Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten

  • 24 Antworten
  • 3161 Aufrufe
Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #15 am: 12 Oktober 2020, 12:53:45 »
Hi!
Danke für Dein Update!

Zitat
Dass man aber von der Illegalität aber erst später erfahren kann, scheinen die nicht auf dem Schirm zu haben.
Naja, die versuchen nun mal alles, um an einen Vorteil zu kommen.
Die derzeitige Rechtsauffassung ist ja nun mal die, dass keine strafbare Handlung des Spielers vorliegt, wenn er von der Unerlaubtheit nichts gewusst hat und somit ein Vorsatz nicht bestand.
Da wird es aber sicherlich genug Knalltüten geben, die ihnen solche Aussagen aus dem Schreiben auch noch bestätigen.


So sehe ich das auch. Das Schreiben las sich - um ehrlich zu sein - auch eher wie ein zwanghafter Versuch, wider besseren Wissens irgendeine Begründung reinzuschreiben, um
doch noch was erreichen zu können. Der Text war auch sehr kurz.

Ganz ehrlich: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass PayPal ja angeblich so ahnungslos ist, was ihre Partner (Wettbörsen, Casinos etc.) da so treiben. Vor allem auch, wenn
diese Wissen, dass man sich dort ohne Probleme mit der richtigen Adresse, die nicht in SH liegt, registrieren kann. Selbst nach einer Dokumentenprüfung bleibt man angemeldet.

Also ich glaube auch, das selbst wenn man es gewusst haben sollte, dass einem darauf kein Strick gedreht werden kann denn die OC wissen das auch schon sehr lange und handeln ebenso mit Vorsatz!

Da vermag ich mir kein Urteil zu erlauben, da kenne ich mich zu wenig aus. Aber tatsächlich habe ich natürlich über die Rechtslage erst hier im Forum und bei der zusätzlichen Recherche im Internet erfahren.
Es ist einfach eine Sauerei, was hier abgezogen wird.
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2020, 12:57:47 von Stiwie »

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #16 am: 12 Oktober 2020, 12:58:57 »
Zitat
Es ist einfach eine Sauerei, was hier abgezogen wird.

Und die noch größere Sauerei ist, dass die OC und Zahlungsdienstleister damit auch noch davon kommen sollen....

Es kann doch nicht angehen, dass der Spieler der ein Problem hat und es einfach nicht lassen kann weil der betreffende unter Spielsucht leidet dafür auch noch bestraft werden soll und die OC und Zahlungsdienstleister munter, über Jahre hinweg, weiter mit den süchtigen Geld verdienen ohne Rücksicht auf Verluste - zumal man sich eh nicht an das Verbot hält...

Das ist genau das, was das LG Ulm beim Urteil vom LG München bemängelt hat!
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2020, 13:09:39 von Born4Nothing »
<a href="https://twitter.com/B4Nothing">follow on Twitter</a>

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #17 am: 30 Oktober 2020, 19:31:19 »
Sodele, immer noch spielfrei und tatsächlich Verlangen gegen Null. Schön zu sehen und beruhigend, das am Ende des Monats jetzt was übrig bleibt! :)

Aufgrund der aktuellen Lage in Sachen B4N in Stuttgart habe ich folgende Fragen:

Wie sind die Fristen bei Forderungen aus einem Chargeback? 36 Monate? Ab wann - ab Buchungsdatum auf meinem Konto oder ab Anweisung zur Rückbuchung an die Bank?

Was wirkt fristverlängernd? Ein erneutes Schreiben vom Inkasso?

Da ich die Beträge zurückgebucht habe, ist PP im Zugzwang und muss notfalls klagen, richtig?

In meinem Fall habe ich "nur" 13 Monate zurückbuchen lassen. Acht Wochen davon selbst, alles davor durch anwaltliches Schreiben an die Bank.

*

Offline Max

  • ****
  • 105
Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #18 am: 30 Oktober 2020, 21:27:49 »
Du meinst die Verjährung oder?

Die Forderung verjährt nach 3 Jahren und beginnt ab Ende des Kalenderjahres in dem die Forderung entstanden ist.
Heißt im schlimmsten Fall,  wenn die Rückbuchung im Januar war, sind es 4 Jahre, da die Verjährung erst nach Ablauf des Jahres beginnt.
« Letzte Änderung: 30 Oktober 2020, 21:29:49 von Max »

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #19 am: 30 Oktober 2020, 22:59:50 »
Danke!

Ja, dann beginnt die Verjährung bei mir am 31.12.2020, sprich ab dem 01.01.2024 wäre ich raus, richtig? Was würde diese Frist beeinflussen? Jedes Inkasso-Schreiben, das die Forderung nochmal "aufwärmt" ?

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #20 am: 15 September 2021, 18:20:10 »
Danke für das Input! Aber Sportwetten sind doch nicht illegal? Deshalb hat paypall ja rechtlich gesehen recht? Ich habe in 3 Monaten 4000 verspielt. Und bin jetzt in einer Notsituation. Ich hatte mich eigentlich sperren lassen wollen aber istdochegalCasino hatte nie geantwortet.


Hey,

ja, es kam der zu erwartende Schriftwechsel per Mail und Brief zwischen PayPal und Anwalt, wo PayPal auf Urteile verweist, die pro Zahlungsdienstleister entschieden haben und das übliche blabla, immer mit der Antwort meines Anwalts, dass die Mitwirkung von Zahlungsdienstleistern (allen voran PayPal!) am (verbotenen) Glücksspiel nicht erlaubt sei. Ich habe immer nur alles zur Kenntnis erhalten.

Heute morgen kam dann die erste Mail von Pagio (ist wohl Infoscore, die seit August unter diesem Namen firmieren), also die erste Inkasso-Mail.
Diese habe ich natürlich dem Anwalt zum Widerspruch weitergeleitet.

Der User Born4nothing hier im forum hat gegen Paypal am LG Ulm gewonnen gehabt. Paypal hat allerdings Berufung eingelegt, hier wird am 30.10.20 am OLG Stuttgart verhandelt.

Ein Gericht in Duisburg hat für eine Verhandlung 2021 durchblicken lassen, dass sie in einem ähnlichen Fall Sich voraussichtlich den Ulmern Richtern anschließen werden.

Insofern besteht hoffnung, dass die Verhandlung in Stuttgart auch ein entsprechendes Ergebnis erzielt.

Gruß!

P.S: Seit 76 Tagen keine Kohle mehr eingezahlt. Ich denke immer weniger an die Zeit zurück, in der ich € um € versenkt hatte. Und wenn, dann wird mir ob der Summe eher übel und frage mich, was mich da jahrelang geritten hat. Erschreckend.
« Letzte Änderung: 18 September 2021, 09:42:24 von Olli »

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.540
Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #21 am: 18 September 2021, 09:45:38 »
Hi Christar!

Ich hatte doch schon einmal die Casinonamen aus Deinem Beitrag gelöscht. Wieso fügst Du hier wieder einen ein?
Bitte unterlasse das!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.540
Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #22 am: 18 September 2021, 09:49:02 »
Hier noch mal als Ergänzung einen Auszug aus Wikipedia zur Verjährung:

Zitat
Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt grundsätzlich mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen musste (§ 199 Abs. 1 BGB).

Wir hatten uns bisher immer auf den ersten Teil des Satzes konzentriert.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.540
Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #23 am: 18 September 2021, 09:55:05 »
Zitat
Aber Sportwetten sind doch nicht illegal?

Man kann diese Aussage nicht pauschal beantworten! Vor dem 01.07. waren sie generell illegal, da keine Lizenzen verteilt worden sind.
Danach kommt es eben darauf an, ob der Anbieter bereits eine Lizenz hat. Dies kannst Du in der Whitelist, die das RP Darmstadt veröffentlicht, nachlesen.
Ilona hat hier im Forum auch mal einen Link dorthin eingesetzt.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Neu hier - chargeback - Paypal - Sportwetten
« Antwort #24 am: 18 September 2021, 15:56:07 »
Was würde diese Frist beeinflussen? Jedes Inkasso-Schreiben, das die Forderung nochmal "aufwärmt" ?

Nein, alles was außergerichtlich an dich geschickt wird, solltest du auch ignorieren. Sofern du dir sicher bist, das die Ansprüche unbegründet sind und dies dem Gläubiger auch bereits deutlich mitgeteilt hast. (§ 203 BGB)

Lediglich das Einleiten eines gerichtlichen Mahnbescheides hat in deinem Fall dann noch einen Einfluss auf die Verjährung. Sie setzt aber nicht wieder alles auf null, aber sie hemmt die Verjährung um 6 Monate.
Vereinfacht gesagt: Die Fristablauf Uhr wird vorübergehend eingefroren.

Mit dem Instrument kann man z.B. selbst die 3 Jahre noch hinauszögern.
Denn, ist die Forderung im Jahr 2020 entstanden und entscheidet sich der Gläubiger am Ende doch noch, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten, so muss dieser dir vor dem 31.12.2023 zugestellt worden sein. Wird er dir als fiktives Fall Beispiel vielleicht sogar exakt am 31.12.2023 zugestellt, so verlängert sich der Ablauf der Verjährung um mindestens 6 weitere Monate.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums