Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Tagebuch / Re: Glücksspiel und dazugehörige Gedanken
« Letzter Beitrag von P-Toni am 27 November 2021, 10:49:05 »
War ein paar Wochen nicht hier. Mir geht's jedenfalls gut. Hab zz viel Stress in der Arbeit gehabt doch jz knapp zwei Wochen frei. Endlich, obwohl ich meiner Arbeit sehr gerne nachgehe. Gedanken ans Spielen hab ich keine, jedoch weiß ich, dass das schnell umschlagen kann.
Bin nach wie vor bei der Therapie und merke, dass es mir gut tut. Nur das Gras hat wieder etwas Überhand bekommen. Ich denke, es ist für mich der Ausgleich zum enormen Arbeitsstress den ich momentan hab.. daran muss ich auch arbeiten
12
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Highway to hell
« Letzter Beitrag von Olli am 27 November 2021, 09:12:07 »
Guten Morgen!

Ui ... ne ... habe da keinen Link zu meiner Geschichte. Ich schildere immer Auszüge daraus, wenn es gerade zum Thema passt.
Damit wären wir bei Deinem Zitat:

Zitat
ch habe leider seit meiner Jugend immer den Denkansatz: was bringt es dir über die Probleme zu reden dadurch werden sie auch nicht weniger“

In meiner Familie wurde nie über Probleme geredet. Und wenn, dann hatte ich das Gefühl das Problem zu sein. Daher zog ich mich in mich selbst zurück. Ich redete also auch nicht.
Doch wieso reden wir hier über Probleme und nicht über Tatsachen? Tatsachen sind ja unveränderbar. Probleme "lassen sich aber lösen". Wieso schreibe ich das in Gänsefüßchen? Damit hervorsticht, dass da eine Aktion ... eine Handlung von Nöten ist.
Schweigen in Deinem Zitat ist aber keine Handlung, es ist ein Unterlassen sich dem Problem zu stellen. Gerade dadurch können die Probleme nicht weniger werden. Es ändert sich ja nichts. Dieser Gedankengang, dem ich ja auch einst folgte, ist schlichtweg falsch!

Wenn ich heute ein Problem habe, dann spreche ich mit jemandem darüber. Habe mir da ein gutes Netzwerk aufgebaut ... :)
In den Gesprächen habe ich die Chance, mich wieder zu erden. Wenn nämlich meine Gefühle verletzt werden, kann ich auch gerne mal in einen Tunnel geraten, wo ich mich einfach nur noch auf das Licht am Ende des Tunnels konzentrieren kann. Dann höre ich auch das tuuuuuut tuuuuuuut nicht, was aus dieser Richtung kommt.
Im Gespräch aber erhasche ich andere Blickwinkel. Die muss ich nicht teilen - aber ich kann. So kann ich nicht nur vorhandene Probleme angehen, sondern auch das Entstehen Neuer verhindern.
 
13
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Volksbank hat mir gekündigt
« Letzter Beitrag von Adrian23 am 27 November 2021, 08:25:27 »
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

LG
Thorsten
14
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Volksbank hat mir gekündigt
« Letzter Beitrag von Dennis47 am 27 November 2021, 01:15:15 »
Hi mein Name ist Adrian und ich habe eine Frage.

Ich habe bis ca August gespielt und bin seitdem spielfrei.

Jetzt hat mir die Volksbank ohne Begründung das Konto zu Januar gekündigt.

Noch dazu haben Sie mir fristlos den Dispo gekündigt.

Ich habe den Dispo mittlerweile ausgeglichen, leider möchte die VoBa dennoch keine weitere Geschäftsbeziehung mit mir.

Kann ich hier noch iwas machen?
Gibt diese Kündigung einen Schufaeintrag, trotz ausgeglichenem Kto?

Kann ich der Voba zuvorkommen und selbst kündigen?

VG und Dank für eure Hilfe!

Bleibt sauber!

Dein Girokonto dort wurde bereits bei Eröffnung des Kontos in der Schufa eingetragen, Ebenso auch dein Disposition Kredit in der gewährten Höhe. Sogenannte Schufa-Einträge sind auch per se nicht "negativ". Anders sieht es aus wenn titulierte Forderungen oder mehrmals angemahnte und nicht widersprochene Forderungen gegen dich bestehen, denn derartige Mitteilungen seitens des Gläubigers an die Schufa sind natürlich mit einem negativen Merkmal versehen und lassen deinen Score Wert / Bonität massiv versinken.

Die Bank kündigt übrigens das Dispo nicht weil da ein paar Überweisungen ins Ausland geflossen sind. Schonmal gar nicht fristlos. Hat sich dein Einkommen massiv reduziert, bist du arbeitslos geworden oder wäre es möglich das Forderungen gegen dich der Schufa gemeldet wurden? Mache eine kostenlose Schufa Selbstauskunft um dir da Gewissheit zu verschaffen.

Aber zu aller Erst würde ich einen Termin bei deinem zuständigen Bankberater vereinbaren, gegeben falls einfach die Filiale fahren und ein Gespräch verlangen. Unter 4 Augen und 4 Ohren verrät er dir dann vielleicht auch, welche Gründe für die Bank ausschlaggebend waren, sofern sie dir nicht bereits mitgeteilt wurden.

Davon mal abgesehen, du hast ein Recht in Deutschland ein Konto zu besitzen. Egal wie du finanziell dar stehst. Banken sind verpflichtet, Dir ein Basiskonto bereitzustellen. Erkundige dich hier am besten bei einer anderen Bank, damit es unkomplizierter ist. Die Sparkasse wäre wohl die einfachste Anlaufstelle, lass dir dort mal einen unverbindlich Beratungsgespräch - Termin geben.

Nachtrag: Die Einträge im Zusammenhang mit deiner jetzigen Bank werden nach Kündigung, sofern hier keine Forderungen mehr seitens der Bank bestehen, direkt gelöscht. Es kann also keine andere Bank mehr nachvollziehen, ob und wieso dir bei der Volksbank gekündigt wurde.
15
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Highway to hell
« Letzter Beitrag von Mranonym am 26 November 2021, 20:33:36 »
Vielleicht hast du recht … ich habe leider seit meiner Jugend immer den Denkansatz: was bringt es dir über die Probleme zu reden dadurch werden sie auch nicht weniger“
Kannst du mir vielleicht einen link senden wo du deine ganze Geschichte nochmal geschildert hattest? Würde mir sie gerne nochmal in Ruhe durchlesen
Ich glaube es tut Mir gut den Chaos im Kopf zu sortieren, wenn ich sehe wie es auch andere geschafft haben. Vielen Dank nochmal olli, bist ein super Kerl !
16
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Highway to hell
« Letzter Beitrag von Olli am 26 November 2021, 17:48:02 »
Hi!

Zitat
Wie bescheuert das doch war… und so ging es weiter… ich für mich bin mir sicher ich kriege das alleine hin.

Zitat
ich finde es Wahnsinn Olli, wie du nach all den Jahren den Schlussstrich gezogen hast. Das möchte ich auch schaffen.

Nun, ich bin in eine SHG gegangen. Dann in ein SHF, wo mich jemand unter seine Fittiche genommen hatte. Dann bin ich auf den Jahrestagungen gewesen, auf Seminaren, Workshops und der Gruppenleiterschulung. Das ist sicherlich kein üblicher Weg, insbesondere, wenn man die Zeit der Abstinenz betrachtet. Doch Eines ist hier deutlich: Ich habe es nicht alleine geschafft - und das brauchte ich auch gar nicht ...
Worauf basiert also Dein Wunsch es "alleine" hin zu bekommen? Du kennst ja sicherlich meinen Gedankenansatz: Die Gründe für die Suchtausübung sind so genannte schwarze Pflecken bei uns. Hier fehlt uns Erfahrung im Umgang mit unseren Gefühlen.
Doch wenn Du es in Deinem bisherigen sozialen Umfeld bisher nicht lernen konntest, wie sollst Du dies zukünftig können, wenn sich am Umfeld nichts verändert? Daher ist die Gruppe wichtig. Denn hier werden die schwarzen Pflecken thematisiert - direkt und indirekt. Du gehst dort nicht als Bittsteller hin ... als "Anfänger" ... oder was Dir Dein angekratztes Ego sonst noch so in den Kopf kommen lässt. In der Gruppe lernt Jeder von Jedem!
Es ist also nicht die Frage, ob Du dorthin "musst", sondern ob Du es Dir selbst wert bist Dir die Gruppe zu "gönnen".

Es ist schon etwas Suchaufwand, doch schaue Dich mal im Forum um nach Personen, die erst gar nicht zur SHG wollten und es dann doch versuchten. Schaue Dir mal ihre Resonanzen an, die sie dann hier teilten.
17
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Volksbank hat mir gekündigt
« Letzter Beitrag von Wolke 7 am 26 November 2021, 15:45:05 »
Hey,

das kann ich mir nicht vorstellen, dass man deswegen bei einer anderen Bank kein Konto bekommt.
Was du aber vielleicht direkt mit der neuen Bank klären solltest,ist ,dass du kein Dispo haben möchtest.  Die machen das nämlich oft von alleine, wenn sie sehen ,da kommt regelmäßig Geld . Und ein Dispo bringt einem viel Leid,wenn man einen Rückfall hat,da spreche ich aus eigener Erfahrung. 
Also immer achtsam bleiben. Ich hoffe,du hast einen Plan,wenn dich der Suchtdruck überrascht?!

LG Wolke
18
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Highway to hell
« Letzter Beitrag von Mranonym am 26 November 2021, 14:38:42 »
Vielen Dank für die Antworten erstmal!
Olli, ich muss schmunzeln, denn ich habe mich in der Aussage wiedererkannt wo du sagst, ich würde die Schulden als mein Versagen ansehen. Denn das ist tatsächlich der Fall. Das ist für mich (leider) ein Zeichen das ich sehr groß versagt habe. Ich weiß auch nicht wieso aber meine Beziehung zu Geld ist sowieso sehr eigenartig. Für mich etwas gönnen kam selten in frage aber das Geld verballern für Automaten war kein Problem.
Ich muss sagen die 10 Monate haben mir sehr gut getan, habe sogar 3000/4000 Euro gespart und mir ging es prächtig. Ich fühlte mich wieder lebendig, habe viel Zeit mit meiner Verlobten verbracht (bin mittlerweile mit meiner neuen Freundin verlobt). Irgendwann im Sommer hatte ich Urlaub und war 4 Wochen alleine. Familie war im Urlaub. Ich hatte Langeweile. Kann nicjt sagen wieso, ich war so stark gewesen all die Monate, aber ich dachte mir: komm gönn dir das doch vllt gewinnst du etwas und dann lässt du es wieder sein. Habe sogar tatsächlich gewonnen und in den nächsten 5 Tagen alles gewonnene plus das Ersparte verloren. Ich kann nicht aufhören bis ich das Geld zurück habe dachte ich. Nach all den Monaten in paar Tagen alles zu verlieren konnte ich nicht akzeptieren. Wie bescheuert das doch war… und so ging es weiter… ich für mich bin mir sicher ich kriege das alleine hin. Sonst hätte ich es nicht auch davor geschafft. Aber wenn ich Leute in meinem Alter sehe die 20/30 tausend erspartes haben, da denke ich mir: junge, das was die an Geld gespart haben, dass hast du an Schulden.. dann fängt wieder der Gedanke von vorne an … total verrückt… ich finde es Wahnsinn Olli, wie du nach all den Jahren den Schlussstrich gezogen hast. Das möchte ich auch schaffen. Ein gutes Leben führen ohne diesen ekelhaften Kick, der alles verschlimmert …habe mich vor 3 Monaten in allen Casinos sowohl auch spielotheken sperren lassen. Aber in nrw kontrollieren die keinen beim Betreten und ich idiot machte einfsch weiter obwohl ich gesperrt bin…

Andreas auch dir ein danke für deine Antwort.
Ich war 2/3 Jahre in Depressionen und es wat die schlimmste Zeit meines Lebens. Man sagt ja, so wie die erste liebe war so stark liebt man niemals. Aber das habe ich hinter mir gelassen. Habe jemand neues kennengelernt die in den schlimmsten Zeiten hinter mir stand und das macht mich stolz.
Ich hab damals die Gefühle verdrängt beim spielen aber ich bin älter geworden, ich trage heute viel Verantwortung. Damals war das alles noch nach dem Motto/ scheiss drauf wird schon alles gut
Aber ihr wisst selber nach dem minus kommen die Gefühle doppelt und dreifach wieder zurück .. so wat es damals für mich extrem schlimm
Wenn ich jetzt verliere denke ich immer daran wie mein Leben sein könnte hätte ich die Dinger niemals angefasst.. meine ex ist Vergangenheit, ich bin traurig das ich meiner Verlobten damit ihr Leben schwer mache - mit meinen Schulden, meiner schlechten Laune etc …
19
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Volksbank hat mir gekündigt
« Letzter Beitrag von Adrian23 am 26 November 2021, 14:23:36 »
Hi Wolke,

die Voba hat eine Anfrage gestellt,
diese besagt

Anfrage

Anfrage zur Kontrolle der eigenen Anfragen und Meldungen durch den Vertragspartner zu einer laufenden Geschäftsbeziehung.

Ich habe eigentlich nur Angst, dass ich zukünftig Probleme haben könnte, ein KTO woanders aufzumachen, da in der Schufa vermerkt ist, dass mir die VOBA gekündigt hat und dachte es sieht besser aus, wenn ich kündige.
20
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Volksbank hat mir gekündigt
« Letzter Beitrag von Wolke 7 am 26 November 2021, 13:55:25 »
Hallo Adrian

das dauerhafte  Überziehen des Dispos kann schon zu einem Schufaeintrag durch die Bank führen.
Sie kann dir auch zu jeder Zeit den Dispo kündigen, auch wenn du im Minus bist. Sei froh, dass du ihn ausgeglichen hast.
Der Bank steht es jederzeit zu ,dir zu kündigen, was möchtest du denn da erzwingen, das sie dich als Kunden behalten? Du hast 4 Wochen Zeit eine neue Bank zu finden . Mach das und gut is.

Frag doch mal bei der Schufa nach. Einmal im Jahr kann man kostenlos seinen Stand abfragen. 

LG Wolke
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums