Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 3620 Antworten
  • 432639 Aufrufe
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3600 am: 11 Februar 2020, 14:14:25 »
Zitat
Unter Kulanz versteht man das freiwillige Entgegenkommen zwischen Vertragspartnern im Geschäftsverkehr, ohne dass hierzu eine besondere Rechtspflicht besteht.

Eben und dazu müsste auch erst mal ein Vertrag zustande gekommen sein und seit dem LG Ulm wissen wir, dass dies nichtig ist. Ergo ist kein Vertrag zustande gekommen und man kann sich daher nicht auf Kulanz berufen. Blanker Hohn bei illegalen Transaktionen von Kulanz auszugehen.  PP weiß sehr wohl um die rechtliche Lage aber hat dies über mehrere Jahre praktiziert weil es nach wie vor eben Geld bringt und das wohl nicht zu knapp.

Es wurde explizit darauf verzichtet weil PP keine rechtliche handhabe hat und da ist die Formulierung irrelevant. Man hat zwar versucht per Inkasso Geld einzutreiben und ist in einigen Fällen auch noch gelungen weil die eingeschüchterten Personen schlicht und ergreifend Angst hatten...
« Letzte Änderung: 11 Februar 2020, 14:17:17 von Born4Nothing »

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.328
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3601 am: 11 Februar 2020, 14:43:34 »
Und ich denke  dass man gegen die Kündigung des Vertragsverhältnisses auch angehen kann.

Wer die berüchtigte Frage nach der Henne und dem Ei kennt, der wird sie hier nicht wieder finden.

Ohne Zahlungsdienstleister gibt es eben auch kein unerlaubts Glückspiel im Netz.

Mir fällt jetzt gerade die Formulierung aus dem Urteil nicht ein ... da war es schön beschrieben.

Demnach dürfte der Vertragsverstoss des Glückspielers außer Kraft gesetzt sein .
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3602 am: 11 Februar 2020, 14:48:12 »
Der Krug geht eben so lange zum Brunnen bis er bricht und Ulm ist dabei nicht ganz unschuldig^^

Dienstleistungsfreiheit: Darauf berufen sich alle immer nur gib es eben das Verbot aber juckt niemanden.

*

Offline Vetram

  • ****
  • 120
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3603 am: 11 Februar 2020, 18:26:41 »
Erstaunlicherweise hat PP seit der Inkassoforderung und dem Schreiben von lenne nicht mehr reagiert.
Die wissen wohl ganz genau was sie getan haben.
Und dank Born wird sich erst mal nichts andern.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3604 am: 11 Februar 2020, 19:16:22 »
Die wissen es und gehen erst mal auf Schadensbegrenzung und spielen auf Zeit!!!
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

*

Offline Vetram

  • ****
  • 120
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3605 am: 11 Februar 2020, 19:28:12 »
Die Frage ist nun ob sie irgendwann wieder verzichten oder ob sie mahnbescheide verschicken?!
Ich glaube dass sie versuchen das heikle Thema ohne möglichst wenig Aufsehen verjähren zu lassen

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3606 am: 11 Februar 2020, 19:34:47 »
Das wäre ihnen am liebsten und ich denke auch dass es so kommen wird.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3607 am: 11 Februar 2020, 20:24:01 »
Abwarten...

...und kein Kopfkino denn das bringt absolut nichts^^

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.328
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3608 am: 11 Februar 2020, 21:15:13 »
Sie verschicken längst Mahnbescheide!

Doch wenn denen wiedersprochen wird, folgt nichts ...

Dies bestätigt die kürzliche Meldung auf der Seite von Lenné.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3609 am: 20 Februar 2020, 10:57:32 »
Gibt es denn das Reeckmann Schreibe noch irgendwo? Scheint ja aus dem Netz verschwunden zu sein...

*

Offline Olli

  • *****
  • 3.328
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3610 am: 20 Februar 2020, 12:06:01 »
Herr Reekmann hat es von seiner Seite genommen.
Doch Du findest es mehrfach etwas auf die Bedürfnisse der Schreiber angepasst hier in diesem Thread.
Heute würde ich jedoch solch ein Schreiben noch mit Argumentationen aus dem Ulmer Urteil ergänzen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3611 am: 21 Februar 2020, 20:32:11 »
Gibt es denn das Reeckmann Schreibe noch irgendwo? Scheint ja aus dem Netz verschwunden zu sein...

anbei mein anonymisiertes Originalschreiben von Anfang letzten Jahres:

Zitat
PayPal (Europe) S.à r.l.et Cie, S.C.A.
Société en Commandite par Actions
Sitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
RCS Luxemburg B 118 349


Dennis XXXX
XXXXXXX 00
00000 XXXXXX
DEUTSCHLAND



Betreffend Paypalkonto: XXXXXXX
Ihre Bearbeitungsnummer aus eMails: PP-XXXXXXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,
die in Ihren E-Mails geltend gemachten Rücklastschriften und dem darauß resultierenden negativen Kontostand betrifft Entgelte für Online-Casinospiele des Glücksspielanbieters Playcherry Limited.
Auf Anraten meines Anwaltes habe Ich die getätigten Zahlungen an das Onlinecasino im Abbuchungs-Zeitraum vom XX.XX.2018 bis einschließlich  XX.XX.2019 durch Widerruf von Lastschriften vor dem endgültigen Verlust gesichert

Die betreffenden Glücksspielangebote erfüllen den Straftatbestand des unerlaubten Glücksspiels (§ 284 StGB), da die zuständigen deutschen Behörden im Hinblick auf § 4 Abs. 4 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) für Casinospiele im Internet keine Erlaubnisse erteilen und auch nicht erteilen können. Die verfassungs und unionsrechtliche Zulässigkeit dieses Verbots ist höchstrichterlich bestätigt worden (BVerfG, 30.09.2013, 1 BvR 3196/11).

Unerlaubte Glücksspiele begründen keine wirksamen schuldrechtlichen Verbindlichkeiten (§§ 763, 762 BGB). Dementsprechend stehen den in Rede stehenden Glücksspielanbietern keine Ansprüche gegen mich zu.

Ferner ist die Mitwirkung an Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV verboten. Die Vorschrift des § 4 Abs. 1 Satz 2 GlüStV ist Verbotsvorschrift im Sinne des § 134 BGB, so dass etwaige vertragliche Regelungen über Ausgleichspflichten der Zahlungdienstleister im vorliegenden Zusammenhang nichtig wären und diesbezügliche Ansprüche Ihres Hauses gegen mich nicht bestehen können.

Ihre Forderung gegen mich weise Ich daher in voller Höhe zurück.




Mit freundlichen Grüßen
Dennis XXXXX

Ich möchte aber dazu noch drauf hinweisen, das ich damals zeitgleich ein seperates Schreiben aufgesetzt habe in der ich selbst Forderungen an Paypal gestellt habe und mit zivilrechtlichen Schritten gedroht habe.
Hierbei handelte es sich zudem um eine wesentlich höhere Summe als jene, die Paypal von mir gefordert hat. Die Summe jener Lastschriften, die ich nicht mehr zurückbuchen konnte. Mit Umsatzauszüge, so dick das man dachte, ich versende Waren über den Postweg  ::)

Vielleicht war der Forderungsverzicht damals auch dahingehend ursächlich, das man zivilrechtliche Klagen, wie die vom Born aktuell, aus dem Weg gehen wollte. In stiller Hoffnung, das bei Forderungsverzichtserklärungen auch die Gegenseite Ihre Forderungsabsicht einstellt.

Zumindest bei mir hat es damals ja geklappt, ich war mit dem Verzicht zufrieden und hab den finanziellen Schaden der nicht rückbuchbaren Transaktionen in meinem Tagebuch unter "Fehler, aus denen Ich gelernt habe) notiert und akzeptiert.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3612 am: 25 Februar 2020, 18:36:51 »
Bei mir ist es auch bald soweit, ich habe alle Unterlagen zusammen und ich werde mich an einen Anwalt wenden. Jetzt stellt sich mir noch eine Frage; Betrifft das Chargeback auch Kreditkarten?

Habt ihr euch einen Anwalt in eurer Umgebung gesucht oder gibt es auch welche, die das außerhalb des Wohnortes machen?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3613 am: 17 März 2020, 10:31:40 »
@Dennis47
Hallo, ich habe nicht alles von Dir gelesen, deshalb meine Frage: wie geht es Dir heute mit deiner Glücksspielsucht, hast Du etwas unternommen, Therapie oder Selbsthilfegruppe...?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #3614 am: 01 April 2020, 13:03:34 »
Mal eine blöde Frage...
Ich habe leider in den letzten Wochen Anfragen an alle Online Casinos gestellt, bei denen ich gespielt habe und genau 0 Antworten erhalten
Besteht hier rechtlich eine Handhabe, dass die Daten bereitgestellt werden müssen?

Nur meine Kontobewegungen werden sicherlich nicht ausreichen, oder?

Gruss
Willi

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums