Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Hi!

  • 15 Antworten
  • 1381 Aufrufe
Re: Hi!
« Antwort #15 am: 03 August 2021, 22:14:48 »
Hello,

zunächst wiedermal vielen lieben Dank, Olli, für Deinen Beitrag. Ich hatte solche Situationen, wie die gestern beschriebene, natürlich schon häufiger im Laufe der letzten Jahre und sie haben zumeist immer gleich, wie auch von Dir unverkennbar geschrieben, geendet: all die negativen Gefühle, die beim (und besonderes nach) dem Spielen durchlebt werden, werden verdrängt und nur das vermeintlich Gute steht im Raum - allem voran das motivierte Vorhaben, diesmal "anders zu spielen", sich Gewinne auszuzahlen. Natürlich vollkommen absurdes Denken, das letztlich nur das eigene Gewissen stillen soll; diesmal würde man ja nicht wieder alles verspielen, diesmal, ja diesmal, wisse man, wann es aufzuhören gilt. Naja, geplant ist auf jeden Fall, überhaupt nicht in derartige, unkontrollierbare Situationen zu kommen.

Hallo mein Lieber!

Solche Gedanken sind die Überzeugungsarbeit des süchtigen Teils in Dir wieder zu spielen.
Dabei sind es sicherlich nicht die Gedanken alleine, die Du da verspürst, sondern auch positive Gefühle.
Das macht das Ganze noch gefährlicher. Mit der Zeit werden dann die negativen Gefühle und die Auswirkungen verdrängt.

Daher, und das macht Dein rationaler Teil ja schon, verdränge diese Gedanken nicht, sondern stelle ihnen Deine Werte und Ziele gegenüber. Was hast Du jetzt schon erreicht und möchtest Du das wieder verlieren?
Dann wirst Du schnell diese Gedanken à la "Och nur ein einziges Mal!" belächeln - ihnen so noch mehr Kraft rauben.
Eines ist doch klar: Wir sind weitaus mehr als unsere Sucht! Also nutzte dieses Mehr um weiterhin spielfrei zu bleiben!

Zitat
Eines ist doch klar: Wir sind weitaus mehr als unsere Sucht! Also nutzte dieses Mehr um weiterhin spielfrei zu bleiben!

Danke auch für diesen Anstoß. Ist für mich zur Zeit sehr wichtig, mir das immer wieder vor Augen zu führen.

Ansonsten war auch der dritte Tag meines diesmonatigen Vorhabens vorfallsfrei. Ich vermute, das liegt dem zugrunde, dass ich derzeit den Großteil meines Geldes bar zur Verfügung habe und nicht am Konto. Der alleinige Weg zur Bank, um Geld aufs Konto einzuzahlen, hat sich bisher als zu große Hürde erwiesen. Vielleicht nicht unbedingt die wasserdichteste Lösung - vor allem nicht auf lange Sicht - aber es hilft mir jedenfalls, nicht hemmungslos alles nach Lust und Laune zu verpulvern. Ansonsten passiert momentan relativ wenig; ich arbeite natürlich weiterhin, versuche aber indes die Sommerferien halbwegs auszukosten. Etwas verdrießlich stimmt mich, dass ich eigentlich noch ein Händchen voller Deadlines fürs Studium hätte, die ich aber in letzter Zeit immer wieder aufgeschoben habe. Ich kann dabei gar nicht erklären, weshalb ich die Aufgaben nicht einfach mache - mir fehlt scheinbar in den letzten Monaten etwas die Motivation, Dinge voranzubringen; vielleicht auch einfach der bereits angesprochene nötige Tritt in den Hintern.

Jedenfalls geht es für mich nächste Woche in den Urlaub - ich freue mich! -, vielleicht hab' ich bis dahin auch meine überfälligen Deadlines erledigt.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums