Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Es ist nie zu spät

  • 4 Antworten
  • 507 Aufrufe
Es ist nie zu spät
« am: 21 August 2018, 23:18:47 »
Hallo Gemeinde,

Ich bin 31 Jahre jung und bin seit ich 18 spielsüchtig. Ich habe als Kind eventuell schon eine Spielsucht entwickelt. Mit ca. 9 Jahren habe ich wohl zum ersten mal zwanghaft an einem Geldspielautomaten gespielt. Eine Verwandte hatte eine Wirtschaft in der so einer stand. Anfangs habe ich immer 5 Mark zum spielen bekommen. Irgendwann habe ich dann angefangen Geld aus dem Portemonnaie der Bedienung zu stehlen. Ich wusste genau, dass es falsch ist. Habe es aber trotzdem getan. Bis dann irgendwann der Jackpot kam und ich 250 Mark gewonnen hab. Ich denke dort hat meine Spielsucht begonnen.

Zuletzt würde ich mich als Quartalsspieler bezeichnen. Meine letzte spielfreie Phase ging genau ein halbes Jahr, auf den Tag genau. Dann habe ich online Casinos  mit Paypal Funktion entdeckt.

Das ist der jetzige stand.

Bin seit Samstag wieder spielfrei.

Ich begebe mich nächste Woche in professionelle Hände.

Auf eine lange gemeinsame und vorallem spielfrei Zeit.
Danke und Gruss



*

Offline NW

  • ****
  • 189
Re: Es ist nie zu spät
« Antwort #1 am: 21 August 2018, 23:55:31 »
Mit 31 haste doch noch über die Hälfte deines Lebens vor dir und da ist ganz sicher noch lange nix zu spät auch wenn man mit 30 kurzzeitig so nen film schiebt, ist irgendwo so ne magische grenze...

Es ist nie zu spät für irgendwas. Kann mich noch erinnern, hatte mit 17 ne Ausbildung angefangen und mit 19 abgebrochen, mit 21 hab ich ne neue gesucht meinte mein vater jetzt wäre alles schon zu spät für nochma ne Ausbildung, bla bla..
Andere Generation da hat niemand sich getraut was abzubrechen und kannten die nicht..
Hab dann nochmal eine gemacht, wieder nen Bereich der mir heute leider nicht mehr gefällt aber mit 2 2 1 abgeschlossen.
Mittlerweile bin ich 38 geworden und fange im Oktober nochma ne neue Ausbildung bzw Umschulung an weil ich nicht noch 30 jahre was machen will was mir eig keinen spaß mehr macht und wo ich nur mit mind 2 überstd am tag halbwegs verdienen kann...

Also, nich von anderen beeinflussen lassen, mit 18 spielsüchtig werden ist sicher keine schande da is man ohnehin noch fast ein kind, ich fing mit 20 an...
Man hat auch kaum legale möglichkeiten seine Freizeit spannend zu verbringen als Jugendlicher wenn man nicht von klein auf Spaß an irgend nem sport oder so gefunden hat.
Arbeit und kneipen bzw Diskotheken, bzw wir sind immer zu Konzerten Deutschland weit gefahren und ich war bisschen alternativ, punkmäsig, komplett anti kapitalistisch unterwegs..
Jedes Wochenende gesoffen, gefeiert, gekifft... zuhause immer ,, schneid dir die haare, mach dies, das, arbeit, das bringt dich doch alles nicht weiter " war ich sowieso immer hin und hergerissen, was mein herz mir sagte vs was eltern und Familie sagten. Irgendwann kam ich natürlich irgendwann anfang 20 von selbst drauf dass es auf dauer so nichts bringt und wollte mich wirklich anpassen..
Auf der Suche nach alternativen ohne feiern die dennoch Spaß machen bin ich dann in die spielothek bzw spielsucht geschlittert und hab bis heute dran zu kämpfen....

Hätte ich damals gesagt ich hätte interesse an nem gleitschirmschein hätte es gehießen ,, du hast sie nicht mehr alle".
Am vollcross fahren hatte ich noch spaß, aber ohwe ich hätte einfach eine gekauft weil ohne zulassung durch wald ist ja illegal usw

Heute weiß ich das ich einfach für das ganz normale nicht gemacht bin und vor allem dass es niemals zu spät ist dein leben zu leben wie du alleine es für richtig hälst. Ich hab mittlerweile den kraftsport für mich entdeckt und gehe da auch irgendwie auf drin.
 Ob mit20 oder 60, wir haben alle nur dieses eine leben und dann gehn irgendwann die lampen aus egal ob du bis dahin gelebt hast wie du es wolltest, oder ob du die nächsten 40 jahre weiterhin nur bunten lichtern hinterher gejagt bist und erst dann ist es wirklich zu spät.

Bisschen abgegleitet, sorry, aber mit 31 ist sicherlich überhaupt nix zu spät und auch mit 61 lohnt es sich noch aufzuhören ! :)
« Letzte Änderung: 22 August 2018, 05:19:58 von NW »

*

jens

Re: Es ist nie zu spät
« Antwort #2 am: 22 August 2018, 19:57:10 »
Mooin Adalbert!

Es ist IMMER der richtige Zeitpunkt, mit dem Spiel zu  brechen, wenn das Erkennen gegeben ist, dass es (noch mehr) zerstören würde, wenn es weiterginge.

Jetzt 31, seit 18 Jahren Spieler...da hast Du eine Menge an Erfahrungen sammeln können, welche Dir in Zukunft helfen werden, dem Drang zu widerstehen!

Und da ist noch SOOO vieel Zeit zu LEBEN vorhanden!!!

Ist das nicht ein beruhigender Gedanke!?!?! ICH finde "J A"!!

LG,
Jens

Re: Es ist nie zu spät
« Antwort #3 am: 22 August 2018, 21:39:52 »
Das alles, und vorallem die Einsicht, sind gute Gefühle, in der momentan so unbeständigen Zeit. Ich schaue mit grosser zuversicht auf kommende Ereignisse. Und ich freue mich jetzt schon auf Veränderung.

*

jens

Re: Es ist nie zu spät
« Antwort #4 am: 14 September 2018, 00:17:35 »
Moin Adalbert.

Ich mag es, Verläufe zu erkennen...  ;)

Wie ergeht es Dir ??

Ist die Einsicht ungebrochen?

Sind dieGefühle noch gut?

Oder anders:

Wie geht es Dir?


Liebe Grüsse,

Jens

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums