Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe

  • 22 Antworten
  • 2591 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 4.621
Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #15 am: 25 März 2021, 16:23:49 »
Der Einlass in den Warteraum beginnt um 18 Uhr 15. In den Meetingraum wird eingelassen ab 18 Uhr 25. Somit kann ab 18 Uhr 30 mit dem Meeting begonnen werden. Es existieren also tatsächlich max 15 min, in denen ich dem Meeting beitreten kann.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #16 am: 25 März 2021, 16:41:40 »
Das hab ich schon verstanden doch es geht nicht um die Wartezeit davor sondern die Einlasszeit in das Meeting. Es sind nach wie vor 5 Mins bis Einlass ins Meeting da dies erst um 18:25 Uhr möglich ist und 5mins später wieder geschlossen wird.

Die Person wo erst um 18 Uhr von der Arbeit los kommt und nach Hause hetzt mit dem Wissen das man nur 5mins effektiv hat  aber 25mins nach Hause benötigt, hat eben ein Problem. Hat man aber 25mins zusätzlich hilft das viel. Man muss nicht fahren wie ne gesenkte Sau nur ums verrecken dabei sein zu können und womöglich andere und sich selber mit dem Kamikazefahrstiehl gefährden.

Gut ist nun überspitzt geschrieben
« Letzte Änderung: 25 März 2021, 16:43:48 von Born4Nothing »
<a href="https://twitter.com/B4Nothing">follow on Twitter</a>

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.951
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #17 am: 25 März 2021, 17:26:08 »
@born
du plädierst also dafür, die Anfangszeit der Gruppe um eine Viertelstunde zu verschieben. Statt 18.30 Uhr soll sie um 18.45 Uhr beginnen und nicht um 20 Uhr, sondern um 20.15 Uhr enden?

Falls das Gruppenteam sich dafür entscheiden sollte, müsste man dann aber pünktlich um 18.45 Uhr da sein (statt pünktlich um 18.30 Uhr). Der pünktliche gemeinsame Beginn ist ein Merkmal dieser Gruppe.

Born, ich empfinde deine Reaktion auch als sehr, sehr harsch. Ich ahbe mich richtig erschrocken, als ich das las. Es wäre ja auch möglich gewesen, erstmal zu sagen "Klasse Jungs, was ihr da auf die Beine stellt! Für mich ist die Anfangszeit nur ungünstig. Geht das anderen auch so? Könnte man evtl. eine Viertelstunde später beginnen?"

Inhaltlich wäre es das Gleiche. Aber vom Ton her wertschätzender und freundlicher. Du kennst den FAGS ja inzwischen ein bisschen. Man kann uns viel vorwerfen, aber dass wir Menschen, die Hilfe suchen, vor der Tür stehen lassen, bestimmt nicht.

Denk mal drüber nach.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #18 am: 25 März 2021, 17:37:57 »
@Ilona

Es steht wohl komplett außer Frage, das dies einen super Sache ist und ja, es sollte auch abschreckend rüber kommen - so war es von mir beabsichtigt. Den Hintergrund habe ich bereits erläutert.  Wenn man aber mit dem Rücken zur Wand steht, nicht vor und zurück kann und nicht mehr weiß wie es weiter geht und eben durch eine solch knappe Einlasszeit von lediglich 5mins außen vor stehen muss obwohl man doch dringend Hilfe benötigt habe ich genau mit meiner Schreibweise die Emotion verdeutlicht die dieser Person widerfährt und zwar just in dem Moment.

Jeder der mich kennt sollte wissen, dass ich mich so in dieser Art und Weise noch nie präsentiert habe und auch in Zukunft nicht werden

Nein, Ende wäre nach wie vor 20 Uhr - nur eben von 18:45 Uhr an - Einlass von 18:25 Uhr - alles andere wie gehabt - so hätte man eine 20minütige Karenzzeit geschaffen die vielen doch sehr hilfreich sein kann anstelle von 5min. Lieber eben 15mins "opfern" als 5min wo viele sich abhetzen müssen.  Und selbst wenn sich um 18:46 Uhr noch jemand hier her verirren würde dann würde ich die Person auf keinen Fall abweisen wollen und die Person muss dann wieder 1 Woche warten - diese Woche kann der Person das Genick brechen...
« Letzte Änderung: 25 März 2021, 17:43:36 von Born4Nothing »
<a href="https://twitter.com/B4Nothing">follow on Twitter</a>

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.951
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #19 am: 25 März 2021, 17:48:15 »
Born, mal ganz ehrlich. Dich betrifft es eh nicht. Du hast bereits eine gut organisierte Gruppe. Zwei Gruppen nahtlos nacheinander zu besuchen, empfiehlt sich eh nicht. Du verbreitest hier schlechte Stimmung, weil du gestern übersehen wurdest. Das ist blöd, das verstehe ich, kann aber mal passieren. Schwamm drüber. Verkürzen werden wir die Gruppe definitiv nicht. Das ist nicht geplant. Jetzt nochmal ein anderer Aspekt. Ein Zeitfenster von 15 Minuten zum Ankommen ist recht komfortabel. Wenn dann noch einer angehetzt kommt, und die Gruppe hat noch nicht begonnen, wird er künftig eingelassen. Das klingt doch gut. Auch zum Üben von Verbindlichkeit.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.951
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #20 am: 31 März 2021, 14:07:54 »
Heute um 18.30 Uhr findet das nächste Treffen der Onlineselbsthilfegruppe des FAGS statt.

https://gluecksspielsucht-selbsthilfe.de/2021/03/03/herzliche-willkommen-zur-online-selbsthilfegruppe/
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #21 am: 01 April 2021, 09:46:20 »
@Ilona

Was veranlasst dich und alle anderen dazu, zu behaupten, dass ich bereits eine gut organisierte Gruppe hätte und es nicht auf mich zutreffen würde!?

Folge ich dem Link dann steht da folgendes:

Zitat
Du suchst den Austausch und die Unterstützung um mit anderen Glücksspieler*innen über den Ausstieg aus dem Glücksspielen zu sprechen!?
und Du kannst derzeit keine Selbsthilfegruppe vor Ort besuchen.
Du bist neugierig andere Betroffenen zuzuhören und bereit auch über deine derzeitige Lebenssituation zu sprechen.

Dann bist Du hier richtig!

Unsere reale Gruppe gibt es seit August 2020 nicht mehr. Die Caritas hier nutzt die Räumlichkeiten der Tagesklinik - hier wird es nicht gewünscht, das Externe, die nicht Teil der Tagesklinik sind, die Räumlichkeiten auf Grund von Corona, betreten. Also habe ich 8 Monate keine reale Gruppe zur Hand. Unser Gruppenleiter hat dann versucht eine Online Gruppe zu starten - doch seit Dezember 2020 sind wir zu 99% zwei Teilnehmer - immer die Selben. Das funktioniert also auch nicht.

Anstelle mich nach meiner Situation zu fragen, wie es eigentlich üblich ist, haben alle Beteiligen einfach nur angenommen das ich bereits eine Gruppe hätte! Niemand hat mich danach gefragt sondern man schrieb mich per PN an - ich habe ja schon eine Gruppe und ich soll doch Verständnis dafür haben das es nur für Personen ist die keine Gruppe haben!

Ich bin gestern mit großer Freude in die Gruppe gekommen bis mir zum Schluss gesagt wurde, nach der offiziellen Gruppe, ich würde jemand anderem den Platz wegnehmen. Gegangen bin ich mit einem Gefühl der Wut, Enttäuschung über ein solches vorgehen was mich noch Stunden danach beschäftigt hat.

Ich wurde in eine Schublade gesteckt. Man hat mir von Anfang an Ablehnung zu teil werden lassen was gestern dann mit der Diskriminierung meiner Person betreffend gipfelte - man sucht Hilfe und erfährt Diskriminierung.

Seit gestern fühle ich mich auch hier in diesem Forum nicht mehr wohl. Mir geht so viel durch den Kopf und ich frage mich ob ich hier nicht meine Zeit verschwendet habe....
« Letzte Änderung: 01 April 2021, 10:03:33 von Born4Nothing »
<a href="https://twitter.com/B4Nothing">follow on Twitter</a>

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.951
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr Onlineselbsthilfegruppe
« Antwort #22 am: 01 April 2021, 10:08:20 »
Hey Born,

das tut mir leid. Ich wusste z. B.nicht, dass deine Gruppe nur aus zwei Personen besteht. Hast du das vorher schon mal hier erzählt? Für mich hörte es sich so an, als seist du versorgt. Darum war ich auch leicht genervt, als du so rumgenölt hast.

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums