Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Spielsucht immer wieder ...

  • 17 Antworten
  • 968 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 3.728
Re: Spielsucht immer wieder ...
« Antwort #15 am: 25 August 2020, 12:09:54 »
Hi!

Nun, ich denke, dass dies nicht nur abschreckend, sondern auch motivierend sein kann.

Diese Motivation sollte aber in Bahnen gelenkt werden, die einem gut tun - die das Verständnis für das eigene Verhalten fördert.
Erst dann kann ich es lenken.
Es ist nun mal so, dass das Gehirn ungerne schlechte Erfahrungen speichert, viel lieber die Guten.
Das Glückspiel hat ja eine Ersatzfunktion, die wir als etwas Gutes wahrnehmen.
Machst Du jetzt nichts für Dich, dann verblassen in Deiner Erinnerung die schlechten Folgen des Glückspiels.
Da hilft es dann nicht, wenn ich hier von horrenden Schulden lese - von Not - von Verzweiflung.
Meine Wahrnehmung wird ja verzerrt durch die letzliche Glorifizierung und so nehme ich mit der Zeit auch innerlichen Abstand zu den hier geschilderten Schicksalen.
Was folgt, das kann Unachtsamkeit sein - vielleicht auch Überheblichkeit. Vielleicht braucht es einen Auslöser - vielleicht auch nicht.

Mir selbst ist das zu riskant. Ich möchte nicht mehr dorthin zurück, wo ich einst mal war.
Daher lese ich hier fleissig mit und beteilige mich mit Beiträgen. So lerne ich jeden Tag über Eure Beiträge ein klitze kleies Bisschen mehr über mich selbst.
Jedem Neuaussteiger darf ich aber verraten, dass in der Anfangszeit der Abstinenz solch ein Forum bei Weitem nicht ausreicht.
Es gibt an sich selbst so viel zu entdecken - da baucht es die verbale Kommunikation mit Gesten und Mimik.
Mein Gott, wie oft kamen Neuaussteiger damals in meine Gruppe und haben sich selbst was in die Tasche gelogen.
Das ist aber, wie ich finde, durchaus normal und niemand zeigte dann mit dem Finger auf den Anderen.
Aber es wurde auf die Thematik eingegangen durch das Schildern eigener Erfahrungen.
Veränderung braucht nun mal seine Zeit. Das sich in die Tasche Lügen gehört nun mal zu den Dingen, die verändert werden wollen.

Gönnt Euch schlichtweg Eure SHG. Es braucht sich Niemand oder Anderen etwas beweisen. Ihr geht alleine für Euch dort hin.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Spielsucht immer wieder ...
« Antwort #16 am: 25 August 2020, 16:48:28 »
Da habt ihr wohl alle recht. Wie gesagt aktuell fühle ich mich wohl.
Aber die Angst ist trz da es anderen zu erzählen.
Ich habe mir das schon oft gesagt, aber bisher ohne Forum. Diesmal schaffe ich es.
Ich habe einen Plan meine Finanzen in den Griff zu bekomme.
Ich habe euren Rat jetzt angenommen.
Meine Konten werden jetzt von jemandem überwacht.
Es ist leider noch nicht meine Freundin oder meine Familie. Aber zumindest weiß jetzt jemand Bescheid.
Das Gefühl ist deutlich besser.

Und mit der Überwachung meiner Konten fühle ich mich auch wohl.
Jetzt ist die Hürde noch größer geworden.

Außerdem will ich euch nicht enttäuschen und in ein paar Wochen von einem Rückfall berichten.

LG

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.728
Re: Spielsucht immer wieder ...
« Antwort #17 am: 25 August 2020, 17:04:28 »
Hi Nico!

Zitat
Aber die Angst ist trz da es anderen zu erzählen.

Wie immer kannst Du Dich in kleinen Schritten bewegen. Ein paar hast Du ja auch schon gemacht und Du hast nicht nur überlebt ;) , sondern fühlst Dich auch wohler damit.

Wenn Du Angst hast in einer SHG etwas sagen zu "müssen", dann kann ich sie Dir sofort nehmen. Niemand ist gezwungen etwas zu sagen.
Sollte trotzdem mal jemand "aufdringlich" werden, dann darfst Du ruhig sagen: "Ich möchte erst einmal nur zuhören!". Das ist Dein gutes Recht!
Was passiert also in der SHG, wenn Du nur zuhörst? Nun, es werden nicht nur Deine noch nicht grauen Zellen angeregt zu assoziieren, sondern Du schaffst eine Beziehung zu diesen wildfremden Menschen. Kernpunkt der Beziehung ist Vertrauen. Die Anderen, die schon länger da sind, werden Dir einen Vertrauensvorschuss geben, indem sie der Gruppe, und damit auch Dir, von ihren Erfahrungen berichten.

Was sollte Dir also passieren, außer dass Du von der Gruppe profitierst?
Sollte die Gruppe Mist sein, wovon ich erst einmal nicht ausgehe, dann hast Du ca. zwei Stunden Deiner Lebenszeit verloren. Im Vergleich zum Zocken doch ein Witz - oder?
Alles, was in der Gruppe gesprochen wird, das bleibt auch in der Gruppe!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums