Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Game Over

  • 129 Antworten
  • 4425 Aufrufe
*

Offline NW

  • ****
  • 189
Re: Game Over
« Antwort #120 am: 08 Oktober 2018, 18:52:58 »
Puh ... NW ...

Da muss ich aber echt mal tief durchatmen. Du hast da den Sinn für Gerechtigkeit aus den Augen verloren!
Das finde ich sehr bedauerlich.


Was findest du denn daran gerecht wenn ne firma im jahr 3 mrd gewinne einfährt aber dennoch zeitarbeiter zum halben tariflohn der eig betriebsangehörigen branche arbeiten lässt oder sogar menschen die seit 30 jahren dort arbeitet kündigt um sie über zeitarbeit zum halben Lohn wieder einzustellen ?

Was is denn daran gerecht wenn 80jährige aus der wohnung durch mietexplosionen, legitimiert durch modernisierung, rausgeekelt werden um höhere gewinne einzufahren.

usw. Ich kann da noch 30 bsp nennen.

Du kannst schreiben, den blick für recht und gesetz verloren, weil legal ist das alles. Mit gerecht hat das aber alles reichlich wenig zu tun in meinen Augen.

Diese dinge sind einfach das allerletzte, auch trotz dass sie legal sind.
Wenn für dich : legal = richtig und gerecht ist, dann kannst du das ja gerne so beibehalten und dein ding durchziehen. Alles gut.

Aber so denkt eben nicht jeder und muss es zum Glück ja auch nicht.
« Letzte Änderung: 08 Oktober 2018, 18:54:56 von NW »

*

Offline taro

  • ***
  • 87
Re: Game Over
« Antwort #121 am: 08 Oktober 2018, 19:31:43 »
Moin  zusammen,

seit ich nicht mehr spiele,  versuche ich ein durch und durch ehrliches Leben zu führen,  für mich die Grundlage meiner Spielfreiheit.
Das heißt aber mitnichten das ich mich immer an die Gesetze halte. 
Für mich und sicher auch für viele andere ist das kein Widerspruch.  Ich habe drei Kinder und auch bei der Vermittlung von Werten gehört das für mich selbstverständlich dazu.

Taro

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Game Over
« Antwort #122 am: 09 Oktober 2018, 07:02:57 »
Hi NW!

Ich bin da voll bei Dir. Wenn Du noch 30 Fälle von Ungerechtigkeiten aufzählst, fallen mir und allen anderen Mitlesern auch jeweils noch mal so viele ein.

Eine Ungerechtigkeit wiegt aber eine andere nicht auf.

Was mich aber nachdenklich macht ist das, worauf Du nicht geantwortet hast. Aber das musst Du ja auch nicht, wollte es Dir nur ans Herz legen.

@Taro
Gesetze sind dazu gemacht Gerechtigkeit walten zu lassen.
Doch sie werden durch Menschen gemacht. und Menschen sind nun mal nicht perfekt.
Sie versuchen immer den eigenen Vorteil darin zu erkennen oder sie derart auszulegen und auszubeuten.

Vor vielen Jahren war ich, denke es war in Mexico, tauchen. Dort traf ich einen Kanadier. Er war mein Tauchpartner.
Wir mussten uns also für den nächsten Tauchgang briefen - und das in Englisch. Nunja ... in Fremdsprachen war ich noch nie gut.
Doch mit Händen und Füßen klappte es.
Natürlich unterhielten wir uns auch vor und nach den Tauchgängen über andere Themen. Für mich, wegen der Fremdsprachenproblematik, war es anstrengend.

Nach einer Woche, am letzten Tag, wir gingen von Bord, meinte der Kanadier, dass er öfters im Jahr berufsbedingt in Deutschland wäre.
Ich fragte ihn erstaunt, ob er denn auch Deutsch spreche. Er grinste mich an und bejahte.
Doch er spreche nur selten Deutsch, weil es ihm hier bei uns nicht so gut gefiele.
Als ich nachhakte, meinte er: Ihr habt für jede Kleinigkeit ein Gesetz. Er fühlte sich eingeengt.

Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, war meine erste Intention vollkommende Ablehnung.
Dann kam diese Erinnerung hoch, die ich gerade beschrieben habe.
Und so muss ich Deinem Beitrag auch für mich einen Wahrheitsgehalt zuweisen, wenn es zum Beispiel um die Beschneidung von persönlicher Freiheit geht.

Doch es ist ein schmaler Grad und daher sehr gefährlich zu beschreiten und erst recht zu lehren.

Danke für Deine Offenheit.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline taro

  • ***
  • 87
Re: Game Over
« Antwort #123 am: 09 Oktober 2018, 10:02:11 »
Geht es bei eurer langen Diskussion nicht genau darum.?

Natürlich werde ich keinen Ladendiebstahl i  einer großen Kette begehen.
Ebenso natürlich werde ich mich haushalten,  wenn ich jemanden bei einem Diebstahl beobachte.
Wieder etwas anderes ist es, wenn ich sehe wie ein altes Mütterchen beraubt wird.
Da kann man jetzt lange drüber diskutieren, führt aber mit Sicherheit zu nichts.

Taro

Re: Game Over
« Antwort #124 am: 09 Oktober 2018, 22:01:55 »
Diebstahl ist und bleibt Diebstahl egal wo und was geklaut wird und gehört bestraft.

Aber bei einen spielsüchtigen ist es nun mal das Mittel zur Suchtbefriedigung.
Ich gehe auch stark davon aus das einige Spielsüchtige auch hier aus dem Forum sich das Mittel auch illegal besorgt haben.

In meiner Therapiegruppe war es bei der hälfte der Teilnehmer so (wenn auch meistens nur im eigenem Familienkreis).

In der Regel ist es so das die Personen das nicht tun um andere zu schädigen (Sie müssen spielen und sehen nicht den Schaden den Sie anrichten)
Ist irgendwie blöd ausgedrückt aber ich hoffe ihr versteht was ich  meine.
Auch wenn die Personen das Haushaltsgeld der Familie verspielen ist dies eigentlich Diebstahl gegenüber seiner eigenen Familie.

Manche Spieler tun dies auch um endlich "erwischt" zu werden damit es auffällt und man sich der Sucht stellen muss weil sie es aus eigener Kraft nicht schaffen.
So nach de m Motto "jetzt ist die Katze aus dem Sack"

Für mich ist allerdings Spielsucht eine Krankheit und deshalb sind die Menschen die das tun nicht automatisch Kriminelle die dies tun um sich zu bereichern.
Kenne keinen Spieler der in Saus und braust lebt.


 

*

PAYSAFEMASTER

Re: Game Over
« Antwort #125 am: 21 Oktober 2018, 03:56:07 »
Einige Beiträge sowohl allgemein in diesem Forum als auch hier in diesem Thema, lassen mich zum Schluss kommen, dass es keinen Wert für mich hat weiter hier aktiv zu sein. Weil mich dieses Forum für den Verlauf meiner Spielkarriere sowieso nicht behilflich ist, und weil hier teilweise die Fakten rund um das Thema Glückspiel fernab jeglicher Objektivität bewertet werden, habe ich meinen Account gelöscht.
(Es steht euch natürlich offen, beliebige Prognosen oder Schlussfolgerungen auf Basis meiner vergangenen Posts zu stellen.)


*

PAYSAFEMASTER

Re: Game Over
« Antwort #126 am: 21 Oktober 2018, 04:11:03 »
Achja nurnoch ganz kurz bezüglich triggern:

Das Vermeiden oder Umgehen von suchterzeugenden Konstellationen (sei es Personen, Bilder, Orte, Musik, Gegenstände, etc.) hilft euch auch nur sehr bedingt weiter. Denn früher oder später kommt der Tag, da ist man sich der eiskalten Direktheit vom Leben ausgesetzt. Ich habe das vor 5 oder 6 Jahren in der stationären Therapie schon propagiert gehabt. Denn es ist eine reine Scheinwelt welche ihr euch aufbaut. Das Vermeiden von "triggernden" Faktoren sollte hingegen viel mehr gezielt geübt werden. Und zwar nicht im Sinne von alternativen Situationsentscheidungen oder dem "Entschärfen" von gefährlichen Konstellationen, sondern beispielweise mit dem (im Falle von Spielsucht jetzt) Betrachten von Gewinnbildern und ähnlichem. Denn nur wenn effektiv ein Umdenken bei der jeweiligen Suchtperson stattgefunden hat welches ein gewisses Mindestmass erreicht, wird dessen Weg zukünftig auch gesegnet sein.

*

Offline Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Game Over
« Antwort #127 am: 21 Oktober 2018, 08:20:04 »
Hi PS!

Zitat
... sondern beispielweise mit dem (im Falle von Spielsucht jetzt) Betrachten von Gewinnbildern und ähnlichem. Denn nur wenn effektiv ein Umdenken bei der jeweiligen Suchtperson stattgefunden hat ...

Deine Idee ist ja gar nicht so schlecht ... sie funktioniert nur nicht.

Wenn wir etwas mit unseren Sinnen erfassen, dann schaut unser Gehirn nach, ob da etwas Vergleichbares schon mal erfahren wurde.
Wenn ja, dann gehen die Informationen Abkürzungen - sie werden nicht weiter verarbeitet, sondern führen z.B. zur sofortigen Ausschüttung des Glücklichmachers Dopamin.
Man kann die Synapsen, die dafür zuständig sind, umtrainieren, sodass die Alten verkümmern oder erfahrungsähnlich weiter genutzt werden können und sich neue entwickeln. Doch durch das reine Betrachten von "Gewinnbildern" geschieht dies nicht - da bleibt alles beim Alten.
Es müssen neue Erfahrungen gesammelt werden, die so gut wie gar nichts mit den Alten zu tun haben.

Wir sind Junkies unserer eigenen Glücklichmacher. Dumm im Sinne unserer süchtigen Absichten ist nur ... die Nervenzellen erzeugen Blockern, die uns nur bis zu einer gewissen Grenze die Glücklichmacher genießen lassen können. Daher werden wir zwar mit Hormonen überschwemmt - können sie aber nicht nutzen.
Was uns in der Suchtausübung dann "hilft", ist die Erhöhung der zeitlichen Frequenz und die Erhöhung des Risikos - aber eben auch nur scheinbar.

Die "Blocker" sorgen in einer beginnenden Abstinenz dafür, dass uns das Leben trist vorkommt. Das Gehirn muss sich erst wieder an das verminderte Vorhandensein von Dopamin gewöhnen - die "Blocker" abbauen. Irgendwann tritt dann auch wieder der "Normalzustand" ein.

Wenn ich mir Deine Beiträge so anschaue, dann bist Du offenbar nicht bereit diesen Weg zu beschreiten. Du weigerst Dich zuzulassen, dass es erst schlechter wird, bevor es besser wird.

Dazu brauchst Du Hilfe, mein Freund. Hilfe, die wir Dir hier einfach nicht geben können, wenn Du sie denn wolltest - was ja nicht der Fall ist.

Aus meiner Sicht Deiner geschriebenen Worte bist Du längst noch nicht an Deinem persönlichen Tiefpunkt angelangt.

Daher wünsche ich Dir, dass jede einzelne Deiner Betrügereien und Diebstähle vor dem Kadi enden und Du, wenn es denn sein soll, auch einsitzen musst.
Das am Besten schnell und in aller Härte - damit Du aufwachst und einen wirklichen Neustart mit vollem Engagement beginnen kannst.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)


*

Offline Olli

  • *****
  • 1.899
Re: Game Over
« Antwort #129 am: 21 Oktober 2018, 10:08:35 »
Hi!

Wir sind hier nicht auf Wikipedia, noch verkaufen wir Nahrungsergänzungsmittel ...  :)

Natürlich ist mein Beitrag stark generalisiert ... wenn Du einen Fehler darin findest, dann bin ich Dir dankbar, wenn Du ihn benennst und korrigierst - mit Deinen Worten.
Schließlich bin ich ja kein Mediziner und die Erwartungen stelle ich auch nicht an Dich.

Vergesse dabei aber bitte nicht die Intention meines Beitrages.

Ich persönlich finde es unhöflich sowohl eine Begrüßung, als auch eine Verabschiedung in einem Beitrag fehlen zu lassen.
Auf Grund unseres kürzlichen kleinen Disputes, nach dem Du Dich ja eigentlich hier verabschiedet hattest, kommt, selbst wenn Du Recht hast, Dein Beitrag daher klugscheißerich und hinterhältig vor.
Er ist auch nicht hilfreich - für den TE.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums