Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

einfach anfangen

  • 13 Antworten
  • 1016 Aufrufe
einfach anfangen
« am: 30 Dezember 2019, 14:29:29 »
Hallo,

ich lese seit einiger Zeit hier mit und wollte mich schon länger mal vorstellen, aber irgendwie weiß ich nicht wie ich anfangen soll. Also dachte ich nun ich fange einfach mal an zu schreiben, und sehe was passiert.
Ich bin w46 Jahre alt, mit der Spielsucht habe ich denke ich seit 12 Jahren ein Problem. Ich habe vor ca. 10 Jahren dann schon mal Hilfe gesucht und eine ambulante Phsychotherapie gemacht, die mir sehr geholfen hat. Damals haben ich auch meinem Mann alles gestanden. Leider war ich danach nicht konsequent genug und habe ab und zu wieder gespielt, aber ohne größere Probleme.
Nun habe ich jedoch seit ca. 1,5 Jahren immer mehr die Kontrolle verloren und merke nun, dass ich so nicht weiter machen will und mich wieder intensiver mit meiner Sucht beschäftigen muss. Besonders in den letzten Monaten hatte ich extreme Kontrollverluste und habe Geld in OC verloren. Immer wieder habe ich mir eingeredet ich habe das im Griff. Leider ist es nicht mehr so und ich muss mich dem stellen und endgültig einen Schlussstrich ziehen, bevor es finanziell ein Problem wird. Derzeit habe ich keine extremen Schulden und wenn ich nicht mehr spiele werde ich das in wenigen Monaten wieder drin haben.
Heute habe ich auf allen Geräten eine App installiert, die mir die Seiten für OC sperrt, das hat mir damals schon sehr geholfen.
Ich werde versuchen hier im Forum einwenig mit zu schreiben, weil ich weiß dass mir sowas auch helfen wird.
Bin noch ganz am Anfang, aber froh das hier nun geschrieben zu haben. Wünsche allen einen spielfreien schönen Tag.
Gruß Medea

« Letzte Änderung: 25 Januar 2020, 05:07:43 von Medea888 »

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.564
Re: einfach anfangen
« Antwort #1 am: 30 Dezember 2019, 15:15:54 »
Hi Medea!

Herzlich willkommen!

Zitat
Bin noch ganz am Anfang

Ach was ... wenn Du ja jetzt wieder weiter an Dir arbeitest, dann werden die Dinge, die Du damals in der Therapie gelernt hast, auch wieder helfen.
Du beginnst also nicht wieder ganz vorn vorne, Du knüpfst an damals an.

Wie wäre es denn, wenn Du wieder Kontakt zu Deinem Therapeuten aufnimmst?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: einfach anfangen
« Antwort #2 am: 30 Dezember 2019, 16:39:06 »
Hallo Olaf,

danke für das Willkommen - leider bin ich inzwischen weggezogen und das ist weit weg. Damals vor über 10 Jahren war das Thema online Casinos auch noch ganz unbekannt. ich war damals in einer SHG und da war NIEMAND ausser mir OC Spieler. Heute wäre das sicher anders.

Ja vielleicht hast du recht und ich fange nicht von vorne an, denn ich war schon teilweise Jahre spielfrei. Ich werde jetzt als erstes mal meine Finanzen genauer checken um wieder ein besseres Gefühl für Geld zu bekommen - wenn man online spielt dann wirkt das so unrealistisch wenn man mal eben 1000 Euro verspielt. Daher denke ich einmal alle Finanzen auf den Tisch legen, einmal genau hinschauen auch wenn es weh tun wird ist sicher ganz vernünftig.
Ich überlege immer wieder warum ich wieder so schlimm mit dem Spielen angefangen habe - vieles ist Langweile - aber da muss noch mehr sein - damals war ich wirklich nicht glücklich mit meinem Leben - das ist heute anders.
Hmm... ich werde mal tiefer in mir graben.
Gruß Medea

Re: einfach anfangen
« Antwort #3 am: 01 Januar 2020, 17:14:56 »
Hallo Tagebuch,

bin ja nun schon einige Tage spielfrei. Im Grunde fällt es mir auch nicht schwer. Dennoch merke ich, dass mir etwas "fehlt". Irgendwie gehörte das spielen eben auch zu meiner Freizeit der letzten Monate, nicht unbedingt täglich aber dennoch ist es komisch, gerade an den Tagen, wo man frei hat. Mir fällt auf, dass ich auf nichts so richtig Lust habe, obwohl ich genug zu tun hätte, habe mir vorgenommen endlich mal einwenig auszumisten, es hat sich soviel Kram angesammelt, aber aufraffen fällt schwer. Verrückt, dass man sich einredet das spielen hätte einen entspannt, eigentlich war es das genaue Gegenteil, es hat einem eigentlich nur schlechte Gefühle bereitet. Dennoch merke ich, ich muss meine Freizeit neu finden, neu überlegen, was mir Spaß macht. Nicht um mich vom spielen abzulenken, sondern um mich selbst wieder besser zu finden.
Melde mich die Tage wieder.
Allen einen guten Start in die neuen 20iger Jahre.
Medea

Re: einfach anfangen
« Antwort #4 am: 07 Januar 2020, 08:14:59 »
Guten morgen,

so schon wieder ein Woche rum, geht mir gut, irgendwie interessant wieviel Energie frei wird wenn man nicht mehr spielt. Habe das auch in anderen Forenbeiträgen gelesen dass viele plötzlich anfangen aufzuräumen etc. genauso ist es auch bei mir. Es kommt mir vor, als ob ich neben dem spielfrei werden auch noch andere Dinge loswerden will.
Hatte aber auch schwierige Momente, wo ich kurz mal gedacht hab, 10€ machen doch nichts, aber im nächsten Moment hab ich gedacht, wie blöd bin ich eigentlich.
Dennoch bin ich froh mir selbst den Geldhahn zugedreht zu haben, so als Hürde will ich da beibehalten.
Die verschiedenen Foren helfen ungemein, wenn ich so manche Geschichte hier lese wird mir immer klar, dass ich wirklich noch mit einem blauen Auge davon kommen werde, zwar hab ich Geld und vieeeeel Zeit verloren aber ich habe keine unüberbrückbaren Schulden und auch noch ein ganz normales sozialleben.
Freue mich auf die weiteren Erkenntnisse.
Bis bald
Medea

Re: einfach anfangen
« Antwort #5 am: 16 Januar 2020, 20:14:08 »
Hallo an alle,

die Zeit rast, schon wieder eine Woche rum.
Habe meine Zahlen ins reine gebracht, ein Haushaltsbuch ist in Arbeit und habe in müheseliger Kleinstarbeit bei allen OC mich lebenslang sperren lassen.
Konten sind gesichert.
Geht mir gut, kein Suchtdruck. Viele Gedanken über das Warum. Merke aber die Gedanken werden mit den Tagen immer klarer.
Durch viel Stress im Job, komme ich aktuell nicht zu mehr.
Bin aber über den aktuellen Stand zufrieden
Wünsche allen eine spielfreie Zeit :)
Bis bald
Medea

Re: einfach anfangen
« Antwort #6 am: 16 Januar 2020, 22:44:32 »
Du zockst doch wieder

*

Offline Wolke

  • *****
  • 531
Re: einfach anfangen
« Antwort #7 am: 16 Januar 2020, 23:38:20 »
Wie kommst du darauf,FCNiemalsland?

Re: einfach anfangen
« Antwort #8 am: 17 Januar 2020, 07:37:40 »
Hallo,

will mich mit niemanden anlegen, jeder hat seinen Teil zu tragen, daher kommentiere ich das nicht .
Allen eine guten spielfreien Tag
Medea

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.564
Re: einfach anfangen
« Antwort #9 am: 17 Januar 2020, 08:56:37 »
Vielleicht schließt da ja jemand von sich auf andere?

Wer weiß das schon ...🤔
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.409
Re: einfach anfangen
« Antwort #10 am: 17 Januar 2020, 10:10:43 »
Glück stellt sich ein,
ernn ich in Frieden mit mir lebe

s24h
Andreas
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: einfach anfangen
« Antwort #11 am: 28 Juni 2020, 08:03:23 »
Hallo,

ich bin seit langer Zeit mal wieder hier, und mir ist aufgefallen wie traurig, dass ist wenn niemand berichtet wie es weitergegangen ist.
Daher nur ein ganz kurzes Hallo von mir und die Nachricht, dass ich jetzt über 6 Monat spielfrei bin und es mir wirklich gut geht.
Habe meine Gewohnheiten und Hobies umgestellt und bin einfach wieder aktiver geworden.
Im Grunde hatte ich bis auf die ersten Tage kaum Probleme mit dem Nichtspielen. Irgendwie war es wie ein Schalter, spielen war einfach keine Option mehr.
Ich habe mich hier und in anderen Foren viel mit der Sucht beschäftigt und werde es auch weiter tun.
ich wünsche allen die das hier lesen, den Mut diese Entscheidung für ein ausgefülltes, viel sorgenfreieres und glücklicheres spielfreie Leben zu fällen.
Alles Gute

Re: einfach anfangen
« Antwort #12 am: 05 Juli 2020, 16:25:17 »
Hi Medea!

Herzlich willkommen!

Zitat
Bin noch ganz am Anfang

Ach was ... wenn Du ja jetzt wieder weiter an Dir arbeitest, dann werden die Dinge, die Du damals in der Therapie gelernt hast, auch wieder helfen.
Du beginnst also nicht wieder ganz vorn vorne, Du knüpfst an damals an.

Wie wäre es denn, wenn Du wieder Kontakt zu Deinem Therapeuten aufnimmst?

Ich gebe Olli da vollkommen Recht! Auch wenn es grad momentan ein bisschen außer Kontrolle ist, ist deine Einsicht, dass du wieder was tun musst auf jeden Fall der erste Schritt in die richtige Richtung. Kontakt zu deiner alten Therapeutin wieder aufzunehmen empfinde ich als sehr guten Vorschlag. Sie kennt dich schon und ihr könnt weiter arbeiten.
Dann bekommst du auch deinen wie es scheint relativ kleinen Schuldenberg gut in den Griff.

Re: einfach anfangen
« Antwort #13 am: 05 Juli 2020, 17:10:01 »
Hallo Kanppe 11,

danke für deine Antwort, aber ich glaube die war auf meinen Anfangseintrag bezogen, inzwischen, wie ich auch berichtet habe bin ich über 6 Monate schon ohne spielen und es geht mir hervorrangend.
Verhaltenstherapie habe ich dennoch beantragt.

LG Medea

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums