Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Zinsen ?

  • 29 Antworten
  • 3451 Aufrufe
*

Wirbelwind

Re: Zinsen ?
« Antwort #15 am: 02 März 2023, 17:55:29 »
Andreas hat einen super ehrlichen selbstreflektierten Kommentar geschrieben auf den NULL eingegangen wird, das ist mal das eine.

Das andere ist das ewige genöhle das es Menschen wie mich gibt die das kritisch betrachten und das einzige was dann immer kommt "hach, wahrscheinlich geht das bei denen nicht"

Es hat ABSOLUT NULL NICHTS gar nichts damit zu tun das das nunmal bei spielos nicht geht, wieso begreift das niemand ?

Man darf doch wohl noch in diesem unserem Lande eine eigene Meinung haben !

*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.702
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Zinsen ?
« Antwort #16 am: 02 März 2023, 18:11:27 »
Das ist aber kein Grund Threads zu zerschießen. Wir kennen deine Meinung zum Chargeback. Du musst es nicht ständig wiederholen. Man kann das so oder so sehen. Wir haben uns als Verband intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und sehen es wie oben beschrieben. Akzeptiert das bitte. Es gibt genug andere Themen hier im Forum, bei denen wir einer Meinung sind.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Zinsen ?
« Antwort #17 am: 02 März 2023, 18:15:11 »
Und weil es ein Verband so sieht, darf man keine andere Meinung haben? Was ist das für ein Verband. Es wurde niemand beleidigt oder sonstiges. Aber Hauptsache um Spenden betteln.

Re: Zinsen ?
« Antwort #18 am: 02 März 2023, 18:21:15 »
"Das Forum Glücksspielsucht ist eine Initiative des Fachverband Glücksspielsucht e.V. und bietet seit 2005 eine Austauschmöglichkeit über alle Aspekte des Glücksspiels und seiner Folgen für Angehörige und Betroffene."

Das ist die Beschreibung des Forums. Das steht nichts von ich muss immer die Meinung der Mehrheit oder des Verbandes haben. Vielleicht solltet ihr noch dazu schreiben, bitte nur vom Verband vorgegebenen Antworten und Sichtweisen dürfen genannt werden.

*

Offline TAL

  • *****
  • 558
Re: Zinsen ?
« Antwort #19 am: 02 März 2023, 18:33:18 »
Davon abgesehen:
Chargeback ist ja vieles, aber ganz sicher nicht 'alternativlos'.
Denn wenn dem so wäre, wäre es bis vor ein paar Jahren unmöglich gewesen, überhaupt mit dem Spielen aufzuhören. Und auch heute noch wären 'terrestrische Spieler' dazu verdammt, ein Leben lang spielen zu 'müssen'. Davon abgesehen dauert eine solche Klage Jahre, die man auch finanziell überstehen muß - und dann ist es noch nicht sicher, ob überhaupt gezahlt wird.

Genau so ein Humbug ist es, der mir hier immer 'sauer aufstößt'. Dieses Gewäsch von wegen "Es geht gar nicht anders", und dieser kämpferische und / oder samaritermäßige Blödsinn - eine (suchttypische) Verdrehung der Realität als Rechtfertigung des eigenen Handelns.

Was ist so schlimm daran, einfach zu sagen "Ich mache es, weil es die Möglichkeit gibt."?
Das wäre mal ehrlich, absolut legitim, und klänge von Außen betrachtet deutlich weniger wirr und befremdlich.

Aber bei dem, was hier als ungefragte 'Rechtfertigung' (die ja nichtmal irgendwer irgendwem schuldet) angeführt wird, sträuben sich mir schon manchmal die Nackenhaare.

Schon alleine deshalb, und wegen der möglichen fatalen Folgen des 'Spieler-Mindsets' für den Betroffenen, halte ich das Thema in vielen Fällen durchaus für diskussionswürdig - auch wenn ich das selbst aus Gründen, die man in diesem Thread gut sieht, inzwischen aufgegeben habe.

*

Parlor_Trick

Re: Zinsen ?
« Antwort #20 am: 02 März 2023, 19:43:32 »
Zitat
Ich rechne bei mir 24/25 mit Geld, falls sie pleite gehen und die Gefahr ist hoch das sie den Namen mit einem Bustaben ändern, das machen sie regelmäßig und dann bekommst du 10 bis 20 Prozent vom Insolvenzverwalter, wenn überhaupt.

Hmmm... eigentlich sagen die Experten und auch die Behörde folgendes:
"Solange aber die Online-Sportwettenbetreiber Vermögenswerte in Deutschland unterhalten, ist auch eine inländische Vollstreckung möglich."
siehe: https://rechtsanwaltkaufmann.de/allgemeinrecht/zivilrecht/sportwetten-geld-zurueck-2023
Inländische Vollstreckung=Vollstreckung der Sicherheitsleistungen

Wenn der Anbieter nicht (mehr) in Deutschland tätig ist, stelle ich es mir auch schwierig vor...
« Letzte Änderung: 02 März 2023, 19:47:16 von Parlor_Trick »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.702
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Zinsen ?
« Antwort #21 am: 02 März 2023, 20:07:23 »
CH14102,
kontrollier mal bitte deinen Ton. Hier gilt die Regel: wir sind freundlich und konstruktiv miteinander. Keiner deiner bisherigen Posts erfüllt diese Kriterien. Check das bitte künftig, bevor du auf senden klickst.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline Hans1

  • ****
  • 137
Re: Zinsen ?
« Antwort #22 am: 02 März 2023, 20:09:27 »
bedeutet dies z.b., dass eine .DE domaine ein vermögenswert ist, der in deutschland vollstreckt werden kann?
es gibt ja einige anbieter, die sich ehemals von .COM auf .DE nun gezielt und vermeintlich legal auf deutsche spieler ausrichten und sich nicht vom deutschen markt zurückgezogen haben, wie es viele getan haben.
beispiel: rotes nashorn ltd.
demnach hat man wohl bessere chancen, wenn der anbieter hierzulande noch tätig ist, nehme ich an?

*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.702
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Zinsen ?
« Antwort #23 am: 02 März 2023, 20:13:19 »
Die besten Chancen hat man nach Ansicht einiger Anwälte, wenn der Anbieter inzwischen eine deutsche Lizenz hat.
Aber macht euch nicht so viele Gedanken. Die Anwälte haben das schon im Griff. Sowas dauert und dauert. Es ist nix für ungeduldige Menschen oder solche, die das Geld ganz dringend brauchen. Nutzt die Zeit zur Stabilisierung.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Zinsen ?
« Antwort #24 am: 03 März 2023, 17:01:47 »
Zinsen hin oder her.

Ich habe soviel Geld gewonnen in dem ich mich einfach entschieden habe nicht mehr zu zocken.

Die Verluste über Klagen zurück zu erstatten ist nur ein Bonus für mich. 

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.976
Re: Zinsen ?
« Antwort #25 am: 22 März 2023, 10:16:40 »
Zum Thema Zinsen hier ein Auszug aus dem Urteil des LG Heilbronn 5 O 416/21

Zitat
5. Weiterhin hat der Kläger einen Anspruch auf Zahlung der kapitalisierten Zinsen seit dem xx.xx.xxx nach § 291 BGB aufgrund der verschärften Haftung der Beklagten nach §§ 818 IV, 819 I, II BGB. Hiernach ist der Empfänger einer ungerechtfertigten Bereichernung bei Kenntnis des Mangels des rechtlichen Grundes ode des Gesetzesverstoßes ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung zur Herausgabe verpflichtet, wie wenn der Anspruch zu dieser Zeit rechtshängig geworden ist. Ab diesem Zeitpunkt haftet der Empfänger dann gemäß § 818 IV BGB nach den allgemeinen Vorschriften und demgemäß nach §§ 291, 288 I BGB. Der Beklagten war der Mangel des rechtlichen Grundes aufgrund der Nichtigkeit der Spielverträge gemäß § 134 BGB oder zumindest der Gesetzesverstoß gegen § 4 IV GlüStV 2012 bekannt. Ihr war im Zuge des Konzessionsverfahrens bewusst, dass sie noch nicht über die erforderliche Erlaubnis zur Veranstaltung von Online-Sportwetten verfügte und dass sie diese dementsprechend nicht anbieten durfte. Insofern können jedenfalls ab dem xx.xx.xxx Zinsen aus dem Betrag der bis dahin erfolgten unstreitigen Verluste des Klägers in Höhe von yyy.yyy,yy € verlangt werden  ...

Na, da macht das Schauen der Sportschau doch richtig Spaß ...
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

*

Parlor_Trick

Re: Zinsen ?
« Antwort #26 am: 22 März 2023, 10:36:33 »
Zitat
Na, da macht das Schauen der Sportschau doch richtig Spaß ...

 8) ... endlich wird mit harten Bandagen gekämpft.

Re: Zinsen ?
« Antwort #27 am: 22 März 2023, 12:21:57 »
Sehe ich das richtig, dass die Zinsen dann ab dem Zeitpunkt gelten, an dem gespielt beziehungsweise verloren wurde anfangen?
« Letzte Änderung: 22 März 2023, 14:03:00 von Durchbrenner »

*

Parlor_Trick

Re: Zinsen ?
« Antwort #28 am: 22 März 2023, 13:36:24 »
Zitat
Sehe ich das richtig, dass die Zinsen dann ab dem Zeitpunkt abstimmen, gespielt beziehungsweise verloren anfangen?
Am besten mit deinem Rechtsanwalt besprechen. (Verweis auf das Referenz-Urteil - siehe oben)

Mir ist bisher kein anderer Fall bekannt, wo kapitalisierte Zinsen geltend gemacht worden, und diese auch vom Gericht zugesprochen worden.

*

Parlor_Trick

Re: Zinsen ?
« Antwort #29 am: 22 März 2023, 14:25:57 »
CB24 berechnet Verzugszinsen seit Einzahlungsdatum.
(Ab der Einzahlung konntest du ja nicht mehr über das Geld verfügen)

Es ist ein großartiges Mittel, um ggf. massiven Druck auf die illegalen Anbieter auszuüben!



 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums