Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Meine letzte Chance

  • 26 Antworten
  • 1659 Aufrufe
*

Offline Olli

  • *****
  • 2.302
Re: Meine letzte Chance
« Antwort #15 am: 02 November 2018, 12:59:47 »
Hi Letzte Chance!

Vielen Dank für Deine Ausführungen.

Ich sehe hier eigentlich viel Potential. Doch wir reden ja immer nur für den Moment.
Was heute weiss ist, das kann morgen schwarz sein.
Unsere Abstinenzentscheidungen setzen sich aus vielen Aspekten zusammen.

Einer davon ist Deine Frau. Gigantisch, wie sie Dich stützt.

Jetzt kommt das berühmte "Was wäre wenn?".
Wenn wir für uns sorgen möchten - langfristig und nachhaltig - dann ist es schon ein Muss sich solchen Fragen zu stellen.
Was also, wenn durch irgendeinen Umstand diese wichtige Stütze wegfällt?
Durch einen Krach ... weil sie alleine mit Freunden in Urlaub fährt ... ? (Nur mal rein spekulativ ...)
Dann musst Du Deine Abstinenzentscheidungen wieder in Dir suchen.
Dafür ist dann jedoch dank mangelnder Erfahrung nicht mehr genügend Zeit.

Du schreibst, dass Du anfangs bei der Caritas warst. Was hat denn nicht gepasst?
Und hast Du es angesprochen?
Das Wichtigste in einer Beratung und auch Therapie ist die gute Beziehung zwischen Klient und Therapeut.
Es kann ja sein, dass die "Chemie" mal nicht stimmt.
In solchen Fällen ist es unumgänglich, dass Du es benennst.
Dann kann Dein Ansprechpartner Dir Alternativen anbieten - z.B. einen Kollegen, der sich Deiner annimmt.

Vielleicht ist ja das direkte Zweiergespräch schon nicht Dein Ding. Dann gibt es die Möglichkeit sich eine SHG zu suchen.
Wenn das auch nichts ist ... vielleicht gibt es ja weitere Möglichkeiten?

Zu meiner Anfangszeit der Abstinenz wollte ich auch alles alleine machen. Die Basis meiner Abstinenzentscheidungen waren auch schon mal nicht von schlechten Eltern.
Dennoch glaube ich, dass ich die Abstinenz nicht aufrecht erhalten hätte, wenn ich nicht doch noch meine SHG besucht hätte.
Hier können wir viel über uns selbst anhand der Anderen lernen.
Es gab da echt fast jedes Mal Aha-Erlebnisse. Viele davon waren eigentlich banal - aber ich musste mich einfach mal mit den Themen auseinander setzen.

Solch ein Forum hier kann nur ein Anfang sein - aber nicht die Lösung. Das gibt das Medium selbst gar nicht her.
« Letzte Änderung: 02 November 2018, 13:02:21 von Olli »
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #16 am: 05 November 2018, 13:00:05 »
Hallo Fantic,Ilona und Oli!
Ich hatte euch ja am Anfang von diesem Thema von mir berichtet!Bei mir sieht es im Moment so aus das ich einen Anwalt der Kanzlei Lenne beauftragt habe sich um meinen Fall zu kümmern.Ich glaube auch fest daran das ich das richtige gemacht habe.Stand jetzt ist,das ich ca 20000 € zurück gebucht habe der letzten 8 Wochen!!!!ja ich weiß nicht schön.sehr schlimm!!Habe glaub ich auch fast alles gelesen hier was es zu lesen gibt.und das in einer Woche!ich muß sagen es gab viele Dialoge ob Chargeback gut ist oder nicht.manche nutzen es um wieder an Geld zu kommen um dann weiter zu machen wo sie aufgehört haben also in den kompletten Bankrott.Es gibt aber auch andere ca 99% die wenn fast garnichts mehr geht versuchen das Ruder umzureißen.So wie ich!Ich habe wirklich die letzten 13 Monate so viel scheiße gebaut mit diesem online Casino Mist!...ja 13 Monate haben gereicht da fing alles an.Hatte zuerst berichtet 2 Jahre!bis ich mal die Kontoauszüge kontrolliert habe......3 Wochen ist es fast her wo ich dann unkontrolliert die genannte Summe verspielt habe......meine Finanzen waren ausgeschöpft...Existenzgefährdend.....erst da habe ich gemerkt wie es um mich und meine Familie steht.als wenn man erstmal ein Schalter umlegen muß!ich war wirklich verzweifelt.hab das Geld auch wieder zur Verfügung.verschwende aber keinen Gedanken daran wieder zu spielen.erstmal weiß ich nicht wie es ausgesehen wird und zweitens ist es meine letzte Chance(wie mein Name).Der ein oder andere wird jetzt sagen hast du Dir Hilfe geholt.ja ich habe es anfangs versucht!caritas usw.die eigentliche Hilfe kam von meiner Frau und Freunden.im entefekt muß man es aber trotzdem wollen und kämpfen.Ich bin in einer lebenssituation die ich nie vorher hatte,es ging mir fast immer gut....naja stand der Dinge ist jetzt so das wir auf Antwort der Forderungsabwehr warten.brief wurde vom Anwalt vor ca 8 Tagen abgeschickt.paypal etliche E-Mails erhalten,das mein konto eingeschränkt ist,gestern das sie meine Bankverbindung gelöscht haben weil angeblich meine Bank gesagt hat das es das Konto nicht mehr gibt und sie keine weiteren Abbuchungen mehr machen(habe vor einer Woche eine Lastschriftsperre bei meiner Bank veranlasst gegen Paypal)mein Anwalt hatte auch in dem Schreiben erwähnt das das Lastschriftmandat entzogen wird.vielleicht deswegen und sie haben den Brief erhalten.habe erst zwei Anrufe erhalten von Paypal.bei dem einen hab ich gesagt ich kann das nicht bezahlen bei dem anderen hab ich drauf hingewiesen das sich ein Anwalt drum kümmert,das ein Brief ankommen wird und das sie mich nicht wieder anrufen sollen.naja mal gucken was wird.Bin trotzdem seit fast drei Wochen unter Strom,wegen dieser Ungewissheit.das macht ein kaputt.Und bitte keine Ansagen wie ist es mit Hilfe suchen oder ähnliches....deswegen bin ich ja hier.Ihr seid meine Hilfe und bisher ist mir kein Tag schwer gefallen.sonst hätte ich ja das viele Geld wieder verspielt.Ich werde euch auf den laufenden halten!Eure letzte Chance

Hallo Letzte Chance,

bitte halte uns unabhängig der Aussage mancher User hier, auf dem laufenden wie dein Weg weiter geht.

Ich bin wie ich ja bereits schrieb in der identischen Situation wie du, habe nun endgültig alles offen gelegt (innerhalb der Familie und Freunde) und versuche das was ich den letzten 11 Monaten verzockt habe, irgendwie zurückzubekommen (In Summe 21000 €) gewiss nicht um erneut zu spielen, sondern um meiner Familie ein "normales" Leben zu ermöglichen und um den Kredit zurückzuzahlen, den ich zum zocken genutzt habe bzw. um das verzockte Geld ausgleichen zu können, meine Frau hat auch die komplette Gewalt über mein Geld übernommen, was auch in Ordnung so ist, auch wenn ich weiß, dass ich nie wieder online oder sonstwo zocken werde (war ohnehin nie vorher in einer Spielhalle oder ähnliches).

Alles was es gibt, online einfach durch Kontrollverluste soviel Geld zu verzocken sollte verboten werden, man verliert die Realität und den Bezug zu Geld, es sind einfach nur noch zahlen, dass solche OC einfach Werbung machen können, obwohl es illegal ist, ist sowas von zum kotzen.

Naja ich habe insgesamt, nachdem ich mich mit einem Anwalt kurzgeschlossen habe, drei Schreiben aufgesetzt.
Eins an Paypal, eins an mein Kreditkarteninstitut und eins an meine Hausbank.

PayPal hat auf den Einschreiben Rückschein nur per Mail geantwortet, man prüfe mein Anliegen und würde sich dann wieder melden.

Mein Kreditkarteninstitut antwortete mir heute per Brief (darüber gingen ca 7200 €). Sie schrieben, dass es sich dabei um Kredikartenumsätze handele und nicht um klassische Lastschriften, somit besteht nicht wie bei Lastschriften die Möglichkeit des Wiederspruches, außerdem ist mein Vertragspartner, da meine Kreditkartennummer bei PayPal hinterlegt ist ohnehin PayPal und ich sollte meine Ansprüche dort gelten machen, dies ist ja ohnehin paralell passiert...

Bei meiner Hausbank sind es rund 14.000 € , da warte ich jetzt allerdings noch auf Antwort, aber ich fürchte, da es sich um die selbe Bank handelt, dass die Antwort ähnlich ausfallen könnte, auch diese Beträge sind letzendlich (meist) über PayPal an das online Casino gegangen, ich habe das Schreiben auch an meinen Anwalt weitergeleitet und dort nach weiteren Vorgehen gefragt, da mir das Kreditkartenunternehmen eine Frist bis zum 15.11. gesetzt hat wo ich belegen kann/soll, dass der Vertragspartner mit einer Rückbelastung einverstanden ist, nur dann würden Sie was unternehmen.

Dies einfach mal für dich/euch zur Info, vielleicht erging es hier jemanden ja ähnlich...
Auf Sinnfreie Kommentare bezüglich eines CB bitte ich zu verzichten, da mir eure Meinung über diese Moral geschichte egal ist, was ich von diesem ganzen Online Scheiß halte habe ich bereits geschrieben, ich finde dem ganzen sollte generell ein Riegel vorgeschoben werden, deswegen habe ich bezüglich eines CB Gewiss auch kein schlechtes Gewissen.

Danke für eure Antworten und jedem einzelnen alles gute.


Gruß Fanatic

*

nutella

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #17 am: 05 November 2018, 13:32:21 »
@fanatic

Mich würde trotzdem interessieren, was Du noch alles für Dich selbst unternimmst..?

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #18 am: 05 November 2018, 13:38:48 »
@fanatic

Mich würde trotzdem interessieren, was Du noch alles für Dich selbst unternimmst..?

Habe mich wie geschrieben, meine Familie und Freunden anvertraut, was ja sicher nicht selbstverständlich ist und habe mich über Hilfe bei der Caritas bereits erkundigt, wenn ich der Meinung sein sollte, dass es mit der Familie und Freunde alleine nicht ausreichen sollte (wovon ich Stand jetzt nicht ausgehe) werde ich mich umgehend auch woanders in Behandlung begeben, bzw Hilfe aufsuchen.

Gruß

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.302
Re: Meine letzte Chance
« Antwort #19 am: 05 November 2018, 15:50:01 »
Hi Fanatic!

Hörst Du mich seufzen?

# s e u f z #

Ist dir bewusst, dass sich in den Foren meistens diejenigen aufhalten, die solche Wenn - Dann - Sprüche bringen?
Ich verstehe das ... habe es ja auch schon gemacht ... und dann bin ich doch in die SHG gegangen.
Und es war gut so ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

nutella

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #20 am: 05 November 2018, 16:13:09 »
Mich würde es interessieren, wie lange ihr beide (fanatic und letzte Chance) schon spielt und wann euch beiden bewusst wurde dem Spiel nicht mehr los sagen zu können..?

Wann habt ihr das erste Mal die Kontrolle selbst verloren..?

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #21 am: 05 November 2018, 21:25:07 »
Mich würde es interessieren, wie lange ihr beide (fanatic und letzte Chance) schon spielt und wann euch beiden bewusst wurde dem Spiel nicht mehr los sagen zu können..?

Wann habt ihr das erste Mal die Kontrolle selbst verloren..?

Ich eben seit November 2017, mit eben "nur" drei Phasen des Kontrollverlustes und den Drang eben alles wieder reinholen zu müssen...
total bescheuert und es reicht auch schon...

*

nutella

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #22 am: 06 November 2018, 05:13:48 »
Hallo fanatic..

Verstehe ich das so richtig, dass Du erst seit letzten Jahr das Spiel für Dich entdeckt hast..?

Wie ist das mit Suchtdruck bei Dir, Verspürst Du ihn oft..?

Als ich vor mehr als 30 Jahren das erste Mal am Automaten stand, vergingen noch mindestens zwei Jahre bis diese mich richtig eingenommen hatten und es auch zu den ersten SH besuchen gekommen ist..

Wenn vorher das Spiel im Jahr eins, zweimal präsent war, war es viel.. Ein Grund war auch die Angst vor den SH, da ich nicht wusste was mich darin erwartet bzw was für Typen da rumschleichen..

Meine Einstellung änderte sich natürlich genau in dem Moment, als ich die Schwelle übertrat.. Es waren ja doch alles normale Menschen wie Du und ich.. Somit begann die Karriere im Reich der Spieler..

Wo hast Du das Spiel entdeckt..? Bei mir war es die damalige Kneipe meiner Mutter hunderte km weiter entfernt vom eigentlichen Wohnsitz..

Kann mich noch gut erinnern, wie sie teils Schlange vor dem einzigen Automaten standen um bloß auch mal sein Glück zu versuchen..

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #23 am: 26 Dezember 2018, 02:16:50 »
Hallo meine Freunde 🤗Und Frohe Weihnachten 🎄Ich wollte mal von mir berichten!Mein Chargeback vor 2 Monaten ist gelungen und ich konnte mir ca.20000 Euro wieder zurück holen.Das ganze hat ca.2 1/2 Wochen gedauert mit der Kanzlei Lenné denen ich sehr dankbar bin,auch ihr habt einen kleinen Anteil dazu beitragen.......Nein wirklich ich lese so wie die BILD fast täglich was der eine oder andere schreibt.Habe mich auch bewusst zurück gehalten nach meinen CB der ja auch von Erfolg gekrönt war.....Ich bin heute der Glücklichste Mann der Welt genieße mit meiner Familie die neu gewonnene Zeit.es wurde mir wirklich eine letzte Chance gegeben.....was mich hier ein wenig abgehalten hat zu schreiben ist der Druck von manchen Usern,das man sich sofort am besten einliefern läßt in Kliniken oder Therapieplätze aufsuchen soll!Natürlich kann es helfen,aber es geht auch anders und das sollte jeder akzeptieren.Ich habe ein Suchtverhalten von ca.11 Monaten kennen gelernt was mich aber fast meine Existenz und meine Ehe gekostet hat.Dieses schockerlebnis werde ich in meinem Leben nie vergessen.Deswegen sage ich euch,ich habe kein Verlangen mehr nach OC‘S,keinen Druck mehr wieder was zurück zu holen.bin einfach nur glücklich!....Ich habe mein Leben wieder zurück und werde es nie mehr missen wollen....es hat einfach Klick gemacht bei mir....ja mußte fast ganz unten angekommen und bin dafür heute umso dankbarer!Ich habe keine Hilfe von Selbsthilfegruppen,Therapeuten usw in Anspruch genommen....die Lust auf meine Familie,meine Freiheit und Freunde hat mir geholfen!......werde immer wieder hier gerne lesen und mich ganz doll bei euch bedanken!Eure Letzte Chance

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.302
Re: Meine letzte Chance
« Antwort #24 am: 26 Dezember 2018, 08:00:53 »
Hi Letzte Chance!

Auch Dir wünsche ich frohe Weihnachten! Vielen Dank!

Ach ... es freut mich Dein Feedback zu lesen ...

Schön, wie es bei Dir bis jetzt gelaufen ist.

Allerdings bin ich deswegen etwas irritiert:

Zitat
was mich hier ein wenig abgehalten hat zu schreiben ist der Druck von manchen Usern,das man sich sofort am besten einliefern läßt in Kliniken oder Therapieplätze aufsuchen soll!

Ja, es geht auch anders! Ja, es gibt eine riesige Menge Selbstaussteiger. ...
Zudem treffen diese User nicht Deine Entscheidungen!

Jetzt kommt aber auch schon das Aber: Deine Aussage ist überspitzt.
Denn diese User gibt es hier nicht.
Wir alle, die auch schon etwas länger spielfrei und in der Selbsthilfe tätig sind, wissen, weshalb wir anraten sich Hilfe zu suchen.
Hilfe in Form von SHGs und Beratungen bis hin zu Therapien.

Ich möchte Dir Deine Freude und Euphorie nicht nehmen - es ist ein wunderbarer Moment, den es auch zu genießen gilt.

Doch wir haben viel zu oft erlebt, dass dies auch zu Übermut und Unachtsamkeit führt. Was dann passiert, das kannst Du Dir denken.

Es gibt keine Garantieen auch mit einer SHG/Beratung/Therapie auf Dauer spielfrei zu bleiben - doch ganz ohne - wie stehen die Chancen da?

Ich war damals "nur" in einer SHG - doch ich möchte diese Zeit nicht missen. Sie war aufregend - sie war spannend - es war ein Erlebnis.
Nie hatte ich zuvor mehr über mich gelernt. Ich begann mein Verhalten zu verstehen und lernte an passender Stelle zu intervenieren.

Weisst Du - Deine Aussage ... sie spiegeln nur Deine Vorbehalte wieder - und Dein "es kann helfen" - klingt wie ein Lippenbekenntnis.

Wäre es nicht ein Abenteuer heraus zu finden, wieso Du so reagierst, wie Du es tust?
Hängt dies vielleicht auch mit Deinem Spielverhalten zusammen?

Nun, Du hast für heute Deine Entscheidung getroffen. Also lasse Dich auch durch mein Sinnieren nicht bedrängen. Es ist für Dich gerade gut so, wie es ist.

Und sollte einmal der Tag kommen, an dem Du eine andere Entscheidung treffen möchtest, dann stehen Dir die Tore der Suchthilfe weit offen.
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #25 am: 29 Dezember 2018, 13:21:11 »
Hallo LetzteChance. Ich habe dir eine PM geschrieben. Würde mich freuen wenn du antwortest. Vielen Dank für deine Informationen die du mit uns geteilt hast!
ist spielfrei

Re: Meine letzte Chance
« Antwort #26 am: 13 Februar 2019, 02:18:41 »
Hallo Liebe Leute!
Ich bin’s Eure letzte Chance.Wollte auch mal wieder was von mir hören lassen😊Habe fast immer hier mitgelesen und weiß über viele Themen Bescheid.Bin aber nicht so der große Schreiber aber ab und zu möchte ich doch weil mir das alles hier sehr geholfen hat und hilft.....ja wie siehts aus bei mir 🤔.....sehr gut 🤗in 3 Tagen bin ich 4 Monate Spielfrei.Meine Frau und ich sind glücklich und das Leben ist fast wieder wie vor dem Größten Mist im meinen Leben den ich je begangen hab.Wie doof konnte ich nur sein🤷🏼‍♂️All das viele Geld.Tja aber wie schnell man in eine Sucht gelangen kann hat man ja bei mir gesehen.so 14 Monate hab ich gebraucht für den totalcrash!Das wird auch mein Leben für immer Prägen und wahrscheinlich begleiten.Ich mußte wirklich ganz unten ankommen damit ich realisiere wie es um uns meine Familie steht.Was natürlich ich ihr eingebrockt habe.Um so schöner ist es wie es jetzt läuft.Man sieht die Kurve die die letzten 2 Jahre immer nach unten ging durch meine Sucht....und jetzt geht sie wieder steil nach oben.Vor allem die Lebensfreude ist da.Mein Gott hatte ich das vermisst,aber in den Bösen Monaten war das ja ähnlich,es wahr ein neues Gefühl des Glückes....am Ende war es nur noch eine Jagd nach dem verlorenen Geld 😔....im Endeffekt geht die Jagd bei fast allen hier weiter.Und ich sage ja, Jagd euren Verlorenen Geld hinterher.Diese Illegale Scheiße zerstört Familien,Freundschaften und kann sogar zum Tode führen!....Ich weiß wir sind auch schuldig weil wir es zu ließen aber fast alle wußten nicht das es illegal ist.Hab kein Bock mehr auf die diese Werbung und Bonusse die einen Manipulieren......Ich hatte ja im Oktober-November auch einen Chargeback der letzten acht Wochen erfolgreich gemacht (20000Euro über Paypal zurück geholt).wollte es eigentlich dabei belassen.Konnte mein Dispo ausgleichen und andere Sachen so das ich wirklich einen Neustart habe.Kanzlei Lenné fragte mich ob ich weiter machen möchte.Aber sagten mir das es halt nicht so einfach werden könnte bei KK. und ob ich Familie hätte?wegen der Kosten wenn es vor Gericht geht.Meine Frau und ich wollten nicht mehr.Wir hatten ja so eben alles ausgeglichen.also war es für uns zu Riskant!Danach habe ich erst mal geguckt was denn ich überhaupt verspielt habe die 14 Monate!Die letzten acht Wochen hab ich abgezogen!Und es kommt heraus das ich mir mindestens noch 28000 Euro von Paypal über Lastschriften zurück holen kann.KK habe ich dagegen gerechnet.ging ja ans gleiche Casino.Habe vor 2 1/2 Wochen wir holen dein Geld zurück dann beauftragt auch wenn es teuer ist.Aber wir können uns das nicht leisten wenn was schief läuft.Bin bei der Ing-Diba und das Schreiben was ja geschickt worden ist zu meiner Bank kommt ja Quasi von Lenné (Kanzlei).Die Bank hat eine Frist bis heute das Geld zurück zu Buchen.Bin gespannt!....werde auf jeden Fall wenn das Geld zurück gebucht wird mein Kreditkarte sperren.sicher ist sicher siehe Birgit.Obwohl mir Paypal ja vor Wochen Mails geschickt hat das mein Konto von meiner Bank gelöscht wurde aber nur weil sie nichts mehr abbuchen konnten(Dispolimit)meine Kk ist am Girokonto gekoppelt!...Desweitern habe ich eine Lastschriftsperre für Paypal errichtet.aber sicher ist sicher!.....Naja warten wir mal ab was kommt!werde Berichten🙂
Bleibt sauber
Euer Letzte Chance

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums