ausgeführt. Unsere Buchung ist rechtmäßig erfolgt. Auch, wenn die von Ihnen getätigten Glücksspiele nichtig sein sollten, hat dieses keine Auswirkung auf die Wirksamkeit der Kartenumsätze. Ansonsten würde comdirect das wirtschaftliche Risiko für Ihre Geschäfte tragen, was selbstverständlich nicht der Fall ist.

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #428 am: 16 April 2018, 20:54:35 »
Hi!

Da comdirekt ein deutsches Unternehmen ist, würde ich noch einmal auf deren Beihilfe zu illegalem Glückspiel hinweisen und vorsichtig drohen.
Da müsste sich aber vielleicht erst mal ein Anwalt am Besten Deine bisherige Konversation anschauen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #429 am: 17 April 2018, 07:15:14 »
Da macht es sich comdirect aber ziemlich einfach!
Fakt ist, Comdirect darf genausowenig Zahlungen an OnlineCasinos weiterleiten wie Paypal.
Es gibt einen 4stelligen code, der müsste auf deiner KK Abrechnung zu sehen sein. Mit diesme Code werden Zahlungen an OnlineCasinos deklariert. SOmit ist es für Comdirect sehr wohl einfach erkennbar, wo das Geld hingeht und ob es legal oder illegal ist.
Ich habe auch die Erfahrungen gemacht, dass bzgl. Kreditkartenabbuchungen an OnlineCasinos ein Anwalt ganz hilfreich sein kann.
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #430 am: 17 April 2018, 08:53:14 »
Da macht es sich comdirect aber ziemlich einfach!
Fakt ist, Comdirect darf genausowenig Zahlungen an OnlineCasinos weiterleiten wie Paypal.
Es gibt einen 4stelligen code, der müsste auf deiner KK Abrechnung zu sehen sein. Mit diesme Code werden Zahlungen an OnlineCasinos deklariert. SOmit ist es für Comdirect sehr wohl einfach erkennbar, wo das Geld hingeht und ob es legal oder illegal ist.
Ich habe auch die Erfahrungen gemacht, dass bzgl. Kreditkartenabbuchungen an OnlineCasinos ein Anwalt ganz hilfreich sein kann.


Ich habe nicht direkt mit der KK gezahlt, sondern über Paypal und dann
per KK abbuchen lassen

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #431 am: 17 April 2018, 08:59:07 »
achsooo, entschuldige bitte!
puh, egal wie, lass dich mal von einem Anwalt beraten.
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #432 am: 17 April 2018, 11:03:45 »
achsooo, entschuldige bitte!
puh, egal wie, lass dich mal von einem Anwalt beraten.

Alles gut. So war das auch nicht gemeint, ist ja auch vielleicht aus
meiner Beschreibung nicht hervorgegangen. Ich habe die Bank
jetzt nochmal angeschrieben, mal gucken was passiert.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #433 am: 20 April 2018, 07:13:40 »
Gestern Nacht habe ich eine Information von Paypal bekommen (Konto ist ja mittlerweile geschlossen und im Minus).
Ein Konfliktfall war wohl noch offen, insgesamt waren es 7, 6 wurden von Paypal abgelehnt. Bei einem hat das Casino jetzt
50€ zurückgebucht. Merkwürdig. Die Bank hat sich bezüglich der KK Umsätze bisher noch nicht
zurückgemeldet.

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #434 am: 20 April 2018, 11:01:08 »
Hi MrCafe!

Also … da ist mir gerade zu viel Kuddelmuddel drin …

Verluste insgesamt: <= 15.000 €
Gibt es eine Aufstellung über die genauen Beträge und ihren Weg in die Ocs? (Zahlungsdienstleister)
Wieviel davon hast Du versucht zurück zu buchen? Nur die letzten „ca.“ (?) 2.500 €?
Was ist möglich in welchem Zeitraum lt. den AGBen der Zahlungsdienstleister? (auch die älteren Überweisungen)
600 € sind auf jeden Fall über PP gelaufen. Hier wurde ein Forderungsverzicht übersandt.
Was sind das jetzt für Fälle, wo von 7 – 6 Stück von PP abgelehnt worden sind?
Wenn ein OC an PP rücküberwiesen hat – was interessiert es Dich?
Wie sah Deine Konversation mit PP und ComDirekt real aus?
Gibt es Überschneidungen in Deinen Forderungen in Bezug auf beide Zahlungsdienstleister?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums