Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Glücksspielforderungen

  • 5 Antworten
  • 521 Aufrufe
Glücksspielforderungen
« am: 26 Mai 2020, 16:04:21 »
Hallo liebe Freunde,


ich bin neu hier im Forum und würde mich gern kurz vorstellen. Ich 34 Jahre alt verheiratet und habe 2 Kinder und bin Berufstätig.

Durch einen bekannten Freund bin ich auf die Seite aufmerksam geworden www.Glücksspielforderungen.de und wollte mal eure Meinung zu solchen Seiten hören. Mein bekannter hat seine Ansprüche an diese Seite weitergegeben und diese wurden bereits schon tätig und er musste bis Dato keinen Euro zahlen. Würdet ihr mir sowas empfehlen ?

Ich hoffe auf eure Antworten :)

Re: Glücksspielforderungen
« Antwort #1 am: 26 Mai 2020, 16:51:30 »
Hallo liebe Freunde,


ich bin neu hier im Forum und würde mich gern kurz vorstellen. Ich 34 Jahre alt verheiratet und habe 2 Kinder und bin Berufstätig.

Durch einen bekannten Freund bin ich auf die Seite aufmerksam geworden www.Glücksspielforderungen.de und wollte mal eure Meinung zu solchen Seiten hören. Mein bekannter hat seine Ansprüche an diese Seite weitergegeben und diese wurden bereits schon tätig und er musste bis Dato keinen Euro zahlen. Würdet ihr mir sowas empfehlen ?

Ich hoffe auf eure Antworten :)

Na ob und in welcher Höhe etwaige Kosten auf dich zukommen können, wird ja in dem genannten "Prozessfinanzierungsvertrag" geregelt.

Persönlich halte ich nichts von solchen Unternehmen deren Geschäftsidee es ist, mit Rückforderung von Einzahlungen an Online Casinos Profit zu erzielen.

Aber ich würd die einfach mal kontaktieren. Lass dich da einfach beraten, dich über alles aufklären und dann entscheide selbst ob du den Weg gehst. Auf deren Seite versichern sie ja volle Kostenübernahme aller Anwalts- und Gerichtskosten. Demzufolge hast du kein Risiko. Jedoch kannst du davon ausgehen, das die im Falle der Rückzahlungen einen nicht unerheblichen Teil für sich beanspruchen werden.

Neu ist übrigens, das hier Ansprüche ausschließlich und unmittelbar gegen die Glücksspielanbieter und nicht gegen Banken oder Zahlungsdienstleister gerichtet werden. Inwieweit das erfolgreich durchsetzbar ist, siehst du ja dann,

Re: Glücksspielforderungen
« Antwort #2 am: 27 Mai 2020, 08:25:00 »
Hallo Dennis 47,

Vielen Dank für deine Antwort. Hab mal dort angefragt und warte auf eine Antwort von denen. Sollte Interesse bestehen wie es weiter geht kann ich gern meine Erfahrung hier berichten wenn das gewünscht ist.

Bis dahin bleibt alle gesund und vor allem Finger weg vom Zocken !  :)

Euer Yoda

Re: Glücksspielforderungen
« Antwort #3 am: 30 Mai 2020, 05:38:27 »
Na klar,
interessant wäre es aber auch, wenn du vielleicht erzählen würdest, wie du zum Glücksspiel kamst, wie hoch deine Spielschulden(Was du nun zurück fordern willst) sind und ob bzw wie du die Suchtproblematik in den Griff bekommen hast? Weiß deine Frau davon?

Es ist zudem bedeutsam, das man ein möglichen "Chargeback" als einmalige Chance erkennt, seinen finanziellen Schaden, also seine Teilnahme am illegalem Online Glücksspiel, insgesamt rückgängig machen zu können. Das bedeutet zudem, das du nicht nur deine Einzahlungen zurück erhalten könntest, sondern auch mögliche Gewinne zurück bezahlen (Verrechnet man natürlich dann mit der Rückforderung, sofern dein ausgezahlter Gewinn nicht höher war als deine Einzahlung) musst.

Wichtig ist, dass  das Ganze eine einmalige Vorgehensweise sein muss. Dafür jedoch bedarf es auch, das du deine Suchtproblematik nicht nur erkannt hast, sondern auch von der Wurzel heraus aufarbeitest. Sonst landen mögliche zurückerhaltende Euros wieder in einem Casino. Du wärst da nicht der Erste und auch nicht der Letzte

*

Chance19

Re: Glücksspielforderungen
« Antwort #4 am: 30 Mai 2020, 12:14:27 »
Ich selbst habe mit Hilfe eines Anwalts in Malta verschiedene Anbieter verklagt,und mein verlorenes Geld zum Teil schon zurück erhalten.
Ich hatte keinerlei Kosten im voraus zu bezahlen,sondern eine Provision von 30 % für das Geld das ich vom Casino zurück erhalten habe.
Es geht auch ohne Gerichtskosten im Rahmen der Prozesskostenbeihilfe.

Re: Glücksspielforderungen
« Antwort #5 am: 03 Juni 2020, 15:58:40 »
Der Anfang meiner "Spielerkarriere" begann in einem Dönerladen. Nachdem ich das Rückgeld bekam und ich diese in einen Spielautomaten geworfen habe und beim ersten mal schon "140 Gedrückt" habe, nahm alles seinen Lauf. Mein komplettes Umfeld damals bestand aus Freunden die Gezockt haben. 
Und wenn es einmal geklappt hat klappt das immer mit dem Gewinnen. 
Aus kleinen Beträgen wurden immer größere und es blieb nicht nur beim Automaten sondern Tipico kam dazu Sich krankschreiben zu  lassen weil man früh ins Casino will war leider mein Alltag. Und mit jedem Tag rutschte ich tiefer in das Problem.

Durch meine Frau hab ich das ganze in den griff bekommen, anfangs hab ich das ganze verheimlicht aber in einer Ehe geht das schlecht. Sie bemerkte meine schlechte Laune hat die Tipico App auf meinem Handy gesehen und ab da an stand meine Ehe auf dem Spiel. Und nur durch sie hab ich das Problem in den Griff bekommen.

Meine Schulden belaufen sich auf etwa 45-50 K.

Habe jetzt meine Unterlagen eingereicht und bin gespannt was dabei raus kommt. Aber wenn es so ist wie es Chance19 beschreibt bin ich guter dinge. Ich werde sobald ich neue Infos habe alles hier rein posten sollte ich es nicht vergessen :D


 




 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums