ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

12.916 Beiträge in 1.598 Themen- von 1.390 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Hammer35

18 Juni 2018, 20:55:15
GlücksspielsuchtPlauderecke (Moderator: Ilona)Thema: Der User Olli
Seiten: [1] 2 3
Drucken
Autor Thema: Der User Olli  (Gelesen 6090 mal)
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 20


« am: 11 Mai 2017, 08:20:32 »

Welchen Auftrag hat der eigentlich?

Unter wirklich jedem Beitrag bringt er dasselbe Schema F.

Du musst einsehen dass du süchtig bist. Gib die Schuld nur dir selbst. Alleine kommst du da nicht raus. Geh in eine Therapie.

Ich will gar nicht drüber diskutieren ob das richtig oder falsch ist, aber wenn man wirklich immer dasselbe vom Stapel lässt ohne individuell auf die einzelnen Charakteren und Schicksale einzugehen, dann wirkt dieses Gießkannenprinzip mit Mutter Theresa Ratschlägen nur noch lächerlich.
Gespeichert
Ilona
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.588



WWW
« Antwort #1 am: 11 Mai 2017, 09:31:22 »

Hallo Degen,
willkommen in unserem Forum. Dein Auftritt hier verläuft etwas unglücklich. Anstatt dich vorzustellen und dein Anliegen zu schildern, "pöbelst" du unfreundlich rum. Falls du das im richtigen Leben auch so machst, eckst du wahrscheinlich ziemlich an und hast Stress in deinem Umfeld. Mir ist daran gelegen, dass wir freundlich und höflich miteinander umgehen. Auftauchen und rumpöbeln lasse ich nicht zu. Korrigier deinen Beitrag bitte.
Außerdem würde mich interessieren, was dich zu uns führt. Erzähl doch mal!
Alles Gute und viele Grüße
Ilona
Gespeichert
Ilona
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.588



WWW
« Antwort #2 am: 11 Mai 2017, 10:57:51 »

Hallo XN,
du hast da scheinbar was missverstanden. Es geht hier nicht um Meinungsfreiheit. Es geht um Umgangsformen. Das ist wie im richtigen Leben. Wenn du irgendwo neu bist, dich keiner kennt und du zudem anonym unterwegs bist, macht es sich nicht gut, als Erstes mal die anderen, die dort sind und sich langjährig engagieren, anzumachen. Das gehört sich einfach nicht und zeugt von keiner bzw. von schlechter Kinderstube.
Du kannst auch nicht einfach behaupten, ich sei eine Marionette. Unterlass das oder mach es woanders. In diesem Forum läuft das nicht.
Ilona
Gespeichert
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 20


« Antwort #3 am: 12 Mai 2017, 16:53:45 »

Ich habe nicht rumgepöbelt, sondern lediglich meine Meinung kundgetan. Nur weil die negativ ausfällt, ist es nicht immer rumpöbeln. Das ist ein Forum und keine Stasi Ableger, du solltest in der Lage sein kontroverse Meinungen zu akzeptieren und nicht den einfachsten Weg gehen und Beiträge löschen, wie den von XN.

Ich hoffe dass sich noch ein paar andere zum user olli äußern, kann mir nicht vorstellen dass nur ich das so sehe.

Gespeichert
Freitagessen
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 69


« Antwort #4 am: 12 Mai 2017, 17:45:22 »

Ich hoffe dass sich noch ein paar andere zum user olli äußern, kann mir nicht vorstellen dass nur ich das so sehe.

Bis jetzt bis Du der einzige und sehr wahrscheinlich wirst Du es auch bleiben...
eventuell findest Du den Fehler, obwohl, dass kann noch verdammt schwer werden Lächelnd


Der User Olli ist eine von mir sehr geschätztes Persönlichkeit und nicht nur hier im Forum, sondern auch Privat!
Persönliche Meinungen fand ich immer schon gut...Vorurteile und Leute die schwachsinniges vom Stapel lassen, nun, dass finde ich eher weniger gut....
 

Rainer
« Letzte Änderung: 12 Mai 2017, 18:06:53 von Freitagessen » Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Online Online

Beiträge: 1.611


« Antwort #5 am: 12 Mai 2017, 19:36:29 »

Hi (Haudrauf)Degen!

Mit Deinem nun dritten Beitrag bringst Du mir erneut Sonne in mein Herz, obwohl sich draußen gerade Regenwolken zusammenbrauen.

Ja, Du erhellst mir den Tag!

Im Laufe meines Lebens habe ich schwer mit meinem Selbstbewusstsein zu kämpfen gehabt.

Du zeigst mir, dass es Menschen gibt, die viel schlimmer dran sind, als ich in meinen dunkelsten Zeiten.

Vermutlich bist Du der Troll, den ich bei Tobias im Forum permanent rausgeworfen habe?

Diese Person muss, als die Dummheit verteilt wurde, ganz laut hier gerufen haben ...

Anscheinend kannst Du zwar lesen, aber mit dem Verstehen hapert es wohl ein wenig.

Zitat
Du musst einsehen dass du süchtig bist.

Schau ... das stimmt schon mal gar nicht. Niemand "muss" sich dies eingestehen.
Wenn jemand hierher kommt (Trolle ausgenommen), dann benötigt er - ja schreit geradezu nach Hilfe.
Die Probleme steigen der Person über den Kopf, psychische und auch finanzielle.
Was sie brauchen sind nicht nur Informationen - sie brauchen auch Zuwendung.
Viele Menschen wollen mit dem Bild eines Süchtigen nicht assoziiert werden.
Sie kämpfen regelrecht dagegen an.
Doch dieser Kampf ist vergeudete Energie.
Es ist nicht schlimm süchtig zu sein.
Geht das einmal über das Herz in den Kopf hinein, hat man Energien übrig.
Diese kann man nun in aller Ruhe in seine Genesung stecken.

Macht es also Sinn vor seiner Sucht zu kapitulieren?
Ich sage aus Erfahrung: Ja!
Doch es ist kein "muss" ... es gibt viele Wege der Genesung.

Zitat
Gib die Schuld nur dir selbst.

Auch hier greifst Du leider voll daneben.
Im Bewusstsein seiner Sucht hat ein Klient Verantwortung zu tragen für das, was er anstellt.
Wie kann man jemanden "beschuldigen", einer Krankheit erlegen zu sein?
Dies ist rein logisch gesehen reiner Dummfug.

Zitat
Alleine kommst du da nicht raus.

Auch das stimmt so nicht.
Es gibt eine riesige Dunkelziffer, die es ohne externe Hilfe schafft spielfrei zu leben.
Hier im Forum melden sich jedoch die Menschen größtenteils, die bereits etliche Versuche hinter sich haben, es "alleine" versucht zu haben - und sie sind jedes Mal gescheitert.
Wenn also die intrinsischen Wege nicht funktionieren, was spricht dagegen sich Hilfe von außen zu holen um sie anzukurbeln?
Wenn ich mir ein Bein breche, schiene ich es ja auch nicht selbst.
Ich lasse es schienen und mein Körper heilt dann den Bruch.

Zitat
Geh in eine Therapie.

Tja, was machen wir nur mit Dir? Du liegst schon wieder daneben ...
Aus eigener Erfahrung lege ich jedem nahe, sich unbedingt einer SHG anzuschließen.
Dort sitzen Menschen, wie Du und ich ... falsch ... wie z.B. Rainer und ich.
Wir tauschen uns in diesen Gruppen aus.
So muss nicht jeder jede einzelne Erfahrung selbst durchleben, sondern wir profitieren von dem Erfahrungsschatz der Gruppe.
Auch hier in den SHGs erscheinen Menschen, denen es mental nicht so gut geht.
Da ist es erklärtes Ziel der Gruppe die Personen aufzufangen und wieder aufzubauen.
Mittlerweile kenne ich eine Unmenge Menschen, die einen Schritt weiter zu einem Therapeuten, einer Beratungsstelle usw. gegangen sind.
Viele sind darunter, die ein Therapie gemacht haben.
Da gibt es als Resonanz nur posiitive Stimmen.
Liegt es da nicht nahe, diese Hilfsmöglichkeit auch mit zu erwähnen?

Zitat
Ich habe nicht rumgepöbelt, sondern lediglich meine Meinung kundgetan.

Wer eine Meinung hat, der kann sie durchaus vertreten.
Es sieht nur dümmlich aus, wenn die Meinungen auf Tausenstel"wissen" beruht und trotzdem herausposaunt wird als die ultimative Meinung.

Zitat
Das ist ein Forum und keine Stasi Ableger

Der Troll damals konnte auch nicht mit höflich angebrachter Kritik umgehen.

Ja, dies ist ein Forum. Es dient oftmals verzweifelten Menschen als Auffangbecken.
Dieses Forum ist aber auch kein rechtsfreier Raum.
Hier gelten Regeln - und zwar die der Forenbetreiberin.
Sehe diese Plattform als ihr Wohnzimmer an, in dem Du Gast bist.
Als Gast hat man sich zu benehmen und den Wünschen der Gastgeberin zu entsprechen.
Möchte man das nicht, dann kann man sich ja gerne woanders herumtummeln.
Der Anstand gebietet es aber, wenigstens höflich zu bleiben und nicht neue Beleidigungen zu versprühen.

Zitat
Welchen Auftrag hat der eigentlich?

Ich möchte Menschen helfen den Weg aus der Suchtausübung zu finden und an sich zu arbeiten, damit sie ein zufriedenes und erfülltes Leben genießen können.

Dies ist auch der Grund, weshalb ich Dir hier antworte.

Was macht DICH so unglücklich, dass Du hierher gekommen bist und Gift versprühst?
Ändert sich etwas dabei an Deiner Situation, wie auch immer die aussieht?
Wie lange hält dieses erhabene Gefühl beim Schreiben an?
Lohnt sich der Aufwand wirklich?
Oder könntest Du mit ein wenig mehr Aufwand den Grund für Dein Handeln hier herausfinden und abstellen?

Solltest Du dieser besagte Troll sein, dann kennen wir uns nun seit wie vielen Jahren?
Dann hat sich also nichts geändert bei Dir?
Ich fände das schade ... Troll hin oder her ... jeder Mensch hat ein Anrecht darauf - s.o. - ein zufriedenes und erfülltes Leben zu führen.

Reden hilft - offen und ehrlich ... wenn Du magst, dann höhre ich Dir zu.
Wenn nicht, dann eben nicht ...

Manchmal ist es an der Zeit Dinge, die man schon immer gemacht hat, abzulegen, um Dinge, die man noch nicht gemacht hat, zu testen und ggf. anzunehmen.

Ich wünsche Dir noch einen geruhsamen Freitag und verbleibe mit:
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung wieder.)
noddles3
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 41


« Antwort #6 am: 13 Mai 2017, 22:08:17 »

Hallo Ihr Lieben,

hier ist ja richtig was los......ich muss jetzt auch meinen Senf dazu geben. Ich habe hier in diesem Forum soviel Positives mitnehmen können und finde es eine Frechheit von Degen, sich so unqualifizierte gegenüber der von mir so hoch geschätzten Ilona und dem von mir ebenfalls tollen Olli zu äußern. Wie sollen diese erfahrenen Persönlichkeiten denn individuell auf Dich eingehen, wenn das Hintergrundwissen über Dich null vorhanden ist? Das was Olli geschrieben hat und schreibt, hat stets Hand und Fuß und Ilona trifft bei Jedem (sogar bei Dir, mit einem wohl bildungsfremden Verhalten) den richtigen Ton, also Degen, gehe in Dich und wenn Du Stunk suchst, bist Du hier falsch. Uli
Gespeichert
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 843



« Antwort #7 am: 14 Mai 2017, 19:40:27 »

Hallo Degen,

kanst Du Dir vorstellen, ein eigenes Forum  aufzumachen. Dort kannst Du nicht nur kontrovers Deine Meinung, ohne zu pöbeln - einbringen, niemand greift Dich an, korrigiert Dich, D

Du kannst einen Anti-Stasi-Filter anlegen, ist doch alles völlig einfach.
Nur eines sollst Du bitte dort tun, wenn Du es hier unterlässt:
Schreibe doch einfach einmal Deine Betroffenheit zur Spielsucht auf. Vielleicht ändert sich dann bei Dir etwas. Andere Menschen, hier Olli, ändern zu wollen, kann eben in die Stasi-Krankheitsbilder enden, und da hilft Dir dann womöglich auch keine Therapie mehr.

schöne 24 Stunden
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 20


« Antwort #8 am: 15 Mai 2017, 10:28:43 »

Lesen hilft, Olli. Ich habe explizit betont dass ich nicht darüber diskutieren will ob deine Ratschläge richtig oder falsch sind, es geht um dieses immer gleiche Schema F.

Wie eine alte Schallplatte leierst du deinen Standardtext runter ohne auf die einzelnen Individuen einzugehen. Mich als stiller Mitleser nervt es. Wirkt so als hättest du eine Mission jeden Forumsschreiber in dieselbe Richtung zu drängen.


Dass es auch süchtige gibt denen das Spielen gar keine Probleme bringt (nur um dein Weltbild mal zu erweitern: z.b auf Pokerstrategy gibt es hunderte 'Nerds' die völlig sparsam leben und konstant durch Poker gewinnen ) sondern einfach nur kontrollierter spielen wollen, das gibt es in deinem Weltbild gar nicht.

Immer nur: Therapie, selbsthilfegruppe, einsicht, helfen lassen.. mach doch einfach eine Vorlage die du per copy paste in die Threads sitzt. Spart dir Zeit und kommt auf das Selbe raus.
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Online Online

Beiträge: 1.611


« Antwort #9 am: 15 Mai 2017, 13:52:39 »

Hi Degen!

Einerseits übst Du Kritik - andererseits soll ich sie stehen lassen?

Ob Du darüber diskutieren möchtest, ist mir schnuppe.
Du stellst Deine unbewiesenen Thesen in den Raum, also widerlege ich sie Dir gerne.

Zitat
dass ich nicht darüber diskutieren will ob deine Ratschläge richtig oder falsch sind, es geht um dieses immer gleiche Schema F.

Mit dieser Kritik kann ich durchaus umgehen. Sie führt nämlich zu der Frage: Wie könnte ich es besser machen?

Hast Du da irgendwelche Ansätze für mich?

Zitat
Wie eine alte Schallplatte leierst du deinen Standardtext runter ohne auf die einzelnen Individuen einzugehen.

Aber sicher gehe ich auf die einzelnen Personen ein.
Ich bewerte mich selbst als sehr einfühlsam und ich kann dadurch auch viel zwischen den Zeilen lesen - auch in Deinen.
Es gibt nun mal ein paar Standardwege, die sich in langjähriger Praxis bewährt haben.

Zitat
Dass es auch süchtige gibt denen das Spielen gar keine Probleme bringt

Oh Degen ... da irrst Du aber gewaltig. Vielleicht wirfst Du auch nur ein paar Begriffe durcheinander.

Es gibt Menschen, die haben mit dem Spielen gar kein Problem.
Sie investieren Zeit und Geld - mal mehr, mal weniger - je nach Lebenssituation - sie haben sich aber im Griff.
Sie behalten die Kontrolle über sich selbst und ihr Spielverhalten.

Ein Süchtiger hat dies aber nicht mehr. Er erfährt im Laufe der Zeit immer mehr Kontrollverluste.
Diese führen zunächst zu "Problemen" - später zu zwanghaften - "pathologischen" - Verhaltensmustern.

Zitat
z.b auf Pokerstrategy gibt es hunderte 'Nerds' die völlig sparsam leben und konstant durch Poker gewinnen )

Kennst Du sie persönlich? Oder nur das, was sie dort von sich geben?
Wenn Du sie persönlich kennst, kannst Du ihnen hinter die Stirn schauen?
Wenn Du hier fleissig still mitliest, dann weisst Du, wie viel Raum Lügen und Verherrlichen im Leben eines Spielers Platz einnimmt.

Ich mag trotzdem gar nicht bezweifeln - s.o. - dass es diese Menschen gibt.
Sie aber auf einer solchen Plattform - als fleissige "harmlose" User - zu finden, das bezweifele ich stark.

Zitat
sondern einfach nur kontrollierter spielen wollen

Du widersprichst Dich hier schon ein wenig ...
Wieso sollten sie "kontrollierter" spielen wollen, wenn es ihnen durch ihre Gewinne so gut geht?

Stand der Wissenschaft ist nun mal, dass ein Süchtiger die Fähigkeit verloren hat, kontrolliert zu spielen.

Es gibt eine Studie aus den USA, die bei schweren Fällen therapeutisch geleitet eine Art der Kontrolle beschreibt.
Das langfristige Ziel ist trotz Allem die Abstinenz.
Auch hierzulande gibt es das Konzept "In einer Spirale nach oben", welches für Suchtberater, Sozialarbeiter etc. entwickelt wurde.
Dieser Personenkreis darf nicht therapieren - daher dieses Konzept.

Beide nu wirklich kurz angerissenen Beispiele haben aber rein gar nichts mit dem umgangssprachlichen "kontrollierten Spielen" zu tun, welches sich so mancher Süchtiger erhofft.

Der, der dies trotzdem durchführt und damit Erfolg hat, der muss schon über massive intrinsische Fähigkeiten verfügen.
Wie groß ist wohl die Chance, dass wir solche Personen in einem Forum wie diesem finden?

Zitat
Immer nur: Therapie, selbsthilfegruppe, einsicht, helfen lassen.. mach doch einfach eine Vorlage die du per copy paste in die Threads sitzt. Spart dir Zeit und kommt auf das Selbe raus

Das gibt es schon in einem anderen Forum. Ein Sammelsurium aus Erste Hilfe Maßnahmen und Informationen.

Es macht aber trotzdem einen Unterschied, ob ich einen Link einsetze - oder persönlich auf die Person eingehe.
Die Menschen, die hier aufschlagen, brauchen zumeist Zuwendung. Sie brauchen jemanden, der sie versteht. Sie brauchen Hoffnung und Vertrauen.

So, lieber Degen ... das waren die Punkte, die mich betreffen und so ein wenig Allgemeines.
Habe es mal auf die Schnelle in meiner MP herunter getippt ...  Grinsend

Was ist aber nun mit Dir?

Hast Du ein Problem? Wieso bist Du hier?
Was erhoffst Du Dir hier?
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung wieder.)
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 843



« Antwort #10 am: 15 Mai 2017, 16:45:39 »

Dass es auch süchtige gibt denen das Spielen gar keine Probleme bringt (nur um dein Weltbild mal zu erweitern: z.b auf Pokerstrategy gibt es hunderte 'Nerds' die völlig sparsam leben und konstant durch Poker gewinnen ) sondern einfach nur kontrollierter spielen wollen, das gibt es in deinem Weltbild gar nicht.

Hallo Degen,

in welchem Kontex steht eigentlich Deine Sichtweise vom Glücksspiel, hier Poker?
Dieses Forum ist ein Forum für Menschen mit GlücksspielSucht. Menschen die Spielsüchtig sind, haben die Kontrolle über ihr Spielverhalten verloren. Dieser Kontrollverlust lässt sich nicht wieder herstellen. Der einzige Weg, das Spielen zu stoppen ist die Abstinenz vom Glücksspiel. - Spielsucht ist eine Krankheit, die im Gefängnis, der Psychiartrie oder dem Grab enden wird, wenn sie nicht zum Stillstand gebracht wird.

Jede angebotene Hilfe ist deshalb angesagt, die sich für die Betroffenen anbietet.

Wenn Du, Dengen , kontrolliert Pokern möchtest, dann gerne, dann teile Dich aber in einem entsprechenden Poker-Forum mit. Dort magst Du Chancen haben, verstanden zu werden.

Schöne 24 Stunden
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Jacky1
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 5


« Antwort #11 am: 16 Mai 2017, 22:46:10 »

Hallo,

selten schreibe ich hier,so bin ich schon anderweitig gut versorgt.

Ich hoffe dass sich noch ein paar andere zum user Olli äußern, kann mir nicht vorstellen dass nur ich das so sehe.

Dem werde ich nun gerne nachkommen,wenn auch abweichend von Degens Sicht.

Dies hier ist ja kein Spaß,es geht nicht um irgendwelche weltliche Ideologien,nicht über  Strategien die zum erfolgreichen Glücksspiel führen sollen und nicht um eine Akzeptanz der Glücksspielindustrie gegenüber.
Es ist hier ja selbst eine Lobby für sich,eben für jene die unter ihrem Verhalten leiden.
Die etwas ändern wollen und sich Rat und Informationen suchen.
Für alle anderen gibt es zweifellos auch Anlaufstellen für ihr Belang.

Doch dort ist Olli nicht zu finden,sondern hier.
Ihn nun in Frage zu stellen aufgrund von Wiederholungen in seinen Beiträgen?
Schema F?
Die bestmögliche Unterstützung für einen Menschen der um Hilfe sucht mag ja Variabel sein,doch (F) Komponenten sind sicherlich unabdingbar.

Noch zu meiner persönlichen Meinung zum Autoren Olli.
Ich kann nicht schreiben dass ich ohne ihn nicht mehr am Leben wäre.
Doch er half mir sehr,dass ich nun wieder gerne am Leben teilnehme.
Und ich bin sehr froh dass er mir Dinge geschrieben hat,die mich endlich davon entfernten:
Mich nicht mehr an zweifelhafte Strategien zu klammern.
Er reichte mir immer wieder seine Hand,obwohl ich sie früher oft ausgeschlagen habe.
Er glaubte daran,er glaubte an mich.
Und heute nehme ich sie sehr gerne an.
Gerade Olli zeigte mir auf,dass ich es nicht muss...sondern endlich darf.
 
 

So gesehen bin ich froh,es hier wieder einmal schreiben zu dürfen.

Liebe Grüße
   
   

   

   

 
     

Gespeichert
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 20


« Antwort #12 am: 17 Mai 2017, 19:44:43 »

Dass es auch süchtige gibt denen das Spielen gar keine Probleme bringt (nur um dein Weltbild mal zu erweitern: z.b auf Pokerstrategy gibt es hunderte 'Nerds' die völlig sparsam leben und konstant durch Poker gewinnen ) sondern einfach nur kontrollierter spielen wollen, das gibt es in deinem Weltbild gar nicht.

Hallo Degen,

in welchem Kontex steht eigentlich Deine Sichtweise vom Glücksspiel, hier Poker?
Dieses Forum ist ein Forum für Menschen mit GlücksspielSucht. Menschen die Spielsüchtig sind, haben die Kontrolle über ihr Spielverhalten verloren. Dieser Kontrollverlust lässt sich nicht wieder herstellen. Der einzige Weg, das Spielen zu stoppen ist die Abstinenz vom Glücksspiel. - Spielsucht ist eine Krankheit, die im Gefängnis, der Psychiartrie oder dem Grab enden wird, wenn sie nicht zum Stillstand gebracht wird.

Jede angebotene Hilfe ist deshalb angesagt, die sich für die Betroffenen anbietet.

Wenn Du, Dengen , kontrolliert Pokern möchtest, dann gerne, dann teile Dich aber in einem entsprechenden Poker-Forum mit. Dort magst Du Chancen haben, verstanden zu werden.

Schöne 24 Stunden
Andreas

Ich möchte kontrolliert pokern in dem sinne als dass ich nach einem bad beat, also einem verlust gegen ein an sich schwächeres blatt, nicht komplett ausraste und meine ganze kohle verliere,sei es am pokertisch oder am roulette.

ich bin aufgrund meiner fähigkeiten ein pokerspieler der konstant gewinne erzielt, aber durch meine sucht ein idiot der über kurz oder lang sein ganzes geld verliert weil er seine emotionen nicht im griff hat.

und da nützt mir keine selbsthilfegruppe in der das pokerspiel an sich dämonisiert wird, weil es offiziel als glücksspiel gilt,obwohl es zu 50% aus können besteht.
Gespeichert
noddles3
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 41


« Antwort #13 am: 17 Mai 2017, 22:48:14 »

Ich bin aufgrund meiner fähigkeiten ein pokerspieler der konstant gewinne erzielt, aber durch meine sucht ein idiot der über kurz oder lang sein ganzes geld verliert weil er seine emotionen nicht im griff hat.
Gespeichert
noddles3
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 41


« Antwort #14 am: 17 Mai 2017, 22:53:17 »

Hallo Degen, ja, was denn nun? Du Schreiber selbst, dass Du süchtig bist, aus diesem Grunde bist Du in diesem Forum gelandet, stimmte? Ich gehe davon aus, der Grund dafür war, sich hier wohl Ratschläge für ein kontrolliertes Spielen zu holen........jetzt bist Du enttäuscht, dass Du den Kopf gewaschen bekommen hast. Tief in Deinem Inneren weist Du allerdings genau, dass Du ein riesiges Problem mit Deiner Zockerei hast, LG Uli
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3
Drucken
GlücksspielsuchtPlauderecke (Moderator: Ilona)Thema: Der User Olli
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic