Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Sanyas: Angehörige sucht Unterstützung

  • 1 Antworten
  • 282 Aufrufe
Sanyas: Angehörige sucht Unterstützung
« am: 10 Juli 2018, 21:44:24 »
Hallo an alle. Werde mich hier anschließen, hoffe es stört niemanden...

Also, wo soll ich beginnen?
3,5 Jahre Beziehung. Hab vor einigen Stunden beschlossen den Scheiss nicht mehr mitzumachen und suche eigentlich Unterstützung um das durchzuziehen...

Wir sind 3,5 Jahre zusammen und gemerkt hab ich es nach ca. 6 Monaten. Er hat immer Geldprobleme gehabt obwohl gut verdient. Den ersten Sommer hat er „nur“ 1000€ verspielt- für den Urlaub gedacht. Ich hab schon Flugticket und Hotel gebucht, also runden wir es auf 1500€ ab.
Nach 2 Monate Beziehung hat er mich um Geld gebeten, 150€, da er dringend eine Strafe zahlen muss und er kein Geld hat, da Ende des Monats ist...
In Zwischenzeit, nach 3,5 Jahren, hab ich alle seine Tricks durchgeschaut und weiss schon im Voraus was ihm alles noch einfallen könnte. Überraschen kann mich nichts mehr.
Den zweiten Sommer und Urlaub hat er auch verspielt.
Richtig Bach runter ist vor einem Jahr gegangen, da hat er in 3 Wochen 9000€ verspielt, einen Schnell-Kredit von 3000€ genommen (natürlich verspielt) Konto komplett überzogen und dir Uhr die ich ihm ( mit Gravur) geschenkt habe gepfändet. Die Uhr ist mittlerweile zum 3.Mal gepfändet worden. Danach ein Handy mit Vertrag genommen (neuste Samsung) und natürlich verkauft.
3 mal Therapie begonnen, jedesmal abgebrochen.
Jetzt läuft gerade WM und ich hab schon befürchtet das was kommt. Er spielt Sportwetten, obwohl alles mit Automaten begonnen hat bis die bei uns nicht verboteb geworden sind - bis auf illegale, diese hat er 2 mal besucht aber es war ihm dann zu anstrengend das ganze.
Das weiss glaub ich jeder Angehöriger, wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass etwas nicht stimmt.
Tja, 900€ - weg vorgestern.

Ich komm mir so dumm und naiv vor, es ist so vieles passiert, eine Situation schlimmer als andere, aber jedes mal gebe ich nach und hoffe es wird sich was ändern. Wie oft habe ich schon gesagt, wenn du nochmal was machst gehe ich. Und bin geblieben, weil ich dumm, blind oder keine Ahnung was war. Jedes mal hab ich mich aufgeregt, geschimpft, geweint, am Boden zerstört, geschrien, bedroht, kontrolliert, gezwungen Therapie zu machen... Dann mich beruhigt und versucht mit viel Liebe, Aufmerksamkeit, Unterstützung und Verständnis was zu erreichen in der Hoffnung er wird es einsehen.
Und er sieht es ein für genau paar Tage, nach paar Wochen, spätestens Monaten beginne ich sein typisches Spieler Verhalten zu erkennen.
 Letzte 2 Male war er aber genauso wie oben geschrieben- agressiv, wirft mir vor das ich ihm Druck mache, Aussagen wie- Geld kommt und geht, man kann eh nichts machen, das ist eh nicht so viel paar Hundert Euro, er wird sich schon hinkriegen, ich übertreibe, er erzählt mir eh immer zum Schluss alles obwohl er weiterhin lügen könnte ( das ist sein Antwort auf mein Vorwurf das er nicht ehrlich ist auch wenn ich schon weiss was er gemacht hat), wenn er so Scheisse ist dann soll ich einfach gehen- was ist so schlimm daran, er zwingt mich ja nicht mit ihm zu bleiben usw. Also, so das man sich wie Dreck fühlt nachdem solche Wörter aus seiner Mund kommen...
 
Heute hat es mir gereicht. Mir ging es in den letzten paar Monaten sehr schlecht. Ich glaube, es hat mich alles einfach eingeholt. Während er Scheisse gebaut hat, sind mir einige Dinge passiert im Leben, wie u.a. Tod eines nahen Familienangrhörigen usw.  Er war in diesen Momenten nicht neben mit weil er spielen war. Und ich, dumm, Idiotin, hab alle meine Probleme auf der Seite gelegt um mich voll und ganz ihm zu widmen, ihm zu helfen.
Das alles was ich runtergeschluckt habe hat mich jetzt auf einmal eingeholt unf ich fühlte mich wie im Loch... Und jetzt noch ein Scheiss von ihm dazu.
Ich kann nicht mehr. Ich werde verrückt, krank. Vor allem wenn ich sehe wie er sich frech und arrogant benimmt und behauptet ich mache ein Drama daraus.
Nachdem wir wieder gestritten haben und er nicht an Telefon ran gehen möchte sondern mir geschrieben hat, dass er jetzt nicht abheben kann, weil er mit Freunden unterwegs ist (?!?) hat es in mir einen Click gemacht und ich habe geschrieben- Ich möchte dich nie wieder sehen. Und diesmal wirklich.
Das wars.
So fühle ich mich auch. Gerade ist mir sowas von egal. Ich hab keine Kraft mehr, ich möchte nicht mehr, fühle mich leer, verarscht, enttäuscht, wütend.... Schuldgefühle hab ich auch, betrachte das alles wie eine persönliche Niederlage.

Aber vor allem möchte ich Ruhe haben, da ich gerade einen wichtigen Schritt im Leben gemacht habe ( und er versprochen hat mir dabei zu helfen, eine von tausend seine leeren Versprechungen)

Ich möchte nicht zurück und suche hier eigentlich Unterstützung, weil eines ist sicher - heute ist mir egal, aber ich habe Angst, dass ich in paar Tage an Telefon ran gehe und ihm erlaube mich zum 1000. mal zu überreden.

Und ich will nicht. Genug.

Sorry das alles so durcheinander geschrieben ist, musste es rauslassen.
« Letzte Änderung: 11 Juli 2018, 11:10:33 von Ilona »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 1.702
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Sanyas: Angehörige sucht Unterstützung
« Antwort #1 am: 11 Juli 2018, 17:44:28 »
Herzlich willkommen in unserem Forum. Ich habe deinen Beitrag abgetrennt, damit er nicht untergeht.
LG Ilona

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums