Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Mein Tagebuch Trulli

  • 4 Antworten
  • 1060 Aufrufe
Mein Tagebuch Trulli
« am: 02 März 2018, 15:06:21 »
Huhu!
ich bin ganz frisch hier, 43 Jahre alt und spielsüchtig :(
Bei mir hat es eigentlich mit was (vermeintlich)tollem angefangen. Weihnachtszeit 2016, lud mein Freund sich mal aus Spass 100 € auf sein bwin Konto. Ich kam damals um 6 Uhr von der Nachtschicht, um 7h30 stand er total aufgeregt vor dem Bett, ich solle mitkommen. Was soll ich sagen,, er hatte einen Jackpot geknackt und hatte knapp 16000 € gewonnen. Grandios. Ich hatte noch nie etwas gewonnen. Aber für mich ist dieser Gewinn der Anfang vom Ende geworden, er hat mich quasi angefixt. Mein Freund hat danach nie wieder gross was eingezahlt, aber nun wollte ich auch.. und wie das Glück (anfangs) mit den doofen ist, hab ich tatsächlich recht bald, ohne das meine Situtation damals schon dramatisch gewesen wäre, 4500€ gewonnen. Und dann ging der Weg wohl so weiter, wie bei den meisten...einzahlen, verlieren, einzahlen verlieren. einzahlen gewinnen, aber noch nicht auszahlen lassen, könnt ja noch mehr werden - also wieder verlieren ....bis es heisst "rien ne va plus". Nix geht mehr , Konto platt, Dispo platt...Rechnungen bleiben liegen.
Ich habe damals zuerst Hilfe bei Freunden und natürlich meinem Freund gesucht, wir hatten eine Krisensitzung, meine Freundin kennt das Problem aus Jugendzeiten ihres Mannes , der mal Automatensüchtig war, sie hat meinem Freund viele Tips gegeben,
Dann haben wir gemeinsam finanziell alles Aufbereitet, was ist offen, wie kriegen wir das hin. Ich bin so froh dass ich diese Menschen um mich habe, auch wenn ich mich so in Grund und Boden schäme.
Mein Freund war allerdings danach etwas zu lasch mit dem "ich übernehme jetzt mal die FInanzen", das war sonst immer mein Part gewesen, und ich war zu schwach :-(
Eine Weile ging es gut, dann das gleicht SPiel nochmal, mit nicht ganz so grossen Ausmassen wie vorher ( da lagen die Schulden, also der Dispo plus PayPal so bei 6000€)
Aktuell ist es so, dass ich zwar nicht mehr alles weghaue, wie vorher, aber trotzdem nicht so ganz davon wegkomme...ich bilde mir halt immer ein, dass ich es kontrolliert/mit EInzahlungslimit schon hinkriege (also zum Beispiel: für  50€ im Monat darfst du..."
Aber natürlich weiss mein Kopf schon, dass das einfach Blödsinn ist...mal schauen, ob mir dieses Tagebuch hilft, ich fand es schon sehr interessant und hilfreich bis hierher, die anderen Beiträge und vielen Parallelen zu lesen :-)
BIn heute stolz auf mich, weil ich zwei weitere Seiten gesperrt habe.(es gibt jetzt noch 3 mit Begrenzung)
« Letzte Änderung: 03 März 2018, 16:24:28 von Ilona »

*

Zero80

Re: Mein Tagebuch
« Antwort #1 am: 02 März 2018, 15:33:05 »
Hätte er dich besser schlafen lassen Weihnachten 2016 und dich einfach mit nem Urlaub
überraschen ohne was von der kohle zu sagen.

Schon crass wenn man sich das mal vor augen führt wie ein einziger, kurzer Moment das komplette
weitere leben auf einmal verändert  :o

Re: Mein Tagebuch
« Antwort #2 am: 03 März 2018, 15:06:04 »
Ja das stimmt schon, und dann noch so was "vermeintlich tolles"
ich war letztes Jahr bei der Beratung, und dort sagte man mir, dass es ein sehr häufiger Einstieg ist...

Re: Mein Tagebuch Trulli
« Antwort #3 am: 04 März 2018, 11:09:21 »
Ich habe heute in meinem Tagebuch mal etwas zu dem Thema „Selbstbeschränkung von Spielsüchtigen“ gepostet.

Online habe ich mich in meinem lichten Momenten auch immer gesperrt oder ein Limit vergeben. Na und ? Das Angebot an Onlinecasinos ist unendlich und es werden Tag für Tag mehr. Einfach neu registrieren und weiter gehts.

Wenn du damit aufhören möchtest, musst auf deinen Endgeräten eine Schutzsoftware (z.B. K9 Protection) installieren und das Admin-Passwort von jemand anderem verwalten lassen. Das hat bei mir als ad hoc-Maßnahme gut geholfen.

Re: Mein Tagebuch Trulli
« Antwort #4 am: 04 März 2018, 11:34:31 »
danke für den Tip, ich wusste gar nicht dass es so etwas gibt...(also K9 Protect) ich werde mir das mal anschauen :)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums