Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Andre - 26 - Keine Lust mehr.

  • 45 Antworten
  • 4066 Aufrufe
Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« am: 10 November 2020, 03:46:25 »
Hallo zusammen,

Lange lese ich hier mit im Forum und möchte heute einfach mal hallo und danke sagen.
Es gibt hier viele sehr interessante Geschichten, weshalb ich mich entschlossen habe mich nun auch hier anzumelden.

Nun einmal zu mir, ich bin 26 Jahre alt und Spielsüchtig seit ich 18 bin.
Der Werdegang meiner Spielsucht ist wie bei vielen.

Alter: 18 - 1.mal zocken
Alter: 20 - in die ersten Schulden rein.
Alter: 22 - realisiert, dass man ein Problem hat
Alter: 24 - Privatinsolvenz und erste Schritte was zu unternehmen
Alter: 26 - Rückfall und einfach keine Lust mehr.

Wie ihr sehen könnt an meiner "Spieler - Biografie" habe ich schon vor 2 Jahren das erste mal in Foren viel gelesen und versucht selbstständig davon weg zu kommen.
Das selbstständig "von der Sucht wegzukommen" hat nicht so gefruchtet.
Auch Hilfe habe ich mir geholt und hatte sehr viele Einzelsitzungen. Es half auch knapp 1 Jahr nicht zu spielen.
Das gelernte habe ich immer umgesetzt und es auch eingesetzt (Impulse kontrollieren / Tag sinnvoll füllen usw)

Nun vor c.a 14 Tagen hatte ich mein Rückfall. Einmal hatte ich einen Tag nicht sinnvoll gefüllt (war ein Samstag..Fußballwetten) und direkt packte mich der Teufel.
Wie ein Zombie fing ich an einzuzahlen.
Seit dem saß ich eigentlich nur noch vor dem Computer und füllte täglich sehr viele Scheine aus.

Heute habe ich es zusammen gerechnet, es waren knapp 1000€ an Einzahlungen in der kurzen Zeit.
Auch wenn ich 1400€ gewonnen habe fühle ich mich elend.
Es macht mir einfach kein Spaß mehr. Und die +-14 Tage sehe ich als sehr verschwendete Zeit.
 Ich fühle mich sehr unwohl damit, die Impulse sind nicht mehr wie früher.
Vielleicht ist das ein gutes Zeichen. Ich konnte Konsequent das Geld raus nehmen, obwohl am Abend noch ein spannendes Spiel lief.

Nun habe ich mir vorgenommen, dass der 10.11.20 ein besonderer Tag sein soll. Der Tag an dem ich die Uhr auf 0 setze und meine Abstinenz von vorn beginne.

Vielen Dank nochmal an alle, die hier ihre Geschichte im Forum erzählen.
Viele der Geschichten finde ich ganz spannend und kann mich gut rein versetzen.

Schönen Dienstag  :)


*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #1 am: 10 November 2020, 06:35:16 »
Guten Morgen Andre!

Herzlich willkommen!

Zunächst möchte ich einmal betonen, dass Du eben nicht bei 0 wieder anfängst. Du hast die Einzelsitzungen damals mitgemacht und Du hast Dich dabei garantiert auch entwickelt.
Denn immerhin warst Du ja ein Jahr spielfrei. Du weisst, wie es geht ...

Auf den ersten Blick scheinst Du aber etwas Achtsamkeitstraining zu benötigen:

Zitat
Nun vor c.a 14 Tagen hatte ich mein Rückfall. Einmal hatte ich einen Tag nicht sinnvoll gefüllt (war ein Samstag..Fußballwetten) und direkt packte mich der Teufel.
Wie ein Zombie fing ich an einzuzahlen.
Seit dem saß ich eigentlich nur noch vor dem Computer und füllte täglich sehr viele Scheine aus.

Dies lese ich immer wieder mal: Auf einmal packte mich der Teufel - Aus heiterem Himmel - Es durchfuhr mich wie ein Blitz ...
Nein, das stimmt so nicht ganz. Rückfälle kommen nicht von Jetzt auf Gleich. Im Gegenteil - sie bahnen sich an - über einen längeren Zeitraum.
Die Frage ist dann eben nur, ob wir das selbst auch erkennen. Ist da irgendwo eine Unzufriedenheit, die sich eingeschlichen hat? (s. meinen Beitrag von Gestern in einem Parallelthread.)
Gab es irgendwo Stress? Was denkst Du könnte der Auslöser gewesen sein?

Wie ein Zombie ... war das wirklich so? Zombies sind ja bekanntlich tot - hast Du Dich aber nicht eher lebendig gefühlt im Rückfall? Eine Woche lang?
So als hättest Du eine Wüste durchquert und bist ständig ständig den Verheissungen der Fata Morgana gefolgt? Und als Du eine Oase gefunden hast, Dich unbändig an dem köstlichen Wasser der Quelle gelabt hast? Und nun, nachdem Du nicht mehr durstig bist, dämmert Dir so lansam, wieso Du Bauchweh hast und Dir, ich darf es mal so ausdrücken, zum Kotzen ist?

Um mal wieder zur Realität zurück zu kommen: Du hast schlicht einen Mangel kompensiert. Die Frage ist nur welchen, damit es in Zukunft nicht mehr passiert!

Schön zu sehen, dass Du den Kopf aber nicht in den Sand steckst!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #2 am: 12 November 2020, 03:27:57 »
Vielen Dank für deine Worte Olli.

Ein Mangel kompensiert hört sich ganz gut an. Ich denke das war es.
Vor dem 2. "Teil - Lockdown" hatte ich Beschäftigung.

Ich denke der Samstag war einfach ein Tag der mich kalt erwischt hat.
Wetter = Mies.
Beschäftigung = 0.
und dann kam die Idee mit der Sportwette.

Ob sich das schon vorher angedeutet hat, kann ich nicht sagen. Mir selbst (Bewusst) ist es zumindest nicht aufgefallen.
Heute Nacht hat es sich jedoch angedeutet (nein ich hab nicht gespielt).
Als ich es gemerkt habe, dass ein Impuls in mir wach wird bin ich schnell kalt duschen gegangen um nachzudenken.

Nun hab ich mir c.a 1 Stunde hier im Forum Geschichten durchgelesen und der Impuls ist weg.
Wird ein harter Weg wieder die Impulse abzuschwächen, aber das kommt davon, wenn man nach so langer Pause dem Hirn wieder Futter gibt.

Ich kannte mal jemanden der Drogensüchtig war.
Die Person war eine Zeit clean.. Nun... irgendwann haben sie doch es mal wieder "probiert" und ist dem ganzen verfallen.

Im Kopf habe ich schon einige Lösungen, falls es mich auf einmal wieder akut dazu leitet.
z.B Sport bei Spiel/Wettdruck.. Nachdenken, Schreiben... usw

Hat jemand vielleicht noch gute Tipps die schnell umzusetzen sind um den akuten Spieldruck kurzfristig zu entkommen.
Langfristig hab ich schon ein Konzept. Das kurzfristige darf mich nur nicht fangen.

*

Wolke

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #3 am: 12 November 2020, 05:17:43 »
Hallo Andre,

Skills für akuten.Suchtdruck lernt man.z. b in.einer SHG,Caritas bietet das an,auch mit Einzelgesprächen.
Onlinebanking sperren,Sperrsoftware für OC auf alle Geräte manchen,einen.guten Freund einweihen,mit ihm darüber reden ihm die EC Karte gebe ,so dass er dir nur Taschengeld geben kann. Eine Verhaltenstherapie machen..
Schreiben und Nachdenken halten dich nicht vom Spielen ab,dass ist dann so,als wenn du einen Waldbrand mit einer Gießkanne löschen möchtest.

Du musst schon.mehr an.dir arbeiten,um an den eigentlichen.Grund des Zockens  zu kommen und deine Verhaltens und Denkweise zu verändern . Und das macht man am Besten mit professioneller Hilfe.

LG Wolke

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #4 am: 12 November 2020, 05:35:57 »
Hi Andre!

Wie wäre es denn, wenn Du Dir jetzt noch einmal eine Auffrischung besorgst?
Das Kind ist ja nun mal bereits im Brunnen und nun gilt es es auch wieder heraus zu holen.
Nur eben selbst gesichert, überlegt, mit Köpfchen und System?

Zitat
Wetter = Mies.
Beschäftigung = 0.

Das ist nicht viel - oder? So etwas rinnert mich immer an die rote Ampel, von der ich abhängig machte, ob ich spielen ging oder nicht ... ;)
Das ist das, was ich aber meinte, die Vorbereitungen waren alle schon getroffen - unbewusst - und dann braucht es nur einen Tropfen, um das Fass zum Überlaufen zu bringen.

Was haben Dir die Sitzungen denn damals eigentlich gebracht? Wie hast Du sie erlebt? Rational - emotional?
Was war es, dass Du dadurch Abstand zum Glückspiel aktiv finden konntest?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #5 am: 20 November 2020, 13:15:27 »
10 Tage. Ein kleiner Meilenstein ist geschafft.
Die Zeit habe ich genutzt um mir Gedanken über mein Rückfall zu machen.
Ich denke es war die Langeweile und zusätzlicher Stress der das Benzin im Feuer war.

Die Rote Ampel von der Olli schrieb ist ganz interessant.
Es gibt viele Anreize nicht zu Spielen.

Geld, welches man nun über hat.
Zeit, die man nun über hat.
Gedanken, die man nun über hat.

Ich mache mir aktuell sorgen vor diesem Wochenende.
Es sind ein paar interessante Fußballspiele und ehrlichgesagt rattert mein Kopf schon ein wenig.

Ich möchte nicht von vorn beginnen und bin nun ganz traurig im inneren,
dass mein Kopf schon wieder an dieses Fußballwochenende denkt.
Doppelt so traurig währe ich, wenn ich wirklich nochmal setze.
Denn dann gebe ich mein Hirn den Stoff den es auf keinen Fall bekommen soll.

Es fällt mir wirklich schwer dieses Wochenende sinnvoll zu füllen.
Ich habe im Internet nach damals meinem Lieblingsspiel "World of Warcraft" geschaut.
Da steht am Dienstag ein neues Addon zur Verfügung, welches ich mir schon mal vorbestellt habe.
Das habe ich mir geholt um die "Lockdown - Zeit" für mich sinnvoll zu füllen.
Früher hat das ganze ganz gut geklappt. Langeweile? keiner hat Zeit?
Gut, dann spiel ich eine Runde WoW mit Online-Freunden.
Auch wenn dies wie eine "Ersatz-Droge" wirkt, es ist so denke ich keine.
Man unternimmt mit "Online-Freunden" etwas und macht Aufgaben.
Ich denke hier Spielt die Zeit die man in dieser virtuellen Welt verbringt eine Rolle.
Diese kann ich mir gut einteilen.
Jedoch ist die Veröffentlichung des "Addons" erst Dienstag.

WIE SOLL ICH NUR DIESES WOCHENENDE ÜBERSTEHEN  :'(


*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #6 am: 20 November 2020, 14:10:08 »
Hi!

Wie? Na mach doch in meinem Thread mit ... über Werte, Normen und Rollen.
Das Ganze in Worte zu fassen, braucht schon etwas Zeit - Zeit, die Du in Dich investierst!

Bezüglich WoW mahne ich eindringlich zur Vorsicht! Dieses Spiel fällt in die Kathegorie Social Gaming und ist dafür gemacht in andere Galaxien einzutauchen. Gerade das solltest Du in Hinblick auf Dein Gambling-Problem aber gerade nicht machen.
Wenn Du Dich im Netz einmal mit den Gefahren von WoW auseinander setzt, dann verstreicht sicherlich auch vieeeeeeeeeeeeeel Zeit ... ;)

Zum Schluss eine kleine Randnotiz: 10 Tage? Wie wäre es mit 10 * 24 Stunden? 10 Erfolgserlebnisse hintereinander! 10 Mal das Ziel des Tages erreicht! 10 Motivationen auch den nächsten Tag zu überstehen! Nur den Einen! Das Heute!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #7 am: 27 Dezember 2020, 10:29:42 »
Leider hatte ich am 16.12.2020 einen Rückfall.

Es war diesmal ganz anders als sonst.
Mich überkam ein Impuls und ich habe Sportwetten gemacht.
Ich sagte mir: komm 50€ probieren.

Komischerweise blieb es bei den 50€, als die weg waren hatte ich keine Lust mehr nachzuschießen (obwohl Konto gut gefüllt ist).
Innerlich empfinde ich immer mehr Abneigung gegen mein Verhalten und das Glücksspiel.
Ich denke das ist ein sehr guter Ansatz.

Seit dem 16.12 hatte ich auch keine Impulse mehr, die sonst immer und immer wieder kamen.
Ich hoffe das war der finale Rückfall, ich hab echt keine Lust mehr auf das Glücksspiel.
Mir macht es kein Spaß mehr, bei der Einzahlung vom 16.12 empfand ich gar kein Spaß / richtigen Kick wie früher.
Und das lag nicht am geringen Betrag, sondern an der Emotionalen - Ebene.

Außerdem weckte der Moment der Einzahlung viele Erinnerungen.
- Wieso machst du das?
- Was bringt es dir?
- Erinnerst du dich, wie es sonst immer geendet hat?

Ich fühle mich gut.
« Letzte Änderung: 27 Dezember 2020, 10:32:22 von Andre16122020 »

*

Wolke

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #8 am: 27 Dezember 2020, 11:45:37 »
Hallo Andre,

eine solche Veränderung/ Ablehnung gegen die Automaten hatte ich nie,aber diese Veränderung bringt dich von der Spiel/Wettsucht weg. Und es ist sehr gut,dass du das auch bemerkst und drüber nachdenkst,was das für ein Scheiss ist.....aber arbeite weiter aktiv an dir,verlass dich nicht auf das momentane negative Gefühl.

Hintertürchen schließen,mit jemanden über den Rückfall sprechen,am besten privat und in einer Gruppe oder bei Einzelsitzungen,dort lernst du dem Impuls beim Entstehen zu widerstehen,ihm was entgegenzusetzen.

Bleib stark ,du gehst den richtigen Weg.....

LG Wolke

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #9 am: 27 Dezember 2020, 13:15:09 »
Hi Andre!

Mache Dir wegen dem Vorfall keinen Kopf ... Wenn es denn so kommen musste, damit Du Deine Abneigung gegen diese Form des Glückspieles realisierst, nun, dann ist es eben so.

Skeptisch bin ich aber immer noch - und zwar wegen WoW. Hast Du es wieder angefangen? Nimmt es jetzt den Raum ein, der da frei geworden ist - oder sogar mehr?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #10 am: 27 Dezember 2020, 19:03:31 »
Hallo manchmal schaffe ich es vernünftig zu sein und kann die Gewinne behalten, dann gibt es aber Tage wo ich mich nicht beherrschen kann. Dann verzocke ich alles auf Null. Dabei merkt man doch das man heute kein Glück hat und nicht mehr geht.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #11 am: 27 Dezember 2020, 19:09:36 »
Hi Himmelsstürmer!

Magst Du nicht auch einmal einen eigenen Thread für Dich eröffnen? Dort werde ich Dir dann wegen dem hier:

Zitat
Hallo manchmal schaffe ich es vernünftig zu sein und kann die Gewinne behalten, dann gibt es aber Tage wo ich mich nicht beherrschen kann. Dann verzocke ich alles auf Null. Dabei merkt man doch das man heute kein Glück hat und nicht mehr geht.

... folgende Aufgabe stellen: Finde den Grundsatzfehler in diesem Gedankengang!

Sollte er anders gemeint sein: Was wäre die Konsequenz aus diesen Erfahrungen?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #12 am: 27 Dezember 2020, 20:05:36 »
Bezüglich World of Warcraft da hält sich meine Spielzeit in grenzen.
Meiner Meinung nach ist das echt ein netter "Lückenfüller", wenn man manchmal echt langeweile hat.
Das was ich an world of warcraft liebe ist, dass es kein Lootboxsystem wie bei z.B Fifa,Counterstrike usw usw gibt.

"Kisten die man für Echtgeld öffnen muss bei den der Zufall über das Glück bestimmt"
- quasi Glücksspiel für Kinder, aber triggert.

Solche Spiele kommen für mich nicht in frage und ich meide die aus innerer Überzeugung heraus.

Ich habe diesen Rückfall analysiert und mir fiel auf, dass es ein für mich positiver Rückfall war.
Klar kann man bei ein Rückfall nicht von etwas positiven sprechen, aber mir selbst fiel da was auf.

Meine Emotionsebene gegenüber dem Glücksspiel läuft gegen 0.
An Impulsen muss ich noch arbeiten, ich denke da bin ich aber auf einem sehr guten weg.
Der Spaßfaktor beim Glücksspiel ist komplett weg.
Um alte Verluste trauere ich nicht, diese sind abgeschrieben.

Ich werde mich hier irgendwann im neuen Jahr noch mal äußern, ob die innere Stabilität weiterhin anhält.
Gehe jedoch davon aus, dass es sehr gut klappt mit meiner aktuellen umsetzung und aufarbeitung.

Zusätzliche Hilfe?
Aktuell denke ich, dass ich auf einem SEHR guten Weg bin.
Und das sage ich aus ehrlichem Herz, ohne mich selbst oder euch zu "bescheißen".
Ich fühle mich gut und stabil, deshalb denke ich, dass ich keine zusätzliche Hilfe in anspruch nehmen werde.

Sollte es jedoch zu einem erneuten Rückfall kommen, werde ich meine aktuelle aufarbeitungsstrategie nochmals überdenken müssen und eventuell doch Hilfe ich anspruch nehmen. Jedoch arbeite ich schon so lange an mir selbst, dass es denke ich langsam mal schluss ist mit den gezocke.

Angenehmen Urlaub

*

Wolke

Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #13 am: 27 Dezember 2020, 20:33:09 »
Zitat
Sollte es jedoch zu einem erneuten Rückfall kommen, werde ich meine aktuelle aufarbeitungsstrategie nochmals überdenken müssen und eventuell doch Hilfe ich anspruch nehmen.

Warum erst danach,warum nicht vorher,wenn du merkst,da baut sich Druck auf und ein Rückfall bahnt sich an? Der kommt nicht plötzlich,du wirst ihn vorher spüren.

LG

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Andre - 26 - Keine Lust mehr.
« Antwort #14 am: 27 Dezember 2020, 20:43:29 »
Da möchte ich in Teilen wiedersprechen!

Guten Abend!

Zitat
du wirst ihn vorher spüren.

Da Andre ja keine Hilfe annehmen möchte, könnte es durchaus sein, dass er die Vorzeichen nicht erkennt.

Hi Andre!

Jemand aus diesem Forum schreibt immer:

Wenn es Dir schlecht geht, dann gehe in die SHG.
Wenn es Dir gut geht, dann renne in die SHG.

Du kannst hier "SHG" ruhig auch durch Beratungsstelle o.Ä. austauschen.

Wieso erst "zocken" und den Rückfall geschehen lassen, bevor Du Dir Hilfe suchst?
Ich schätze, dass Du gerade jetzt viel aufnahmefähiger bist als nach einem Rückfall.
Dazu kommt noch Deine Motivation und viele andere Dinge.

Was denkst Du, wieso ich noch hier im Forum bin? Es gibt jeden Tag Neues zu lernen! Auch mit 53 Jahren und über 14 Jahren Abstinenz.

Komme gut ins neue Jahr und halte die Ohren steif!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums