Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Macht Euch Glückspielen Spaß?

  • 43 Antworten
  • 3881 Aufrufe
*

Offline Intel

  • ***
  • 82
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #15 am: 19 Juni 2019, 15:37:50 »
Fred, ziemlich arrogante und unpassende Message. Richtig Arbeiten. Wer beurteilt das? Du?

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.624
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #16 am: 19 Juni 2019, 16:12:49 »
Hi Intel!

Oh je ... da muss ich Fred mal kurz in Schutz nehmen und ein Mißverständnis ausräumen.
Wir zwei kennen uns schon seit Jahren.
Wir treffen uns auch so einmal im Jahr.
Daher weiss ich, dass solche "Sticheleien" gar nicht böse, sondern scherzhaft gemeint sind.

Also: Alles ist gut ...:)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Intel

  • ***
  • 82
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #17 am: 19 Juni 2019, 16:35:51 »
Hi Olli,
Ok! Dann ist es ja gut. Ich dachte schon was für ein Arsch. :-)
Gr Intel

*

Fred

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #18 am: 20 Juni 2019, 17:41:50 »
Fred, ziemlich arrogante und unpassende Message. Richtig Arbeiten. Wer beurteilt das? Du?

Der zeigt mir jeden Freitag gegen 12.00 Uhr den "Finger" und freut sich, dass ich mindestens bis 18.00 Uhr abeiten muss und dann einen Heimweg von 1-1,5 Stunden habe.

 :D

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.624
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #19 am: 20 Juni 2019, 19:22:10 »
#räusper#

Morgen ist Freitag ...
Muss mir jetzt mal schnell ne EMail auf die Arbeit schicken, damit ich nicht vergesse ihm um 12 Uhr ein schönes Wochenende zu wünschen ...

:)   :)   :)

Ups ... habe ich jetzt laut gedacht?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #20 am: 27 Juni 2019, 14:35:55 »
Macht Euch Glückspielen Spaß?

Definitiv ja !

Seit einem Jahr bin ich leidenschaftlicher Sportwetter (speziell Fußball) und ich kann mit Fug und Recht behaupten: Ja, ich bin süchtig, aber ich kontrolliere die Sucht...

Bevor mir jetzt eine breite Welle an Entrüstung und Anthipathie entgegenschwappt, möchte ich meine Situation kurz schildern.

Ich war schon immer ein großer und leidenschaftlicher Fußballfan. Ich kenne mich in den großen europäischen Top-Ligen sehr gut aus. Vor einem Jahr (zur Fußball-WM 2018) hatte ich das Glück einen 25€-Gutschein für einen der zahlreichen Online-Wettanbieter zu erhalten. Ich nutzte ihn und hatte 25 Euro Wettguthaben (quasi ohne mein Konto zu belasten). Ich hatte Anfangs sehr großes Glück und konnte durch geschickte Wetten aus den 25 Euro insgesamt 250 Euro machen in nur 3 Monaten!! Getrieben vom Erfolg (das war alles kein Glück - schließlich bin ich ja besser als jeder Fußballexperte  ::) ::) ) wurde ich gierig und platzierte immer riskantere Wetten, auch in unteren Ligen von Ländern, die ich erst bei Wikipedia nachschauen müsste wo diese überhaupt liegen. Scheiß egal! Denn ich bin ja Cheftrainer und Kapitän in einem  ::) ::)

Es kam wie es kommen musste - aus den 250 Euro wurden 0 Euro. Aber der Gutschein hatte seine Pflicht erfüllt, ich war angefixt. Also zahlte ich 100 Euro auf das Wettkonto. Gleichzeitig schloß ich mit meiner Frau einen Pakt. (Wir haben ein gemeinsames Konto wo unser Lohn draufgeht und unsere monatlichen Lebenshaltungskosten abgehen. Gleichzeitig gehen mtl. 300 Euro Taschengeld auf das jeweilge eigene Girokonto zum persönlichen "verballern".) Ich hatte also mit meiner Frau vereinbart, dass wenn sie jemals eine nicht nachvollziehbare Abbuchung oder Barabhebung auf dem gemeinsamen Konto feststellt, sie mir umgehend die Verfügungsgewalt über dieses Konto entziehen darf und soll !

Ich lernte aus meinem bisherigen Wettverhalten und entwickelte ein System Spiele besser zu analysieren, legte mir selbst Wettregeln fest an die ich mich sklavisch halte, um meine 100 Euro "verantwortungsvoll" zu wetten. Das ist jetzt ca. 9 Monate her.

Stand heute:
Ich musste kein weiteres mal nachzahlen. Aus den 100 Euro sind 847,89 Euro geworden und die Frau bekommt hin und wieder einen Blumenstrauß als "Danke schön" dafür, dass ich Mittwochsabends 2 Stunden "in Ruhe für mich alleine sein muss", um die Wochenendtipps vorzubereiten und zu spielen.  8)

Dennoch möchte ich nicht verhehlen, dass ich süchtig bin. Und da bin ich nicht stolz drauf.
Die Spannung am Wochenende, wenn die Spiele laufen (auch wenn ich diese nicht live verfolge - man weiß ja wann die Spiele stattfinden)...abends vor dem Schlafen gehen die Ergebnisse anschauen. Die Freude wenn der riskantere Tipp durchgegangen ist. Der Ärger wenn der sichere Tipp knapp verloren wurde. Und natürlich das Kribbeln wenn man einen Tipp vielleicht doch spielen soll, obwohl die Mittwochsanalyse klar ergeben hat "Finger weg von diesem Spiel, da nicht sicher!"

Im Moment kontrolliere ich die Sucht, da ich mich strikt an meine Wettregeln halte und nur Mittwochabends alle Wochenentipps abgegeben werden.

Ob die Sucht mich irgendwann übermannt und ich meine Wettregeln zum Teufel jage? Ich denke nicht, aber 100% ausschließen kann ich es nicht.
Ob ich meiner Frau dann böse bin wenn sie mir deeie Zugänge zum Geld abdreht?  Ich denke nicht, aber 100% ausschließen kann ich es nicht.

Ich schätze dass ist wie mit Alkohol, Zigaretten, Drogen, Medikamenten usw. auch. Nur weil ich ab und an mal ein Bier trinke oder einen rauche bin ich nicht gleich Alkohol- oder Drogenabhängig. Nur wenn ich nicht mehr ohne kann wird es bedenklich.

So ist das mit meinem Wettverhalten auch - es ist ein Spiel mit dem Feuer. Es macht Spaß den Tannewbaum mit echten Kerzen leuchten zu sehen...aber wehe der Baum fängt Feuer... :-[ 
« Letzte Änderung: 27 Juni 2019, 15:05:15 von NewHope »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.585
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #21 am: 27 Juni 2019, 15:40:37 »
...und ich kann mit Fug und Recht behaupten: Ja, ich bin süchtig, aber ich kontrolliere die Sucht...

Hi Newhope,

ich halte mal dagegen. Was du schilderst, hat  mit Sucht nicht viel zu tun. Wer süchtig ist, kann das Spielen eben nicht mehr kontrollieren. Du hast mit einem Gutschein gespielt und bisher einmal 100 € eingezahlt, wenn ich das richtig verstehe.

Erzähl doch mal, wie du zu uns gefunden hast. Das interessiert mich. Und warum heißt du Newhope?

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.420
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #22 am: 27 Juni 2019, 16:54:09 »
Hallo Newhope,

Du bist Trainer,Kapitän, Sklave in einer Person, du bist besser als jeder Lanister,  der Du ja auch bist, und natürlich Anführer der rebellischen Gladiatoren. Und nun stehen alle Spieler auf, einer nach dem anderen, und sagen: " Ich bin Spartakus."
Grosses Kino, mittwochs Abend, nur noch bemitleidet Dich niemand an der Via Apia, ich ytelle mir da Deine Frau vor.
Kein Gladiator beherrscht seinen Auftritt.  Er kämpft immer für sein Überleben. Das Spiel geht weiter. B.Schweinsteiger setzt dich für fairey Spiel ein, ihn, den die Gouchos fast nidder getfampelt haben? Für faires Glücksspiel. Wer das kann, ist frei von Sorgen und Nöten.  Wo ist Dein Gefühl Mkttwoch abends.

Ein Beidpiel: ich könnte niemals in meinem Leben gegen mein' Verein Wetten,, es wäre ein Gefühl wie Mord! Also, wenn ich für die Jungs wetten würde, wäre ich überschuldet,  und auf die wetten , die sich um jede angebisse Weisswurscht in der Bulevardprdsse kloppen,aber alles gewinnen, wäre ein Verkauf meines Ehrgefühls.

Es geht bei der Sucht um Gefühle, Gefühle die gedeckemt, und nicht ausgelebt werden.

Ich bin Heute frei vom Glücksspiel , das heißt auch, daß ich mich nicht nur Bastis Automatenspielern

Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #23 am: 27 Juni 2019, 17:08:47 »
...und ich kann mit Fug und Recht behaupten: Ja, ich bin süchtig, aber ich kontrolliere die Sucht...

Hi Newhope,

ich halte mal dagegen. Was du schilderst, hat  mit Sucht nicht viel zu tun. Wer süchtig ist, kann das Spielen eben nicht mehr kontrollieren. Du hast mit einem Gutschein gespielt und bisher einmal 100 € eingezahlt, wenn ich das richtig verstehe.

Erzähl doch mal, wie du zu uns gefunden hast. Das interessiert mich. Und warum heißt du Newhope?

LG Ilona
"NewHope" ist ein Synonym für meine Lebenseinstellung, da ich jeden Morgen erneut hoffe, dass der Tag der beste meines Lebens wird und besser wird als alle bisherigen "besten Tage"  ;D ;D

Wie ich zu euch gefunden habe?

Nun ja, bei mir dreht sich vieles um Sportwetten. Da kommt man schon mal ins grübeln ob das schon Sucht ist
Auch wenn ich nur einmal die Woche tippe und Geld setze, und bis jetzt nur 100 Euro investiert habe, und nicht wie Andere Haus und Hof verzockt habe (was mich beim Lesen hier doch sehr schockiert hat), so möchte ich mich dennoch als bedingt spielsüchtig oder zumindest gefährdet bezeichnen.

Denn ich hänge viel zwischendurch im Netz rum und vergleiche Quoten, beobachte Quotenänderungen etc. und analysiere auch Spiele um zukünftige Tipps zu platzieren.

Es ist wie gesagt nicht so, dass ich pleite bin, oder keine sozialen Kontakte habe. Im Gegenteil. Ich führe ein recht sorgenfreies Leben, bin glücklich verheiratet und habe einen festen Job im öffentlichen Dienst.
Das kligt jetzt alles sehr prahlerisch - ist aber so nicht gemeint.  8)

Ich finde es mutig von einigen hier, die sich ihrer Sucht bewußt sind und darüber so offen berichten. Das kostet Überwindung.

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #24 am: 27 Juni 2019, 17:14:16 »
Wo ist Dein Gefühl Mkttwoch abends.

Es geht bei der Sucht um Gefühle, Gefühle die gedeckemt, und nicht ausgelebt werden.

Einen "Verein" für den ich die Daumen drücke habe ich - daher wette ich auch nicht in der Liga dieses Vereins - mein Gewissen ist also rein  ;D

Glaube mir, wenn ich dürfte/könnte, dann würde ich mehr als nur den Mittwochabend dafür in Kauf nehmen. Aber da hätte sicherlich meine Frau etwas dagegen. Und derzeit ist mir meine Ehe wichtiger als die Wette  ;)

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #25 am: 20 Juli 2019, 09:38:56 »
Mir hat das Spielen immer Spaß gemacht, ich empfand es als Entspannung. Aber immer nur bis zu dem Moment wenn ich runter auf Null war. Dann war ich sehr frustriert. Manchmal ist es mir gelungen über den Einzahlungsbetrag zu kommen, dann hab ich ausgezahlt. Aber häufiger hab ich den Einsatz komplett verspielt und dann wars vorbei mit dem Spaß.

Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #26 am: 20 Juli 2019, 12:05:07 »
Spaß?

Mir ging es dabei nie um Spaß sondern nur um den finanziellen Aspekt!

*

Offline NW

  • ****
  • 147
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #27 am: 25 Juli 2019, 15:19:36 »
Spaß?

Mir ging es dabei nie um Spaß sondern nur um den finanziellen Aspekt!

Mir eig auch denke ich,  der schnelle Gewinn halt, vor allem ab dem Zeitpunkt wo man schon Probleme finanzieller art hat.
Und wenns mal geklappt hat hat dass dann natürlich auch mega Spaß gemacht,  positive Adrenalinschübe eben.

Das Adrenalin beim verlieren macht allerdings absolut keinen Spaß,  zumindest mir nicht und es wird dann eher ein zittern und kampf, dass Geld wieder zurück zu holen welches man 2 std vorher sowieso schon mal hatte..  ::)

Aus Spaß wurde Ernst oder wie heisst das so schön  ???

Sonnige Grüße an alle alt bekannten hier  :)
« Letzte Änderung: 25 Juli 2019, 15:22:56 von NW »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.585
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #28 am: 25 Juli 2019, 15:57:23 »
Hi NW,

schön mal wieder von dir zu lesen. Alles ok bei dir?

LG Ilona

Falscher Thread. Ich weiß, Olli ;-)
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline NW

  • ****
  • 147
Re: Macht Euch Glückspielen Spaß?
« Antwort #29 am: 25 Juli 2019, 17:51:40 »
Hallo Ilona  :)

Mir geht's solala wenn du ne ehrliche Antwort möchtest, aber Danke der Nachfrage  :)

Gezockt habe ich seit dem letzten mal nicht mehr,  dran gedacht ? Hmm eig auch nicht seitdem ich jetzt nicht mehr hier war..

Trotzdem ziemlich schwer im Moment mit Umschulung und viel zu wenig Geld  aber halt die Altlasten noch im Nacken usw..

Ansonsten wenn man das zeitweise ignoriert dann aber doch relativ gut.. mit dem Motorrad im März hatte ja alles noch geklappt und das hat mir schon sehr geholfen denke ich.. sport läuft auch top und Wetter is ja auch klasse diesen Sommer  :D

Meine liebste ist gerade ne Woche auf ,,Urlaubsreise" und ich mach hier den babysitter für unseren Hund :) ham gerade Urlaub und so heute mittag auf DMAX ne Werbung für Onlinezocken gesehen und dachte ich klick mal wieder etwas hier durchs Forum  :)

Hoffe Dir und allen anderen hier geht's auch soweit gut und ihr nehmt euch regelmäßig ein paar Std,  Tage, Wochen und genießt diesen grandiosen Sommer.

LG.
« Letzte Änderung: 25 Juli 2019, 17:53:48 von NW »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums