Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Kreditkarten Rückbuchung

  • 97 Antworten
  • 8280 Aufrufe
Kreditkarten Rückbuchung
« am: 02 September 2018, 04:07:38 »
Ich habe traurigerweise mit meiner Prepaid Kreditkarte von der Fidor Bank die mit meinem Fidor Girokonto verknüpft ist 9800€ in 2 OCs verzockt. 22bet und Rizk.
Wie kann ich von der Fidor Bank verlangen das es zurückgebucht wird? Die Fidor Bank hat auch noch 3% Gebühr verlangt für jede Transaktion (Karteneinsatz in Wettbüros, Casinobetrieben und Lotteriegesellschaften). Besteht irgendeine Hoffnung das Geld zurückbuchen zu lassen? Mithilfe eines Anwalts vielleicht?

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #1 am: 02 September 2018, 09:27:08 »
HI,

du solltest dich an einen Anwalt wenden....

Hier was zu lesen:

http://reeckmann.blogspot.com/2018/07/kreditkarteneinsatz-casinospiele.html

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #2 am: 02 September 2018, 09:29:58 »
Was auch klar sein sollte das du dir Hilfe suchen musst....
Wer 9.800 € mal eben so verballert hat auf jeden Fall ein Problem....

Auch wenn es klappen sollte kann man das nur einmal machen wenn du dein Problem dann nicht angegangen bist und wieder alles weg ist kann du dir den ganzen Aufwand sparen.

*

Online Olli

  • *****
  • 2.544
Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #3 am: 02 September 2018, 10:52:19 »
Hi!

Handelt es sich um unerlaubtes Glückspiel?
Nur in diesem Fall kannst Du die Rückbuchungen veranlassen.

Kreditkartenunternehmen sträuben sich ziemlich. Wenn Du Dich hier einliest, wirst Du aber auch áuf ein erstinstanzliche Urteil aus München stoßen, welches Dich interessieren dürfte.

Wie Gobo schon erwähnte, ist die finanzielle Schadensbegrenzung das Eine ...

Viel wichtiger ist immer - wieso kam es überhaupt dazu?
Wie lange spiele ich bereits? Wozu nutze ich das Spielen?
Werde ich es künftig unterlassen - oder weiter spielen?
...

Wäre schön, wenn Du Dich diesbezüglich mal äußern würdest.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #4 am: 02 September 2018, 11:00:41 »
Danke für die Antworten. Habe bereits vor einigen Tagen schon eine Therapiestelle in München kontaktiert. Habe vorher an einem Online Beratungsprogramm teilgenommen und dort mit einer professionellen Therapeutin gesprochen.
Es handelt sich wohl eindeutig um illegales Glücksspiel. Wie finde ich einen passenden Anwalt in München?



Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #5 am: 02 September 2018, 12:59:04 »
Guido Lenne hat auch in München ein Büro

https://www.anwalt.de/guido-lenne

Da kannst du dir einen Termin machen wenn du angenommen wirst.
Soll aber keine Werbung sein.
Kannst dir auch erstmal nur die Bewertungen anschauen.


Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #6 am: 03 September 2018, 11:14:44 »
Lenne nimmt mich leider nicht an weil sie voll sind..

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #7 am: 03 September 2018, 12:37:13 »
Frag doch mal höfflich an ob Sie einen Kollegen empfehlen könnten.

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #8 am: 03 September 2018, 14:38:46 »
Können sie leider nicht

*

Online Olli

  • *****
  • 2.544
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #10 am: 04 September 2018, 10:10:32 »
Hi, also dass Du ein ernsthaftes Problem hast steht fest! Ich glaube und hoffe das weisst du auch!
Ich glaube Du hast gute CHancen. Ich bin mal gespannt ob Fidor einlenkt. Komischerweise steht diese Bank bei Kreditkartenzahlungen von Deutschland an ausländische OCs mit ganz vorne. Scheinen viele Spieler als Kunden zu haben.
Meine EMpfehlung. Nimm Dir einen Anwalt, z.B. Herrn Lené und druck dir das Urteil aus. Das sollte dann gut laufen. Du musst natürlich die Kosten als Kläger vorstrecken. Ich habe aktuell zwei Kontakte. Bei einem hat Mastercard nach Vorlage des Urteils und Klageandrohung sofort reagiert und 2.300 Euro sofort zurückgebucht. Bei einem anderen Fall steht die Reaktion noch aus. Wichtig ist, dass Du die Kreditkartenunternehmen mit Tatsachen konfrontierst. Niemand will ein Urteil gegen sich haben.
Viel Erfolg und ich drück dir die Daumen.
« Letzte Änderung: 04 September 2018, 10:13:23 von Teufelszeug »
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #11 am: 04 September 2018, 11:59:00 »
Habe Fidor noch gar nicht kontaktiert aber sie haben mir heute von sich aus unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist mein Konto gekündigt zum 6.11. Tut wohl aber nichts zur Sache.
Einen Anwalt habe ich bisher nicht gefunden. Wie hoch sind die Kosten ungefähr die ich vorstrecken muss?
« Letzte Änderung: 04 September 2018, 12:00:51 von ovechkin888 »

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #12 am: 04 September 2018, 12:01:17 »
Konto gekündigt? Auf was berufen Sie sich? AGBs?
Naja umso besser! Dann kannste direkt loslegen. Ruf bei Herrn Guido Lenne an und frage ob er dich hier unterstützt. zumindest das erste Schreiben. Wird dich aber ein paar hundert Euro kosten schätze ich mal. Ruf Ihn doch einfach mal an!
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #13 am: 04 September 2018, 12:02:35 »
Sry, hatte das überlesen, das Lenne ausgebucht sind. Moment!
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Kreditkarten Rückbuchung
« Antwort #14 am: 04 September 2018, 12:12:54 »
Ich habe meinen letzten post gelöscht, da die Kanzlei auf Nachfrage mitgeteilt hat, dass Sie keine SPIELER vor Gericht vertritt.
Rufe hier mal an:
http://www.reeckmann.de/
Das ist so der Pionier in Sachen Chargebacks. DIe sitzen zwar in Berlin aber bei solchen ANgelenheiten ist es am Anfang unerheblich.
(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen. Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums