Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen

  • 129 Antworten
  • 6672 Aufrufe
Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #120 am: 06 November 2019, 09:38:16 »
Wir sind gespannt.  ::)
Du müsstest doch auch noch das bekommen, was PayPal gestern eingereicht hat, oder?  :D

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #121 am: 06 November 2019, 09:43:36 »
Das kommt auch irgendwann und schimpft sich "Eingang aus elektronischem Rechtsverkehr"....

Wobei aber sicherlich das Urteil vom LG Wuppertal angeführt wurde.

Doch darauf kommt es auch nimmer an. Ob ich das habe oder nicht, egal, denn ich kann keinen Einfluss mehr darauf nehmen.
« Letzte Änderung: 06 November 2019, 11:06:27 von Born4Nothing »

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #122 am: 13 November 2019, 11:02:08 »
So, das LG hat sich gemeldet und wie ich es mir dachte hat PP das Urteil vom LG Wuppertal vorgelegt.... und PP beantragt die Klage abzuweisen und bis 29.11 können noch Schriftstücke eingereicht werden.

Zitat
Termin zur Verkündung einer Entscheidung wird bestimmt auf
Montag, 16.12.2019,14:00 Uhr
(Zu diesem Termin brauchen die Parteien nicht zu erscheinen).

Ich lese mir gerade die Begründung durch in der die Anwälte von PP auf die Klageabweisung eingehen und mir sträuben sich die Nackenhaare zu berge!
« Letzte Änderung: 13 November 2019, 11:48:33 von Born4Nothing »

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #123 am: 13 November 2019, 11:43:54 »
Born es wäre nett wenn du uns auszugsweise die argumente mitteilen würdest

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #124 am: 13 November 2019, 11:54:11 »
Kurz gesagt:

Ich habe zwar von Ulm einbezahlt aber es wird nach wie vor angezweifelt das ich nicht von Ulm aus gespielt hätte selbst wenn die Unterlagen beweisen ab Einzahlung nur wenige Sekunden vergangen sind in der ich dann gespielt hatte und innerhalb 1,5 Stunden war die Kohle weg! Ergo hab ich mich SCOTTY gerufen: BEAM ME NACH SH oder in ein Drittland wo OC erlaubt ist. Zu dumm nur das beamen noch nicht erfunden wurde, wenn es denn jemals erfunden wird^^

Weiterhin ist das LG Ulm nicht zuständig und die Klage soll abgewiesen werden weil es das LG Wuppertal ja auch so gemacht hat.

Auch wird der Link an das OC mit den Nachweisen - welches mir vom OC - bereitgestellt wurde angezweifelt und wäre auch kein Beweis für Authentizität. Ein Link zu meinem Account welcher mit einem Passwort versehen ist und dort MEINE Unterlagen auf dem Server des OC liegen sind kein Beweis für Authentizität!? Abgesehen davon habe ich die "Beweise" zu spät eingereicht und sollen nicht anerkannt werden.

Und da ich auch per KK einbezahlt hatte wird mir unterstellt ich hab die Gewinne nicht angegeben. Welche Gewinne? Unterm Strich habe ich über 11000 EUR (9700 PP und rest KK) verloren und von PP will ich nur die knappen 10.000 EUR denn KK sind hier nicht relevant weil ich ja in der Verhandlung angegeben hatte das ich diverse Zahlungsmethoden für die Einzahlung genutzt habe.  Unterm Strich hab ich 170.000 EUR verloren aber bei anderen OC in der Summe!
« Letzte Änderung: 13 November 2019, 12:06:38 von Born4Nothing »

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #125 am: 13 November 2019, 12:12:51 »
Absolut lächerlich was da als Begründung zitiert wird dein LG lässt sich nicht beeinflussen denke ich.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #126 am: 13 November 2019, 12:18:57 »
Hat es sich bisher auch nicht und ich hoffe sehr das die den Irrsinn erkennen, der von ganz weit unten, unter dem Teppich, durch PP,  hervorgeholt wird. Paradox!

Wie dem auch sei, ich habe mir nichts vorzuwerfen und habe immer, und das zu jedem Zeitpunkt, die Wahrheit gesagt oder etwas verschwiegen.

Am 16.12. wissen wir mehr

« Letzte Änderung: 13 November 2019, 12:22:11 von Born4Nothing »

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #127 am: 13 November 2019, 19:21:29 »
bin gespannt wie da entschieden wird. Ich glaube hier in Deutschland leider an nichts mehr. Die großen Verbrecherbanden Paypal, Skrill usw. machen was die wollen und die kleinen müssen bluten.

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #128 am: 14 November 2019, 01:42:19 »
Das ist eine ganz miese Taktik vom Anwalt der Gegenseite.

In Ulm eingezahlt, mal schnell nach MUC dann in den Flieger nach Hamburg, dann von dort aus mal schnell nach Schleswig-Holstein kurz gezockt und wieder zurück, sportlich.
Lächerlich wie die sich versuchen rauszureden, da geht einen gewaltig die Muffe, der Anwalt sollte sich schämen zu solch dreckigen mitteln zu greifen.

Und wenn das Gericht sich darauf einlässt, dann mache ich auch ab dem 16.12.2019 was ich will.
Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Klage gegen Paypal wegen OC-Zahlungen
« Antwort #129 am: 14 November 2019, 08:10:53 »
Naja, mit Logik und Vernunft hat das hier nichts zu tun wenn men zwar die Einzahlung in Ulm anerkennt aber gleichzeitig anzweifelt das man nicht in Ulm gespielt hat. In der Theorie könnte ich auch auf dem Mars gespielt haben...

Zitat
In Ulm eingezahlt, mal schnell nach MUC dann in den Flieger nach Hamburg, dann von dort aus mal schnell nach Schleswig-Holstein kurz gezockt und wieder zurück, sportlich.

Da hätte ich STR bevorzugt^^ aber genau so hätte es ablaufen müssen, das ich mich nach der Einzahlung in Ulm nach SH begeben würde oder in ein Land wo es erlaubt wäre. Das nächstliegende Land wäre von Ulm aus Österreich nur ist es da auch verboten denn in Österreich gibt es nur win2Day die als einziges OC in Österreich vom Bundesamt für Finanzen legalisiert sind. Alle andren OC sind illegal.

Die Beklagte kaut auf diesem Aspekt nach wie vor herum als wäre es ein Dauerlutscher und ich denke mal nicht das sich mein LG auf solch wahnwitzige und paradoxe Anführungen einlassen wird.

Im Krieg und vor Gericht sind wohl alle Paradoxien erlaubt...

Denke ich werde mir den Termin am 16.12 um 14 Uhr gönnen und erscheinen auch wenn ich der Einzige dort sein sollte aber will schon als erstes wissen

« Letzte Änderung: 14 November 2019, 08:14:20 von Born4Nothing »

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums