Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

500€ Angebot annehmen oder Anwalt?

  • 4 Antworten
  • 1122 Aufrufe
500€ Angebot annehmen oder Anwalt?
« am: 14 Mai 2021, 12:13:39 »
Hallo

Ich habe bei einem Wettanbieter 3500€ verzockt, daraufhin machte ich ihn aufmerksam über meine finanzielle Situation und das ich mir Gedanken mache, einen Anwalt hinzuziehen. Ich habe keinen Cent mehr und habe in den letzten zwei Monaten 17.000€ verspielt bei sämtlichen Anbietern. Einerseits denke ich "Versuche es mit einem Anwalt, scheiss auf die 500€ du hast so viel verzockt. Da kannst du jetzt auch darauf verzichten" andererseits "Nimm es an, dann kommst du wenigstens diesen Monat über die Runden".

Was meint ihr?

Re: 500€ Angebot annehmen oder Anwalt?
« Antwort #1 am: 14 Mai 2021, 13:40:47 »
du solltest erstmal an deiner Genesung arbeiten und von dem k.....ck wegkommen. erst dann wird es sinn machen sich mit den casinos auseinander zu setzen

Re: 500€ Angebot annehmen oder Anwalt?
« Antwort #2 am: 15 Mai 2021, 11:14:42 »
Das war nicht meine Frage auch wenn Du recht hast, aber jedesmal der selbe Scheiss.
Glaubt ihr das weiß niemand der in solch einer Situation steckt?

Re: 500€ Angebot annehmen oder Anwalt?
« Antwort #3 am: 15 Mai 2021, 12:28:00 »
lass dich einfach rechtlich beraten. es gibt doch kostenloses angebot einer kanzlei hier im forum. die user hier sind keine anwälte die dich beraten können

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.603
Re: 500€ Angebot annehmen oder Anwalt?
« Antwort #4 am: 15 Mai 2021, 12:46:56 »
Hi Picho!

Wenn Du im Supermarkt an die Fleischtheke gehst und ein Kilo Rinderbraten haben möchtest, gibst Du Dich dann mit einer 200 g Scheibe zufrieden, die aber so viel kostet, wie ein Kilo?
Damit wirst Du auch erst einmal satt.

Zitat
"Nimm es an, dann kommst du wenigstens diesen Monat über die Runden".

Glaubst Du das wirklich? Oder könnte es nicht sein, dass Du bereits überlegst vielleicht einen Fünfziger entbehren zu können?

Erst "muss" (in Deinem Sinne) die Abstinenz kommen, dann alles Andere.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums