Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Paypal Chargeback und Kontoschließung

  • 120 Antworten
  • 11438 Aufrufe
Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #60 am: 12 Januar 2018, 10:33:57 »
Hallo Goldfield,

Danke für Deine ehrliche Antwort. Davon, den so genannten Gewinnauszahlungen - wird bei allen Chairgebacks viel zu wenig an die Öffentlichkeit und hier ins Forum gebracht.

Liebe Grüße und schöne 24 Stunden
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #61 am: 12 Januar 2018, 11:07:45 »
Hi KV!

Zitat
Hab gestern auch schon aus Frust Rechtsanwalt Reeckmann geschrieben. Gerne poste ich auch meine Erfahrung und was dabei rum kam falls hier Interesse besteht.

Ein Seufzer ist mir gerade entfleucht und meine innere Stimme spricht ... na endlich!  ;D
Super, dass Du ihn angeschrieben hast!

Und ja ... ich sauge gerne Deine Erfahrungen mit ihm auf ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Ohne Seele

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #62 am: 12 Januar 2018, 12:12:29 »
Goldfield, hoffe du rauchst die nicht,schmecken zum Kotzen! ;)Deshalb habe ich auch lieber in den Spielhöllen gespielt da gabs die Kohle gleich auf die Hand,für uns Zocker ist es halt zu lang drei Tage zu warten bis die Kohle wieder auf dem PP Konto ist! ;)

Habe nie Probleme gehabt spätestens nach 3 Tagen hatte ich mein Geld,dan schön abgehoben und alles in die Spielhalle getragen,leider konnte ich da kein Chargeback machen,auser wie schon mal geschrieben ich hätte ein Brecheisen und eine Pistole mitgenommen,war mir dan doch Zuviel aufwand!!!


Gruss
« Letzte Änderung: 12 Januar 2018, 12:16:47 von Ohne Seele »

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #63 am: 13 Januar 2018, 19:37:24 »
Danke nochmal an Ilona und Olaf für die Hilfe. Bin mit dem chargeback immernoch
Hin und hergerissen.... Hatte diese
Woche auch ein tel. Termin beim Anwalt der hat den Weg so wie er hier beschrieben wird bestätigt. Hatte nur blöderweise vergessen wie es mit Gewinnauszahlungen aussieht. Hatte mir ca 500 Euro auch mal ausbezahlen lassen. Aber danach wieder mehr verspielt. Muss man diese trotzdem abziehen ??

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #64 am: 13 Januar 2018, 19:38:33 »
Wegen der Spielsucht habe ich nächste Woche einen Termin bei einer Selbsthilfegruppe. Meine Konten und Karten verwaltet meine Schwester
Schönes WE

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #65 am: 13 Januar 2018, 21:01:30 »
Hallo Stefant,

alles Gute für Deinen Besuch bei der Selbsthilfegruppe. Das allerwichtigste ist, erst einmal zu Ruhe zu kommen, weg von all' den Geldgedanken.
Schön, daß Deine Schwester die Kontovollmacht hat?! Mit ihr & Anwalt  solltest Du Dir jetzt keine Sorgen machen - müssen.

Dir auch ein schönes Wochenende
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #66 am: 24 Januar 2018, 19:49:38 »
Kleines Update zu meinem Fall:

Mein PayPal Konto ist nun im Minus und PayPal terrorisiert mich täglich mit mehreren Anrufen.
Bin bisher nicht ran gegangen und so wie ich das hier gelesen hab sollte ich das auch nicht tun.
Nun frage ich mich wie es weitergehen soll...
Eine E-Mail von PayPal mit der Aufforderung den negativen Kontostand auszugleichen habe ich noch nicht bekommen, meine Beschwerde an PayPal mit dem Reekmann Brief blieb bisher ohne Antwort (circa 3 Woche her)
Sollte ich Aktiv werden oder weiterhin abwarten bis eine E-Mail von PayPal mit der Aufforderung das Konto auszugleichen kommt, und diese dann mit dem Reekmann Schreiben beantworten?

Liebe Grüße und noch einmal ein Dankeschön für die bisherige Hilfe.

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #67 am: 28 Januar 2018, 11:00:44 »
Hallo Leute, mein Name ist Michael und ich bin Betreiber des Youtubekanals: https://www.youtube.com/user/kweku1010
Ich habe den Kanal gegründet, nachdem ich im März 2017 angefangen habe in OnlineCasinos zu spielen. Erst mit kleinen Beträgen, später dann mit bis zu 500 Euro. Ich habe Gelder über Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung eingezahlt. Ich war vorher weder spielsüchtig noch Casinos zugeneigt. Klar war ich schonmal ab und zu in Casinos, jeodch war hier das Geld, dass ich dabei hatte das Limit. Es war eher als spassiger Abend gedacht. Aber das Thema OnlineCasino wurde sehr Ernst! Leider!
Anfang November 2017 habe ich dann in den Medien von den Paradise Papers erfahren und dem illegalen Mitwirken von Banken am Zahlungsverkehr für Online Casinos. Ich war mir bis dato nicht bewusst, dass das spielen in OnlineCasinos größtenteils illegal ist. Sofort habe ich mich informiert und Tag und Nacht gelesen und recherchiert. Am 09.11.2017 habe ich einen Brief an Paypal Luxemburg geschrieben und zeitgleich alle Lastschriften von Paypal auf meinem Konto storniert. Zudem habe ich alle Konten bei OnlineCasinos geschlossen. Nach zwei Wochen erhielt ich einen Anruf von Paypal bzgl. der Rückführung meiner Schulden. Ich habe Paypal unmissverständlich mitgeteilt, dass es keine FOrderung von Paypal mir gegenüber nach deutschem Recht gibt.
Zwei Wochen nach diesem Telefonat erhielt ich einen Brief von Paypal in dem mir mitgteilt wurde, dass Paypal die Forderung gegen mich nihct mehr eintreibt und als erledigt ansieht.Mein Paypalkonto wurde geschlossen und gesperrt.

Ich kann euch hier keine Rechtsberatung anbieten, aber was ich kann euch meinen Fall vorstellen und kann euch erzählen wie ich vorgegangen bin und welche Argumente ich angeführt habe.

Schreibt mir gerne wenn Ihr Fragen habt, ich versuche zu helfen.

Viele Grüße

Michael
« Letzte Änderung: 29 Januar 2018, 10:47:06 von Teufelszeug »
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #68 am: 28 Januar 2018, 11:59:05 »
Das hier sollte man sich auch mal ansehen:

https://www.youtube.com/channel/UCFOmjzgo1pckw0VUWhL0gDg
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #69 am: 28 Januar 2018, 16:50:56 »
Das hier sollte man sich auch mal ansehen:

https://www.youtube.com/channel/UCFOmjzgo1pckw0VUWhL0gDg

Das sollte eine gesetzlich vorgegebene Pflichtwerbung zur besten Sendezeit auf jedem Fernsehsender sein
Die perfide Sucht und ultima ratio ... (Letzter Ausweg ... ?)

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #70 am: 28 Januar 2018, 19:32:57 »
Hab mir die Beiträge mal angeschaut und muss sagen echt interessant.


Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #71 am: 28 Januar 2018, 20:51:22 »
und gibts bei dir schon
Neuigkeiten bzgl paypal jackchen.

Viele Grüsse

Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #72 am: 28 Januar 2018, 21:03:35 »
Hatte denen geschrieben zwecks nichtige Forderung etc und nun haben die mich gebeten das minus auszugleichen Da diese Lastschriftzahlung von Ihnen autorisiert war.

Warum? Wir haben die Zahlung bereits für Sie weitergeleitet.

Es ist wichtig, dass Sie ihr PayPal-Konto wieder ausgleichen, da wir sonst die ausstehende Forderung an ein Inkassounternehmen weiterleiten


Hatte denen nochmak was dazu geschrieben, bin gespannt was nun kommt.


Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #73 am: 29 Januar 2018, 10:11:07 »
Hi, ich hatte auch die Lastschriften zurückgegeben und einen ordentlich gesalzenen Brief an Paypal Luxemburg geschickt. Daraufhin hat mich dann Paypal aus Irland angerufen und wollte mit mir eine Rückführungsvereinbarung treffen. Ich habe dem Herr an der Leitung ganz klar zu verstehen gegeben, dass es hier nichts zurückzuführen gibt, da Paypal gegen mich aufgrund der deutschen Gesetzeslage keine Forderung besitzt. Nach zwei Wochen habe ich dann von Paypal einen Brief erhalten in dem mir die "EInstellung der Forderungseintreibung" mitgeteilt wurde. Zudem teilte man mir mit, dass ich gegen die AGBS von Paypal verstossen habe indem ich Lastschriften  retourniert habe. AUs diesem Grund wird mein Paypalkonto gesperrt bzw. aufgelöst. Welcome sag ich da nur. Falls Ihr weitere Fragen habt bzgl. Vorgehen usw. schreibt mir einfach. Grüße Michael
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.841
Re: Paypal Chargeback und Kontoschließung
« Antwort #74 am: 29 Januar 2018, 12:39:36 »
Hi!

Prima, dass es bei Dir so gut funktioniert hat, das Telefonat.

Doch jeder Mensch ist anders (z.B. mental labil) und viel zu schnell könnten wir eine vielleicht sogar unbewusste Zustimmung zu irgend etwas geben, was wir hinterher bitter bereuen.

Daher rate ich davon ab, sich auf Telefonate einzulassen!



Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums