Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Für immer SHG oder besser ganz abschalten?

  • 150 Antworten
  • 7988 Aufrufe
*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.420
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #135 am: 18 Juli 2020, 09:38:43 »
Guten Morgen Wolke,

die Angst vor der Angst, das trifft mich immer dann, wenn ich mich einfach einmal zufrieden entspannen möchte. Warum das so ist, daß die Apokalypse in meinem Kopf Fahrt aufmimmt, ich weiß es nicht.  Der Therapeut in der Klinik sagt: 98 % der Sozialen Ängste sind unbegründet. ..

Also mal ein freundlicher Tip: mit den Lieben Eis essen gehen, wenn das Geld auf dem Taschengeldkonto arbeitet,  geht der Fokus hoffentlich auf das unbelastete.
Da schwindet die alte Erinnerung an das missbrauchte EC Konto, und die Angst läßt nach.

Ein schönes Wochenende
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.627
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #136 am: 18 Juli 2020, 10:45:23 »
Guten Morgen!

Was hindert Dich daran Deine Ersatzkarte auch weiterhin zu nutzen?
Dann bleibt die Originalkarte eben zuhause sicher in einer Schublade liegen.
Eine eventuell doppelte Gebühr zur Nutzung beider Karten/Konten wiegt das Gefühl der Sicherheit zigfach auf.
So wird Dich Deine Ersatzkarte als Werkzeug der Genesung eben noch ein wenig weiter begleiten.

Die meisten Personen, die hierher kommen, bekommen den wertvollen Hinweis, sich ein Geldmanagement einzurichten.
Das wirkt oft erschreckend und manchmal sicher auch erniedrigend. Dein Beitrag zeigt jedoch nicht nur, dass es funktioniert, sondern eben auch temporär immer sein sollte.
Du lässt uns an dem Prozess teilhaben, wie die Normalität wieder Einzug nehmen wird. Nach dem finanziellen Lockdown kommen irgendwann auch wieder die Öffnungen.
Vielen Dank für das Geschenk der Hoffnung!

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #137 am: 18 Juli 2020, 13:47:58 »
Hallo zusammen,

ja,ich werde das wohl mit der Ersatzkarte weiter so machen,dass ich dafür Gebühren zahle,ist mir egal. Mit dieser Ersatzkarte gehe ich auch viel bewusster mit Geld um.

Ich habe mein Geldmanagement lange abgegeben. Erst wenig Taschengeld,dann Gutscheinkarten,dann langsam mehr Taschengeld,dann Ersatzkarte mit langsam steigenden Budget und ich denke in einem Vierteljahr hab ich meine EC Karte wieder. Insgesamt über 3,5 Jahre. In der Gruppe damals haben viele gesagt ,sie würden das höchstens,wenn überhaupt,für 1-4 Monate machen,bis der große Druck vorbei ist.
Ich hatte über Jahre hohen Druck,mal mit 6-8 Wochen Pause dazwischen,da ging es dann mal besser. Ich hab immer gedacht ,mit mir stimmt was nicht......andere kamen für 6 Wochen oder 6 Monate in die Gruppe ,fühlten sich wohl und gingen dann “ geheilt“ wieder. Ob alle noch spielfrei sind ,weiß ich nicht,2 habe ich nach Monaten in der Gruppe jedenfalls wiedergetroffen.

Ich habe jetzt zwischendurch auch immer mal wieder Lust zu zocken,Bilder vom Automaten im Kopf ,aber ich kann mit Atemübungen oder anderen Skills,diese Suchtdruckzeit deutlich verkürzen. Ich versuche mich aus Dauerstresssituationen mal herauszunehmen,kurz etwas für mich zu tun. Ich träume auch noch vom Spielen,aber nicht mehr so oft.   

Ich habe bis vor einiger Zeit gedacht,ich krieg das nicht hin,aber es braucht sehr viel Geduld und wenn Frust aufkommt ,wie bei dem wenigen Taschengeld und der Kontrolle,muss man halt neue Wege suchen ,was mit den Gutscheinkarten sehr gut geklappt hat und das hat mich gerettet und darüber bin ich sehr froh und dankbar.

Und ich danke auch euch für eure immer lieben und hilfreichen Worte. Das Forum ist echt klasse.

Jetzt werde ich auch was für mich tun und die Sonne mit einem Eis und einem Buch genießen.

LG Wolke

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #138 am: 31 Juli 2020, 02:02:02 »
Hallo zusammen,

um ohne Angst mit Freunden weggehen zu können (ist in der Kneipe ein Automat,wie gehts mir damit,sag ich die Verabredung ab oder sag ich in der Kneipe,mir ist nicht gut,ich muss nach Hause.......)  war ich vorgestern zum Test in einer Kneipe auf eine Kaffeelänge. Meine beste Freundin,die über alles bescheid weiß,war mit mir da. Ich habe mich so hingesetzt,dass ich die 2 Automaten,an denen ein älterer Mann auch spielte, sehen konnte.

Wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Mein Blick wanderte von meiner Freundin ,mal zum Automaten,mal nach draußen. Ich registrierte die Lichter,die Geräusche,die Spiele und den alten Mann davor,der beide Automaten bediente und dabei sein Bier trank und zwischendurch durch noch telefonierte. Alles war gut.

Als der Mann mein Lieblingsspiel spielte,bekam der Automat mehr Aufmerksamkeit von mir.
Dann sprachen wir nicht mehr über Gott und die Welt,sondern über Automaten. Die Freundin hatte ein paar Fragen zu den Dingern und ich beantwortete sie und merkte kurze Zeit später ,wie ich mich da mit Begeisterung etwas reinsteigerte.
Wir haben das Thema schnell gewechselt und ich habe lieber die Menschen draußen beobachtet.

Nach 20 min sind wir da wieder raus. Sind noch durch die Stadt geschlendert,haben zusammen gegessen und ich bin spät nach Hause gefahren und kurze Zeit später ins Bett gegangen.

Ich habe nicht viel ans Spielen gedacht oder über die Sucht selbst nachgedacht. Die Nacht war sehr unruhig,habe aber nicht vom Spielen geträumt.

Diese Nacht bzw jetzt grade ,bin ich schweißgebadet auf der Couch aufgewacht. Kann mich aber nicht dran erinnern vom Spielen geträumt zu haben. War duschen und werde jetzt versuchen weiter zu schlafen.

Kann das noch nicht ganz so einschätzen,ob das wirklich was mit dem Kneipenbesuch zu tun hat. Suchtdruck hab ich nicht. Der wenige und schlechte Schlaf,den ich eh schon hab und der jetzt noch weniger wird,macht die Sache allerdings nicht besser.

Anfang nächster Woche habe ich bei meinem Therapeuten einen Termin.

Ich werde das die nächsten Tage beobachten und ,was das Ganze mit mir ,meinen Gefühlen,meinem Schlaf macht und ob es überhaupt zusammenhängt. Vielleicht gebe ich dem ganzen zu viel Aufmerksamkeit. Schlechter Schlaf vielleicht nur Zufall.

Wünsche allen eine gute Nacht.

LG Wolke


Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #139 am: 31 Juli 2020, 07:35:49 »
Guten Morgen  :)

So geht es mir auch, ich denke manchmal Tage nicht ans zocken und manchmal reicht ein Wort, was mit "meinem" Slot zutun hatte oder ein ähnlich klingendes Jingle in einer Werbung und mein Gehirn spring schon drauf an. Dann lässt mich das auch 1-2 Tage nicht mehr gehen. Das ist dann tatsächlich auch für mich immer die schwierigste Zeit. In der Nähe meiner Arbeit ist ein Imbiss, in dem 2 Automaten stehen. Dort kann ich direkt daneben sitzen und es reizt mich kein Stück, weil das Spiel dort nicht drauf ist. Aber sobald das angesprochen wird, springt mein armes, krankes Gehirn drauf an  :) Aber auch das wird hoffentlich weniger werden, auch bei dir :) Und ja, Schlafstörung hat ja sehr oft was mit Verarbeitung vom Erlebten oder Reizen zutun. Das mit der Verbindung deiner Aufmerksamkeit darauf wirkt sich sicher jetzt aus.

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #140 am: 01 August 2020, 07:55:42 »
3. schlechte Nacht hintereinander,seitdem ich die Automaten in der Kneipe gesehen habe,kein Suchtdruck,ich träume auch nicht vom Spielen (mal abgesehen davon, waren die Träume vom Spielen auch immer angenehm).

Vielleicht liegt der noch schlechtere Schlaf am Wetter.
Wenn der Schlaf besser wird,wiederhole ich den Kneipenbesuch,damit ich Klarheit habe.

LG Wolke

 

*

Offline NW

  • ****
  • 147
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #141 am: 01 August 2020, 10:45:18 »
Hatte dir das ja schonmal geschrieben, denke dass ist einfach nur deine regelrechte erwartungshaltung das was passiert mit dir die das auslöst..

Du solltest nicht so kritisch mit dir sein und dir mehr zutrauen in deinem Stadium derzeit.. Ich denke nämlich das du ganz problemlos neben einem Automaten sitzen kannst und ihn irgendwann garnicht mehr wahrnehmen wirst wenn du dein Hirn nicht ständig weiterhin programierst genau dort hinzuschauen..

Sowas kann sogar so weit gehen dass sich Menschen irgendwelche Krankheiten einreden obwohl sie kerngesund sind, dann aber alleine nur dadurch irgendwann wirklich daran erkranken.  ???

Alles Gute und viel Selbstvertrauen  :)

Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #142 am: 01 August 2020, 12:08:13 »
Explizit was Deine Sucht betrifft würde ich dir empfehlen, (persönliche) Regeln aufzustellen an der Du dich in Zukunft auch hältst liebe Wolke.

Bleibe fern von dem was dir nicht gut tut, gut getan hat -
und tue dir selbst ein gefallen und höre auf mit Deiner Sucht zu experimentieren.

Dein wie Du geschrieben hast anstarren von einem Automaten, Bilderchen schauen, Klänge aufnehmen usw. -nur um zu schauen ob Du widerstehen kannst,  persönlich werte ich das als "Trockenspielen".
Eine Tages wirst Du ohne wenn und aber dran vorbeilaufen können, allerdings erst dann wenn Du Deine Synapsen (die diese Sucht in Dir ausgelöst haben) trockengelegt hast.

Wahrscheinlich weiß Deine Seele diesbezüglich schon bescheid, vielleicht aber will Dein Hirn es noch nicht realisieren?
Und mal so unter uns...ich glaube wenn ich das durchgezogen hätte (mit Freund oder Freundin in einer Kneipe Automaten schauen -unter den Vorwand Käffchen trinken)
ich würde sehr wahrscheinlich auch in den nächsten Wochen kein Auge mehr zu bekommen ;)

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.627
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #143 am: 01 August 2020, 12:24:55 »
Engelchen: "Olaf, die Herdplatte ist heiss - bleibe weg davon."
Teufelchen: "Bist Du Dir da ganz sicher?"
Engelchen: "Ja - weisst Du nicht mehr? Damals? Das hat lange Zeit weh getan!"
Teufelchen: "1. war das nicht die Herdplatte ... 2. war doch alles halb so wild! Na los ... "
Engelchen: "Olaf und ich wissen, dass der Schmerz von der Herdplatte kam."
Teufelchen: "Wenn Du Dir unsicher bist, dann teste es doch mal! Halte einfach mal die Hand nur über die Platte."
Engelchen: "Siehst Du, Olaf, die Herdplatte strahlt sogar aus einiger Entfernung noch enorme Hitze ab. Legst Du die Hand darauf, dann wirst Du enorme Schmerzen haben."
Teufelchen: "Das war nur die Sonneneinstrahlung - nicht die Herdplatte!
...
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann streiten sie noch heute!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #144 am: 01 August 2020, 14:51:00 »
Hallo zusammen,


Zitat
Hatte dir das ja schonmal geschrieben, denke dass ist einfach nur deine regelrechte erwartungshaltung das was passiert mit dir die das auslöst..

Ja,dass kann gut sein,ich kann mein Hirn leider nicht ausschalten.
Ich musste mich eben ein Stündchen hinlegen,da ich so müde bin. Und da habe ich vom Spielen geträumt. Bin im Traum mit meiner Freundin ,mit der ich in der Kneipe war, in die Spielhalle gegangen. Wir haben beide gespielt. Sie wollte dann gehen,ich bin geblieben und habe weitergespielt. Den Traum fand ich nicht schlimm.

Dieser Traum is jetzt sowas,was ich wahrscheinlich erwartet habe. In der realen Welt hatte ich heute Vormittag kurz Bock aufs Zocken,war aber nur kurz. Suchtdruck war ,ohne Anwendung von Skills, auszuhalten und jetzt ist auch alles gut.



Zitat
Dein wie Du geschrieben hast anstarren von einem Automaten, Bilderchen schauen, Klänge aufnehmen usw. -nur um zu schauen ob Du widerstehen kannst,  persönlich werte ich das als "Trockenspielen".

Ich habe das nur gemacht,weil ich immer sehr angespannt bin,wenn ich mit Freunden weggehe und wir vor Kneipen stehen,die ich nicht kenne und nicht weiß,sind da Automaten drin oder nicht. Da rattert es jedesmal im Kopf,was mach ich jetzt und der Puls ist bei 200.
Ich wollte gezielt mit jemandem in eine Kneipe gehen,der mein Problem kennt,mich bewusst in die Nähe eines Automaten für eine begrenzte Zeit setzen,damit ich überhaupt weiß,was das mit mir macht. Noch weiß ich es nicht genau.  Bisher schlafe ich sehr schlecht......ok.  Wenn es das einzige Problem bleibt,kann ich damit leben. Ich schlafe seit Jahren schlecht und zwischen schlechtem  und sehr schlechtem Schlaf ist kein großer Unterschied,damit lerne ich auch zu leben.
Aber so kann ich demnächst entspannter Ausgehen,wenn es dabei bleibt.
Und wenn es die nächsten Tage unangenehmer wird ,dann werde ich keine Kneipen mit Automaten mehr betreten. Wenn Freunde dann unbedingt in der Kneipe bleiben wollen,dann geht es mir halt nicht gut und ich fahr nach Hause. Das wollte ich zwar vermeiden,weil es mich einschränkt,weil mich die Sucht einschränkt und ich nicht tun und lassen kann was ich will,aber damit muss ich dann wohl auch leben. Irgendwelche dauerhaften Konsequenzen hat wohl jede Sucht für einen Menschen parat.

LG Wolke





Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #145 am: 01 August 2020, 17:07:42 »
Hey Wolke,

es spricht eigentlich nichts dagegen in einer Kneipe zu gehen, auch nicht wenn dort Automaten stehen/hängen.
Es spricht allerdings sehr vieles dagegen wenn Du Dich bewusst auf die Automaten fixierst - in Klartext -
auch wenn ein Automat nicht bespielt wird, so hält die Elektronik dennoch einiges bereit um Dich zu triggern.
Ebenso wenn jemand diesen bespielt...

Mache es wie Du es eigentlichen machen solltest, zeige jeglichen Automaten bestenfalls Dein Rücken, aber starre diese Mistdinger bloß nicht an.

Bitte nicht als Kritik werten Wolke, ansonsten finde ich nämlich alles, also wie Du bisher vorgegangen RICHTIG GUT :)



*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #146 am: 01 August 2020, 17:41:32 »
Hallo Auskuriert ,

ich bin für jede Antwort und Ansicht dankbar,denn vieles sieht man selber nicht. Man wird sozusagen Betriebsblind für sich selber. Deswegen sind alle eure Antworten eine Bereicherung und ich sehe die Dinge aus einem anderen Blickwinkel.

Das ich da den Automaten angestarrt habe und mich auch so nah gesetzt habe,war natürlich extrem und wahrscheinlich auch übertrieben. Aber ich habe mir gedacht,funktioniert das bewusst so,funktionieren die Besuche mit Freunden sowieso,da nicht so extrem und ich da auch sehr viel abgelenkter bin.

Zitat
Mache es wie Du es eigentlichen machen solltest, zeige jeglichen Automaten bestenfalls Dein Rücken, aber starre diese Mistdinger bloß nicht an.

Werde ich in der Zukunft so machen,wenn ich mit Freunden zusammen eine Kneipe mit Automaten betreten sollte. Mache ich davon abhängig,wie sich mein Gefühl ,meine Gedanken,der Suchtdruck die nächsten Tage entwickelt.

LG Wolke




*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.420
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #147 am: 01 August 2020, 18:13:32 »
Hallo ihr Lieben,

neulich hat meine Geschiedene - mich angesprochen: "ätsch, ich weißman, was ich dir zum Geburtstag schenke"! und da bin ich in ihrem Stadtteil an einem Schreibwarengeschäft vorbei gegangen, und sah einige Utensilinen mit dem Konterfei von Ludwig van Beethoven... Ja, so ein Kaffeebecher, und beim Frühstück das 1. Klavierkonzertgenießen, das wäre doch eine Möglichkeit.. Wünsche, die auf einmal Realität werden, und sich von der Traumwelt des Glücksspiels entfernen.
Als ich noch im Job war, erzählte mein Kollege immer gerne, wie schön ein Besuch im Circus Roncalli sei.  Wäre ich auch gerne hingegangen, aber - zu teuer, und alleine ist eh' blöd, also lieber den Neid verschlucken, jahrelang. "Gibt es da nicht eine Nähe zu Sientlogity", so meine Gedanken, und was sich alles an Abwertungen finden lässt, nur um nicht an meinem Gefühl zu erinnern, daß ich gesehen werden will, Spaß und Freude am Leben, ohne etwas dafür leisten zu müssen.
Es ist 2 Jahre 11 Monate her, da erreichte mich ein Umschlag meiner Geschiedenen - , und da war eine Eintrittskarte für den Circus Roncalli drin. Baff!, die Vorstellung war nachmittags, , aber am frühen Mittag war ich bei der Lymphdrainage, was immer seeehhr entspannend ist. Die Vor der Vorstellung wollte ich noch Mittag essen, im Kaufhaus -Restaurant, Currywurst - Pommes, ich weiß es noch. Ich setzte mich an einen freien Tisch, ich wußte, die Automaten hängen weit genug entfernt, und ich setzte mich so, daß ich die Kisten im Rücken hatte. Niemand hat an den Geräten gespielt. Dann beim ersten Bissen in die Wurst und den goldenen Fritten, kamen meine Excel - Kenntnisse in der EDV Schulung wieder hoch,, die mit den verklammerten  wenn - dann - sonst - Formeln, nur auf die unsichtbaren, schweigenden Geldspielautomaten fokussiert, eine ganze Mahlzeit lang. Die Mahlzeit schmeckte nach Blech, Panzerglasscheibe und Risikotaste, es war kaum auszuhalten. Ich war froh, als ich ohne Seiten - und Rückblick das Restaurant verließ. Es war sonnig, es war stürmisch, das Zelt bebte, manchmal schien ein Sonnenstrahl hinein, aber die Vorstellung war bezaubernd schön.  Und als Bernhard Paul die Seifenblasen aufsteigen ließ, habe ich Rotz und Wasser geheult, so ergriffen war ich.

Ich war riesig froh, es in der nächsten Selbsthilfegruppe einbringen zu dürfen. Heute bin ich mir sicher, daß ich im Lokal einen Zwangsgedanken hatte, und ich weiß aus der Therapie, wie wenig ich Geborgenheit und Wohlbefinden kaum aushalten kann. Darum habe ich ja keine  - Frau, sondern eine Geschiedene -

Ich kann mir Heute die Erlaubnis geben, "Es darf mir gut gehen" - und Wünsche, wenn sie aufrichtig sind, werden sich erfüllen. Auch das habe ich meinen Selbsthilfegruppen zu verdanken.

Liebe Grüße und schöne 24 Stunden
Andreas

Im Fischlrestaurant hängen keine Spielautomaten, und Fisch ist gut fürs Herz = Omega 3 Fettsäuren  :)
« Letzte Änderung: 01 August 2020, 18:44:23 von andreasg »
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #148 am: 01 August 2020, 19:49:32 »
Danke Andreas ,für diese schöne Erinnerung. Sie ist es für dich und für mich. Ich war am 9. Mai 2009 in diesem Zirkus und die Eintrittskarte habe ich noch.
 In diesem Zirkus ist man während der Vorstellung so weit von der Spielsucht entfernt,wie von der Erde bis zum Mars.
Abschalten ,sich verzaubern lassen,auf eine Reise in eine andere Welt begeben.

Danke fürs teilen und erinnern.

Du hast eine sehr liebe Exfrau,wenn sie dir sowas schenkt.

LG Wolke

*

Offline Wolke

  • *****
  • 600
Re: Für immer SHG oder besser ganz abschalten?
« Antwort #149 am: 05 August 2020, 21:28:24 »
Guten Abend zusammen,

Spieldruck war heute was höher,kurz dran gedacht mir YT Videos anzusehen, aber konnte durch andere Tätigkeiten alles regulieren. Das es eine Reaktion durch den Kneipenbesuch geben würde ,war klar.
Der schlechte Schlaf ist nicht gut,kann ich aber leider nicht ändern. Trotzdem komme ich mit dem Spieldruck klar,kann damit gut umgehen.
Ich werde das noch einmal testen,um zu sehen,wie stabil das ist.Wenn ich später mit Freunden unterwegs bin,werde ich es grundsätzlich versuchen zu vermeiden,aber wenn es nicht geht,werde ich wohl entspannter sein,wenn ich einen Automaten sehe und weiß,dass es mir nicht schadet.

LG Wolke


 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums