Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Entschluss ist gefasst.

  • 81 Antworten
  • 3562 Aufrufe
*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #15 am: 18 Oktober 2018, 13:00:23 »
Gut gemacht, neue Erkentnisse und überstandene kritische Situation auf der haben Seite.

Der Spieler in mir will mich immer wieder zum spielen bringen. Damit ich ein gegenüber habe, habe ich den Spieler einen Namen gegeben, den gleichen den ich von einem GA Freund mal gehört habe, ich nenne Ihn Eugen.
Eugen wird stark wenn ich spiele, dann fühlt er sich wohl. Spiele ich nicht, meldet er sich, habe ich mich entschlossen spielfrei zu Leben wird er lauter rastet aus. Er meldet sich in träumen und bei allen Schwachstellen. Das tolle ist aber, um so stärker Eugen ausrastet um so schneller läst seine Kraft nach, solange ich Ihn nicht mit spielen fütter wird er immer schwächer. Er bäumt sich immer mal wieder auf, ist aber schnell schlapp.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #16 am: 18 Oktober 2018, 14:30:17 »
Ein gutes Bild.
Der Spieler in mir quatscht mir ständig ins Ohr:

"Du muss dich doch noch von der Spielhallenaufsicht verabschieden, die dir über die Jahre vertraut geworden ist..."
"Wenn du mal schuldenfrei bist und nur dein eigenes Guthaben verwendest, kannst du es doch später einmal wagen..."
"Doppelkopf ist kein gefährliches Glücksspiel"
"Die Glücksmomente sind doch bombastisch"
"Pferdewetten haben dich doch bislang wenig Geld gekostet und haben keine hohe Spielfrequenz"
"Kartenlegen am PC ist völlig ungefährlich"
"Es gibt Leute, die haben 30.000.000,00 € im Lotto gewonnen"
"hier hat einer fast mal 125.000,00 € online gewonnen, das gibt es wirklich"
"Du hast doch jetzt aufgehört, du schaffst es immer wieder"
"eine GA Gruppe brauchst du nicht, das schaffst du alleine"

Alles Gedanken der letzten Tage

Und jetzt der positive Gedanke: Mein Geld und meine Zeit bekommt kein Glücksspielanbieter, das ist für mich und etwas bekommt meine Nichte, die gerade ihr Studium begonnen hat. Ein sehr gutes Gefühl.

*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #17 am: 18 Oktober 2018, 17:34:42 »
Genau solche Geschichten hat mein Eugin mir auch erzählt. Ich war knapp 4 Jahre spielfrei da wollte ich meinen Job kündigen um mein Fachabi zu machen und ich wollte mit meiner Freundin zusammen ziehen. Ich stand wieder voll im Leben, doch ich hatte solche Angst vor der unbekannten Zukunft ob ich das alles schaffen würde. Ich würde rückfällig. Nach einer Woche und ca. 4.500 DM ärmer sah ich mich im Spiegel an und mir wurde mit einmal klar  wenn ich noch eine Woche spiele stellt sich nicht die Frage ob ich mein Fachabi mach und ob ich es schaffe, ich werde es nicht machen, weil ich kein Geld mehr habe.
Es stellt sich auch nicht die Frage ob ich mit meiner Freundin zusammen ziehe, es wird nicht geschehen. Das spielen hätte mir alles wieder genommen. Es war mir mit einem mal klar, ich brauche kein Angst mehr zu haben, alles ist besser als spielen.
Von den Zeitpunkt änderte sich mein "Ich will nicht mehr spielen" zu einem "Ich brauche nicht mehr zu spielen".
Ein tolles Gefühl.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

*

Offline Intel

  • **
  • 41
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #18 am: 18 Oktober 2018, 21:50:57 »
Hallo Balduin,
ich bin ein stiller Mitleser, aber ich kann nicht umhin Dir zu sagen das du das richtig toll machst. Kleine Schritte in deinem Tempo. Die GA sind nicht für jeden was. Wichtig ist aber das DU dir selbst ein Bild machst.
Gerade  sehe ich einen Mann in seiner Verantwortung. Gratulation!
Gr Intel

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #19 am: 19 Oktober 2018, 09:58:54 »
Hallo Intel,

ich danke dir - Lob tut gut.
Und Fragen, die zum Nachdenken anregen, Und hilfreiche Bilder. Und Geschichten von anderen...

Ich habe die ersten 14 Tage nur geschafft, weil ich erzählt und gelesen habe.
Wie lange kann dieses Forum, diese Funktion übernehmen? Mitglieder kommen und gehen.... Ich stehe ganz am Anfang, es geht wahrscheinlich nicht ohne Unterstützung.

Im Moment kommen Bilder aus der Kindheit. Die Doppelkopfspiele um Pfennige, Zehnpfennigstücke gegen Wände werfen und wer am nächsten liegt kann alles behalten, Skat um Getränkerungen in der weiterführenden Schule,  das Kartenspiel "Schwimmen" mit Groschen in der Realschule, Pokerrunden auf dem Spielplatz.... Da ist der innere Spieler gewachsen und hat später Kontrolle über mein Handeln gewonnen.

Aber mein Leben hat viele andere Faccetten (die auch nie ganz vernachlässigt habe).

Im Moment ist meine Doppelkopfrunde meine größte Sorge - ich möchte die nicht aufgeben. Wir spielen nicht um Geld (das werde ich in Zukunft konsequent ablehnen), aber Punkte werden aufgeschrieben.

Ich muss es aufmerksam beobachten.

B.

*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #20 am: 21 Oktober 2018, 21:47:07 »
Deine Bilder aus deiner Kindheit gehen mir einfach nicht aus den Kopf.
Es klingt fast so als ob wir Nachbarn gewesen sind.  Das Groschen an die Wand werfen war der Anfang. Ditschen haben wir das genannt, ich hab im Schwimmbad Stunden dabei verbracht.

Immer wieder faszinierend wie ähnlich die Biografien von Spielern sind.
Als Hamburger mit dem täglich stattfindenden SH Gruppen konnte ich mich glücklicherweis auf den Weg mein spielfreies Leben wagen.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #21 am: 22 Oktober 2018, 09:10:44 »
Ich bin auch aus Norddeutschland und bei uns hieß es schallern. Wenn wir kein Geld hatten, haben wir es mit gesammelten Kronkorken gemacht. Das Sammeln von allen rund ums Bier war auch eine Mode (Kronkorken, Bierdeckel, Biergläser).

Dann wurden vom gesamten Taschengeld Sammelbilder für Alben gekauft. Das Öffnen von Packungen und der Überraschungseffekt, ob man das Bild schon hatte, ist für mich im Nachhinein betrachtet auch spielsuchtfördernd). Natürlich kommt bei uns Süchtigen noch vieles andere dazu, aber wenn ich mein 12jähriges Patenkind (ich habe zwei, der 12jährige ist ein Junge) beim Energieaufwand beobachte, mit der er sich Geld organisiert und dann Star Wars Bilder kauft, erkenne ich mich wieder.

Mein Eugen (ich nehme auch mal den Namen) hat mir am Wochenende eingeredet, dass ich gerne eine Whirlpool für den Balkon hätte. "Nun, das kann man ansparen", sagte ich. "Aber wahrscheinlich hält der Balkon die Traglast nicht aus" überzeugte er mich - dann brauchst du ein eigenes Haus, mit Whirlpool im Garten. Die Chance darauf hast du nur, wenn du ab und zu mal nen 10er im Lotto investierst`, das ist doch nicht so schlimm".
Er tobt, er jammert, er quengelt.
Ich bleibe wachsam

*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #22 am: 22 Oktober 2018, 15:21:39 »
Moin Balduin,

wenn ich weiß, dass das Toben und Jammern Eugen immer schwächer macht, dann ist für mich der Suchtdruck viel erträglicher.

Ich bin heute Abend in Hamburg-einstieg im Meeting, würd mich freuen Dich kennen zu lernen.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #23 am: 22 Oktober 2018, 17:53:58 »
Hallo Taro,
ja, das wäre nett und danke für die Einladung.
Ich wohne jetzt allerdings im Rheinland. In Köln ist mittwochs GA:

Viele Grüße

*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #24 am: 24 Oktober 2018, 12:53:20 »
Moin Balduin,

dann wünsche ich Dir viel Spaß bei deinen heutigen Meetingsbesuch!

Erzähl mal wie es für Dich war.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.329
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #25 am: 24 Oktober 2018, 13:11:59 »
Hi Balduin!

Ich war damals genau in dieser Gruppe!
Sei einfach eine viertel Stunde früher da ... dann kannst Du ohne die Zwänge des Meetings schon ein wenig Kontakte vor der Tür knüpfen.

Der Eingang ist ein wenig ... versteckt wäre zu viel gesagt.
Wenn Du vor der Antoniterkirche in der Schildergasse stehst, geht rechts der Kirche ein Fußweg ab. Wenn er sich gabelt, halte Dich links.
Am Ende des Zaunes ist der Eingang zum Gebäude.

Viel Erfolg!
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #26 am: 25 Oktober 2018, 12:03:32 »
Hallo,
hab die Kurve zu GA  noch nicht gekriegt. Bin nächste Woche in Urlaub und übernächsten Mittwoch verabredet. Danke für Eure Tips. Viertelstunde vorher ist bestimmt gut - nächster Anlauf 14.11.2018.
Ansonsten geht's mir tatsächlich bereits nach drei Wochen besser. Beschäftige mich nicht mehr zwanghaft jede freie Minute mit dem Spielen oder was ich alles beachten muss, um dauerhaft spielfrei zu werden.

Habe noch eine personifizierte Lottokarte und es bislang noch nicht geschafft, diese zu entsorgen. Hintertürchen offenhalten.....?

Dienstags gibt's Geld. (Hab noch was bis dahin) Trotzdem kam immer der Zwang und die Erleichterung, wenn der erste Zweier drin war - ich weiß auch, dass ich, wenn ich einen reinwerfe für die nächsten Stunden nicht stoppen kann. Der größte Druck ist immer dann da, wenn ich eigentlich weiterspielen will und keine Zeit oder kein Geld mehr habe. Das ist bei mir das schlechteste Gefühl überhaupt. "Eugen" ist dann angefüttert und unersättlich.  Das Gefühl kann ich vermeiden.

Viele Grüße

*

Offline taro

  • *****
  • 423
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #27 am: 25 Oktober 2018, 12:49:43 »
Moin Balduin,

schön das Du Dich gemeldet hast.
Füterungen gibt es nicht mehr, genieße ruhig den Kampf von Eugen.

Taro
#niemehrcdu
#artikel13

Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #28 am: 25 Oktober 2018, 13:18:30 »
Moin,
und schön, dass du dich meldest.
Zerstöre jetzt meine Lottokarte mit einem Locher :)
Viele Grüße

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.329
Re: Entschluss ist gefasst.
« Antwort #29 am: 25 Oktober 2018, 14:12:48 »
Hi Balduin!

Zitat
hab die Kurve zu GA  noch nicht gekriegt. Bin nächste Woche in Urlaub und übernächsten Mittwoch verabredet.

Hmm ... mein Kopfkino erzeugt mir da einen Film, der alles Andere wichtiger erscheinen lässt, als ein Besuch einer SHG.
Obwohl es natürlich verständlich wäre ... Ängste, Vorbehalte und vieles Weitere spielen da eine Rolle.
Prioritäten als Ausreden werden dann ganz schön angehoben - sich selbst - seine eigene Gesundheit - nimmt man dann weit weniger wichtig.

Balduin ... schaue bitte zu, dass Du nicht auch in dieses Muster verfällst.
Einen Urlaub kann man schlecht absagen, eine Verabredung kann man aber verschieben.
Da ich es aus meiner eigenen Erfahrung als sehr wichtig erachte die Meetings gerade in der Anfangszeit regelmäßig und konsequent zu besuchen, halte Dir in Deinem Kalender bitte künftig alle Mittwoch Abende für die Meetings frei.

Schön, dass Du bereits merkst, wie gut Dir der Abstand zum Spielen tut. Halte diesen Gedanke fest wie einen Schatz - die Verlockung naht ja bereits..

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums