Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Online Casinos... wie komme ich davon los

  • 1 Antworten
  • 390 Aufrufe
Online Casinos... wie komme ich davon los
« am: 04 Januar 2021, 03:36:44 »
Liebe Community,

Ich möchte kurz etwas von mir erzählen. Ich bin mittlerweile 25 Jahre alt und spiele mehr oder weniger seit ich 18 bin. Begonnen hat es mit Freunden ab und an auf einen 10er in Spielhallen zu gehen. Es war mehr ein Ausflug und sobald die 10-20€ weg waren, sind wir auch gegangen. Hat mal jemand was gewonnen und ja ich rede von Beträgen ab 20€+, hat er die anderen zum Essen oder so eingeladen. Gewinne über 100€ gab es auch und waren natürlich ein Highlight und auf einmal gut verfügbares Extra Geld.

So ging es dann langsam weiter. Man ist nach und nach mit etwas mehr Geld spielen gegangen. Ein Freund war der erste der es übertrieben hat - immer wieder mit 100-200€. Ich konnte es damals nicht verstehen (gut ich war Schüler und hatte auch nicht so viel).

Nach und nach haben dann immer mehr aus der Gruppe aufgehört mitzugehen, am Anfang waren wir 5-6 Leute, nie alle zusammen dort aber ich war meistens dabei.

Im Anschluss war ich auch oft alleine, oder mit einem weiteren Freund der bis heute mein bester Casino Buddy ist und wir wirklich 3-4 mal die Woche zusammen gehen. Manchmal mit nur 30€, meistens aber mit 70-100€ oder eben auch mehrmals wenn das Geld zu schnell weg war...

Irgendwann vor 2-3 Jahren, ich habe angefangen zu arbeiten und verdiene ganz  in Ordnung, habe ich online Casinos ausprobiert. Natürlich gleich beim ersten Mal knapp 1.000€ gewonnen...
Das Geld habe ich ausbezahlt und mir davon andere Dinge gegönnt... aber natürlich ging es weiter. Immer wieder habe ich gespielt und mal ging was, mal nicht. Einmal gingen 500€ auf einmal weg... tat mir damals nicht weh, 2.500€ netto und bei den Eltern gewohnt...

Irgendwann habe ich mit diesem einen Casino aufgehört und es eine Weile online sein lassen... ich wusste ja nicht wie viele es von denen noch gibt... in dir Spielotheken bin ich natürlich weiter regelmäßig.

Nun wohne ich in einer eigenen Wohnung mit meiner Freundin. Fixkosten haben sich erhöht und natürlich steigen auch die Einsätze. So habe ich eigentlich nie Geld übrig am Ende vom Monat. Meine Kreditkarte gleiche ich durch Abhebungen von selbiger und Einzahlung auf das Konto in den 3-4 Tagen zwischen Belastung und Abbuchung vom Konto aus... also konstant ca. 1-2k im Minus.

Nun durch Corona und die Schließung der spielos dachte ich okay, sehr gut. Probierst halt mal wieder online... und nun bin ich an dem Punkt dass ich gefühlt bei jedem online Casino der Welt angemeldet bin, 20€ spiele und mich sperre. Und so geht es Tag für Tag... ich könnte meine Schulden recht schnell zurück zahlen, da ich eigentlich locker 500€ pro Monat auf die Seite legen kann. Wird aber nix.

Meine Freundin weiß dass ich früher gespielt habe, denkt aber ich mach es nicht mehr... sagen kann ich es ihr aber auf keinen Fall sonst ist’s vermutlich vorbei und ich schäme mich.

Sorry für den langen Text, vermutlich habe ich das anfangs Thema schon wieder vergessen :) ich will nun auch ohne Hilfe von Apps wie Gamban den Absprung schaffen... im März hat es schon mal geklappt.

Was sind eure Erfahrungen mit Online Casinos? Kennt ihr das, wenn ihr aufhören wollt, auch sperrt und am nächsten Tag beim nächsten Casino anmeldet?

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.138
Re: Online Casinos... wie komme ich davon los
« Antwort #1 am: 04 Januar 2021, 09:44:23 »
Hi Manu!

Herzlich willkommen!

Das ist eine interessante Frage, doch im Moment ist sie gar nicht wichtig. Wieso Du überhaupt spielst, ob on- oder offline, ist die Frage, die Du Dir stellen solltest.

Was bringen Dir die Sperrungen in OCs, wenn Du wieder die Spielhallen aufsuchst, sobald die Corona-Beschränkungen aufgehoben werden?
Deine Sucht, von der hier sicherlich zu sprechen ist, wird doch damit weiter gefüttert.

Bist Du bereit dazu? Im Moment bezweifele ich das, wenn ich das lese:
Zitat
ich könnte meine Schulden recht schnell zurück zahlen, da ich eigentlich locker 500€ pro Monat auf die Seite legen kann.

Bei 2.500 Netto und Wohnen bei den Eltern dürften durchaus 1.000 - 1.500 drin sein - oder nicht? Planst Du hier bereits Deine Ausgaben fürs regelmäßige Glückspiel mit ein?

Was gar nicht geht und was Du unbedingt ändern musst: Du belügst Deine Freundin!
Sie ist die Person, die Dir am Meisten vertraut. Ja, Du hast dieses Vertrauen gebrochen. Wird es aber besser, wenn Du nun über Wochen und Monate - eventuell Jahre - so weiter machst? Geht da nicht noch viel mehr kaputt, als wenn Du hier und heute auf sie zugehst und ihr die Wahrheit sagst?
Was ist in der Vergangenheit bereits passiert, dass die Angst von ihr verlassen zu werden so groß ist? Oder spricht da lediglich die massiv übertreibende Angst aus Dir?

Du kannst nicht alles haben! Auf der einen Seite das Glückspiel und auf der anderen Seite Deine Freundin, die Glückspiel ablehnt. Wieso hast Du Angst eine Entscheidung zu treffen?

Was denkst Du dazu?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums