Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Die Spielsucht ....

  • 3 Antworten
  • 885 Aufrufe
Die Spielsucht ....
« am: 11 Februar 2018, 18:08:41 »
Hallo liebes Forum,


irgendwann habe ich mich hier mal angemeldet mit einem alten Account, aber da passen die Zugangsdaten nicht mehr bzw. ich habe die Mailadresse nicht mehr dazu, bzw. ich bin mir nicht sicher ob der Benutzername passt, oder ob es ein anderes Forum war :D

Nun zum eigentlichen Thema :

Ich bin Süchtig, habe Online Zahlungen an OC ins Ausland getätigt, im Rahmen von ca. 35000€. 20 davon mit der MasterCard der Rest aufgeteilt auf Trustly,Sofort und GiroPay.

Irgendwann ist es mir zu blöd geworden, und ich habe eine Sperre bei Sofort eingereicht zum Selbstschutz, hat auch kein Tag gedauert da war die Sperre für meine IBAN drin, bei GiroPay ist das nicht so einfach die schicken ein Formular und du musst es ausfüllen und hinschicken, habe ich gemacht aber die Sperre blieb aus, habe auch dort ausdrücklich erwähnt das ich mich selbst Schützen möchte ...
Kann ich gegen GiroPay vorgehen, die Sperre haben die nicht eingerichtet obwohl ich drum gebeten habe, klingt blöd die Frage ich weiß, man verliert die Kontrolle über sich, man verfällt in einen regelrechten rausch.

Die 20K per MasterCard habe ich versucht per Chargeback zurückzuholen vergeblich, die Bank lehnte ab(Treu und Glauben sowie 3D Secure waren die Begründung), ich habe an die BaFin geschrieben, ich musste irgendwann zurückrudern und die Wahrheit sagen, nun habe ich  mit dem Verbot von Glücksspiel und auch das Mitwirken am Glücksspiel argumentiert bei der BaFin, das Schlichtungsverfahren hat die Bank gewonnen, kann man dort noch Nachträglich was erreichen z.B. mit Hilfe eines Anwaltes ? hat dort jemand Erfahrungen gemacht?

Ein Bankkonto ist mit ca. 7800€  im Minus, überwiegend Paypaltransaktionen, die Transaktionen auf diesem Konto konnte ich nicht mehr Rückgänig machen da die Bank das Konto dicht gemacht hat.
Ich Zahlte damals mit Paypal ein Kreditkarte später dann auch Lastschrift, kann ich da noch etwas machen, auch wenn das Konto schon dicht ist?

Zum Thema Spielsucht:

Es gab einen kleineren Rückfall, dafür könnte ich mir in den Arsch beißen, allerdings wird in kürze "umgerüstet" , das Smartphone wird gegen ein Handy ohne Internetzugang ausgetauscht, und der iMac verkauft , das Geld fließt in die Entschuldung bzw. der Anwalt bekommt es.
Onlinebanking gekündigt Zahlungsaufträge werden nur noch bei der Bank eingelöst.

Erste Gespräche liefen, ich soll mir ein Hobby suchen, denn nichts tun bzw. Langeweile fördern das Zocken ..

Ich freue mich über Eure Antworten, vielen Dank.

Viele Grüße .





Re: Die Spielsucht ....
« Antwort #1 am: 13 Februar 2018, 11:59:36 »
Hi Rolf, sehe gerade das du dich hier nicht nur einmal einloggst,
also dann "herzlich Willkommen" :)

Das war du verspielt hast, eventuell zurückholen kannst interessiert mich allerdings herzlich wenig.
Was mich sehr wohl interessiert; was erwartest du von uns im hier im Forum?

 
Rainer
Alle haben gesagt das es schwer ist, dann kam einer der hat das nicht gewusst -und der hat es dann gemacht.

Re: Die Spielsucht ....
« Antwort #2 am: 14 Februar 2018, 17:12:35 »
Hi Rolf, sehe gerade das du dich hier nicht nur einmal einloggst,
also dann "herzlich Willkommen" :)

Das war du verspielt hast, eventuell zurückholen kannst interessiert mich allerdings herzlich wenig.
Was mich sehr wohl interessiert; was erwartest du von uns im hier im Forum?

 
Rainer

Vielen Dank für Deine Antwort, ob ich was zurück bekomme oder nicht ist mir eigentlich auch egal, aber wenn es eine Möglichkeit gibt sollte man die nutzen, auch wenn es ein Ar...loch weg ist, man verliert die Kontrolle sowie den Bezug zu Geld, man guckt aufs Konto überschlägt kurz seine Kosten für den Rest des Monats und denkt sich: Hmm ein 100er geht noch und das geht dann solange bis nichts mehr da ist, und dann kommt die "kreative Phase" neues Geld zu beschafffen.
Wenn ich in meine Exceltabelle gucke dann könnte ich kotzen, das bin ich nicht.

In die Insolvenz gehe ich so oder so, und wenn ich was zurückbekomme will ich das Geld gar nicht erst auf meinem Konto haben, das kann gerne direkt in die Insolventmasse fließen.

Was ich erwarte?

Mich würde interessieren wir ihr den weg zurück gefunden habt, in ein "normales" Leben, habt ihr eine Therapie gemacht SHG oder habt ihr es ohne Hilfe geschafft? Was war der Tiefpunkt, und die Motivation aufzuhören?
Hat sich Euer Körper verändert? Hatte es schwerwiegende Gesundheitliche Probleme?

Die nächsten Schritte sind bei mir erst einmal alle Geräte abzuschaffen mit denen man ins Internet gehen kann, um die ganze Sache etwas schwieriger zu gestallten, Spielbank sowie Spielo sind keine optionen ..

Danke für Eure Antworten..





Re: Die Spielsucht ....
« Antwort #3 am: 14 Februar 2018, 18:40:07 »
K9 Web Protection funktioniert wirklich gut. Es gibt eine Admin-Konsole, mit der Du die Seiten einstellst, die Du nicht aufrufen möchtest - hier "Gambling" auswählen.

Du musst Dir überlegen, wie Du das Admin-PW vergibst. Bei mir hat das ein Kumpel getan, Du kannst es aber im Notfall auch über einen Editor eingeben und via Cut&Paiste einfügen.


 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums