Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
@ OLLI Kleines Update

Die Lizenzen zur Durchführung von Wettgeschäften und Online-Casinospielen wurde Tipico Co. Ltd. durch die
maltesische Lotteries & Gaming Authority erteilt. In Schleswig-Holstein verfügt Tipico seit 2012 über die Lizenz
für Online-Sportwetten. Das Unternehmen mit Sitz in St. Julian’s in Malta wurde 2004 als internationale
Handelsgesellschaft gegründet. Für Tipico arbeiten europaweit 5.000 Menschen.


Ich habe herausbekommen das Tipico neben der Maltesischen Lizenz auch eine SH-Lizenz besitzt für Sportwetten.
Sportwetten habe ich nie gespielt ich habe aussließlich Slotspiele gespielt im Casino bereich.

Da ich in NRW wohne und keine Sportwetten betrieben habe sollte es doch keine Probleme wegen der SH-Lizenz geben oder ?.

Nun habe ich etwas Angst bekommen da ich gestern Abend noch alle mir möglichen Lastschriften die ich zurückziehen konnte zurückgezogen habe.

Liebe Grüße : cerlap
2
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Meine "etwas andere" Geschichte
« Letzter Beitrag von Supreme am Gestern um 22:16:41 »
Vielen Dank euch beiden nochmal. Ich werde mir die Antworten zu Herzen nehmen und alleine der Thread hier konnte mir schon helfen. Ich wünsche euch beiden natürlich weiterhin alles gute und habe riesen Respekt davor, wie ihr das alles geschafft habt.. :)
3
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Letzter Beitrag von taro am Gestern um 21:46:43 »
Zur SHG kannst Du einfach so gehen, jeder ist Willkommen. Wenn Du eine Kontaktadresse hast, kannst Du auch anrufen, sagst Deinen Vornamen und das Du vorbeikommen möchtest. Kann ja auch sein das ein Termin mal ausfällt.

Angst brauchst Du überhaupt nicht haben, versprochen.

Taro
4
Tagebuch / Re: Jetzt ist es Zeit
« Letzter Beitrag von Strelitzie am Gestern um 21:43:05 »
Und? Alles okay bei dir?
5
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Paypal rückbuchung Bwin
« Letzter Beitrag von Gonzo09 am Gestern um 21:36:30 »
Alkoholfrei meistens, Berufskraftfahrer. Also 0,0000000000 versteht sich. 😎

Hab ein Info Blatt bekommen von einer SHG etwas weiter weg.

Wie mache ich das denn? Anrufen, hallo ich bin Spielsüchtig, wann kann ich kommen? Also lesen kann man den Zettel so relativ gut, will da auch hin, aber ein Teil sagt in mir mach das endlich, es hilft, der andere Teil in mir hat Hemmungen und weiss nicht wie.

Mir fehlt so das überwinden der ersten Hürde. Also was die SHG angeht. Zur Beratungsstelle gehe ich eigentlich mittlerweile gerne.

Ja und die Psychologin im Februar, da ist mir auch etwas mulmig vor.

Mal schauen was so auf mich zu kommt. Einen schönen Abend wünsche ich euch.
6
Ich habe heute auch die Rückbuchungen bei meiner Bank erledigt. Habe auch so ein ähnliches Schreiben erfasst und per Post verschickt. Leeeeeider habe ich Dummi ganz vergessen diesen Brief zu unterschreiben.. Sollte ich diesen Brief also gleich nochmal verschicken? Oder erstmal abwarten was jetzt von Paypal. Kommt?

Grüße

Nando
7
Moin Cerlap,

jemand schrieb mal das man bei Tipico das Geld auf ein anderes Konto umbuchen muss, war das bei Dir nicht so?
So ein kleines Detail kann unter Umständen wichtig sein. Du konntest ja dann gerade nicht mit dem von PayPal eingezahlten Geld illegales Glücksspiel machen.
Ich bin kein Jurist, könnte mir aber vorstellen, daß genau das der Grund für die erforderliche Umbuchung ist.

Taro


Hey Taro,
Danke für deinen Aufmerksamen Tipp.
Dies ist auf jedenfall der fall da hast du recht , doch ich glaube das es nichts an der Lage ändert denn ob Sportwetten oder Casino Tipico hat keine deutsche sondern eine maltesische Lizenz.

Das wird wahrscheinlich auch die Begründung sein warum das Chargeback bei DEV geklappt hat, übrigens auch ein danke an dich für deine Aufmerksamkeit DEV. :)


8
Hi Taro,

diese Interne Umbuchung des Geldes ist auch bei bet-at-home so. Das Chargeback hatte bei mir trotzdem funktioniert. Wobei ich gestehen muss, dass ich davon überzeugt bin, dass Paypal dies nicht überprüft. Im Forum gab es auch einen Fall eines Mitglieds der Sportwetten über Tipico gezockt hat und trotzdem ein Chargeback erfolgreich durchführte... (Paypal und Lastschriftverfahren).

9
Moin Cerlap,

jemand schrieb mal das man bei Tipico das Geld auf ein anderes Konto umbuchen muss, war das bei Dir nicht so?
So ein kleines Detail kann unter Umständen wichtig sein. Du konntest ja dann gerade nicht mit dem von PayPal eingezahlten Geld illegales Glücksspiel machen.
Ich bin kein Jurist, könnte mir aber vorstellen, daß genau das der Grund für die erforderliche Umbuchung ist.

Taro
10
Also erst einmal vielen Dank für deine übersichtiliche und kompakte Antwort  ;D.


Zitat
Bevor ich versuchen werde Deine Fragen zu beantworten, müssen wir erst einmal klären, ob es sich bei Dir um "unerlaubtes Glückspiel" handelt - wenn nämlich nicht, dann kommst Du bei einem CB in Teufels Küche.

Also um das klar zu stellen ich habe mein Geld nicht bei Sportwetten verloren sondern ausschließlich bei Slot spielen wie zB. "book of dead" im Casino bereich der seite.
Zu der Lizenz des Betreibers habe ich ausschließlich diese Info im Impressum gefunden welche zeigt das dieser Wett/Casino Anbieter keine Deutsche Lizenz besitzt.


Tipico Co. Ltd.
Tipico Co. Ltd. ist eine internationale Handelsgesellschaft maltesischen Rechts.
Registrierungsnummer: C34286 der Malta Financial Services Authority (MFSA)
Lizenznummer: CL2/180/2004 der Malta Gaming Authority (MGA)

Geschäftssitz
Portomaso Business Tower
St. Julian''s STJ 4011
Malta

Fax: +356 25 707 099
E-Mail: info@tipico.com
Web: www.tipico.de




Zitat
Zunächst einmal ist jede Transaktion ein eigener abzuhandelnder Fall. Normalerweise kann man sie im Rahmen der Forderungsabwehr zusammenfassen.
Okay gut, also reicht es dann wenn ich wie in meinem Schreiben die komplette Summe aufführe und meine Weigerung zur Zahlung ausspreche oder sollte ich jede einzelne PayPal Transaktion in dem Schreiben/Mail einzeln auflisten? , das wären ganz schön viele aber wenn es so sein sollte mache ich mir gerne die Arbeit :P.

Zitat
Das Schreiben an PP: Rein rechtlich betrachtet kannst Du nur eine Forderungsabwehr durchführen, wenn Dir eine Forderungsbeitreibung zugestellt worden ist.
PP jedoch, so zeigen die Erfahrungen hier im Forum, akzeptiert bereits die Abwehr, bevor sie die Beitreibung in Gang setzen.
Das spart ihnen enorme Kosten, vermute ich mal.
Wie Du nun agierst, bleibt alleine Dir selbst überlassen.

Ich denke ich werde mein Schreiben dann einmal vor der Forderungsbeschreibung an PayPal senden und falls dieses keinen Erfolg hat dann ein weiteres mal nach Eingang der Mahnung vom KSP Inkassobüro.
So sollte ich dann doch auf der sichereren Seite sein , oder Zählt hier die Regel doppelt hält besser eher nicht ?.

Zitat
Immer unter der Prämisse des unerlaubten Glückspiels sowie der form- und fristgerechten Forderungsabwehr - nein!
Das ist schonmal sehr wertvoll für mich zu wissen , Danke .

Zitat
Solltest Du den oben beschriebenen Weg einschlagen, dann müsstest Du den ersten Satz im Schreiben noch abändern
Den Weg möchte ich auf jedenfall beschreiten.
Inwiefern sollte ich ihn denn abändern was stimmt bei meinem Satz nicht ? :) .

Zitat
Was hast Du denn bisher in die Wege geleitet?
Hast Du bereits die Hotline angerufen? Hattest Du einen Termin bei einer Suchtberatungsstelle?

Klar ... 580 € sind viel Geld - keine Frage ...
Doch ein Fehlen dürfte normalerweise nicht die existenziellen Ängste auslösen, die bei Dir durchscheinen.
Also gibt es eine Vorgeschichte ...

Magst Du die nicht mal mit uns teilen?
Wer weiss? Vielleicht sind ja ein paar Erfahrungen von uns Dir hilfreich Deiner Sucht besser zu begegnen oder sie gar zum Stillstand zu bringen?

Im Moment kommt es mir so vor - und ich hoffe, dass ich mich täusche, dass Deine Worte über Deine Spielsucht und Deine engestrebte Therapie einfach nur Lippenbekenntnisse sind.
Hilfst Du mir dabei meine Bedenken zu zerstreuen?

Ich habe das Thema mit den Glücksspielen bisher immer auf die leichte Schulter genommen und nie wirklich darüber nachgedacht das ich vielleicht süchtig bin obwohl mir längst die Alarmglocken hätten läuten sollen.
Ich bin 26 Jahre alt, hole zurzeit meine Schule an einer Abendrealschule nach und lebe zurzeit noch bei meinen Eltern.
Viel Geld zum leben besitze ich nicht bis auf meinen 450€ Job und Unterstützung von meiner Mutter.

Mit Glücksspielen kam ich das erste mal Silvester 2012 in Kontakt.
Ich besuchte aus Spaß mit freunden leicht angetrunken eine Spielhalle in der ich einen 10€ Schein in einen Automaten steckte,
naja aus diesen wurde dann in kurzer Zeit 140€ also hatte ich 130€ gewonnen und war überglücklich mir diese auszahlen zu lassen und damit Silvester zu feiern, bis dahin war noch alles im Rahmen.

ca. 2014 erfuhr ich dann durch einen Freund der eine Hohe Summe Geld gewonnen hatte das man Casino Spiele auch bequem von zuhause aus spielen kann.
Erst glaubte ich es nicht doch er belehrte mich eines besseren ^^.
Zu diesen Zeiten zahlte ich dann regelmäßig an Wochenenden 10-30€ ein und gab mich mit einem kleinen Gewinn oder auch den kompletten Verlust zufrieden.

Irgendwann gewann ich dann auch mal höhere Summen und ich glaube das war der Zeitpunkt andem ich wirklich süchtig wurde.
Ich fing an Hochmütig zu werden und darüber nachzudenken was passiert wenn ich meine Einsätze steigere und wieder solch einen Treffer lande.
Mit den Monaten wuchs und wuchs mein Konsumverhalten ich zahlte immer mehr ein ging ein immer höheres Risiko ein und habe am ende den kompletten überblick über all meine Finanzen verloren.

Es ging soweit das ich mir 3 Kreditkarten beantragte nur um meine Sucht zu befriedigen , den Kreditrahmen der Karten Reizte ich vollständig damit aus, um Geld in Online-Casinos einzuzahlen.
Den Mindestbetrag der Kreditkarten zahle ich nun immer noch monatlich um den Schuldenberg abzubauen den ich und meine Sucht verursacht haben.

Diese Sucht ist ein Riesiger Teufelskreis.

Bis dahin hatte ich mir noch keine Hilfe gesucht weil ich immer dachte das ich dieses Problem selbst in den Griff bekomme.

Ich sperrte all meine OC Konten und versuchte mich von all dem weit fern zu halten was auch einigermaßen gut geklappt hatte bis zum jetzigen Zeitpunkt an dem ich am 04.12.18 meinen Rückfall bekam und wie ein Irrer angefangen habe Geld zu verspielen das ich eigentlich bitter nötig habe, wie gesagt ich verdiene monatlich nur 450€ und bekomme eine kleine Unterstützung meiner Mutter , da sollte man an solche Risiko Spielchen überhaupt gar nicht erst denken.

Naja mein Rückfall hat mir nun gezeigt das ich dieses Problem wohl doch nicht ohne eine Professionelle Hilfe in den Griff bekomme und bin nun zu der Entscheidung gekommen
eine sehr gute Einrichtung "Alexianer Bürgerhaushütte GmbH, Fachstelle für Glücksspielsucht" in meiner Stadt zu besuchen.
Schon kommenden Montag habe ich einen Termin zur persönlichen Vorsprache bekommen.

Meine Familie , meine Freunde und meine Freundin habe ich nun auch in das Thema eingeweiht.
Ich hatte nie darüber gesprochen und habe immer alles versteckt gehalten und quasi ein Doppelleben geführt , doch damit soll jetzt Schluss sein ! :).

Ich habe versucht mich kurz zu halten damit ich hier keine 5 Seiten schreibe , ich hoffe das war dir jetzt nicht to much des guten ^^.


In diesem Sinne bedanke ich mich erstmal noch einmal herzlich , bis zum nächsten post :P
Liebe Grüße





Seiten: [1] 2 3 ... 10

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums