Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Wirholendeingeld.de

  • 1205 Antworten
  • 94300 Aufrufe
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1155 am: 16 Juli 2019, 22:19:08 »
Zitat
Bei jeder Einzahlung über Skrill steht auf der Buchung von der Bank an wenn das Geld gegangen ist un da steht immer das OC drauf.

Konkretisiere das bitte mal. Wurde das Geld einfach von deiner Bank auf Skrill überwiesen und danach ganz unabhängig von der Transaktion für Online-Casinos verwendet oder war das im Zusammenhang mit der Transaktion? Wenn du sagst, dass sogar der Name vom OC drauf steht dann schau lieber nochmal ob es nicht doch eine Lastschrift und keine Überweisung war. Das wäre ein essenzieller Unterschied!
Mehr Infos zum Chargeback findest du auch unter "www.charge-back.de" :)
Feedback und Kritik sind sehr erwünscht! Die Webseite steckt noch in ihren Anfängen ;)

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1156 am: 16 Juli 2019, 22:30:08 »
Das war immer in Verbindung mit der Transaktion. Das waren keine Einzahlung auf Skrill und dann konnte ich machen was ich will sondern über OC auf Skrill auf Überweisung Hausbank und das Geld war direkt auf dem OC Anbieter. Bei der Bank ist das als Überweisung hinterlegt

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1157 am: 16 Juli 2019, 23:04:35 »
Hm... ich kenne mich leider mit Skrill zu wenig aus. Ich würde mal bei deiner Bank einfach mal nachfragen :) Kostet nix und binnen wenigen Minuten bist du um einiges schlauer.

Falls jemand noch mehr weiß, wärs super wenn ihr hier helfen könntet!
Mehr Infos zum Chargeback findest du auch unter "www.charge-back.de" :)
Feedback und Kritik sind sehr erwünscht! Die Webseite steckt noch in ihren Anfängen ;)

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1158 am: 17 Juli 2019, 00:09:55 »
Das war immer in Verbindung mit der Transaktion. Das waren keine Einzahlung auf Skrill und dann konnte ich machen was ich will sondern über OC auf Skrill auf Überweisung Hausbank und das Geld war direkt auf dem OC Anbieter. Bei der Bank ist das als Überweisung hinterlegt

Ich denke Du hast Giropay in Verbindung mit Skrill One-Tap genutzt, wie es da aussieht weiß ich nicht, einen Anwalt fragen.

Ich gehe davon aus,dass Giropay die Kontodeckung prüft das Geld an Skrill weiterleitet und dann anschließend an das Casino schickt, also etwas verschleiert.

Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1159 am: 17 Juli 2019, 00:10:29 »
Das peinziep ist genauso wie sofort gmbh/klarna wenn man skrill nicht als eWallet nutzt.

Also wird das wohl auch schwierig werden. Über sofort steht bei mir auch alles auf dem Kontoauszug wohin das Geld ging etc. Also klar nachweisbar für Glücksspiel.

Meine Anwältin will jetzt versuchen das Geld über die Bank wieder zu bekommen. Ob das was wird weiß ich nicht und ob ich es mache weil ich auf einen Kostenvoranschlag von ihr warte. Ich werde wohl sammeln müssen um klagen zu können...
« Letzte Änderung: 17 Juli 2019, 00:12:01 von Bastian0307 »

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1160 am: 17 Juli 2019, 15:53:36 »
@ROFL1312
Nein das waren keine Giro Pay in Verbindung mit Skrill One-Tap. Es war Skrill direkt bei OC. Zahlung über Sofortüberweisung

*

Offline N90KS

  • *
  • 13
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1161 am: 18 Juli 2019, 17:36:54 »
Hallo, ich habe mich nun auch dazu entschlossen wirholendeingeld zu beauftragen.
Ich habe eine Mail bekommen in der ich dazu aufgefordert werde, die PayPal Buchungen seit 01.06.2018 aufzulisten.
Meine ersten Buchungen von meinem Bankkonto sind ab 06.08.18 bei einem Wettanbieter welchen ich vom 14.08 bis 21.08.18 genutzt habe.. dort habe ich einiges gewonnen.
Nach dem 21.08.18 ging es meistens mit hohen Verlusten aus, allerdings bei anderen Wettanbietern.

Also worauf ich hinaus will, ist es möglich wirholendeingeld mit Buchungen ab dem 22.08.18 zu beauftragen ? ansonsten würde ich 6000€ weniger einklagen wenn der o.g. Zeitraum vor dem 22.08 berücksichtigt werden muss.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1162 am: 18 Juli 2019, 23:50:52 »
Es gilt das Bereicherungsverbot. Demnach sind die versch. Zahlungsdienstleister (ZD) und Glücksspielanbieter zu trennen.
Also für GS-Anbieter 1 und PayPal, für GSA 2 und PayPal jeweils eine Rechnung.
Wenn du noch einen anderen ZD benutzt hast, genau das selbe für diesen.

Ich kann dir nur den Tipp geben, bevor du wirholendeingeld.de beauftragst nochmal zu gucken was du alles selbst erledigen kannst. Im Erfolgsfall sind fast 50% weg, das muss dir bewusst sein!

Das geht wie weiter oben im Thread erläutert wesentlich günstiger! (Normale Anwälte in diesem Rechtsgebiet kosten etwa 6-7%). Heißt du kannst noch einige tausend Euro sparen.

Hierbei kannst du auf mehrere bekannte Kanzleien zurückgreifen. Zum einen die hier im Forum verlinkte Kanzlei, Kanzlei Lenné und die Kanzlei Prime (von "frag-einen-anwalt.de").

Ich hoffe ich konnte dir helfen!
Liebe Grüße
Tobi
Mehr Infos zum Chargeback findest du auch unter "www.charge-back.de" :)
Feedback und Kritik sind sehr erwünscht! Die Webseite steckt noch in ihren Anfängen ;)

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.221
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1163 am: 19 Juli 2019, 00:18:34 »
Hallo zusammen,
hier geht es zu der Kanzlei, mit der der Fachverband Glücksspielsucht einen Vertrag hat. Die Erstberatung und evtl. ein erstes Schreiben gehen auf unsere Rechnung. Im Erfolgsfall freuen wir uns über eine Spende: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0
LG Ilona
« Letzte Änderung: 19 Juli 2019, 00:20:16 von Ilona »
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1164 am: 08 August 2019, 19:31:44 »
Servus Leute,

ich brauch mal eure Hilfe.

Das Inkasso fordert weiter Geld von mir.
Könnt ihr mir vlt ein gutes schreiben zukommen lassen das ich der Forderung widerspreche usw. . Wäre euch echt dankbar, wenn da jemand was gutes hätte.

Grüß
Nico

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1165 am: 19 August 2019, 16:49:19 »
Servus Leute,

habe heute diese Antwort vom Inkasso von PayPal bekommen.
Habt Ihr da eine Idee was ich darauf schreiben kann/soll.

in Bezug auf Ihre PayPal Forderung möchten wir Sie ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass PayPal keinen Einfluss auf den Zahlungsfluss der Kunden hat. Indem Sie eine Zahlung mit PayPal gesendet haben, erteilten Sie PayPal damit einen Zahlungsauftrag. Für die Ausführung von Zahlungsaufträgen gilt nach Maßgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von PayPal eine Frist von einem Geschäftstag als vereinbart. Innerhalb dieser Frist wird PayPal einen über das Zahlungskonto erteilten Zahlungsauftrag ausführen, indem PayPal den angewiesenen Betrag dem Empfänger gutschreibt.
PayPal ist ein unabhängiger Auftragnehmer. Das bedeutet: PayPal hat keine Kontrolle über Waren oder Dienstleistungen, die mit PayPal bezahlt werden und übernimmt dafür auch keine Haftung. Unsere Auftraggeberin ist nicht dafür verantwortlich, dass der Geschäftsvorgang zwischen Käufer und Verkäufer erfolgreich abgeschlossen wird.
Entgegen Ihrer unzutreffenden Ausführungen steht PayPal ein wirksamer Aufwendungsersatzanspruch Ihnen gegenüber zu: Hinsichtlich Zahlungen im Zusammenhang mit Glücksspielangeboten hat das Landgericht München I mit Urteil vom 28. Februar 2018 rechtskräftig festgestellt, dass es nicht Aufgabe des Zahlungsdienstleisters ist, die Legalität etwaiger Zahlungen zu überprüfen. Dies obliegt vielmehr der zuständigen Glücksspielaufsicht. Ob der Glücksspielanbieter seinerseits gegen den Spieler einen wirksamen Zahlungsanspruch hat, ist für den Zahlungsanspruch des Zahlungsdienstleisters unerheblich (LG München I, Urteil vom 28.02.2018, Az. 27 O 11716/17, Abschnitte B. I. 3. und 5.). Die vorgenannte Rechtsprechung hat das Oberlandesgericht München mit Entscheidung vom 4. März 2019 (19 U 793/18) bestätigt.
Davon abgesehen liegen die Voraussetzungen der Mitwirkung an Zahlungen in Zusammenhang mit unerlaubtem Glücksspiel gemäß § 4 Abs. 1 S. 2 GlüStV ohnehin nicht vor. PayPal hat keine Kenntnis davon, wo sich der Spieler zum Zeitpunkt der Spielteilnahme aufhält. Folglich besteht für PayPal keine Möglichkeit und auch keine Pflicht, die Illegalität des Spielvorgangs zu überprüfen.
Wir fordern Sie daher nochmals nachdrücklich dazu auf, den negativen Saldo des PayPal-Kontos unverzüglich auszugleichen und damit PayPals Zahlungsanspruch aus §§ 675 c Abs. 1, 670 BGB in Verbindung mit Ziffer 5.3 sowie Ziffer 4.6. der Nutzungsbedingungen unseres Mandanten zu erfüllen.
Die entsprechenden Inkassobemühungen unsererseits werden bis zur vollständigen Erfüllung des Zahlungsanspruchs fortgesetzt. Die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte gegenüber Ihrer Person, inklusive der gerichtlichen Geltendmachung unseres Anspruchs, behalten wir uns vor.

Wenn jemand was weiß oder eine Idee hat würde ich mich freuen von euch zu hören.

LG Nico

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1166 am: 19 August 2019, 17:01:27 »
Immer das gleiche Bla Bla Bla von PayPal.

Dass sie Verträge mit den Kasinos kündigen aufgrund von Glücksspiel erwähnen die nicht.
Kein Support via P. N.
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder, und sind keine Aussagen mit rechtlicher Verbindlichkeit.
Eine genaue Einschätzung kann nur ein Rechtsanwalt geben.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1167 am: 02 September 2019, 09:37:22 »
Guten Morgen Liebe Community,

Bin recht Neu hier und habe mich mal komplett durch gelesen. Wahnsinn!

Gibt es den bei jemanden Neuigkeiten, bezüglich KK Zahlungen oder Klarna/Sofort?
Stehen Gerichtsverhandlungen demnächst mal an, damit wir endlich Klarheit haben?

Ich habe jetzt zum 2 Mal beim Anwalt unverbindlich per Mail angefragt, wie der Stand der Dinge ist, mir wurde jetzt zum 2 mal gesagt, ich solle mich nochmal in 6 Wochen melden und Nachfragen:(

Danke vorab für eure Antworten und wünsche alles viel Kraft und ein guten Start in die Woche!

Lg

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1168 am: 02 September 2019, 10:31:37 »
Moin,

also wenn dir der Anwalt das so sagt, werden wir bestimmt nichts anderes sagen.
Die wissen ziemlich genau was sie tun ;-)

Also abwarten und Tee trinken.

Re: Wirholendeingeld.de
« Antwort #1169 am: 02 September 2019, 10:36:52 »
HI jayjay,

alles klar machen wir so:)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums