Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Die Schlinge zieht sich zu...

  • 23 Antworten
  • 2150 Aufrufe
Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #15 am: 30 Oktober 2020, 22:20:02 »
Hallo Jens!

Beim Glücksspiel ist doch der Thrill viel Geld ohne Arbeit zu erlangen, das was einen so reizt. Viel Geld ohne viel Arbeit. Das gibt es doch am Aktienmarkt auch, wenn Leute zum spekulieren anfangen, wie z.B. mit Hebelprodukten (bei denen es auch den Totalverlust gibt) auf steigende oder fallende Kurse mit Hebel setzen...

Was ich sagen will. Es ist ja normal einerseits. Ein Teil von dir möchte an viel Geld gelangen. Deine materiellen Träume eben... das ist doch auch legitim...? oder?
Lerne doch stattdessen, wie du ein Unternehmen gründen könntest.

Das Prinzip der Selbstwirksamkeit ist elementar um Süchte etc zu besiegen. Das steht auch in meinem Buch. Das hört sich für mich jetzt nicht so an als ob du stark krank wärst. Du bist eben ein junger Mann, der Träume hat, aber die falschen Mittel benutzt um an seine Ziele zu gelangen... der Versuchung sind wir doch schon alle einmal auf den Leim gegangen. Sehe es als Lehrgeld, das du in deine Persönlichkeitsentwicklung gesteckt hast.

Du musst selber ehrlich zu dir sein: willst du es dem Glück überlassen an viel Geld zu kommen. Willst du deine finanzielle Zukunft dem Glück(spiel) überlassen?
Wenn nicht, dann finde Wege, wie du dein Geld sinnvoll (durch Firmengründung) vermehren kannst.

Gruss,
Darius

Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #16 am: 31 März 2021, 15:14:28 »
Hallo Forum, ich meld mich mal wieder. Am letzten Wochenende hat’s mich erwischt und alle Barrieren sind gefallen. In einer Session 3500 Euro weg. Ich war einige Monate komplett weg vom Spielen, hatte mein Konto wieder unter meinen Fittichen und es sah alles gut. Nun gehts wieder bei Null los, meine Freundin weiß noch nichts. Die letzten Tage waren die Hölle.

Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #17 am: 31 März 2021, 15:30:12 »
Was hat zum Rückfall geführt? Meine eigene Gier und Lust es nochmal zu probieren. Ich habe erst aufgehört als mein Girokonto komplett blank war, zum Glück hab ich die Ersparnisse trotz völligem Kontrollverlust nicht abgepackt. Ich hab danach riesige Angst verspürt das ich mich doch mal am “großen Konto“ vergreife, auch jetzt kreisen meine Gedanken immer noch um die verlorene Summe und die Angst das hart angesparte Geld zu verspielen. Ich bin ein klassischer Fall von Selbstüberschätzung hinsichtlich meiner Spielkontrolle - ich kann gar nichts kontrollieren! Vielleicht ist das die Lektion die ich nun schmerzhaft gelernt hab.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #18 am: 31 März 2021, 16:17:29 »
Hi Jens!

Irgendwie komisch ... in letzter Zeit häufen sich die Beiträge über Rückfälle.
Aber es ist gut, dass Du darüber sprichst!

Nun ja ... im August hast Du Deine Finanzen abgegeben, im Oktober bereits wieder zurück erhalten. Dann ist es still um Dich geworden und ich lese auch nichts über gegönnte Hilfen von außen. Ist es also ein Wunder, dass es zum Rückfall gekommen ist? Nein, das ist es nicht.  Es ist klassisch ...
Wie kannst Du etwas verändern wollen, wenn Du gar nicht weisst, was Du verändern möchtest?
Du fällst dann automatisch immer wieder in das alte Muster zurück.

Also mache es jetzt anders. Aus "nur nicht spielen" machst Du ein "ich gehe in die SHG" oder ich nehme an Webmeetings teil".
Beratungsstellen, Therapeuten ... all solche Hilfen stehen Dir offen.
Übrigens ... heute abend ... 18 Uhr 15 findet ein Webmeeting statt.
Heute um 18.30 Uhr findet das nächste Treffen der Onlineselbsthilfegruppe des FAGS statt.

https://gluecksspielsucht-selbsthilfe.de/2021/03/03/herzliche-willkommen-zur-online-selbsthilfegruppe/

Einlass in den Warteraum ist ab 18 Uhr 15, Einlass in das Meeting ist ab 18 Uhr 25. Andreas und Stefan leiten heute das Meeting.
Sei einfach mal dabei ... Du brauchst noch nicht einmal die Kamera einschalten, wenn Du nicht magst.
Es wäre aber persönlicher, wenn Du es doch machst ... die Entscheidung triffst Du definitiv ganz alleine.

Zitat
Ich hab danach riesige Angst verspürt das ich mich doch mal am “großen Konto“ vergreife, auch jetzt kreisen meine Gedanken immer noch um die verlorene Summe und die Angst das hart angesparte Geld zu verspielen.
Es ist gut, dass Du diese Gedanken realisierst. Sie warnen Dich, denn diese Gedanken sind eine Diskussion mit der Sucht. Doch wenn Du das erst anfängst, dann hast Du schon verloren. Also sage diesen Gedanken ein rigoroses "NEIN"! Würge sie ab ... gehe kalt duschen ... esse eine Cili ... was auch immer Dir an Skills hilft!

Schaue mal hier hinein: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php/topic,4852.msg43494.html#msg43494
Habe da mal was stichpunkthaft zusammengestellt. Vielleicht findest Du Dich darin wieder oder kannst den Beitrag sogar ergänzen.

Übrigens ,,, da Du Dir keine Hllfe organisiert hast, war das kein Rückfall, sondern nur die Beendigung einer Spielpause.
Irgendwie erschreckend dieser Gedanke, oder?
« Letzte Änderung: 01 April 2021, 08:24:45 von Olli »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #19 am: 31 März 2021, 16:39:05 »
Hi Olli, danke für deine Antwort. Ich bin gerade im Haus meines Bruders das komplett renoviert wird, stehe hier buchstäblich mit Hammer und Meißel in der Hand und lasse meinen Frust an den Fliesen raus. Ich werde über die SHG nachdenken, du hattest mit deiner Einschätzung wohl recht das es ohne externe Hilfe eher zu Rückfällen/Beendigung der Spielpausen kommt. Ich weiß ich winde mich wie ein Aal wenn’s ums Thema Hilfe annehmen und offenbaren geht, da liegt eine meiner Schwächen. Grad tut es mir einfach gut abgelenkt zu sein. Das Gespräch mit meiner Freundin steht noch aus, auch wenn’s mein eigenes Geld war wird sie heute Abend eingeweiht. Ich schäme mich.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #20 am: 31 März 2021, 16:57:24 »
Hi Jens!

Ja, ich merke, wie Du Dich windest ... :)
Der einzige Grund dem Web-Meeting heute fern zu bleiben ist nur die Offenbarung vor Deiner Freundin.
Hausbau ... gilt nicht ... es ist zwar wichtig zu helfen, doch Deine Gesundheit geht da vor.
Zu viel Verkehr auf der Rückfahrt ... Ausrede!
Kein Internet ... wohl kaum ...
Vollsperrung auf der Autobahn wegen umgekipptem Laster ... wer soll das denn glauben ...
Polizeikontrolle ... pfffff ... echt jetzt?
In China ist ein Sack Reis umgefallen ... ok ... zählt auch ... ;)

Nicht denken ... machen ...
Pfeiff auf die Scham ... Du bist nicht der Einzige, der das durchmacht ... 
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #21 am: 01 April 2021, 23:24:59 »
Hi ihr beide,

@Olli: Wirklich nicht dein bester Beitrag in diesem Forum. Sei mir nicht böse, aber zu viel Stress und Druck für eine aktuell sehr betroffene Person.

@Maverick: Erzähl mal, wie lief es? Oder lief nichts und du kannst dich nicht überwinden es deiner Freundin zu erzählen? Wenn du das liest wirst du es ernst meinen dass du ein Problem
hast, also, erzähl :)
« Letzte Änderung: 01 April 2021, 23:28:15 von FROZEN »

Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #22 am: 02 April 2021, 01:44:51 »
Moin,

dass ist schon in irgendeiner Art und Weise richtig, vom in den Arm nehmen und Kopfstreicheln ach bist du ein Feiner wird er die "Seuche" nie los.

Ab zur Freundin /Frau und die Hosen runterlassen dann sind so 5690 Tonnen von der Brust runter. Wenn es nicht unbedingt die Frau/Freundin sein soll dann jemand anderes.

Dann kann er die nächsten Schritte planen.
Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Die Schlinge zieht sich zu...
« Antwort #23 am: 02 April 2021, 10:46:35 »
Hi Frozen!

Zitat
@Olli: Wirklich nicht dein bester Beitrag in diesem Forum. Sei mir nicht böse, aber zu viel Stress und Druck für eine aktuell sehr betroffene Person.

Danke für Deine Anmerkung. Und nein, ich bin Dir garantiert nicht böse. Zeigt es doch, wie unterschiedlich das geschriebene Wort empfangen werden kann. Hier fehlte wohl die Klangfarbe meiner gesprochenen Stimme und meine Mimik lässt sich mit Smilys echt bescheiden wiedergeben.

Kurzum ... mit der Sucht und ihrer Scham in Diskussion zu gehen, bringt nichts. Daher müssen wir alle, die wir so etwas durch machen, es eben anders machen. Und jeder von uns schafft das auch. Es gibt keine Ausnahmen! Wieso also weiter zögern, wenn wir es hinter uns bringen können - die Überwindung? Danach kann es doch nur besser werden, im schlimmsten Falle bleibt eben alles beim Alten.

@Jens
Lese Dir die Beiträge im Forum durch. Da wirst Du sehr viele Leute finden, die sich an diesem Punkt, an dem Du Dich gerade befindest, sich winden und nicht vorwärts kommen.
Einige von ihnen schreiben irgendwann gar nicht mehr, andere berichten, wie sie es einfach getan haben, egal, was ihnen die Scham eingetrichtert hat.
Durchweg findest Du positive Resonanzen. Also nehme auch Du an den Webmeetings teil, gehe selbst in eine SHG oder Beratungsstelle.
Lasse es auf Dich zukommen ... springe ins kalte Wasser ...
Wer hier so authentisch von sich berichten kann, der ist geradezu prädestiniert in solch einer Gruppe an sich zu arbeiten.

Wie war das Gespräch?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums