Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ich habe auch versucht Geld mit Kraft Geil und Kollegen Geld zurückzubekommen. Alles wie gewünscht vorbereitet Excel-Tabelle, sämtliche Unterlagen, Dokumente etc. und hingeschickt. Das ist bald 1,5j her seitdem NICHTS mehr!! Keine Antwort auf E-Mails.

Scheiss auf die ganz ehrlich!!!
2
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Kurzvorstellung
« Letzter Beitrag von Wolke 7 am Gestern um 23:18:08 »
Hallo Hobiwan,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Schön ,das du dich hier angemeldet hast. Das unterstreicht deinen Willen,für immer Spielfrei zu werden.

Warum machst du jetzt diesen Schritt,was ist jetzt anders als vorher? Kennst du noch den Grund /Auslöser,warum du nach 13 Monaten wieder angefangen hast?

Kennt jemand dein Suchtproblem,deine Frau,Geschwister, Freunde? Irgendeiner mit dem du dich sofort unterhalten kannst,wenn der Suchtdruck kommt?
Der Austausch in einer SHG tut sehr gut. Dort wirst du sofort verstanden, die Gruppe erkennt sofort ,wenn du dich selbst belügst,dir Hintertürchen offen lässt,sie unterstützen dich,helfen dir,geben dir eine andere Sicht auf die Dinge.
Meine Gruppe wurde therapeutisch begleitet.  Ich war über 2 Jahre da und auch wenn ich jetzt 4 Jahre Spielfrei bin, vermisse ich den Austausch öfters.

LG und einen schönen Abend

Wolke
3
Kleines Update: Mehr als drei Monate seit Klagezustellung. Vor ein paar Tagen eine Info vom Anwalt: LG hat mitgeteilt das die Klage noch nicht zugestellt ist. :(
4
Ich finde diese unsägliche Sportwetten Werbung im öff.-rechtl. Fernsehen auch unverantwortlich gegenüber den jüngeren Zuschauern. Da sitzen schließlich auch schon Minderjährige vor dem Bildschirm, wollen ihren Lieblingsverein sehen und werden einerseits schon im Vorspann der Sportschau getriggert oder spätestens bei der Zusammenfassung der Spiele in Form von Trikot- und Bandenwerbung, Meinem Sohn musste ich kürzlich erst wieder die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Sportwettenwerbung beantworten. Mein Hinweis war, dass man(n) dort nur verlieren kann und schlimmstenfalls süchtig wird. Ohne dabei allerdings auf meine eigene negativen Erfahrungen weiter einzugehen. Da gerät man(n) als Spielsüchtiger schon in Erklärungsnöte.
5
Glücksspielsucht Allgemein / Kurzvorstellung
« Letzter Beitrag von Hobiwan am Gestern um 12:52:33 »
Hallo zusammen,

da ich nun schon seit geraumer Zeit in diesem Forum als anonymer Gast mitgelesen habe und mich bei vielen hier beschrieben Schicksalen selber wiedererkennen musste, habe ich heute endlich die Entscheidung getroffen, mich hier anzumelden und den Mitgliedern und interessierten Gästen als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen.

Damit ihr euch ein besseres Bild von mir machen könnt, hier mal ein paar Eckdaten zu meiner Person und meiner Glückspielsucht:

- Beginn im Sommer 2011 mit einem Gratis-Tippschein in eine Fernsehzeitschrift.
- Danach vorrangig Sportwetten insbesondere Livewetten beim Fußball, Tennis und Tischtennis.-
- Seit 2012/13 auch verstärkt Online-Casinos, insbesondere Roulette.
- Dazwischen immer mal wieder mehrmonatige Phasen der Abstinenz, bis zu 13 Monate.
- Verluste seit Beginn der Spielsucht: ca. 42.000 Euro.
- Neben diesen materiellen Einbußen immer auch schwere Phasen der Depression, Aggression und Unausgeglichenheit.
- Seit ca. 5 Wochen (endlich wieder mal) spielfrei und motiviert, das Ganze Thema Spielsucht und seine Folgen zu einem endgültigen Abschluss zu bringen.

Die materiellen Verluste habe ich mittlerweile mental unter "Lehrgeld" abgehakt. Das Thema Charge Back werde ich nicht angehen, ich verbuche diese Verluste unter notwendigen Lebenserfahrung. Schließlich habe ich eine Großteil der Kohle mit vollem Bewusstsein und mit der Absicht eingesetzt, um Verluste wieder reinzuholen und meiner Gier nach monetärem/materiellem Gewinn nachzugeben. Ich konnte während meiner nun schon 10 Jahre andauernden Spielerkarriere viel selbst reflektieren und über mich und meinen Charakter nachdenken. Eine SHG habe ich bislang noch nicht aufgesucht, ziehe das aber in Erwägung. Zum Glück für mich bin ich als zweifacher Familienvater mit einem soliden Einkommen halbwegs geerdet und versorgt, um den Großteil meiner bisherigen Spielsuchtkonsequenzen mental und vom Kontostand her aufzufangen. Dennoch bleibt natürlich die Gefahr, wieder einmal rückfällig zu werden und an einem Abend mehrere hundert Euro bei Sportwetten zu verzocken.

Ich muss also weiter an mir selber und meinem Wertevorstellungen arbeiten, damit der Spielsucht-Teufel in seiner Kiste bleibt, die nach Möglichkeit ein solides Schloss aus Selbstbewusstsein und innerer Ausgeglichenheit verpasst bekommt.

In diesem Sinne freue ich mich auf den zukünftigen Austausch und die Diskussionen mit euch und wünsche allseits schon mal ein schönes - und insbesondere spielfreies - Wochenende!

Hobiwan
6
Tagebuch / Re: Mir geht es gut
« Letzter Beitrag von Olli am Gestern um 11:03:06 »
:)
7
Tagebuch / Re: Mir geht es gut
« Letzter Beitrag von Alexander25840 am Gestern um 10:27:37 »
Hallo Wolke, vielen Dank für Deine lieben Worte!
8
anscheinend reichen unsere gez gebühren nicht um die hohe gagen bezahlen zu können. der staat schaut wie immer nur zu. wenn es mit dem spielerschutz ernst gemeint ist, dann muss ein werbeverbot für jegliche glücksspiel her.
9
Tagebuch / Re: Mir geht es gut
« Letzter Beitrag von Wolke 7 am Gestern um 10:22:06 »
Hallo Alexander,

es freut mich sehr,das du ersten Monate geschafft hast. Egal ob mit oder ohne Hilfe ,das Ergebnis zählt. Bleib aber bitte achtsam.  Wenn du merkst,irgendwas stimmt nicht, Druck baut sich über längere Zeit auf und wird nicht wieder weniger,dann nimm auch bitte professionelle Hilfe an. Die spielfreie Zeit wird nicht wertvoller,weil man sie alleine geschafft hat,sondern das man sie geschafft hat.

Und du fühlst dich ja auch besser,hast mehr Zeit,deine Kinder und deine Frau sind glücklich und die Schulden werden auch weniger. Wenn man das einmal weiß und wieder zu schätzen gelernt hat,hat man bei einem Rückfall viel mehr zu verlieren, als nur Geld.

LG Wolke
10
Danke Dennis für den Beitrag.

Manchmal kann man gar nicht so viel essen wie man kotzen will.

Grade Tip... die wirklich mit allen Mitteln versuchen Spieler vom Klagen abzuhalten. Was mir wirklich noch mal deutlich wurde, wie viel Geld tatsächlich dahinter steckt und es stimmt ja das alles muss ja jemand vorher verloren haben.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums