ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

10.036 Beiträge in 1.372 Themen- von 1.500 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Freeway81

23 Juni 2017, 08:55:40
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: Vorgestellt und Anfrage Paypal Chargeback
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: Vorgestellt und Anfrage Paypal Chargeback  (Gelesen 419 mal)
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« am: 16 Juni 2017, 19:20:08 »

Hallo zusammen,

ich würde mich gerne kurz vorstellen und dann auf eure Hilfe hoffen. Da ich gelesen habe, dass Ilona sich gut mit dem Thema auskennt, hoffe ich, dass sie auf meine Anfrage reagiert. Daher schreibe ich recht ausführlich, um zu zeigen, dass ich es ernst meine.

Schon seit längerem habe ich das Gefühl, ein Doppelleben zu führen. Unter der Woche in einem fordernden Job im mittleren Management, welchen ich gut mache und relativ gut vergütet wird. Am Wochenende wird gefeiert oder gezockt. Das feiern wurde weniger, stattdessen gezockt. Nach dem Motto, schadet dem Körper nicht. Wer mal an einem Pokertisch saß, weiß wie das Adrenalin schießen kann. Da kann eine Partie locker auch mal bis 6 Uhr morgens oder länger dauern. Schlimmer wurde es meiner Meinung nach dem Tod meines Vaters vor ca. 2 Jahren. Ich komme aus einer Arbeiterfamilie und es werden - da wir die Möglichkeit des studierens bekommen haben - gewisse Erwartungen an uns gestellt. Auch was die Einkünfte anbelangt. Somit hat Geld immer Stellenwert in meinem Denken eingenommen. Geld = Erfolg. Mit Poker hatte ich eine Möglichkeit gefunden, spielerisch an Geld zu kommen. Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt, zumindest hat das Lesen von sehr vielen Büchern, Artikeln und Spielerfahrung dazu beigetragen, dass ich mathematisch korrekte Entscheidungen getroffen und somit auf Dauer gewonnen habe. Unterm Strich jährlich ein kleiner vierstelliger Betrag. Mag Zufall gewesen sein, so ist zumindest die Historie. Aber wer mit dem Feuer spielt, kann sich verbrennen. Denn...

...ich habe mir nun endlich eingestanden, dass ich ein Spielproblem habe. In den letzten 5 Jahren habe ich verstärkt gepokert, meist im Casino, teils auch online. Ich habe immer in einem für mich erschwinglichen Rahmen gespielt und war ein sog. Winning Player. Das gab natürlich nie Probleme, hat daher auch nicht gestört. Das Problem kam mit dem Onlinespiel auf, denn hier hatte ich nie die gleiche Disziplin, ich war ein völlig anderer Spieler. Auf PokerStars gingen so die eingezahlten Beträge regelmäßig dahin. Auch das war noch kein Problem, denn die Beträge waren übersichtlich, klein zweistellig.

Doch dann vor ca. 8 Monaten fing ich an auch im Online Casino zu spielen. Und das, obwohl ich mich darüber amüsiert habe, wie andere ein Spiel mit -EV (expected value) spielen. Doch in den Momenten des spielens war das nicht in meinem Bewusstsein. Das Spielen steigerte sich immer mehr und auf einmal war ich wie in einem Sog. Ich konnte nicht aufhören. Verluste versuchte ich mit immer größeren Beträgen auszugleichen. Das musste ja in die Hose gehen, in dem Moment war das Geld aber nicht real, Hauptsache ich komme auf den Anfangsbetrag (Chasing sagt man wohl dazu). So ging Ende letzten Jahres die Ersparnisse drauf. Kein Problem, dachte ich mir, dass holst du mit sparen und diszipliniertem Livepoker wieder rein. Anfang des Jahres war ich dann wieder online dabei. Diesmal hat es richtig geschmerzt, ich war broke. Ich musste meinen Dispo erweitern und einen Konsumentenkredit aufnehmen. Dann war anfänglich alles gut. Das Konto strömte wieder ins plus und die Sorge wurde weniger. Ende diesen Monats hätte ich den Kredit wieder ablösen können. Doch das Spielen schlich sich wieder ein. Während es einige Wochenende glatt ging, ein Chasing am letzten WE gut ausging, war es nun Mittwoch wieder soweit. Nachdem die Limits erreicht waren, wechselte ich die Casinos, nahm meine Sperre bei Pokerstars der Limits heraus, was binnen Sekunden umgestellt war und kaufte auch hier neu ein, nur im Casino und an immens großen Pokerturnieren zu spielen.

Das Ende vom Lied: Bis zum nächsten Tag 13 Uhr gespielt, übermüdet umgefallen, abends weitergemacht. Und dann hat es Klick gemacht. Was tue ich hier eigentlich??? Bin ich eigentlich völlig wahnsinnig??? 3 Tage fast nichts gegessen, das Haus nicht verlassen, Freunde vernachlässigt. Jetzt ist Feierabend! Und da ich ein Sturkopf bin, der sich einmal was in den Kopf gesetzt hat, glaube ich auch, dass ich das schaffen kann. Was habe ich vor?
- Mir eingestehen das ich ein Spielproblem habe
- Strategien überlegen wie ich zukünftig damit umgehe
- Mir Überlegen wem ich davon erzähle. Direkt im Anschluss an dieses Posting werde ich zwei guten Freunden alles mitteilen. Drei wissen von der ersten Misere, doch der Dritte spielt selber um Geld das er für anderes braucht. Alle dürfen es nicht wissen, das könnte mich den Job kosten. Meine Familie muss ich vorsichtig involvieren, das wird noch ziemlich heftig.
- Nach Beratungsstellen suchen

Ich will, dass ihr versteht, dass ich etwas ändern möchte!

Insgesamt sind bestimmt so 20.000€ in den letzten 12 Monaten vergangen. Und jetzt komme ich endlich zum eigentlichen Thema. Ich habe am Mittwoch bei
PokerStars
Bwin
Cherry Casino

gespielt. Einzahlungen habe ich über
Paypal
Sofortüberweisung.de

getätigt. Wahnsinn wie schnell man einzahlen kann! Über Sofortüberweisung gingen 2.500 € an Bwin. Weitere 3.500€ über Paypal, in Summe also 7.000€. An Cherry Poker (PlayCherry Limited) gingen 600 € über Paypal. Der Rest ging an Pokerstars, in Summe 2110 €. Davon habe ich 733,41€ wieder zurückgebucht als mich die Vernunft eingeholt hat. Das Geld habe ich gerade von Paypal wieder auf mein Konto zurückbuchen lassen. Somit hat mich die Session 8377€ gekostet.

Und nun meine Fragen und Teilfragen:

1. Würdet ihr mir einen Chargeback empfehlen?
1.1. Ist ein Chargeback über Paypal möglich?
1.2. Ist ein Chargeback bei Sofortüberweisung.de möglich? Wenn ich beides mache, lege ich mich dann mit Paypal UND meiner Bank an?
2. Wie lange rückwirkend ist ein Chargeback möglich? Ich habe was von 13 Monaten und 8 wochen gelesen. Wenn 13 Monate gehen, würde ich wirklich alles rückordern.
2.1. Müsste ich bei 13 Monaten Kontakt mit der Bank aufnehmen? Ist das gefährlich? (Kontosperre etc)
3. Ich habe auch Auszahlungen getätigt. Die 773 bei Pokerstars zum Beispiel oder letzte Woche 4000 eingezahlt und 6000 ausgecasht bei Bwin. Stellt das ein Problem da?
3.1. Hätte wiederum der Anbieter ein Anspruch auf die Auszahlung?
3.2. Vermindert das meine Glaubwürdigkeit?
4. Wenn Chargeback, muss ich dann Paypal und/oder Sofortüberweisung eine erneute Abbuchung wegsperren lassen?
5. Ich weiß, das Thema wurde hier schon öfter behandelt, aber ich konnte nirgendwo eine klaren Guide zum Verhalten während eines Chargebacks finden. Manche empfehlen Kontakt mit Paypal aufzunehmen und auf illegales Glücksspiel hinzuweisen. Andere sagen, Füße still halten. Könntet ihr mir einen Link posten, oder in Kürze aufsummieren, was in welcher Phase die beste Handhabe wäre?
6. Natürlich ist das hier keine Rechtsberatung
6.1. Benötige ich einen Anwalt? Wenn ja, auf was muss er spezialisiert sein?
6.2. Könnten die Anwaltskosten über meine Rechtsschutz (ARAG) gedeckt werden?
7. Wie hoch sind die Chancen, das ich doch zahlen muss und Inkasso-Kosten und Gerichtskosten tragen muss? Derzeit läuft der besagte Kredit und ich bin im Dispo. Dieser ist sehr hoch, somit kann ich mir zumindest noch was zu essen kaufen. Trotzdem wäre das ein Desaster. Und hier im Forum berichten auch Personen bereits über negativ verlaufende Chargebacks.

Viele viele Fragen, ich weiß. Doch die Unsicherheit und das Bedürfnis nach Hilfe groß. Jeder Fall ist individuell und ich hoffe, das mir hier jemand Auskunft geben kann. Ich schiele - wie bereits erwähnt - mit einem Auge auf Ilona.

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Vielen Dank das ihr euch Zeit genommen habt bis zum Ende zu lesen.
Gespeichert
Ohne Seele
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64


« Antwort #1 am: 16 Juni 2017, 22:51:15 »

Natürlich meinst du es ernst!
Ich hätte auch mein geld gerne wieder zurück!
Und dann das selbe Spiel von vorne?
Du verdienst doch gut,zahl es ab und gut ist.
Wo du gewonnen hast, du es dir auch auszahlen lassen,oder?
Jetzt wo du verloren hast willst du nicht zahlen,oder zurückbuchen.
Und wenn das dann rauskommt bist du deinen Job los.
Dann lieber abbezahlen und vertig,nimms als Warnug beim nächsten mal überlegst du es dir zweimal ob du wieder spielst.
Trotzdem viel glück,Ich hoff für dich das dir Ilona weiterhelfen kann.
Mfg
Gespeichert
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #2 am: 16 Juni 2017, 23:37:46 »

Hallo Ohne Seele,

die moralische Komponente habe ich für mich bereits abgewägt. Faktisch muss man da keine Skrupel haben, die Anbieter betreiben mindestens genauso viel Schindluder. Stichwort nicht verfolgte Bots und keine Einsicht in die Spielalgorithmen.

Nein, das selbe Spiel von vorne mit Sicherheit nicht. Ich habe mich noch nie so elend gefühlt, das möchte ich nie nie wieder.

Vielen Dank für deinen Beitrag und deiner Meinung zum Thema. Wie man merkt, kann man das sehr unterschiedlich betrachten und hat etwas mit dem eigenem Werte-System zu tun. Sollte sich die Möglichkeit eines sinnvollen Chargebacks ergeben, werde ich diese jedoch nutzen.
Gespeichert
Ohne Seele
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64


« Antwort #3 am: 17 Juni 2017, 00:14:16 »

Hallo Don Dave!Wie gesagt jeder muss selber wissen was er macht!
Ich weiss es nicht weil ich es nie gemacht habe,wenn ich zu viel verzockt habe ,dann binn ich immer mit meinem Notfallsparbuch zur Bank und hab mein Konto ausgeglichen damits kein Ärger gibt,und das war mir schon unangenehm,die wussten schon was los ist die sind ja auch nicht blöd.
Aber ich habs verbockt und habs dann auch wieder gerade gebogen!
Da geht einem die Düse wenn mann weiss das mann mehr verspielt hatt wie das mann auf dem konto hatt.
Hab auch mit Pay pal gezahlt.
Und ich zahle gern mit PP, aber nicht an die O Casinos.
Das wird kein Spaziergang,denke die haben auch aufgerüstet.
Gruss
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.163


« Antwort #4 am: 17 Juni 2017, 09:09:44 »

Hi DaDonDave!

Wenn ich Deinen Beitrag so lese, dann habe auch ich das Gefühl, dass Du es ernst meinst.
Trotz starker Persönlichkeit hat jeder auch schwache Momente - so bestimmt auch Du.
Daher ist es sehr gut Dir nahe stehende Personen zu involvieren und Dich der Suchtgilfe zu bedienen.
Das kann ich nur unterstützen.

Gerade wenn den Kindern "Erwartungen" mit auf den Weg gegeben werden - gewollt oder ungewollt - kann dies ... ja, ich nenne es mal vorsichtig ... zu emotionalen Traumata führen.
Dies wiederum hebt die Suchtgefahr.
In einer SHG und/oder in therapeutischer Behandlung kann dies theatisiert werden.
Vielleicht lernst Du dort einen gesunden Umgang damit.

Zu den Chargebacks ... da habe ich nicht wirklich Ahnung.
Habe gehört, dass bei Sofortüberweisungen keine Chance darauf besteht.
Es ist zu prüfen, ob Du in SH wohnst und dort in lizensierten Casinos gespielt hast.
Wenn nicht, dann stehen die Chancen gut, dass Du das Geld von PP zurückbuchen kannst.
Bei der Summe würde ich jedoch einen Anwalt hinzuziehen.
 
Hast Du die Links im Parallelthread gesehen?
http://reeckmann.blogspot.de/2015/06/paypal-verzichtet-auf-geld-fur-online.html
https://www.anwalt-leverkusen.de/gluecksspiel.html

Das sind zwei Ansätze, die zum Ziel führen könnten.
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
andreasg
Hero Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 655



« Antwort #5 am: 17 Juni 2017, 09:38:00 »

Hallo Dave,

ich bin eher Bei Deiner Geschichte, bei Dir, als in irgendwelchen Rückbuchungsverfahren. Das wäre zu meiner Spielzeit auch nur mit Schweissgerät und Brechstange möglich . gewesen. Nein, ich habe die Spiel - und Pokerautomaten nicht beherrst, ich war unbeherrschbar, in meiner Spielsucht.

Ich habe mein Leben in der Selbsthilfegruppe wieder gewonnen und mich frei von den Fesseln des Leistungsdennen in der Therapie kennengelernt.
Dafür bin ich dankbar.
Es ist erst einmal so wichtig, bei sich srlber anzukommen, das Finanzielle wird sich regeln lassen, nur Spielgeld lässt sich nicht zurückgewinnen.

Herzlich Willkommen und s24h  Andreas
Gespeichert

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #6 am: 17 Juni 2017, 18:46:28 »


Aber ich habs verbockt und habs dann auch wieder gerade gebogen!
Da geht einem die Düse wenn mann weiss das mann mehr verspielt hatt wie das mann auf dem konto hatt.
Hab auch mit Pay pal gezahlt.

Natürlich will ich es wieder gerade biegen. Aber die finanzielle Situation lässt mich verdammt schlecht schlafen. Mir geht ABSOLUT NICHT darum wieder Geld zum spielen zu bekommen, sondern die Verschuldung zu kompensieren und damit diesen Prozess zu beschleunigen. Damit wären die Gedanken auch freier für die Problembewältigung.

Ich habe jetzt meine besten Freunde eingeweiht per Textnachricht. Einer hat es noch nicht gelesen, der andere hält zu mir und hat versucht mich zu beruhigen. Ich schlafe beschissen, esse so gut wie nichts und versuche mich seelisch auf Montag vorzubereiten. Denn dann muss ich wieder die Maske des Managers aufsetzen und mich behaupten. Wer behauptet, Büro-Arbeit in einem Konzern ist easy, hat diesen Krieg noch nie gefochten.

Gespeichert
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #7 am: 17 Juni 2017, 19:11:43 »

Hallo Olli,

ja, ich bin bei dir. Jeder hat schwache Momente, meine hatten leider finanzielle Konsequenzen. Ich habe zwei Freunde denen ich vertraue alles gebeichtet, leider ist gerade nur persönlich niemand für mich da. Ich bin seit Mittwoch nur zum Einkaufen vor die Tür gegangen, schaffe es aber auch gerade nicht unter Menschen zu gehen. Denke so eine Depression danach ist normal und es wird auch schon besser. Zumindest ist diese wahnsinnige Anspannung und körperliche Unruhe abgeklungen und fast weg. Ich bediene mich lieber dem Ratio, das verschafft mir Sicherheit. Thema Suchthilfe: Habe gerade versucht bei der BzGA anzurufen (http://www.spielen-mit-verantwortung.de/startseite.html), leider ist die Hotline gerade nicht besetzt. Ich versuche es morgen dort nochmal.

Ich möchte definitv nicht alles auf meine Eltern schieben, das ist zu einfach. Und ich weiß auch nicht, ob das eine so gute Idee wäre jetzt alles meiner Mutter zu erzählen. Es ist viel Mist passiert in den letzten Jahren und ich glaube, sie ist selbst nicht sehr stabil. Wenn ich alles da ablade, nicht gut. Außerdem würde sie nicht gut damit umgehen, da bin ich mir leider sicher. Voraussichtlich besser das erst mit einem Profi zu besprechen.

Thema Chargebacks: Das mit den Sofortüberweisungen habe ich auch gehört, so ist es dann halt. Nein, ich wohne nicht in SH, sondern im Süden. Die Frage des Antwaltes gilt es noch zu klären. Vor allem welcher, ob Online oder vor Ort und die auf mich zukommenden Kosten. Die Links waren übrigens sehr interessant, danke. Reeckmann kannte ich schon, bei dem anderen habe ich mir die Musterdatei geladen. Allerdings sind das jetzt auch zwei Ansätze:

a) Abbuchen, Klappe halten, Bescheide abwarten
b) Offensiv auf PP zugehen und Anspruch einfordern... tja was macht man jetzt.

Der zweite ist ungefährlicher, aber PP könnte auch einfach sagen "nö". Und dann? 

Ilona hat auch ein Privatleben, daher ist mir klar das sie nicht direkt antwortet. Wie sicher ist denn eine Reaktion auf meine Anfrage. Bin ja sicher auch nicht der einzige Depp der anfragt.
Gespeichert
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #8 am: 17 Juni 2017, 19:19:12 »

Hallo Dave,

ich bin eher Bei Deiner Geschichte, bei Dir, als in irgendwelchen Rückbuchungsverfahren. Das wäre zu meiner Spielzeit auch nur mit Schweissgerät und Brechstange möglich . gewesen. Nein, ich habe die Spiel - und Pokerautomaten nicht beherrst, ich war unbeherrschbar, in meiner Spielsucht.

Ich habe mein Leben in der Selbsthilfegruppe wieder gewonnen und mich frei von den Fesseln des Leistungsdennen in der Therapie kennengelernt.
Dafür bin ich dankbar.
Es ist erst einmal so wichtig, bei sich srlber anzukommen, das Finanzielle wird sich regeln lassen, nur Spielgeld lässt sich nicht zurückgewinnen.

Herzlich Willkommen und s24h  Andreas

Hallo Andreas,

nun, die Zeiten sind andere geworden. Für mich hat die seelische Genesung Vorrang, ich bin aber überzeugt, dass eine Minimierung der Verluste sich darauf positiv auswirken würde. Und wie in einem anderem Post schon erwähnt: Mir geht es nicht darum, wieder Geld zum zocken zu haben. Einer der Freunde die ich kontaktiert habe, ist seit 20 Jahren in der Pokerszene. Der bekommt SOFORT mit wenn ich mich wieder an einen Tisch setze. Er gehört zu den 10% die gewinnen, so wie ich zuvor auch. -> Hoffe ich mache hier keine weiteres Thema auf, aber ja, Poker kann man auf Dauer mit Gewinn spielen, das geht. Im Grunde reden wir von Stochastik und Psychologie. Und dabei meine ich auch, die 5% Rake der Bank zu schlagen. <- Nur was bringt es mir, über das Jahr verteilt extrem viel Zeit in einen schlecht bezahlten Nebenjob zu investieren. (Ich hatte so 4€/Std in meinen Aufzeichnungen). Dabei gehen auch die Nerven drauf. Wie du schon sagtest, dieses kompetetive Denken, dieser Leistungsgedanke, muss weg.
Gespeichert
Olli
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.163


« Antwort #9 am: 17 Juni 2017, 20:17:32 »

Hi!

Ilona hat sehr viele Anfragen ...  Grinsend
Lasse ihr bitte ein wenig Zeit - wie auch immer, sie wird reagieren.

Du kannst auch am Montag die Hotline oben rechts anrufen.

Versuche auch mal "Hartmut - Referent fags" hier im Forum anzuschreiben.
Vielleicht hat er die EMailbenachrichtigung an.

Es ist eigentlich der Standart, die Dir nahe stehenden Personen einzubeziehen.
Für jede Regel gibt es aber ja Ausnahmen.
Wenn Du meinst, Deiner Mutter zu ihrem Wohl nichts sagen zu müssen, dann ist das eben so.
Es gibt schließlich genug Personen, mit denen Du reden kannst.
Damit meine ich nicht nur Deine Freunde, sondern eben auch die Leute aus der Suchthilfe.
Verantwortlich für Deine Genesung bist Du und Du wirst es auch immer sein.

Ich danke Dir fürs Teilen!
Gespeichert

Gute 24 h
Olaf
Ohne Seele
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64


« Antwort #10 am: 17 Juni 2017, 21:26:50 »

Hallo Don Dave! Das glaub ich dir,und jeder Beruf ist auf seine weise Hart!
Ich würd dir gerne weiterhelfen,und ich weis wie das ist wenns Finanziel klemmt.
Hab immer jeden euro verzock wo ich in die finger bekommen habe Bausparverträge,Lohnsteuerrückerstattung,Lebensversicherung und den Lohn sowieso.
Aber das schlimmste ist das ich mich Seelisch,und auch Körperlich so kapput gespielt habe,
das ich auf nichts mehr Bock habe.
Deshalb mach ich jetzt eine Therapie,und wenn die nichts bringt dann gnade mir Gott!
Gut das du noch Freunde hast,vieleicht können die dir unter die Arme greiffen und dich aus dem Scheiss raushauen.
Ich hatte ja immer mein Notfallsparbuch,aber mit dem kann ich auch keine grossen sprünge mehr machen,und da war mal gut Schotter drauf!
Was meinst du wenn mir jetzt einer bsw 2000eu geben würde, dann wer ich so schnell wieder in der Spielhölle so schnell könntest du garnicht schauen
Aber das was ich jetzt noch habe probiere ich so gut es geht zusammenzuhalten.
Da hatt mein Bruder auf einem anderen nivea gezockt, Hatte auch ne gute position in seiner Firma ,und jetzt paar Hundertausend schulden und P-Insolvenz!
Deahalb pass gut auf dich auf.
Vom Esel auf ein Pferd steigen ist einfach aber vom Pferd wieder auf den Esel zurück nicht Huch!!
Schau einfach was das beste für dich ist,und handle.
Alles gute und viel glück
Gruss
Und Automaten Spielen ist schon die Hölle,habe dann mal auf O-Casinos gewechselt hab gedacht das wür mich nicht so reizen und hätte mich da besser unter kontrolle,von wegen Bannane wo ich dann mal paar tausend aufgewonnen hatte,wollt ich mal schauen,was das höchste ist pro drehung, 150eu hätte ich pro umdrehung setzen können!!!Wahnsinn
Da Kann man wortwörtlich an einem tag sein ganzes leben verspielen,wo mir auch fast mal gelungen ist,da hab ich zu allen Göttern auf der Welt gebetet das ich wenigstens einen teil zurückgewinne,
und ich binn noch mal mit einem blauenAuge davon gekommen!
Da stand ich aber 2tage unter Schok,das währ definitiv mein Ende gewesen.
Danach hab ich nie wieder In O-Casinos gespiel,haha ging auch nicht mehr hab mich überall
gespert,Habs aber trotzdem nochmal probiert,binn aber nirgends mehr reingekommen,
glück gehabt,hätts auch nur bei einem funktioniert hätt ich wahrscheinlich wieder gezockt mit meinem leben!!!!!
Gruss
« Letzte Änderung: 17 Juni 2017, 22:29:02 von Ohne Seele » Gespeichert
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #11 am: 18 Juni 2017, 15:29:19 »

Hi Olli,

ja, das glaube ich gerne. Habe ihr eine PN hinterlassen und drücke die Daumen. Habe es heute und gestern bei der Bzga versucht, die Hotline war überlastet und man fliegt aus der Leitung. Keep going. Habe regen Austausch mit meinen zwei Freunden die ich eingeweiht habe. Sie versuchen zu verstehen, was da überhaupt passiert ist. Einer von Ihnen ist sehr verwundert, weil er mich beim Spielen nur mit "Verstand und Spielverständis" kennt. Aber im nachhinein sind ihm auch Anzeichen aufgefallen. Wenn ich "hinten" war, wir reden von Poker, bin ich teils vom optimalen Spiel auf aggressiveres Spiel umgestiegen. Ich bin nicht nicht völlig ausgerastet, habe aber Hände auf ihre Handstärke hin überspielt. Denke das war schon ein Indikator auf den er mich auch schon hingewiesen ich aber ignoriert hatte. Er hätte aber niemals gedacht, dass das so endet.

Ich blöd, wie finde ich den Hartmut denn, die Suchfunktion hat nichts ausgespuckt.

Bzgl. Familie: Ja, da muss vorerst zumindest die Ausnahme hin. Ich bin mit Mitte 30 alt genug und muss meinen Müll nicht dort abladen wo sich Menschen noch von Schicksalsschlägen erholen.

Und ich danke fürs zuhören/lesen!

Gespeichert
DaDonDave
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 7


« Antwort #12 am: 18 Juni 2017, 15:38:39 »

Natürlich, ich wollte auch keinen anderen Berufe abwerten, Gott bewahre! Es herrscht nur manchmal das Vorurteil Bürojobs wären einfach, dem wollte ich entgegen wirken.

Das ist schon Wahnsinn, seit Tagen drehen sich meine Gedanken um nichts anderes. Die Arbeit morgen sorgt Gott sei Dank für eine Auszeit davon, ich denke der Abstand ist dann auch mal gut. Gott sei Dank ist es bei mir nicht so wie bei dir, und dafür wünsche ich dir ganz viel Kraft. Mir ist gerade jegliche Lust ans zocken vergangen, aber so richtig. Klar, dass muss man auf Dauer betrachten, aber gerade ist es so. Jeder Euro der jetzt reinkommt, wird GESPART. Momentan bin ich auf dem Stand: Alles überstehen mit Hilfe von Freunden und/oder ambulanter Unterstützung. Wenn mir jetzt einer 2.0000€ geben würde, würden die aufs Konto fließen und fertig. Ich hoffe du erfährst, dass ein finanzielles Polster ruhiger schlafen lässt. Und zwar dadurch, dass man es genau dort lässt wo es ist. Für schlechte Zeiten. Oder einen Teil für einen Jahresurlaub verwenden. Davon hat man nämlich mehr als Blinken und schrille Töne (die im übrigen zur Konditionierung da sind). Gott sei Dank kenne ich diesen Gedanken und er könnte auch dir helfen ein Stück wegzukommen.

Ich passe auf mich auf, versprochen!

Stichwort Online Casinos: Das ist völlig irre. Dort kann man wirklich binnen 30 Minuten sein Leben verspielen, das kann ich nur bestätigen. Am Ende habe ich 500€ Blackspiel das Spiel getätigt. Völlig hirnrissig.

Gespeichert
Ohne Seele
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64


« Antwort #13 am: 18 Juni 2017, 19:18:41 »

Hallo Don Dave!Ne ne hab keine vorurteile jeder Job ist wichtig es kann ja nicht nur Manager,Maurer auf der Welt geben,wer erledigt dann den Rest? Zwinkernd
Sag nichts vor ner Woche hatt mein kopf gerattert,gequalmt und was weiss ich noch,dann die sorgen wies weitergeht!
Jetzt lässt es nach,und ich merke was ich meinem Körper,Seele die letzten6-7j angetan habe.
Hätte nie gedacht das ich mal in so ne scheisse reinrutsche.
Naja jetzt hilft kein jammern muss da durch.
Das mit denn 2000t hab ich so gemeint das mein Hirn mir sagen würde hast ja geschenkt gekrigt,allso was solls leg los,hast ja Übrig!!!!? Augen rollen
Ich weiss klingt Irre,aber nach so langer zeit spielen haben die Höllen maschinen mein
Gehirn umprogrammiert,dafür sind sie gemacht.
Kann nur sagen bei mir haben sie gute Arbeit geleistet.(Ironisch gemeint)
Danke für deine Worte!
Und beim zocken bleibt das hirn auf der strecke egal was mann spielt
zu schluss kommt sowieso immer das gleiche raus,Shit Traurig
Gruss
Gespeichert
thehellion
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 71


« Antwort #14 am: 19 Juni 2017, 00:26:19 »

Alle über PayPal getätigte Zahlungen würfe ich rueckbuchen d.h ab zur Bank und sämtliche Lastschriften diesbezueglich stornieren

Folgendes Szenario kommt auf Dich zu infoscore sowie ksp post sowie die Kündigung Deines PayPal accounts.Ausserdem Landest Du bei vielen onlinecasinos auf einer schwarzen Liste.

Da die Forderung nach deutschen Recht nicht einklagbar ist wurde ich ebenfalls einem eventuellen gerichtlichen Mahnbescheid vollumfänglich und fristgem widersprechen

Gelder welche Du über sofortueberweisung.de über wiesen hast lassen sich nicht wieder zurueckholen
Gespeichert
Seiten: [1]
Drucken
GlücksspielsuchtGlücksspielsucht Allgemein (Moderator: Ilona)Thema: Vorgestellt und Anfrage Paypal Chargeback
Gehe zu:  

Theme orange-lt created by panic