Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Erster Schritt in die SHG
« Letzter Beitrag von TAL am Heute um 03:05:33 »
Guten Morgen,

Ja, was Ehrlichkeit angeht, sollte man bei sich selbst anfangen. Das ist manchmal aber gar nicht so einfach, ich mache mir liebend gerne selbst etwas vor.

Es schaukelt sich hoch. Fange ich erstmal an, dichtzumachen, komme ich da nur schwer wieder raus. Eigentlich ging das aber in letzter Zeit. Als ich aufgehört hatte, zusätzlich am Wochenende zu arbeiten, war das zum ersten Mal seit längerem wieder besonders schlimm. Da fehlte mir definitiv etwas, aber keine Ahnung, warum und was. Das Geld war es nicht. Ich habe auch nichts dagegen, nichts zu tun, aber dann bin ich lieber für mich. Bei zu langer Zweisamkeit fällt mir die Decke auf den Kopf.
Im Grunde genommen ist es nicht viel anders, als bei der Arbeit vorm PC geistig wegzutreten, nur daß ich eben nicht mehr die Energie aufbringe, den Zustand wieder zu beenden. Je länger das dauert, desto schwerer wird es. Das schlechte Gewissen, was ich dann zwischenzeitlich bekomme, macht es auch nicht einfacher.
Erfahrungsgemäß waren solche Abschnitte noch nie gut für mich, sie verstärken das Gefühl des Überfordertseins drastisch. Ich steigere mich dabei unbewußt in eine bleierne Schockstarre. Das einzige, was dann noch funktioniert, ist das Ding zwischen meinem Ohren. Kosmisches Rauschen.

Seit ich wieder arbeite, geht es aber besser.

'Zerstreut' ist aber eigentlich normal bei mir. Heute Morgen kam jemand aus dem Vertrieb, den ich nicht kannte, ins Büro, als ich grad dabei war, mich zu fragen, warum diese Kiwi da, die mir meine Schwiegermutter gestern aufgeschwatzt hat, innen irgendwie gelb ist. Sollten die nicht grün sein?
Da die Empfangsdame (und auch sonst keiner) noch nicht da war, und ich bei geöffneter Tür den Eingangsbereich sehen kann, sagte er mir seinen Namen, und bat mich, anzurufen, wenn sein Kollege aus Malaysia mit einer Gruppe Japaner im Schlepptau eintrudelt, da die immer gerne zu früh aufschlagen.
Fünf Minuten später kam eine quatschende Gruppe Asiaten in Anzügen durch die Drehtür, und ein anderer mir unbekannter Kollege kam rein, und fragte, wo der Schlüssel für den Meetingraum sei. Ich ging raus zum Empfangstresen, gab ihm den Schlüssel, und sie gingen nach oben.
Dann rief ich den ersten Kollegen an, der mich bei der Begutachtung der Kiwi unterbrochen hatte.
"Ihre japanischen Kunden sind da."
Stille.
"Sind grad reingekommen."
"Ja. Ich weiß. Sie haben mir doch gerade den Schlüssel gegeben."
Ich spreche im Abstand von fünf Minuten zweimal hintereinander mit derselben Person, und merke es nichtmal. Kein Wunder, daß der dann vorsichtshalber erstmal schweigt, weil er noch nach dem Witz sucht.
Manchmal bekomme ich einfach nichts um mich herum mit, manchmal mehr als jeder andere. Nur kann ich mir das leider nicht aussuchen.
Ich bin das von mir gewohnt, und lache sogar drüber. "Oh."
Peinlich und unangenehm ist es im ersten Moment aber trotzdem.
Aber wenigstens hat sich das mit der Kiwi dann noch geklärt. Meine Kollegin sah meine gekräuselte Stirn und den ratlosen Blick, als sie reinkam.
"Das ist eine 'Golden Kiwi', die heißen tatsächlich wegen der Farbe so. Sie sind süßer."

Kaum bin ich zu Hause durch die Tür, werde ich von einer wütenden Tirade begrüßt. Irgendwer hatte da keinen guten Tag, was jetzt auch nicht so verwunderlich ist, wenn man ihn seit Wochen auf dem Sofa verbringen muß, heute schon den halben Tag mit einer Frisur vom Typ 'Rasenmäher' rumläuft, weil der Versuch, mit Links die Haarspitzen zu schneiden, irgendwie scheiterte, und nebenbei ständig zum Telefon kommen muß, weil die Eltern ("Meine Großtante hatte da auch mal...") und Geschwister ("Ich gab das gegoogelt... man könnte doch...") einen telefonisch und via Whatsapp mit guten Ratschlägen zum Thema Rehabilitationsmaßnahmen bei multiplen Knochenbrüchen bombardieren.
Ich wäre in der Situation wahrscheinlich nur deshalb entspannter, weil ich vorsorglich den Telefonstecker ziehen würde, und mir ein Haarschnitt kaum in den Sinn käme.
Trotzdem ist es nicht schön, den Frust dann abzubekommen.
Tu ich da jemandem Unrecht, wenn ich denke "Ich kann doch gar nichts dafür."?

Ja, die folgenden drei Jahre Kopfkino wären für mich das wesentlich Beängstigende an der momentanen Lage mit PayPal. Meine finanzielle Situation war beschissen genug. Selbst wenn ich neue Schuhe brauchte, fing ich an, Filme zu schieben... von einer kaputten Waschmaschine mal ganz zu schweigen. Ich hätte eine derartige Dauerspannung definitiv nicht durchgestanden.

Und selbst, wenn es klappt... Oh ja, die Erleichterung. Diesmal ist alles anders. Ehrlich, ich schwör's! Ich hab auch nicht im Traum daran gedacht, wieder zu spielen, wenn ich dann letztlich doch nochmal irgendwie davongekommen war... natürlich nicht. Nie wieder.
Wie sehr ich auch vorher 'gelitten' hatte, spielte nur leider absolut gar keine Rolle mehr, sobald sich der mir sehr gelegen kommende, absolut harmlose Gedanke manifestiert hatte, 'nur mal etwas Geld zu machen', um mir das Ganze zusätzlich zu erleichtern... oder noch etwas 'aufzustocken'.

Das ist manchmal so eine Sache... die 'lange Sicht' interessiert keinen, wenn man das Problem doch einfach zurückbuchen kann.
Mit Sicherheit gibt es auch Spieler, die sich Limits setzen (und auch dran halten) können. Die findet man aber nicht hier - oder irgendwoanders, wo's ums Chargeback geht... keiner macht ein Chargeback, weil er sich ärgert, daß ihm drei Wochenenden hintereinander eine 10€-Kombiwette danebengegangen ist. Sowas verbucht man unter 'dumm gelaufen, war trotzdem lustig'. Es steckt eben keine Erwartung dahinter. Ein Chargeback wäre hier also nicht fraglich, sondern es würde gar nicht erst erwägt werden, denn so jemand würde kaum nach einer solchen Option suchen.

Wenn ich mir Gedanken über's Zurückbuchen mache, ist es ja sprichwörtlich schon aus dem Ruder gelaufen. Ob das nun eine einmalige Sache war, oder traurige Routine - in jedem Fall ist ein Kontrollverlust, nach dem man über eine Rückbuchung nachdenkt, ein alarmierendes Zeichen dafür, seinen Haltung zu und seinen Umgang mit Glücksspiel einmal gründlich zu überdenken.
Es sind die Dimensionen. Meine bessere Hälfte würde bei den Summen, die hier von einigen verspielt wurden (mich inbegriffen, keine Frage), mit den Ohren schlackern. Man sollte sich manchmal einfach mal im Klaren darüber werden, daß sowas für Außenstehende absolut irre ist.

Ich hatte kein Problem damit, alles, was ich in die Hände bekam, auf eine Farbe zu setzen, oder über Stunden in einem Automaten zu versenken. Es wäre ziemlich naiv von mir, zu glauben, das würde sich jemals ändern, da habe ich lange genug drauf gewartet. Versprechen kann ich das nicht, nichtmal (oder ganz besonders nicht) mir selbst.

Die Politik versagt auf ganzer Linie. Ist es ihre Pflicht, mich zu schützen? Vielleicht.
Eines Tages wird vielleicht mal jemand wach.
Aber, was mache ich in der Zwischenzeit?
Weiter wie bisher, weil ich ja gar nicht anders kann?

Ich habe immer gewußt, was ich tue... und genau das bekommen, was ich wollte.

Für den Spieler selbst ist es eben leider immer ein Wagnis... und genau das kann ich nicht gebrauchen. Hatte ich genug von - danke, nein.

Der 'Geizkragen', der plötzlich um eine Finanzverwaltung bittet... das wäre absurd.
Aber "Du willst den Leuten doch keinen Grund für ihr Verhalten geben." ist immernoch besser als "Was soll's? Ich bin doch eh schon der Arsch."
Solche Gedanken sind zum Glück schon länger her, aber auch ohne 'Ventil' bleibt dennoch ein gewisses Gefühl von Hilflosigkeit und Unzulänglichkeit. Besonders, wenn ich aus dem Krankenhaus kam und dann mit meinen Gedanken alleine war, oder den ganzen Tag keine Minute für mich hatte.

Ich habe mir eben den Fernsehbeitrag in dem Thread von Balduin angesehen. Ich gucke kein fern, kannte also Böhmermann auch nur aus Zeitungsberichten von seinem Geplänkel mit Erdogan. Von CoinMaster kannte hatte ich noch nie was gehört. Das ist echt übel... ernsthaft?
Die zuständigen Behörden haben sich vorher nie Gedanken darüber gemacht?
Ich meine... he... selbst, wenn das jemand meldet, der nicht 'antragsberechtigt' ist, sollte das doch dazu veranlassen, sich das zumindest mal anzusehen. Als Behördenmitarbeiter kann man den Antrag dann ja selbst stellen.
Ohne Worte.

Bei Zigaretten und Alkohol ist die Werbung deutlich eingeschränkt - aus gutem Grund. Für Glücksspiel hingegen wird plakativ und verharmlosend geworben.
Daß unsere Gesellschaft das nicht auf dieselbe Stufe stellt, sagt schon einiges darüber aus, wieviel Aufklärungsbedarf hier noch herrscht.
Leider auch bei Entscheidungsträgern.

Das Ganze hat heutzutage ganz andere Dimensionen. Harmloser Zeitvertreib. Ein paar virtuelle Münzen im Internet einsammeln... was ist schon schlimm daran?

Die Entwicklung auf diesem Gebiet macht mich irgendwie traurig.

Oh... ich sollte mal schlafen.

Gute Nacht.
2
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Blackjack sucht 1 Jahr im Wahn
« Letzter Beitrag von Ilona am Gestern um 23:53:53 »
Mich freut das auch. Ich hoffe, viele lesen deine Beiträge. Es sind diese kleinen, konkreten und konsequenten Schritte, die aus der Sucht rausführen. Toll, dass du das so durchziehst. Und Danke, dass du hier davon berichtest.
Alles Gute
Ilona
3
Plauderecke / Re: Coinmaster APP Neo Magazin Royal
« Letzter Beitrag von Balduin am Gestern um 22:27:53 »
Danke für den Link. Gutes Video
4
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Blackjack sucht 1 Jahr im Wahn
« Letzter Beitrag von Balduin am Gestern um 22:19:51 »
Wow,
Du nimmst es ernst, machst was du kannst undbist auf dem richtigen Weg. Das freut mich total
Viele Grüße
5
Glücksspielsucht Allgemein / Re: Blackjack sucht 1 Jahr im Wahn
« Letzter Beitrag von bvb1994bvb am Gestern um 21:52:11 »
Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder. Ich guck meistens nur mal vorbei und lese mir neue Beiträge durch.

Seit ich das letzte mal hier geschrieben habe ist ja schon etwas Zeit vergangen.
Seit dem ist sehr viel passiert.

Das wichtigste zuerst ich bin spielfrei seit dem Pfingstmontag.

Ich habe eine neue schöne bezahlbare Wohnung gefunden. Wo ich zum 01.10 eingezogen bin. Zwischenzeitlich hatte ich leider gesundheitliche Probleme und lag fast 2 Wochen im Krankenhaus es geht mir aber inzwischen wieder besser.
Zu meiner Exfreundin habe ich gar keinen Kontakt mehr. Habe sie nurnoch einmal gesehen bei der Übergabe der alten Wohnung.
Das hat mich noch mal etwas mitgenommen aber für mich ist dieses Kapitel endgültig beendet. Ich habe alles versucht und irgendwann muss man einsehen das es keinen Sinn mehr macht.

Ich besuche weiterhin jeden Montag meine Selbsthilfegruppe was mir sehr gut tut.

Außerdem war ich wen es ging wöchentlich bei meiner Therapeutin.

Ich war mir lange sehr unschlüssig wegen der Therapie. Ob stationär oder ambulant.
Ich habe mich letztendlich entschlossen eine Ambulante Therapie zu machen. Ich habe dafür meinen Chef von meinen Problem erzählt und er war sehr verständnisvoll und hat mich für Die Zeit in der ich in Therapie bin  in Dauerfrühschicht gesteckt.
Damit die Ambulante Therapie möglich ist.
Der Antrag ist raus und die Therapie würd spätestens nächsten Monat los gehen.

Meine Schulden zahle ich monatlich ab allerdings habe ich die monatlichen Raten reduziert um wieder mehr Lebens Qualität zu haben.

Insgesamt geht es mir wieder besser mein Leben normalisiert sich langsam wieder.
Ich denke ich habe und tuhe alles für ein Spielfreies Leben und bin sehr zuversichtlich.

Ich wünsche allen einen schönen Spielfreien Abend.
6
Eigene Erfahrungen / Re: Wirholendeingeld.de
« Letzter Beitrag von bvb1994bvb am Gestern um 21:28:34 »
Das würde mich auch interessieren.
Ohne Paypal ist ebay schon sehr umständlich.
Vor allen wen es schnell da sein muss.
Da auch Lastschriften von Paypal abgebucht werden auch ohne PayPal Account.

Bei mir wer sogar alles neu Neues Bankkonto neue Adresse wer ja nur ein Fake Name den ich benutzen würde.

Aber ich denke wen Paypal das rausbekommt das du bei deinen anderen Paypal Konto im Minus bist werden sie über das neue versuchen Geld zu bekommen.
7
Plauderecke / Re: Coinmaster APP Neo Magazin Royal
« Letzter Beitrag von taro am Gestern um 20:25:57 »
Meine Kids haben mir gerade das hier gezeigt. Seine Abozahlen sind richtig hoch gegangen seit er die Videos gegen Coinmaster macht. Mal ein intelligente Art Geld mit Coinmaster zu machen.


https://youtu.be/MIJtuhr8bqg

Taro
8
Eigene Erfahrungen / Re: Wirholendeingeld.de
« Letzter Beitrag von PhyroXia am Gestern um 18:37:59 »
Moin leute,

es ist ja hier nicht mehr großartig geschrieben worden, aber mal eine frage am Rande, da ich ja durch die ganze geschichte ein neues Bankkonto eröffnen musste, frage ich mich was ist wenn ich mir, da mein altes Paypal Konto ja seitens paypal logischerweise geschlossen wurde, einfach ein neues Paypal Konto registiere.  Hat das jemand von euch schon mal Probiert und ggf. erfahrungen damit ?   geht das durch oder wird es direkt abgelehnt?    ich meine eine Neue emailadresse ich ja kein Problem und ein neues Bankkonto habe ich ja sowieso?   was könnte im Schlimmsten Fall passieren?
9
Servus Tipi2018,
Ich verstehe einfach nicht wieso die Leute an diese Sache ohne Anwalt rangehen .
Ich lehne mich weit aus dem Fenster und behaupte das du kein Jurist bist .
Du verlässt dich mit deinen Rückbuchungen auf das was hier im Forum geschrieben wird .
Logischerweise schrecken die von jemanden , der das ohne anwaltliche Vollmacht durchzieht nicht zurück und probieren ihr bestes .

Das ist ja mittlerweile keine kleine Sache mehr .
Bei Paypal geht es ja um Millionen .
Die holen sich zwar das Geld auch vom Casino zurück , dennoch ist diese Thematik nicht zu unterschätzen .

Paypal stellt glaube ich seit April keine verzichte mehr aus , müssen Sie ja auch nicht . Du könntest die vor Gericht dazu zwingen , aber mehr auch nicht .
So zieht eben die Verjährungsfrist von 3 Jahren zum Ende des Jahres .

Ich habe noch keinen Mahnbescheid erhalten und bei mir geht es seit Januar diesen Jahres .

Und ja , du solltest dir eventuell einen Anwalt nehmen . Evtl. auch Herrn Lenne.
Ruf dort an und erkundige dich ,
Natürlich machen die das nicht für ein Butterbrot .
Anscheinend hat die letzte Verhandlung für dieses Thema gut geendet für uns .

Allerdings ist der Stiefel noch lange nicht getragen , dass wird noch dauern .

Grüße

Ein Anwalt verleiht dem Ganzen nur etwas mehr schärfe, ansonsten schreibt dieser nichts anderes was man nicht selber verfassen könnte.

Wichtig ist, dass man sich zu Wehr setzt, ansonsten machen die mit einem was sie wollen.
PayPal weiß ganz genau was sie tun, sie versuchen mit einem billigen Schrieb die Leute zu verunsichern, was vermutlich bei 1-5% der Nutzer auch funktioniert, was aus meiner Sicht schon so etwas wie Nötigung ist.

Nur weil PayPal da das Wort "Zahlungsdienstleister" gelesen hat, denken die sie können das Urteil auf sich ummünzen, was aus meiner Sicht totaler Blödsinn ist.
Wie hier einige schon berichtet haben, gibt es Angebote für einen Vergleich, dass ist nochmal die "Kumpeltour" um nicht doch noch ein paar Taler abzugreifen.

Wenn PayPal sich auf die Bankenlizenz beruft, dann sollten sie auch ihren Sorgfaltspflichten nachkommen.
PayPal ist selber Schuld wenn die Leute zurückbuchen, 35000€ per Lastschrift eingezahlt und nicht eine Nachfrage wofür das Geld ist bzw. woher es stammt, tolle Sorgfaltspflicht.


10
Eigene Erfahrungen / Re: Rückfall Chargeback über die Sparkasse
« Letzter Beitrag von wombelero am Gestern um 15:54:27 »
Autsch, tut mir leid. Kann dir keine Hilfe bieten wegen Chargeback oder ähnlichem. Das finanzielle ist das eine Thema, das können andere besser beraten.

Wichtiger ist dass du vorsorgst, dass du nicht mehr so einfach an Geld kommst!  Irgendjemand deines Vertrauens einweihen oder so was wie ein Verwalter beauftragen.
Automatische Zahlungen einrichten für das wesentliche wie Miete, Versicherungen etc. Nur noch ein Taschengeld für das tägliche Zeugs. Kein ebanking, Kreditkarte usw mehr.

Bin zwar ein Neuling, aber nach erst drei Monaten Spielfrei an einem Punkt wo mein Hirn nach Casinos schreit. Aber ich komme nicht an Geld....

Bleib stark, wünsche dir Erfolg auf deinem Weg.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums