Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mein Tagebuch 18.06.21

  • 63 Antworten
  • 3229 Aufrufe
*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Mein Tagebuch 18.06.21
« am: 20 Juni 2021, 18:22:04 »
Hallo zusammen,

habe mich entschieden zeitnah mein Tagebuch zu beginnen. Den 18.06. Im Titel habe ich angegeben, weil es der letzte Tag ist an dem ich spielen war. Heute ist somit mein 2ter spielfreier Tag und ich fühle mich gut👍 Das Wochenende war nicht einfach... Ich bin sehr unruhig und rastlos unterwegs aber ich habe wenn möglich viel gelesen hier und da und mir Gedanken gemacht. Nach 10 Jahren ist es jetzt an der Zeit mein Problem anzugehen und dem Schmutz den Rücken zu kehren. Mein 2ter spielfreier tag neigt sich dem Ende und ich wünsche allen einen schönen Abend.

Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #1 am: 20 Juni 2021, 20:21:33 »
Herzlichen willkommen.
Der erste Schritt ist getan. Welche Schritte unternimmst Du noch ?
Ich drücke dir die Daumen, jeder spielfreie Tag ist ein Schritt auf einem langen aber richtigen Weg.
Liebe Grüße devilslady

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #2 am: 20 Juni 2021, 22:07:25 »
Also morgen kümmere ich mich um meine Einweisung für Dienstag.. Ab Dienstag beginnt meine Therapie in der Tagesklinik. Weiter informiere ich mich gerade über dieses Sperrsystem ab 01.07 in den Spielhallen. Ich warte jetzt einfach ab was ich die nächsten Wochen lerne und wie es mir ergeht. Eine ambulante Therapie folgt auf die Tagesklinik parallel dazu noch die SHG. Denke jetzt muss ich das erstmal alles erleben... Berichte dann im Tagebuch.

Vielen Dank
LG

Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #3 am: 21 Juni 2021, 19:43:33 »
Hallo Catia

Das klingt gut,  organisiert und mit Plan. Du willst es schaffen.
Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte.

Alles Gute

Devilslady

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #4 am: 21 Juni 2021, 20:03:48 »
Danke meine Liebe😊

3 Tag spielfrei und mir geht es gut. Ich hatte heute keinen Suchtdruck. Habe mir in der Suchtambulanz die Einweisung besorgt und bei der Krankenkasse den Vordruck für die Fahrtkostenerstattung. Zum Nachdenken angeregt wurde ich in der Suchtambulanz durch die Methadonvergabe die ich im Warteraum mitbekommen habe und das beobachten der Personen die hierzu da waren.  Das nimmt einen schon mit zu sehen was da los ist.

Weiter habe ich einen Anruf vom Hausarzt für den 1. Impftermin am Freitag bekommen. Hoffe die Klinik macht das mit, dass ich hierfür früher gehen muss. Werde das gleich morgen früh dort erfragen. Naja dann habe ich noch etwas gearbeitet und mit meinem kurzen das Sommerfest im Kindergarten wahrgenommen. Für morgen ist alles vorbereitet (Sporttasche, Brotdose, Papierkram) fühle mich als ob ich wieder zur Schule gehe und freu mich drauf.

Wünsche allen einen schönen Abend und bis morgen


Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #5 am: 21 Juni 2021, 20:37:52 »
Hallo Catia,

die allerbesten Wünsche begleiten dich. Du machst das sehr gut!


Wolfgang
« Letzte Änderung: 22 Juni 2021, 10:02:59 von Wolfgang »
"Nur wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht"
(Theodor Heuss)

Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #6 am: 22 Juni 2021, 09:57:44 »
Ja Wunderbar, dann geh es an :)

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #7 am: 22 Juni 2021, 19:41:02 »
4. Tag spielfrei

Ich bin müde und erschöpft. Heute war mein erster Tag in der Tagesklinik. Wir sind ein gemischtes kleines Publikum von 12 Personen. Glückspielsüchtig bin nur ich. Nach der Aufnahme, diversen körperlichen Untersuchungen (EKG, Urin, Blut, Pupillen, Alkoholtest und Gleuchgewichtsübungen) und gefühlt 100 Fragebögen die auszufüllen waren haben wir eine Stunde Sport gemacht (Badminton). Erst hatte ich dazu absolut keine Lust dachte mir innerlich "ihr meint auch Sport ist ein aller heil Mittel". Aber nach dem ich anfangs zögerlich mitgemacht hab machte es sogar tierisch Spass und ich hätte noch ne Stunde drauflegen können😂

Nach einem netten Einzelgespräch aller Teilnehmer mit dem Oberarzt ging es mit der Truppe zum Mittagessen und als dann eigentlich eine Entspannungsstunde angesezt war kam die leitende Dame leider nicht und eine alternative wurde durch die Pflegehelferin organisiert. Wir durften jeder für sich und gemeinsam überlegen und notieren: für jeden Buchstaben des Alphabets drei Dinge finden die mit diesem jeweiligen Buchstaben anfangen die uns glücklich machen. Das war gar nicht so einfach wie gedacht und komplett war mein Zettel nicht aber das musste er auch nicht. Der Gedanke dahinter ist das wir eh schon immer alles negativ sehen und uns eher Gedanken darüber machen sollen was positiv ist und uns Spass machen könnte. Eventuell Anreize für unsere Freizeitgestaltung finden dadurch etc.

In meinem Arztgespräch mit diesem braungebrannten, großen, schlanken Oberarzt, der einen modernen jungebliebenen Eindruck machte und total relaxt und locker rüberkam erwähnte ich die ärztliche Prognose von 6 Monaten für meinen Vater. Der Arzt reagierte irgendwie komisch und sagte fast empört.. naja die haben keine Ahnung ob nun 6 Monate oder 2 Jahre was wissen die schon.. . Das fand ich zunächst komisch aber als mir im Nachgang eine Teilnehmerin die bereits zuvor die stationäre Entgiftung gemacht hat, mitgeteiltt hat, dass der Oberarzt an Krebs erkrankt sei und nicht mehr lange zu leben hätte und die komplette Station vor ein paar Wochen informiert wurde alle geweint haben etc.... Da habe ich seine Reaktion wegen meinem Vater verstanden😢.
Dies war so der Moment der wieder einmal zum Nachdenken angeregt hat.

Insgesamt war es zwar kein lehrreicher Tag aber ich hab mich gut aufgenommen gefühlt und war gerne dort und gehe auch morgen mit gutem Gefühl wieder hin.

Ich wünsche euch einen schönen Abend👍

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #8 am: 23 Juni 2021, 18:32:23 »
Guten Abend zusammen,

Es wird nicht besser ich liege bereits im Bett und mir fallen die Augen halb zu bin sooo erschöpft und müde.

5ter spielfreier Tag. Heute war der Tag in der Klinik prall gefüllt. Morgens ging es in die Vorstellungsrunde mit allen Teilnehmern. Sodann erfolgte die zweite Gesprächsrunde darin ging es darum zusammen zu tragen was wir uns erhoffen und wissen bzw. lernen möchten während der Therapie. In der dritten Gesprächstunde ging es um Entstehung von Süchten. Dann war es schwupps die wupps schon Mittag und es ging in die Kantine. Danach ging es zur Ergotherapie. Dort wurde das Gespräch eröffnet mit einem Zettel in dem wir unser aktuelles Befinden darlegen sollten was dann auch wieder besprochen wurde. Der zweite Teil Bestand aus einer Malaufgabe: Ängste-Glück-Sicherheit waren die Oberbegriffe die bildlich dargestellt werden sollten. Auch diese wurde sodann mit allen Teilnehmern besprochen. Dann gab es eine Entspannungsstunde mit Matten auf dem Boden Vorlesung und leiser Musik. Der Tag war rum und ich habe viel über meine Mitpatienten erfahren. Es geht mir gut weiterhin kein Spieldrang aber total k.o. Weiss gar nicht warum ich seit Dienstag so platt bin. Bin gespannt auf morgen. Guts nächtle an alle👍

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #9 am: 24 Juni 2021, 18:54:13 »
Tag 6 spielfrei

Heute verlief der Tag ruhig. Morgens gab es die Blitzlichtrunde also einmal Befinden und aktuelle Gefühlslage aller Teilnehmer. Dann ging es in die Leben lernen Runde wo jeder Teilnehmer eine Karte mit einer Emotion gezogen hat und darlegen sollte wann er diese zuletzt gespürt hat und was er dagegen oder dafür getan hat. Ich hatte mürrisch. Auf diesen regen Austausch folgte die Entspannungsstunde und das Mittagessen. Danach war eine Stunde schwimmen auf dem Programm und zum schluss eine frei gestaltete Stunde mit den Teilnehmern. Wir haben gemeinsam ein Puzzle mit 2000 Teilen begonnen. Zwischen allen Anwendungen haben wir uns alle ausgetauscht um uns auch so besser kennen zu lernen. Der Tag war in Ordnung und ich bin platt wie schon die ganze Woche. Ich bin etwas unruhig und ein habe ein paar mehr Gedanken ans spielen aber ich lasse sie nicht laut werden und bleibe fokussiert auf den Weg den ich gerade gehe.

Gute Nacht ihr lieben

*

Offline Olli

  • *****
  • 4.621
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #10 am: 24 Juni 2021, 20:24:22 »
Hi Catia!

Zitat
Ich bin etwas unruhig und ein habe ein paar mehr Gedanken ans spielen aber ich lasse sie nicht laut werden ...

Du darfst sie aber in der Befindlichkeitsrunde laut aussprechen ... mache das bitte auch. Erzähle dort, was für Gefühle geweckt werden und welche körperlichen Auswirkungen sie haben.

Ach, was ist das schön an Deinen Erfahrungen teil haben zu dürfen ... :)
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #11 am: 24 Juni 2021, 22:46:12 »
Hallo Catia!

Es ist schön, an deinen Erlebnissen, Gedanken und neuen Erfahrungen teilhaben zu dürfen.
Du bist auf dem richtige Weg.

Wolfgang
"Nur wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht"
(Theodor Heuss)

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #12 am: 25 Juni 2021, 17:14:59 »
Tag 7 spielfrei

Zunächst Danke Wolfgang und Olli für euer Feedback.

Heute begann die Therapie mit dem Blitzlicht also wie immer Befinden und Stimmung etc. und ging weiter mit der Gesprächsrunde Wochenziele. Wir neuen haben nur zugehört denn diese Aufgabe wurde am Montag verteilt. Die Teilnehmer mussten sich Ziele für die woche setzen und gucken, ob sie diese erreichen. Um 10h bis 11h hatte ich mein erstes Einzelgespräch mit der Psychologin. Sie macht einen Top Eindruck optisch wie fachlich eine junge, hübsche, schlanke blonde Dame... voll bei mir und aufmerksam und interessiert. Sie will meinen Sozialbericht für den Antrag der ambulanten Reha schreiben und hat erstmal ganz hinten angefangen Kindheit, Elternhaus, schulische Bildung und. Beruflicher Werdegang.. Zum Schluss ging es dann darum wie ich da rein geraten bin wie alles anfing. Ich habe ihr gesagt das. Ich etwas unruhig bin wieder vermehrt Gedanken aufkommen und wir haben besprochen das ich erstmal das Wochenende komplett durchstrukturiere wenig leer lauf jedoch auch nicht zwanzig Alternativen die ich dann erst entscheiden muss sondern eine sofort Maßnahme die ich halt sofort angehe wenn es wieder soweit ist. Das Gespräch mit. Meiner Vetrauensperson führen in der Not und natürlich auch hier im Forum tätig sein sowie es auch einfach mal aushalten😂👍. SO ist es auch da muss ich durch. Nach diesem super Gespräch hatten wir Sport und Mittagessen danach noch Infogruppe wo uns alle Hilfsangebote und Unterschiede ambulant stationär und vieles mehr erläutert wurden. Die anderen Teilnehmer hatten dann in der letzten Stunde Wochenbilanz und ich musste zum Impftermin fahren. So Impfung vollbracht mein Arm schmerzt jetzt schon das ich ihn kaum heben kann. Ich mache jetzt Abendessen und gehe mit meinen Männern in den Garten mache mich an die Planung des Wochenendes und sodann zu Bett. Mit geht es wieder besser bin wieder fokussierter auf das was ich erreichen will und wie der liebe Vasurd schon schreibt in seinem Tagebuch auch ich bemerke kleine Veränderungen an meinem Wesen und die find ich sehr gut da muss ich weiter machen um weitere Erfolge zu bemerken die mir gut tun. Ich bleibe am Ball und das Wochenende werde ich schaffen und Montag geht es weiter👍 wünsche euch einen schönen Abend

Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #13 am: 25 Juni 2021, 18:26:37 »
Liebe Catia!

Ich wünsche dir, das du dein Wochenende nicht nur "schaffst", sondern es in vollen Zügen genießen kannst ;)


Wolfgang




« Letzte Änderung: 25 Juni 2021, 20:11:20 von Wolfgang »
"Nur wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht"
(Theodor Heuss)

*

Offline Catia

  • ***
  • 73
Re: Mein Tagebuch 18.06.21
« Antwort #14 am: 27 Juni 2021, 19:00:16 »
Tag 9 spielfrei

Das Wochenende ist überstanden😂 gestern habe ich Vormittags den Wocheneinkauf erledigt. Mittags hab ich geputzt und gekocht. Nachmittags haben wir im Garten geölt und Abends auf dem Sofa geruht. Heute Vormittag hab ich mich mit einem Brandkolben an meine Garderobe gemacht😂👍 bzw. beschäftigt sowie vielen Kleinigkeiten die im Haus so anfallen. Gerade habe ich noch zwei Pläne laminiert (Putzplan/Essensplan) und eine kleine Visitenkarte bzw. Reminder fürs Portmonaie mit meinen Zielen und Gegenmaßnahmen bei Suchtdruck. Insgesamt bin ich ganz schön platt da ich viel hin umd her bin aufgrund meiner Unruhe und den Gedanken ans spielen gehen aber ich bin froh das ich nicht gefahren bin... Es war schwer und meine einzige Hoffnung ist das laut euren Erfahrungsberichten es im Laufe der Zeit besser wird mit dem Suchtdruck. Morgen gehts wieder ab in die Therapie freu mich schon und ich geh jetzt schon mal in die Kajüte mit dem kurzen den wie gesagt ich bin echt müde. Ich wünsche euch einen schönen Abend und guten Wochenstart👍

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums