Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Presseanfragen / Re: (Ehemaliger) Online-Casinospieler gesucht für RTL News
« Letzter Beitrag von Olli am Gestern um 14:57:30 »
Hi Lukas!

Dein Anliegen klingt ja ambitioniert ... bis hierher:

Zitat
Oder vielleicht meldet sich ja jemand, der aktiver Spieler ist und uns erzählen möchte, wie viel Geld er schon durch Online-Casinos gewonnen hat.

Welches Ziel liegt dahinter? Mir graut davor, wenn solche Informationen in Medien übertragen werden! Wer mag sich da wohl getriggert fühlen, es nicht selbst zu versuchen?
Tatsache ist doch: Wenn jemand eine problematische oder pathologische Glücksspielsucht entwickelt hat, dann gibt es keinen Gewinn mehr, egal wie hoch der schwarze Betrag ist. Er wird nämlich wieder eingesetzt um weiter dem Glückspiel zu frönen - bis er aufgebraucht ist.
Glaubst Du etwa, dass ich glückspielsüchtig werden "wollte"? "Mir passiert das doch nicht. Das ist alles nur Unterhaltung!".

Bitte lasst Euch bei den Fragen und bei dem Beitrag generell beraten von Personen, die sich im Bereich des Glückspiels auskennen.
Andernfalls verursacht Ihr Schäden, ide Ihr Euch gar nicht ermessen könnt.
2
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Schlussstrich ab Heute
« Letzter Beitrag von Mlappa1 am Gestern um 14:13:29 »
@Helga5 Ich fliege ende Juli nach der 7 tage nach Rhodos in eine 4 Sterne Hotel/Resort mit Halb Pension. War echt günstig. Dort gibt es swimmingpool, Restaurants und alles was man so braucht.
Hauptsache mal raus und das Meer sehen 8). War für mich als Azubi dennoch recht teuer aber besser als ins Casino zu verballern oder :D

Vielleicht ist das ja auch was für dich ?

Eigentlich kommen schöne Zeiten Sommer, Fusball EM ohne Wettschein  ::), Urlaub in Sicht...müsste nur noch Corona mitmachen.

Ich freu mich und bleib positiv.
3
Eigene Erfahrungen / Re: Erfahrungen mit Chargeback24
« Letzter Beitrag von eichhörnchen am Gestern um 13:41:42 »
Also, bei mir ist der Sachstand jetzt so.

Erste Frist gesetzt, keine Antwort.
Jetzt zweite Frist gesetzt bis Ende Mai.
Wenn dann immer noch keine Antwort da ist, wird die Klage vorbereitet.
Läuft alles - so weit so gut.
4
Presseanfragen / (Ehemaliger) Online-Casinospieler gesucht für RTL News
« Letzter Beitrag von Lukas am Gestern um 12:49:28 »
Hallo zusammen,

ab Juli tritt ja ein neues Gesetz in Deutschland in Kraft, das das Zocken in Online-Casinos in allen Bundesländern legal macht. Während einige sagen, dass sie das begrüßen, weil sie jetzt legal spielen können, werden aber auch ganz viele kritische Stimmen laut. Viele ExpertInnen schlagen Alarm, dass das neue Gesetz noch mehr SpielerInnen in die Sucht treiben könnte. Im Rahmen unserer Berichterstattung planen wir für unsere Nachrichtensendungen (u.a. RTL Aktuell u. Nachtjournal) einen Beitrag zu diesem Thema. Natürlich würden wir auch gerne eine(n) Spieler(in) zu Wort kommen lassen. Und dazu hoffe ich, dass ihr mir hier im Forum vielleicht weiterhelfen könnt.

Gibt es hier jemanden, der viel Geld in Online-Casinos verloren hat, und der jetzt andere davor warnen möchte? Oder vielleicht meldet sich ja jemand, der aktiver Spieler ist und uns erzählen möchte, wie viel Geld er schon durch Online-Casinos gewonnen hat. Vor allem aber interessiert uns deine Meinung zum neuen Gesetz.

Wenn du gerne mit uns sprechen möchtest oder jemanden kennst, der für unseren Beitrag in Betracht kommen könnte, dann schreib` bitte eine Mail an Lukas.Wolf@RTL.de

Vielen Dank und liebe Grüße aus Köln
Lukas Wolf
5
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Online casino....wer kann mir helfen?
« Letzter Beitrag von Olli am Gestern um 12:08:01 »
Hi!

Ich habe Deinen Beitrag mal in Deinen eigenen Thread verschoben.

Hier erkennt man nun, dass Du Dich erst gesträubt hast, es Deiner Frau zu erzählen. Jetzt hast Du es doch getan und Dein Beitrag sprudelt geradezu vor Freude darüber.
Ich schließe mich dieser Freude gerne an, weil ich eine Offenbarung aus verschiedensten Gründnen ungemein wichtig finde.

Auch eine Schutzsoftware hast Du nun installiert. Das ist ebenso prima, da es dir von vorneherein den Suchtdruck schmälert.

Doch was ist mit dem Hauptproblem? Der Sucht? Sie wird nicht einfach so vom "nicht spielen" verschwinden.
Was machst Du, wenn Gamban mal wieder einen Aussetzer hat, wie kürzlich hier mehrfach geschrieben? Was, wenn Du in dem Moment emotional labil bist?
Was hast Du dann dem Suchtdruck entgegen zu setzen?

Besuche bitte eine SHG und "arbeite" an Dir. Es gibt da so viele Themen, die Dir helfen solche Szenarien, wie von mir da oben geschildert, unbeschadet zu überstehen.

Erinnerst Du Dich noch an Deine erste Fahrradfahrt ganz alleine und ohne Stützräder? So wirst Du Dich fühlen, wenn Du Deine Abstinenz trotz gefährlicher Momente schadlos überstehst.

Aber ... von Nichts kommt nun mal nichts ... also besuche eine SHG!
6
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Schluss mit dem Spielen
« Letzter Beitrag von ichWILLWEG am Gestern um 10:34:38 »
Hi,

ich befinde mich auch gerade auf dem Weg für ein glückliches Suchtfreies Leben.
Mein Weg:

Ich habs meiner Frau gesagt und wir haben ALLE Geräte mit GAMBAN sperren lassen! Das ist ein super Programm und es macht es dir unmöglich zu spielen! Wir ein neues Gerät gekauft, dann spielt meine Frau die Software auf das Gerät!

Ich habe seitdem ein sorgenfreies Leben....nur die Kredite müssen noch bis 2025 abbezahlt werden...aber das schaffe ich nun auch!
7
Fragen & Hilfe / Re: Offene Sprechstunde Onlineberatung
« Letzter Beitrag von Verena LK Glück am Gestern um 10:22:16 »
Heute ist unsere Sprechstunde bis 12:30 Uhr für euch geöffnet: https://onlineberatung.aygonet.de/index.php?%20fw_goto=verwaltung.chat/overview/6bd93

Herzlich willkommen!
8
Tagebuch / Re: Mein Tagebuch
« Letzter Beitrag von Anthrazit80 am Gestern um 08:35:23 »
Hi P-Toni,

tatsächlich habe ich mehr Angst vor der Zeit in 3 Monaten, als jetzt. Das ist wie mit dem Rauchen aufzuhören. Und was die Beständigkeit angeht, das Programm bei Check dein Spiel hilft mir da sehr, weil ich dort jeden Tag Tagebuch schreiben muss.

Aber das reicht mir nicht.

Gestern habe ich mit meinem Freund gesprochen, der mich damals "zum Spielen gebracht hat". Auch er hat eine maßlose und Kontrollverlustphase durchlebt und aufgehört. Das Gespräch fand ich super, weil ich so noch einmal alte Muster und Situationen reflektieren konnte.

Ich weiß ja nicht, ob es bei Sucht verschiedene Ausprägungen gibt, aber mittlerweile denke ich darüber gar nicht mehr nach. Ich habe ein Problem und ich muss an mir arbeiten. Und das am besten jeden Tag.
9
Tagebuch / Re: Mein Tagebuch
« Letzter Beitrag von Helga5 am 16 Mai 2021, 21:03:33 »
Hallo Olli,

naja, traurig war ich gestern noch da ich gescheitert bin - und anscheinend mich zu wenig selbst reflektiert hatte. Auch der Streit mit meinem Mann stimmte mich traurig. Mein Wunsch nach Abstinenz ist groß, ich will nicht spielfreie Phasen haben, ich will gar nicht mehr spielen! ICH WILL EIN SPIELFREIES LEBEN

Das einzig positive war das ich nicht weiter einzahlte, es überkam mich plötzlich ein Gefühl des Nachdenkens. Was machst du hier??? hilft dir das??? Entspannt dich das???
Alle Fragen beantwortete ich in meinem Kopf mit Nein und zahlte nicht weiter ein. Der Schaden ist daher minimal.
Auch meinem Mann konnte ich somit selber die Wahrheit erzählen ohne das er von alleine darauf kommen muss.

Ich werde wieder regelmäßig schreiben, zur Therapie gehen (da bin ich sowieso noch)
Meine Bankomatkarte ist wieder abgegeben.
Ich schaffe das ich weiß das!!!!


@Andreas

Was haben die 2 Monate Spielfreiheit eingebracht. Profitierst Du noch davon, oder ist das Herz erkaltet?


Ich habe mir schon etwas erspart was mich sehr glücklich macht. Ich war einfach glücklich in diesen 2 Monaten weil ich diese Last und diese schlechten Gefühle des Spielens nicht hatte. Weiters war ich so motiviert für Sport wie schon lange nicht mehr und gesundes Kochen bereitete mir auch Freude. Die 4 Kilo die dadurch purzelten machten mich noch fröhlicher.

Mein Herz ist daher keinesfalls erkaltet Andreas -  ich habe ein Kämpferherz, und damit werde ich der Sucht nun noch stärker entgegentreten.

Glg Helga



10
Tagebuch / Re: Mein Tagebuch
« Letzter Beitrag von andreasg am 16 Mai 2021, 17:18:58 »
Hallo Helga,

Enttäuschung, Wut, Trauer, Freude, alles hat seine Zeit, und alles sind Exempel des Weges in die Abstinenz. Wer an der Trauer festhält, verfällt leicht ins Selbstmitleid, gibt anderen die Schuld für das Versagen, fühlt sich aber selber als Versager, der positive Zuwendungen nicht zu erwarten hat. Also: harte Sanktionen stehen an! - soweit der Horrorfilm, der Alptraum!

Spieler spielen nun einmal, dafür sind sie Spieler, das ist normal. Als ich den Weg in die Selbsthilfe fand, hatte ich einen Raum, der es mir ermöglichte 2 X die Woche für jeweils 2 Stunden spielfrei zu bleiben, immer wenn die Meetings liefen. Es hingen keine Daddelkästen an den Wänden, das wirkte fremd auf mich. Ich bekam einen Zettel: "wir sind anders, wenn es ums Spielen geht, wir haben die Fähigkeit verloren, kontrolliert zu spielen"! Ich las das, und dachte: bin ich denn verrückt? Ja ich bin anders, ich muß einen anderen Weg gehen, um spielfrei zu bleiben. Nach 9 Monaten in der Selbsthilfegruppe hatte ich jeden Monat einen Rückfall, einen verschwieg ich, weil ich "gewonnen " hatte, aber - das Geld war ja nur von der Spielstätte ausgeliehen.

Die schiere panische Angst, ich müsse mein Leben lang weiter spielen, brachte mich zur Einsicht der Krankheit Spielsucht. Es war ein bildschöner Tag im Juli 1990, als mir deutlich wurde, meinen anderen Weg zu gehen. Ich bin jetzt, glaube ich, seit 2006 hier im Forum, und ich habe öfters schon meine Lebensgeschichte geschrieben. Das hat mir stets geholfen, die Phasen meiner Entwicklung in der Spielabstinenz zu beobachten. Heute bin ich frei vom selbstzerstörerischen Glücksspiel,
einen Tag zur Zeit

Tue Dir  und Deinem Mann etwas Gutes Helga, Du bist und so bleibst Du auf dem Weg, schreibe Deine Schritte weiter auf.
Was haben die 2 Monate Spielfreiheit eingebracht. Profitierst Du noch davon, oder ist das Herz erkaltet?

Let the sun shine in - one day at the time

Andreas
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums