Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mein persönlicher Neustart

  • 14 Antworten
  • 986 Aufrufe
Mein persönlicher Neustart
« am: 13 Dezember 2020, 02:12:25 »
Moin moin,

kurz zur Situation, das Wetten hat mich alles gekostet bis ich letztes Jahr sogar in die Insolvenz musste. War für mich aber kein Grund war damit aufzuhören. Ich verdiene ganz gut deshalb habe ich trotz der Pfändungen vom Insolvenzverwalter ein gutes monatliches Einkommen. Das ich bis jetzt auch immer fair an verschiedene Wettanbieter verteilt habe. Letzten Monat ist meine Tochter zu Welt gekommen, und jetzt muss endlich Schluss sein mit der Scheiße!!

Ich bin jetzt seid 48 Stunden Spielfrei, das ist nicht viel aber es sollen noch viele Stunden, Tage und Jahre dazukommen.

Mein erster Schritt war es mein Online Banking zusperren und habe auch der Frau von der Bank ganz offen erzählt wieso dieser Schritt nötig ist. Habe mir dann das Geld was noch da war abgeholt um bis zum nächsten Gehalt nicht Hungern zu müssen.

Mein zweiter Schritt war es mein email Account durch zugehen und bei jedem wettanbieter einen Selbstausschluss vorzunehmen.

Mein dritter Schritt war es mein Sky zu kündigen solange diese in jeder Werbepause Dutzende Werbungen für Wetten machen gucke ich kein Fußballspiel mehr. Auch wenn das vermutlich heißt die nächsten Jahre kein Spiel mehr meines Vereines zu sehen.

Mein vierter Schritt alle Apps die mit Fußball zu tun haben, Liveticker, kickt tipp, Sport1 und so weiter wurden Deinstalliert.

Das sind die Schritte die ich bis jetzt unternommen habe für Montag ist Schritt 7 geplant mir wieder eine SHG zu suchen (wenn einer eine kennt im Sauerland gerne schreiben). Schritt 8 soll sein sich wieder meinen Hobby's zuzuwenden auch wenn das im Winter nicht so einfach ist.

Jetzt heißt es volle Fahrt voraus in ein besseres Leben ohne Wetten, ohne denn Stress zu haben, wie du welche Rechnung begleichen kannst.
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2020, 02:47:43 von PekingEnte87 »

*

Wolke

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #1 am: 13 Dezember 2020, 02:34:44 »
Hallo Pekingente,

da hast du ja schon viele Sachen in die Wege geleitet,sehr gut.

Weiß jemand aus deinem privaten Umfeld das du Spielsüchtig bist? Es tut gut,sich einem Menschen anzuvertrauen mit dem man über alles reden kann,vor allem,wenn der Suchtdruck kommt.
Bei der SHG hast du auch Menschen zum Reden ,aber nur 1x in der Woche.

Hobbys finden sich auch im Winter. Du wirst schon was für drinnen und draußen finden.

Glückwunsch zur Tochter. Sie wird dein “größtes Hobby “werden,denn sie wird sich schnell entwickeln und ihr werdet viel miteinander spielen und unternehmen.

LG Wolke




Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #2 am: 13 Dezember 2020, 02:55:51 »
Hi,
ja meine Familie und meine Freundin wissen das ich nen Spielproblem habe. Allerdings denken Sie das ich seid einen Jahr Spielfrei bin. Aber sollte Ich für mich merken, das mir ein Gespräch gut tun würde. Würde ich mich meinen Bruder anvertrauen, das habe ich für mich schon entschieden. Aber die nächsten Schritte werde Ich jetzt erstmal so gehen. Weil ich denke das nen Gespräch auch am Sinnvollsten ist wenn ich selber ein bisschen Abstand zum wetten hatte und das ganze für mich Reflektieren konnte.

Danke 😊 ja sie wird auch meine volle Aufmerksamkeit bekommen. Sie ist auch der größtmögliche Ansporn um mit der kacke abzuschließen.  Und das Geld was normal die wettanbieter bekommen haben ist in Sie auch viel besser investiert.

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #3 am: 13 Dezember 2020, 07:01:30 »
Hi Pekingente!

Ich denke, Du möchtest einen Neustart machen?

Zitat
Weil ich denke das nen Gespräch auch am Sinnvollsten ist wenn ich selber ein bisschen Abstand zum wetten hatte und das ganze für mich Reflektieren konnte.

Diese Ausrede ist selten! Am Sinnvollsten ist es immer "jetzt" oder "heute" - in dieser Reihenfolge - etwas zu verändern. Worauf wartest Du also wirklich? Dass kleine grüne Männchen in einem Raumschiff auftauchen und Dir Deine Arbeit abnehmen? Ne, ne, Pekingente, sei bitte ehrlich zu Dir selbst. Du schiebst es vor Dir her, weil Du schlicht Angst vor der Situation hast.
Das ist aber doch normal. Schließlich ist das geplante Outing nun mal nicht einfach, da es auch um emotionale Inhalte gehen wird.
Nimm´Dir also ein Herz und starte wirklich durch.
Das, was Du bishergemacht hast, war zwar schön und gut, doch das waren die einfachen Schritte. Sie schützen, doch sie haben nichts mit "Dir" zu tun.

Zitat
Letzten Monat ist meine Tochter zu Welt gekommen, und jetzt muss endlich Schluss sein mit der Scheiße!!
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt der Tochter!
Regt sich da in Dir die Verantwortung in Dir? Gut! Denn es ist nun mal jetzt Deine Pflicht als Vater dieser Verantwortung auch gerecht zu werden.
Wie harmoniert das aber mit Deiner Hinhaltetaktik von weiter oben?
Klar, Rom wurde auch nicht an einem Tage erbaut. Daher gestehe Dir ruhig Zeit ein für Deinen Genesungsweg.
In dem anstehenden Gespräch musst Du Deinem Bruder nichts vorweisen. Du musst ihm nichts beweisen. Du brauchst nur zu sein!
Verstehst Du, was ich meine? Du im Gespräch bist genug! Sei ehrlich - lache, weine, sei wütend oder deprimiert, schäme Dich oder auch nicht. Sei einfach Du selbst!
Angst blockiert und erzeugt zudem negative Gefühle. Spürst Du es nicht schon?

Zitat
Das sind die Schritte die ich bis jetzt unternommen habe für Montag ist Schritt 7 geplant mir wieder eine SHG zu suchen (wenn einer eine kennt im Sauerland gerne schreiben).

Schaue einfach hier mal rein: https://www.gluecksspielsucht.de/adr/index.php

Und wenn Du einmal dabei bist, schaue auch ruhig mal nach den Beratungsstellen in Deiner Nähe.
Du hast 11 Jahre Sucht hinter Dir, davon bereits ein Jahr in der PI. Sie hat Dir nicht den Schuss vor den Bug gesetzt, sodass Du aufhören konntest.
Die Sucht ist also tief in Dir verwurzelt. Nun nimmst Du Deine Tochter als Anlass zur Abstinenz. Da solltest Du doch wirklich durchstarten - oder nicht?

Begehe bitte nicht den Fehler, Deiner Tochter diese Bürde aufzuerlegen. Du musst für Dich spielfrei werden! Dann geht es auch Deiner Tochter gut.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #4 am: 13 Dezember 2020, 21:44:15 »
Hey dank duch für die Antworten 😊

Ich bin jetzt seid gut 72 Stunden Spielfrei!!

Heute habe ich mir Die Zeit genommen und bin mit meinem Bruder wandern gewesen, und wir haben nen bisschen gequatscht. Alles so wie ich es erwartet habe, er hat mir seine Hilfe zugesagt und ich soll einfach Bescheid geben wenn er was tun kann.

Heute war vom Kopf her so nen bisschen hin und her. Zwischen sehr guter selbst Reflektion bis ach so schlimm ist das doch alles nicht nen 10er könntest du ruhig.
Aber Nein ich will keinen 10er spielen und auch keinen 1er oder sonst noch irgendwas.
Es ist Schluss damit und das konnte ich mir heute auch immer wieder sagen!

Habe mich heute vor der Nachtschicht hingelegt und konnte nicht so gut schlafen, allerdings konnten ich besser schlafen als an den Tagen wo ich vorher viel Geld verloren habe.
Die Tankstelle wo ich mir sonst meine Paysafe Karten geholt habe habe ich die letzten drei Tage gemieden.
Außerdem habe ich heute eine kleine Geldkassete raus gekramt wo ich meine Kontokarte und so drin verstaut habe.
Habe zur Nachtschicht nur ein paar Münzen mit um mir später ne Cola zu holen.

Einen kleinen Zettel mit einem von mir definierten Ziel habe ich mir geschrieben und unter die Sonnenblende meines Autos gelegt, darauf stehen zwei Angelrollen die ich mir gönne wenn ich bis Ende des Jahres Spielfrei bleibe.
So jetzt geht es zur Nachtschicht und danach hoffe ich auf einen erholsamen Schlaf!
Euch allen wünsche ich eine gute Nacht und bleibt stark.
Mit freundlichen Grüßen

*

Somewhere87

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #5 am: 13 Dezember 2020, 22:08:28 »
Hallo Pekingente.

Ich hoffe es geht dir gut!

Ich bin letztes Jahr Vater einer Tochter geworden und es ist ein tolles Gefühl.

Was ich dir raten kann: Setz dich, evtl mit deinem Bruder, hin und mach dir über Hintertürchen und wie man diese schließen kann Gedanken. Wie könntest du doch evtl irgendwo einzahlen etc.
Das schützt im Fall der Fälle vor einem Rückfall.

Wir Zocker sind sehr kreativ, wenn es um die Beschaffung unseres Suchtmittels ist;-)

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute.

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #6 am: 13 Dezember 2020, 22:21:48 »
Hey,
das freut mich sehr für dich das du auch eine kleine Tochter hast! Ich hoffe euch allen geht es gut.

Ja das mit unserer Kreativität ist leider ein Problem. Durch die Privatinsolvenz und dem damit verbundenen Schufa Eintrag und der Sperrung des online Bankings sind schon ein paar Türen verschlossen.
Leider habe ich noch keine Idee wie ich es verhindern kann mit Paysafekarten zu spielen 😑
  Und trotz meiner Entschlossenheit ist mir natürlich bewusst wie schnell das alles gehen kann und es es ein langer Weg wird.

*

Somewhere87

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #7 am: 13 Dezember 2020, 23:02:47 »
Bei den gängigen Anbieter benötigt man ein mypaysafecard Konto um einzahlen zu können. Evtl kann man das sperren lassen ?

*

Offline TAL

  • *****
  • 285
Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #8 am: 13 Dezember 2020, 23:15:53 »
Zitat
Bei den gängigen Anbieter benötigt man ein mypaysafecard Konto um einzahlen zu können. Evtl kann man das sperren lassen ?

Ja, kann man.
Ich hatte mir kürzlich zu Testzwecken zwei myPaysafecard-Accounts zugelegt. Beide habe ich nach ein paar Tagen wieder gelöscht, und bekam je eine Bestätigungsmail:

Zitat
Guten Tag XXX,

hiermit bestätigen wir, dass Ihr paysafecard Konto gekündigt wurde. Wir bedauern es sehr, dass Sie sich dazu entschieden haben.

Viele Grüße

Ihr paysafecard Team


info.de@paysafecard.com
www.paysafecard.com

Paysafe Prepaid Services Limited, Grand Canal House, Grand Canal Street Upper, Dublin 4, D04 Y7R5, Ireland

Vorher mußte ich noch den Hinweis / Warnung bestätigen, ich könne mich im Falle einer Löschung nicht erneut registrieren.
Ob das tatsächlich stimmt, weiß ich nicht, ich hab's nicht nochmal versucht.
Aber beide Konten existieren seitdem nicht mehr.

Sollte eine erneute Registrierung tatsächlich, wie sie behaupten, nicht möglich sein, wäre das eine gute Sache.
Irgendwie bezweifle ich das aber.

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #9 am: 14 Dezember 2020, 00:34:07 »
Ach Perfekt hatte gerade nicht aufm Schirm das man da mittlerweile ein Konto hat. Dieses habe ich so eben gekündigt, da ich keine Kreditkarte oder sonstiges besitze. Sollte es mir zumindest jetzt schwerer fallen etwas einzuzahlen. Das ist ein sehr gute Abschluss des Tages 😊

Danke euch!!

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #10 am: 14 Dezember 2020, 15:28:02 »
Tag 4.

Heute ist alles gut habe soweit nicht über das Zocken nachgedacht, nur über die Lösungen.
Deshalb halte ich es kurz um den Tag weiter zu genießen. Mir geht es gut, nen bisschen müde von der Nachtschicht.
Werde mir jetzt gleich meine Hunde schnappen und ne Runde laufen gehen.
Wünsche allen einen guten Start in die Woche.
😊

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #11 am: 16 Dezember 2020, 08:35:00 »
Gestern Tag 5
Habe mir einen ruhigen Tag gemacht und bin Nachmittags also die Bundesligs los ging mit meinem Bruder 16km Wandern gegangen. So das ich gar nicht erst überlegt habe mich mit Fußball zu beschäftigen. Das Hilft natürlich sehr gut um die Finger vom Wetten zu lassen. Und Abends war ich dann richtig müde und konnte sehr gut schlafen. Heute wenn die Spiele sind werde ich mich damit beschäftigen für meine liebsten die Geschenke einzupacken.
Es sind zwar erst ein paar Spielfreie Tage aber ich bin zufrieden wie es läuft und an meiner Entschlossenheit hat sich auch nichts geändert.
Ein bisschen muffe habe ich vor dem Tag an dem das nächste Gehalt kommt, dieses ist normal der Tag. Wo ich erstmal alle Wettkonte  auffülle und es richtig eskaliert. Für diesen Tag werde ich mir noch eine Beschäftigung suchen müssen.
Das soll es erstmal gewesen sein. 😊

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #12 am: 18 Dezember 2020, 13:44:18 »
1ste Woche Spielfrei!!!

Guten Tag,
erstmal muss Ich mich selber loben, ich habe wirklich Konsequent durchgezogen was ich mir vorgenommen habe. Also ich mich an alle Schritte gehalten die mir helfen sollten mit der Scheiße aufzuhören.

Es ist natürlich nicht so das ich gar nicht mehr ans Spielen denke. Das wäre nach der langen Zeit auch zu viel des guten. Aber ich merke wie ich immer besser darin werde die Gedanken weg zu schieben und mit ihnen umzugehen.

Dieses Wochenende habe ich Spätschicht das wird mir sehr dabei helfen mich dieses Wochenende nicht mit Fußball zu beschäftigen.

Ich merke auch wie ich langsam wieder bessere Lebensqualität dazu gewinne. Ich schlafe wieder, es sei den meine Tochter hat eine unruhige Nacht 😀. Mein Geld bleibt wieder länger im Geldbeutel, schon nach nur einer Woche konnte ich mir wieder ein bisschen mehr gönnen.

Könnte mich nicht daran erinnern wann ich das letzte mal bewusst eine und mit Geld in der Tasche eine Woche spielfrei war. Klar kam ne Woche Spielfrei mal vor aber dann wenn ich keinen Cent mehr hatte und auch nichts mehr organisieren konnte.

Ich bin sehr zufrieden mit allem gerade und wünsche euch allen ein schönes Wochenende 😊

Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #13 am: 23 Dezember 2020, 04:17:30 »
12 Tage Spielfrei!!

Allerdings war es heute hart, der Tag war nicht so gut. Und da der DFB Pokal anstannt drehte sich im Kopf viel ums Zocken. Positiv ist auf jedenfall das Ich es nicht gemacht habe, obwohl der Druck riesige war. Als Negativ empfinde Ich heute das dass jetzt mein ganzes Leben so laufen soll mit diesem Druck. Das hört sich für mich nach unendlich viel scheiß Tagen an.
Naja jetzt erstmal Weihanchten überstehen und Die Zeit mit meiner kleinen Familie genießen.
Ich wünsche euch allen ein Frohes Fest 🎅

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.776
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Mein persönlicher Neustart
« Antwort #14 am: 23 Dezember 2020, 09:31:48 »
Hallo Pekingente,

sei stolz auf dich. Du hast dem (Spiel)-Druck erfolgreich widerstanden. Du weißt also, wie das geht. Es war schwer. Ok, dass etwas schwer ist, ist ja kein Grund es nicht zu tun. Das hast du ja selbst bewiesen. Ich kann dich aber trösten: Der Druck wird nicht dein Leben lang anhalten. Er lässt mit jedem spielfreien Tag ein kleines bisschen nach. Anfangs spürt man das noch nicht, weil ja ein Riesendruck abgebaut werden muss. Wenn es dann immer weniger wird, werden einige leichtsinnig. Der Druck ist nicht mehr so extrem spürbar und die Rückfallgefahr wird dann unterschätzt. Bleib am Ball. für dich und deine Family!

Alles Gute!

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums