Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Schlussstrich ab Heute

  • 193 Antworten
  • 8342 Aufrufe
Schlussstrich ab Heute
« am: 26 Mai 2020, 08:49:32 »
Hallo an Alle ,

Ich möchte mir hiermit den „Schlusstrich“ meiner Glücksspiel „Karriere“ setzen .
Ich habe in letzter Zeit sehr viel Gewonnen und es gestern auf einen Schlag wieder verloren.
Das hatte ich schon öfter genau so .

Mein Fazit ... es führt einfach zu Nix ... Schlussendlich gewinnt immer das Casino .
(Wissen Wir ja alle )
Ich bin 21 und habe keine Schulden oder so , aber ich merke einfach wie das Glücksspiel mich vereinnahmt hat und sich meine Gedanken nur noch darum drehen...

Ich habe jetzt vor aufzuhören ... genau heute ... genau jetzt.
Ich weiß es wird schwierig aber ich glaube ich kann es schaffen auch ohne Außenstehende Hilfe .
Ein bisschen Austausch hier im Forum würde mir aber bestimmt gut tun .

Es gibt bestimmt Leute hier die meinen ohne Hilfe sei das nicht möglich ... Ich glaube jedoch das bei mir das Glücksspiel viel mit Langeweile zu tun hat .

Ich probiere jetzt meinen Hobbys wieder mehr nachzugehen und Dinge mit meiner Freundin zu unternehmen .

Das hier ist nicht Wirklich eine Frage oder so , sondern eher eine Art Schlusstrich für mich selber .


Danke schonmal für Antworten :)

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.422
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #1 am: 26 Mai 2020, 09:21:41 »
Herzlich wiillkommen  Mlappa,

was mich nach dem Lesen Deines Beitrags interessiert ist: welche Hobbys üben Du und Deine Freundin gemeinsam aus? In meiner Fantasie habe ich gerade ein Bild vor Augen von Hochalpinen Klettertouren!

Es ist bei mir so, ich stelle an eine Liebes - Beziehung allerhöchste Ansprüche,  die ich permanent nicht erfüllen kann. Wenn ich dahingehend versage, ist die Frustrationen so groß,  daß ich in die Suchtausübung gehe wenn ich mir schon im Vorfeld keine Hilfe suche.

Das Spielen war für mich eine unerreichbare Messlatte meiner Erwartungen an das Leben, welches ich in vielen schwerwiegenden Defiziten kennen gelernt habe.

Wenn ihr beiden z.B. eine Radtour zur nächsten Anhöhe unternehmt,  und packt dort den Picknickkorb aus, ich halte so etwas für normal, aber wie gesagt, es ist für mich höher als 8.848 Meter

Das Casino ist ein Betrieb, bei dem Fu Dein wohlverdientes Geld hinbringen kannst,  vielleicht wril Du oder ich , wir gerade eine Scheinwelt brauchen. Und wenn Zweifel aufkommen,  leiht das Casino auch einmal Geld aus. ...

Teufelskreise lassen sich alleine nicht durchbrechen. Da gebe ich Dir mein Wort drauf.
Ich hoffe, wenigstens in der letzten Zeile Dir eine Antwort geben zu können,

Gemeinsam schaffen wir es
Andreas
« Letzte Änderung: 26 Mai 2020, 21:27:01 von andreasg »
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #2 am: 26 Mai 2020, 10:00:37 »
Hey,

den Schlussstrich setzen ist sehr gut.

Wie oft hast du ihn schon gesetzt?
Besonders geeignet bei mit waren die Momente, wo ich gerade fett verloren hatte. Oder auch, wenn ich mal gewonnen hatte und mir schnell vom gewonnenen Geld etwas gekauft habe. Ich hatte bestimmt mehrere hunderte Schlussstriche.

Du bist überzeugt, dass du es ohne Hilfe schaffen kannst und Niemand wird dich vom Gegenteil überzeugen können. Wir lernen nicht durch "vollquatschen" lassen, sondern am Leben.
Meine Vorsätze nicht zu spielen, haben zwischen 10 Sekunden und fünf Tagen gehalten. Am besten ging es, wenn ich komplett pleite war und mir nicht einmal mehr ein Getränk nach dem Chor leisten konnte. Ich habe aber auch in diesen Phasen noch Pfandflaschen zurückgebracht und bin mit zwei Euro in die Spielhalle gedackelt.

Wir sind süchtig diese Sucht wird uns lebenslang begleiten.
Mein Vorschlag an Dich: Schreib hier ehrlich mindestens zweimal die Woche, wie es dir ergeht und ob du gespielt hast.

Viele Grüße

*

Offline Wolke

  • *****
  • 713
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #3 am: 26 Mai 2020, 10:18:41 »
Hey,

das ist dritter schriftlicher Anlauf hier mit dem Spielen aufzuhören,jedes mal mit einer anderen Überschrift. (27.4/12.5 und heute)
Was hast du seit den ersten beiden malen geändert,was willst du an dir ändern,anders machen? Bisher hast du nicht aufgehört,es waren auch keine Rückfälle,du hast einfach weitergespielt.  Hobby und andere Gedanken bringen dich nicht weiter. Was bist du bereit in deine Gesundheit zu investieren? Wieviel Zeit und Aufwand und anstrengendes Arbeiten an dir selber? Süchtig zu werden ist einfach und macht Spaß,da wieder auszukommen ist schwer und anstrengend. Es macht keinen Spaß spielfrei zu werden. 
Was hast du bisher dagegen unternommen?

LG Wolke

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.733
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #4 am: 26 Mai 2020, 11:08:50 »
Ach Jonas! ;)

Der dritte Anlauf innerhalb kürzester Zeit ...

Nicht, dass dies jetzt schlimm wäre, aber irgendwie deprimiert es doch ein wenig ... oder?

Zitat
Es gibt bestimmt Leute hier die meinen ohne Hilfe sei das nicht möglich ...

Doch, die Leute nennt man dann Selbstaussteiger. Die wirst Du aber hier nicht finden.
Hier sind Leute, die sich eingestanden haben, dass sie das Ganze eben alleine nicht bewältigen können.
Mit Deiner Anmeldung und Deinen Beiträgen hier hast Du dies auch zu einem gewissen Grad getan.

Es es geht aber auch nicht darum, ob Du nun in eine Beratungsstelle "musst" - oder in eine SHG.
Es geht darum, ob Du Dir diese externe Hilfe für Dich gönnst.
Das sieht bei Dir recht schlecht aus - derzeit ;)

Die Frage ist also, woran das liegt? Angst vor dem Neuen? Angst auf einmal einer Gruppe anzugehören, die ihr Leben nicht mehr selbst meistern konnten?
Ist es die Angst sich mit einem solchen Besuch einzugestehen versagt zu haben?

Dann lasse Dir mal eines sagen - ohne, dass ich Dich ja wirklich kenne:

Du bist genau so richtig, wie Du bist!

Damit dürften doch nun wirklich alle Kopfkino ausgeschaltet sein und Du kannst Dich nun auf Dich konzentrieren.
Das, was Du willst - Deine Ziele für Dein Leben - Deine Zufriedenheit.

Zitat
Ich glaube jedoch das bei mir das Glücksspiel viel mit Langeweile zu tun hat .

Damit ist das Ende der Fahnenstange aber doch nicht erreicht!
Da wäre die logische Konsequenz doch recht einfach, indem Du Dir Deine Freizeit mit irgendwelchen Aktivitäten vollballerst.
Ich verspreche Dir aber, dass dies alleine nichts bringen wird.
Es verändert nichts an den Auslösern der Langeweile.
Also ist die Gefahr dann groß, dass zu den Auslösern oben drauf noch Stress und mangelnde Erholung kommt.
Schätze mal, das wäre für Deine angestrebte Spielfreiheit nicht so gut.

Was geschieht denn mit Dir, wenn Du Langeweile hast? Kannst Du das mit Worten beschreiben?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #5 am: 26 Mai 2020, 11:42:11 »
Danke für die Antworten .
Gerne würde ich täglich reinschreiben wenn es okay wäre ? :)

Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #6 am: 26 Mai 2020, 11:46:12 »
@Olli
Danke dir für deine Ehrlichkeit und deinen ausführlichen Text .
Du hast mit vielem Recht was du schreibst .
Ich glaube jedoch gerade an einem Punkt zu sein in dem der Schalten umgelegt ist .
Ich habe noch Geld auf dem Konto jedoch nicht das Verlangen alles zurück zu Gewinnen wie ich es sonst habe .

Ich weiß das es sinnlos ist .
Das ganze Glücksspiel sinnlos .
Wenn ich heute gewinne , verliere ich morgen .
Das ist mir noch nie so klar bewusst gewesen

Es hört sich sicherlich komisch an :)

Ich würde hier gerne täglich Tagebuch führen und euch mitteilen wie es mir ergeht :).

Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #7 am: 26 Mai 2020, 12:02:32 »
Leg Dir einen kleinen Kalender in Deinen Nachttischschrank! Jeden Tag den Du zockfrei bist markierst Du grün! Hilft mir echt!

Bin seit einem Monat und einen Tag SPIELFREI!!!! Solange am Stück habe ich seit etwa 5 Jahren nicht mehr ausgehalten...

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.733
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #8 am: 26 Mai 2020, 12:57:32 »
Hi Jonas!

Zitat
Ich würde hier gerne täglich Tagebuch führen und euch mitteilen wie es mir ergeht

Ich werde es täglich lesen ... ;)

Zum Rest Deines Postes: Das ist vollkommen richtig!
Ich freue mich auch für Dich, dass Du meinst den Schalter umgelegt zu haben.
Das lässt sich aber leider erst nur in der Zukunft bestätigen.

Was Du hier beschreibst ist die Logik.
Sucht hat aber nichts mit Logik zu tun, sondern mit Emotionen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline andreasg

  • *****
  • 1.422
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #9 am: 26 Mai 2020, 14:09:11 »
Ich widerspreche einmal, wenn es erlaubt ist:

die Spielsucht ist nicht überflüssig! 
Puh! Ohne die Ausübung der Sucht hätte ich nicht den Weg in die Selbsthilfe und in die Kliniken und zu mir gefunden.

ohne diese Hilfsangebote hätte ich mich nicht kennen lernen dürfen und meinen Weg finden können.

Die schlechtesten Berater heißen "Hättste doch und Wärste doch" .

In der Selbsthilfe geht es darum,  nach Menschen zu sehen, die den Genesungsweg schon gegangen sind und ihn gerade gehen, immer in kleinen Schritten.
Das - ist eine sportliche Aufgabe.

Ich freue mich, Dich in Deinem Tagebuch begleiten zu dürfen

s24h
Andreas
« Letzte Änderung: 26 Mai 2020, 21:23:17 von andreasg »
Demut ist die anhaltende Ruhe im Herzen

*

Offline Max

  • ***
  • 92
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #10 am: 26 Mai 2020, 15:26:19 »

Doch, die Leute nennt man dann Selbstaussteiger. Die wirst Du aber hier nicht finden.
Hier sind Leute, die sich eingestanden haben, dass sie das Ganze eben alleine nicht bewältigen können.


Ich muss Dir leider widersprechen, denn ich habe es ohne Hilfe geschafft!
Gut, so ganz richtig ist das nicht, meine "fremde Hilfe" ist PayPal und das Chargeback. Ohne diese Möglichkeit würde ich noch heute zocken und ständig gerade so über den Strich leben ohne mir selbst etwas zu gönnen.


*

Offline Olli

  • *****
  • 3.733
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #11 am: 26 Mai 2020, 15:50:47 »
Hi Max! :)

Du bist doch seitdem Mitglied dieser Gruppe ... oder? ;)

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Max

  • ***
  • 92
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #12 am: 26 Mai 2020, 16:05:24 »
@olli

richtig, seit meinem Chargeback lese ich hier fleißig mit und gebe ab und zu meinen Senf ab  ;D

Manchmal kann man Laster einfach so los werden, genauso wie man sie bekommt.

Bei mir war das mit dem Rauchen so und nun mit dem Zocken.

Natürlich habe ich beim "zocken" auch etwas Glück dabei. Dadurch, das ich so eine große Summe zurückholen konnte, habe ich viel mehr Achtung vor dem vielen Geld und weiß, dass dies mit einer einzigen Online-Einzahlung alles wieder verschwinden kann. Ich habe ja auch mal mit meiner Geschichte angefangen - vielleicht werde ich die mal fortführen - und da war ich auch oft in einer Phase wo ich selbst während des Zockens Angst hatte. Das lässt sich schlecht erklären, wie geschrieben, vielleicht später mal mehr in meiner Geschichte. Desweiteren muss ich nicht mehr dem Geld nachjagen, ich habe ja eine große Summe gebunkert und durch die zockerfreie Zeit auch fast wieder verdoppelt - die Corona-Zeit hemmt das momentan etwas. Auch habe ich im Hinterkopf, dass ich mein Geld nicht ausgezahlt bekommen würde, wegen des CB. Von daher habe ich zu große Hürden für die Zockerei.


Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #13 am: 26 Mai 2020, 16:37:35 »
Hallo Max,

da hast Du ja Glück,das es die "großen Hürden für Dich gibt".Aber
die wird es nicht ewig geben.
Und dann????

Spielfrei werden wollen ist ein langer Prozess,es braucht Hilfe und Gelassenheit.

Lg

Norbert

*

Offline Max

  • ***
  • 92
Re: Schlussstrich ab Heute
« Antwort #14 am: 26 Mai 2020, 17:26:16 »
Hallo Norbert,

warum so pessimistisch bzw. missgünstig mir gegenüber?

Ich hege keinen einzigen Gedanken mehr an das Zocken. Mittlerweile sind es fast 2 Jahre.

Und diese "Hürden" wenn man sie so nennen mag, werden sich so schnell nicht verflüchtigen. Ich bin ein recht sparsamer Mensch und habe früher immer so ein paar Ziele gehabt, die ich durch die Zockerei dann schneller erreichen wollte bzw. wenn ich dann oft wieder zurückgefallen bin und wieder flüssig war, manchmal war ich schon wieder weg vom Zocken und ein kleiner Verlust war nicht weiter wild, dann lief es meist und das Ziel kam näher bzw. war überschritten und die Gier schrie schon nach dem nächsten Ziel... bis man wieder abgestürtzt ist....  Die Ziele sind alle übersprungen durch das CB, ich bin rundherum glücklich und auch gut beschäftigt.

Der Auslöser ist ja bei jedem verschieden, manche zocken weil sie alleine sind, manche aus Langeweile, manche in der depressiven Phase und so wird es noch einige andere Auslöser geben. Bei mir war es das "Geld verdienen" ich hab es teilweise als "Job" gesehen und umso länger meine Gewinnphase anhielt umso mehr steigerte ich mich hinein. Ich hatte auch wirklich gute Strategien.. dabei belasse ich es aber jetzt.

Mit dem Glücksspiel setze ich mich nur noch hier im Forum auseinander.

Natürlich soll man niemals "nie" sagen.... aber positiv denken  ;)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums