Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

SGH

  • 23 Antworten
  • 732 Aufrufe
Re: SGH
« Antwort #15 am: 27 Januar 2019, 12:05:57 »
@born4nothing
Ich habe auch nicht vor ihn anzuzeigen aber ich würde gerne verhindern das er sowas noch mehr leuten antut. Ich mag mir gar nicht ausmalen was passieren könnte....
aber damit beschäftige ich mich im moment nicht. Jetzt bin ich gerade egoistisch und möchte das es mir gut geht! Das ich spielfrei bleibe und in ein neues leben starten kann bzw in mein altes zurück das ich vor der spielerei hatte. Ich möchte hier im Forum den Austausch, das man sich gegenseitig motiviert und unterstützt- aber an leute ausserhalb des Forums denke ich gerade nicht.

Re: SGH
« Antwort #16 am: 27 Januar 2019, 12:23:54 »
Nur mal so. Ich war auch VIP bei einem Casino. Habe, als ich innerhalb von einer Woche das erste Mal nach einem dramatischen finanziellen Absturz aufgewacht bin, aufgehört mit spielen. Was war die Folge. Ich habe einige Male 1000 Euro auf das Konto als freizuspielenden Boni gutgeschrieben bekommen. Bestimmt 20 Mal. Natürlich muss man diesen erst freispielen um irgendetwas ausgezahlt zu bekommen. Es folgten Kreditaufnahmen und weitere Einzahlungen um weiterzuspielen. Der Verlust wurde immer größer. Scheinbar agieren alle OCs gleich.

Ach ja nachdem wirklich alle finanziellen Mittel weg waren war ich nach einem Monat ohne Aktivität nur noch normaler Kunde und wurde auch links liegen gelassen.

Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ich die Mitarbeiter jetzt rechtlich belangen kann weil sie mich getriggert haben.
ist spielfrei

Re: SGH
« Antwort #17 am: 27 Januar 2019, 12:32:00 »
@loichte
1 zu 1 wie bei mir.
An Anzeige dachte ich zwar hin und wieder vorallem als ich meinem mann alles erzählt habe und er meinte das es Körperverletzung sei - aber den gedanken habe ich auch wieder verworfen - aber zum grössten teil auch aus der scham heraus das mir sowas überhaupt passiert ist. Aber nun bin ich zum Entschluss gekommen das ich erstmal für meine Gesundheit kämpfe

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.206
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: SGH
« Antwort #18 am: 27 Januar 2019, 12:38:19 »
Von Anzeige war ja auch bisher nicht die Rede. Aber vielleicht von Aufklärung? Glaubt mir, von den politisch Verantwortlichen wissen nur wenige, was in den Casinos los ist und mit welchen perfiden Mitteln die Menschen geködert werden. Daher die Frage: Wer hat noch Erfahrung mit so genannten Account Managern, die zum Spielen animieren bzw. auch mal teure Geschenke anbieten?

LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: SGH
« Antwort #19 am: 27 Januar 2019, 12:50:20 »
Hallo,

davon höre ich jetzt zum ersten Mal.

Was ist ein Accountmager?
Wie soll ich mir das vorstellen?

Chattet der dich an oder schreibt dir Mails?




Re: SGH
« Antwort #20 am: 27 Januar 2019, 13:00:20 »
Erst via Mail als Vip Betreuer vorgestellt. Anschließend alle Kanäle zur Kontaktaufnahme genutzt. Whats app, Email, Anruf.
Ich wollte meine Kontos durch sie sperren lassen. Was sagt sie. Ich sehe aber, dass dir noch Freiguthaben in Höhe von 1000 Euro gutschreiben kann. Willst du diese noch nutzen. Und ich Idiot hab zugestimmt und die ganze S...  Ging somit weiter und wurde schlimmer. Anschließend noch wie beschrieben sehr viele Male Gutschriften bekommen. Teufelskreis....
ist spielfrei

*

nutella

Re: SGH
« Antwort #21 am: 27 Januar 2019, 13:04:53 »
So manch einer ist immer noch zusehr auf Geld fixiert.. Liest sich der eine oder andere seine geschriebene Posting nochmal durch, sollte er mit erschrecken feststellen können dass die Gedankenwelt für denjenigen sich immer noch im Zockermodus befindet..

Das ist aber auch nach meiner Erfahrung am Anfang völlig normal und hat es auch bei mir eine gewisse Zeit gedauert aus diesem Modus auszubrechen.. Das Zahlenkino und die ewigen Kontrollen der Konto Bewegungen wie es in der Spielerzeit gewesen, verbunden damit was noch geht ist ein fester Bestandteil dieser Krankheit..

Gehört es doch mit zu den wichtigsten Themen da auszubrechen, neue Verhaltensmuster sich anzulegen um selbst einfach zur Ruhe zu kommen um überlegt und offen für Neues neue Wege einschlagen zu können..

Mein wirklicher Verlust war nicht das Geld.. Die Lebenszeit welche ich investiert habe, die Gesundheit welche ich auf der Strecke gelassen habe bis hin zu mir selbst dem eigenen Umgang zu anderen.. Wir meinen zu glauben vor dem Spiel anders gewesen zu sein als heute, wir / ich habe mich in den vielen Jahren immer wieder verändert und doch im Nachhinein nur der Situation angepasst.. Sich nicht nur einst vor der Zeit vor Augen halten auch sich bewußt werden können mit Hilfe eines Spiegels wer ich jetzt geworden bin, hilft mir mein Muster aufzuarbeiten..

Dabei muss ich nicht alles ablegen, kann sortieren was gut oder mir schadet.. Werde mich trennen müssen oder aber habe die Chance dazu zu gewinnen.. Allein nur dem Bauchgefühl überlass ich diese Entscheidung nicht mehr, sind es heute intensive Gespräche und eine Menge Selbstbewusstsein welche mir bei der neuen Endscheidungsfindung dienlich sind..

Das Spiel ist nur ein Geschäft welches ich kennen lernen durfte.. Ein Gewerbe wie jedes andere auch.. Was es mich selbst gekostet hat, habe ich wie viele andere auch durchlebt..

Heute nehme ich Abstand vor diesem Gewerbe, nicht weil ich nicht dürfte, sondern weil mir "dieses" Gewerbe nicht mehr gefällt..!


Re: SGH
« Antwort #22 am: 27 Januar 2019, 13:09:39 »
Zitat
Daher die Frage: Wer hat noch Erfahrung mit so genannten Account Managern, die zum Spielen animieren bzw. auch mal teure Geschenke anbieten?

Meine Person. Durch meinen RubinVIP Status welche ich nach gerade mal 5 Tagen erreicht habe wird man angerufen und einem dazu gratuliert was man "geschafft" hat und nun in den kreis der Diamond VIPs aufgenommen wird (geht nur per Einladung) durch den windigen Gesellen der einen telefonisch kontaktiert.

Man bekommt je nach Einzahlung auch einen Ausgleich der mehrere Tausende EUR hoch sein kann und das vermeidlich schlimmste dabei ist das diese Cashback-Zahlungen an keine Bonusbedingungen geknüpft waren. Ergo kann ich auch hergehen und mir die Kohle umgehend auszahlen lassen. Mal ehrlich, auf die Idee bin ich nicht mal gekommen sondern hab weitergezockt bis wieder alles weg war und dann einfach n paar mal nachgefragt im VIP Support und wieder einfach Kohle erhalten bis dann wieder alles weg war weil man ja hofft der Depp (ich) zahlt weiter ein...

Auch bekommt man Freispiele ohne Ende und diese sind auch an keine Bedingungen geknüpft und das alles in der Hoffnung das man weiter einzahlt.

Und wenn man sich ein paar Tage nicht einloggt ist man seinen DiamondVIP Status schneller wieder los als man schauen kann und wird auf 0 zurückgestuft.
« Letzte Änderung: 27 Januar 2019, 13:12:41 von Born4Nothing »

Re: SGH
« Antwort #23 am: 27 Januar 2019, 13:13:08 »
Hey Nutella. Danke für deine Worte. Ich nehme das bewusst auf was du schreibst und kann reflektieren, dass ich mich wieder zurückversetzt gefühlt habe in die Zeit vom Beginn der Suchtverstärkung, nach dem Lesen des Beitrages. Deshalb die Zahlennennung und Berichterstattung. Auch ich habe dank meiner Abstinenz das Leben wieder schätzen gelernt und trauere nicht mehr dem Verlorenen hinterher. Ändern kann ich es nicht mehr. Und das ist die Realität. Diese gelernte Wahrnehmung schützt mich vor weiterem Unheil.
« Letzte Änderung: 27 Januar 2019, 13:41:29 von Loichte »
ist spielfrei

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums