Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mir reichts...

  • 6 Antworten
  • 740 Aufrufe
Mir reichts...
« am: 04 Juni 2018, 23:19:54 »
Liebe Leute, es ist jetzt 23:09 Uhr und dies ist mein erster Beitrag! Ab morgen dem 5.6.2018 werde ich diesen Mist von Sportwetten ein für allemal den Kampf ansagen! Ich bin 29 Jahre alt und zocke seit in 18. bin! Ich habe in den letzten 4 Tagen wiedermal 400€ verzockt und das nach dem ich endlich mal einen ganzen Monat nicht gezockt habe! Ich weiß das ich Spielsüchtig bin und möchte dieses Tagebuch als letzte Chance vor einer Therapie wahrnehmen! Ich hoffe ihr unterstützt mich dabei und gebt gerne ein paar Tipps! Meine Finanzielle Situation wird leider nicht besser und ich muss endlich was ändern! Heute habe ich erst wieder einen Kredit über 1000€ beantragt um das entstandene Loch vorerst zu fülllen! Mein Konto ist mit 1000€ in den Miesen. Ich glaub ich lebe seit 5 Jahren in den roten Zahlen. Immer im Bereich von -1000 bis -1700€ am Ende des Monats!
Im Schnitt denke ich verzocke im Schnitt  400€ im Monat! Da mich vor 4 Monaten meine Freundin verlassen hat ( nicht wegen der zockerei, das konnte ich die 4 Jahre erstaunlich gut geheim halten) und ich mir eine eigene Wohnung zulegen musste wachsen mir die Fixkosten so langsam über den Kopf!
Ich werde euch die nächsten Tage auf den laufenden halten wie es mir ergeht in guten und schlechten Phasen.

Re: Mir reichts...
« Antwort #1 am: 05 Juni 2018, 08:05:28 »
Kein guter Morgen... direkt nach dem munter werden an die verzockte Kohle gedacht! Das erste was ich gemacht habe, Klarna und Giropay kontaktiert um meine IBAN für Sofortüberweisungen ein für allemal sperren zu lassen! Paypal wird auch noch kontaktiert! Einwas gutes hat das ganze! Zum ersten Mal seit langem gingen meine Gedanken nicht mach dem aufstehen nicht an meine Exfreundin!

Ich habe auch meine Finanzielle Situation überdacht und festgestellt das ich abzüglich aller Fixkosten ca. 550€ zum Leben habe! Davon werde ich nun monatlich 200€ sparen! Würde bedeuten das ich Ende Oktober aus dem Dispo bin! Dies wird auch mein erklärtes Ziel werden!


*

Offline Olli

  • *****
  • 1.926
Re: Mir reichts...
« Antwort #2 am: 05 Juni 2018, 10:50:39 »
Guten Morgen und herzlich willkommen!

Zitat
Ich weiß das ich Spielsüchtig bin und möchte dieses Tagebuch als letzte Chance vor einer Therapie wahrnehmen!

Nach 11 Jahren ist gestern nun der Moment gekommen, den ich gerne als die "Zeit des Erwachens" nach dem gleichnamigen Film mit Robbin Williams bezeichne.

In diesem Film waren katatonische Menschen in einem "Irrenhaus" eingepfercht.
Doch so ganz katatonisch waren die Patienten nun doch wieder nicht, da sie auf individuelle Reize reagierten.

Also gab man ihnen Medikamente und tatsächlich wachten sie auf.

Nun, hier endet das Gleichnis auch schon.

Natürlich hat eine Spielsucht nichts mit Katatonie zu tun.
Doch irgendwie läuft die Zeit einem weg und man hat das Gefühl nicht wirklich am Leben teil genommen zu haben.
Viel zu sehr hatte einen die Sucht gefangen und das Leben bestimmt.

Nun also bist Du "wach" - gut.
Doch wie in dem Film braucht es "Medikamente", damit Du auch weiterhin wach bleibst.
Ein Tagebuch in einem Forum ist gut um zu reflektieren - keine Frage.
Doch wenn ich mir andere mögliche "Medikamente" anschaue, dann hat es für mich den Anschein eines feuchten Waschlappens.
Er hält mich kurzfristig wach - verhindert aber weder den Sekunden-, noch den Tiefschlaf.

Im Moment steht gar nicht fest, ob Du eine Therapie benötigst.
Deshalb behandele sie bitte nicht wie ein Damoklesschwert, welches über Dir schwebt.
Solltest Du eine benötigen, dann ist sie für Dich eine Chance Dein Leben wieder selbstbestimmt zu gestalten.

Mein Medikament war damals definitiv meine SHG (Selbsthilfegruppe).
Nun, ich war da nicht so der große Redner wie hier, aber ich durfte zuhören.
Und so pickte ich mir die Dinge heraus, die ich gebrauchen konnte.
Ich brauchte das Rad für mich nicht neu zu erfinden - mit Allem, was dazu gehört - z.B. Scheitern in Testphasen.
Die Erfahrungen der Freunde aus der SHG bewahrten mich davor.

Wenn Dir eine SHG nicht liegen sollte (aber bitte erst testen - und zwar mehrfach), dann gibt es auch die Möglichkeit eine Beratungsstelle aufzusuchen.
Solltest Du hier z.B. schon die üblichen Berührungsängste haben, dann bemühe bitte mal die kostenlose und absolut anonyme Online-Beratung, für die auf der Hauptseite geworben wird.

Es ist schon mal gut, das Du Dich im Zugriff auf Dein Suchtmittel beschränkst.
So etwas sind wirkungsvolle Hilfsmittel, lösen aber nicht die der Sucht zugrunde liegenden Defizite (wie immer die auch ausgeprägt sind).

Dazu braucht es die Arbeit an sich selbst - in Deinem Tempo - ohne Druck und Erwartungen.



Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mir reichts...
« Antwort #3 am: 13 Juni 2018, 15:31:09 »
Liebe Leute,

da ich gerade zum ersten Mal seit meiner Entscheidung endgültig mit dem Wetten aufzuhören ein klein wenig den Druck spüre spielen zu wollen, dachte ich mal ich halte euch hier auf dem laufenden!

Ich bin nun 10 Tage Spielfrei! Allerdings merke ich im Moment Tagsüber das man sich doch noch ein klein bisschen mehr auf die WM freuen könnte in dem man ordentlich mitfiebern will! Selbstverständlich werde ich stark bleiben und mich nach der WM über das gesparte Geld freuen😁

Was macht ihr wenn ihr den Druck spürt einzahlen zu wollen?

Einen schönen Abend euch allen!

Re: Mir reichts...
« Antwort #4 am: 13 Juni 2018, 15:51:39 »
Hi Sebuta,

was mir geholfen hat und mich weiterhin vom spielen fern hält "sich die Verluste vor Augen halten"

Rechne doch mal alles zusammen was du bislang eingesetzt hast so fern es dir möglich ist. Denke drüber nach wie lange du dafür arbeiten gehst und was du alles dafür hättest machen können. Das erzeugt eine Wut in mir und hält mich nach wie vor davon ab, eine Sportwette zu tätigen

Ansonsten sprich mit einer Person deines vertrauen´s darüber oder versuche dich anderweitig zu beschäftigen (Sport, Freunde, Hobbys etc). Bei mir ist es mein bester Freund an dem ich mich jederzeit wenden kann. Momentan mache ich jeden Abend Sport, weil ich keine Lust habe alleine Abends auf der Couch zu sitzen.

Ich verstehe ganz gut, dass es spannender ist sich die spiele anzuschauen wenn man drauf gewettet hat. Ich werde mir alle spiele ab dem Achtelfinale, Deutschland spiele, gute Gruppenspiele und natürlich das Eröffnungsspiel ansehen auf dem Rest werde ich verzichten.

Diese spiele kann man super mit freunden zusammen schauen.

Lg

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.926
Re: Mir reichts...
« Antwort #5 am: 13 Juni 2018, 16:20:48 »
Hi Sebuta!

Wenn ich noch Suchtdruck verspüren sollte, dann gehe ich ins Forum und schreibe drüber ...  ;D

Also ... super, dass Du Dich mitteilst!

Duch das Stichwort "Verluste" komme ich sofort auf die "Inventur des Inneren", wie es so schön heisst.
Nein, dass ist nichts "Abgehobenes" oder dergleichen.
Doch es ist mit etwas Arbeit verbunden - geistiger Arbeit.

Vielleicht versuchst Du ja mal eine Inventur?

Einen groben Rahmen liefert Dir das Skript "12 Schritte, aber wie" - hier im Forum hinterlegt.
Wenn Dir die Ansätze nicht gefallen, mache Dir einfach Deine eigenen Vorgaben und Gedanken.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mir reichts...
« Antwort #6 am: 14 Juni 2018, 07:18:16 »
Vielen Dank für eure schnellen Tipps!!

Ich muss sagen, so wie ich meine letzte Nachricht hier eingetippt habe, hab ich gemerkt wie der Druck weniger wurde! Schon verrückt😁

Leider lassen sich meine gesamten Verluste nicht mehr rekapitulieren, da ich auf allen Seiten gesperrt bin und auch kein Buch geführt habe!
Das Skript „12 Schritte“ werde ich mir definitiv zu gemüte führen, danke für den Tipp!

Jetzt wünsche ich uns allen einen schönen und vorallem weiterhin Spielfreien Tag!😁 Ich hält euch weitet auf dem laufenden.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums