Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Spielsucht

  • 258 Antworten
  • 131959 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 2.329
Re: Spielsucht
« Antwort #30 am: 14 November 2012, 07:15:54 »
Hi Reiner!

Kennst Du den Film "Zeit des Erwachens"?
Genau wie Du jetzt habe ich mich damals auch gefühlt.
Wie diese katatonischen Patienten, die durch ein simples Medikament aus ihrer Starre erwacht sind und sich wunderten, wieviel Zeit inzwischen verstrichen war ...

Ich wünsche dir nur für heute gute 24 h.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #31 am: 14 November 2012, 20:34:00 »
>>>> tag 12 <<<<

moin olli ...den habe ich gesehen.....so ungefähr ist es bei mir auch gewesen....nur was hat mich da wach gemacht ? kann ich immer noch nicht beantworten...aber zurück so wie die armen leute im film ....NIEMALS...

eigenlich und das kann ich heute sagen, habe ich auch aus ein paar fehler in der vergangenheit gelernt...und das macht es für mich auch etwas einfacher .. ich habe öfter versucht aufzuhören mit diesen Spielo-schwachsinn (mehr wie 2..3..tage habe ich aber nie geschafft)...und wohl war ich wenn ich mal 1 oder 2 oder sogar 3 tage nicht gespielt hatte so stolz auf mich selber...das ich glaubte ...jeder muss wissen ICH SPIELE NICHT MEHR---ICH KANN DASS---ICH PACKE DAS ...aber sowas von stolz....aber jetzt kommt der haken ...wem sollte ich das denn erzählen ??... kein problem ....in der spielo kannte ich doch viele leute denen ich das erzählen konnte ....und was passierte ....? den fuss noch nicht richtig in der tür ....blink blink ...geldgeräusche ....und alles ging wieder von vorne los..ich bin erst gar nicht dazu gekommen zu erzählen das ich nicht mehr spiele.... die euros waren schneller wie ich erzählen konnte, in den automaten  ...und der stolz ? den habe ich auch nicht mehr wiedergefunden....DESWEGEN  ..jetzt heute und in zukunft werde ich da nicht mehr rein gehen ....warum auch ? um mir etwas zu beweisen ?   was denn ?.........ich komme eh nicht wieder...meine sogenannte freunde in der spielo ....tja leute da sage ich bewußt nicht "aufwiedersehen"...sondern "LEBT WOHL".....so das reicht auch für heute.... jetzt habe auch keine spieler-freunde mehr ....die lasse ich alle sitzen

und da muss ich erstmal mit klar kommen ...ok das wa witz

morgen weiter

Rainer 



   

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #32 am: 15 November 2012, 20:56:50 »
>>>> tag 13 <<<<

heute habe ich eine suchtberatung aufgesucht !.....naja habe ich später gedacht...wenn ich noch nicht so weit gewesen wäre wie ich jetzt bin...hätte ich mir den weg dahin auch sparen können...ich konnte meine tel-nr abgeben und dann würde sich der zuständige melden...hat er auch nach ungefähr 7 std...und ja ...ich habe ein termin bekommen....nächste woche dienstag sollte ich dann mal vorstellig werden ...alles kein problem für mich ....doch ich dachte ..stell dir mal vor du sitzt sowas von in der scheiße und brauchst das gespräch (angehörige oder du selber) ....und dann ?  tja...ganz ehrlich ...da war ich etwas entäuscht...(drogen und suchtberatung von 8.00 uhr bis 17.00 uhr ) nur keiner da (auser bei der anmeldung)....den termin habe ich aber trotzdem zugesagt...mal sehen was da geht ! was anderes ...heute war mal wieder so ein tag "der perfekte tag zum zocken" das sind die tage wo ich viel freizeit habe und eigenlich morgens um 8.00 uhr schon angefangen habe zu spielen....dann meistens bis ich die schnautze voll hatte, und das konnte bei mir dauern (mindestens aber 12 std,)..heute den tag auszufüllen ohne zu spielen ...das war schwer ...nicht des spielens wegen ...sondern was mach ich jetzt...draußen scheißwetter ...und bei der suchtberatung war ich ja schon um 9.00 uhr..............weiter nächste seite       

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #33 am: 15 November 2012, 21:17:06 »
immer nach tag >>>> 13 <<<<

es ist nicht einfach den tag ohne spielen zu verbringen...also habe ich den ganzen tag mal so irgendwelche sinnlose dinge gemacht....bischen durch der gegend gefahren....bischen internet ....meine gartenpumpe abgebaut (wegen frost)...irgenwie komm ich mir heute ein bischen überflüssig vor...heute fällt mir auch nicht soviel zum schreiben ein .....ich wünsche mir noch gute 2 std. und danach gehe ich ins bett....und egal was in mir vorgeht ....ich werde trotzdem nicht mehr spielen.

ok morgen weiter

Rainer

Re: Spielsucht
« Antwort #34 am: 16 November 2012, 03:03:33 »
Hi Rainer!
Hab grad deinen Eintrag gelesen.Klasse wie du das machst und wie konsequent du bist. Respekt! Ich komm auch grad aus meiner Stammkneipe! Bin auch spielfrei geblieben! Bleib standhaft!
Gruß
Marcoooo

Re: Spielsucht
« Antwort #35 am: 16 November 2012, 04:37:17 »
Hey Rainer,

wie wäre es wenn du dir einen ehrenamtlichen nebenjob suchst.
Langeweile ist zwar manchmal ganz gut um sich mit sich selbst
auseinanderzusetzen aber bei dir ist alles noch sehr frisch.
Wo ich arbeitslos war und mir richtig Überflüssig vorkam war
ich froh etwas für andere tun zu dürfen wieder gebraucht zu
werden anerkennung zu finden einfach ein klasse gefühl.Ja und
das beste daran da findet man Freunde oder Menschen die man mag.
Egal wo man wohnt überall gibt es die Tafel oder andere soziale
Einrichtungen die sind sehr dankbar wenn man hilfe anbietet.
Scheue dich nicht und bewege dich in deinem neuen"Leben" gebe anderen
etwas zurück dann kannst du auch davon zehren.
Oder du besuchst einen Kursus bei der Volkshochschule da gibt
es ja auch einiges was einen innteressiert.Auch dort kann man
Leute kennenlernen.
Ehemalige Spieler sind keine Freunde die wollen einen nur verleiten.
Das ist eine andere nicht lebenswerte Welt und du bist an dem Punkt wo
du es erkannt hast und es auch schaffst.Also raus mit dir ins wahre Leben.


Ich wünsche dir einen schönen Tag

LG Moni

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #36 am: 16 November 2012, 20:35:37 »
>>>> tag 14 <<<<<<

erst mal vielen vielen dank für euere aufmunterden worte...ganz ehrlich...das brauch ich auch ...das macht mut, und das hilft. und was ich absolut toll finde ....marcoooooo macht weiter....ich sage mal so...jeder spielfreier tag ist doch wieder ein tag wo wir leben durften...und wirklich bewußt zu leben ist doch ein geschenk ! (leider hatte ich vergessen mein geschenk auszupacken) ich bin vor 14 tage angefangen "auszupacken" und es macht spass ....(auch das geschenk wird immer größer) die enorme last >> süchtig << dagegen immer ein bischen kleiner....und das ist doch das was wir wollen "leben ohne sucht" klipp und klar muss ich sagen...das geht nicht von alleine....du mußt es wollen.... und du mußt dich entscheiden....entweder spiel und verreck elendig...ODER ALTENATIV  werde glücklich und LEBE ....ich habe mich für letzteres entschieden ...und so schwer wie das auch sein mag  "es lohnt sich dafür zu kämpfen"  schon mal drüber nachgedacht ...wann ich/du das letzte mal gekämft hast ? nein wir haben nicht gekämpft... wir sind immer anständig spielen gegangen.....dagegen gewährt ??? nö warum auch... die sucht ist eh stärker .....VONWEGEN...ich habe mich den kampf gestellt und mein gegner taumelt schon...also.... STELLT EUCH UND KÄMPFT....bis morgen

Rainer       

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #37 am: 18 November 2012, 09:54:32 »
>>> tag 15 und 16  <<<

was habe ich schon an veränderungen festgestellt ? vordas ich den entschluss gefasst habe aufzuhören gab es bei uns regelmäßige auseinandersetzungen (streitereien)...oft von mir provoziert...natürlich immer mit den hintergedanken...jetzt habe ich wieder ein grund abzuhauen...heute habe ich kein grund mehr um mich mit meiner frau zu streiten  ..und siehe da ...es geht ihr wieder gut. meine kinder (2 jungs) fragten mich in den letzten beiden wochen ...papa ...bist du jetzt schon zuhause ? das kannten die gar nicht das ich so früh und soviel zu hause sein kann. ich habe dann gesagt...ja jungs ...ich habe noch mal über mein leben nachgedacht...und das kann ja nicht nur aus arbeit bestehen (spielen habe ich mal lieber nicht gesagt) weil ich auf keinen fall möchte das dass den beiden irgendwie beschäftigt bzw belastet....einer ist 14 und der andere 16 ...bei uns in der pommesbude hing auch immer ein spielautomat ...viel blink blink (meine kinder wurden magisch davon angezogen) ich habe den dann immer erzählt das die dinger vom teufel sind ....und das der teufel da eine ganze menge menschen mit kaputt macht ...immer und immer wieder habe ich denen das erzählt....wenn ich dann heute mal in einer pommesbude bin interessieren die sich auch nicht mehr die bohne für diese "teufelsgeräte"...eigenlich und wirklich schade das wir früher hier nicht vor gewarnt worden sind....auch heute noch nicht ....sondern erst dann wenn das kind schon im brunnen gefallen ist, aber gut das ist ein anderes thema.... da werde ich mich in zukunft noch mit beschäftigen, wenn ich dann schon so lange gespielt habe dann wollen wir mal schauen was ich da noch für positives mit machen kann !
prevention gibt es schließlich nicht...NOCH NICHT...bis auf "glückspiel kann süchtig machen" ganz ganz toll....welch eine wunderbare fürsorge vom deutschen staat .... zum kaputlachen ...wie wärs denn mit "glückspiel macht süchtig und ihre mitmenschen werden auch drann zugrunde gehen ohne jemals gespielt zu haben " das würde doch eher der realität entsprechen ! ok heute abend weiter.... das war nur "mein wort zum sonntag"

Rainer

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.329
Re: Spielsucht
« Antwort #38 am: 18 November 2012, 15:23:43 »
Hi Reiner!

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole ... ich lese Deine Beiträge mit Begeisterung.

Zu Deinen Jungs noch eine Anmerkung:
In diesem Alter habe ich damals Telespiele gespielt - weil ich es gesetzlich durfte.
Mein Freundeskreis spielte sie mit und wir wurden älter.
In der Pommesbude, wo wir uns immer trafen, hing auch ein Geldautomat.
Als die Älteren daran endlich spielen durften, lechzte ich danach ebenfall mein Geld dort einzuwerfen - bis ich es denn auch tat.
Heute beobachte ich die Jugendlichen, die in meine Dartkneipe kommen.
Es ist wie ein Herdentrieb ... einer wirft Kleingeld rein ... dann der nächste ...
Wenn dann nur einer aus der Gruppe von Zehnen der Sucht verfällt ... für mich ist der Gedanke grausam ...

Deine Jungs sind alt genug um zu verstehen, dass ihr Vater ein Glückspielsüchtiger ist.
Sie werden ihren Vater trotzdem lieben und ihn nicht anders behandeln.
Momentan belügst Du sie, um sie zu beschützen - oder?
Die zwei gehören zu den Menschen, die dich am meisten lieben - haben sie nicht Aufrichtigkeit verdient?
Wissen sie es vielleicht nicht längst, wagen es aber nicht anzusprechen und fragen lediglich um dich aufzubauen - um Dich zu bestätigen?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #39 am: 18 November 2012, 20:30:05 »
>>>> tag 16 <<<<

erst mal olli.......du ließt meine beiträge mit begeisterung....mir geht es wenn ich deine beiträge lese auch nicht besser...es steckt viel wahrheit, und erfahrung in deinen beiträgen...für mich persönlich ein muss und immer wieder ein genuss diese zu lesen. 

zitat "olli"

"Deine Jungs sind alt genug um zu verstehen, dass ihr Vater ein Glückspielsüchtiger ist."

da bin aber anderer meinung ...wie gesagt...ich verstehe mich nicht, meine frau versteht es nicht.....und eigentlich versteht doch kein nichtspieler was in ein spieler vorgeht....oder warum er spielt !  und auch wenn ich denen erzähle das ich süchtig bin...meinst du die können damit etwas anfangen ? natürlich möchte ich meine sucht nicht meine kindern vorenthalten, aber zum jetzigen zeitpunkt scheint mir das etwas zu verfrüht. solltest du natürlich anderer meinung sein lasse ich mich gerne belehren.

so..... jetzt muss ich nochmal zurück zu meiner sucht...jetzt lese ich tag 16 ...wow unglaublich...16 tage habe ich nicht gespielt....eigentlich vollkommen unmöglich für einen suchti so wie ich es bin...oder besser wie ich es immer gedacht habe...da kannst du mal sehen wie weit diese verdammte sucht geht...die sugguriert dir doch tatsächlich auch noch vor das dass aufhören nicht möglich oder fast unmöglich ist ...und das habe ich auch noch fast 40 jahre geglaubt...welch ein selbstverarschung ...und was für ein dummheit... ..bis morgen


Rainer

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #40 am: 19 November 2012, 21:14:46 »
>>>> tag 17 <<<<

meine güte ...wie die zeit vergeht ! heute schreibe ich mal auf welche vorteile das spielen HATTE.

mal schauen was mir dazu einfällt ?

1 ich konnte den ganzen tag lügen, bis sich die ich meine eigene lügen selber auch noch glaubte.
2 mein gewissen hat sich ausgeschaltet...stand by betrieb (wieder eine last weniger).
3 geld spielte keine rolle...weg ist weg...was danach kommt ist erst mal egal.
4 viele nette leute in der spielo...man kennt sich, und auch wenn man sich nicht kennt, ich bin unter gleichgesinnten.
5 alle verstehen mich...jeder guckt traurig und hat mitleid wenn ich mein geld verspielt habe...schließlich wird bald ein automat frei ...einen den ich schon anständig gefüttert habe.
6 ich bin ein held wenn ich 500 euro auf der kiste stehen habe...viel bewunderung und viele fragen z.b  "wie hast du das denn bekommen" oder so ...netter small talk (wurde auch mal zeit).
7 ich kann mich so herrlich aufregen wenn der automat nichts schmeißt (echt geil)
8 ich kann den ganzen tag familie/feunde/bekannte vergessen ...die haben in mein leben eh nichts zu suchen
9  wenn ich in der spielo reinkomme werde ich schon mit mein vorname begrüßt ...wirklich nett..das personal heut zu tage, und auch sehr aufmerksam, den kaffee brauche ich schon nicht nmehr zu bestellen ...die flotten damen wissen wie ich mein kaffee trinke (grandios) da kan meine eigene frau sogar nicht mithalten ...hehehehehehe.... richtig zum wohlfühlen die spielo.

weiter auf der nächsten seite


*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #41 am: 19 November 2012, 21:39:21 »
>>>> immer noch tag 17 <<<<

ok....ich könnte so noch ein ganze weile weitermachen...schließlich sind das nur ein paar vorteile....und die beziehen sich ja auch nur auf meine person...VERDAMMT...fast hätte ich es vergessen...ich habe doch auch noch eine familie/freunde/bekannte ...scheißegal...oder doch nicht scheißegal...ja was denn jetzt ?
lass mich mal drüber nachdenken...irgendwie ist spielen doch nicht das ware ...wenn ich mal so ausrechne ...pott kaffee von der netten dame...natürlich mit einer netten begrüßung ...inzwischen aber schon 50 euro in der kiste gehämmert ...ups ...der kaffee ist hier aber sehr teuer...aber da sind doch noch al die netten bekannten ..und denen geht es ja auch nicht besser... irgendwie müssen wir alle unseren kaffee teuer bezahlen !
blödsinn....ich kann doch auch gewinnen ...und dann habe ich heute alles umsonst bekommen

na dämmerts schon rainer ?   jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa  und wie     morgen weiter

Rainer   

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.329
Re: Spielsucht
« Antwort #42 am: 20 November 2012, 07:40:50 »
Hi Reiner!

Aufgabe für Tag 18:

Welche Vorteile hat das Spielen für DICH?
Ohne Ironie, ohne Sarkasmus, ohne negativen Touch, der Dich selber in den Schatten stellt?

Diese Gründe gibt es und ich persönlich finde es absolut wichtig sie ernsthaft zu betrachten.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #43 am: 20 November 2012, 15:46:57 »
>>>> tag 18 <<<<

und obwohl ich sehr lange ein sklave der automaten ware...und ich tief in mir gegangen bin...finde ich heute nicht einen vernünftigen grund um spielen zu gehen...in meine gestern genannte punkte beschränke ich mich auf "mein schizophrenes denken" weil jeder einzelne aufgeführte punkt auf mich zutraf (und das sind nur die harmlosesten). übrings.... ich hätte auch schreiben können....WAS MACHT SPIELSUCHT MIT MIR... welches verhalten entwickelt sich wenn ich spiele oder gespielt habe. wenn ich dann die einzele punkte durchlese steht da bei punkt 1. ich lüge und betrüge, bei punkt 2. wenn ich spiele ist mir in den moment alles scheißegal 3. und auch wenn kein geld mehr fürs notwendige da ist.....ich muss unbedingt meine spielsucht befriedigen....ich könnte jetzt auch noch eine ganze weile weiter machen....... aber ich weis das ich jetzt verstanden habe was spielsucht mit mir gemacht hat.....und ich werde auch weiterhin verstehen ...trotzdem werde ich weiter drüber nachdenken, weil jeder negativer punkt den ich geändert habe mehrere positive zu folge haben ...so jetzt muss ich schluss machen ...habe schließlich einer termin/vorgespräch bei der suchtberatung ...mal sehen ob ich heute abend noch drüber berichte.

Rainer             

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #44 am: 20 November 2012, 19:56:52 »
>>>>immer noch tag 18 <<<<

so...bei der suchtberatung war ich ....da hatte ich dann ein kurzes aber trotzdem sehr nettes gespräch...und am kommenden donnerstag werde ich dann die "spielergruppe" besuchen/beitreten....diesesmal aber weil ich es will....."ungezwungen"...meine ganz alleinige entscheidung.........und ich denke mal ...einer der besten entscheidungen die ich jemals getroffen habe. bis jetzt bin ich ja noch mein eigener therapeut.....das reicht mir aber auch nicht mehr....(nicht das ich spielen würde) aber ich brauche mehr input...ich brauche gleichgesinnte zum anfassen...weil auch als nicht- "spieler" (empfinde ich so) ist man einsam ..... irgendwie ja  = feststellung

morgen weiter

Rainer

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums