Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 1937 Antworten
  • 197943 Aufrufe
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1050 am: 12 Januar 2019, 10:47:57 »
Nutella, das war auch meine Hoffnung. Aber scheinbar sollen noch mehr Menschen geduldete Illigalität im Internet betreiben. Vetstehe es auch nicht.
ist spielfrei

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1051 am: 13 Januar 2019, 09:47:09 »
Die Paypal Rückbuchungen sind möglich, aber mit Anwalt bist du hier gut beraten. Im Fall, dass die Bank Probleme macht.

@Teufelszeug gute Worte! Schön zusammengefasst!

Und so wie ich das verstanden habe, habe ich Recht auf die letzten 13 Monate?

*

Offline Nando

  • *
  • 11
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1052 am: 13 Januar 2019, 14:21:05 »
Hallo Leute,

Erstmal danke für die Aufnahme in diesem Forum. Ich habe mich selbst ganz schön in Bedrängnis mit dieser Zockerei gesetzt. Habe vor ca 4 Wochen mit Online casinos angefangen. Das wären sunnyplayer, leovegas und vera&john. Alle mit maltesischem Sitz. Natürlich bei allen klar verloren. Jetzt will ich mein Geld wieder (1200€) und ganz mit diesem Scheiß aufhören.

Ich habe mich schon durch viele Seiten hier durchgewuschelt bin mir dennoch mit dieser Aktion nicht sicher, da ich Angst habe dass Paypal da ganz schön mit Gerichtsvollzieher etc. auffährt. Die Summe ist nicht so hoch wie bei einigen anderen hier ich weiß und genau deshalb will ich auch keinen Rechtsanwalt einschalten.

Ich kenne die Schritte in so weit. Will nur wissen ob das noch aktuell ist oder Paypal sich nun irgendwie abgesicherte hat durch neue AGB's etc. Weiß da jemand was? Kann ich noch das Schreiben von Reeckermann benutzen oder ist dies auch schon veraltet usw..
Komme aus Bayern und habe über Paypal also Lastschrifteinzug bezahlt.

Für ein paar Tipps wäre ich euch wirklich sehr dankbar. Weiß echt nicht was ich sonst tun soll. War mein letztes Geld...

Danke schin mal im Voraus.

*

Online Olli

  • *****
  • 2.315
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1053 am: 13 Januar 2019, 15:57:09 »
Hi Nando!

Die können AGB aufstellen, so viel sie wollen. Die Rechtslage bleibt unverändert.
Wenn ich mich recht ensinne, läuft der GlüStV erst 2021 aus ...

Eine mögliche Argumentation für Dein Schreiben an PayPal findest Du hier:
http://reeckmann.blogspot.com/2017/08/online-casinospiele-paypal-verzichtet.html

Zitat
Habe vor ca 4 Wochen mit Online casinos angefangen.
... in Kombination mit ...
Zitat
War mein letztes Geld...

... lässt vermuten, dass Du dem Glückspiel bereits vor den 4 Wochen gefrönt hast?

Wenn ja, dann weisst Du, dass es nicht damit getan ist das Geld zurück zu buchen.
Gut möglich, dass es dann kurzfristig in irgend einer Spielhalle landet.

Also gilt es aktiv zu werden, damit genau das nicht passiert.
Bist Du daran interessiert?
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1054 am: 13 Januar 2019, 18:02:15 »
Hallo zusammen,

nachdem ich alle Rückbuchungen erfolgreich von Paypal durchgeführt habe und Paypal bestätigt hat, dass sie keine Forderungen haben, bin ich gegen meine Umsätze mit Kreditkarten(LBB, Barclaycard) auch vorgegangen. Leider sind die Banken sehr widerspenstig. Seit 2 Monaten geht Schriftverkehr (ohne Anwalt). Diese Woche kam von beiden Banken eine Art abschließendes Ergebnis, dass beide auf Ihr Geld bestehen. Wie gehe ich nun am besten vor? Bin etwas überfordert.

Bin seit 2,5 Monaten auch spielfrei- habe gar keine Lust mehr...

Bin aber jetzt etwas überfordert...
Soll ich es aussitzen?
Vielen Dank euch!

*

Offline Nando

  • *
  • 11
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1055 am: 13 Januar 2019, 18:17:18 »
Hallo Olli,

vielen Dank für deine Antwort! Ja ich weiß ich hab ein großes Glücksspielproblem. Jedes Mal sage ich mir selbst es reicht.
Ich habe auch vorher schon viel gespielt. Immer so, dass ich noch genug zum Leben habe. Dann habe ich das Online spielen entdeckt.. Und hier hat man fast gar keine Kontrolle mehr, weil man das Geld nicht in den Händen hält.

Also so wie ich das verstanden habe gehe ich dann am Montag zur Bank. Hole mir meine Kontoauszüge der letzten 4 Wochen und markiere alles was mit den Online casinos bezahlt wurde. (über Paypal) Dann sage ich den bankangestellten, dass ich will, dass diese ganzen Buchungen wieder zuruck gebucht werden sollen. Was ist wenn die Bank sagt warum? Kann ich dann damit begründen, dass das illegale Online casinos sind und ich das durch Zufall mitbekommen habe und deshalb alles zurückgebucht werden soll? Oder muss ich mich nicht rechtfertigen?

Als nächstes dann, sollte das mit den Ruckbuchungen ohne Probleme geklappt haben, einen Brief mit der Vorlage die du mir gerade aufgezeigt hast an Paypal per Einschreiben und per Mail versenden und auf die Antwort von Paypal abwarten. Hoffe das reicht dann auch. So sollte also auch kein Inkassounternehmen beauftragt werden oder? Habe da weng schiss vor, weil ich auch mein Dispo dadurch ziemlich ausgeschöpft habe und meine Frau sollte das nicht mitkriegen.

Das war mir jetzt echt eine Lehre..
 Grüße

*

Online Olli

  • *****
  • 2.315
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1056 am: 13 Januar 2019, 18:42:55 »
Hi Letsgo2019!

Sie haben Dir doch geschrieben - als "abschließendes Ergebnis" - dass sie auf ihr Geld bestehen.
Was willst Du denn nun "aussitzen"? Das machen die doch schon ...

Wenn es sich bei Dir um unerlaubtes Glückspiel handelt, dann bleibt Dir nun nichts anderes übrig als den Klageweg zu beschreiten.
D.h. ... Du musst den nächsten Zug in diesem "Pokerspiel" machen - wenn Du bereit dafür bist.

Wie hattest Du denn argumentiert? Hast Du betont, dass Du nichts von der "Unerlaubtheit" gewusst hast?
Hast Du mit den Argumenten des Urteils des AG München argumentiert?
Wenn nicht, dann versuche es damit noch einmal.
Jedoch sollte sich jemand der Ahnung von der Materie hat, Deine bisherige Kommunikation erst einmal anschauen.
Wer nämlich viel redet oder schreibt, dem unterlaufen mehr Fehler als Jemandem, der sich auf das Nötigste beschränkt.

Hi Nando!

Zitat
Was ist wenn die Bank sagt warum?

Für Rückbuchungen innerhalb 8 Wochen benötigst Du keine Begründung.
Wenn Du doch eine liefern möchtest, dann ist der vorgeschlagene Weg schon der Richtige.

Zitat
So sollte also auch kein Inkassounternehmen beauftragt werden oder?
Korrekt - PayPal spart sich diese Kosten bisher.
Ob Du das Schreiben abkupferst oder nicht, das liegt in Deinem Ermessen und Du trägst natürlich auch das Risiko.
Wenn Du Dir unsicher sein solltest, dann rufe vorab mal Frau Knigge, die RAin von fags an und lasse Dich kostenlos beraten.
Die Adresse und Telefonnummer findest Du unter "Aktuelles und Termine".

Zitat
und meine Frau sollte das nicht mitkriegen.

Ja neh ... is klar ...
Du weisst schon, dass Du Dir damit ein riesiges Scheunentor zum nächsten Spiel offen lässt.

Wie Du ja bereits schilderst, gibt es eine Vorgeschichte Deiner Sucht.
Diese hat Deine Frau sicherlich auch durchleben müssen - mit Lügen - mit Vertrauensbrüchen vielfältiger Art.
Hat sie das verdient?

Und wo hat Dich das nun hin gebracht? Ein Leben am finanziellem Minimum. Aus der Halle wurde das Wohnzimmer - in dem nun gespielt wurde.
Und wie soll es weiter gehen? So? Ist das das Leben, dass Du Dir wünschst?

Wie wäre es denn mal mit etwas Neuem?
Mit Spielfreiheit ...
Mit Ehrlichkeit ...
Mit Geld, mit dem Du Dir etwas Gutes gönnen kannst (und Deiner Frau) ...

Das erfordert von Dir nur ein wenig Initiative.
Ich frage mich heute, wieso ich überhaupt diese 20 Jahre gespielt habe.
Wieso konnte ich den Schalter nicht eher umlegen?
Denn so schwer Du Dir das nun vorstellst - die Spielfreiheit - so "leicht" war es letztendlich.

Also wie wäre es mal mit dem Besuch einer SHG oder einem Termin bei einer Suchtberatung?
Oder ist "das, was Du schon kennst" tatsächlich so zufriedenstellend?

Also ... aufraffen ... das klappt schon ... wenn DU aktiv wirst!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Nando

  • *
  • 11
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1057 am: 13 Januar 2019, 19:18:48 »
Danke für deine Ratschläge Olli!
Ja die Lügen und alles drumherum sind zu viel geworden. Aber ich mache das, damit ich sie nicht mit runter ziehe. Ich habe die Scheiße gebaut also muss ich selber sie auch wieder auslöffeln, das bin ich ihr aufjedenfall schuldig.

Das mit Paypal zieh ich jetzt durch das ich wenigstens am Ende noch etwas retten kann.
Und mit dem spielen ist nun auch endgültig Schluss. Die haben schon wegen meiner eigenen Dummheit zu viel an mir verdient.

Du hast bei allem Recht was Du geschrieben hast. Aber wenn die mich so abzocken können kann ich das auch. Es reicht jetzt mit dieser Hölle.

Eine Suchtberatung werde ich auf jedenfall in Erwägung ziehen sollte ich doch noch auch nur einmal noch das Gefühl verspüren da Geld zu verschenken.

Danke nochmal. Ich hoffe nur das mit Paypal klappt. Und bringt mich nicht in noch größere Schwierigkeiten.. Das Paypal-Konto ist mir egal. Soll ruhig gesperrt werden ist noch besser für mich um dem ganzen endgültig zu entgehen.
Bis jetzt habe ich noch nichts gelesen, dass Paypal geklagt hat oder das Geld zuruckerlangt hat. Hoffe ich bin nicht der erste..

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1058 am: 13 Januar 2019, 20:54:54 »
Guten Abend zusammen,

ich bin durch Zufall auf das ganze Thema aufmerksam geworden. Nachdem ich nun einige Seiten hier durchstöbert hab, bleiben noch einige Fragen offen.

Zu meinem Fall:
Ich habe am Freitag 220€ (3 Einzahlungen, Paypal Lastschrift auf Girokonto) bei dem Anbieter Wunderino verloren. Bereits im November ist mir das gleiche passiert mit 229€ (2 Einzahlung, Pokerstars, Paypal Lastschrift auf Girokonto). Persönlich bin ich nicht unbedingt auf den Betrag bzw. beide Beträge angewiesen, möchte mir das Geld aber zurückholen und mit diesem Online Gambling abschließen. Angefangen habe ich übrigens deswegen, weil im TV sehr viel Werbung lief etc.. Vorher nie damit was am Hut gehabt.

Welche Schritte werden hier grundsätzlich empfohlen, zumindest für das Geld der letzten Woche (liegt ja wohl innerhalb der 8 Wochen Frist?!). Paypal hat das Geld noch nicht abgebucht vom Girkonto, ist aber schon im Paypal hinterlegt.
1. Abbuchung durchlaufen lassen
2. Lastschrift verweigern?!
3. Danach Paypal anschreiben per Einschreiben?!

Wäre sehr dankbar für hilfreiche Antworten. Mache mir sehr viele Gedanken über diese Thematik seit Freitag.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1059 am: 13 Januar 2019, 22:19:04 »
Guten Abend Leute,
wie sieht es denn hier eigentlich mit Gewinnen aus, die man sich mit Paypal hat auszahlen lassen? Wird das dann irgendwie verrechnet?

*

Offline Kts

  • *
  • 7
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1060 am: 13 Januar 2019, 22:41:20 »
Hallo ich bin die Tage durch ein YouTube Video auf diese Seite hier aufmerksam geworden...

Habe ab dieser Woche auch einen Termin bei der sucht Beratung... das muss ein Ende finden wäre natürlich schön wenn ein kleiner Teil des vielen Geldes zurück geholt werden könnte...

Ich habe gestern bei meinem online Banking von der Sparkasse die letzten PayPal abBuchungen widerrufen waren knapp 2500€... Habe heute auch eine Auflistung der letzten 10 Monate gemacht mit den ganzen 116 abbuchungen von paypal es geht jetzt noch um ca 6.500€ werde morgen früh zur Bank gehen mit den Kopien der lastschriften und dem schreiben das hier einer vor ein paar Tagen verfasst hatte...

Gibt es Tipps im Bezug auf den Besuch bei der Bank werde auf jeden Fall sagen das ich zusätzlich einen Anwalt einschalten werde...

Finde es super das hier so massiv gegen diese kriminellen Machenschaften vorgegangen wird

*

Offline Nando

  • *
  • 11
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1061 am: 13 Januar 2019, 22:59:19 »
Kann es auch sein, dass eine Bank sagt nein diese Ruxkbuchungen der letzten 8 Wochen werden wir nicht machen? Habe da nämlich hier im Forum sowas ähnliches gelesen gehabt. Da ging es um die Postbank, die dann sogar gesagt hat dass sie Strafanzeigen stellen wird etc. Kann sowas passieren? Bin nämlich bei der Postbank.. Bin da jetzt etwas verunsichert..

*

Online Olli

  • *****
  • 2.315
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1062 am: 13 Januar 2019, 23:17:56 »
Ich habe gerade noch mal ein wenig gestöbert.

Mittlerweile haben tatsächlich auf der Internetseite des Landes SH viele OCs keine Lizenz mehr.
Diese hatten um den 19. Dezember 2012 ihre jeweilige Lizenz erhalten - für genau 6 Jahre,
Eine handvoll OCs erhielten jedoch ihre Lizenz - ebenfalls für 6 Jahre - erst im Januar 2013.
Also sollte spätestens Anfang Februar der Spuk erst einmal vorüber sein.

Wie es 2021 - mit Auslaufen des Glückspielstaatsvertrages aussieht? Wohl eher duster ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Online Olli

  • *****
  • 2.315
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1063 am: 13 Januar 2019, 23:48:23 »
Hi Nando!

Zitat
Ja die Lügen und alles drumherum sind zu viel geworden. Aber ich mache das, damit ich sie nicht mit runter ziehe. Ich habe die Scheiße gebaut also muss ich selber sie auch wieder auslöffeln, das bin ich ihr aufjedenfall schuldig.

Du ... die Argumentation ist nachvollziehbar. Deine Rückbuchaktion würde aber den selben Effekt haben, wenn Deine Frau mit im Boot sitzt.

Zitat
Eine Suchtberatung werde ich auf jedenfall in Erwägung ziehen sollte ich doch noch auch nur einmal noch das Gefühl verspüren da Geld zu verschenken.

Wenn Du das Gestrichene weg lässt, dann ist das ein suuuuper Plan ...  ;D

Zitat
Bis jetzt habe ich noch nichts gelesen, dass Paypal geklagt hat oder das Geld zuruckerlangt hat. Hoffe ich bin nicht der erste..

Wie es scheint, entspricht es nicht ihrem Geschäftsmodell überhaupt einen Spieler zu verklagen - sie haben nichts davon - im Gegenteil könnten ihnen Auflagen durch die BaFin gemacht oder sogar ihre Konzession entzogen werden.

Zitat
Kann es auch sein, dass eine Bank sagt nein diese Ruxkbuchungen der letzten 8 Wochen werden wir nicht machen?
Innerhalb der letzten 8 Wochen brauchst Du keinerlei Begründungen für eine Rückbuchung angeben.
Sie sind verpflichtet diese durchzuführen - schaue mal in die Zahlungsdiensterichtlinie.

Zitat
Da ging es um die Postbank, die dann sogar gesagt hat dass sie Strafanzeigen stellen wird etc. Kann sowas passieren?
Der Schuss könnte durchaus nach hinten für die Postbank los gehen. Bei einer gleichzeitigen Weigerung der Rückbuchung machen sie sich strafbar wegen Beteiligung im Zahlungsverkehr im Rahmen des unerlaubten Glückspiels - sofern Du eine entsprechende Argumentation ihnen zugestellt hast.
Doch welchen Vorteil hätten sie davon, wenn sie rückbuchen und Dich trotzdem anzeigen?
Da kannst Du ihnen das Urteil des AG München unter die Lase reiben (im Blog des Herrn RA Reekmann zu finden).
Dir müsste zudem der Vorsatz nachgewiesen werden, dass Du trotz Wissen um die "Unerlaubtheit" gespielt hast.
"Unwissen schützt vor Strafe nicht" gilt nämlich nach Herrn RA Lenné bei unerlaubtem Glückspiel NICHT!

Hi Kts!
Zitat
Gibt es Tipps im Bezug auf den Besuch bei der Bank werde auf jeden Fall sagen das ich zusätzlich einen Anwalt einschalten werde...

Keine "Spielchen" bei der Bank! Schildere ihnen die Sachlage - nüchtern - und gut ist.

Sollten sie sich weigern - s.o. - erst einmal auf die Beteiligung am Zahlungsverkehr bla ... bla ... hinweisen - es sie mit ihrer Rechtsabteilung abklären lassen.

Wenn Du Dich dann entscheidest einen Anwalt einzuschalten, dann erfahren sie es noch früh genug.

@IngRolf
Ich verfüge selbst über kein PP-Konto - kenne mich also mit den Abläufen dort nicht aus.
Kannst Du Deine Bank nicht informieren, dass diese hinterlegten Vorgänge erst gar nicht abgebucht werden?

@MichaR90
Es gilt das Bereicherungsverbot! Gewinne und Verluste innerhalb eines Casinos müssen gegen gerechnet werden!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

Offline Nando

  • *
  • 11
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1064 am: 14 Januar 2019, 09:56:10 »
Hey Olli ich war heute früh jetzt noch schnell bei der Bank und habe bevor Paypal noch ein paar Überweisungen wegen diesen Online Casinos abbucht (weil ich zuletzt am Freitag gespielt hatte) noch mein restliches Geld abgebucht. Ich hoffe das war kein Fehler. Dann muss ich zumindest nicht alles bei der Bank zurückfordern weil ich jetzt einen Teil gesichert habe. Die Überweisung wird ohne Geld nicht funktionieren. Natürlich werde ich Paypal sobald sie es merken und mir schreiben, mit den illegalen Casinos konfrontieren. Und bei meiner Bank werde ich dann die restlichen Zahlungen die schon im Dezember getätigt wurden zuruckbuchen lassen. Hoffe das klappt so.

Es reicht jetzt. Wenn ich schon so verloren habe dann sollen diese dummen Casinos auch nichts davon haben.

Ich hoffe jeder wacht auf und holt sich sein Geld zurück. Und spielt nie wieder.
Vorallem wusste ich nicht mal dass das Online verboten ist. (Trotz der vielen Werbung im TV)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums