Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Stationäre Therapie in der Corona Zeit?

  • 10 Antworten
  • 831 Aufrufe
Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« am: 26 November 2020, 07:49:03 »
Hallo leute,

Fange am 16.12.20 eine 12 wöchige therapie an. Denkt ihr das es sinnvoll ist die Therapie während der Corona zeit zu machen? Wo es doch so viele Einschränkungen gibt. Habe viel im internet Gelesen, viele sagen das es in den Kliniken nicht so viel therapie angebot gibt, und sogar die Gruppen therapien komplett ausfallen.
Deswegen überlege ich mich die Therapie zu verschieben. Mich würde interessieren was für eine Meinung ihr dazu habt. Ich möchte einfach die Therapie im vollen Umfang in Anspruch nehmen, und nicht nur das nötigste.

*

Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #1 am: 26 November 2020, 11:29:41 »
Hey Colepfeiffer,

wann hört die Coronazeit denn auf,wie wichtig ist dir deine Spielfreiheit,wann hast du das letzte mal gespielt? Ist nicht so lange oder?

SHGs  bei der Caritas finden statt,warum sollten in den Kliniken keine Gruppentherspien stattfinden?

LG Wolke

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.997
Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #2 am: 26 November 2020, 11:56:22 »
Hi!

Ich würde jetzt echt nicht viel darauf geben, was "Viele sagen" ...

Rufe in der Klinik an und lasse Dich auf den dort aktuellen Sachstand bringen. Schätze, das beruhigt Deine Nerven mehr als Spekulationen - oder?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #3 am: 28 November 2020, 19:40:47 »
Hallo Colepfeiffer,

hast du dich schon entschieden?

Ich könnte mir vorstellen,so würde mir es wahrscheinlich gehen,dass du nicht unbedingt über Weihnachten eine stationäre Therapie machen möchtest. An den Feiertagen wird da wahrscheinlich sehr wenig gemacht und es ist  auch nicht schön an Weihnachten von der Familie getrennt zu sein. Dazu dann noch an so einem Ort,wo wahrscheinlich der Hund begraben liegt. Alle sind bei ihren Familien und du hängst da fest.

Du kannst die Therapie natürlich verschieben,aber dann nimm den nächsten Termin direkt im neuen Jahr wahr. Es ist deine Gesundheit,deine Zukunft,dein Geld. Erobere dir dein Leben zurück und lass es dir nicht von der Sucht kaputt machen.

Bleib stark!!

Ich wünsche dir morgen einen schönen 1. Advent.

LG Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #4 am: 29 November 2020, 07:58:06 »
Danke für eure Antworten.

@Wolke

Spielfrei zu sein hat aktuell bei mir die höchste Priorität. Habe vor 1 Woche alle meine online wett konten zum glück gesperrt und habe seitdem nicht mehr gespielt. Vielleicht liegt es auch daran das die Spielotheken zu haben. Aber ich würde mal sagen das die Spielsucht bei mir schon sehr stark ausgeprägt ist, sprich, hätte ich die möglichkeit zu spielen würde ich es wohl sofort wieder tun.

Und das mit der Klinik, ja standort ist mir eig nicht so wichtig , nur wie du es auch sagst glaube ich auch nicht das es in der Weinachtszeit da viel los sein wird und dazu kommen noch die Feiertage, ich weiss nicht ob es da therapie gibt. Dazu kommt ja auch noch corona.. Und wie schon gesagt möchte ich ja natürlich alles vom therapie abbekommen und nicht nur das nötigste. Deshalb habe ich angst das es mir nix bringend wird.. vllt ist es auch nur panik?

Termin habe ich am 16.12.2020 schon verbindlich vereinbart ob man das verschieben kann weiss ich nicht. Aber ich muss es mir noch überlegen.

Wünsche dir ebenfalls eine gute zeit, und bleibt gesund


*

Offline Olli

  • *****
  • 3.997
Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #5 am: 29 November 2020, 08:15:28 »
Hmmm ... wieso hast Du noch nicht angerufen?
Damit setzt Du Dir selbst doch ein Zeichen für den Wunsch an Dir zu arbeiten - oder nicht? Für die Aufrichtigkeit Deines Wunsches!
Wieso schiebst Du das vor Dir her?
Morgen früh holst Du mal tief Luft und dann rufst Du an und erkundigst Dich.
Was soll Dir denn dabei passieren? Nur Mut ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #6 am: 29 November 2020, 22:52:59 »
Hast recht, werde gleich morgen anrufen

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #7 am: 30 November 2020, 14:21:25 »
Habe so eben angerufen. Die Dame sagte mir das ausser bei den Feiertagen, die Therapien normal Stattfinden. Ist das auch bei anderen Kliniken so üblich?

*

Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #8 am: 30 November 2020, 18:01:10 »
Hey,

an den Feiertagen ist das in jeder Klinik üblich. Also sind deine Bedenken jetzt zerstreut und trittst die Therapie am 16 an?!

LG Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #9 am: 07 Januar 2021, 00:05:14 »
So, am 16.12.2020 Bin ich leider nicht hingegangen und habe ein Neues termin für den 8.1.2021 also morgen bekommen. Hoffentlich hilft mir das Weiter. Ich wünsche euch alles Gute

*

Wolke

Re: Stationäre Therapie in der Corona Zeit?
« Antwort #10 am: 15 Januar 2021, 13:27:19 »
Hey Colepfeiffer,

ich hoffe,du hast deine Therapie angetreten. Lass dich auf alles ein,öffne dich,auch wenn es anfangs schwer ist,aber es wird dir helfen.

LG Wolke

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums