Chargeback, Probleme mit Glücksspiel- und Finanzdienstanbietern => Erfolge => Thema gestartet von: jamesvandyke am 27 Juni 2019, 08:16:13

Titel: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 27 Juni 2019, 08:16:13
Da sich immer mehr Leute für den sog. Chargeback interessieren und sich dadurch eventuell eine zweite Chance erhoffen werde ich hier zusammenfassen, wie es bei mir läuft.

Summe: 8.000 EUR
Art: Kreditkarte/Sofort
Chargeback angemeldet am: 20.06.2019

Aktuell habe ich alle Zahlungen in eine Tabelle einer Kanzlei übergeben. Das Forderungsschreiben ging am 21.06.2019 an die Bank. Eine Rückmeldung der Bank kam bis heute nicht.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Fred am 27 Juni 2019, 09:04:39
Wo ist der Thread über den aktuellen Verlauf deiner Abstinenz ?
Was tust du dafür ? Wie geht es da voran ? Was ist geplant ?
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 27 Juni 2019, 11:33:58
Wo ist der Thread über den aktuellen Verlauf deiner Abstinenz ?
Was tust du dafür ? Wie geht es da voran ? Was ist geplant ?

Ich bin seit mehr als 2 Wochen clean. Natürlich ist dies erst der Anfang und man spricht ja von trocken wenn man mindestens 6 Monate aufgehört hat zu spielen, allerdings haben sich meine Augen geöffnet, alleine durch die Beantragung eines Chargebacks. Die Verluste, die sich angehäuft haben, sprechen nur dafür, das Spielen keinen Sinn macht. Ich habe auch aktuell Null Interesse am Spielen. Ich bin aktuell dabei alle Schulden zu bereinigen. Vorallem als Azubi ist dieser Betrag enorm und da möchte ich mein volles Gehalt, was ich demnächst beziehen werde, nicht auf die Karten setzen - sondern damit leben. Ich kann gerne mehr von meiner Entscheidung berichten. An einer SHG nehme ich nicht teil, ich denke mit dem Willen, ist es zu schaffen. Das Forum hilft mir allerdings sehr. 
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 19 Juli 2019, 17:18:22
Nun - nach Ablauf der Frist wurde heute nochmal ein Schreiben an die Bank geschickt mit der Bitte, innerhalb von 7 Tagen das Geld zurückzubuchen.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Herr R. am 19 Juli 2019, 17:19:28
Welche Bank
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Herr R. am 19 Juli 2019, 17:21:14
Was sagt denn dein Anwalt zum CB gegen Paypal??
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Olli am 19 Juli 2019, 18:44:45
Hi James!

Sorry - ich lese bei Dir, so glaube ich, eine Menge Selbstüberschätzung.
Vielleicht ist es auch einfach nur die Angst offen vor Anderen Aug in Aug über Dein Glückspielverhalten zu reden.
Keine Ahnung ...

Habe es hier schon einige Male geschrieben:

Der Wille ist wichtig! Doch er alleine reicht zumeist nicht aus!

Bisher hast Du Deinen Willen genutzt, um zu gamblen.
Du hast ihn benutzt, um Schulden aufbauen zu können.

Der "Wille" ist nicht auf die Schnelle zu erklären.
Dazu braucht es einiges mehr ... Willenskraft, Willensbekundung, Willenentscheidung ...

Gerade die Willenskraft ist von unseren Emotionen abhängig.
Wenn es uns also mal mies geht, schwindet genau diese Kraft.
Da gabe es schon mehr als einen Glückspieler, der dann eben seine Willensentscheidung umgedreht hat zum Spielen.

Spielen hat einen Grund. Und den findest Du nicht im stillen Kämmerlein heraus.

Also schwinge Deine vier Buchstaben in eine SHG :)

Du wirst bestimmt nicht gebissen ... die Bellen nur ... :)
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 19 Juli 2019, 19:09:07
Welche Bank

N26

Hi James!

Sorry - ich lese bei Dir, so glaube ich, eine Menge Selbstüberschätzung.
Vielleicht ist es auch einfach nur die Angst offen vor Anderen Aug in Aug über Dein Glückspielverhalten zu reden.
Keine Ahnung ...

Habe es hier schon einige Male geschrieben:

Der Wille ist wichtig! Doch er alleine reicht zumeist nicht aus!

Bisher hast Du Deinen Willen genutzt, um zu gamblen.
Du hast ihn benutzt, um Schulden aufbauen zu können.

Der "Wille" ist nicht auf die Schnelle zu erklären.
Dazu braucht es einiges mehr ... Willenskraft, Willensbekundung, Willenentscheidung ...

Gerade die Willenskraft ist von unseren Emotionen abhängig.
Wenn es uns also mal mies geht, schwindet genau diese Kraft.
Da gabe es schon mehr als einen Glückspieler, der dann eben seine Willensentscheidung umgedreht hat zum Spielen.

Spielen hat einen Grund. Und den findest Du nicht im stillen Kämmerlein heraus.

Also schwinge Deine vier Buchstaben in eine SHG :)

Du wirst bestimmt nicht gebissen ... die Bellen nur ... :)

Bin seit über 1 Monat spielfrei, Olli. Ganz von alleine. Zu Beginn hast du es mir nicht zugetraut, dass alleine zu stemmen - es funktioniert gut. CB ist aktuell am Laufen, und wollte darüber berichten für die Leute, die interesse daran haben.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Pocasso am 19 Juli 2019, 19:19:58
@james seit wann spielst du ? Die 8000 sind die in den letzten 13 Monaten oder 3 Jahren angehäuft worden  danke dir .
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Olli am 19 Juli 2019, 22:22:53
Hi James!

Zitat
Bin seit über 1 Monat spielfrei, Olli. Ganz von alleine. Zu Beginn hast du es mir nicht zugetraut, dass alleine zu stemmen - es funktioniert gut. CB ist aktuell am Laufen, und wollte darüber berichten für die Leute, die interesse daran haben.

Ja ...

Sei mir bitte nicht böse ... ich möchte nur, dass Du keine Experimente machst mit ungewissem Ausgang.
Ich habe nichts davon, ob Du in eine SHG gehst oder nicht.
Ich habe nichts davon, ob Du spielfrei bist oder nicht.

Ich wünsche mir nur für Dich, dass Du nicht irgendwann vor irgendwelchen Trümmern stehst, weil Du es unbedingt alleine versuchen wolltest.
Es ist keine Schande sich Hilfe zu gönnen, sondern ein Zeichen von Stärke.

Aber Du entscheidest das für Dich ganz alleine ...
Und ich danke Dir, dass Du mich an Deinem bisherigen Erfolg teilhaben lässt.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Dennis47 am 22 Juli 2019, 05:03:17
Was der Olli hier glaube ich damit sagen will ist die Sorge, das Spielsüchtige dieses "Geld zurückholen" als Option sehn um wieder Kohle auf dem Konto zu haben(Korrigier mich wenn ich es falsch sehe). Das eigentliche Problem des Kontrollverlustes, also der eigentlich wichtigsten krankhaften Ursache, bleibt hier irgendwie immer unberührt.. keine Tagebücher die sich selbst mal reflektieren und lösungen zur Selbsthilfe aufzeigen.. immer nur Gedanken wie man den Gesetzgeber beim Wort nehmen kann, wenn es um die finanziellen Probleme dadurch geht

und ich vermute, sehr häuftig, wird das zurückgeholte Geld möglicherweise direkt wieder auf anderen casinos verprasst .. Spätestens wenn man dann wieder auf die Idee kommst, das Geld gemäß der möglichkeiten erneut zurückzuholen, wirds strafrechtlich relevant.

Anders gesagt, dein Verlauf zur Beseitigung des eigentlichen Problems, wäre deutlich wichtiger als zu wissen, ob du das veballerte Geld zurückbekommst. Ist das erstere Problem nicht behoben, wirst du von deiner finanziellen Entschädigung auch nicht lange was haben.. insofern->


HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 29 Juli 2019, 09:49:56
Du hast Recht - ich habe bereits seit gut 2 Monaten mit dem Spielen aufgehört und sehe vorallem in den heutigen Tagen keinen Reiz (ehrlich gesagt habe ich im Moment auch keine Zeit). Das Geld würde ich SOFORT nutzen, um die Schulden zu begleichen. Niemals wirklich niemals würde ich dieses Geld irgendwie in Casinos investieren. Ich habe einen Fehler gemacht und gelernt. Das Spielen bringt mir nichts mehr außer Kraft - und diese Kraft investiere ich aktuell in meine eigene Selbständigkeit.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 29 Juli 2019, 09:50:29
Achja - zum aktuellen Stand: N26 sagt, sie haben keine Briefe erhalten. Fast 1 Monat um, 2 Schreiben - aktuell nichts.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 30 Juli 2019, 13:27:47
N26 bestätigt, das Schreiben erhalten zu haben.

Rückzahlungsfrist auf 7 Tage gesetzt. Mal gucken wie N26 reagiert - viel Hoffnung habe ich aber nicht :-)

*immernoch spielfrei :D
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 16 August 2019, 12:14:52
Aktueller Stand seit 27 Juni 2019:

N26 bestätigt, dass das Schreiben bei der Rechtsabteilung liegt.

Sie lassen sich Zeit. Hoffnung habe ich nicht - wichtig ist mittlerweile für mich, spielfrei zu bleiben.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Waswarlosmitmir am 02 September 2019, 19:39:04
Habe jetzt einiges über den Chargeback hier im Forum gelesen. Ich wusste auch nicht,  dass das ganze Wahrscheinlich illegal ist ( EU Recht VS deutsches Recht)
Ich habe aber selber mehrere Emailkonten gelöscht die ich für Anmeldungen in OC genutzt habe, habe anfangs über PayPal eingezahlt,später viel über sofort oder Trustly.
Ich kann gar nicht mehr nachvollziehen außer anhand der Kontoauszüge,an wen ich wann welches Geld übermittelt habe... insofern kommt das Ganze für mich  wahrscheinlich nicht in Frage.
 Wichtiger ist es denke ich,neu zu starten und sich soweit es geht alles wieder neu aufzubauen
Gut bei mir sind es um die 14000 Euro insgesamt, das tut weh. Aber es gibt "schlimmere"Fälle.
Ich weiß nicht,ob in meinem Fall den Ball flach halten und es anders geregelt zu bekommen nicht sinnvoller ist, als zu hoffen etwas zurück zu bekommen, und dadurch meine Kreditwürdigkeit noch mehr runterziehen.
Es muss jeder selbst wissen, wer weiß,was für Urteile es noch geben wird.
Aber gut, wenn die Bank mich kündigt und ich alles sofort aufbringen müsste,  würde ich vielleicht auch anders agieren.
Nicht Spielen ist aber das worauf es ankommt.
Das steht für mich im Fokus
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 07 November 2019, 11:45:34
Aktueller Stand seit 27 Juni 2019: KEINE Antwort von N26.

RA hat 3x angeschrieben, ich hab 1x angeschrieben. Was bleibt zu machen? Klagen?
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Born4Nothing am 07 November 2019, 12:26:29
Wenn eine Klage Sinn machet dann JA
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: BePoMeng am 07 November 2019, 16:48:20
Wenn du auf Geld von 2016 verzichten kannst bzw. zur Zeit auf kein Geld angewiesen bist (Obwohl ein Prozess auch Geld kostet) würde ich von einem Prozess in der jetzigen SItuation der LG`s (50/50 Ausgänge) absehen.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 12 November 2019, 16:21:07
Da wir trotz mehrmaligem Schreiben KEINE Antwort von N26 erhalten haben, werde ich wahrscheinlich Klage einreichen.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: will am 12 November 2019, 17:00:52
Hätte ich  20k (Gerichtskosten bis zur letzten Instanz und Anwaltskosten ca.) würde ich auch klagen... habe diese aber nicht..Hätte wenn und wäre ist immer recht schön.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Dennis47 am 17 November 2019, 10:37:41
Aktueller Stand seit 27 Juni 2019: KEINE Antwort von N26.

RA hat 3x angeschrieben, ich hab 1x angeschrieben. Was bleibt zu machen? Klagen?

Du hast von 8.000 Euro gesprochen. Dein Girokonto war bei der N26. Von dort aus hast du Zahlungen über eine "Kreditkarte" geleistet in Richtung Online Casino geleistet, richtig? (Zweitbank? Oder über Debitkarte gezahlt, welche mit deinem Girokonto verknüpft war?)

Ferner hast du dann auch über die Sofortüberweisung von Klarna Einzahlungen getätigt.

Beides Buchungen, die von deinem realen Guthaben abgingen, richtig? Oder hast du hier eines dieser einfachen Kreditangebote von N26 angenommen, wessen Geld dafür drauf ging und heute gegebenfalls noch als Rückstand aus dem Kreditgeschäft als Schuld dir gegenüber zurückgefordert wird?
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: jamesvandyke am 17 November 2019, 11:42:43
Aktueller Stand seit 27 Juni 2019: KEINE Antwort von N26.

RA hat 3x angeschrieben, ich hab 1x angeschrieben. Was bleibt zu machen? Klagen?

Du hast von 8.000 Euro gesprochen. Dein Girokonto war bei der N26. Von dort aus hast du Zahlungen über eine "Kreditkarte" geleistet in Richtung Online Casino geleistet, richtig? (Zweitbank? Oder über Debitkarte gezahlt, welche mit deinem Girokonto verknüpft war?)

Ferner hast du dann auch über die Sofortüberweisung von Klarna Einzahlungen getätigt.

Beides Buchungen, die von deinem realen Guthaben abgingen, richtig? Oder hast du hier eines dieser einfachen Kreditangebote von N26 angenommen, wessen Geld dafür drauf ging und heute gegebenfalls noch als Rückstand aus dem Kreditgeschäft als Schuld dir gegenüber zurückgefordert wird?

Alles korrekt. Beides - Guthaben + Kredit.
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Dennis47 am 23 November 2019, 18:00:22
Aktueller Stand seit 27 Juni 2019: KEINE Antwort von N26.

RA hat 3x angeschrieben, ich hab 1x angeschrieben. Was bleibt zu machen? Klagen?

Du hast von 8.000 Euro gesprochen. Dein Girokonto war bei der N26. Von dort aus hast du Zahlungen über eine "Kreditkarte" geleistet in Richtung Online Casino geleistet, richtig? (Zweitbank? Oder über Debitkarte gezahlt, welche mit deinem Girokonto verknüpft war?)

Ferner hast du dann auch über die Sofortüberweisung von Klarna Einzahlungen getätigt.

Beides Buchungen, die von deinem realen Guthaben abgingen, richtig? Oder hast du hier eines dieser einfachen Kreditangebote von N26 angenommen, wessen Geld dafür drauf ging und heute gegebenfalls noch als Rückstand aus dem Kreditgeschäft als Schuld dir gegenüber zurückgefordert wird?

Alles korrekt. Beides - Guthaben + Kredit.

Die Zahlungen über Klarna wirst du nicht einfach zurückbuchen können. Ist zudem auch keine Lastschrift sondern eine autorisierte Überweisung. Abgewickelt über Klarna. Das heißt, hier musst du dich an Klarna wenden und die Rückbuchung fordern. N26 ist zumindest hier nicht in der Verantwortung, alleine schon weil die nicht die ausführende Vermittlung waren und demzufolge nicht dafür verantwortlich sein können, wo das Geld im Anschluss landet.

Denn du überweist das Geld an Sofortüberweisung (quasi als kurze Zwischenstation). Klarna wiederum leitet das dann aktiv an den Händler (Casino) weiter (und vermittelt damit)
Titel: Re: Chargeback: Aktueller Verlauf
Beitrag von: Rofl1312 am 23 November 2019, 18:46:04
[...]Denn du überweist das Geld an Sofortüberweisung (quasi als kurze Zwischenstation). Klarna wiederum leitet das dann aktiv an den Händler (Casino) weiter (und vermittelt damit)

Moin,

dass ist so nicht korrekt.

Mit Hilfe der Software von Sofortüberweisung erstellst Du einen Überweisungsträger bzw. Sofortüberweisung macht dies, und stellt diesen in dein Online-Banking ein, im Anschluss versendet Sofortüberweisung eine Einstellungsbestätigung an den Händler.
Die Bestätigung der Überweisung erfolgt erst nach Kontodeckungsprüfung.
Sofortüberweisung nimmt keine Gelder entgegen, du kannst die Dienste von Soforüberweisung gegen Entgelt buchen, und die Software in dein Shop integrieren, entweder direkt oder über ein PSP.

Die Zahlung müsste wie folgt ablaufen:

Einzahlung:
Spieler -> Bank -> PSP -> Casino
Für die Auszahlung erteilt das Casino einen Auftrag an den PSP, die Auszahlungen kommen in der Regel von deutschen Bankkonten.
Zahlst Du an ein Casino, übernehmen PSP die Zahlungsabwicklung, in der Regel tun dies Adyen,PPRO,Worldpay etc. somit ist Sofortüberweisung raus und kann sich rausreden die wissen von nichts.
Verwendungszweck ist in der Regel irgendeine ewig lange Zahlenreihe, somit wird der wahre Grund der Überweisung verschleiert.

Sofortüberweisung ist seit 2014 ein teil der Klarna Group und ist auf die Abwicklung von Transaktionen für digitale Güter zuständig.