ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

10.271 Beiträge in 1.387 Themen- von 1.512 Mitglieder - Neuestes Mitglied: nickilla

21 Juli 2017, 18:42:29
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: keine passende Idee zum Betreff
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: keine passende Idee zum Betreff  (Gelesen 632 mal)
Schupfnudel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« am: 17 Mai 2017, 14:12:31 »

Hallo
ich bin neu hier im Forum und suche hilfe bzw. Rat.

Zu meiner Geschichte

Mein Mann ist spielsüchtig.

Wir haben 4 Kinder

Im Dezember 2016 gestand er mir das er spielsüchtig ist. Er sagt er könnte mit den Lügen nicht mehr leben hätte Angst mich zu verlieren er würde mich ja soooo sehr lieben blablabla. Jedenfalls versprach er das nieeee wieder zu tun , er wöllte es  nicht, und wenn er es bis zum Frühjahr nicht allein im Griff hätte wollte er sich proffesionelle Hilfe suchen.
Er händigte mir freiwillig seine EC Karte aus nahm sie nur mit wenn er was bestimmtes kaufen wollte.
Nun gefiel mir die Situation nicht, für mich basiert eine Ehe auf Ehrlichkeit und Vertrauen, ich habe mich extrem unwohl gefühlt ihn so zu kontrollieren, er ist doch kein Kind mehr.....

Nun der Schock (bin es wohl selber schuld.....)
Ich habe festgestellt das er wieder spielt. Wie lange schon das weiß ich nicht, ich habe "nur" den Monat Mai zurückverfolgt aber es waren vom 2.5 bis gestern schon 3000 Euro die fehlen.....
Misstrauisch wurde ich weil er die letzen Wochen immer später nach Hause kam (die üblichen Lügen ,länger arbeiten etc. ) als ich dann heute aufs Konto schaute traff mich fast der Schlag....

Ich habe ihm bei seinem ersten Geständnis keine Vorwürfe gemacht, habe ihm gesagt das ich ihn liebe, ihn nicht verlassen werde , das wir gemeinsam hilfe suchen, das ich ihn entlassten will, ihm Druck nehmen usw. aber ich habe das ganze wohl zu locker genommen, habe gedacht "Ok , ein ausrutscher, er bekommt das in den Griff" ich habe an ihn geglaubt.

Nun bin ich ernüchtert, aber ich bin nun auch völlig ratlos.

Ich will ihn nicht verlassen, diese Mann ist mein ganzes Leben,meine Liebe, aber ich habe Angst das er das nicht in den Griff bekommt, ich weiß einbfach nicht was nun richtig ist.

Soll ich wirklich seine EC Karte bei mir lassen, ihn Kontrollieren wie ein Kind, ihm abgezähltes Geld mitgeben? Das ganze kommt mir so entwürdigend vor.

Ich habe Angst vor der Zukunft. Nicht davor das wir Haus und Hof verlieren, das alles ist mir nicht viel Wert, ich fühle mich hier in dem Ort eh nicht wohl,aber ich möchte vertrauen können, ich  möchte meinen Mann achten könne, mich auf ihn verlassen können....

Ich habe keine Ahnung wie ich nun mit der Situation umgehen soll.
Ihr seit die ersten an die ich mich wende. Mein Mann ist noch auf der Arbeit, er weiß noch gar nicht das ich ihn "erwicht" habe. Ich habe keine Angst vor dem Gespräch heute Abend , das es definitiv geben wird, aber ich habe große Angst vor der Konsequenz daraus.... ich weiß einfach nicht was ich ihm sagen soll.
Ich will ihn nicht verlassen also kann ich damit auch nicht drohen.
Was soll ich ihm nur sagen. 
Gespeichert
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antwort #1 am: 17 Mai 2017, 19:51:07 »

Ist mein Mann spielsüchtig?

Hab meinen Partner beim Spielen erwischt...

Mein Mann spielt hinter meinem Rücken...

Wie gehe ich mit der Spielsucht meines Partners um?

Wie helfe ich meinen Mann?

Spielsucht des Partners...

Trotz Einscht wurde er ruckfällig..

Die Finanzen des Partners regeln...

---

Das waren nur die Betreffs die mir auf Anhieb einfielen.

Gespeichert
Schupfnudel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #2 am: 17 Mai 2017, 20:51:03 »

Sehr hilfreich .
Kann ich das im Nachhinein ändern?
Das Gespräch fand heute Abend statt.
Er hat mir nun seine ec Karte ausgehändigt. Mal wieder. Diesmal werde ich sie behalten. Er hat einen Termin bei einer Beratungsstelle. Am 13.6. Mal schauen ob er wirklich Hi  geht.
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.196


« Antwort #3 am: 18 Mai 2017, 12:10:03 »

Hi Schupfnudel!

Herzlich willkommen!

Du bist hierher gekommen, weil Du nicht weißt, wie Du mit dem Ganzen umgehen sollst.

Die Zitate, die Degen Dir genannt hat, zeigen, dass Du Dir eine Menge Gedanken machst.
Dies nicht nur um Deinen Mann, sondern vor Allem um Dich.
Das ist gut so.

Im Eröffnungspost steht deutlich Deine Aversion gegen die "Kontrolle" der Finanzen hervor.

Daher möchte ich Dir einen anderen Begriff nennen, der eher positiv als negativ zu werten ist.
Es ist das Geldmanagement.

Da reicht es aber nicht, nur die EC-Karte an Dich abzugeben.
Würde dies alleine geschehen, dann würde Dein Partner lediglich seine Verantwortung der Finanzen auf Dich übertragen - und er wäre "nur" spielfrei - gezwungener Maßen.
Du hingegen erkennst dies (intuitiv) und es wird Dir zur Last.

Ein Geldmanagement ist etwas, was Ihr gemeinsam macht.
Natürlich hast Du die "Macht" über den Zugriff auf die Finanzen.
Doch Entscheidungen, wozu und wofür Geld ausgegeben wird, entscheidet Ihr gemeinsam.

Da ein Süchtiger den Bezug zum gesetzlichen Zahlungsmittel verloren hat, sieht er es nur noch als sein Suchtmittel an.
Doch genau so, wie er den Bezug verlernt hat, kann er ihn über das Geldmanagement wieder erlernen.

Auch das würde nicht all zu viel bringen, wenn der Süchtige sonst nichts weiter macht.
Dein Mann will aber ...
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antwort #4 am: 18 Mai 2017, 16:26:13 »

Hi Schupfnudel!

Herzlich willkommen!

Du bist hierher gekommen, weil Du nicht weißt, wie Du mit dem Ganzen umgehen sollst.

Die Zitate, die Degen Dir genannt hat, zeigen, dass Du Dir eine Menge Gedanken machst.



da hat der user Olli wieder etwas nicht begriffen. Ich habe sie nicht zitiert sondern lediglich Beispiele für mögliche Betreffs geliefert da ihr ja keine einfielen.
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.196


« Antwort #5 am: 18 Mai 2017, 20:45:25 »

Hi Degen!

Zitat
da hat der user Olli wieder etwas nicht begriffen. Ich habe sie nicht zitiert sondern lediglich Beispiele für mögliche Betreffs geliefert da ihr ja keine einfielen.

Da habe ich Dir heute noch Intelligenz unterstellt ...

Letztlich waren Deine Zitate doch nur umformulierte Daten, die die Threaderstellerin selbst benannt hatte.

Bitte besuche noch mal die Schule, damit Du Texte lesen und gleichzeitig verstehen lernst.

Unterlasse es bitte in diesem Forum mit Menschen zu spielen.
Egal, ob das meine Person ist oder sonst jemand.
Du projezierst Deine Unzulänglichkeiten auf jemanden Anderes, damit Du Dich erhebst vor Dir selbst.
Als "Spieler" bist Du für uns ein offenes Buch ...

Das hast Du sicherlich nicht nötig - lenkt es zudem von der Arbeit an Dir selbst ab.

@Schupfnudel
Entschuldige bitte, dass ich Deinen Thread für die obige Zurechtweisung mißbraucht habe.
Er soll nun wieder Dir und Deinen Problemen gehöhren.
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
Degen
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 13


« Antwort #6 am: 19 Mai 2017, 14:54:35 »

Hi Degen!

Zitat
da hat der user Olli wieder etwas nicht begriffen. Ich habe sie nicht zitiert sondern lediglich Beispiele für mögliche Betreffs geliefert da ihr ja keine einfielen.

Da habe ich Dir heute noch Intelligenz unterstellt ...

Letztlich waren Deine Zitate doch nur umformulierte Daten, die die Threaderstellerin selbst benannt hatte.

Bitte besuche noch mal die Schule, damit Du Texte lesen und gleichzeitig verstehen lernst.


Ist zwar nicht meine Aufgabe dir das beizubringen was du in der Schule verpasst hast, aber ich bin einfach zu nett:


Zi·ta̱t
Substantiv [das]

    wörtlich wiedergegebene Äußerung aus einem bekannten oder veröffentlichtem Text.


Ich habe sie nicht zitiert.

Hoffe du hast es nun begriffen.
Gespeichert
Freitagessen
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 32


« Antwort #7 am: 19 Mai 2017, 19:31:47 »

Hallo Schlupfnudel,

zuerst, ich verstehe dich sehr gut, zum einen natürlich das du mit dem Vater deiner Kinder sehr verbunden bist -und zum anderen deine Ratlosigkeit, betreffend ihm mit seiner Sucht helfen zu wollen.

Mir kommt es regelmäßig zu Ohren "Angehörige" und was kann ich tun um meinen Partner(in) zu helfen?
Ich kann dir das in ein paar Worten beantworten.....NICHT VIEL BIS ÜBERHAUPT NICHTS!!

Es gibt aber etwas was Du für dich und für deine Kinder tun könntest!
Das sollte dann allerdings in deiner jetzigen Situation dein Erster Schritt sein!
Da ich ziemlich bzw. sehr genau weiß wie ein Spieler tickt, würde ich wenn ich Du wäre, schnellstmöglichst professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. (Caritas Diakonie Suchtberatungsstelle usw.)
Hier wirst du dann auf direkten Wege erfahren bzw. wird mit dir besprochen, wie Du mit der Spielabhängigkeit deines Mannes umgehen kannst, umgehen solltest.

Derjenige der deinen Mann helfen könnte und der auf dem es wirklich ankommt, in erster Instanz wäre das dein Mann selbst!
Finanziell unten angekommen gibt es schnell mal ein paar einsichtige Worte, ein paar tränen, Hauptsache unser gegenüber lässt sich einlullen -und nicht wenig dient solch verhalten alleinig um diese Sucht aufrecht zu erhalten!     
Anders gesagt, es wird weiter gelogen und weiter manipuliert bis sich noch Nichtmals mehr die Balken weiter biegen können.
Du möchtest das nicht mehr? Schritt zwei, dann messe ihm ein seinen Taten und nicht mehr an seinen Worten..
Taten wären z.B. das ER sich Hilfe holt, in Form von Suchtberatung, SHG ...Ambulante und wenn nötig, mithilfe einer Stationiere Therapie.

Diese seine Sucht wird früher oder später (wenn er sich nicht helfen lässt)ausarten.
Du solltest dich möglichst von seiner Sucht distanzieren, ansonsten wird es nachher ein gemeinsamer Untergang!
Natürlich verstehe ich...Du liebst ihm, möchtest ihm nicht fallen lassen, dann bedenke: ER liebt, allerdings zuerst seine Automaten und Pleite, naja...eventuell euch dann auch?

Dir/euch wirklich alles Gute..

LG Rainer
« Letzte Änderung: 19 Mai 2017, 20:14:39 von Freitagessen » Gespeichert
Seiten: [1]
Drucken
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: keine passende Idee zum Betreff
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic