ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

11.498 Beiträge in 1.512 Themen- von 1.558 Mitglieder - Neuestes Mitglied: cookcook

21 Januar 2018, 13:40:39
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: Verdammt!!!
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14
Drucken
Autor Thema: Verdammt!!!  (Gelesen 15700 mal)
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 795



« Antwort #165 am: 05 Oktober 2017, 09:46:34 »

Hallo O.S.

Herzlich Willkommen zurück - hier in Ilonas Forum. Einen Zischen: da fällt mir ein, daß ich frischen Kaffee brauche. Ich wohne ja gleich neben einer Kaffeerösterei. Der letzte Becher war "Tansania", der nächste vielleicht "Brasil-Santos"

Einfach nur das genießen, was wirklich gut tut. Augen rollen Zwinkernd

liebe Grüße
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Ohne Seele
Gast
« Antwort #166 am: 05 Oktober 2017, 15:42:29 »

Danke Andreas!
Habs gestern doch beim Kaffe belassen,wäre noch zu früh um einen Trinken zu gehen,muss mich jetzt erst mal stabilisieren,in der Realen Welt,auf der Therapie wars einfach,da wurde mann kontrolliert da war kein spielraum zum Zocken!
Aber das wird schon,muss jetzt erst mal ankommen,immerhin war ich 12wochen weg!

LG
Gespeichert
Ohne Seele
Gast
« Antwort #167 am: 05 Oktober 2017, 19:20:47 »

Hallo!

So 12wochen Therapie sind jetzt vorbei!

Mein Fazit lautet;wieso binn ich da schon nicht früher hinn?
Weil ich ein Vollidiot war,kann wirklich jedem nur raten es in anspruch zu nehmen,je früher desto besser!
Die ersten 4wochen waren etwas holprig,aber dann gings stets Berg auf,ich hatte auch das glück an eine Supernette Therapheutin zu geraten.
Hab auch noch 2gute Kumpels dazugewonnen,
schon alleine deswegen hatt sich die Therapie für mich gelohnt,und nebenbei war ich auch noch
3monate spielfrei!
Kann nur denjenigen raten wo mit dem Gedanken spielen eine Stationäre Therapie zu machen,
Keine Angst macht es einfach,es war wirklich nicht schlimm!

Aber eine 2 Therapie kommt für mich nicht mehr in frage,weil wenn ichs jetzt nicht Kapiert   habe dann werde ich es nie mehr Kapieren!

LG
Gespeichert
Ohne Seele
Gast
« Antwort #168 am: 25 Oktober 2017, 20:47:22 »

Hallo!
Leider habe ich keine so gute Nachrichten,bin trotz der 12wochen Klinik aufenthalt
Rückfällig geworden,aber ich wußte ja das 8 von 10 einen rückfall haben werden,habe aber immer gehofft das ich zu den 2gehören werde die es schaffen werden ohne rückfall,
werde aber trotzdem nicht aufgeben und weiter zur nachsorge und SHG gehen,auch wenns mir jetzt schwerer fällt als zuvor!
Es hatt sich schon ziemlich schnell nach der Therapie so eine unruhe in mir breitgemacht
obwohl ich die ganze zeit eigentlich ganz ruhig und locker war!
Teuflische sache diese Spielsucht,werde aber weiter meinen weg gehen,binn jetzt schon zu weit gekommen um einfach so aufzugeben!
Egal wieviele rückfälle ihr auch habt,weitermachen und sich nicht reinreden lassen!
Viel Glück

Und Gruss an alle!
« Letzte Änderung: 30 Oktober 2017, 21:50:53 von Ohne Seele » Gespeichert
Ohne Seele
Gast
« Antwort #169 am: 30 Oktober 2017, 22:10:56 »

Hallo!

Wer glaubt das nach einer Stationären Therapie alles wieder gut wird,ist ein Träumer.
Ich will nicht sagen das es falsch war sie zu machen,aber wenn man sie dan hinter sich hatt
fliegt man in ein Tiefes Loch,und man kämpft jeden Verdammten tag das man nicht wieder spielen geht,ich kann mich noch dran erinern wo einer aus der SHG gesagt hatt das er nach der Therapie,schlimmer gespielt hatt als jemals zuvor!
Gestern habe ich mal meine beiden Kummpels aus der Therapie angerufen und wollte wissen wie es ihnen so geht,und auch sie sind Rückfällig geworden,der eine 5tage und der andere 2tage nach der Therapie,auch sie haben mir gesagt das sie nach der therapie mehr spieldruck hatten
als jemals zuvor,und der eine Kollege hatt sogar mit geliehenem Geld gespielt,da hab ich Ihn zusammengeschissen,was das soll,das hab ich ihm immer eingebläut,mach alles aber niemals geld leihen zum zocken,aber der druck war zu stark sagte er zu mir,ja und ich konnte ihn verstehen:weil nur ein Spieler einen Spieler versteht,alles andere ist dummes geschwätz!
Man kann es als nicht süchtiger spieler vieleicht ahnen,aber niemals verstehen!!!
Nur meine meinung!

LG und macht es besser wie ich und meine Kumpels!
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.399


« Antwort #170 am: 31 Oktober 2017, 06:45:14 »

Hi OS!

Zitat
weil nur ein Spieler einen Spieler versteht,alles andere ist dummes geschwätz!

Mein lieber Scholli ...
Du weisst, dass ich niemals eine Therapie gemacht habe. Daher kann ich nicht mit eigenen Erfahrungen aufwarten.
Aber ich durfte Dich begleiten - ein kleines Stück - und mittlerweile auch mehrere Dutzend Forenfreunde im Laufe der letzen Jahre.

Eine Therapie ist keine kleine blaue Pille, die man einwirft und dann wird alles gut.
Eine Therapie soll Dir helfen Vergangenes aufzubereiten und Dich für die Zukunft vorzubereiten.
Doch Du bleibst in Deinem Leben immer derjenige, der Deine Entscheidungen trifft.

Dein ganzer Beitrag suggeriert mir, dass Du Vieles noch gar nicht verstanden hast.
Es erscheint mir, dass Du der Therapie an sich und den Therapeuten die Schuld gibst, dass Du Deinen Rückfall hattest?
Das Ganze wurde dann noch bestätigt durch die Telefonate mit den Ehemaligen, die ebenfalls rückfällig geworden sind?

Eine Therapie ist lediglich ein Werkzeug ... bildlich gesprochen hier jetzt einmal eine Leiter.
Dir wird in der Therapie erzählt, wofür man sie braucht. Hierzu wurde eine drei Meter lange Leiter an einen eingeschossigen Bungalow gelehnt.
Dir wurde gezeigt, wie man sie Sprosse um Sprosse erklimmt. Der Neigungswinkel muss passen. Sie muss einen festen Stand haben. Besser noch, sie wird von einer weiteren Person am Fuße gestützt.
Jemand kletterte also zur Veranschaulichung hinauf und holte das Laub aus der Dachrinne.

Nun könnte es ja sein, dass DU in Deinem Gehirn all das Erlernte mit "Wie hole ich Laub aus der Dachrinne" verknüpfst, anstatt "wie benutze ich eine Leiter".
Du kommmst nach Hause und denkst: Mist, das Laub muss ja wieder einmal aus der Dachrinne geholt werden ...
Also holst Du Dir eine drei Meter lange Leiter, stellst sie an die Wand, achtest auf den Neigungswinkel und den sicheren Stand ... und stellst dann fest, dass Du in einem zweigeschossigen Haus wohnst und die Leiter zu kurz ist.
"Das Zeug aus der Therapie war nur blödes Geschwätz" posaunst Du heraus ...
"Niemand versteht mich besser, als Meinesgleichen ... die Leute mit dem Laub in der Dachrinne ..."

Wie "geschwätzig" ist das denn ...? :-)

OS ... Du hattest Deinen Rückfall geplant. Das haben wir Dir als Spieler auch gesagt, bevor Du losgezogen bist.
Doch Du hattest Deine Entscheidung bereits gefällt und nichts und niemand konnte Dich aufhalten.
Das hatte nichts mit der Therapie zu tun, sondern ganz alleine nur mit Dir.
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
Ohne Seele
Gast
« Antwort #171 am: 31 Oktober 2017, 08:51:30 »

Hi OS!


"Das Zeug aus der Therapie war nur blödes Geschwätz" posaunst Du heraus ...


Morge Olli!!!!
Was hast du dir für ein Kraut reingezogen,das man am frühen morgen so ein scheiß schreibt!

Wo hab ich geschrieben das die Therapie nur blödes geschwätz war?Huch??
Das eine hatt mit dem anderen nichts zu tun!!! (bitte nachdenken , du Lautsprecher)!


LG
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.399


« Antwort #172 am: 31 Oktober 2017, 12:22:40 »

Hi OS!

Zitat
weil nur ein Spieler einen Spieler versteht,alles andere ist dummes geschwätz!

Wenn ich dies dann mit dem verknüpfe:

Zitat
Wer glaubt das nach einer Stationären Therapie alles wieder gut wird,ist ein Träumer.

... dann schlußfolgere ich genau so ...

Denn dann hast Du Dich dort nicht verstanden gefühlt - unter all den Therapeuten, Psychologen etc.

Dieses Gefühl hatte ich schon immer beim Lesen Deiner Zwischenberichte.

Es hatte immer den Tenor: Bitte komme mir nicht in meine Intimsphäre ... bis hin zu "der/die kann mich mal ..." ...

Entschuldige, wenn ich da einen wunden Punkt erwischt habe ...

Liebe Grüße vom Elefanten im Porzellanladen ...
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 795



« Antwort #173 am: 31 Oktober 2017, 12:34:32 »

Hallo O.S.

ich gehe davon aus, daß Du nach Deinem bekannten Rückfall nicht weiter spielst, und wieder zu Dir gekommen bist.
Ich war in Kliniken. Was mich bewegt ist: hast Du dir in der Therapie wieder latent Spieldruck aufgebaut, oder ist der Spieldruck in Dir gewachsen, ohne daß Du es in der Geborgenheit der Gemeinschaft, also der Käseglocke zur Kenntnis genommen hast?

Persönlich wollte ich ja vor 14 Jahren mir in der Klink das Rauchen aufgeben. In der Klinik hatte ich einen Rauchsponsor, jemanden dem ich meinen Rauchdruck mitteilen konnte und der mich darauf hin umarmt hat, als Ersatz für die Zigarette. Als die Entlassung aus der Therapie näher rückte, hatte ich nur einen Gedanken: Presslufthammer besorgen, Balkon abreißen, weil ich ja immer dort gequalmt habe. Das blieb Fantasie, aber als ich auf den Balkon ging, sagte ich laut: "reine frische Luft für die Lungen, einfach herrlich"! - so brauchte ich nicht mehr rauchen. Auch als ich wieder in die SHG ging, konnte ich mich auf Distanz zu den Rauchern verhalten, und nur nach dem streben, was für mich gut ist.
Meinst Du, daß es Dich aufwertet, wenn Deine Kumpels wieder in Rückfalle verstrickt sind, ist das Solidarität oder ist es einfach nur traurig? Augen rollen

liebe Grüße und schöne 24 Stunden
Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 795



« Antwort #174 am: 31 Oktober 2017, 12:51:43 »

... noch zwei Nachgedanken, die ich Teilen möchte: ich bin nur mit Hilfe der Freunde meiner Selbsthilfegruppe und - Gemeinschaft frei vom Selbstzerstörerischen Glücksspiel geworden. Meine Klinikaufenthalte resultieren daher, daß ich mit meinen nun spielfreien Gefühlen nicht umgehen konnte.

Das Forum hilft mir immer dann, wenn ich Druck bekomme, "unnütze Sites" im Internet aufzumachen, meine Form der Medienabhängigkeit.
Mir ist bewußt, daß ein sesitiver Austausch in körperlicher Nähe nicht allein durch geschrieben Texte !:1 herüber gebracht werden kann. Unentschlossen

lg Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
Ohne Seele
Gast
« Antwort #175 am: 31 Oktober 2017, 14:30:16 »

Nein Olli,ich hatte eine sehr gute Psyhologin dort wir haben uns sehr gut verstanden,sie war schwer in Ordnung,glaube ohne sie hätt ich die Therapie schon vorher abgebrochen.
Die Therapheuten dort hab ich nicht gemeint,die wissen was sie tun,aber der rest herum hatt keine ahnung!
Und meine Intimsphäre geht nur mich was an,oder wollt ihr noch meine Unterhosen grösse wissen,gehts noch!


LG
Gespeichert
Ohne Seele
Gast
« Antwort #176 am: 31 Oktober 2017, 14:39:50 »

Andreas,das was wirklich wichtig ist,Nachsorge,SHG da hab ich jemanden vor mir Sitzen dem ich
vertraue und ihn sehen kann,was weis ich was für Psychophaten sich hier als Dr.Freud ausgeben und tarnen,und mir was vom heiligen Geist erzählen wollen! Grinsend Zwinkernd

LG
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.399


« Antwort #177 am: 31 Oktober 2017, 15:13:04 »

 Grinsend  Grinsend  Grinsend  Grinsend

Ich meinte nicht Deinen Intimbereich ...

Intimsphäre: Der ganz private Lebensbereich eines Menschen.

Oder anders: Als Intimsphäre bezeichnet man die intimsten, innersten bzw. persönlichsten Gedanken und Gefühle.
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
Ohne Seele
Gast
« Antwort #178 am: 31 Oktober 2017, 15:19:31 »

Hahaha ich weis schon was du meintest,wie du schon geschrieben hast Privaten bereich,der soll auch Privat bleiben! Augen rollen

LG
Gespeichert
Ohne Seele
Gast
« Antwort #179 am: 01 November 2017, 19:18:38 »

Hallo!

Langsam glaube ich das wars,hab nach meinem rückfall gemerkt,das wenn ich mich nicht mehr so offt mit dem Thema Spielsucht beschäfftige der spieldruck einfach weniger wird,also wird es langsam zeit die ganze suchtscheiße ausklingen zu lassen und zu einem normalen leben zurückzufinden,und wenn halt noch mal ein Rückfall kommt kann ich damit leben,wäre schön wenn es zumindest immer 1-2monate halten würde,dann kann ich es verkraften ohne gleich unterzugehen,
Diese ganzen gedanken ums zocken müssen jetz mal ein ende finden,es gibt schöneres als sich die ganze zeit mit der Spielsucht zu beschäftigen,bis dann!!

Gruss
Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14
Drucken
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: Verdammt!!!
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic