Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 859 Antworten
  • 134975 Aufrufe
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #660 am: 09 September 2018, 17:11:20 »
Danke an das Gesamte Forum!
Hatte so Angst in den letzen Wochen aber dank dieses Forums bin ich endlich erlöst von meinen schlechten Träumen!
Ich wünsche allen viel Glück die von der Sucht wegkommen wollen und hoffe ihr schafft das! Ich für meinen Teil kann sagen,dass ich überhaupt kein Bedürfnis mehr habe zu spielen nachdem Schrecken.
Grüße an Alle
Noma

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #661 am: 09 September 2018, 21:12:32 »
Wichtig ist das es dir wirklich eine Lehre war und du es nicht nochmal versuchst.
Es wird immer mit dem kompletten Verlust enden auch wenn du mal gewinnen würdest...... am Ende der Schlacht bist pleite.

Es lohnt sich nicht sein Leben hierfür weg zu schmeißen

Denk einfach immer daran was du mit dem Geld alles machen kannst...

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #662 am: 10 September 2018, 12:38:08 »
Hallo zusammen,

ich habe in den letzten 2 Jahren auch intensiver an Glükspielen in Online Casinos teilgenommen. Ich habe mir vor einigen Wochen professionelle Hilfe geholt und bin soweit man das du diesem Zeitpunkt sagen kann auf einem guten Weg.

Ich habe vor kurzem dann erfahren, dass es die Möglichkeit gibt über PayPal einen Chargeback durchzuführen indem ich die Lastschriften der letzten 13 Monate von meiner Bank zurückgezogen werden.
Ich habe nun eine Excel-Tabelle erstellt, in der ich alle Zahlungen inkl. PayPal Transaktionscode, Casino, Datum, Betrag aufgelistet habe.

Morgen habe ich ein Telefongespräch mit einem Anwalt der Kanzlei Lenné.

Habt ihr Erfahrungen damit, wie die Bank darauf reagiert, wenn sie aufmal über 70 Lastschriften aufgrund illegalen Glückspiels zurückziehen muss?

Ich halte euch natürlich auf dem laufenden wie PayPal reagiert. Das schreiben der Kanzlei Lenné werde ich direkt nach dem Rückzug der Lastschriften meiner Bank an PayPal versenden.

Danke für die großartigen Informationen in diesem Forum.

Besonders Illona gilt ein großer Dank =)

P.S. hat schon jemand Erfolge im Chargeback bei Kreditkarten von Barclaycard oder Advanzia gehabt? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

*

Online Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #663 am: 10 September 2018, 13:03:49 »
Herzlich willkommen!

Hui ... 70 Buchungen über PayPal, dazu die Kreditkartentransaktionen ... da freut es mich doch gleich, dass Du Dir schon professionelle Hilfe gesucht hast. :)

Bezüglich der Kreditkarten kann ich Dir nur wenig aus meinen Erfahrungen schildern. Die Unternehmen ziehmen sich ziemlich.
Es gab erst ein einziges erstinstanzliches Urteil - und da mussten sie die Beträge auszahlen.
Das Urteil ist hier im Forum verlinkt und Du solltest es auch unbedingt lesen.

Zitat
Habt ihr Erfahrungen damit, wie die Bank darauf reagiert, wenn sie aufmal über 70 Lastschriften aufgrund illegalen Glückspiels zurückziehen muss?

Na klar wird das bei der Bank die Mundwinkel in die Tiefe ziehen. Doch was macht es für einen Unterschied, ob Du eine oder 70 Rückbuchungen machst?
Der Gesetzestext ändert sich dadurch nicht.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #664 am: 10 September 2018, 13:26:57 »
PayPal ist ein komsicher Haufen. Gestern bekomme ich die Mail mit dem Verzicht und heute rufen die schon wieder an!?
Hab es eh nicht mitbekommen, aber dann den verpassten Anruf gesehen.

Soll ich die Nummer blockieren oder beim nächsten mal dran gehen?
Die Mail ist ein Verzicht für alles oder? Ich habe ja mehrere Rückbuchungen gemacht, aber in meinem Schreiben stand die gesamte Summe drin....

Gibt es da Erfahrungen von anderen?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #665 am: 11 September 2018, 22:54:08 »
Hallo zusammen,

also Paypal buche ich alles zurück und schicke die bekannten Schreiben raus. KK und Co. sind verlorenes Geld und dies aktzeptiere ich auch so. Melde mich wie es mit Paypal läuft.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #666 am: 12 September 2018, 15:21:29 »
Nochmal eine kurze Frage, würdet ihr das Schreiben jetzt schon wegschicken? Meine Bank hat alle Lastschriften zurück gebucht. Oder erst dann wenn das Konto bei Paypal im Minus ist und Paypal Forderungen stellt?

Vielen Dank für eure Rückmeldung =)

*

Online Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #667 am: 12 September 2018, 15:36:46 »
Hi!

Ein Anwalt hat kürzlich einem Forenmitglied geraten zu warten, bis eine Forderungsbeitreibung erfolgt, um dem mit einer Forderungsabwehr zu begegnen.
Der Brief sollte auch rechtssicher per Einschreiben mit Rückschein erfolgen, um sich selbst abzusichern.

Wie die Erfahrungen der letzten Tage zeigen, schicken viele das Schreiben in dem Statium, wo Du Dich jetzt befindest, sofort und auch nur per Mail raus.
Teilweise dauert es nur ein paar Stunden bis der Verzicht zugestellt wird.
Rechtsicher ist das nicht und funktioniert nur, weil PP derzeit so unproblematisch reagiert. Das kann sich theoretisch aber jederzeit ändern.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #668 am: 13 September 2018, 19:27:51 »
Wie es aussieht verzichtet PayPal auf das Geld  PayPal hollt es sich vom Online Casino wieder in meinen Fall ( bwin ) habe heute einen minus Saldo von 1500 Euro auf den bwin Konto was wohl PayPal von bwin zurück gebucht hat ein paar tausend kommen wohl noch dazu.Habe insgesamt 21300 Euro von PayPal zurück gebucht.PayPal denke ich weiss genau das Online Casino Spiele wie Poker etc. in Deutschland in 15 Bundesländern verboten sind trotzdem versucht PayPal denke ich das Geld durch Inkasso ein zutreiben natürlich für das Casino.Einen Antwalt bei hohen Rücklastschriften wie in meinen Fall würde ich zur Abwehr sehr empfehlen wenn man 20000 oder 30000 Euro zurück gebucht hat machen die 1500 Anwaltskosten es auch nicht schlimmer man hat einen Vorteil man hat rechtlichen Beistand und den Kopf frei.
Man muss aber damit Rechnen nach der AKTION wird das Paypal Konto für immer gekündigt wie aus das beim Online Casino. Zum Glück!!!!

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #669 am: 16 September 2018, 00:52:47 »
Hallo,

Danke für dieses Forum. Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen.

habe im Forum jetzt vieles gelesen.

Ich bin spielsüchtig seit mehreren Jahren.
32 Jahre alt und seit 10 Jahren setze ich Geld bei Sportwetten und Onlinepoker.
Habe ein gutes Einkommen wovon ich mir echt alles leisten könnte (ca. 2800 Euro netto). 
Ich habe berufsbedingt mehrere  Psychologie Tests machen müssen. Dort ist herausgekommen dass ich ein Sensation Seeker Typ bin.
Dort werden Fragen gestellt wie: Lesen sie ein gutes Buch lieber zweimal oder lesen sie lieber dafür ein neues unbekanntes aber möglicherweise schlechteres Buch.
Fand ich eine interessante Sache.

Ich habe seit 4 Jahren ein Frau und seit einem Jahr ein Baby.
Vor der Frau habe ich intensiver gespielt und seit dem Baby ist der Spieldrang nochmal weniger geworden.
Ich habe selbst nicht bis ins Minus gespielt sondern Miete und Essen waren immer selbst im hitzigsten Spiel kein Thema. Mit dem Baby hat dies nochmal zugenommen.

Es ging nicht ins Minus aber von meinem guten Gehalt ist von meiner Seite auch wenig bis nichts da.

Aus diesem Grund habe ich meiner Frau sämtliche Karten TAN gegeben und ich habe jetzt faktisch nur noch Zugriff auf eine Prepaid Kreditarte auf welche meine Frau mir immer ein gewissen Geldrahmen zur Verfügung stellt.
Abbuchungen bzw Abhebungen und Transfer in Paysafecard es ist zwar theoretisch möglich hat mich aber nicht gejuckt. Weil ich auch immer Nachweis an meine Frsu bringen muss. Dies klappte auch ganz gut. Vereinzeln mal für 20 Euro Mini Wetten laufen gehabt mal auf 80 hochgespielt dann am Ende die 20 Euro weg.

Nun ist folgendes passiert.
Ich habe unerwartet Möglichkeit bekommen mal wieder mit großen Summen zu spielen.

Der Trigger:

War mit Freunden essen.
Am Ende hatte keiner Bargeld (90 Euro) dabei AUSsER ich. 
In dem Restaurant konnte man nicht mit Karte zahlen sondern nur Cash. Also habe ich gezahlt und alle haben mir danach per Paypal das Geld gesendet. Plötzlich hatte ich das Geld im Paypal Konto (ca 70 Euro).
Ich habe bei Pokerstars die 70 Euro eingezahlt und verloren durch Poker und durch Sportwettten gemischt.


Dann habe ich eine erneute Zahlung an Pokerstars mit Lastschrift veranlasst. Dieses Konto ist mit 30-40 Euro gedeckt gewesen ( unser gemeinsames Konto hat einen höheren 4 stelligen positiven Betrag).
Es kam wie es kommen musste. Ich habe 10 Buchungen tätigen können. Das Konto ist jetzt mit 500 Euro im minus und ich bin enttäuscht von mir.

Enttäuscht auch weil ich so lange nicht gespielt habe weil die Schutzmechanismen funktioniert haben und durch so einen blöden trigger kam es dich dazu.
Nun könnte ich die Forderunhen bezahlen (lassen durch die Frau die unser gemeinsames Konto nutzt zu Ausgleich).

Auf der anderen Seite habe ich mich jetzt in das Thema Paypal rückbuchen eingelesen und würde gerne diesen Weg gehen.
Positiver Nebeneffekt: Paypal sperrt mich.
Unklar ist noch ob bei Pokerstars etwas zu beachten ist weil es handelte sich dort um Misch Sachen also ich habe dort Sportwetten abgegeben und ich habe während die Wetten gelaufen sind Gepokert. Also ne klare Abgrenzung gab es nicht. Casino games habe ich nicht gespielt.

Für mich ist Immernoch nicht klar ob man sich nicht ein „Eigentor“ schießt im Reeckmann Text in welchem man sich eben auf illegales Glücksspiel beruft. Es wäre ja ein leichtes für Paypal die Person bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft anzuzeigen und sozusagen der Beweis für die Straftat wird gleich mit übermittelt (Reeckmann Brief).
Ebenfalls habe ich mich mit dem Thema „Eingehunnhsbetrug“ befasst.
Ähnlich wie beim Tanken wo mir beim bezahlen an der Kasse auffällt kein Geldbeutel dabei zu haben ist dies erstmal keine Straftat. Sollte jedoch zum tankzeitpunkt kein Geld auf dem Konto gewesen sein sieht das schon anders aus. 
Bei mir war das Geld schon vorhanden bzw ist noch vorhanden auf meinem gemeinsam geführten Konto  mit meiner Frau.
Gibt es sonst noch etwas zu beachten bei der 8 wöchigen Lastschriftrücknahme was jetzt in diesem Thread (welchen ich mir natürlich gerne angelesen habe) evtl nicht genannt wurde?

Außerdem habe ich 500 Euro verloren. In einem anderen Beitrag wurde erwähnt Sportwetten gehen nicht mit chargeback ich frage mich generell nach was dieses Sportwetten gezählt wird weil jeder mir bekannte Anbieter bietet neben Sportwetten mindestens noch Casino Games an oder noch Poker obendrauf wie bei mir Pokerstars.

Hätte sich an der Sachlage etwas verändert wenn der Betrag nicht 500 Euro sondern 1000 Euro ( Höchstgrenze pro Monat laut Gesetz; hier im Forum gelesen) gewesen wäre.

Gruß aus Hessen
« Letzte Änderung: 16 September 2018, 03:03:52 von Der-Grieche »

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #670 am: 16 September 2018, 13:26:25 »
Guten Tag,
Ich bin relativ neu hier im Forum und habe nun alle einige Beiträge durchgelesen und ich habe großen Respekt,
dass ihr einen Chargeback durchgezogen habt. Ich bin mir noch sehr unsicher,  ob ich es machen soll, da ich Angst vor Konsequenzen habe. Ich komme aus Schleswig Holstein und überlege mir ca. 13.000€ der letzten 13 Monate bei Casinos ohne SH Lizenz zurück zu holen. Leider sind es bestimmt insgesamt an die 50-70 Lastschriften, hat jemand ähnliche Erfahrungen? Seid ihr dann mit einer Excel-Tabelle zur Sparkasse marschiert oder wie habt ihr die Lastschriften zurück gefordert?
Ich habe leider viel Geld auch erst auf das Paypal-Konto eingezahlt und davon im Casino eingezahlt, diese kann ich vermutlich nicht geltend machen?
Ich danke euch schon einmal, auch wenn ich nicht weiß, ob ich den Mumm habe, das durchzuziehen.
Mfg jacky

P.s. ich bin 26 Jahre alt und seit ca. 3-4 Jahren spielsüchtig, leider habe ich dies erst vor einem Monat eingesehen. Bisher habe ich Unterstützung durch die Familie, professionelle  Hilfe muss ich mir noch suchen.Ich habe Schulden in Höhe von 25.000€ noch offen, daher würde mir der Anteil zum Abbezahlen eines kleinen Teils sehr unterstützen.
« Letzte Änderung: 16 September 2018, 13:52:08 von Jackynas »

*

Online Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #671 am: 16 September 2018, 13:58:11 »
Hi Jacky!

Ob 50, 100 oder 500 Einzahlungen ... die Bank wird Dich unterstützen.
Eine Excel-Tabelle mit allen benötigten Daten dürfte da schon hilfreich sein, das Ganze organisatorisch abzuwickeln.

Zitat
Ich habe leider viel Geld auch erst auf das Paypal-Konto eingezahlt und davon im Casino eingezahlt, diese kann ich vermutlich nicht geltend machen?

Du kannst Dir sicher vorstellen, dass für mich die Zahlungsflüsse mit OCs teilweise Böhmische Dörfer sind, die ich nicht testweise mal aufsuchen möchte.
Wie muss ich mir die Zahlungen also vorstellen?

--------------------------------------------------------------------------------

Ich bedanke mich für Deine kleine Vorstellung.
Warte bitte nicht zu lange mit der professionellen Hilfe.
Jetzt, nach einem Monat, in dem Du etwas zur Ruhe gekommen bist, finde ich die beste Zeit dafür.

Hast Du mal die Online-Beratung ausprobiert? (siehe oben)

Ich habe mich da mal mit Frau Küppersbusch unterhalten. Das Gespräch empfand ich als sehr angenehm.
Vielleicht kannst Du hier schon ein wenig eroieren, was für Dich die beste Hilfe wäre?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #672 am: 17 September 2018, 11:21:05 »
Hallo Olli,
Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe leider nebenbei noch mit sozialen Ängsten zu tun, sodass es noch einmal eine doppelte Überwindung wird mit der Bankberaterin zu sprechen, da diese in der Vergangenheit nicht wirklich auf mich zugekommen sind.
Ich sollte es wohl einfach probieren mit der Begründung, dass das Lastschriftmandat aufgrund eines illegalem Zweckes der Überweisung nichtig sind und Sie diese somit zurück buchen müssen.

Ja man kann sein Paypal-Konto auch erst aufladen und von da aus das Geld transferieren anstatt es als Lastschrift abbuchen zu lassen. Hier habe ich wohl allerdings keine Chance, da es ja aufgrund der fehlenden Lastschrift mit den genannten Argumenten nicht funktionieren wird.

Ich habe bisher gar keine Beratung hinsichtlich des Glücksspiels in Anspruch genommen, sollte es aber am Besten schnell in Angriff nehmen.

Mfg jacky

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #673 am: 17 September 2018, 12:51:11 »
Hallo zusammen,

habe jetzt heute einen Anruf von Paypal bekommen. Der Mitarbeiter drohte mir damit, dass ich kein Recht habe die Zahlungen zu stornieren und weitere Schritte eingeleitet werden. War auch sehr unfreundlich. Hatte die Gesprächsaufnahme auch verweigert.

Wie sollte ich weiter vorgehen? Weitere Anrufe ignorieren? Das Schreiben Reckmann / Lenné ist bereits an Paypal versendet worden.

Würde mich eine Info sehr freuen.
« Letzte Änderung: 17 September 2018, 12:54:16 von goalatze789 »

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #674 am: 17 September 2018, 13:20:11 »
Nummer sperren und zurücklehnen. Forderungsverzicht kommt. Die Mitarbeiter sind teilweise etwas barsch. Aber versetz dich mal in Ihre Lage ;-) Also alles entspannt!
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums