Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe

  • 26 Antworten
  • 1489 Aufrufe
*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.142
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #15 am: 21 September 2022, 18:38:32 »
Du weißt, dass die Anwälte der Gegenseite eine Stellungnahme zu dem Antrag schreiben?
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #16 am: 21 September 2022, 18:41:04 »
Ja das weiß ich. Also verfallen lassen oder Risiko 10k Schulden zu haben. Mir ist bewußt das es eine blöde Situation ist und ich suche auch nur eine Lösung.

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #17 am: 21 September 2022, 19:32:09 »
Warum nimmst du keinen Prozessfinanzierer?

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #18 am: 21 September 2022, 21:11:00 »
Ich würde den Anwalt nur mit einem pkh Antrag zum Gericht schicken. Ist der erfolgreich, weiß man wie das Gericht tickt und kann die anderen nachschieben

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #19 am: 21 September 2022, 22:10:55 »
Mit Anwalt ist es nicht leicht was zu erreichen in Sachen Klage, und es dauert ewig.
Aber ohne Anwalt seh ich überhaupt keine Chance, die Casinos lachen über dein Schreiben oder Drohungen.
Sorry ist aber leider so !!!

Gruß Seppsabiw

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #20 am: 22 September 2022, 06:13:27 »
Hallo Sepp,

99 Prozent der Anbieter argumentieren bzgl Rückforderung mit ihrer EU Lizenz und der Spieler hätte die AGBs bestätigt.

Diese beiden Punkte sind in jedem Urteil vom Gericht widerlegt. Diese Begründung ist im Wortlaut nahezu gleich.

Wenn ich nun meine Ein und Auszahlungen vorliegen habe, die stolze Antwort des Anbieters, es läge eine gültige EU-Lizenz vor, zudem hat der Spieler die AGBs bestätigt (übrigens sind nahezu von allen Anbietern die gleichen Antworten gekommen, immer stolz diese zwei Punkte).

Diese sind in nahezu allen Urteilen von Gerichten widerlegt, incl umfassender Begründung incl Gesetzen warum dieses in Deutschland verboten ist.

Du denkst also wenn der Anbieter vom Gericht Post bekommt lacht er sich kaputt. Dann ist das deine Meinung. Übrigens drohe ich in einer Klage niemanden und verstehe da deine Argumentation nicht. Meiner Meinung nach ist es so sinnvoller als es Ende des Jahres einfach verjähren zu lassen. Und eigentlich sagen diese zwei Punkte alles aus, zudem kann ich zu diesem Zeitpunkt meine Spielsucht ärztlich belegen.

« Letzte Änderung: 22 September 2022, 06:24:20 von Norddeutsch »

*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.142
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #21 am: 22 September 2022, 08:01:20 »
Norddeutsch, du kannst das gern machen. Wir raten dennoch weiterhin von diesem Vorgehen ab.
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #22 am: 22 September 2022, 08:03:16 »
Hallo Norddeutsch

Versteh mich bitte nicht falsch ich bin auch ein Depp der sehr viel Geld in zwei online Casinos verkloppt hat.
Ich wollte damit nur sagen ohne Anwalt ist die Chance bei fast null was zurück zu holen.
Ich habe es auch schon bevor ich denn Anwalt eingeschaltet habe selber Versuch,ohne Antwort von denn OC.
Ich bin jetzt mit Anwalt schon seit fast zwei Jahre dran und ein Ende ist noch immer nicht in Sicht, auch wenn man gewinnt heißt es noch lange nichts erst wenn du das Geld auf dem Konto hast dann hast du gewonnen und der Weg ist extrem schwer. Leider
Aber ein Versuch ohne Anwalt kostet nicht kann doch jeder versuchen ob es was bringt sieht Man dann.

Spielfrei ist sehr wichtig, wer so einen langen Weg geht wie ich dar hat genug Zeit nachzudenken was für ein Mist er gemacht hat. und wie schon gesagt der Weg ist hart und kostet sehr viele Nerven und ein paar Bier da muss man schon aufpassen das man nicht in die nächste Krankheit rein rutscht.

Gruß Seppsabiw

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #23 am: 22 September 2022, 08:20:37 »

Ilona, ich verstehe das und suche auch nach anderen Lösungen, ist halt schwierig.

Sepp, da hast du recht, was wichtig ist, das ist natürlich langfristige Spielfreiheit. Nur so kann man normal leben.

Ich glaube du verstehst mich falsch, ich möchte nicht ohne Anwalt klagen und vor Gericht ziehen. Ich überlege ausschließlich den pkh Antrag nebst Klagegrund selbst einzureichen. In dem pkh Antrag beantrage ich auch rechtlichen Beistand. Wird dem vom Gericht statt gegeben läuft die Klage wie bei allen anderen mit Rechtsbeistand.

Problem ist, wenn ein Anwalt pkh und Klageentwurf zum Gericht schickt fallen RaKosten nach dem Streitwert an. Sollte das Gericht ablehnen muss ich trotzdem für jeden Antrag vierstellig an angefallenen Kosten an den Rechtsanwalt zahlen. Das ist meine Sorge gerade. Daher überlege ich diesen Weg.



*

Offline Ilona

  • *****
  • 3.142
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #24 am: 22 September 2022, 09:59:22 »
Um Neulinge nicht zu verwirren, wiederhole ich noch einmal: Geht nicht ohne Anwalt vor Gericht!!! Auf gar keinem Fall. Die Gegenseite verfügt über absolute Prozessprofis, ihr verfangt euch ganz, ganz schnell in den Fallstricken der Zivilprozessordnung. Lasst die Finger davon. Wir kennen Anwälte, die auch auf PKH Basis arbeiten. Bitte meldet euch bei uns (mit Klarnamen), dann gibt’s die Infos. Alternativ sucht euch einen Finanzierer.
Und damit sollten wir das beenden.
LG Ilona
« Letzte Änderung: 22 September 2022, 22:31:08 von Ilona »
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #25 am: 22 September 2022, 20:06:43 »
Um Neulinge nicht zu verwirren, wiederhole ich noch einmal: Geht nicht ohne Anwalt vor Gericht!!! Auf gar keinem Fall. Die Gegenseite verfügt über Auf der Gegenseite sind absolute Prozessprofis, ihr verfangt euch ganz, ganz schnell in den Fallstricken der Zivilprozessordnung. Lasst die Finger davon. Wir kennen Anwälte, die auch auf PKH Basis arbeiten. Bitte meldet euch bei uns (mit Klarnamen), dann gibt’s die Infos. Alternativ sucht euch einen Finanzierer.
Und damit sollten wir das beenden.
LG Ilona

Diese Warnung bzw. diesen wahnsinnig wichtigen Ratschlag unterschreibe ich zu 100%!! Ich kann persönlich auch nur jedem empfehlen, diesen zu folgen !!!

Re: Verfahren gegen Glücksspielanbieter ohne anwaltliche Hilfe
« Antwort #26 am: 22 September 2022, 21:40:35 »
Ich stimme dem auch voll zu, wie schon gesagt ich bin seit zwei Jahre mit Anwalt dran und die Gegenseite versucht alle Tricks auszupacken und das zieht sich.
Und gewonnen hat man erst wenn man Geld auf das Konto überwiesen bekommen hat, bei Gericht gewinnen viel auch ich, aber auf das Konto ist trotzdem kein  Geld geflossen. Gutes Gelingen und viel Erfolg  :o :o

Gruß Seppsabiw

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums