Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 1978 Antworten
  • 199887 Aufrufe
*

Offline Ale

  • **
  • 25
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1875 am: 14 März 2019, 22:23:23 »
wieviel genau hast du eingezahlt und wieviel ausgezahlt.

im prinzip darfst du dich eben nicht bereichern, d.h. mehr auszahlungen behalten als zu eingezahlt hast....


Aber so richtig genau erklären kann dir das wohl leider niemand. ich habe bspw. ohne es zu wissen auch etwa 400 mehr zurückgeholt als ich, mit blick auf die 8 wochen, hätte dürfen. aber wenn man die 13 monate betrachten würde wären die auf jeden fall drin.
ich bin daher der meinung dass das bei mir kein problem darstellt, da sich mMn das bereicherungsverbot auf den theoretisch rückholbaren betrag bezieht, und der ist eben länger als 8 wochen (in der theorie).
hoffe nicht dass ich da falsch liege, oder es ein problem darstellt.
richtig definiert ist es eben nirgends, daher kann und darf dir hier niemand eine rechtskräftige antwort geben

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1876 am: 14 März 2019, 22:32:38 »
Nabend :-)

Habt Ihr an Paypal nur das Reckmann-Schreiben geschickt, oder auch eine Auflistung der Ein- und Auszahlungen?

Danke im Voraus für die Antworten  ::)

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.324
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1877 am: 15 März 2019, 08:05:05 »
Hi!

Gehe die Sache doch mal logisch an ...

Der juristisch korrekte Weg wäre ja folgender:

1. PP versucht eine Forderungsbeitreibung.
2. Du machst eine Forderungsabwehr.

Selbst wenn Du jetzt die Rückbuchungen machst und sofort das Schreiben raus schickst, dann musst Du so tun, als ob Du die Forderungsbeitreibung bereits hättest.
Also musst Du auch den Part übernehmen, auf was sich die Forderungsabwehr bezieht.

Wenn Du nun noch die Einzahlungen und Auszahlungen je Casino in der Aufstellung berücksichtigst - also gegen rechnest, dann geht daraus schon einmal hervor, dass Du Dich nicht bereichern möchtest.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1878 am: 15 März 2019, 12:12:52 »
Hallo.
Da ich jetzt das zweite Mal starke Probleme mit meiner Sucht und meiner Bank habe (einmal - 600€ und einmal - 500€ kontostand) habe ich beschlossen eine Therapie zu beginnen. Die fange ich nächste Woche an! Jetzt zu meine Frage ich habe stets mit Paypal eingezahlt und mir diese Schulden verursacht. Ich bräuchte einfach eine komplette detaillierte Beschreibung wie ich vorgehen kann...


Danke im voraus für eure Hilfe

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1879 am: 15 März 2019, 12:14:56 »
Die Details findest du in hier bereits mehrfach geschrieben

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1880 am: 15 März 2019, 12:43:51 »
Also ein bisschen Arbeit solltest Du hier schon reinstecken, wenn Du das mit Paypal angehen möchtest.
Es ist wie bei der Sucht, ohne ernsthaftes Handeln, wird sich nichts ändern....

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1881 am: 15 März 2019, 13:15:12 »
Das ist mir bewusst mir reicht ja ne ungefähre Reihenfolge...

Das schreiben hab ich raus gesucht, das mit rückbuchen von 8 Wochen ohne den Gewinn habe ich auch verstanden aber ich verstehe den Rest nicht mit dem Forderungsabwehrschreiben an Paypal... Und finde es auch nicht wirklich. Soll ich jetzt 128 Seiten nachlesen während mir jemand der schon so weit ist es mir vllt einfacher erklären kann?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1882 am: 15 März 2019, 13:21:49 »
Mal eine ganz blöde Frage:

Was passiert eigentlich, wenn ich den Gewinn nicht gegen rechne ? Natürlich ist es strafbar und eine Bereicherung zudem ist es moralisch absolut nicht in Ordnung.

Aber nun mal rein theoretisch? Was würde passieren, wenn ich dieses trotzdem mache? Wird Paypal dagegen klagen oder einfach die Differenz einfordern ? Mich würde das mal wirklich interessieren.

*

Online rffg

  • **
  • 38
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1883 am: 15 März 2019, 13:25:39 »
Mal eine ganz blöde Frage:

Was passiert eigentlich, wenn ich den Gewinn nicht gegen rechne ? Natürlich ist es strafbar und eine Bereicherung zudem ist es moralisch absolut nicht in Ordnung.

Aber nun mal rein theoretisch? Was würde passieren, wenn ich dieses trotzdem mache? Wird Paypal dagegen klagen oder einfach die Differenz einfordern ? Mich würde das mal wirklich interessieren.
PayPal verzichtet trotzdem auf die Forderung, die holen sich das Geld ja eh vom Casino wieder

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1884 am: 15 März 2019, 13:44:05 »
Ne so stimmt das nicht. Bei mir wurde geprüft und nachgerechnet.... ich hab sogar mails mit daten bekommen wann welcher gewinn war. Und von den casinos haben sie es nicht zurückgeholt.

*

Online rffg

  • **
  • 38
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1885 am: 15 März 2019, 13:53:32 »
Hmm also bei mir hat PayPal einfach auf den Betrag verzichtet trotz Bereicherung. Und woher weißt du dass sie es nicht vom Casino zurückgebucht haben? Soweit ich weiss machen die das immer bei Rückbuchungen, steht ja auch so in den AGBs.
Hat PayPal denn bei dir trotzdem verzichtet oder haben sie das zu viel zurückgebuchte zurückgefordert?

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1886 am: 15 März 2019, 14:11:22 »
Soll ich jetzt 128 Seiten nachlesen während mir jemand der schon so weit ist es mir vllt einfacher erklären kann?

So haben es die gemacht, die sich wirklich mit dem Thema beschäftigen und auch wirklich mit dem "zocken" aufhören wollen oder aufgehört haben.
Eine Schnellanleitung um mal eben wieder fix an neues Geld zu kommen gibt es nicht.
Jeder einzelne Fall ist unterschiedlich und muss ggf. anders gehandhabt werden.

Wir wissen nichts über dein Spielverhalten. Welche Spiele hast du gespielt? Sportwetten oder Slots? In welchen Casinos warst du angemeldet?
Innerhalb der letzten 20 Seiten steht wirklich alles was du benötigst. Einige von uns haben hier wirklich viel Geld ausgegeben um die Infos zusammenzutragen.
Den einen letzten Schritt, dir diese Infos hier aus dem Thread / Forum zu suchen, den sollte jeder selbst gehen und dann spezifische Fragen stellen.

Das ist zu mindestens meine Meinung...

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1887 am: 15 März 2019, 14:43:35 »
Hallo zusammen,

als stiller Mitleser melde ich mich auch mal. Bin nun schon einiger Zeit von dem Mist losgekommen und spiele derzeit nicht mehr und werde dies auch nicht mehr tun (Dies kann man natürlich derzeit nicht mit Gewissheit sagen, jedoch nehme ich es mir fest vor und bin schon 3 Wochen spielfrei). Ich habe den "klassischen" Weg durchgemacht...Sportwetten...Casino...Einsätze wurden immer höher, um Verluste zu reduzieren usw..  :

Ich habe nun den CB über meine Bank für die Paypal-Zahlungen durchgeführt und werde nun von Paypal zugespammt mit mails (inkl. der Drohung mit Inkasso). Ich habe das Reekmann-Schreiben bereits selbst schon dort hingeschickt per Einschreiben und warte nun auf das Inkassoschreiben. Bei mir geht es bei Paypal "nur" um 4000€ in den letzten 8 Wochen.
In den letzten 3 Jahren ist allein über Paypal ein 5 stelliger Betrag an Verlusten insgesamt zusammengekommen. Einiges stammt auch von Sportwetten, wo die Obergrenze ja bei 1000€ Einsatz/Monat je Anbieter  liegt, die ich aber zeitweise auch deutlich überschritten habe/überschreiten konnte und deswegen ja auch zurückfordern kann?! ???.

Des Weiteren kam noch einiges über Kreditkarten und Sofortüberweisung o.Ä.. hinzu.
Hier fechte ich zunächst nur eine Zahlung von American Express mit dem Reekmann-Schreiben an, die innerhalb der letzten 8 Wochen lag. Hier prüft Amex derzeit noch das Reekmann-Schreiben bzw. die Zahlung und ich solle mich noch gedulden (Dies erhielt ich von Amex per Brief mitgeteilt). Der Rest hat ja derzeit keine Aussicht auf Erfolg, bevor Urteile vorliegen.

Alles, was weiter als 8 Wochen  zurückliegt, werde ich denke ich  besser in die Hände eines Anwaltes geben zur Prüfung, Zusammenstellung und Anfechtung (ggf. wirholendeingeld.de). Hier hole ich gerade noch die Kontoauszüge einige der Wett-/Casino-Anbieter ein, die jedoch noch auf sich warten lassen. Ggf. werde ich jedoch auch selbst versuchen die Paypal-Lastschriften der letzten 13 Monate (abzgl. Gewinne) über meine Bank zurückzubuchen. Ich glaube jedoch, dass die Bank sich ebenso querstellen wird, wie bei euch, wenn ich es ohne Anwalt versuche, so dass ich wohl es über den Anwalt versuche, auch weil es mir schwer fällt die Ansprüche genau zu beziffern. Was meint ihr? Anwalt oder selbst versuchen? ???

Beste Grüße und ich drücke uns die Daumen, dass der CB auch dazu beiträgt, dass wir die finanziellen Dimensionen unseres Handelns mal auf schwarz/weiß sehen und etwas reduzieren können.


Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1888 am: 15 März 2019, 14:44:43 »
@rffg ich habe nicht zuviel zurückgebucht - sogar zu wenig und habe das ganze über einen anwalt gemacht. Ja jetzt wurde verzichtet aber geprüft wurde es. Warum ich das weiss? Weil mein accountmanager mich immer noch mit boni zurückholen will und ich nicht gesperrt bin oder sonstiges

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.324
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #1889 am: 15 März 2019, 15:03:08 »
Hi!
Zitat
Mal eine ganz blöde Frage:

Was passiert eigentlich, wenn ich den Gewinn nicht gegen rechne ? Natürlich ist es strafbar und eine Bereicherung zudem ist es moralisch absolut nicht in Ordnung.

Aber nun mal rein theoretisch? Was würde passieren, wenn ich dieses trotzdem mache? Wird Paypal dagegen klagen oder einfach die Differenz einfordern ? Mich würde das mal wirklich interessieren.

Du kannst nie sicher sein, ob PP mit den Forderungsverzichten so weiter macht, wie bisher.
Sollten sie es nun doch auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen, so sieht es das Gericht bestimmt nicht positiv, wenn gelogen und sich bereichert wird.
Selbst bei einem Obsiegen, da Teile des Streitwertes dann zu Deinen Lasten gehen, wirst Du hier anteilig Kosten übernehmen müssen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums